2A Sicherung durchgebrannt

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon matthias1 » 14. August 2015 20:39

Mir ist heute erstmalig die 2A Sicherung der Lichtmaschinenerregung durchgebrannt. Nach auswechseln funktioniert wieder alles bestens. Sollte Ursachenforschung betrieben werden oder kommt das ab und an mal vor? Was kann die Ursache sein?

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2667
Themen: 241
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 54

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon Lorchen » 14. August 2015 20:45

Das ist mir noch nicht mal zu Ostzeiten passiert, und wir hatten ja nüscht. Guck dir einfach mal die Kabel zum Rotor und die Steckverbindungen und die Kohlen an.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 30982
Artikel: 1
Themen: 217
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 50

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon AHO » 14. August 2015 20:54

Hast Du noch die alten Torpedosicherungen, oder schon Flachsicherungen? Die sind wohl etwas flinker, die sind mir auch, in Verbindung mit einem elektronischen Regler mit vermutlich etwas steiler Kennlinie, mehrmals geflogen. Habe ich dann nachgemessen, in einem kleinen Bereich war der Strom etwas höher. Mit einer 3A Flachsicherung ist wieder alles schön.

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 856
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 15:18
Wohnort: Wuppertal

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon matthias1 » 14. August 2015 21:32

Ich hab seit mehreren Jahren schon Flachsicherungen. Das war das erste Mal, das mir eine durchgebrannt ist. Original ist eine T2A verbaut. Leider weiß ich nicht, wie schnell die Flachsicherungen sind.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2667
Themen: 241
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 54

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon matthias1 » 16. August 2015 12:08

Hab mal so gemacht, wie Lorchen vorgeschlagen aber nichts auffälliges entdecken können. Bleibt wohl nur weiterfahren und beobachten!

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2667
Themen: 241
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 54

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon ea2873 » 16. August 2015 12:42

schau ob es irgendwo Scheuerstellen gibt, eine durchbrennende Sicherung hat einen Grund, der gefunden werden muß. Die 2A sind außerdem auf die volle Leistung der Lichtmaschine ausgelegt, also bei normalem Betrieb nur mit Licht, ist die bei weitem nicht an ihrer Grenze. Evtl. ist eine Phase der Lima bzw. dazugehöriges Kabel/Stecker locker, so dass ein höherer Erregerstrom geflossen ist.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5509
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon matthias1 » 16. August 2015 13:54

Genau nach sowas hab ich gesucht aber nichts gefunden. Zur eigenen Beruhigung hab ich noch WD40 Deo auf alle Verbindungen gesprüht. Ich hab auch ganz bewußt die 2A drin gelassen und nicht auf 3A erhöht, da an der Stelle niemals 2A fließen sollten.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2667
Themen: 241
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 54

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon beres » 16. August 2015 20:05

Sicherungen können auch durchvibrieren, kann also sein, daß alles ok. ist.
Gruß

Bernd

Fuhrpark: MZ ETZ 250 PSW 1987, Honda Transalp 1993, Yamaha SR 500 1981, Transwasp 1997
beres

 
Beiträge: 1446
Themen: 16
Bilder: 4
Registriert: 15. Juli 2009 11:26
Wohnort: Hilden
Alter: 57

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon matthias1 » 16. August 2015 21:25

Die war deutlich sichtbar durchgebrannt.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2667
Themen: 241
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 54

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon lothar » 29. August 2015 16:45

matthias1 hat geschrieben:Die war deutlich sichtbar durchgebrannt.

Die Sicherung ist damals von MZ knapp dimensioniert worden. Bei 13,8V Bordspannung und einem Feldwiderstand von
3,9 Ohm (= Minustoleranz!) können maximal 3,5A fließen. Das passiert aber nur, wenn die Erregung voll wirken muss (hohe Last,
Batterie entladen o.ä.). Die 2A-Sicherung muss diesen Strom also gewisse Zeit aushalten können. Wie lange "gewiss" ist ist
ungewiss ... Regulär kaputt gehen soll sie dann, wenn durch z.B. einen Gleichrichterdefekt die LiMa permanent am Anschlag
betrieben wird, also dauerhaft mehr als 3A fließen. Deshalb sollte man eben auch keine 3A-Sicherung nehmen, weil die dann wahrscheinlich
im Ernstfall nicht rechtzeitig durchbrennt.

Die ganze Sache ist also vom Grund auf windig. Es gibt ja nun eine ganze Menge MZ-Foristi hier, die eine ETZ bewegen,
mir ist bislang noch kein Fall bekannt geworden, wo ein reguläres Durchbrennen dieser Sicherung tatsächlich weiteren Schaden verhindert
hätte. Vielleicht meldet sich noch jemand mit Erfahrungen ...

Ich persönlich tendiere zu der Auffassung, Sicherung ganz rausschmeißen und Sorge tragen, dass ein ordentlicher
Gleichrichter eingebaut ist (mit 200V Sperrspannung!). Der bei der 100V-Variante geforderte Einbau eines zusätzlichen
2,5uF Kondensators zur Dämpfung von Störspitzen auf der Bordspannung, würde auch bei der 200V-Variante
weitere Sicherheit schaffen schaffen und das Weglassen der 2-A-Sicherung nach meiner Auffassung erlauben.

Dennoch rate ich erstmal in deinem speziellen Fall zu prüfen, ob es sich um dieses Gratwanderungsproblem der Toleranzen
oder um einen ernsthaften Fehler in Gleichrichter oder LiMa handelt.

Die Anfrage werde ich zum Anlass nehmen, eine Ergänzung im Kapitel 12-V-DSrehstrom-LiMa einzufügen!

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7131
Themen: 209
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 70

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon matthias1 » 29. August 2015 19:31

Danke für deine Ausführliche Erklärung.
Den Gleichrichter und die Lima hab ich nach deiner Anleitung überprüft und keinen Fehler finden können. Seit gut 1.000 km hatte ich auch keine Probleme mehr mit der Sicherung. Weiterfahren und beobachten!

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2667
Themen: 241
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 54

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon Qwasyx » 5. Oktober 2015 15:35

matthias1 hat geschrieben:Genau nach sowas hab ich gesucht aber nichts gefunden. Zur eigenen Beruhigung hab ich noch WD40 Deo auf alle Verbindungen gesprüht. Ich hab auch ganz bewußt die 2A drin gelassen und nicht auf 3A erhöht, da an der Stelle niemals 2A fließen sollten.


Jetzt mache ich mir Sorgen. Vor einem Monat ist es mir auch passiert, dass bei meiner ETZ 250 die 2A-Glassicherung geflogen ist. Zur Not habe ich dann eine 16A-Sicherung reingelegt und bin mit der seitdem problemfrei weitergefahren, den ganzen Monat (Asche auf mein Haupt). Weil gestern schönes Wetter war, der Ersatz (ich wohne inzwischen in den Niederlanden) an Glassicherungen inzwischen angekommen war, habe ich mich dann doch mal dran gemacht, die Lage zu "berichtigen". Sie sprang auch sofort an.

Heute morgen kam dann dafür ein halbstündiger Quadrizeps-Workout, bis ich mich nach Spiritus reingießen und Zündkerzenwechsel an die Sicherung gemacht habe (hab' es erst nicht vermutet, weil sie ja gestern lief).

16A wieder reingemacht und siehe da, läuft sofort. Was ist da los, kann mir das einer sagen? Lothar...?
____________
ETZ 250 Bj. 1987
Qwasyx

 
Beiträge: 20
Themen: 4
Registriert: 18. Juli 2006 10:50
Alter: 32

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon torbiaz » 5. Oktober 2015 17:25

Eine 2A-Sicherung durch eine 16er zu ersetzen, ist ganz schön dreist....
Eine 16er kann an dieser Stelle nur auslösen/durchbrennen, wenn ein ernsthafter Kurzschluß gegen Masse am Kabel (gequetscht) oder Lima (im Rotor oder an den Anschlüssen) vorliegt.
Wenn diese Sicherung durchgebrannt ist, hat das keinen negativen Einfluß auf das Startverhalten.
Mal angenommen, alles ist richtig verstrickt.
Für den Erhalt der elektromechanischen Corned-Beef-Dosen-Regler !

Fuhrpark: '89er ETZ 251 (fast) Originalzustand
torbiaz

 
Beiträge: 809
Themen: 8
Registriert: 20. September 2007 12:02
Wohnort: Jena
Alter: 42

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon lothar » 5. Oktober 2015 20:05

Qwasyx hat geschrieben: Was ist da los, kann mir das einer sagen? Lothar...?

torbiaz über mir hat 100% Recht - was den Austausch von Sicherungen generell anbelangt!

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7131
Themen: 209
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 70

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon Lorchen » 5. Oktober 2015 21:30

Mehr als 100% sogar hat er recht. :biggrin: Bevor die 16A-Sicherung kommt, rafft es die Dioden für die Erregung dahin. Da kann man auch gleich einen Nagel reindrücken.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 30982
Artikel: 1
Themen: 217
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 50

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon Christof » 5. Oktober 2015 21:35

Lorchen hat geschrieben:Mehr als 100% sogar hat er recht. :biggrin: Bevor die 16A-Sicherung kommt, rafft es die Dioden für die Erregung dahin.


...oder die dünnen Anschlußdrähte am Rotorschleifring zerqualmen.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8857
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 21:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon lothar » 5. Oktober 2015 22:12

Christof hat geschrieben:...oder die dünnen Anschlußdrähte am Rotorschleifring zerqualmen.

... und sie setzen die Isolation des Motorkabels in Brand. Die Glut breitet sich durch die Isolation des Kabels nach außen in Richtung Vergaser aus ...
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7131
Themen: 209
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 70

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon Lorchen » 5. Oktober 2015 22:15

Wenn der Vergaser dann genügend erhitzt ist, geht das Motorrad an der roten Ampel aus und nix passiert mehr. :tongue:
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 30982
Artikel: 1
Themen: 217
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 50

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon lothar » 5. Oktober 2015 22:18

Lorchen hat geschrieben:Wenn der Vergaser dann genügend erhitzt ist, geht das Motorrad an der roten Ampel aus und nix passiert mehr. :tongue:

... aber der Sprit läuft weiter nach, der Schwimmer hat sich wegen der Hitze bereits verklemmt, die Kammer läuft über,
eine Benzinspur läuft langsam aber sicher in Richtung Maschinenkabel ...
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7131
Themen: 209
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 70

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon Lorchen » 5. Oktober 2015 22:28

... und das Abtriebslager geht fest ...
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 30982
Artikel: 1
Themen: 217
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 50

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon lothar » 5. Oktober 2015 22:30

Lorchen hat geschrieben:... und das Abtriebslager geht fest ...

... was gerade jetzt völlig ohne Bedeutung ist, da die Maschine beim Ampelstopp sowieso ausgegangen ist und steht.
Die Benzinnase nähert sich weiter dem Glutnest ...
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7131
Themen: 209
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 70

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon Lorchen » 5. Oktober 2015 22:32

... der Fahrer muß spontan pinkeln.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 30982
Artikel: 1
Themen: 217
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 50

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon lothar » 6. Oktober 2015 09:56

Lorchen hat geschrieben:... der Fahrer muß spontan pinkeln.

Jo, dann ging´s ja gerade nochmal gut aus ...
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7131
Themen: 209
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 70

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon Christof » 6. Oktober 2015 10:03

lothar hat geschrieben:
Christof hat geschrieben:...oder die dünnen Anschlußdrähte am Rotorschleifring zerqualmen.

... und sie setzen die Isolation des Motorkabels in Brand. Die Glut breitet sich durch die Isolation des Kabels nach außen in Richtung Vergaser aus ...


Lorchen hat geschrieben:Wenn der Vergaser dann genügend erhitzt ist, geht das Motorrad an der roten Ampel aus und nix passiert mehr. :tongue:


Ich hab euch beide auch lieb. 8)
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8857
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 21:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon Qwasyx » 7. Oktober 2015 10:13

Ist ja ein hübsches Szenario, das ihr da ausgemalt habt. Dass ich irgendwann evtl. nicht weiterfahren könnte, war klar, aber ich hab' eigentlich nicht vorgehabt, als Michael Bay gif zu enden :lol:

torbiaz hat geschrieben:Eine 2A-Sicherung durch eine 16er zu ersetzen, ist ganz schön dreist....


Ich weiß. Aber was muss, das muss.

torbiaz hat geschrieben:Wenn diese Sicherung durchgebrannt ist, hat das keinen negativen Einfluß auf das Startverhalten.
Mal angenommen, alles ist richtig verstrickt.


Tja, ich habe aber sonst rein gar nichts geändert. Das bedeutet, es gibt m.E. nur drei Möglichkeiten.
1. Du irrst dich, und es gibt doch einen Hintergrund, den wir nur nicht verstehen. Aber anscheinend haben nicht viele dieses Problem...
2. Du hast recht, und irgendwo ist bei mir der Wurm drin. Aber wo soll ich da die Fehlersuche ansetzen? Wie gesagt, mit 16A-Sicherung läuft's prima.
3. Es liegt am Kontakt der Sicherung an sich. Diese fummeligen Glassicherungen sitzen nicht so schön drin wie die Torpedosicherungen, weil die Enden gerade statt spitz sind.

Ich kann ja mal spaßeshalber 8 und 5 Ampere-Sicherungen reinstecken und schauen, wie sich das auf das Startverhalten auswirkt.
____________
ETZ 250 Bj. 1987
Qwasyx

 
Beiträge: 20
Themen: 4
Registriert: 18. Juli 2006 10:50
Alter: 32

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon torbiaz » 7. Oktober 2015 13:15

Ich weiß. Aber was muss, das muss.

is ja Dein mopped....dann aber nicht jammern, wenn es brennt.
...und es gibt doch einen Hintergrund, den wir nur nicht verstehen.

Nicht verstehen glaube ich nicht, da ist kein Voodoo.
Nicht erkennen kann schon sein...das mag ggf. an der recht informationsarmen Darstellung des Sachverhaltes liegen.
Es liegt am Kontakt der Sicherung an sich.

...immer wieder gern genommen. Natürlich müssen die Sicherungen straff sitzen und die Kontakte gammelfrei sein. Hier scheint Grundlagenarbeit anzustehen...
Du kannst auch eine defekte Sicherung erwischt haben -> durchklingeln.
Ich kann ja mal spaßeshalber 8 und 5 Ampere-Sicherungen reinstecken und schauen, wie sich das auf das Startverhalten auswirkt.

Das kannst Du gerne machen (unbedingt auch mal eine 6er Schraube ausprobieren!), aber es ändert nichts an der Tatsache, daß die LiMa und Zündung nicht voneinander abhängen. Du kannst Regler und Gleichrichter ausbauen und die drei schwarzen Strippen an der Lima abschneiden -> die Zündung geht trotzdem.

Pflege mal Deine Steckverbindungen und kontrolliere die Verkabelung, dann sehen wir weiter.
Und zieh Dir mal Lesestoff: In der Fußzeile von lothar findest Du den Link zu seinem Aufsatz zum Thema MZ-Elektrik. Mit hausfrauentauglichen Erläuterungen und Anleitung zur Fehlersuche.
Für den Erhalt der elektromechanischen Corned-Beef-Dosen-Regler !

Fuhrpark: '89er ETZ 251 (fast) Originalzustand
torbiaz

 
Beiträge: 809
Themen: 8
Registriert: 20. September 2007 12:02
Wohnort: Jena
Alter: 42

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon kt1040 » 7. Oktober 2015 14:09

Moin,

also 'ne ETZ ist mir ja eigentlich zu neu, aber hat die nicht auch dieselbe Zündung, wie die älteren Maschinen so mit Zündspule, die mit einem Bein an Plus hängt und mit dem anderen erst vom Unterbrecher brav mit Strom versorgt wird um dann plötzlich wieder auf dem Trockenen zu sitzen und sich mit einem Hochspannungsstoß in Richtung Kerze zu beschweren?

Wenn dem so ist, kann ich mir aus all Euren Posts schon vorstellen, dass die Sicherung einen Einfluß hat. Wenn die Batterie tot ist, kommt kein Stromfluß in der Zündspule zustande, gleichtzeitig versucht der Erreger zur erregen, was er kann um die notwendige Spannung aufzubauen, damit doch noch gezündet werden kann. Ohne Sicherung geht das aber nicht, mit Sicherung dann schon wieder. Kann das sein?

Wenn dem so ist, würde ich mir mal die Spannung an der Zündspule vor dem Ankicken ansehen. Wahrscheinlich reicht auch eine Messung an der Batterie.

Viel Erfolg

Thomas
Lieber Gott, lass regnen. Hirn oder Steine, egal, aber triff!

Wer mich ärgert, bestimme ich. Und Sie stehen nicht auf der Liste.

Bild
Nr.: 67 bei den Rundlampen

"Herr von Bülow, Sie sind nicht krank, nur alt!"

Fuhrpark: auf 2 Rädern: MZ ES300/1963, IWL Berlin/1962, MZ ES300 (Baustelle) 1964 IWL Berlin Baustelle/1960
auf 3 Rädern: MZ ES300 mit Superelastik/1964
auf 4 Rädern: Nissan Bluebird 2.0 SLX/1988 (stillgelegt und trocken verwahrt bis 2018), Mercedes V250d (2015) das neue Arbeitstier
kt1040

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2583
Themen: 95
Bilder: 249
Registriert: 22. April 2011 17:16
Wohnort: Burgkunstadt
Alter: 52
Skype: kt1040

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon lothar » 7. Oktober 2015 15:03

kt1040 hat geschrieben:... dass die Sicherung einen Einfluß hat. Wenn die Batterie tot ist, kommt kein Stromfluß in der Zündspule zustande, gleichtzeitig versucht der Erreger zur erregen, was er kann um die notwendige Spannung aufzubauen, damit doch noch gezündet werden kann. Ohne Sicherung geht das aber nicht, mit Sicherung dann schon wieder. Kann das sein?

Nein, Thomas, das kann nicht sein. torbiaz hat auch hier zu 100% Recht! Eine LiMa braucht an die 1500min-1, um wirksam zu werden,
mit elektronischem Regler mitunter bis zu 2500 ... 3000min-1. Von dieser Drehzahl bist du beim Ankicken sehr weit entfernt.
(überzeug dich selbst anhand Bild 3 in : http://pic.mz-forum.com/lothar/ELEKTRIK ... omLiMa.pdf )

Die ETZ muss sich, wenn Batterie, Zündspule und Unterbrecher OK sind, selbst mit entfernter 2-A-Sicherung, sicher starten lassen.
Ist die Batterie tot, kommt sie gar nicht, weder mit noch ohne 2-A-Sicherung.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7131
Themen: 209
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 70

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon Gespann Willi » 7. Oktober 2015 17:31

Vielleicht solltest du mal ein Foto von deinem Sicherungskasten machen
und zwar so,das man die Ein und Ausgehenden Kabel sieht.
Nicht das jemand den Zündstrom über die 2 AH Sicherung geschleift hat.
Guden Willi
Es gehd mer ned inde Kopp enei
wie kann en Mensch ned aus Franfurd sei

Fuhrpark: ETZ 250 mit Lastenbeiwagen/Baujahr 86,
Gespann Willi
† 04.06.2016

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6058
Themen: 36
Bilder: 13
Registriert: 2. August 2009 03:36
Wohnort: Hofheim/Ts
Alter: 56

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon kt1040 » 8. Oktober 2015 06:42

lothar hat geschrieben:
kt1040 hat geschrieben:... dass die Sicherung einen Einfluß hat. Wenn die Batterie tot ist, kommt kein Stromfluß in der Zündspule zustande, gleichtzeitig versucht der Erreger zur erregen, was er kann um die notwendige Spannung aufzubauen, damit doch noch gezündet werden kann. Ohne Sicherung geht das aber nicht, mit Sicherung dann schon wieder. Kann das sein?

Nein, Thomas, das kann nicht sein. torbiaz hat auch hier zu 100% Recht! Eine LiMa braucht an die 1500min-1, um wirksam zu werden,
mit elektronischem Regler mitunter bis zu 2500 ... 3000min-1. Von dieser Drehzahl bist du beim Ankicken sehr weit entfernt.
(überzeug dich selbst anhand Bild 3 in : http://pic.mz-forum.com/lothar/ELEKTRIK ... omLiMa.pdf )

Die ETZ muss sich, wenn Batterie, Zündspule und Unterbrecher OK sind, selbst mit entfernter 2-A-Sicherung, sicher starten lassen.
Ist die Batterie tot, kommt sie gar nicht, weder mit noch ohne 2-A-Sicherung.

Gruß
Lothar


Danke, so gut erklärt, dass sogar ich glaube, es verstanden zu haben.
Lieber Gott, lass regnen. Hirn oder Steine, egal, aber triff!

Wer mich ärgert, bestimme ich. Und Sie stehen nicht auf der Liste.

Bild
Nr.: 67 bei den Rundlampen

"Herr von Bülow, Sie sind nicht krank, nur alt!"

Fuhrpark: auf 2 Rädern: MZ ES300/1963, IWL Berlin/1962, MZ ES300 (Baustelle) 1964 IWL Berlin Baustelle/1960
auf 3 Rädern: MZ ES300 mit Superelastik/1964
auf 4 Rädern: Nissan Bluebird 2.0 SLX/1988 (stillgelegt und trocken verwahrt bis 2018), Mercedes V250d (2015) das neue Arbeitstier
kt1040

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2583
Themen: 95
Bilder: 249
Registriert: 22. April 2011 17:16
Wohnort: Burgkunstadt
Alter: 52
Skype: kt1040

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon Qwasyx » 9. Oktober 2015 08:57

lothar hat geschrieben:
kt1040 hat geschrieben:Die ETZ muss sich, wenn Batterie, Zündspule und Unterbrecher OK sind, selbst mit entfernter 2-A-Sicherung, sicher starten lassen.


Kann ich jetzt bestätigen. ETZ ging gerade sofort an, obwohl ich die Sicherung entfernt hatte (LKL war aus). Allerdings nach 16km warmfahren, das Problem von neulich war ja im kalten Zustand.

Hier das angeforderte Bild (einigen von euch läuft's bei dem Anblick bestimmt kalt den Rücken herunter):
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
____________
ETZ 250 Bj. 1987
Qwasyx

 
Beiträge: 20
Themen: 4
Registriert: 18. Juli 2006 10:50
Alter: 32

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon Micha J » 10. Juli 2019 12:50

Ich hab jetzt auch mal noch eine Frage zu dem Thema. Wenn die schon anderswo beantwortet wurde, bitte ich um Entschuldigung.
Bei mir ist ebenfalls die 2A Sicherung gkommen. Ich vermute allerdings, dass das damit zusammenhängt, dass mir die MZ letzte Woche im Stand umgekippt ist. :sniff:
Aufgefallen ist mir das erst bei der nächsten Fahrt, weil der Blinktakt immer langsamer wurde und die Maschine irgendwann Zündaussetzer hatte. Ich hab dann das Licht ausgeschaltet, da lief sie wieder sauber.
Die Ursache war schnell gefunden und die 2A Sicherung in Ermangelung einer gleichwertigen Glassicherung gegen eine 2,5A träge getauscht. Die Batterie geladen und sie fuhr wieder. Jetzt hab ich zur Sicherheit nochmal den Strom gemessen, der über die Sicherung fließt. Das waren bis zu 3A. Ich habe schon irgendwo hier gelesen, dass einige das Problem hatten, nachdem sie einen elektronischen Laderegler verbaut hatten und die 2A Sicherung gegen eine 3A Sicherung getauscht haben. Ich habe ebenfalls einen elektronischen Laderegler verbaut und seit ca. 5 Jahren ohne Probleme mit der 2A Sicherung, die ja jetzt geflogen ist, im Einsatz. Verträgt die Erregerwicklung auf Dauer den erhöhten Strom, oder solte ich hier lieber nach einer weiteren Ursache suchen?
Danke schon mal für eure Antworten!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ:1983, Honda CBF600 PC38 BJ:2006
Micha J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2
Registriert: 10. Juli 2019 00:34
Wohnort: Leipzig
Alter: 33

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon torbiaz » 10. Juli 2019 19:03

Mach Dir keinen Kopf...

Die 3A Erregerstrom sind ok.
Ob 2A oder 2,5 (Sicherung) ist letzlich nicht kritisch. Wenn es Dir bisher noch nie die 2A zerfetzt hat, dann lasses bei 2A. Oder halt 2,5.....
Das heißt nicht, daß Ströme oberhalb nicht gelegentlich auftreten dürfen und werden...
Die Sicherung reagiert plangemäß eh erst später (weil träge) und der Strom bleibt ja üblicherweise nicht dauerhaft so hoch.

Ich würde lieber noch -falls vorhanden- die exakte Ursache finden und sicher beseitigen wollen (also den kompletten Erregerpfad: Regler-Sicherung-LKL-Lima inclusive aller Verbindungen und Durchführungen auf Schadstellen oder "Fremdkontakt" untersuchen) und weiterfahren.

Falls es wieder passiert -> weiter forschen.

Gruß
Für den Erhalt der elektromechanischen Corned-Beef-Dosen-Regler !

Fuhrpark: '89er ETZ 251 (fast) Originalzustand
torbiaz

 
Beiträge: 809
Themen: 8
Registriert: 20. September 2007 12:02
Wohnort: Jena
Alter: 42

Re: 2A Sicherung durchgebrannt

Beitragvon Micha J » 11. Juli 2019 17:38

Danke für die Antwort.
Ich habe vorerst auch nur die 2,5A Sicherung verbaut, weil ich gerade keine 2A zur Hand hatte. Werde die aber auch erstmal drin lassen und die Sache weiter beobachten. Ich bin halt nur stutzig geworden, weil ich die 3A über die Sicherung gemessen hab und konnte es mir nicht erklären, dass es normal sein soll, wenn der Stromkreis nur mit ner 2A Sicherung abgesichert ist. Inzwischen hab ich aber auch das Elektrohandbuch von Lothar gefunden, was meine Bedenken ziemlich zerstreut hat. Gestern hab ich zur Sicherheit nochmal die Wicklungen der Lima durchgemessen und die Werte haben so im groben gepasst. Um die exakten Werte zu ermitteln misst mein Messgerät leider nicht genau genug. Ich vermute mal, dass die wirklich nur gekommen ist, weil mir die Maschine umgekippt ist.
Ich werd dann erstmal wieder ein bisschen fahren. :)

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ:1983, Honda CBF600 PC38 BJ:2006
Micha J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2
Registriert: 10. Juli 2019 00:34
Wohnort: Leipzig
Alter: 33


Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hothscher und 2 Gäste