Blinkgeber absichern.

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

Blinkgeber absichern.

Beitragvon rockebilly » 28. Dezember 2017 18:24

Hi

Ne kleine Frage hab ich. Ich möchte den neuen elektronischen Blinkgeber absichern. Das ist ein Geber mit einem Arbeitsbereich von 6 bis 12 Volt und 5 bis 45 Watt. Ich hab eben nämlich den alten Geber versehentlich per Kurzschluss gekillt :oops:

Der war mechanisch. Net schlimm ist eh uralt. Aber der neue hat mal 20 gekostet. Den sicher ich lieber ab.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1404
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Blinkgeber absichern.

Beitragvon Lorchen » 28. Dezember 2017 18:32

Ich denke, das ist eine gute Idee. :ja:
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, 2x ES 150 Bj. 75/76, TS 125 Bj. 83, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 29183
Artikel: 1
Themen: 202
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 48

Re: Blinkgeber absichern.

Beitragvon voodoomaster » 28. Dezember 2017 18:35

da ist doch von hause aus ne sicherung davor. bei mir ist da ne 5A sicherung drinn, bei 12v, bei 6v sollte da eine 8A sein.
Sosa 2008-ich war dabei; Sosa 2009-ich war dabei; Glesien 2010-ich war dabei; Sosa 2010-ich war dabei; Heiligenstadt 2011 ich war dabei
Lehesten 2011 ich war dabei; Holzthaleben 2012 ich war dabei; Meudelfitz 2013 ich war dabei; Heiligenstadt 2013 ich war dabei; Sandbüschel 2014 ich war dabei

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1986, TS 250/1 Bj. 1977
voodoomaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2680
Themen: 25
Bilder: 4
Registriert: 31. Januar 2007 23:43
Wohnort: Roßlau/Elbe
Alter: 45
Skype: voodoomaster73

Re: Blinkgeber absichern.

Beitragvon rockebilly » 28. Dezember 2017 18:55

5 Ampere bei 12 Volt ?

Da ist kein originaler Kabelbaum mehr drin. In dem Moped sind noch genau 5 Birnen drin. Mehr braucht die nicht für den TÜV nach Absprache mit dem Ing. Gott sei Dank^^

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1404
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Blinkgeber absichern.

Beitragvon jemxt » 28. Dezember 2017 18:57

Einfach eine Leitungssicherung einbauen.
Aber im Normalzustand ist der Blinkgeber aber schon abgesichert, mit einer Leitungssicherung.
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 53

Re: Blinkgeber absichern.

Beitragvon funkenbaendiger » 28. Dezember 2017 19:03

5 Birnen ...
Oh ein Obstteller....

Fuhrpark: MZ ES 250/1 1966,MZ TS 250/1 1981 zum fahren
28er Mifa zum treten
KR 50 zum basteln
funkenbaendiger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 468
Themen: 22
Bilder: 8
Registriert: 17. Januar 2009 20:14
Wohnort: Nähe Güstrow
Alter: 52

Re: Blinkgeber absichern.

Beitragvon rockebilly » 28. Dezember 2017 19:07

Net rassitisch werden... Als alter Hunsrücker sacht man Birne zu dem Glühobst. :zunge: :happy:

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1404
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Blinkgeber absichern.

Beitragvon voodoomaster » 28. Dezember 2017 19:13

funkenbaendiger hat geschrieben:5 Birnen ...
Oh ein Obstteller....

:mrgreen:
rockebilly hat geschrieben:5 Ampere bei 12 Volt ?

Da ist kein originaler Kabelbaum mehr drin. In dem Moped sind noch genau 5 Birnen drin. Mehr braucht die nicht für den TÜV nach Absprache mit dem Ing. Gott sei Dank^^

4A würden reichen, hab nur keine stecksicherung in der größe bekommen, darum 5A ;)
45W/12V sind 3,75A
Sosa 2008-ich war dabei; Sosa 2009-ich war dabei; Glesien 2010-ich war dabei; Sosa 2010-ich war dabei; Heiligenstadt 2011 ich war dabei
Lehesten 2011 ich war dabei; Holzthaleben 2012 ich war dabei; Meudelfitz 2013 ich war dabei; Heiligenstadt 2013 ich war dabei; Sandbüschel 2014 ich war dabei

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1986, TS 250/1 Bj. 1977
voodoomaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2680
Themen: 25
Bilder: 4
Registriert: 31. Januar 2007 23:43
Wohnort: Roßlau/Elbe
Alter: 45
Skype: voodoomaster73

Re: Blinkgeber absichern.

Beitragvon rockebilly » 28. Dezember 2017 19:22

Ah super. Hab ich alles da. Danke euch. :wink:

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1404
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Blinkgeber absichern.

Beitragvon eigel » 30. Dezember 2017 21:18

rockebilly hat geschrieben:Net rassitisch werden... Als alter Hunsrücker sacht man Birne zu dem Glühobst. :zunge: :happy:


... Es gibt aber nur Glühwein... ;D :mrgreen:

Die Grundformel lautet : P = U * I .
Ergo, wenn I gebraucht wird dann : I = P / U...
Z.B. 42W / 12 V = 3,5 A ... :wink: :schlaumeier:
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1276
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Blinkgeber absichern.

Beitragvon voodoomaster » 30. Dezember 2017 21:28

eigel hat geschrieben:
rockebilly hat geschrieben:Net rassitisch werden... Als alter Hunsrücker sacht man Birne zu dem Glühobst. :zunge: :happy:


... Es gibt aber nur Glühwein... ;D :mrgreen:

Die Grundformel lautet : P = U * I .
Ergo, wenn I gebraucht wird dann : I = P / U...
Z.B. 42W / 12 V = 3,5 A ... :wink: :schlaumeier:

bin von der max leistung des blinkgebers ausgegangen und die ist halt max 45W
das blöde ist nur, das das glühobst im groben ein ohmscher verbraucher ist. und die leistungsangabe nur bei 12v korrekt ist.
so hat eine 21W/12V blinkerlampe einen widerstand von ca 6,8ohm, was bei 12V einen stromfluß von ca. 1,75A bedeutet.
dumm nur, kaum einer hat exakt 12V bordspannung, meißt liegt sie bei ca 14V. und dann hat man aber, nach dem ohmschen gesetz, einen strom von ca 2A, was bedeutet das die lampe keine 21W sondern 28W hat. was wiederum bei 2 lampen eine leistung von ca 56W bedeutet und dann hat man ca 4A. beim blinker ist das aber keine dauerlast.
das ist die theorie, in der praxis kommt noch der thermische einfluß dazu, was den widerstand leicht erhöht, kann man aber vernachlässigen. man kann das aber gerne nachmessen. hab das letztens mit einer H4 lampe gemacht, hab ein neues netzteil getestet. da stimmt die 60W angabe bei 12V. bei 14V waren es aber gute 80W :mrgreen:
Zuletzt geändert von voodoomaster am 30. Dezember 2017 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Sosa 2008-ich war dabei; Sosa 2009-ich war dabei; Glesien 2010-ich war dabei; Sosa 2010-ich war dabei; Heiligenstadt 2011 ich war dabei
Lehesten 2011 ich war dabei; Holzthaleben 2012 ich war dabei; Meudelfitz 2013 ich war dabei; Heiligenstadt 2013 ich war dabei; Sandbüschel 2014 ich war dabei

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1986, TS 250/1 Bj. 1977
voodoomaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2680
Themen: 25
Bilder: 4
Registriert: 31. Januar 2007 23:43
Wohnort: Roßlau/Elbe
Alter: 45
Skype: voodoomaster73

Re: Blinkgeber absichern.

Beitragvon eigel » 30. Dezember 2017 21:52

voodoomaster hat geschrieben:
eigel hat geschrieben:
rockebilly hat geschrieben:Net rassitisch werden... Als alter Hunsrücker sacht man Birne zu dem Glühobst. :zunge: :happy:


... Es gibt aber nur Glühwein... ;D :mrgreen:

Die Grundformel lautet : P = U * I .
Ergo, wenn I gebraucht wird dann : I = P / U...
Z.B. 42W / 12 V = 3,5 A ... :wink: :schlaumeier:

bin von der max leistung des blinkgebers ausgegangen und die ist halt max 45W


Auch i.O.
...Da war ja auch noch die Kontrollleuchte...
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1276
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Blinkgeber absichern.

Beitragvon rockebilly » 31. Dezember 2017 11:24

Nix da.... keine verbaut da Lenkerblinker. Was net dran geht auch net kaputt.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1404
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.


Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste