OT Problem ES 250/1

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

OT Problem ES 250/1

Beitragvon wuppi105 » 14. September 2018 03:13

Hallo, ich habe auch ein OT Problem.

Ich habe mein Unterbrecher auf den höchsten Nocken gedreht und den Unterbrecherabstand auch 0,4mm gestellt.

Danach gehe ich auf OT Punkt suche.

Ich drehe den Motor auf OT und drehe ihn danach wieder rückwärts.

Laut Uhr dreht er über die 4mm hinaus auf gefühlte 15mm v.OT. bis die Lampe anfängt zu leuchten.

Es bringt auch nichts mit ausgedrehten Fliehgewichten einzustellen -> keine 4mm vor OT.

Auch bei der Verstellung der Unterbrechergrundplatte nach rechts und links bringt es nichts.

Ich habe auch schon 3 verschiedene Zündungen eingebaut aber immer dasselbe Phänomen.

Der Unterbrecher ist neu und der Nocken stimmt auch mit der eingestanzten 0 zu 0 überein.

Vergaser ist gereinigt und Zündfunke kommt auch.

Jetzt seit IHR gefragt und bringt mir die Erleuchtung weil ich nichts zu meinem Einstellungsproblem finde.

Gruß aus der schönen Uckermark

Fuhrpark: MZ ES 250/1965 Gespann
MZ ES 250/1965
wuppi105

 
Beiträge: 37
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 19. April 2009 07:51
Wohnort: Schwedt

Re: OT Problem ES 250/1

Beitragvon schrauberschorsch » 14. September 2018 06:16

Der Kolben muss auf 4mm vor OT gestellt werden. Hierbei ist zunächst nicht von Relevanz, ob die Prüflampe bei 4mm vor OT oder schon bei 15mm vor OT.

Steht der Kolben bei 4mm vor OT wird der Zündkontakt mit Grundplatte um den Zündnocken gedreht, dass im ZZP der Kontakt gerade so öffnet. Dabei die Drehrichtung des Motors beachten.

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 1804
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 21:56
Wohnort: 61231
Alter: 43

Re: OT Problem ES 250/1

Beitragvon wuppi105 » 14. September 2018 11:50

Danke für die schnelle Antwort
Das bringt es leider auch nicht, der Öffnungsgrad vom Unterbrecher ist viel zu weit weg :(.
Wenn ich Ihn auf 4mm v.OT stelle und dann an der Grundplatte drehe mit ausgeklappten FLiehgewichten bekomme ich kein Leuchten der Testlampe hin.
Erst wenn ich den Kolben noch weiter zurückdrehe auf ca 15mm v.OT leuchtet die Lampe auf.
( dann sag ich immer leise Scheiße)
Gruß

Fuhrpark: MZ ES 250/1965 Gespann
MZ ES 250/1965
wuppi105

 
Beiträge: 37
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 19. April 2009 07:51
Wohnort: Schwedt

Re: OT Problem ES 250/1

Beitragvon EmmasPapa » 14. September 2018 12:28

Da stellt sich die Frage, ob eventuell die Kurbelwelle gerade gewechselt wurde (sitzt die Bohrung der Passfeder am rechten Zapfen verdreht?) oder vielleicht war auch nur der Lima-Rotor runter, der dann ohne die Passfeder wieder eingesetzt wurde? :nixweiss: Eigentlich kann sich das nur so erklären. Abhilfe wäre, den Lima-Rotor abzuiehen und etwas verdreht (ggf. dann auch ohne die Passfeder) wieder aufzusetzen.
Grüße

Frank

Bild
Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber

Fuhrpark: vorhanden
EmmasPapa

 
Beiträge: 1643
Themen: 3
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 46

Re: OT Problem ES 250/1

Beitragvon ESJuenger » 14. September 2018 13:01

Hallo Wuppi,
da wird wohl irgendwas verdreht sein. Mehrere Möglichkeiten:
Kurbelzapfen in der Kurbelwelle
Lichtmaschine (Lagesicherung durch einen Stift links oben)
Unterbrechernocken (gesichert durch eine Nase im Rotor)
LimaRotor (Passfeder auf Kurbelzapfen)
hab ich was vergessen?
Wie gesagt alles ist lagegesichert - wenn du etwas frei verdrehen kannst liegt dort zumindest ein Fehler.
Mach mal ein Foto. Das ein oder andere kann man vielleicht erkennen.
Gruß
Heiner
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 99

Wer weiß, dass er nichts weiß, weiß mehr als der, der nicht weiß, dass er nichts weiß.

Fuhrpark: ES 175/1, ES250/1, ISCH49, AWO T
ESJuenger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 81
Themen: 2
Registriert: 15. Juni 2016 11:10
Wohnort: Gardelegen
Alter: 47

Re: OT Problem ES 250/1

Beitragvon Christof » 16. September 2018 11:22

Im Normalfall muss die Nut für die Scheibenfeder des Rotors in der Kurbelwelle bei OT genau nach unten zeigen. Ist das nicht der Fall, ist der Zapfen in der Hubscheibe verdreht.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8588
Artikel: 1
Themen: 62
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36


Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste