M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Autos, Eisenbahnen, Busse, Pendeluhren ... halt alles was alt & schön ist.

Moderator: Moderatoren

M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Ysengrin » 2. Dezember 2018 11:15

An meiner Bügelsäge hat ein Gewinde aufgegeben. M16. Die Steigung kann ich leider nicht messen, aber es ist größer als bei einer M10-Schraube, also kein Feingewinde, oder?

Ich möchte mir ungern für 50 Euro einen Reparatursatz kaufen, den ich nie wieder brauche. Außerdem habe ich sowas noch nie gemacht und möchte es nicht noch mehr verhunzen. :oops:

Gibt es hier jemanden, der sowas reparieren kann? (Und bei der Gelegenheit vielleicht das zweite, noch intakte Gewinde nachschneiden oder auch dort eine Reparaturhülse einsetzen?)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2778
Themen: 285
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 38

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon AHO » 2. Dezember 2018 11:38

Ysengrin hat geschrieben:.... Die Steigung kann ich leider nicht messen, aber es ist größer als bei einer M10-Schraube, also kein Feingewinde, oder?...


Passende Einsätze habe ich leider nicht.
Aber - warum kannst Du die Steigung nicht messen? Nimm die dazu gehörige Schraube, miss mit dem Messschieber (hast Du ja lt. Bild :wink: ) über 10 Gewindegänge, teile durch 10, voila, Du hast die Steigung mit ausreichender Genauigkeit.

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 797
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Christof » 2. Dezember 2018 11:50

Nachschneiden mit M18x1,5 und eine größere Schraube sind keine Optionen?

Die Steigung musst du aber vorher wissen. Die Methode von Adreas ist da sehr pratikabel.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8654
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon trabimotorrad » 2. Dezember 2018 11:55

...oder das Teil UND DIE SCHRAUBE mir herschicken, ich repariere Dir das gerne :ja:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100,1X BMW R1100RT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 14353
Artikel: 1
Themen: 114
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 58

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Klaus P. » 2. Dezember 2018 12:05

trabimotorrad hat geschrieben:...oder das Teil UND DIE SCHRAUBE mir herschicken, ich repariere Dir das gerne :ja:


Wenn das dann bei M 16 x ? bleibt wäre ja gut,
sonst muß ja die Durchgangsbohrung auch auf 19 mm aufgebohrt werden.
Die nächste Hürde quasi.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8243
Themen: 63
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon trabimotorrad » 2. Dezember 2018 12:25

Ich habe auf Arbeit fast alle HeliCoil-Werkzeuge und Einsätze. Und genau darum will ich die Schraube haben, weil ich die besser messen kann. Ich gehe zwar davon aus, das es ein M16X1,5-Gewinde ist, aber :schlaumeier: lieber zweimal gemessen, als einmal das rechte vergessen :ja:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100,1X BMW R1100RT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 14353
Artikel: 1
Themen: 114
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 58

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon AHO » 2. Dezember 2018 13:54

trabimotorrad hat geschrieben:... Ich gehe zwar davon aus, das es ein M16X1,5-Gewinde ist, aber :schlaumeier: lieber zweimal gemessen, als einmal das rechte vergessen :ja:


Wenn die Steigung größer als M10 Regelgewinde ist (M10x1,5), würde ich nicht davon ausgehen, eher von M16x2 :wink:

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 797
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Ysengrin » 2. Dezember 2018 14:39

Danke für die Antworten! Bei Achim weiß ich die Teile in guten Händen. :ja:
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2778
Themen: 285
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 38

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon hiha » 2. Dezember 2018 19:44

Schaut aber feiner aus als M16x2. Tippe auch auf 1,5 .
Gruß
Hans

Fuhrpark: Viel zu viele verschiedene Mopeds...
hiha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3530
Themen: 44
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2006 11:30
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon AHO » 2. Dezember 2018 20:05

Ysengrin hat geschrieben:An meiner Bügelsäge hat ein Gewinde aufgegeben. M16. Die Steigung kann ich leider nicht messen, aber es ist größer als bei einer M10-Schraube, ...


Wenn die Aussage stimmt, ist es größer als 1,5.

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 797
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon trabimotorrad » 2. Dezember 2018 20:21

...wenn da nicht zufällig eine M10X1,25 Schraube zum Vergleich stand. Aber ich werde die Kaffeesatzleserei dereinst beenden. Dank Wish habe ich einen super genauen Messchieber:

Messchieber.jpg


...gibts auch bei Ebay, ist aber viiieel teurer :lach:

Messchieber Ebay.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100,1X BMW R1100RT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 14353
Artikel: 1
Themen: 114
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 58

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon UlliD » 2. Dezember 2018 20:34

Mit dem Tinnefff kannst bestimmt auch umme Ecke messen :irre: :rofl: :rofl:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7347
Themen: 55
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 63
Skype: ulli-aus-forst

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Ysengrin » 2. Dezember 2018 21:15

Am Ende kommt dabei raus, dass es ein M4x18,25-Gewinde ist! 8)

Leider ist das Paket schon unterwegs, sonst würde ich jetzt schnell nachmessen.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2778
Themen: 285
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 38

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Robert K. G. » 3. Dezember 2018 06:53

trabimotorrad hat geschrieben:...wenn da nicht zufällig eine M10X1,25 Schraube zum Vergleich stand. Aber ich werde die Kaffeesatzleserei dereinst beenden. Dank Wish habe ich einen super genauen Messchieber:

Messchieber.jpg


...gibts auch bei Ebay, ist aber viiieel teurer :lach:

Messchieber Ebay.jpg


Oha... wenn ich überlege dass man bei „Daimler“ sogar den Quellcode seiner Messsoftware offen legen muss, wenn man Zulieferer ist, du jetzt aber mit so einer Knifte um die Ecke kommst! :shock:

Lass das Ding bloß nicht bei dir auf Arbeit liegen. :lach: Wenn ich in der Produktion Messgeräte ohne Kalibrierschein einführe grenzt das schon an Hochverrat. Und überhaupt. Wo ist die Q-Das Schnittstelle. Und erst recht die Messdaten? Hat deine Gewindeproduktion einen Cpk Wert über 1,66? :irre: Und welche Auswertestrategie verwendest du? Hast du eine MSA gemacht? Dein Arbetgeber würde mich komplett auseinander nehmen wenn er sowas sieht. :twisted:

Gruß
Robert
OT-Partisanen-Diplom-RT-Heizer

Zuordnung der Motor- und Rahmennummern der MZ ETZ 250 zu einem Baujahr.

Fuhrpark:
MZ 125/3 (Bj. 1959) Bild, Junak M 10 (Bj. 1963) Bild, MZ TS 125 (Bj. 1976) Bild, MZ ETZ 250 SW (Bj. 1985) Bild, VW Caddy Maxi 2.0 Ecofuel (Bj. 2011) Bild, VW ECO UP! (Bj. 2013) Bild

Fuhrpark: -
Robert K. G.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6299
Themen: 13
Bilder: 6
Registriert: 13. September 2008 12:09
Wohnort: Berlin
Alter: 34

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon hiha » 3. Dezember 2018 07:12

trabimotorrad hat geschrieben:...wenn da nicht zufällig eine M10X1,25 Schraube zum Vergleich stand.

...was in Japan das M10-Regelgewinde ist. Wahrscheinlich hat er ein zerlegtes Japanmoped rumstehen :-)

H.

Fuhrpark: Viel zu viele verschiedene Mopeds...
hiha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3530
Themen: 44
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2006 11:30
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon trabimotorrad » 3. Dezember 2018 09:24

Robert K. G. hat geschrieben:
trabimotorrad hat geschrieben:...wenn da nicht zufällig eine M10X1,25 Schraube zum Vergleich stand. Aber ich werde die Kaffeesatzleserei dereinst beenden. Dank Wish habe ich einen super genauen Messchieber:

Messchieber.jpg


...gibts auch bei Ebay, ist aber viiieel teurer :lach:

Messchieber Ebay.jpg


Oha... wenn ich überlege dass man bei „Daimler“ sogar den Quellcode seiner Messsoftware offen legen muss, wenn man Zulieferer ist, du jetzt aber mit so einer Knifte um die Ecke kommst! :shock:

Lass das Ding bloß nicht bei dir auf Arbeit liegen. :lach: Wenn ich in der Produktion Messgeräte ohne Kalibrierschein einführe grenzt das schon an Hochverrat. Und überhaupt. Wo ist die Q-Das Schnittstelle. Und erst recht die Messdaten? Hat deine Gewindeproduktion einen Cpk Wert über 1,66? :irre: Und welche Auswertestrategie verwendest du? Hast du eine MSA gemacht? Dein Arbetgeber würde mich komplett auseinander nehmen wenn er sowas sieht. :twisted:

Gruß
Robert


Also:
- Wenn ich das Präzisionsinstrument aus China beim Daimler einführen würde, dann würde das nicht an Hochverrat grenzen, sondern dann WÄRE das
Hochverrat und würde auch als Solcher behandelt und geandet. :(
- Ein Q-Schnittstelle, Das habe ich nicht, ich melde alte und kranke Kühe ab, aber zerschneiden tu ich sie deswegen nicht
mein Gewindeproduktions Cpk- Wert ist unbekannt, aber der Biertrink-WQert= etwa ein Halbes, pro geschnittenem
Zentimeter gewinde.
- Meine Auswertestrategie ist rein visuell
- und eine MSA habe ich auch nicht gemacht. Was ich heute früh, so gegen 5:35Uhr gemacht habe, das möchtest Du im Detail nicht genau wissen :kotz:
aber Benz schaltet sich automatisch beim Einschalten des Lichtes in dem Raum , wo ich das gemacht habe, eine Dekontaminations-Anlage ein, im Volksmund
auch "Furzräuber" genannt.
Ich hoffe, meine Angaben sind Deiner Befriedigung Deines Wissensdurstes in ausreichendem Maße dienlich :wink:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100,1X BMW R1100RT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 14353
Artikel: 1
Themen: 114
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 58

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Robert K. G. » 3. Dezember 2018 09:58

Also hast du auch nur Ausschuss produziert! :lol:

Gruß
Robert
OT-Partisanen-Diplom-RT-Heizer

Zuordnung der Motor- und Rahmennummern der MZ ETZ 250 zu einem Baujahr.

Fuhrpark:
MZ 125/3 (Bj. 1959) Bild, Junak M 10 (Bj. 1963) Bild, MZ TS 125 (Bj. 1976) Bild, MZ ETZ 250 SW (Bj. 1985) Bild, VW Caddy Maxi 2.0 Ecofuel (Bj. 2011) Bild, VW ECO UP! (Bj. 2013) Bild

Fuhrpark: -
Robert K. G.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6299
Themen: 13
Bilder: 6
Registriert: 13. September 2008 12:09
Wohnort: Berlin
Alter: 34

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon trabimotorrad » 5. Dezember 2018 15:23

Das Kaffeesatzlesen/Rätselraten hat ein Ende:

k-IMG_20181205_150725.jpg


k-IMG_20181205_150614.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100,1X BMW R1100RT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 14353
Artikel: 1
Themen: 114
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 58

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon P-J » 5. Dezember 2018 17:47

trabimotorrad hat geschrieben: Dank Wish habe ich einen super genauen Messchieber:
Hab mindesten 3 Stk der Art, immer wenn ich einen brauch ist die Bakterie leer. :evil:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11270
Themen: 118
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon trabimotorrad » 5. Dezember 2018 18:02

Da war ich wirklich baff: Bei jedem Messchieber ist eine Ersatzbatterie dabei gewesen :shock: und bei dem Preis habe ich mir eine Zweit-Schieblehre" für die Werkstatt gekauft :oops: Tut mir dort regelmäßig gute Dienste.
Weißt Du, Bierflaschen mache ich seit meier Lehrzeit nicht mehr mit dem Messchieber auf :wink:

Ganz im Ernst: Meinem Kollegen ist der Messchieber, den wir zur Einstellung am ersten Tag von Benz ALLE geschenkt bekommen haben und der zu hüten war, wie der Augapfel, mal kaputt gegangen der bewegliche Teil war verbogen.
Er hat sich einen neuen gekauft und wir haben den alten wieder gerade gebogen - war natürlich nicht mehr richtig genau. Aber bei der Facharbeiter Prüfung haben wir, zu Vesper uns ein Bier damit auf gemacht (damals durfte man noch zum Vesper ein Bier trinken :wink: ) Man erkannte natürlich nicht, das wir das Bier mit der defekten Schieblehre auf machten - man dachte, wir würden unsere Prüfungs-Werkstücke mit dem Messchieber messen würden, mit dem wir unser Bier aufgemacht haben. :wink: :lach:
Bier aufmachen, mit dem Messchieber, das ist in Werkzeugmacheraugen ein Frevel aller erster Güte - Messchieber waren noch in den 80er-Jahren heilig...
Und die ersten Digital-Messchieber waren Dinge aus einer anderen Welt. Das man die mal um 3€ kriegen kann und das die sogar erstaunlich genau sind - früher unvorstellbar :shock:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100,1X BMW R1100RT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 14353
Artikel: 1
Themen: 114
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 58

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon sammycolonia » 5. Dezember 2018 18:08

trabimotorrad hat geschrieben: Messchieber waren noch in den 80er-Jahren heilig...
Meine Alten Mauser sind das auch heute noch... Hab ich seit der Lehrzeit... Dagegen sind die Discounter-Digital-Schätzeisen ein regelrechter Wegwerfartikel... mit denen kann man auch mal was anreissen, oder eben die Flasche öffnen... :twisted:
Gruß Thomas
OT-Partisanen-Häuptling
Bild
Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE!
Seit 2018 Mitglied im GKV

"Ein gutes Bike Muss nicht zwingend das schnellste sein, aber es muss Charakter, eine Seele haben!" Sebastien Lorentz, Motorradmechaniker

Fuhrpark: ETZ 300 mit Schweinetrog
ETZ 300 (nicht 301) - Die TRANSERZ (läuft super)
Simson SR 50 - Der NOTHOCKER (muß ich nochmal ran)
BMW R75/6 - Die WUPPDICH ###steht zum Verkauf!###
Simson Duo - HEILIGS BLECHLE (is zerlegt)###steht zum Verkauf!###
Piaggio Ape TM 703 Longdeck - THE BEAST OF BURDEN (läuft gelassen/langsam)
Mitsubishi Space RunnerGLXi - Der Weltraumrenner (läuft)
sammycolonia
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Der Häuptling der OT Partisanen
 
Beiträge: 13102
Themen: 60
Bilder: 36
Registriert: 16. Februar 2006 16:41
Wohnort: Rösrath-Hoffnungsthal
Alter: 53

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon jzberlin » 5. Dezember 2018 18:28

trabimotorrad hat geschrieben: Also:
- Wenn ich das Präzisionsinstrument aus China beim Daimler einführen würde, dann würde das nicht an Hochverrat grenzen, sondern dann WÄRE das
Hochverrat und würde auch als Solcher behandelt und geandet. :(
- Ein Q-Schnittstelle, Das habe ich nicht, ich melde alte und kranke Kühe ab, aber zerschneiden tu ich sie deswegen nicht
mein Gewindeproduktions Cpk- Wert ist unbekannt, aber der Biertrink-WQert= etwa ein Halbes, pro geschnittenem
Zentimeter gewinde.
- Meine Auswertestrategie ist rein visuell
- und eine MSA habe ich auch nicht gemacht. Was ich heute früh, so gegen 5:35Uhr gemacht habe, das möchtest Du im Detail nicht genau wissen :kotz:
aber Benz schaltet sich automatisch beim Einschalten des Lichtes in dem Raum , wo ich das gemacht habe, eine Dekontaminations-Anlage ein, im Volksmund
auch "Furzräuber" genannt.


:jump: :jump: :jump: :jump: :jump: Ich hau' mich wech...!!! Der Rest des Jahres ist gerettet! :rofl: :rofl: :rofl:
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 400
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Poloracer163 » 5. Dezember 2018 19:35

Deswegen hab ich digital und Old School, die Batterie ist bei mir auch meistens leer.

Schön das es übers Forum so toll klappt. Bin schwer beeindruckt wie toll das hier läuft.

