Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon rockebilly » 10. Juni 2019 11:40

Nehmt das vom Jan Schäffer.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon MZ-Wilhelm » 10. Juni 2019 18:42

Mirka1973 hat geschrieben:
Wie auch immer, ich habe mich dafür entschieden diese E Zündung bei meiner ETZ einzubauen.. :-)


Sollte ich nicht in absehbarer Zeit eine 250er finden, kauf ich sie mir für meine 125er.

Gruß
Will
Mitglied der VCMZF

Fuhrpark: TS 125, R60/6, 750 Four, XF 650, R107
MZ-Wilhelm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 583
Themen: 18
Registriert: 14. April 2014 17:23
Wohnort: Unna
Alter: 66

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Mirka1973 » 15. Juni 2019 14:53

Hallo , ein kurzer Bericht zum Einbau . Die Zündung kam ordentlich verpackt und mit allem Zubehör bei mir an . Es liegt ein mit Kabelschuh konfektioniertes Kabel von der Platine zur Klemme 15 , eine loser Ringkabelschuh für Klemme 15 , ein Inbusschlüssel für den Rotor , sowie ein Abstandsplättchen mit bei . Der Einbau gestaltete sich recht einfach . Die vorgebohrten Löcher passen zu 100 Prozent. Nachdem ich alles nach Anleitung verbaut hatte, sollte es zum ersten Test kommen . Vorher nochmals geprüft OT , blaues Licht , Kerze funkt an diesem Punkt . Durchtreten ohne Kerze , alles i.O , kräftige Funken , supi . Nun Kerze rein . Übliche Startprozedur .. aber was ist das. Motor kommt, aber tuckert im 1,5 Hz Takt ruhig vor sich hin . Gasanahme ,Fehlanzeige ,tuckert unbeeindruckt nur dumpfer weiter . Motor abgestellt .. nochmals alles nachgemessen . Alles wie es sein soll nach Anleitung . So hatte ich mir das nicht vorgestellt . :D Da die ETZ mit Unterbtecherzündung auf Schlag ansprang und auch sonst keine Mucken machte . Bin jetzt etwas ratlos . Hat jemand aus dem Entwickelteam eine Idee oder ist so etwas schon bei euch vorgekommen ? Gruß Mirko
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Mirka1973 am 15. Juni 2019 15:18, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Export Bj 1988 285 ccm
Mirka1973

Benutzeravatar
 
Beiträge: 58
Themen: 4
Bilder: 4
Registriert: 20. September 2015 22:09
Wohnort: an der Ostsee MV

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Guesi » 15. Juni 2019 15:13

Ich bin nicht der Entwickler...

Bis jetzt hatten wir sowas ähnliches nur bei einem Kunden.
Der hat die Zündung zurückgeschickt und ich habe ihm eine Ersatzzündung geschickt.
Die hat auch nicht funktioniert.

Wir haben dann beide überprüft und keinen Fehler gefunden . Diese Zündungen wurden dann in ein anderes Fahrzeug eingebaut und liefen ohne Probleme dort.

Aber vielleicht sagen die Entwickler noch was dazu wenn sie es lesen...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4922
Artikel: 1
Themen: 127
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 61

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Mirka1973 » 15. Juni 2019 15:33

Ja ok , danke erst mal für die schnelle Rückmeldung . Fahrzeug ist eine ETZ 250 Export 1988 Mikuni Ölmischpumpe. BVF Originalvergaser . Zündspule BERU ZS 220 ONE CYLINDER CCM Es wäre ja interessant herauszubekommen was diese beiden Maschinen gemeinsam haben um herauszubekommen was da passiert. Oder ob ich noch mal verschieden Sachen testen könnte. Ich hoffe wir finden da eine Lösung.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Export Bj 1988 285 ccm
Mirka1973

Benutzeravatar
 
Beiträge: 58
Themen: 4
Bilder: 4
Registriert: 20. September 2015 22:09
Wohnort: an der Ostsee MV

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon pd108 » 15. Juni 2019 16:10

Ich kenne so ein Verhalten von einer Gartenfräse mit Simson Motor. Da war ein Kabelschuh an der Zündspule lose oder gebrochen und lag an. Genau weis iches nicht mehr. Vielleicht ist beim Einbau so ein Fehler entstanden.

Fuhrpark: MZ TS150 Bj 1978 gef. bis 1981; derzeit ein motorisiertes Zweirad Bj. 1999 :-)
pd108

 
Beiträge: 24
Registriert: 12. März 2017 10:17
Wohnort: Jena

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon XHansX » 15. Juni 2019 16:48

Moin Moin!

Verstell mal die Zündung ein Mü in Richtung Frühzündung (die Leiterplatte nach links drehen).
Und probiere dann nochmal.

MfG Hans

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 456
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon hoelly » 15. Juni 2019 17:27

Hallo,
habe heute meine Zündung bekommen und gleich eingebaut. Bis auf der nicht ganz korrekte Lochabstand war der Einbau kein Problem.
Einmal getreten und der Motor lief, ein bisschen mit dem Gas gespielt, alles gut.
Aber dann:
Wenn ich die Drehzahl auf ca. unter 1800 sinken lasse hat man das Gefühl als wenn nur noch jede dritte Umdrehung gezündet wird. Eine Drehzahlerhöhung ist dann nicht mehr möglich. Lässt man den Motor ausgehen kann man ihn sofort wieder antreten und er läuft normal bis man die Drehzahl wieder auf unter 1800 sinken lässt, er geht dann nicht aus aber man kann auch kein Gas geben bzw. man kann Gas geben aber es ändert nichts an der Drehzahl.
Alles noch mal geprüft aber keinen Fehler gefunden. Dann mal ein wenig mit der Einstellung gespielt, den Abstand (2mm) mal etwas kleiner und mal größer gestellt aber keine Änderung.
Scheint ein ähnliches Problem zu sein wie bei „Mirka 1973“.
Was kann ich da noch versuchen?

-- Hinzugefügt: 15. Juni 2019 17:38 --

XHansX hat geschrieben:Moin Moin!

Verstell mal die Zündung ein Mü in Richtung Frühzündung (die Leiterplatte nach links drehen).
Und probiere dann nochmal.

MfG Hans


also bei mir sind da keine Langlöcher drin. Geht das nicht nur über das Geberrad?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: TS 250/1/1977, ES 250/2 SW/1968
hoelly

Benutzeravatar
 
Beiträge: 37
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 11. Mai 2012 21:23
Wohnort: Pampow
Alter: 56

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon XHansX » 15. Juni 2019 17:42

Ach so ja.
Dann das Geberrad mal ein Mü nach rechts verdrehen.

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 456
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon hoelly » 15. Juni 2019 17:48

Das werde ich versuchen und melde mich dann hier noch mal. Kann aber ein paar Tage dauern, da ich, um morgen fahren zu können, erstmal wieder zurück gerüstet habe.

Fuhrpark: TS 250/1/1977, ES 250/2 SW/1968
hoelly

Benutzeravatar
 
Beiträge: 37
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 11. Mai 2012 21:23
Wohnort: Pampow
Alter: 56

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon MZ-Heinz » 15. Juni 2019 18:18

XHansX hat geschrieben:Ach so ja.
Dann das Geberrad mal ein Mü nach rechts verdrehen.


Ja, würde ich auch mal versuchen, ein klein wenig Vorzündung geben
Gruß Heinz

Wenn gar nix mehr geht "Strg+Alt+Entfernen" hilft fast immer

Fränkisch-Bayerische Fraktion

Fuhrpark: RT125/3 Bj.60, TS250/0 Bj.76, NSU 501TS Bj.34, BMW R61 Bj.40 mit Lastenseitenwagen, BMW 520/6 Bj.79, BMW R80 ST Bj.82, Fiat 124 Spider Bj. 80, Hyundai i20 Bj.12, Kia Sportage Bj.09
MZ-Heinz

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013 Organisator
 
Beiträge: 623
Themen: 23
Bilder: 18
Registriert: 30. Dezember 2007 18:30
Wohnort: Schnaittach
Alter: 62

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon kalinin » 15. Juni 2019 20:10

Ich war scheinbar der Erste der dieses Problem hatte.
Günter hatte auch versucht mir zu helfen, aber leider bekam ich es nicht zum laufen.
Das Geberrad zu verdrehen hat bei mir nicht den gewünschten Erfolg gebracht. (ich habe unzählige Versuche unternommen)
Zumal die Zündung (bei mir ab 2000upm) im oberen Drehzahlbereich ja auf dem richtigen ZZP war als ich es abblitzte.
Unter 2000upm sackte die Drehzahl ab und es hörte sich an wie ein alter Traktor. ZZP dann wie es ja sein soll im OT.
Beim Gasgeben verabschiedete sich dann immer alles mit einem lauten Knall in den Auspuff.

Fuhrpark: MZ
Jawa
Simson
kalinin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 237
Themen: 3
Bilder: 44
Registriert: 13. Mai 2013 19:56
Wohnort: Wittenberg
Alter: 29

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon XHansX » 16. Juni 2019 18:09

Also tritt der Fehler immer dann auf, wenn die Drehzahl von über ca. 2000 U/min auf unter ca. 2000 U/min absinkt. Unmittelbar nach dem Starten und wenn diese Drehzahl von unten nach oben durchquert wird, tritt kein Fehler auf. Das schaut ganz nach einem Fehler im Programm aus. Vielleicht liefert der Interpolations- Algorithmus unterhalb von 2000 U/min falsche Vorzündwerte. Vielleicht sind es Vielfache, sodass nur alle x Umdrehungen gezündet wird, dann aber im richtigen Moment? Vielleicht gibt es auch ein Problem mit dem Wert Null? Man müsste den Programmcode mal sehen...

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 456
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Marco-42 » 16. Juni 2019 18:27

Exakt das gleiche Problem hab ich auch.
Selbst wenn man den Gasgriff voll aufdreht, der Motor will ums verrecken nicht hochdrehen.
ich muß ihn dann mit dem Zündschlüssel abstellen und neu antreten. Der Motor springt dann gut an und dreht auch willig hoch.
Sobald jedoch die Drehzahl unter einen bestimmten Wert fällt, tuckert der Motor nur vor sich hin und nimmt das Gas nicht an.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1989, Kia Magentis GD, Kia Magentis MG, Opel Astra G, Humbaur HA20, Dienstwagen: MAN TGM 15/290
Marco-42

 
Beiträge: 27
Themen: 2
Registriert: 30. Dezember 2018 01:36
Alter: 52

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Guesi » 16. Juni 2019 18:57

Soweit ich das sehen kann, betrifft es NUR die 12 V Zündungen ?

Nur damit wir wissen wo wir suchen müssen ....
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4922
Artikel: 1
Themen: 127
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 61

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Mirka1973 » 16. Juni 2019 20:07

Habe die Zündung mal 0,5 mm vor OT gestellt .. Das Problem besteht aber leider weiterhin . Springt gut an , keine Angst vorm Rückschlag mehr , juhu . Das war für mich mir auch in wichtiger Vorteil dieser E Zündung . Hier mal Videoschnipsel dazu https://youtu.be/vQjcv3QSgQQ https://youtu.be/HLpKUlKBUOE

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Export Bj 1988 285 ccm
Mirka1973

Benutzeravatar
 
Beiträge: 58
Themen: 4
Bilder: 4
Registriert: 20. September 2015 22:09
Wohnort: an der Ostsee MV

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon hoelly » 16. Juni 2019 20:26

Genau wie im Video hört es sich bei mir auch an.
(12v)

Fuhrpark: TS 250/1/1977, ES 250/2 SW/1968
hoelly

Benutzeravatar
 
Beiträge: 37
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 11. Mai 2012 21:23
Wohnort: Pampow
Alter: 56

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon XHansX » 16. Juni 2019 22:57

Da wird garantiert nur alle x Umdrehungen gezündet. Dazwischen fehlen die Zündfunken.

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 456
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon kalinin » 16. Juni 2019 23:58

@Mirka
genauso war es bei mir auch.
Und ich habe auch eine 12V Anlage. (ETZ 150)

Fuhrpark: MZ
Jawa
Simson
kalinin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 237
Themen: 3
Bilder: 44
Registriert: 13. Mai 2013 19:56
Wohnort: Wittenberg
Alter: 29

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Marco-42 » 18. Juni 2019 20:03

kalinin hat geschrieben:@Mirka
genauso war es bei mir auch.
Und ich habe auch eine 12V Anlage. (ETZ 150)


Und wie hast du das Problem gelöst?

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1989, Kia Magentis GD, Kia Magentis MG, Opel Astra G, Humbaur HA20, Dienstwagen: MAN TGM 15/290
Marco-42

 
Beiträge: 27
Themen: 2
Registriert: 30. Dezember 2018 01:36
Alter: 52

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Mirka1973 » 18. Juni 2019 20:46

Ich glaube er hat sie zurückgegeben und zurückgebaut auf U Zündung. Ich warte mal noch ab ob die Jungs am Problem arbeiten und eine Lösung anbieten. zwischenzeitliche Infos hier wären natürlich schön. Ich gehe mal von aus, dass es auf einen Tausch herausläuft nach Korrektur der Software..? In der Zwischenzeit werde ich auch wieder umbauen auf U Zündung.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Export Bj 1988 285 ccm
Mirka1973

Benutzeravatar
 
Beiträge: 58
Themen: 4
Bilder: 4
Registriert: 20. September 2015 22:09
Wohnort: an der Ostsee MV

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Vögelchen » 18. Juni 2019 21:49

Ich wollte mir die Zündung auch kaufen, nun warte ich noch eine Weile.
Was mir noch eingefallen ist. Sollte das Problem wirklich ein Programmierfehler sein, müsste es bei allen 12v Zündungen auftreten. Ist es vielleicht abhängig ob ihr die erste oder zweite Version der Zündung habt, bzw tritt es nur bei einer der beiden Versionen auf. Dazu müsste sich Güsi vielleicht noch mal äußern, wer welche Zündung von ihm bekommen hat. Auch zu Nutzern bei denen es funktioniert.
Eine andere Vermutung ist das es durch die Serienstreuung der Bauteile Probleme geben kann. Sollten die Toleranzen ungünstig aufeinander fallen, könnte es zu solchem Fehlverhalten kommen.
lg

Fuhrpark: ETZ 250 Bj 83 im Aufbau
Simson S83 85ccm mit TÜV
Vögelchen

 
Beiträge: 393
Themen: 10
Registriert: 6. Juli 2017 13:07
Wohnort: Dresden
Alter: 30

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon kalinin » 18. Juni 2019 22:01

@Marco
Es war genauso wie Mirka schrieb.
Güsi hatte mir eine 2. Zündung geschickt, die aber das selbe Problem erzeugte. Also gingen beide zurück.
Top Kundenservice, aber eigentlich wäre es schön gewesen, wenn sie gelaufen wäre.

Fuhrpark: MZ
Jawa
Simson
kalinin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 237
Themen: 3
Bilder: 44
Registriert: 13. Mai 2013 19:56
Wohnort: Wittenberg
Alter: 29

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Guesi » 18. Juni 2019 22:07

Vögelchen hat geschrieben:Ich wollte mir die Zündung auch kaufen, nun warte ich noch eine Weile.
Was mir noch eingefallen ist. Sollte das Problem wirklich ein Programmierfehler sein, müsste es bei allen 12v Zündungen auftreten. Ist es vielleicht abhängig ob ihr die erste oder zweite Version der Zündung habt, bzw tritt es nur bei einer der beiden Versionen auf. Dazu müsste sich Güsi vielleicht noch mal äußern, wer welche Zündung von ihm bekommen hat. Auch zu Nutzern bei denen es funktioniert.
Eine andere Vermutung ist das es durch die Serienstreuung der Bauteile Probleme geben kann. Sollten die Toleranzen ungünstig aufeinander fallen, könnte es zu solchem Fehlverhalten kommen.
lg



Hallo

Ich habe ca. 10-15 mal die 12 V Version verkauft. Rückmeldung über Probleme habe ich soweit ich richtig zähle von 3 Kunden.

Es sind ALLE Zündungen umprogrammiert worden, es gibt also keine 1. Version mehr..

Warum es bei manchen funktioniert und bei manchen nicht, kann ich nicht sagen, solange wir die Fahrzeuge bei denen es NICHT funktioniert nicht vor Ort haben...

Aber da kümmert sich ja schon der Programmierer drum, da bin ich nicht der Fachmann.
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4922
Artikel: 1
Themen: 127
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 61

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Pedant » 18. Juni 2019 22:14

Das Ganze ist natürlich ärgerlich, für beide Seiten...
Ich persönlich hoffe das Dich, Jüntha, dieser Rückschlag in Zukunft nicht davon abhält solche Dinge zu entwickeln, finanzieren und vertreiben.

Viel Erfolg bei der Suche

Gruß
Andreas

Fuhrpark: bitte hier eintragen
Pedant

 
Beiträge: 555
Themen: 12
Bilder: 41
Registriert: 26. März 2013 00:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 40

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Vögelchen » 18. Juni 2019 22:48

Dann habe ich noch eine Theorie. Es war ein Fehler bei der Programm Übertragung. Wenn es bei anderen funktioniert dann ist der Algorithmus nicht das Problem.

Fuhrpark: ETZ 250 Bj 83 im Aufbau
Simson S83 85ccm mit TÜV
Vögelchen

 
Beiträge: 393
Themen: 10
Registriert: 6. Juli 2017 13:07
Wohnort: Dresden
Alter: 30

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Mirka1973 » 18. Juni 2019 23:48

Ich habe auch noch eine Idee warum das bei uns 4 nicht so funktioniert wie es soll. Und zwar gibt es doch E Zündungen für MZ die speziell wissen müssen um die Polung des Magnetfeldes der Lichtmaschine . Es gibt 2 Versionen dieser Zündung .. für alte Graphitschleifring vs Kupferschleifring , mit Kompassnadel zu ermitteln .Könnte ja sein ,dass bei uns 4 genau das das Problem ist ? Kann aber auch sein ,dass diese Zündungen nach einem anderen Prinzip arbeiten . Ist auch nur meine Therorie . Das wäre ja zumindest das einzige Unterscheidungsmerkmal der Motorräder was Sinn ergibt .Alles andere müsste ja identisch sein .Ich habe Graphitschleifring. https://www.sausewind-shop.com/zuendung ... ng-s1.html
Zuletzt geändert von Mirka1973 am 19. Juni 2019 07:31, insgesamt 2-mal geändert.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Export Bj 1988 285 ccm
Mirka1973

Benutzeravatar
 
Beiträge: 58
Themen: 4
Bilder: 4
Registriert: 20. September 2015 22:09
Wohnort: an der Ostsee MV

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Marco-42 » 18. Juni 2019 23:58

Ich hab bei mir auch den Graphitschleifring drin, sogar original DDR und noch der erste.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1989, Kia Magentis GD, Kia Magentis MG, Opel Astra G, Humbaur HA20, Dienstwagen: MAN TGM 15/290
Marco-42

 
Beiträge: 27
Themen: 2
Registriert: 30. Dezember 2018 01:36
Alter: 52

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Guesi » 19. Juni 2019 06:59

Ich denke nicht daß es an den Rotoren mit Graphitschleifringen liegt.
Technisch kann ich es nicht beurteilen, aber ich denke daß 90 % alle 12V MZs die originalen Rotoren rin haben. Auch Kupferschleifring-Rotoren können dieselbe Polung haben wie die Graphitrotoren.

Aber wir sind dran am Problem :-)
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4922
Artikel: 1
Themen: 127
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 61

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Mirka1973 » 19. Juni 2019 08:17

rausgucker hat geschrieben:Mehr Frühzündung bringt bessere Drehzahl im oberen Bereich, die Maschine dreht also höher, ist untenrum nicht so schön durchzugsstark. Weniger Frühzündung bringt mehr durchzug aus den unteren Drehzahlbereich,dafür kommt ab 6.500 nicht mehr viel. Die Drehzahl bezieht sich auf den em 250.

Das bezieht sich aber nur auf Fahrzeuge mit festem ZZP . Für die ETZ hat sich bei festem ZZP wohl 2,7 mm vor OT als Kompromiss erwiesen. Bei der Zündung über die hier geredet wird , ist es jedoch so das der ZZP wandert , je nach Drehzahl. Das macht man , weil die Verbrennungszeit des Kraftstoff-Luft-Gemisches unabhängig von der Drehzahl ca. 2 ms beträgt. Deshalb sollte der Zeitpunkt der Zündung mit zunehmender Motordrehzahl immer weiter vor dem OT liegen. Das ist ja der Sinn eines verstellbaren ZZP. Reagieren auf die Drehzahl und optimale Kraftausnutzung. Auch wenn ich nicht weiß ob das bei dieser Zündung so gemacht wird. Aber das wäre eigentlich die logische Konsequenz.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Export Bj 1988 285 ccm
Mirka1973

Benutzeravatar
 
Beiträge: 58
Themen: 4
Bilder: 4
Registriert: 20. September 2015 22:09
Wohnort: an der Ostsee MV

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Guesi » 19. Juni 2019 08:45

Das habe wir bei der ersten Version der Zündung so gemacht.
Nachdem mich aber XHansX auf die Unterschiede zwischen 2 Takt und 4 Takt Zündungseinstellungen und deren Hintergründe aufgeklärt hat haben wir die einstellung der Zündung im Grunde auf 2 verschiedene Zündzeitpunkte geändert. In niedrigen Drehzahlen nahe OT, in höheren Drehzahlen bei ca. 2,7 mm vor OT. Es ist also keine kontinuierliche Veränderung, sondern sozusagen ein "Sprung" .
Die näheren Erklärungen wurden auf einer der früheren Seiten gemacht.
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4922
Artikel: 1
Themen: 127
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 61

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon MZ-Heinz » 19. Juni 2019 17:55

Der Entwickler der Zündung ist dabei, die Fehler zu lokalisieren. Er hat bis jetzt an der Programierung noch keinen Fehler gefunden. Er kann es sich nur erklären, dass irgendwelche Hochfrequenten Störimpulse auf den Hallgeber einwirken.

Ich habe leider nur eine TS 250 mit 6Volt zum testen, da tritt der Fehler nicht auf.

Er will jetzt mal versuchen einen anderen Hallgeber zu montieren, der mehr Abstand zu den Kohlen hat.
Wir bräuchten aber jemand, der bereit ist, diese neue Version zu testen, wie gesagt, es ist keine 12Volt Maschine greifbar.

Wenn jemand bereit ist, bitte ich ihn, sich mit Güsi in Verbindung zu setzen.

Wie arbeiten daran.
Gruß Heinz

Wenn gar nix mehr geht "Strg+Alt+Entfernen" hilft fast immer

Fränkisch-Bayerische Fraktion

Fuhrpark: RT125/3 Bj.60, TS250/0 Bj.76, NSU 501TS Bj.34, BMW R61 Bj.40 mit Lastenseitenwagen, BMW 520/6 Bj.79, BMW R80 ST Bj.82, Fiat 124 Spider Bj. 80, Hyundai i20 Bj.12, Kia Sportage Bj.09
MZ-Heinz

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013 Organisator
 
Beiträge: 623
Themen: 23
Bilder: 18
Registriert: 30. Dezember 2007 18:30
Wohnort: Schnaittach
Alter: 62

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Guesi » 19. Juni 2019 21:34

Es sollte aber jemand sein, der von Elektronik ne Ahnung hat oder eben aus der Gegend von Nürnberg kommt, damit Heinz und Co. das vor Ort messen können...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4922
Artikel: 1
Themen: 127
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 61

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Vögelchen » 19. Juni 2019 22:54

Tritt der Fehler eventuell an Maschinen mit ungestörten Kerzensteckern und Kerzen auf?

Fuhrpark: ETZ 250 Bj 83 im Aufbau
Simson S83 85ccm mit TÜV
Vögelchen

 
Beiträge: 393
Themen: 10
Registriert: 6. Juli 2017 13:07
Wohnort: Dresden
Alter: 30

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Mirka1973 » 20. Juni 2019 07:42

Vögelchen hat geschrieben:Tritt der Fehler eventuell an Maschinen mit ungestörten Kerzensteckern und Kerzen auf?


Enrico (Kalinin) hat das alles schon durchgetestet mit verschiedenen Steckern und Kerzen. Es hat nichts geändert.
Die von Güsi angesprochene Störung des Sensors durch die Abreißfunken HF bzw. deren Oberwellen müsste dann aber doch immer störend wirken? Bei hohen Drehzahlen wäre das ja richtig "Feuerwerk". Da scheint aber alles ok. Ich bin ja immer noch der Meinung , dass es sich um irgendeine Wechselwirkung der Magnetfelder untereinander handelt, die störend auf den Hall Sensor einwirkt. Südpol /Nordpol Ansprechverhalten des Sensor eventuell mal tauschen. Eventuell haben wir ja gerade die "verkehrte" Polung des Hall Sensors? Glaube ich aber auch irgendwie nicht, da die Schaltung ja nur ab einer bestimmten niedrigen Drehzahl aus dem Takt gerät . Schade dass ich nicht in der Nähe von Nürnberg wohne.. :roll: Es bleibt spannend.. ;-)

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Export Bj 1988 285 ccm
Mirka1973

Benutzeravatar
 
Beiträge: 58
Themen: 4
Bilder: 4
Registriert: 20. September 2015 22:09
Wohnort: an der Ostsee MV

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Spekulazitus » 20. Juni 2019 13:36

Beim Betrachten des ersten Videos fällt mir auf, daß der Motor nach dem Anspringen zunächst ganz normal durch alle Drehzahlbereiche läuft und erst nach Absacken auf Leerlaufdrehzahl in diesen "Treckerleerlauf" fällt und da nicht mehr rauskommt.
Weiter fällt mir auf, daß dann vor jeder Zündung kurz die Ladekontrolle aufleuchtet.
Meine Idee wäre:
- bei Leerlauf mit Lichtmaschine wird die Zündspule unterhalb einer bestimmten Drehzahl "unterversorgt", die Zündung fällt aus, der Motor stirbt ab
- der Regler schaltet auf Batterie, die Zündspule bekommt wieder genug zum zünden, der Motor springt mit der letzten Umdrehung wieder an
- dadurch schaltet der Regler wieder auf Lichtmaschine, die Zündung fällt wieder aus
- Regler wieder auf Batterie, Motor springt an usw.
- an-aus-an-aus... "Treckerleerlauf"

Fuhrpark: MZ ETZ 250 (1983),
Moto Guzzi 1000 SP (1980),
Moto Guzzi V 7/700 (1967),
Velosolex 2200 (1962)
Spekulazitus

 
Beiträge: 20
Themen: 1
Registriert: 16. August 2014 22:40
Wohnort: 55278 Dalheim
Alter: 52

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon zweitakt » 20. Juni 2019 14:16

@Guesi: Ich würde die Lichtmaschine mal abklemmen und den Motor nur über die Batterie betreiben.
Wenn es dann funktioniert könnte man die Lima entstören.

Fuhrpark: TS150 Bj. 1984
RT125/2 Bj. 1958
BMW R75/5 Bj. 1972
Sommer Diesel SD516 #363
zweitakt

 
Beiträge: 165
Themen: 2
Registriert: 17. Februar 2010 20:25
Wohnort: Bi uns to hus.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon XHansX » 20. Juni 2019 15:07

Ich halte die Theorie von Spekulazitus für sehr plausibel.
Ursache könnte dann auch ein zu gering programmierter Schließwinkel sein.

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 456
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Mirka1973 » 20. Juni 2019 17:01

Also zu wenig Spannung schließe ich mal aus , weil sie mit Unterbrecher auch mit 800-900 läuft .. da kommt dann zwar auch die rote Lampe, aber die Zündspule liefert ..

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Export Bj 1988 285 ccm
Mirka1973

Benutzeravatar
 
Beiträge: 58
Themen: 4
Bilder: 4
Registriert: 20. September 2015 22:09
Wohnort: an der Ostsee MV

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon ea2873 » 20. Juni 2019 17:13

Mirka1973 hat geschrieben:Also zu wenig Spannung schließe ich mal aus , weil sie mit Unterbrecher auch mit 800-900 läuft .. da kommt dann zwar auch die rote Lampe, aber die Zündspule liefert ..



aus Erfahrung, die 12V Spule geht bei Unterbrecherzündung auch mit nur 6V (zwar nicht optimal, aber geht), könnte mir aber vorstellen, dass sofern die Spannung deutlich einbricht, die Elektronik durcheinander kommt.
Evtl. kann man ja mal einen gammeligen Sicherungskasten durch entsprechende Widerstände simulieren und den Fehler reporoduzieren?

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6151
Themen: 31
Bilder: 79
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Guesi » 20. Juni 2019 17:41

Das mit der Spannung erklärt aber nicht, warum es nur bei den 12 V Anlagen Probleme gibt.
Die Programmierung ist soweit ich weiß dieselbe, nur das Adaperstück für den Nocken ist bei der 12 V anders.
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4922
Artikel: 1
Themen: 127
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 61

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon MZ-Heinz » 21. Juni 2019 09:03

Spekulazitus hat geschrieben:Beim Betrachten des ersten Videos fällt mir auf, daß der Motor nach dem Anspringen zunächst ganz normal durch alle Drehzahlbereiche läuft und erst nach Absacken auf Leerlaufdrehzahl in diesen "Treckerleerlauf" fällt und da nicht mehr rauskommt.
Weiter fällt mir auf, daß dann vor jeder Zündung kurz die Ladekontrolle aufleuchtet.
Meine Idee wäre:
- bei Leerlauf mit Lichtmaschine wird die Zündspule unterhalb einer bestimmten Drehzahl "unterversorgt", die Zündung fällt aus, der Motor stirbt ab
- der Regler schaltet auf Batterie, die Zündspule bekommt wieder genug zum zünden, der Motor springt mit der letzten Umdrehung wieder an
- dadurch schaltet der Regler wieder auf Lichtmaschine, die Zündung fällt wieder aus
- Regler wieder auf Batterie, Motor springt an usw.
- an-aus-an-aus... "Treckerleerlauf"


das klingt für mich auch logisch und wäre einen Versuch wert.
einfach mal den Kohlenhalter ausbauen (ist ja kein großer Aufwand) und die Maschine nur auf der Batterie laufen lassen.
Gruß Heinz

Wenn gar nix mehr geht "Strg+Alt+Entfernen" hilft fast immer

Fränkisch-Bayerische Fraktion

Fuhrpark: RT125/3 Bj.60, TS250/0 Bj.76, NSU 501TS Bj.34, BMW R61 Bj.40 mit Lastenseitenwagen, BMW 520/6 Bj.79, BMW R80 ST Bj.82, Fiat 124 Spider Bj. 80, Hyundai i20 Bj.12, Kia Sportage Bj.09
MZ-Heinz

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013 Organisator
 
Beiträge: 623
Themen: 23
Bilder: 18
Registriert: 30. Dezember 2007 18:30
Wohnort: Schnaittach
Alter: 62

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon walkabout 98 » 21. Juni 2019 09:33

D+ vom Regler abziehen sollte den selben Effekt haben....
Was für Zündspule ist denn verbaut? Ich hatte ja mal mit son Nachbauschrott ein ähnliches Problem Guckst Du

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
MZ ETZ 250 Bj 1985
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio Bj 1997
Fiat Ducato Bj 1992
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1656
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 23. Mai 2009 19:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 50

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon MZ-Heinz » 21. Juni 2019 09:48

Ich wollte aber das Funkenfeuer von den Kohlen ausschließen

Fuhrpark: RT125/3 Bj.60, TS250/0 Bj.76, NSU 501TS Bj.34, BMW R61 Bj.40 mit Lastenseitenwagen, BMW 520/6 Bj.79, BMW R80 ST Bj.82, Fiat 124 Spider Bj. 80, Hyundai i20 Bj.12, Kia Sportage Bj.09
MZ-Heinz

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013 Organisator
 
Beiträge: 623
Themen: 23
Bilder: 18
Registriert: 30. Dezember 2007 18:30
Wohnort: Schnaittach
Alter: 62

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon seife » 21. Juni 2019 10:17

Wenn kein Strom mehr fließt, funkt an den Kohlen auch nichts.
Gruß, Stefan

Fuhrpark: MZ ETZ150/125cc EZ.1989, GS500E EZ.1994, AN400Y EZ.2001
NT700V Deauville EZ.2005, Yamaha Tricity 125 EZ.2017
seife

 
Beiträge: 1300
Themen: 12
Bilder: 54
Registriert: 15. Mai 2014 09:02
Wohnort: Bautzen
Alter: 49

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon rausgucker » 21. Juni 2019 13:36

Funkenfeuer ist bei der Drehstromlima eigentlich nicht nennenswert. Der Strom ist auf den Schleifringen nicht nennenswert, deswegen ja auch die kleine Glasfeinsicherung für den Erregerstrom des Rotors bzw. das Drehfeld. Da ist bei der 6 Volt Lima deutlich mehr los.

Fuhrpark: -2X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1723
Themen: 39
Registriert: 1. Januar 2008 15:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 51

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Mirka1973 » 21. Juni 2019 18:39

walkabout 98 hat geschrieben:D+ vom Regler abziehen sollte den selben Effekt haben....
Was für Zündspule ist denn verbaut? Ich hatte ja mal mit son Nachbauschrott ein ähnliches Problem Guckst Du
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Export Bj 1988 285 ccm
Mirka1973

Benutzeravatar
 
Beiträge: 58
Themen: 4
Bilder: 4
Registriert: 20. September 2015 22:09
Wohnort: an der Ostsee MV

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon MZ-Heinz » 21. Juni 2019 19:15

rausgucker hat geschrieben:Funkenfeuer ist bei der Drehstromlima eigentlich nicht nennenswert. Der Strom ist auf den Schleifringen nicht nennenswert, deswegen ja auch die kleine Glasfeinsicherung für den Erregerstrom des Rotors bzw. das Drehfeld. Da ist bei der 6 Volt Lima deutlich mehr los.


Ja, ist mir alles klar, aber die Zündung müsste funktionieren, tut sie aber nicht, deshalb wollte ich halt alle möglichen Ursachen ausschließen. Es können ja auch Hochfrequente Impulse für den Ausfall verantwortlich sein.
Gruß Heinz

Wenn gar nix mehr geht "Strg+Alt+Entfernen" hilft fast immer

Fränkisch-Bayerische Fraktion

Fuhrpark: RT125/3 Bj.60, TS250/0 Bj.76, NSU 501TS Bj.34, BMW R61 Bj.40 mit Lastenseitenwagen, BMW 520/6 Bj.79, BMW R80 ST Bj.82, Fiat 124 Spider Bj. 80, Hyundai i20 Bj.12, Kia Sportage Bj.09
MZ-Heinz

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013 Organisator
 
Beiträge: 623
Themen: 23
Bilder: 18
Registriert: 30. Dezember 2007 18:30
Wohnort: Schnaittach
Alter: 62

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Spekulazitus » 22. Juni 2019 14:33

Eine weitere Möglichkeit wäre, die Zündung VERSUCHSWEISE auf festen Zündzeitpunkt und festen Schließwinkel umzuprogrammieren, um so eine Unterbrecherzündung zu simulieren.
Sollte sie damit laufen, könnte man schrittweise "aufrüsten", bis der Fehler wieder auftritt...

Fuhrpark: MZ ETZ 250 (1983),
Moto Guzzi 1000 SP (1980),
Moto Guzzi V 7/700 (1967),
Velosolex 2200 (1962)
Spekulazitus

 
Beiträge: 20
Themen: 1
Registriert: 16. August 2014 22:40
Wohnort: 55278 Dalheim
Alter: 52

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon walkabout 98 » 22. Juni 2019 17:00

So wie ich das lese, tritt der Fehler nur bei 4 oder 5 Leuten auf. Da würde ich jetzt nicht anfangen, die Zündungen umzuprogrammieren. Um HF Störungen (vielleicht) erstmal auszuklammern, würde ich dans ganze mal provisorisch direkt anklemmen, Batterie auf 15 von der Zündspule. Die von der Zündspule zum Unterbrecher(elektronik). Masse direkt auf einen Massepunkt beim Unterbrecher. Zündschloss auf Aus.... Ich hab noch alle Sicherungen gezogen.
Dran denken, man bekommt das Motorrad nur aus, wenn man die Batterie abklemmt !

Jetzt läuft das Motorrad nur mit Kerze, Kerzenstecker, Kabel, Zündspule, Zündelektronik und Batterie. Gerne auch ein Messgerät an die Batterie klemmen, dann sieht man da auch etwas.

Versucht Euer Glück....

P.S. ....wenn keine 12V Maschine zur Verfügung steht. Ich hab ne hochgeregelte TS. Allerdings muss ich erst die Radlager machen 🙄
Richtig viel Zeit hab ich zum basteln auch nicht, wenn aber mal jemand was messen will.....bitte...

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
MZ ETZ 250 Bj 1985
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio Bj 1997
Fiat Ducato Bj 1992
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1656
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 23. Mai 2009 19:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 50

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 6 Gäste