Eigenbau-Traktor EMW

Autos, Eisenbahnen, Busse, Pendeluhren ... halt alles was alt & schön ist.

Moderator: Moderatoren

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon CJ » 8. Februar 2024 21:51

Ysengrin hat geschrieben:...Standlicht lasse ich weg... Ist keine Pflicht ... Dafür ist aber eine Warnblinkanlage Pflicht...

Begrenzungsleuchten, also Standlicht, sind vorgeschrieben. Und die rote Kontrolleuchte fürs Warnblinklicht nicht vergessen.
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1928
Themen: 21
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom
Alter: 52

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 8. Februar 2024 23:09

Begrenzungsleuchten habe ich in die Blinker integriert. Die Kontrollleuchte ist im Warnblinklichtschalter. :ja:

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon CJ » 9. Februar 2024 12:00

Ysengrin hat geschrieben:Begrenzungsleuchten habe ich in die Blinker integriert. Die Kontrollleuchte ist im Warnblinklichtschalter. :ja:

:top:
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1928
Themen: 21
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom
Alter: 52

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 10. Februar 2024 18:40

1. Die Motorhaube ist fertig! Fehlt nur noch das Kantenschutzband hintenrum, aber die Farbe war noch etwas feucht. Mache ich morgen.
Als Biegevorlage für die Motorhaube musste übrigens eine MZ-Felge herhalten. :mrgreen: Die neu Haube ist ca. 5 cm höher und länger als die alte. Dadurch wirkt der Traktor kompakter und auch die Führung der Luft ist hoffentlich etwas effizienter.
Ja, ich weiß, der "Kühlerdeckel" ist etwas albern. Aber ich fand ihn lustig. :lach:

2. Die Lichter gehen alle, neue Reflektoren und Birnen sind drin. Nur das Warnblinklicht nicht, weil ich den Schalter beim Einbau kaputtgemacht habe. :oops: Aber ein neuer ist bestellt und unterwegs.

3. Das Problem bei der Kupplung war wirklich nur der Betätigungsweg. Mit Anschlag funktionert es wunderbar, die Kupplung trennt sauber, alles super. Puh, was ein Glück! :ja:
@Lorchen: Kann das Ausrücklager doch erstmal drinbleiben.

4. Heute war PROBEFAHRT! Ich bin eine Runde von ca. 2 km am Dorf entlang gefahren. Ein bisschen Straße und ein bisschen Feldweg. Leider habe ich mir den schlammigsten Feldweg überhaupt ausgesucht. Der Trecker hat sich problemlos durchgewühlt, sah danach aber aus wie Sau. Man merkt aber, dass ihm das Gewicht fehlt. Gut möglich, dass er stecken bleibt, wenn ich es mal übertreibe. Jedenfalls musste ich nach dem Ausflug erstmal putzen. :oops:

Was sind die Erkenntnisse der ersten Fahrt?
- Also er ist gefühlt minimal schneller als 6 km/h. Auf dem Video wirkt es etwas schneller als real. Man muss nicht rennen, um mitzukommen, aber zügig gehen. Könnten schon 7 oder 8 km/h sein. Ich werde es mal messen.
- Er ist nicht übertrieben laut, aber laut. Ich habe mal den dB-Eater reingeschraubt, danach aber noch nicht wieder getestet. Die Abgase sind aber gar kein Problem. Die werden direkt nach oben "geschossen", ich habe nicht eine Sekunde was davon gerochen.
- Das Getriebe ist für die Katz. Egal in welchem Gang ich bin und wie schnell ich fahre, beim Treten der Kupplung bleibt der Traktor stehen. Sofort. :lach: Man muss sich also nicht erst duch die Gänge schalten, sondern kann gleich im 4. anfahren. :ja:
- Das Gas ist ebenfalls für die Katz. Egal, wieviel Gas ich gebe, er fährt gleich schnell. Nur unterschiedlich laut. :biggrin: Ich kann es mir physikalisch nicht erklären. Dass die Kupplung rutscht, glaube ich aber nicht. Hoffe ich nicht.
- Das Ankicken macht keinen Spaß. Man steht saublöd und unsicher und kann den Kicker auch nicht komplett durchtreten. Beim ersten Mal ist er mir irgendwie abgesoffen und ich müsste gefühlt 1000x treten. Ich muss noch lernen, wie es am besten klappt.

Fazit: Das Ding ist der Knüller! Morgen riskiere ich eine größere Runde.

PS: Ich weiß nicht, was heute los war. Ob sich das vielleicht rumgesprochen hat? Aber heute waren bestimmt 10 Leute an meiner Scheune und haben den Trecker bewundert. So viele Menschen sieht man hier sonst in einer Woche nicht. :wink: Alle fanden ihn total klasse. Männer, Frauen, Kinder, Senioren. Dem kleinen Hüpfer fliegen alle Herzen zu. :mrgreen:

Hier 2 Videos:
https://youtu.be/6zCYB88WXYU
https://youtu.be/Jzm_3oYDlVI

(Die Fotos gehen etwas durcheinander. Bitte nicht wundern.)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Luse » 10. Februar 2024 19:39

Sehr feines Fahrzeug. :ja:
Hast du schön gemacht.

Aber ein bösartiger Thread, wirklich bösartig, ich suche schon in Kleinanzeigen nach Eigenbautraktoren.... :shock:
Gruß
Thomas

Fuhrpark: ES 250/2 Trophy 1973
Luse

Benutzeravatar
 
Beiträge: 901
Themen: 10
Registriert: 11. Dezember 2010 14:49
Wohnort: Saarland
Alter: 58

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon dscheto » 10. Februar 2024 22:51

Hallo, Glückwunsch zur Testfahrt!
Man kann von hier den asymmetrischen Lüfterdurchsatz nicht bewerten, ich Zweifelsfall würde ich über einen Gebläsekasten, aber wenigstens über gut dimensionierte Luftleitbleche zum Zylinder nachdenken.

Fuhrpark: Jawa 555 Pionyr, Simson Star, MZ ES 150 /66, MZ TS 250/1A /77, BMW R60/7 /79, Simson KR51 K
dscheto

 
Beiträge: 326
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 21. Januar 2023 19:40
Alter: 62

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Rallye Olaf » 11. Februar 2024 11:44

Glückwunsch zur Probe Fahrt :mrgreen:
Habe gerade gesehen/erfahren das beim Vermieter von meiner Freundin hinten in der Scheune noch ein GT/RS09 steht.
:mrgreen: :wink: :P
Ein Ossi in Hamburg
RLSL Mitglied Nr.128 und stolzer Besitzer
Bild

Fuhrpark: MZ ES 175/0 1958,TS 150 1985.Wartburg 311 Bj. 1962 Wartburg 353 Bj.1970,
Rallye Olaf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1959
Themen: 57
Bilder: 28
Registriert: 19. September 2011 16:20
Wohnort: Glinde bei HH
Alter: 54

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon FILZI » 11. Februar 2024 12:11

Hallo Ysengrin,

fein gemacht und das Grinsen im Gesicht ist unbezahlbar.

Grüße Hagen

Fuhrpark: MZ Typ ES 150/1, Baujahr 1972
FILZI

Benutzeravatar
 
Beiträge: 49
Themen: 1
Registriert: 7. Januar 2019 10:03
Wohnort: Neudietendorf
Alter: 53

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 11. Februar 2024 12:30

Die für heute geplante, größere Probefahrt fällt ins Wasser. Ich hab ihn nur raus- und wieder reingefahren und Fahrzeug-Tetris gespielt. Damit das Lastengespann mal wieder ein Dach überm Kopf hat.

Der Auspuff ist übrigens mit dB-Eater nur minimal leiser und klingt immer noch klasse. Lasse ich so.

Das Typenschild sitzt jetzt gut sichtbar neben dem Motor an der Motorhaube. (Jaja, gehört eigentlich an den Rahmen. Weiß ich. Da war aber nirgends ein vernünftiger Platz. Und letztlich isses ja wurscht.)

Kantenschutzband ist auch an der Motorhaube. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich bei montierter Haube nicht an die Zündkerze komme. Das Kabel bekomme ich drauf, kein Problem. Aber die Kerze nicht raus. Entweder lasse ich es so und muss dann halt 3 Schrauben lösen, um an die Kerze zu kommen. Oder ich schneide noch ein Loch in die Haube. Was hässlich aussieht und die Luftführung verschlechtert. Ich denke, ich lasse es erstmal so.

Und dann hatte ich noch eine Idee. Denn die erste Frage, die immer kommt, lautet "Was ist das für ein Fabrikat?".
Option 1: Ich plotte mir alle Firmen-Logos aus, von denen Teile im Traktor stecken: EMW, BMW, IWL, MZ, Trabant, Multicar, Opel, GAZ, Horch, IFA (allgemein). (Mehr fällt mir gerade nicht ein.) Und die klebe ich dann relativ klein seitlich an die Motorhaube.
Option 2: Laut Fahrzeugschein ist es ein "Hobrack", weil der Erbauer so hieß. Eigentlich ein passender Name. Ich könnte ein Logo dazu entwerfen im Stil der 60er. Und das ausplotten und auf die Motorhaube kleben.
Option 3: Beides. :wink: "Hobrack" auf einer Seite, die anderen auf der anderen. Oder "Hobrack" groß auf jeder Seite und die anderen in klein darunter.

Was denkt Ihr?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Mechanikus » 11. Februar 2024 12:58

Die gestalterischen Ideen sind alle prima!
Mir fällt auf, daß runde Schutzbleche vorn das Design nochmal deutlich verbessern würden.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; Simson S51 Umbau Bj.1980; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2823
Themen: 25
Registriert: 18. Februar 2019 22:26
Alter: 45

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Lodenlutz » 11. Februar 2024 13:12

Ich find den auch echt gelungen :top: Aber Mechanikus muss ich auch beipflichten :wink:
Gruß Jan

Wenn der Polizist sagt "Papiere" und ich antworte "Schere", hab ich dann gewonnen?

Fuhrpark: Simson KR50 Bj. 1962
ES 150 Bj. 1968
ES 250/2 Gespann Bj. 1968
Simson KR51/2 Bj. 1982 (Schwalbe)
Lodenlutz

 
Beiträge: 71
Themen: 3
Registriert: 23. Oktober 2018 11:18
Wohnort: Bautzen
Alter: 48

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 11. Februar 2024 13:26

Ja, die Schutzbleche vorne sind keine Glanzlichter. Aber sie sind halt historisch so. Bin selbst hin- und hergerissen. Ich schlaf noch ein paar Nächte darüber. :|

Hier ein erster Entwurf für ein mögliches Logo. Ganz grob Richtung "Trabant", "Wartburg" und "Schwalbe"-Logo. Nur minimal verspielter. Was haltet Ihr davon?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Mechanikus » 11. Februar 2024 14:24

Vom Feinsten der Schriftzug. Der Authentizität halber müßte der erste Schwung vom H links unter der Zeile beginnen, dann wär's perfekt.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; Simson S51 Umbau Bj.1980; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2823
Themen: 25
Registriert: 18. Februar 2019 22:26
Alter: 45

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 11. Februar 2024 15:09

Besser so? Also ich finde: Ja. 8) Danke für den Tipp!

Aber wieso eigentlich? Bei den anderen genannten Logos stehen alle Buchstaben/Elemente auf der gleichen Grundlinie.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon mexxchen » 11. Februar 2024 16:15

Ysengrin hat geschrieben:Besser so? Also ich finde: Ja. 8) Danke für den Tipp!

Aber wieso eigentlich? Bei den anderen genannten Logos stehen alle Buchstaben/Elemente auf der gleichen Grundlinie.


Genau so!

Fuhrpark: MZ ES250/1 Gespann; ES250/2; TS250; TS250/1; ETZ 250;
BMW R 1100 GS; (alle ex) BMW R 1200 R (aktuell)
mexxchen

 
Beiträge: 304
Themen: 2
Registriert: 29. Oktober 2011 20:05

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Mechanikus » 11. Februar 2024 17:22

Ysengrin hat geschrieben:Besser so? Also ich finde: Ja. 8) Danke für den Tipp!

Aber wieso eigentlich? Bei den anderen genannten Logos stehen alle Buchstaben/Elemente auf der gleichen Grundlinie.

Ja, genau so. Warum? Schwer zu beschreiben. Es atmet einfach mehr den 60er Jahre Zeitgeist. Reines Empfinden, nicht rational erklärbar.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; Simson S51 Umbau Bj.1980; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2823
Themen: 25
Registriert: 18. Februar 2019 22:26
Alter: 45

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon 3einhalb » 11. Februar 2024 17:33

Moin
Grafisch gefällt mir das ausgesprochen gut .

Ralf

Fuhrpark: einiges mit 2 , 3 und 4 rädern
3einhalb

 
Beiträge: 663
Themen: 20
Registriert: 9. Januar 2010 19:38
Wohnort: Nordharz
Alter: 63

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 11. Februar 2024 17:59

Es hat gerade etwas aufgeklart, also habe ich doch noch eine Runde gedreht. Ca. 3,5 km. Hat alles geklappt und sehr viel Spaß gemacht. :ja:

Das Einfahren oder Überqueren von stärker befahrenen Straßen ist noch Gewöhnungssache. Anhalten, Anfahren, Beschleunigen, das will alles noch etwas geübt werden. Und auch das Abschätzen von Entfernungen und Geschwindigkeiten. Faustregel: Wenn Du ein Auto kommen siehst (und sei es nur am Horizont), warte bis es vorbei ist. :lach:

In Zukunft wird es hier wieder etwas ruhiger. Es stehen zwar noch ein paar kleine Umbauten an und auch Anhänger und Schiebeschild müssen noch restauriert werden, aber das hat alles Zeit und muss hier nicht bis ins Detail ausgewalzt werden. :oops:

Abschließend zum Thema Geschwindigkeit: Im Video sieht es aus, als fährt er so schnell wie ein Fahrrad. Das täuscht aber! Man könnte nebenherlaufen, ohne rennen zu müssen. Ich denke, die in den Papieren stehenden 9 km/h könnten als Höchstgeschwindigkeit hinkommen. Wenn man den Motor nicht quält, sind es in der Ebene wohl eher 7 km/h, bergab 8. Ich habe beschlossen, dass das unter "Messtoleranz" fällt, und werde vorerst nichts ändern.

Eine Frage noch an die Experten: Muss/darf ich an den Anhänger eigentlich ein 6km/h-Schild hängen? Der Hänger ist in den Papieren mit eingetragen, insofern gilt er wohl als Folgeanhänger (?) und ist ebenfalls zulassungsfrei. Ich würde gerne an der Rückseite ein 6km/h-Schild anbringen, um den folgenden Verkehr zu warnen.

Hier noch ein Video von der Probefahrt:
https://youtu.be/fq0AYFlru_Q

Und noch ganz wichtig: Vielen Dank für Euer Interesse und die rege Beteiligung! Ohne Euch hätte das nicht so gut geklappt. :ja:
Zuletzt geändert von Ysengrin am 11. Februar 2024 18:14, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon 3einhalb » 11. Februar 2024 18:09

Moin
Ein fahrrad mit 6 km/h kippt fast um . Miss das lieber nochmal . Fahrradgeschwindigkeit ist für mich eher 15 bis 25 km/h . Ist ja mit navi heute eher schnell und genau gemacht .
Weiß auch nicht ob es schlau ist da ein altes DDR Kennzeichen spazieren zu fahren . Kennt da jemand die rechtliche Lage ?

Ralf
Zuletzt geändert von 3einhalb am 11. Februar 2024 18:14, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: einiges mit 2 , 3 und 4 rädern
3einhalb

 
Beiträge: 663
Themen: 20
Registriert: 9. Januar 2010 19:38
Wohnort: Nordharz
Alter: 63

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon der janne » 11. Februar 2024 18:10

Das mit den Gashebel würde mir unwahrscheinlich auf den Geist gehen, ich würde mir lieber Zentral auf die Lenkradnabe was basteln oder neben mir, damit ich nicht immer vor das Lenkrad greifen müsste, aber ansonsten ein geiles Teil :-)
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014-2021 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 1958 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ;Yamaha 3CX Bj. 91; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82;Opel Omega Caravan; Simson Habicht (Bj. 74); SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann '81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 '86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 '55;3xPannonia TLT '56; Pannonia TLT 250 '57,5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9139
Artikel: 1
Themen: 135
Bilder: 50
Registriert: 29. Mai 2006 21:51
Wohnort: Limbach-Oberfrohna (Exil-Vogtländer)
Alter: 42

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Mainzer » 11. Februar 2024 19:24

Geschwindigkeitsmessung ist doch einfach. Kasten Bier hinstellen, paar Nachbarn dazu und erst mal Wetten über den tatsächlichen Wert abschließen. Dann durch hintereinander setzen des Bierkastens (40 cm lang) eine Messstrecke von 100 m abstecken. Die durchfährst du dann mit fliegendem Start und ein Helfer läuft nebenher und stoppt die Zeit.
Dann den Kasten leeren und versuchen, die Zeit in eine Geschwindigkeit umzurechnen :mrgreen:
Grüße aus Schwabsburg, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20, IK22, OHV23
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 1xDDR, 2xIT, 1xJP, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5504
Artikel: 1
Themen: 31
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Schwabsburg
Alter: 29

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon berndy » 11. Februar 2024 20:12

6 km/h zu Fuß ist schon flott, da muss man schon etwas "Gas" geben. Ein normaler Spaziergang ist das dann nicht mehr. Aber sicherheitshalber würde ich schon eine Geschwindigkeitsmessung machen und ggf. das Gefährt entsprechend drosseln. Ab 7 km/h ist es eben nicht mehr zulassungsfrei ...

Fuhrpark: Derzeit fahre ich GS 500 Bj. 95
berndy

 
Beiträge: 86
Themen: 3
Registriert: 28. April 2008 14:30
Wohnort: Schifferstadt
Alter: 61

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 11. Februar 2024 21:10

Die Idee mit dem Bierkasten werde ich evtl. aufgreifen! :mrgreen: Wobei der Begriff "fliegender Start" hier irgendwie unangebracht erscheint. "Kriechender Start" wäre besser.

Am geilsten ist übrigens das Rückwärtsfahren, weil er da am kürzesten übersetzt ist. Da ist er soooo langsam, dass man quasi während der Fahrt absteigen kann, schauen kann, wieviel Platz noch ist, wieder aufsteigen und rechtzeitig bremsen. :lach:

PS: Irgendwas hat mir am Logo noch gefehlt. Der Typ bzw. das Modell.

Was haltet Ihr davon? Wobei ich nicht auf das (EMW) R35 festgelegt bin. Ich könnte mir auch was ganz anderes vorstellen. "Typ 69" wegen des Baujahres. Oder "ZM 750" wegen "Zugmaschine 750 kg". Oder ganz anders.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon 3einhalb » 12. Februar 2024 07:11

Moin
Kann man natürlich so machen . Historisch vielleicht nicht passend - oder gab es Traktoren die den Hubraum im Namen hatten ? Ich meine doch eher die PS Leistung , oder ? Bin mir da aber auch nicht ganz sicher .

Grüsse , Ralf

Fuhrpark: einiges mit 2 , 3 und 4 rädern
3einhalb

 
Beiträge: 663
Themen: 20
Registriert: 9. Januar 2010 19:38
Wohnort: Nordharz
Alter: 63

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon FILZI » 12. Februar 2024 12:12

Hallo Ysengrin,

ich fand das Kühlergitter von der ersten Haube ganz schick und fände, das sowas hinter deinen
jetzigen Stäben, in abgesetzter Farbe, auch nicht unübel aussieht und dazu auch einen gewissen
Eingriffschutz für kleine Finger darstellt. :idee:

Grüße Hagen

Fuhrpark: MZ Typ ES 150/1, Baujahr 1972
FILZI

Benutzeravatar
 
Beiträge: 49
Themen: 1
Registriert: 7. Januar 2019 10:03
Wohnort: Neudietendorf
Alter: 53

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Lorchen » 12. Februar 2024 12:40

Ysengrin hat geschrieben:Das Getriebe ist für die Katz. Egal in welchem Gang ich bin und wie schnell ich fahre, beim Treten der Kupplung bleibt der Traktor stehen. Sofort. :lach: Man muss sich also nicht erst durch die Gänge schalten, sondern kann gleich im 4. anfahren. :ja:

Mir ist so, als hast du früher mal geschrieben, daß das EMW-Getriebe immer im 2. Gang steht. Dann könntest du das in den 4. Gang schalten und alles mit dem Autogetriebe machen. Das EMW-Getriebe ist im 4. Gang 1:1 übersetzt, direkt durch. Die Kraft geht nicht mehr über die Vorgelegewelle.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021 und 2022 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 98, EMW R35/3 Bj. 54, DKW RT 250 H Bj. 53, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 34566
Artikel: 1
Themen: 246
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 54

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon 3einhalb » 12. Februar 2024 13:58

Moin
Er macht ja eh alles mit dem Autogetriebe . Wenn das EMW im 4. ist wird das Dingen nur vieeeeeeeel zu schnell . Aber so ganz ohne Last am Haken wird man eh kaum Getriebe brauchen , bei vmax 6 km/h . Schmeiss mal den Hänger voll und probier dann mal .
Daß die Fuhre bei auskuppeln stehen bleibt ist auch nicht verwunderlich . Wenig Geschwindigkeit hat wenig Schwung , und 2 Getriebe bremsen ordentlich was ab . Was für Öl ist denn eigentlich auf dem Horch ? Zähes 80er ? Wenn ja - mach da mal ATF rein . Bremst weniger , Schaltet leichter

Ralf

Fuhrpark: einiges mit 2 , 3 und 4 rädern
3einhalb

 
Beiträge: 663
Themen: 20
Registriert: 9. Januar 2010 19:38
Wohnort: Nordharz
Alter: 63

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 12. Februar 2024 20:07

@Filzi: Ich hatte schon überlegt, noch ein Streckmetall hinter den "Grill" zu setzen. Aber ich finde es gerade charmant, dass man den Motor, Lüfter, Krümmer etc. sehen kann. Deshalb will ich es erstmal so lassen. :ja:

@Lorchen: Ja, genau das ist ja der Witz, warum das EMW-Getriebe permanent im 2. Gang ist. Nur so habe ich eine Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h und 4 halbwegs nutzbare Gänge. Es wäre natürlich reizvoll, beide zu schalten. So wie beim Fahrrad, wo man ja auch vorne und hinten schaltet. Aber dann wäre ich zu schnell.

@Ralf: Ich hab für das EMW-Getriebe "Addinol Getriebeöl Legends GL 90" gekauft. Und da davon noch viel übrig war, ist das auch ins Horchgetriebe und ins Differential gekommen. Falsch? Schaltet sich relativ gut, wenn man die Gänge mal gefunden hat. :wink:

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon 3einhalb » 12. Februar 2024 20:35

Nun ja , 90er Öl ist ja eher Honig - das bremst natürlich reichlich . Kein Wunder das du stehen bleibst beim auskuppeln. Bei der geringen Last würd ich das Öl so dünn wie möglich wählen . Bei den Getrieben würde sich ein ATF anbieten . Differential auch eher so dünn wie geht .

Ralf

Fuhrpark: einiges mit 2 , 3 und 4 rädern
3einhalb

 
Beiträge: 663
Themen: 20
Registriert: 9. Januar 2010 19:38
Wohnort: Nordharz
Alter: 63

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon AHO » 12. Februar 2024 21:47

90er Getriebeöl ist etwa so dick wie 40er Motoröl - so dick ist das auch nicht :wink:
Mit dünnem ATF könnte es passieren, dass die alten Getriebe inkontinent sind - aber Versuch macht kluch :biggrin:

Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 1188
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon dscheto » 12. Februar 2024 22:01

Hallo,
ich bekomme immer eine Krise, wenn ich die angewendete Versplintung sehe (obwohl kaum was genormt ist), da ist eine Verletzung durch vorstehende Spitze bei Wartung und hängenbleibender Dreck vorprogrammiert.
Eine optische ansprechende Splintsicherung laut meiner Lehrzeit ist in der schnellen Zeichnung, dazu vorher ein kurzer seitlicher Hammerschlag auf die Öse. Die Splintenden werden auf Maß nachgeschnitten und per Schraubenzieher und Hammerschlag in die Schlitze eingetrieben.
Zum Getriebeöl, wir haben heute so eine gute Auswahl - ich empfehle 75W-140 vollsynthetisch. Das läuft sehr weich und mit wenig Widerstand schon im kalten Zustand, ist aber nicht billig, also Perlen vor die Säue.
Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Jawa 555 Pionyr, Simson Star, MZ ES 150 /66, MZ TS 250/1A /77, BMW R60/7 /79, Simson KR51 K
dscheto

 
Beiträge: 326
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 21. Januar 2023 19:40
Alter: 62

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Lorchen » 12. Februar 2024 22:18

Ysengrin hat geschrieben:@Lorchen: Ja, genau das ist ja der Witz, warum das EMW-Getriebe permanent im 2. Gang ist. Nur so habe ich eine Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h und 4 halbwegs nutzbare Gänge. Es wäre natürlich reizvoll, beide zu schalten. So wie beim Fahrrad, wo man ja auch vorne und hinten schaltet. Aber dann wäre ich zu schnell.

Du solltest irgendwie eine Konstellation finden, wo der Getriebe im 4. Gang bleiben kann. Das ist dann wirklich direkt durch.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021 und 2022 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 98, EMW R35/3 Bj. 54, DKW RT 250 H Bj. 53, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 34566
Artikel: 1
Themen: 246
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 54

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 12. Februar 2024 23:00

@dscheto: Der Splint im Foto hat sich hartnäckig verdreht. Da habe ich ihm erstmal seinen Willen gelassen. :oops: Aber ich werde versuchen, dass ich das noch besser hinbekomme.

@Lorchen: Wie soll das gehen? 4. Gang am EMW-Getriebe und dann am Horchgetriebe alle Gänge bis auf den ersten sperren? Ich verstehe Dein Argument, weil das am verlustfreiesten ist und vermutlich auch am besten für das EMW-Getriebe, aber für die Fahrbarkeit und die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist die 55 Jahre lang verwendete Lösung mit dem 2. Gang wahrscheinlich die sinnvollere.

(Ich könnte ja mal testweise vorne einen anderen Gang einlegen und schauen, wie schnell er dann fährt. Der Fußschalthebel ist ja noch dran. Aber sagt es nicht weiter! :wink: )

@AHO: Das Diff ist jetzt schon leicht inkontinent und am vorderen Getriebe habe ich auch schon Tropfen entdeckt. Insofern will ich lieber nicht noch dünneres Öl einfüllen, wenn es nicht sein muss. :oops:

Ich hab heute einen Tacho mit 140er-Skala und einen MZ-Drehzahlmesser rausgesucht. Die will ich am Antrieb am Horchgetriebe testen. (Ich bin mir nicht mal sicher, ob das ein Tacho- oder ein Drehzahlmesserantrieb ist. Hab dummerweise nicht geschaut, ob er sich im Leerlauf dreht.) Ich mache mir aber keine großen Hoffnungen, dass der schnell genug dreht, um auf den Instrumenten was Brauchbares anzuzeigen.

Die Verkabelung vom Anhänger habe ich heute vorbereitet und will sie morgen anklemmen. Dann kann ich den auch mal im Fahrversuch testen. :ja:

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon 3einhalb » 13. Februar 2024 02:22

Moin
Drehzahlmesser am Getriebe wäre sehr unüblich . Würde bei getretener Kupplung ja ständig null anzeigen im Stand .
Aber - du hast doch nen Keilriementrieb vorn . Da lässt sich doch leicht ein Antriebsrad für den Drehzahlmesser zwischenklemmen . Eventuell sogar als Riemenspanner . Weiß nicht wie das bei dir gelöst ist .

Ralf

Fuhrpark: einiges mit 2 , 3 und 4 rädern
3einhalb

 
Beiträge: 663
Themen: 20
Registriert: 9. Januar 2010 19:38
Wohnort: Nordharz
Alter: 63

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 13. Februar 2024 09:56

Einen Drehzahlmesser brauche ich nicht wirklich. Ein Tacho wäre interessant. Und falls ich den vorhandenen Antrieb dafür nutzen könnte, wäre das klasse. Dann hätte ich ein richtig analoges Instrument, was einfach hübscher aussieht.
Ansonsten kann ich mir auch einen Fahrradtacho ranbasteln, zB an das Kettenrad an der Hinterachse oder an eines der Räder. Ist halt nicht zeitgenössisch.

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon 3einhalb » 13. Februar 2024 10:27

Nun ja , ein Tacho bei einem 6km/h Gerät . Ob das sinnvoll ist .... hübsch vielleicht .
Interessant wäre , die Drehzahl am Tachoausgang ins schnellere zu übersetzen und eine Tachoscala selber zu machen ( wirst du ja eh , bei den unübersichtlichen Untersetzungen ), dann würde der Zeiger bei 6 km/h schön weit ausschlagen . Dann noch auf Meter/min umsteigen , dann kannst du bei 6 km/h auch 100 fahren

Ralf

Fuhrpark: einiges mit 2 , 3 und 4 rädern
3einhalb

 
Beiträge: 663
Themen: 20
Registriert: 9. Januar 2010 19:38
Wohnort: Nordharz
Alter: 63

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon MZManu » 13. Februar 2024 16:35

Zum Thema Getriebe kann ich nur empfehlen eventuell darüber nach zu denken direkt mit dem Emw Getriebe zu schalten (1-3) und das Wanderer Getriebe für die große bzw. kleine Gruppe zu nutzen (Gang 1 u. 2) und zum Rückwärts fahren. Das lässt sich ganz gut schalten, bzw. das klappt bei meinem AWO Dreirad ganz gut. Das Dreirad ist Baujahr 73 und seit dem in der Familie. (Derzeit noch nicht ganz fertig, wenn das soweit ist werde ich den Aufbau mal vorstellen)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 150/1981 Umbau, MZ TS 150/1983 (teilzerlegt)
MZManu

 
Beiträge: 98
Themen: 2
Registriert: 14. März 2017 18:52
Alter: 23

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Lorchen » 14. Februar 2024 17:04

Hier muß man aber auch mal den Bildhintergrund lobend erwähnen. :love:
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021 und 2022 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 98, EMW R35/3 Bj. 54, DKW RT 250 H Bj. 53, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 34566
Artikel: 1
Themen: 246
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 54

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Steffen G » 14. Februar 2024 19:07

dscheto hat geschrieben:Hallo,
ich bekomme immer eine Krise, wenn ich die angewendete Versplintung sehe (obwohl kaum was genormt ist), da ist eine Verletzung durch vorstehende Spitze bei Wartung und hängenbleibender Dreck vorprogrammiert.
Eine optische ansprechende Splintsicherung laut meiner Lehrzeit ist in der schnellen Zeichnung, dazu vorher ein kurzer seitlicher Hammerschlag auf die Öse. Die Splintenden werden auf Maß nachgeschnitten und per Schraubenzieher und Hammerschlag in die Schlitze eingetrieben.
Grüße


Hi!

Ob das nun sinnvoll ist oder nicht, kann man sich darüber streiten.
In meiner Lehrzeit musste ich das auch so machen.
Man hat damit den Splint etwas gespannt.

Beim Trabbi hat man ja die Muttern der Spurstangenköpfe versplintet.
Wenn da der Ausbilder nachgesehen hat, und konnte die Splinte bewegen, gab es Ärger.
Grüße, Steffen !

Fuhrpark: BK 350, ETZ 150, AWO,
Golf IV TDI, VW T4,
Ursus KSH
Steffen G

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1467
Themen: 60
Registriert: 20. Februar 2006 00:25
Wohnort: Wilkau-Haßlau
Alter: 51

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 15. Februar 2024 19:39

Heute war erste Probefahrt mit Anhänger, weil ich dort nun auch neue Leuchten, Kabel, Stecker etc. dranhabe.

Dabei hat sich der Kettenspanner aufgelöst und ich glaube, ich habe damit auch die Ursache für die schlimmen Geräusche gefunden. Hoffe ich.

Das Problem war, dass die Mutter vom "Kettenspannerritzel" frei dreht. Ich hatte sie angezogen, so gut es geht, und dann mit einer zweiten angeknallt. Trotzdem hat er sich im Langloch verschoben, bis die Kette übergesprungen ist. Ich bekomme die freidrehende Mutter aber beim besten Willen nicht runter. Das Gewinde ist völlig im Eimer. Um nicht noch mehr kaputtzumachen, habe ich den kettenspanner kurzerhand mit einem Flachstahl fixiert. Funktioniert wunderbar. Sollte ich irgendwann mal nachspannen müssen, muss ich das halt anpassen.

-

Anderes Thema: Weiß jemand, wie DZM-Antriebe übersetzt sind? Die DZM-Welle dreht ja nicht wirklich mit Kurbelwellendrehzahl, oder?
Ich hatte einen DZM am Tachoausgang des Horchgetriebes montiert, der hat knapp 2000 Umdrehungen pro Minute angezeigt. Dann habe ich den Tacho montiert, der hat gar nichts angezeigt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich ihn wirklich richtig dranhatte, denn die Überwurfmutter hat die falschen Größe und ich konnte die Welle nicht richtig fixieren.

Der Tacho hatte einen K-Wert von 1,4. Also bei 1000 m Wegstrecke dreht sich die Welle 1400 Mal. Falls (!) die Anzeige des DZM tatsächlich bedeuten würde, dass die Welle knapp 2000 Mal pro Minute dreht, dann müsste der Tacho denken, dass das Fahrzeug gerade 84 km/h fährt, oder?
2000 1/min : 1400 x 60 min/h
Der Tacho hat aber keine 84 km/h angezeigt, sondern nichts. Entweder, weil die DZM-Welle untersetzt ist und deutlich langsamer dreht als 2000 1/min. Oder weil ich es falsch angeschlossen hatte.

Wer weiß Rat?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon berndy » 15. Februar 2024 21:25

Da die Drehzahlmesserantriebe je nach Fahrzeug anders gestaltet sind, Abnahme von der Nockenwelle, Abnahme von der Kurbelwelle, kann ich mir vorstellen, dass die K-Werte da unterschiedlich sind. Möglicherweise gibt es aber Angaben im Netz, wenn man genau weiß, was das für ein Drehzahlmesser ist. Vielleicht kann man mit einem Fahrradtacho auch die Drehzahl anzeigen lassen, wenn man den Radumfang mit 1 m angibt. Das Ding zählt ja nur die Umläufe/Zeit und rechnet dann auf km/h um. Man müsste dann die Anzeige mit 16,66666666 multiplizieren um die Drehzahl/min zu erhalten. Vorausgesetzt ich habe richtig überlegt. Dann wäre 1 Umlauf = 1 m. 1000 Umläufe/min = 1km/min = 60 km/h. 60 x 16,666666 = 999,99 U/min. 120 km/h: 120 x 16,666666= 1999,99 U/min.

Fuhrpark: Derzeit fahre ich GS 500 Bj. 95
berndy

 
Beiträge: 86
Themen: 3
Registriert: 28. April 2008 14:30
Wohnort: Schifferstadt
Alter: 61

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 15. Februar 2024 22:34

Die Drehzahl interessiert mich nicht wirklich. (Die könnte ich noch eher vom Tachoantrieb der EMW abgreifen. Oder direkt elektronisch vom Zündkabel.) War mehr so die Überlegung: Was mache ich mit dem Tachoantrieb am hinteren Getriebe, der da so offen vor sich hinläuft und noch dazu relativ laute Surr-Geräusche macht.

Vielleicht suche ich mir einfach eine passende Hutnummer und verschließe ihn damit. Dann ist Ruhe. :oops:

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 19. Februar 2024 18:11

Kleine Update: Gestern haben wir auf Wunsch meiner Jungs einen Sonntagsausflug mit dem Trakor gemacht. Die beiden saßen mit Decken und Picknick im Anhänger und haben bei jedem Schlagloch und jeder Bodenwelle gejuchzt. Sie waren total begeistert und wollten sogar noch eine zusätzliche Runde drehen. Am Ende war es knapp eine Stunde. Heute wollten sie schon wieder. :lach: Aber ich muss mal ein bisschen langsam machen, nicht dass ich mit meinem Geknatter den Rest des Dorfes gegen mich aufbringe. Hat sich zwar keiner beschwert und wir sind auch nur kurz durch den Ort, aber eine kleine Pause kann vielleicht nicht schaden.

(Jaja, Personentransport im Anhänger ist bei Schritttempo vermutlich hochgefährlich und strengstens verboten. Wir haben es trotzdem gemacht. :mrgreen: )


Dafür habe ich noch ein bisschen gebastelt. Die hinteren Kotflügel wackeln beim Fahren ziemlich, deshalb habe ich ihnen Haltestreben verpasst. Außerdem habe ich heute die Logos an der Motorhaube angebracht. Eigentlich sollten sie mattschwarz werden, hatte ich aber nicht mehr. Also sind sie golden geworden, was deutlich geiler aussieht. :mrgreen: Den Notsitz auf dem rechten Kotflügel habe ich mir abgeschminkt, das ist einfach alles zu klein und zu eng. Ich will aber einen kleinen Gepäckträger dort anbringen. Habe heute angefangen, den zu bauen. Mal sehen, was daraus wird.

Technisch ist noch alles in Ordnung. Der Kettenantrieb macht unglaublich laute Geräusche. Hört man vor allem beim Bergabfahren im Leerlauf. Klingt nicht, als wenn da was kaputt wäre, aber trotzdem irre laut. Die Kette ist alt, aber gut geschmiert und nicht fest. Die Kettenflucht passt auch und es schleift auch nichts. Keine Ahnung, warum das so laut rattert. Möglicherweise verstärkt das dünne Blech das Geräusch etwas und die Kette läuft ja auch direkt vor dem Fahrer. Da ist es natürlich lauter als am Motorrad, wo man sie unterm Hintern hat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon 3einhalb » 19. Februar 2024 19:11

Haste denn jetzt schon mal Vmax gemessen von deinem Geschoss ?

Ralf

Fuhrpark: einiges mit 2 , 3 und 4 rädern
3einhalb

 
Beiträge: 663
Themen: 20
Registriert: 9. Januar 2010 19:38
Wohnort: Nordharz
Alter: 63

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 19. Februar 2024 20:06

Jo. Alles im Rahmen. Und damit würde ich das Thema Geschwindigkeit hier im Forum gerne abhaken. Über Details kann man gerne bei einem Bier sprechen. :ja:

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon 3einhalb » 19. Februar 2024 20:12

Ach nee , das Geheimnis lass ich dir . ( ich kann schon zwischen den Zeilen lesen )

Ralf
Zuletzt geändert von 3einhalb am 20. Februar 2024 04:20, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: einiges mit 2 , 3 und 4 rädern
3einhalb

 
Beiträge: 663
Themen: 20
Registriert: 9. Januar 2010 19:38
Wohnort: Nordharz
Alter: 63

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon tippi » 19. Februar 2024 21:06

Ysengrin hat geschrieben:... Am Ende war es knapp eine Stunde...


... also eine satte 5,8km-Runde :biggthumpup:, Dauervollgas vorausgesetzt.

Fuhrpark: MZ ...
tippi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3382
Themen: 65
Bilder: 4
Registriert: 16. Februar 2006 08:24
Wohnort: Dresden
Alter: 48

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon FrankfurterJung » 20. Februar 2024 11:52

Der Traktor ist super schön geworden! :gut:

Viel Spaß damit und laß Dich nicht erwischen mit Fahrgästen im Anhänger und Geschwindigkeitsexzessen über 6 km/h 8)

Fuhrpark: MZ TS250/1A
Peugeot Satelis 250
Simson SR2
KR51/1
IZH 56
FrankfurterJung

 
Beiträge: 210
Themen: 17
Registriert: 23. November 2015 11:45
Wohnort: Hochtaunus

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon Ysengrin » 21. Februar 2024 08:56

Danke!

Gerade ist der Gepäckträger fertig geworden. Mit den Griffen könnte man ihn bei Bedarf als Notsitz (für eine sehr kleine Person) nutzen, aber wirklich geeignet ist er dafür nicht. Eher für Picknickkorb oder Kettensäge. :ja:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Themen: 339
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 43

Re: Eigenbau-Traktor EMW

Beitragvon berndy » 21. Februar 2024 15:10

Ich muss sagen: Die Restauration ist gelungen. Sieht schick aus. Resepekt. Auch die Farbgebeung hat was. Bekommt die Kette noch eine Abdeckung damit der Schmodder nicht überall herumspritzt oder hat es das schon?

Fuhrpark: Derzeit fahre ich GS 500 Bj. 95
berndy

 
Beiträge: 86
Themen: 3
Registriert: 28. April 2008 14:30
Wohnort: Schifferstadt
Alter: 61

VorherigeNächste

Zurück zu Andere Oldie-Interessen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], oldman66, Ysengrin und 6 Gäste