Simson Star 4-2/1 geht aus/Kondensator(Gelöst)

Autos, Eisenbahnen, Busse, Pendeluhren ... halt alles was alt & schön ist.

Moderator: Moderatoren

Simson Star 4-2/1 geht aus/Kondensator(Gelöst)

Beitragvon Hafenpapst » 22. Juni 2017 16:30

Moin in die Runde,
Ich habe eine Star( 6V Unterbrechen/Zündspule innenliegend) für meine Freundin gekauft. Von 74. Stand die letzten 14 Jahre bei dem Herren im Schuppen. Ich habe den Motor nicht geöffnet. Vergaser N1-6, Benzinhahn, alle Züge, Zündkerze/ Stecker ,Bremsbacken, Reifen und Leuchtmittel neu. Alles andere kontrolliert. Gereinigt..z.B. Tank . Neue Dichtungen beim Zusammenbau selbstverständlich auch.

Das Problem das ich habe ist nun, dass beim Bremsen und das damit verbundene aufleuchten der Bremsleuchte die Zündung aussetzt und ausgeht. Ich habe dann erstmal alle Kontakte blank geschmirgelt und mit Kontaktsprey bearbeitet. Zusätzlich habe ich ein Masse Kabel vom Motor zum Massesammelpunkt am Laderegler gelegt.
Sie springt warm wie kalt super an und fährt auch super wenn sie warm ist. Naja .. zumindestens bis ich die Fussbremsebetätige. Ich verstehe nicht ganz wie das Rücklicht im System die Zündspule beeinflusst.
Es funktioniert sonst die gesamte Elektronik. Wenn Ihr Ideen habt würde mich freuen. Bilder Stelle ich später Mal noch rein von dem Baby.

Later :-*
Zuletzt geändert von Hafenpapst am 26. Juni 2017 20:30, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Dennis

Monasteria Moped Mispoke

Fuhrpark: ES 150 Bj.67,63, /1 Bj.71,TS 150 Bj. 81,85. , KTM Ponny 1 von 1962, IWL Troll von 1964 fast fertig..
Hafenpapst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 393
Artikel: 1
Themen: 60
Bilder: 47
Registriert: 7. Mai 2009 12:17
Wohnort: Leipzig
Alter: 36
Skype: jayjoejack

Re: Simson Star 4-2/1 geht aus wenn das Bremslicht leuchtet

Beitragvon derJörn » 22. Juni 2017 16:36

Schau mal b die Verkabelung richtig ist...der sollte ja 3spulen in der lima haben...
Zündung, Lichtspule und Lade/Stoplichtspule... Nicht das diese durchgebrannt ist und das stopplicht zur überbrückung mit aif die zündungsspule geklemmt wurde...

Oder irgendwo anders ne brück, zb auch massebrücke besteht
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 102

Bild

Fuhrpark: -ETZ 250 EZ 03/84
-ES 150/1 Bj ??/72 ehemalige ABVer Mashiene aus DD
-RT 125/2 Bj 11/58
-RT 125/ 3oder4 ?
-Es 250/2
-Es 175/1 Bj 62
-TS 250/1A (Grenzregiment 4) Bj 78
Vielleicht bald ne ES 300
derJörn

 
Beiträge: 517
Bilder: 2
Registriert: 30. Dezember 2007 18:23
Wohnort: Hoyerswerda
Alter: 33

Re: Simson Star 4-2/1 geht aus wenn das Bremslicht leuchtet

Beitragvon UlliD » 22. Juni 2017 16:41

Hm, könnte vielleicht an der Ladedrossel liegen : http://www.a-k-f.de/moser/kr51-1.pdf Hast du mal geprüft ob der Accu geladen Wird :?:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7323
Themen: 55
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 63
Skype: ulli-aus-forst

Re: Simson Star 4-2/1 geht aus wenn das Bremslicht leuchtet

Beitragvon Nordlicht » 22. Juni 2017 17:41

das Bremslicht ist so geschaltet.das bei Betätigung das Rücklicht auisgeht...also die Masse der 5W Rücklichtbirne über die 21W der Stoplichtbirne kommt...
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11751
Themen: 92
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 62
Skype: Simsonemme

