MZ 35er Telegabel Kolbenringe einfädeln

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

MZ 35er Telegabel Kolbenringe einfädeln

Beitragvon dscheto » 21. Januar 2023 23:48

Mein Sohn hat seit 2 Jahren eine TS 250/1 NVA, der TÜV stand an und Papa musste ran. Also die unten, das ist nicht meine, ich mach nur Probefahrten …

Nun habe ich (neben der Elektrik und Versager) auch die Telegabel gemacht und wollte euch ein Hilfsmittel zum Einfädeln der Dämpferringe vorstellen (BMW hat für den Zweck ein konisches Spezialwerkzeug, leider hilft das hier nicht). In der Suchfunktion habe ich nix gefunden, nur Auslassungen über Kolbenringe, die habe ich frisch von GüSi :)
Einbau von unten, Drossel und Scheiben natürlich raus.
Man nehme von einem Briefkartonversandumschlag mit Zahlencode einen Streifen, schneide ihn 45 x 94 mm breit zu, dass ca. 1,5 cm nach außen überstehen. Dann passt man ihn innen so ein, dass er ohne zu überlappen und mit minimaler Fuge reinpasst. Die Seiten müssen parallel sein, da hilft der Zahlencode als Orientierung für den Längenzuschnitt, schräge geht auch, lässt sich aber schwerer anpassen. Dann rausnehmen, 1x außen und innen nur solange mit Tape umkleben (Dicke anpassen und innen probieren), bis der Anschlag im Standrohr kaum noch fühlbar ist. Die Stoßkanten sollten nur 1x umklebt werden, sonst stimmt der Durchmesser nicht mehr. Das Tape sollte sehr glatt sein, Falten vermeiden! Wenn alles passt, wird der aus dem Standrohr vorstehende Schlitz des Streifens mit Tape locker verschlossen (Konusbildung), die Gleitfläche dünn mit Vaseline eingestrichen, der Kolbenring zusammengedrückt und mit, hinten an der Kolbenstange, kreisenden Bewegungen in das Standrohr eingeführt. Das geht dann federleicht, spürt man großen Widerstand, ist der Absatz noch zu groß.
Dann montiert man die Scheiben, Feder und Drossel. Ich habe den Dämpfer dabei voll eingeschoben und ihn mit einer Stange, die dann innen griff, nach außen unten geschoben. Alles im ausgebauten Zustand. Ich rate auch dringend, alles auszubauen und zu inspizieren. Hier war ein Kolbenring vom Vorbesitzer oder sonstwem unter Gewalt defekt eingeführt, der Seegering nicht fest und dessen Scheibe dadurch etwas schräg im Standrohr. Hätte ich die Drossel nicht ausgebaut, hätte ich das Letztere gar nicht gesehen, die Telegabel bockte nicht.
Wenn es etwas wärmer wird bau ich alles zusammen und dann sehen wir wie sie federt!
@ Moderator, die Bilder habe ich stark verkleinert, sind aber trotzdem riesig?
Grüße dscheto
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Jawa 555 Pionyr, Simson Star, MZ ES 150 /66, MZ TS 250/1A /77, BMW R60/7 /79, Simson KR51 K
dscheto

 
Beiträge: 18
Themen: 3
Registriert: 21. Januar 2023 19:40
Alter: 60

Re: MZ 35er Telegabel Kolbenringe einfädeln

Beitragvon rene1982 » 22. Januar 2023 10:29

Tolles System hast du da entwickelt. Ich führe die Stützrohre immer von oben ein, da hatte ich noch nie Probleme :wink:
Grüße,
Rene

Bitte sendet mir alle Infos die ihr für die kleine ETZyklopädie beitragen wollt.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj.1978
MZ ETZ 125 Bj.1986
MZ ETZ 150 Bj.1986
MZ ETZ 150 Bj.1988
ehemalige: MZ GE 250 Bj.1989 (200)
rene1982

Benutzeravatar
 
Beiträge: 215
Themen: 16
Bilder: 56
Registriert: 11. August 2011 08:05
Wohnort: Neukirchen/Erzgeb.
Alter: 40

Re: MZ 35er Telegabel Kolbenringe einfädeln

Beitragvon dscheto » 22. Januar 2023 13:22

Ohne Hilfsmittel? Ich hatte es auch so probiert, bin wahnsinnig geworden, ohne die kreisenden Bewegungen ließ sich der Kolbenring nicht zusammendrücken. Die lange Stange, die ja dann schon innen ist, verhinderte dies, auch wenn ich hinten einen Dorn einsteckte. Und wie gesagt, die Drossel und den Seegeringsitz würde ich immer kontrollieren.

Fuhrpark: Jawa 555 Pionyr, Simson Star, MZ ES 150 /66, MZ TS 250/1A /77, BMW R60/7 /79, Simson KR51 K
dscheto

 
Beiträge: 18
Themen: 3
Registriert: 21. Januar 2023 19:40
Alter: 60

Re: MZ 35er Telegabel Kolbenringe einfädeln

Beitragvon rene1982 » 22. Januar 2023 14:14

Ja, ohne Hilfsmittel, ausser ein wenig Öl. Die Teile unten im Standrohr setze ich vorher schon ein.
Grüße,
Rene

Bitte sendet mir alle Infos die ihr für die kleine ETZyklopädie beitragen wollt.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj.1978
MZ ETZ 125 Bj.1986
MZ ETZ 150 Bj.1986
MZ ETZ 150 Bj.1988
ehemalige: MZ GE 250 Bj.1989 (200)
rene1982

Benutzeravatar
 
Beiträge: 215
Themen: 16
Bilder: 56
Registriert: 11. August 2011 08:05
Wohnort: Neukirchen/Erzgeb.
Alter: 40


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 5 Gäste