Fuhrpark: IFA BK 350
Schwalbe KR51/2
Bandit 600 Kult
Multicar M21
Poloracer163

 
Beiträge: 45
Themen: 5
Registriert: 14. November 2018 05:58
Wohnort: 07338
Alter: 38

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Ysengrin » 5. Dezember 2018 19:39

Und, Achim, bekommste das Gewinde wieder hin? So richtig toll sieht zumindest die eine Schraube auch nicht mehr aus, oder?
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2778
Themen: 285
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 38

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon trabimotorrad » 5. Dezember 2018 19:46

Man sieht, das die Gewinde nicht erst seit gestern eingesetzt worden sind. Ich denke mal, das ich mal schaue, was für Schrauben bei uns zu haben sind. Da sowieso das M16X2-Gewinde mit einer HeliCoil-Feder ausbüchsen sollte, kann ich, zur Not und wenn M16X2-Schrauben nicht greifbar auch beide Gewinde auf M16X1,5 bzw. einer Steigung, die wir als HeliCoil UND Schrauben da haben umarbeiten. Mal sehen, was ich morgen/in den nächsten Tagen so finde :wink:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100,1X BMW R1100RT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 14353
Artikel: 1
Themen: 114
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 58

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Harlekin » 5. Dezember 2018 20:32

Ich hätte da ein time insert von Würth rein gemacht das eine feste Buchse und die hällt alles aus.

Von helicol sind wir auf Arbeit weg, weil die selten so gut halten wie sie sollen.

Fuhrpark: MZ TS250/1A Bj 77
S51B2-4 T
Transalp PD06 bj89
Harlekin

 
Beiträge: 587
Themen: 13
Registriert: 16. Juli 2013 11:15
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Mainzer » 5. Dezember 2018 20:35

Helicoil kann gut halten, außer man macht es wie ein Zulieferer von uns und setzt die in Kunststoff für Gewinde, die regelmäßig bewegt werden :roll:
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, V 15, VB 16, BA 17, ZE 17, VB 18
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 1 x MZ, 1 x Moto Guzzi, 1 x Simson, 1 x Express, 1 x Karpatenschleuder
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2927
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 24

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon trabimotorrad » 5. Dezember 2018 20:40

Viele Weg führen nach Rom... :wink:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100,1X BMW R1100RT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 14353
Artikel: 1
Themen: 114
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 58

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Asgard » 5. Dezember 2018 20:45

Harlekin hat geschrieben:Ich hätte da ein time insert von Würth rein gemacht das eine feste Buchse und die hällt alles aus.

Von helicol sind wir auf Arbeit weg, weil die selten so gut halten wie sie sollen.


Vorsicht mit solchen Ansichten. Dieses hab ich woanders auch schon mal angedeutet und bekam dafür sehr unsanfte Worte.
Bild
Mitglied Nr. 061 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Fuhrpark: BMW 1150 GS fahrbereit
MZ ES 175 Bj 61 mit 250 / 1 Motor
Asgard

Benutzeravatar
 
Beiträge: 477
Themen: 12
Registriert: 16. Februar 2014 12:42
Wohnort: Teisendorf Bayern
Alter: 40

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Harlekin » 5. Dezember 2018 22:55

Achim weiß was er tut und darum geht es hier ja.

Fuhrpark: MZ TS250/1A Bj 77
S51B2-4 T
Transalp PD06 bj89
Harlekin

 
Beiträge: 587
Themen: 13
Registriert: 16. Juli 2013 11:15
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Robert K. G. » 6. Dezember 2018 18:32

trabimotorrad hat geschrieben:Da war ich wirklich baff: Bei jedem Messchieber ist eine Ersatzbatterie dabei gewesen :shock: und bei dem Preis habe ich mir eine Zweit-Schieblehre" für die Werkstatt gekauft :oops: Tut mir dort regelmäßig gute Dienste.
Weißt Du, Bierflaschen mache ich seit meier Lehrzeit nicht mehr mit dem Messchieber auf :wink:

Ganz im Ernst: Meinem Kollegen ist der Messchieber, den wir zur Einstellung am ersten Tag von Benz ALLE geschenkt bekommen haben und der zu hüten war, wie der Augapfel, mal kaputt gegangen der bewegliche Teil war verbogen.
Er hat sich einen neuen gekauft und wir haben den alten wieder gerade gebogen - war natürlich nicht mehr richtig genau. Aber bei der Facharbeiter Prüfung haben wir, zu Vesper uns ein Bier damit auf gemacht (damals durfte man noch zum Vesper ein Bier trinken :wink: ) Man erkannte natürlich nicht, das wir das Bier mit der defekten Schieblehre auf machten - man dachte, wir würden unsere Prüfungs-Werkstücke mit dem Messchieber messen würden, mit dem wir unser Bier aufgemacht haben. :wink: :lach:
Bier aufmachen, mit dem Messchieber, das ist in Werkzeugmacheraugen ein Frevel aller erster Güte - Messchieber waren noch in den 80er-Jahren heilig...
Und die ersten Digital-Messchieber waren Dinge aus einer anderen Welt. Das man die mal um 3€ kriegen kann und das die sogar erstaunlich genau sind - früher unvorstellbar :shock:


:rofl:
Ich habe den alten Messchieber meines Vaters übernommen. Der hat mal technischer Zeichner gelernt. Als ich „meinen“ Messchieber bekommen habe, wurde mit Argwohn beobachtet was ich damit mache. Ich hüte ihn immer noch. Die 3 € Digitalteile kommen an diese Qualität natürlich nicht mehr heran.

Gruß
Robert
OT-Partisanen-Diplom-RT-Heizer

Zuordnung der Motor- und Rahmennummern der MZ ETZ 250 zu einem Baujahr.

Fuhrpark:
MZ 125/3 (Bj. 1959) Bild, Junak M 10 (Bj. 1963) Bild, MZ TS 125 (Bj. 1976) Bild, MZ ETZ 250 SW (Bj. 1985) Bild, VW Caddy Maxi 2.0 Ecofuel (Bj. 2011) Bild, VW ECO UP! (Bj. 2013) Bild

Fuhrpark: -
Robert K. G.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6299
Themen: 13
Bilder: 6
Registriert: 13. September 2008 12:09
Wohnort: Berlin
Alter: 34

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon TS-Jens » 6. Dezember 2018 19:15

Robert K. G. hat geschrieben:
trabimotorrad hat geschrieben:Da war ich wirklich baff: Bei jedem Messchieber ist eine Ersatzbatterie dabei gewesen :shock: und bei dem Preis habe ich mir eine Zweit-Schieblehre" für die Werkstatt gekauft :oops: Tut mir dort regelmäßig gute Dienste.
Weißt Du, Bierflaschen mache ich seit meier Lehrzeit nicht mehr mit dem Messchieber auf :wink:

Ganz im Ernst: Meinem Kollegen ist der Messchieber, den wir zur Einstellung am ersten Tag von Benz ALLE geschenkt bekommen haben und der zu hüten war, wie der Augapfel, mal kaputt gegangen der bewegliche Teil war verbogen.
Er hat sich einen neuen gekauft und wir haben den alten wieder gerade gebogen - war natürlich nicht mehr richtig genau. Aber bei der Facharbeiter Prüfung haben wir, zu Vesper uns ein Bier damit auf gemacht (damals durfte man noch zum Vesper ein Bier trinken :wink: ) Man erkannte natürlich nicht, das wir das Bier mit der defekten Schieblehre auf machten - man dachte, wir würden unsere Prüfungs-Werkstücke mit dem Messchieber messen würden, mit dem wir unser Bier aufgemacht haben. :wink: :lach:
Bier aufmachen, mit dem Messchieber, das ist in Werkzeugmacheraugen ein Frevel aller erster Güte - Messchieber waren noch in den 80er-Jahren heilig...
Und die ersten Digital-Messchieber waren Dinge aus einer anderen Welt. Das man die mal um 3€ kriegen kann und das die sogar erstaunlich genau sind - früher unvorstellbar :shock:


:rofl:
Ich habe den alten Messchieber meines Vaters übernommen. Der hat mal technischer Zeichner gelernt. Als ich „meinen“ Messchieber bekommen habe, wurde mit Argwohn beobachtet was ich damit mache. Ich hüte ihn immer noch. Die 3 € Digitalteile kommen an diese Qualität natürlich nicht mehr heran.

Gruß
Robert


Letztendlich kommts ja drauf an was man damit macht. Für "fein, teuer und aufwändig herzustellen" würd ich wohl son Spekuliereisen auch nicht nehmen :nixweiss:
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 "Sperber"
Honda CG 125 - Dönermobil
Hercules K 100
Урал M67
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500 - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7683
Artikel: 1
Themen: 98
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 36

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon trabimotorrad » 6. Dezember 2018 19:46

Umpf... Heute habe ich dann heraus bekommen, das 2mm Steigung sogar für das REGELGEWINDE M16 ist - aber bei uns sind so große HeliCoils nicht im Werkzeugschrank :shock: So, nun habe ich mal meine Kontakte im LKW-Versuch aktiviert, kann doch nicht sein, das ich kein HeliCoil für ein M16 REGELGEWINDE hier im Versuch von einem großen deutschen Automobilbauers auftreiben lässt :oops:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100,1X BMW R1100RT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 14353
Artikel: 1
Themen: 114
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 58

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Robert K. G. » 6. Dezember 2018 19:53

@ Jens
Richtig! Wenn ich Standardmaße wie an einer Schraube messe hätte ich im privaten Bereich keine Bauchschmerzen. Wenn das „Sollmaß“ unbekannt ist, sollte es wohl eher sowas sein:
0499BAEA-C2E2-494A-B931-D1F7CA8A5803.jpeg


Fertigt man dagegen im Automotive Bereich, dann ist das alles „Müll“. Ich warte ja schon darauf dass im Zuge der Industrie 4.0 Testo/ Mitutoyo/... usw. den ersten Messschieber mit SECS/GEM Schnittstelle und Werma Ampel anbietet. :irre:

Es handelt sich zwar um eine sinnlose Aneinanderreihung von Worthülsen, aber fordern kann man es ja trotzdem. :scherzkeks:

@ Achim: Ein Paradebeispiel für 5 S... ich liebe es! :rofl:

Gruß
Robert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OT-Partisanen-Diplom-RT-Heizer

Zuordnung der Motor- und Rahmennummern der MZ ETZ 250 zu einem Baujahr.

Fuhrpark:
MZ 125/3 (Bj. 1959) Bild, Junak M 10 (Bj. 1963) Bild, MZ TS 125 (Bj. 1976) Bild, MZ ETZ 250 SW (Bj. 1985) Bild, VW Caddy Maxi 2.0 Ecofuel (Bj. 2011) Bild, VW ECO UP! (Bj. 2013) Bild

Fuhrpark: -
Robert K. G.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6299
Themen: 13
Bilder: 6
Registriert: 13. September 2008 12:09
Wohnort: Berlin
Alter: 34

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon MRS76 » 6. Dezember 2018 20:18

Für Gewindeermittlung nutze ich gern die Gewindelehren. Hab ich mal bei einer Werkstattauflösung erstanden.:-)

-- Hinzugefügt: 6. Dezember 2018 20:19 --

Geht von 0,50-6,00 Steigung...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit LSW Bj.1980, MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau ,MZ ES 150 63-65?, diverse Simson...
MRS76

 
Beiträge: 143
Themen: 1
Registriert: 2. Oktober 2018 15:36

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Ysengrin » 6. Dezember 2018 21:05

Ich dachte bislang, dass es ohne sowas gar nicht ginge. :oops: Aber jetzt bin ich schlauer und kann das Gewinde in Zukunft auch mit meinem (ganz klassisch analogen) Messschieber messen.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2778
Themen: 285
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 38

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon AHO » 6. Dezember 2018 21:21

Metrische Gewinde sind ja noch einfach, spätestens bei den verschiedenen zölligen Gewinden wird es dann kompliziert - da wird die Steigung in Gänge pro Zoll gemessen (also in völlig krummen Millimeterabstufungen), da lobe ich mir dann auch die Gewindelehren, die Messschiebermethode ist halt im Notfall möglich, aber umständlicher :wink:

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 797
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon TS-Jens » 6. Dezember 2018 21:23

AHO hat geschrieben:Metrische Gewinde sind ja noch einfach, spätestens bei den verschiedenen zölligen Gewinden wird es dann kompliziert - da wird die Steigung in Gänge pro Zoll gemessen (also in völlig krummen Millimeterabstufungen), da lobe ich mir dann auch die Gewindelehren, die Messschiebermethode ist halt im Notfall möglich, aber umständlicher :wink:

Gruß
Andreas


Oh ja. Ich hab ja viel mit zölligem Driss zu tun, ohne Gewindekamm wäre ich schon manches mal ausgerastet :lol:
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 "Sperber"
Honda CG 125 - Dönermobil
Hercules K 100
Урал M67
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500 - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7683
Artikel: 1
Themen: 98
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 36

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon ets_g » 6. Dezember 2018 21:57

AHO hat geschrieben:Metrische Gewinde sind ja noch einfach, spätestens bei den verschiedenen zölligen Gewinden wird es dann kompliziert - da wird die Steigung in Gänge pro Zoll gemessen (also in völlig krummen Millimeterabstufungen), da lobe ich mir dann auch die Gewindelehren, die Messschiebermethode ist halt im Notfall möglich, aber umständlicher :wink:

Gruß
Andreas


naja, da zählt man die gänge halt auf 2,54cm und nicht nur auf 1cm. finde ich jetzt nicht soo viel schlimmer..

Fuhrpark: MZ ETS/G 1967
MZ ETS/G 1970
ets_g

 
Beiträge: 638
Themen: 8
Registriert: 14. Februar 2011 19:15
Wohnort: mv
Alter: 43

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon AHO » 6. Dezember 2018 22:36

ets_g hat geschrieben:
AHO hat geschrieben:Metrische Gewinde sind ja noch einfach, spätestens bei den verschiedenen zölligen Gewinden wird es dann kompliziert - da wird die Steigung in Gänge pro Zoll gemessen (also in völlig krummen Millimeterabstufungen), da lobe ich mir dann auch die Gewindelehren, die Messschiebermethode ist halt im Notfall möglich, aber umständlicher :wink:

Gruß
Andreas


naja, da zählt man die gänge halt auf 2,54cm und nicht nur auf 1cm. finde ich jetzt nicht soo viel schlimmer..


Wenn man denn eine so lange zugängliche Gewindelänge hat :wink:, bei Schiffen oder Großanlagen ist das sicher meist so, bei meiner Norton und der Enfield eher nicht so oft, da muss man dann rechnen, das Teilen durch 10 ist da schon einfacher.

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 797
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon ets_g » 6. Dezember 2018 23:22

AHO hat geschrieben:
Wenn man denn eine so lange zugängliche Gewindelänge hat :wink:, bei Schiffen oder Großanlagen ist das sicher meist so, bei meiner Norton und der Enfield eher nicht so oft, da muss man dann rechnen, das Teilen durch 10 ist da schon einfacher.

Gruß
Andreas


ist wahrscheinlich eine gewöhnungsfrage.. klar ist das teilen durch 10 einfacher, da hast du recht. aber eigentlich ist das imperiale system ja nicht so verschieden zb 6,35mm statt 6mm, und steigungen meist bsf, bsw oder bsc bei den älteren. verrückt wird es dann bei den ganz frühen kisten, da hatten viele hersteller eigene gewinde, allerdings auch in deutschland.

Fuhrpark: MZ ETS/G 1967
MZ ETS/G 1970
ets_g

 
Beiträge: 638
Themen: 8
Registriert: 14. Februar 2011 19:15
Wohnort: mv
Alter: 43

Re: M16-Gewinde reparieren - Wer kann helfen?

Beitragvon Hegautrabi » 7. Dezember 2018 09:21

HC für M16x2 habe ich hier. :)

Fuhrpark: ETZ 251/1992, MZ1000SF/2006
Hegautrabi

 
Beiträge: 360
Themen: 4
Registriert: 2. Juli 2011 16:02
Alter: 53


Zurück zu Andere Oldie-Interessen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste