Seite 1 von 1

Bremsleitung von Melvin

BeitragVerfasst: 2. Juni 2022 13:00
von Klaus P.
Leitung wechseln !

Zum Bild:

Links lose drehbare Verschraubung mit Planfläche am Druckstück.
Rechts fester Nippel mit Schneidkante.

IM Ersatzsattel kann ich nicht genau feststellen ob die Dichtfläche plan ist, eher nicht.
Der Nippel (fester) mit der Schneidkante ist kürzer und der 6-kant liegt nicht auf.

Den würde ich gerne in den Sattel schrauben.

Ist das i. O. ?

(Die Bremsanlage an der MZ ist noch verbaut und tut,
kann ich also nicht vergleichen)

In dem Zusammenhang noch eine Frage,
Louis hat SILIKON DOT 5 Bremsöl im Programm,
seit wann und für welche Motos ist das zugelassen
oder Bedingung ??

Gruß Klaus

Re: Bremsleitung von Melvin

BeitragVerfasst: 2. Juni 2022 14:25
von DWK
Ich hab bei mir das feste Ende in der Bremspumpe und das lose im Sattel. Doppelnippel im Sattel habe ich weggelassen.

Re: Bremsleitung von Melvin

BeitragVerfasst: 2. Juni 2022 20:18
von Der Sterni
Klaus P. hat geschrieben:In dem Zusammenhang noch eine Frage,
Louis hat SILIKON DOT 5 Bremsöl im Programm,
seit wann und für welche Motos ist das zugelassen
oder Bedingung ??


Ganz einfache Antwort: Ist nicht zugelassen und wird sie bei MZ auch nie.

PS:
1. Das Zeug heißt Bremsflüssigkeit, da sie mit Öl 0,0% zu tun hat.
2. Bitte zwischen DOT 5.0 und DOT 5.1 unterscheiden.
Letztere ist eine Weiterentwicklung der DOT 4, basiert nicht auf Silikon und wird Zulassungsrechtlich wie die DOT 4 gesehen.

Re: Bremsleitung von Melvin

BeitragVerfasst: 2. Juni 2022 20:29
von Mainzer
DWK hat geschrieben:Ich hab bei mir das feste Ende in der Bremspumpe und das lose im Sattel. Doppelnippel im Sattel habe ich weggelassen.

Genau so hatte ich genau diese Leitung damals in der ETZ auch drin.
DOT 5 tät ich sein lassen, das verträgt sich nicht mit DOT 3, 4 oder 5.1

Re: Bremsleitung von Melvin

BeitragVerfasst: 2. Juni 2022 23:35
von der garst
Dot 5 kann man nehmen sofern die Anlage komplett zerlegt und gereinigt wurde und am besten alle Dichtungen erneuert sind.
Das braucht man dann auch nicht mehr wechseln.
Weitere Vor- und Nachteile sind mir nicht bekannt.
Allerdings verträgt es sich nicht mit allen Dichtungen.
Im Zweifel legt man diese vorher mal eine paar Tage in dot 5 ein und schaut was passiert.
Allerdings ist Dot 5 auch schweineteuer.

Re: Bremsleitung von Melvin

BeitragVerfasst: 3. Juni 2022 05:11
von Der Sterni
DOT 5.0 nimmt kein Wasser auf.
Das ist Fluch und Segen zugleich ;]

Re: Bremsleitung von Melvin

BeitragVerfasst: 3. Juni 2022 07:02
von Jogi250
Auch wenn es schon 1000 Mal geschrieben wurde: Ich möchte auch noch einmal davor warnen, DOT5 mit irgendetwas anderem zu mischen.
Ich hatte schon eine ältere Harley in den Fingern (Werksseitig DOT5), bei welcher ein selbsternannter Profischrauber einfach mal normale Bremsflüssigkeit nachgefüllt hat. In der gesamten Bremsanlage hatte sich sämtliche Flüssigkeit zu Gelee verwandelt. Das sah aus wie lila Götterspeise. Ich habe Tage mit zerlegen und reinigen zugebracht. (Faszinierend war lediglich, dass der Eisenhaufen mit dem Gelee tatsächlich noch gebremst hat.)

Übrigens sehe ich auch keine Vorteile in DOT5. Es nimmt kein Wasser auf. Deswegen kann auf Dauer aber trotzdem irgendwo Feuchtigkeit ins System gelangen. Also ist auch hier ein regelmäßiger Wechsel angesagt.

Re: Bremsleitung von Melvin

BeitragVerfasst: 3. Juni 2022 07:47
von ETZeStefan
DWK hat geschrieben:Ich hab bei mir das feste Ende in der Bremspumpe und das lose im Sattel. Doppelnippel im Sattel habe ich weggelassen.


Hab ich auch so und es funktioniert bestens👍🏻

Re: Bremsleitung von Melvin

BeitragVerfasst: 3. Juni 2022 09:38
von Klaus P.
NUR @ Alex,

wenns für dich von Interesse ist,
habe ich seit mehr als 10 Jahren drin.
Vor Allem im SW nicht alle paar Monate alles gängig machen angesagt.

Gruß Klaus

@ Alle,
ich frug wo das zugelassen ist, Louis hat das doch nicht als Platzhalter im Angebot.

Re: Bremsleitung von Melvin

BeitragVerfasst: 3. Juni 2022 09:48
von DWK
Mir ist nur bekannt, daß DOT5 bei Harley Davidson zugelassen und verwendet wird.

Re: Bremsleitung von Melvin

BeitragVerfasst: 3. Juni 2022 10:17
von Der Sterni
Da ists dann aber auch Bestandteil der Fahrzeug-ABE.

Louis hat auch Artikel im Bestand die nicht der STVZO entsprechen.
Nur weils bei denen im Regal steht heißts nicht, dass es auch zugelassen ist.

Re: Bremsleitung von Melvin

BeitragVerfasst: 19. Juni 2022 21:50
von 26kanal
Ist zwar schon ein paar Tage her, vielleicht hilft es Dir noch...
@Klaus
Wenn man so'ne Leitung bei Melvin kauft, ist leider nix dabei beschrieben. Ich hatte vor fast einem Jahr eine sehr aehnliche Frage zur Melvin-Stahlflex. Auch wenn mancher hier das anders verbaut hat, und ich selbst wegen meiner Zubehoer-Handbremspumpe noch mal einen anderen Schlauch verwendet habe, siehe meine Beitraege vom 22.08. und auch 24.08.2021. So soll es wohl verbaut werden bei original Bremspumpe und -sattel.

Gruss
Volker

Re: Bremsleitung von Melvin

BeitragVerfasst: 20. Juni 2022 11:13
von Klaus P.
Danke,
habe ich mir angeschaut.

Der Melvin Bremsschlauch ist lang genug um auf den Doppelnippel (bei normalem Lenker) zu verzichten.
Der Doppelnippel diente m.M.n. um den Drall nach der Instalation zu beseitigen.
Darum möchte ich das (unten) so beibehalten.

In der Zange ist m.M.n. eine Dichtkante (Schneidkante) eingearbeitet,
habe ich von früher in Erinnerung.
Die Leitungen habe ich immer ohne Doppelnippel montieren können.
Bin gespannt was zum Vorschein kommt, wenn ich die wechseln werde,
werde berichten.

Gruß Klaus