Re: Simson Star 4-2/1 geht aus wenn das Bremslicht leuchtet

Beitragvon Hafenpapst » 22. Juni 2017 22:04

Ja genau. Rücklicht geht aus wie es soll und schaltet auf Bremslicht. Habe gerade leider keine voltmeter zur Hand da das meiste Werkzeug noch in Münster liegt. Sobald die Bremsleuchte leuchtet wird die Batterie aber so weit ich weiß nicht mehr geladen. Das ist ganz normal. Ob aber sonst die Batterie lädt prüfe ich morgen. Muss mir jetzt so'n Ding kaufen, geht nicht anders. Die Grundplatte ist richtig verkabelt. Die Schrauben an der Lima sahen auch noch sehr jungfräulich aus. Da hat sich noch kein Teeny ausprobiert. Ich mache morgen mal ein paar schnelle Bilder und mein Problem zu illustrieren. Ein kleines Video kann auch nicht Schaden. Danke aber ersrmal, ich werde messen.

Gruß Dennis

-- Hinzugefügt: 23. Juni 2017 16:40 --

So, Multimeter in meinem Besitz. Spannung der Batterie liegt ausgeschaltet bei 6,21V . Eingeschaltet ohne Motorlauf bei 6,19V. Motor im Standgas bei 6,25V. Mit Licht an bleibt es bei 6,21V. Wenn ich jetzt etwas hochdrehe im Stand geht es auch nur leicht wieder hoch. Mehr als 6,4V habe ich nicht ablesen können. Ich habe nochmal alles geprüft und an der Sicherung alles nach dem Moser-Plan verkabelt. Die Rücklicht Drossel hat Durchgang. Was die Ladespule angeht bin ich etwas verwirrt. Die sollte doch eigentlich in Richtung 51➡63 schließen wegen der Diode. Entweder bin ich zu Blöd zum messen oder das Teil ist defekt. Mein Multimeter hat zum Durchgang prüfen auch eine Diode zwischengeschaltet aber das Ding piepst in beide Richtungen..mh. nach Polierarbeiten der Kontakte und wechseln einiger Kabel Schuhe hat das Bremsen auch funktioniert.. mit Licht Wechsel Bremse/Rücklicht. Mal schauen ob es dabei bleibt. Irgendwie bin ich skeptisch. Werde mir aber vorsichtshalber eine andere Ladeanlage besorgen bevor meine Batterie kaputt geht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Dennis

Monasteria Moped Mispoke

Fuhrpark: ES 150 Bj.67,63, /1 Bj.71,TS 150 Bj. 81,85. , KTM Ponny 1 von 1962, IWL Troll von 1964 fast fertig..
Hafenpapst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 393
Artikel: 1
Themen: 60
Bilder: 47
Registriert: 7. Mai 2009 12:17
Wohnort: Leipzig
Alter: 36
Skype: jayjoejack

Re: Simson Star 4-2/1 geht aus wenn das Bremslicht leuchtet

Beitragvon Hafenpapst » 26. Juni 2017 20:08

Dann noch einmal ich. Möchte das Thema nicht wie viele Freds ohne Ergebnis stehen lassen für den Fall, dass jemand ähnliche Probleme hat und beim googlen hier rauf stößt.

Ich habe mir die Zündung genau angeschaut, weil das polieren der Kontakte zu keinem Ergebnis führte. Ich habe bemerkt das im laufenden Zustand es einen regen Funkenregen am Unterbrecher gab. Da lag es nahe einen neuen Kondensator einzubauen. Da ich jedoch von den ganzen Problemen rund um das Thema Kondensatoren weiß, bin ich im Simson Forum auf eine Alternative gestoßen, welche ich mir dann mal eben schnell zusammen gebastelt habe.

Benötigte Teile:
- ein kleines Modulgehäuse
- 2 Kabelbinder
- 3 x 50cm/ 1,5mm2 Kabelleitung
- Polyesterharz/Härter ca. 15g
- Folienkondensator MKP10 0,22uF 630V/DC
- Lötkolben und Zin
- 2 Ringkabelschuhe und einen Steckkabelschuh mit zusätzlichem Steckanschluss

Zwei Kabel an einen Pin des Kondensators für die Erdung am Motor und am Rahmenstirnrohr angelötet und an den anderen Pin ein weiteres für die Verbindung zum Anschluss "2" am Zündlichtschalter. Anschließend habe ich das Harz angemischt und diese zusammen mit dem Kondensator und den Kabeln in die größere Hälfte des Gehäusemoduls gegossen, um diesen vor Witterungseinflüssen zu schützen. Aushärten lassen und in den Deckel des Gehäuses Aussparungen feilen für die Kabelbinder. Trocknen lassen -> Klappe zu. An die Massekabel habe ich jeweils eine Ringkabelschuh gecrimt und an das Kabel für den Zündlichtschalter den Steckkabelschuh mit Steckanschluss, um das Kabel aus der Lichtmaschine(Braun/Weiß) zusammen am Zündlichtschalter anzuschließen.
An der Unterbrecherzündung habe ich den Kondensator entfernt und die beiden brauen/weißen Kabel auf der Rückseite der Lima zusammengelötet und mit Schrumpfschläuchen(Plural!) gegen Masse isoliert.
Nach dem einbau der Lima noch einmal den Unterbrecher überprüft und eingestellt und Fertig. Das Massekabel am Motor habe ich direkt an einer Befestigungsschraube der Grundplatte geerdet.

An der Zündkerze habe ich jetzt einen wundervollen Funken und am Unterbrecher ist nichts mehr von Funkenflug zu sehen. Nach einer ausgedehnten Probefahrt von ca einer Stunden durch Leipzig habe ich höchstens meine Nachbarn geärgert. Läuft super. Die entstehenden Widerstände durch die Kabel und die Distanz zum Unterbrecher scheinen das System nicht zu stören.

Jetzt kann ich auf jeden Fall bremsen und Lichtanschalten soviel ich will und nach dem der Motor warm ist geht er mir nicht mehr aus oder fängt an zu stottern.

Beten Gruß Dennis
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Hafenpapst am 26. Juni 2017 20:17, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Dennis

Monasteria Moped Mispoke

Fuhrpark: ES 150 Bj.67,63, /1 Bj.71,TS 150 Bj. 81,85. , KTM Ponny 1 von 1962, IWL Troll von 1964 fast fertig..
Hafenpapst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 393
Artikel: 1
Themen: 60
Bilder: 47
Registriert: 7. Mai 2009 12:17
Wohnort: Leipzig
Alter: 36
Skype: jayjoejack

Re: Simson Star 4-2/1 geht aus wenn das Bremslicht leuchtet

Beitragvon Dragonbeast » 26. Juni 2017 20:12

Scheint ja echt ne richtig gute Lösung zu sein!?
Top!!!

Fuhrpark: Simson SR-2 Bj:58
Simson Spatz Bj:64
Simson Star Bj:1970
Simson Habicht Bj:74
Simson Sperber Bj:70
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:74
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:77
Simson Schwalbe KR 51/2Bj:80 S70 4-Kanal Motor noch im Aufbau
Simson Schwalbe KR 51/2 L Bj:83 Original
Simson 2 x S51 mit S70 Motor
Simson SR-50 Roller
ES 175/2 DeLuxe Bj:69
ES 250/2 DeLuxe Bj:
ETZ 250 Bj:83 Alltagsmaschine NVA-Optik
ETZ 251 Bj:89
ETZ 251 Bj:90
ETS 250 Bj:71
Kawasaki ZX10-R Bj:2005
Dragonbeast

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1097
Themen: 31
Registriert: 28. Juni 2008 16:56
Wohnort: OPR
Alter: 38

Re: Simson Star 4-2/1 geht aus/Kondensator(Gelöst)

Beitragvon Christof » 28. Juni 2017 17:35

Ich habe das zu meiner aktiven Mopedzeit so ähnlich gemacht. Da sich der Kondensator in der Grundplatte immer nur mit viel Aufwand schadfrei wechseln ließ.

Ich habe damals den Kondensator ebenfalls in die Lampe gepackt und mit einer Schelle, wie sie bei MZ verwendet wird, befestigt. Zur Sicherheit habe ich nochmals an die Schraube der Schelle eine Masseleitung aufgelegt. Die Kabel in der Lima habe ich auch verlötet.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8648
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36


Zurück zu Andere Oldie-Interessen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste