NSU 201 ZD-pony Block, Langzeitaufbaubericht...

Autos, Eisenbahnen, Busse, Pendeluhren ... halt alles was alt & schön ist.

Moderator: Moderatoren

NSU 201 ZD-pony Block, Langzeitaufbaubericht...

Beitragvon Der dresdner007 » 2. August 2022 21:16

Hallo zusammen,

Ich möchte euch hier mal die Basis meiner NSU vorstellen, und ab und an mal den Zwischenstand vermelden, welche bis zum 19.02.2025 wieder Auf ihren Rädern stehen soll (mein Wunsch).

Nun zur NSU selbst:
Ich habe die NSU im Januar dieses Jahr von einem guten Bekannten meines Vaters bekommen.
Dort Lag sie seit geschätzten 30 Jahren als Teilespender für seine Restaurierte NSU auf dem Dachboden.

Sie ist auf den Erstenblick komplett, jedoch möchte ich die eigentlich im Originalzustand erhalten, das Problem an der sache:
Als der vorbesitzer einen Schaden am Vorderkotflügel seiner NSU hatte, Lackierte er den Kotflügel des
E-teilespenders, er verbaute diesen jedoch nicht das selbe passierte mit dem Lenker.
Außerdem wurden die Werkzeugkästen in den 1950er Jahren Metalic-blau Lackiert und Golden Liniert.
Der Rest ist im mehr oder minder guten Originalzustand Erhalten.

Der originalmotor ist Zerlegt, ein 2ter zusammgebauter unregenerierter ist auch noch dabei.
Die kleine hat leider keine Papiere mehr.
jedoch Mindestens 1Vorkriegskennzeichen, und den Zettel von Audi Tradition mit den Auslieferungszustandsangaben.

So nun Bilder:
1.
$matches[2]

2.
$matches[2]

3.
$matches[2]

4.
20220802_204754.jpg




Mfg Richard

-- Hinzugefügt: 2. August 2022 20:30 --

Als erstes habe ich mich mal an den Tank gemacht da ich darin die Beste Basis sah, und was soll ich sagen Volltreffer 8) .

Vor der Reingung:
$matches[2]


Nach der Reinigung:

$matches[2]


Und nach der Politur:
$matches[2]



Das hat mir natürlich Hoffnung gemacht, das der Rest nicht allzu schlecht ist ;D
Also als nächstes an die Gabel gemacht und am Ende weder Richtig Begeistert noch Enttäuscht gewesen :|
Aber seht selbst:

Gabel Vorher:
$matches[2]


Und nacher:
$matches[2]


Im Moment sind wir noch am Experimentieren ob man den Rost mit Irgendwelchen Mitteln etwas Dunkler/unauffälliger bekommt aber etwas 100%tiges ist noch nicht dabei Rumgekommen, falls jemand einem Tipp hat :arrow: sehr gerne.

MfG Richard
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ES 125 1965
Der dresdner007

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9
Themen: 3
Registriert: 12. Mai 2021 18:26
Alter: 15

Re: NSU 201 ZD-pony Block, Langzeitaufbaubericht...

Beitragvon guzzimk » 3. August 2022 14:50

Hallo Richard,

sehr spannend, bitte reichlich Nachrichten zur NSU posten...!

LG

Markus
"An Englishmans home is his castle, but his garage is his sanctuary"

Fuhrpark: BSA A65 Lightning(1965), MG V1000SP1 (1978), Laverda 1000 Jota (1981), Yamaha XS850 (1982), Triumph T160 (1976), Honda CBR1000F (1988), , Ducati M900Si.e. (2000), Suzuki SV1000N (2006)
Projekte: BSA Bantam D7 175ccm (1967, DKW-Nachbau), BSA M21 600ccm (1939), ETZ250 und TS250/1-TS300, BSA A65 Hornet, Benelli 650 S Tornado (1973)
Assoziiertes Stehzeug: Honda CB500 (58 PS, 1996), Montesa Cota 172 (1976)
guzzimk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 671
Themen: 44
Bilder: 6
Registriert: 11. September 2009 11:22
Wohnort: 63110
Alter: 57

Re: NSU 201 ZD-pony Block, Langzeitaufbaubericht...

Beitragvon Uwe6565 » 3. August 2022 19:13

damit sollte es gehen:
https://www.amazon.de/Owatrol-rustol-ow ... s9dHJ1ZQ==
Damit bekommt die Oberfläche etwas glanz.
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1304
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 18. Juli 2013 22:39
Wohnort: 06571
Alter: 57

Re: NSU 201 ZD-pony Block, Langzeitaufbaubericht...

Beitragvon dasmaetzchen » 4. August 2022 07:26

Moin Richard,

ein super Projekt hast du da. Mit toller Patina. :lol:

Meine NSU ZD 201 habe ich letztes Jahr auch aus Dresden geholt. Ursprünglich kommt sie aus Chemnitz, hat aber seit den 50ern in Dresden gedient.
Guckst du hier: Thread: "NSU ZD 201 von 1933"
Da hattest du ja Glück, dass das Stammbuch für deine NSU noch da ist. Das Stammbuch für meine fehlt leider.
Meine NSU hatte auch einige ziemlich große Roststellen. Ich hab das ganze mit Tannox Rostumwandler und anschließend mit Balsitol bearbeitet.
Im Ergebnis haben die Roststellen eine sehr dunkle bis schwarze Farbe angenommen. Die Bolzen und Muttern habe ich auch so behandelt.

Wenn du den Motor regenerierst hast du ja die Möglichkeit nachträglich Wedis an der Kurbelwelle einzubauen. Ich hab das vorbereiten lassen (siehe Bilder).
Der Zusammenbau erfolgt wohl erst in der kalten Jahreszeit.
Im NSU-Forum gibt es dazu gute Erfahrungen und du kannst das Gemisch auf 1:33 herabsetzen.

Noch als Tip: Die Flechterei Stratil bietet ein komplettes Set an Kabeln und Bowdenzüge und Zubehör mit Textilmantel für NSU.

Ansonsten kann ich dir noch die Webseite: http://www.nsu24.de empfehlen. Viel Infos zur ZDB 201.

Weiterhin viel Spaß beim Schrauben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Matze

"Mätzchen mach mal keine Mätzchen"

Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 143

Fuhrpark: ES250/2 Trophy Deluxe Bj. 71; ES175/1 Bj. 66 Hellbraun; ETS150, Bj. 73; Simson: KR51/1, Bj. 80; AWO-T, Bj. 60; NSU ZD 201, Bj. 33; S-SR50 (Kindercrosser); Ford BB Lastwagen Bj. 1933
dasmaetzchen

 
Beiträge: 232
Themen: 12
Bilder: 45
Registriert: 3. März 2015 16:34
Wohnort: Stäbelow bei Rostock
Alter: 44

Re: NSU 201 ZD-pony Block, Langzeitaufbaubericht...

Beitragvon Der dresdner007 » 9. August 2022 20:10

Ersteinmal danke für die Antworten.

@guzzimk Wird gemacht :top:
@Uwe6565 Danke, ich denke aber das sich das Problem erledigt hat, dazu später mehr...
@dasmaetzchen Habe deinen Thread (und auch den von Lorchen/Tony) bereits gelesen :top:



Gestern hatte ich Zeit Die ganzen Teile mal aus der Hintersten-Ecke vorzukramen ;D , und Bestandsaufnahme zu machen,
Am besten lass ich die Bilder sprechen:

$matches[2]


$matches[2]


$matches[2]


Wie man sieht ist das Zerlegen und Verpacken etwas Länger her ;D
$matches[2]


Leider haben wir Festgestellt das ein Aufbau im Originallack keinen Sinn macht, d.h Es wird nun doch eine Komplett-Restauration, da der Zustand einfach viel zu schlecht ist. :cry:

$matches[2]


20220808_103755.jpg


Mfg Richard
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ES 125 1965
Der dresdner007

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9
Themen: 3
Registriert: 12. Mai 2021 18:26
Alter: 15

Re: NSU 201 ZD-pony Block, Langzeitaufbaubericht...

Beitragvon ea2873 » 9. August 2022 21:30

Der dresdner007 hat geschrieben:Leider haben wir Festgestellt das ein Aufbau im Originallack keinen Sinn macht, d.h Es wird nun doch eine Komplett-Restauration, da der Zustand einfach viel zu schlecht ist. :cry:



zumindest beim Tank würde ich mir das gut überlegen. Evtl. besteht ja die Möglichkeit dass du dir einen anderen besorgst und diesen jemandem gibst, der Originallack sucht.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 7243
Themen: 34
Bilder: 83
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: NSU 201 ZD-pony Block, Langzeitaufbaubericht...

Beitragvon dasmaetzchen » 10. August 2022 10:54

Die Masse der Teile ist doch arg verrostet.
Da bleibt nur noch der Neuaufbau. allerdings kannst ja trotzdem gut erhaltene Teile aufarbeiten und wieder verwenden.
Ich denke da z-B. an die Fussrastengummis. oder auch Griffe.
Daumen hoch, das wird.
Gruß Matze

"Mätzchen mach mal keine Mätzchen"

Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 143

Fuhrpark: ES250/2 Trophy Deluxe Bj. 71; ES175/1 Bj. 66 Hellbraun; ETS150, Bj. 73; Simson: KR51/1, Bj. 80; AWO-T, Bj. 60; NSU ZD 201, Bj. 33; S-SR50 (Kindercrosser); Ford BB Lastwagen Bj. 1933
dasmaetzchen

 
Beiträge: 232
Themen: 12
Bilder: 45
Registriert: 3. März 2015 16:34
Wohnort: Stäbelow bei Rostock
Alter: 44

Re: NSU 201 ZD-pony Block, Langzeitaufbaubericht...

Beitragvon ronnyk » 10. August 2022 10:56

Eh Nachbar hast nix zu tun auf Arbeit
Kupplungshebel bis zum Anschlag ziehen, ersten Gang einschalten durch Niederdrücken des Fußschalthebels. Den Kupplungshebel langsam freigeben, dabei Drehgriff langsam öffnen, nicht aufreißen! Wenn es dabei ruckt, dann liegt das an der mangelnden Abstimmung Ihrer beiden Hände.

Fuhrpark: MZ ETS 250 BJ.69
MZ ETS 150/1 Bj.73
MZ ES 175/1 Bj.66
Simson KR51 BJ.67
Mifa Klappi Bj.75 blau
Mifa Klappi Bj.75 braun
Mifa Klappi Bj.69 orange
ronnyk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 107
Themen: 8
Registriert: 24. Februar 2016 08:45
Wohnort: ROS
Alter: 44

Re: NSU 201 ZD-pony Block, Langzeitaufbaubericht...

Beitragvon Mechanikus » 10. August 2022 14:01

Klar, die Substanz ist nicht optimal, aber selbst hier kann ein Patinaaufbau gelingen. Zumindest würde ich es bei den arg korrodierten Teilen versuchen und wenn es nicht gelingt, kann man immer noch die Totalsanierung draus machen. Glück im Unglück ist ja hier, daß das Fahrzeug schwarz ist. Demzufolge sieht es gar nicht mehr so furchtbar aus, wenn selbst große Flächen mit Rostumwandler behandelt werden. Im Gegenteil, wenn dessen Glanz erstmal die Oberfläche völlig anders erscheinen läßt, als sie jetzt im rostigen Zustand ist, wirst Du froh sein, sie nicht gestrahlt und lackiert zu haben.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Simson S51Projekt; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1628
Themen: 19
Registriert: 18. Februar 2019 23:26
Alter: 43


Zurück zu Andere Oldie-Interessen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste