Seite 8 von 9

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 21. Juli 2019 10:16
von MarioTS2501
Hallo Leute!
So, ich hab mich nun entschlossen und mir für meine 250/1 die Zündung bei GÜSI bestellt. Wartungsfrei. Zündzeitpunk passt sich an Drehzahl an. Hört sich sehr gut an. Nächste Woche sollte das Teil ankommen. Dann bin ich schon gespannt wies läuft. Ich werde auf jeden Fall berichten. Hoffentlich :D

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 27. Juli 2019 11:49
von MarioTS2501
Hallo.
Am Samstag die Zündung bei GÜSI bestellt und am Dienstag war das Teil da. Super! Am Mittwoch die Zündung eingebaut. Am längsten hat das Kabel verlegen zur Zündspule gedauert. Ich wollte da nicht einfach eine Freileitung verlegen. Auch war das mitgelieferte Kabel braun. Das hab ich gegen ein schwarzes ausgetauscht. Ist jetzt fast nicht zu sehen. Die Montage der Zündung geht schnell und einfach. Der neue Nocken ist nicht so Passgenau wie der alte. Wackelt etwas. Aber nach den anziehen der Schraube ist der Nocken auch fest. Die Platine passt gut. Aber einen Schutzlack kann ich nicht sehen. Der Aluring oder Geber, ging nach meinen Gefühl auch etwas locker auf den Nocken und das Feststell- Schräubli ist doch sehr Mini. Ob das auf Dauer den Aluring an seiner Stelle hält? Naja, ich werde sehen. Das einstellen der Zündung geht einfach. Nur die Position des Feststellschräubli, nämlich unten bei richtiger Stellung des Alurings, ist auch nicht so günstig. Ist mit dem kleinen Inbusschlüssel und ein paar Kabel die genau dort sind, ein ziemliches Gefummel. Aber nun ist alles dran und fest. Erster Start, ist sofort angesprungen. Erste kleine Testfahrt 30 km ist gut verlaufen. Größere Testfahrt soll Morgen folgen. Also mein Fazit. Die Zündung macht was sie soll. Ist jedoch an einigen Stellen etwas verbesserungswürdig. Wenn die Zündung jetzt aber zuverlässig läuft, ist alles in Ordnung. Ich werde wieder berichten. Das soll auch kein Meckerbeitrag sein, sondern meine persönliche Einschätzung die ich weitergeben möchte. Auch GÜSI wird das lesen und sich vielleicht die ein oder andere Verbesserung überlegen.
Grüße, an alle.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 27. Juli 2019 11:54
von Guesi
Anderungen sind schon in Planung für die nächste Charge...

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 27. Juli 2019 12:02
von MarioTS2501
Guesi hat geschrieben:Anderungen sind schon in Planung für die nächste Charge...

Super. Danke. Ich werde das natürlich weiter verfolgen.
Schönes WE noch.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 28. Juli 2019 21:11
von MarioTS2501
Abend Leute.
Also wie versprochen, heute die GÜSI-Zündung länger getestet. Erzgebirgs Rundfahrt, 150 km und 0 Probleme. Läuft super. Ich hoffe das bleibt auch so. :D

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 30. Juli 2019 14:24
von Pharox
So, da meine ETZe im warmen Zustand an der Ampel immer unerwartet aus ging, kam nun die Güsizündung rein.

Kabel verlegen war am schwersten, wollte einfach nicht durch die Kabeldurchführung.

Irritiert war ich vom Aluring einstellen. Lt. Text, 2 Uhr Stellung, wie auch auf dem Bild zu sehen. Seltsam fand ich die zwei blauen Striche, zu den ich keinen Nutzen fand. Am Ende hab ichs einfach da fest gemacht wo die blaue LED zu leuchten begann. Das passte, sah aber nicht so wie auf dem Bild aus. Platine ist lackiert.

Antreten ist wunderbar, kein Rückschlag, Standgas butterweich, Durchzug schön.

Nun weiß ich, das mein Problem nicht an der Zündung lag.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 30. Juli 2019 14:29
von Guesi
Die striche waren notwendig für die alte Version. Da das Einstellen der Zündung nun geändert wurde, sind die Striche nicht mehr wichtig.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 30. Juli 2019 17:24
von Patrick Christian
Ich bin gerade mal zufällig über diesen Beitrag gestolpert.

Ist zwar nicht MZ, aber ich habe lange Zeit recht viele Probleme mit Nachrüstzündanlagen gehabt.

Vorrangig mit solchen die die kompl. Elektronik auf der Lima montiert hatten.

Nach kurzer Zeit waren die alle mit den mehr oder weniger selben Symptome hin.

Viele der Anbieter sind inzwischen wieder vom Markt oder haben die Leistungs.-/Regel-Elektronik nach draußen verlegt.

Bei den von mir aktuell meist verbauten Ignitech Zündungen mit Hallgeber-Ansteuerungen gab es auf den BMW/Bosch Drehstrom-Lima´s

auch das Problem mit dem Magnetfeld, dieses konnte man mit hinter die Platine geklebten https://de.wikipedia.org/wiki/Mu-Metall

weg bekommen.

Vielleicht mal ein Lösungsansatz?

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 6. August 2019 21:05
von Guesi
So, also die 12 V Zündungen gehen langsam zu Ende.

Wir planen also die Version 2.0

Es wird ein paar Änderungen geben:

-Die Position der Madenschraube zur Fixierung der Rotorscheibe wird geändert, damit man sie beim Zündzeitpunkt Einstellen besser erreichen kann.

- Der Rotor wird normalerweise mit dem inneren Bund nach außen montiert.
Wir wollen nun den Bund nach Innen verlegen. Damit wird automatisch der richtige Abstand bzw. die richtige Höhe in Relation zum stehenen Sensor der 12 V version erreicht und man muß das nicht mehr extra einstellen.

-Die Striche auf dem Rotor sind nicht mehr nötig, da die Zündung so eingestellt wird, daß bei OT die LED beginnt zu leuchten. Die Striche waren vorher nötig als Markierung für die Zündeinstellung.

Fällt euch noch was ein was wir ändern sollten ?


Aber um es klar zu sagen:

Wie haben nicht vor, an der Programmierung was zu ändern.
Es ist keine Kennfeldzündung, da dies unsere Möglichkeiten (Prüfstand etc.) übersteigt.

Auf der ligurischen Grenzkammstraße hat sich sowohl die 6V als auch die 12V Version ohne Probleme gezeigt.
Obwohl genug Vibrationen, heiße Motoren etc. geboten waren.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 10. August 2019 21:41
von -rt-
nabend allerseits, gibt es irgendwo ein link zu der zündanlage? finde dazu nämlich nix im shop

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 11. August 2019 06:04
von Vögelchen
Ich möchte ein kurzes feedback zur Zündung geben. Ich bin jetzt ca 100 km gefahren und sie funktioniert super. Das Antreten geht so leicht wie bei einen Moped. Top

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 11. August 2019 06:15
von Guesi
-rt- hat geschrieben:nabend allerseits, gibt es irgendwo ein link zu der zündanlage? finde dazu nämlich nix im shop



https://www.guesi-motorradteile.de/inde ... 5/c/_/_/?_


https://www.guesi-motorradteile.de/inde ... 4/c/_/_/?_

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 11. August 2019 12:30
von Christof
Guesi hat geschrieben:Fällt euch noch was ein was wir ändern sollten ?


Ja, hinterlege mal bitte die Installationsanleitung beider Typen online.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 11. August 2019 13:07
von XHansX
Moin Moin!

Schön wäre es, wenn es eine Möglichkeit/Anleitung gäbe,die Zündkurve selbst und auf eigene Gefahr zu ändern. Damit wäre die Zündung für Tuningprojekte interessant und es würden sicherlich über die Zeit auch optimierte Kurven für die Serienmotoren entstehen. So hätte man einen stetigen Fortschritt.

Die Auslieferung der Zündung mit der jetzigen sicheren Zündkurve, die auch schon einige Vorteile bringt, halte ich für sehr sinnvoll.

MfG Hans

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 11. August 2019 13:17
von Guesi
Normalerweise leg ich immer ne Anbauanleitung mit zur Zündung dazu.
Manchmal vergesse ich es...

Dann schicke ich es dem Kunden per email.

Online müsste auch funktionieren. Muß ich mal mit meinem Webmaster besprechen, ich hab keinen direkten Zugriff auf die downloadsektion in meinem Shop.
Bzw. weiß ich nicht so genau, wie ich es hochladen kann, das laß ich lieber ihn machen.

Solange ich die Anleitungen hier am Computer habe ist eben auch einfacher, etwas im Text etc. zu ändern wenn nötig...

Und der Entwickler der Zündung hat ja sowas wie ein Copyright drauf.
Ich glaube nicht daß er begeistert ist, wenn ich die Zündung sozusagen als open source verkaufe...

Die Zielgruppe für diese Zündung waren zu Beginn die 6 V Fahrer, da es für die keine gute elektronische Zündung auf dem Markt gab (powerdynamo hatte nur eine komplette Lima Anlage, aber keine "NUR" Zündung für 6V.)
Also der ES250/2 Fahrer mit schrägem Zündkerzenloch, am Besten noch als Gespannversion, weil man da so schön viel Platz zum Einstellen hat.:-)



Da die Platine 3-24 Volt verträgt haben wir dann also als "Nebeneffekt" auch die 12V Version gemacht.

Interessanterweise verkauft sich die 12V Version besser als die 6V Version....

Aber sie war nie für die "Kennfeldzündungs" Kunden gedacht.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 11. August 2019 14:35
von emmazetta
Hallo Güsi,
ich glaube das Interesse wäre da eine Kennlinie zu programieren, und kein Kennfeld. Kennlinie als Zuordnung Drehzahl und ZZP in Form einer Tabelle. Das ist das was der Entwickler auch gemacht hat. Ist nur die Frage ob der Entwickler das überschreiben der Zündkennung öffnen kann und will?
Aber vielleicht kann das der Speicher auch nicht.
Was sagt denn der Entwickler dazu?
Gruß Ulrich

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 11. August 2019 14:54
von Guesi
Ich frage ihn mal wenn ich ihn treffe :-)

Ich persönlich habe kein Interesse solch eine Zündung zu verkaufen.
Wir hatten in der ersten Version auch eine andere Kennlinie, da hatten wir aber thermische Probleme, der Motor wurde zu heiß.

Bin genug mit anderen Sachen beschäftigt und wie gesagt, so war es auch nicht geplant.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 11. August 2019 16:19
von Klaus P.
Guesi hat geschrieben:Ich frage ihn mal wenn ich ihn treffe :-)

Ich persönlich habe kein Interesse solch eine Zündung zu verkaufen.



Was heißt das denn jetzt ?

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 11. August 2019 17:01
von Guesi
Mit solch eine meine ich die angefragte, frei programmierbare Zündung.
Die normale Zündung will ich natürlich gerne verkaufen :-)

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 11. August 2019 18:28
von XHansX
Guesi hat geschrieben:Und der Entwickler der Zündung hat ja sowas wie ein Copyright drauf.
Ich glaube nicht daß er begeistert ist, wenn ich die Zündung sozusagen als open source verkaufe...


Komplett open source würde ich das auch nicht machen.
Der Programmcode, also der eigentliche Gehirnschmalz, kann geheim bleiben.
Es geht nur um eine Möglichkeit, die im Controller hinterlegte stupide Wertetabelle (Zündwinkel y bei Drehzahl x) zu ändern, indem man z.B. eine Excel-Datei oder TXT-Datei aufspielt.
Alles auf eigene Gefahr...
Der Mehrwert für die MZ-Gemeinde :D wäre meiner Meinung nach ziemlich groß.
Sicherlich wäre das auch positiv für die Verkaufszahlen :D
Bin gespannt, was der Entwickler dazu sagt.

MfG Hans

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 11. August 2019 18:58
von walkabout 98
Irgendwie bin ich da bei Güsi....
Man muss ja bedenken, das er als Händler auch eine Gewährleistung übernimmt. Wenn dann was verreckt, ist das Theater groß 🙄

Wieviel wird es geben, die wirklich ihre eigene Kennlinie ermitteln können? Das da Bedarf für einige Tuner besteht, ist schon klar. Wäre dann auch ein einfacher Weg, eine Hardware zu nehmen und dann mit den eigenen Werten zu überschreiben.
Evtl setzt sich ja jemand damit auseinander und schreibt ne customfirmware

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 12. August 2019 06:59
von Mirka1973
XHansX hat geschrieben:Moin Moin!

Schön wäre es, wenn es eine Möglichkeit/Anleitung gäbe,die Zündkurve selbst und auf eigene Gefahr zu ändern. Damit wäre die Zündung für Tuningprojekte interessant und es würden sicherlich über die Zeit auch optimierte Kurven für die Serienmotoren entstehen. So hätte man einen stetigen Fortschritt.

Die Auslieferung der Zündung mit der jetzigen sicheren Zündkurve, die auch schon einige Vorteile bringt, halte ich für sehr sinnvoll.

MfG Hans


Das wäre natürlich sehr interessant ... :wink: Ähnlich wie hier..https://cdi-shop.de/programmierbare-cdi-software oder hier...https://www.mikrocontroller.net/topic/217887

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 12. August 2019 07:31
von Mainzer
Dann kann man sich ja den verwendeten Microcontroller selbst kaufen, nach belieben Zündkurven damit programmieren und auf die Platine löten.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 12. August 2019 09:42
von Guesi
So, ich hab mir das jetzt nochmal vom Entwickler erklären lassen.

Es ist keine Zündkurve programmiert, sondern der Controller berechnet für jede Umdrehung den Zündzeitpunkt anhand der gemessenen Zeit die die Motor für die Umdrehung braucht.

Dies ist bei 1000 Umdrehungen Zündung im OT und geht dann ab ca. 2000 Umdrehungen bis zum Vollgas auf umgerechnet 23 Grad vor OT (gemessen und gezündet wird aber nicht nach Grad, sondern nach Millisekunden vor OT)

Auf dem verwendeten Controller lassen sich auch keine fest eingestellten Kurven ablegen.

Und er ist entweder ganz oder garnicht schreibgeschützt.

Und aus verständlichen Gründen will der Entwickler den Schreibschutz nicht freigeben...

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 12. August 2019 13:53
von Herr B aus Z
Wie ist denn der Enwicklungsstand für die alten ES Modelle im Fliehkraftversteller? Kann ich mir die schon zu Weihnachten wünschen?

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 12. August 2019 13:59
von Guesi
Ja die sind fertig.
Der einzige Unterschied zur normalen 6V Zündung ist ein längerer Adapter, da ja auch die Lima höher ist...

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 21. August 2019 04:29
von -rt-
ich habe in der 6V version gesehen das ihr auf der Lima den vorwiederstand drauf hattet, geht diese Zündung nur mit dem Elektromechanichen Regler?

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 21. August 2019 05:48
von Guesi
Nur weil Zündung und Lichtmaschine an derselben Stelle untergebracht sind, heißt das nicht, daß sie etwas miteinander zu tun haben :-)

Regler und Vorwiderstand sind für die Stromerzeugung notwendig, die Zündung ist für den Funken an der Zündkerze verantwortlich.

Beides sind unterschiedliche Funktionen.

Für die Zündung ist es also egal, was an der Lichtmaschine passiert.

Also um deine Frage zu beantworten:

Die Zündung funktioniert mit allen möglichen Reglern .

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 21. August 2019 20:59
von Klaus P.
Guesi hat geschrieben:Ja die sind fertig.
Der einzige Unterschied zur normalen 6V Zündung ist ein längerer Adapter, da ja auch die Lima höher ist...


Heißt also mit dem langem/kurzen Adapter passt sie sowohl an 6 und 12 V LM.
Oder die Zündung ist in beiden Ausf. gleich, bis auf den Adapter.

Gruß Klaus

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 22. August 2019 06:19
von Guesi
Also:
6V gibt es in der Ausführung
mit langem Adapter für die Fliehkraftzündung
und
mit kurzem Adapter für die "normale" 6 V Zündung

und

für die 12V Zündung mit einem anderen Adapter

da die "Löcher" in den Rotoren der 6 und 12V Limas unterschiedliche Durchmesser haben.

Die Platine ist für alle gleich. Nur haben die 12 V Zündungen einen stehenden Sensor und die 6V einen liegenden Sensor . Wurde ja in diesem Thread ausführlich geschrieben, warum das so ist...


Es ist also theoretisch möglich, eine 6V Zündung mittels eines anderen Adapters in eine 12 V Zündung zu verwandeln...

Alle Klarheiten beseitigt ? :-)

-- Hinzugefügt: 22/8/2019, 18:38 --

So, hab jetzt ein Video vom Einbau der 12 V Variante:

https://youtu.be/cb2Xy2_F4NM

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 24. August 2019 13:04
von Vögelchen
Hallo,
ich habe die Zündung jetzt ca 200km im Einsatz. Der Einbau war kinderleicht. An einer Stelle ist die Anleitung nicht ganz eindeutig. Das Mitgelieferte Kabel welches an die Zündspule kommt. Im ersten Moment dachte ich ich müsse das sich ander Zündspule befindliche Kabel gegen das der neuen Zündung tauschen. Nach einer Weile ist mir dann klar geworden, das es zusätzlich angeschlossen werden muss.

Einen anderen Aspekt konnte ich noch feststellen. Kann sein das ich was falsch gemacht habe. Bei zwei Starts ist es passiert das sich die Kurbelwelle in die falsche Richtung gedreht hat, sprich fuhr das Motorrad rückwärts. Ich denke die Zündung erfolgt nicht im OT bei mit sondern in seltenen Fällen kurz nach OT.
Jetzt die Frage an die Spezialisten. Theoretisch müsste ich die Zündung nur ein Stück richtung früh stellen. Der Zündzeitpunkt würde sich dann von 2,5 v. OT auf 2,6-2,7 verstellen?
Wenn irgendwas falsch ist bitte korrigieren.

Bis zu welcher Drehzahl funktioniert die Zündung stabil?

lg Patrick

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 24. August 2019 20:49
von Guesi
Wenn du die Zündung exakt nach Anleitung eingestellt hast dann zündet sie exakt im OT.
Da du bei OT sie so einstellen sollst daß gerade die LED angeht, ist das das Zeichen wann sie zündet...:-)

Bis 10 000 geht sie ohne Probleme...

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 26. September 2019 16:25
von Vögelchen
Guten Abend,
Gestern ist meine Zündung ausgestiegen. Güsi ist schon informiert. Mal sehen woher der defekt kommt. Laufleistung waren 600km.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 26. September 2019 17:31
von XHansX
Ist die Zündung von jetzt auf gleich komplett ausgestiegen oder konntest Du damit noch nach Hause fahren?

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 26. September 2019 19:46
von Vögelchen
Ich kam zu Hause an da war alles gut und am nächsten Tag ging nix mehr.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 26. September 2019 21:50
von Mirka1973
Vögelchen hat geschrieben:Ich kam zu Hause an da war alles gut und am nächsten Tag ging nix mehr.


"Ging nix mehr" :D Soll dir hier geholfen werden? Etwas genauer wäre dann schon hilfreich . Was hast du denn schon geprüft? Spannung da? blaue LED an? Kabel geprüft? Zündspule? Zünkerzkerze? Gruß Mirko

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 27. September 2019 11:40
von Vögelchen
Auf alle deine Fragen kann ich mit ja antworten.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 30. September 2019 08:39
von Mirka1973
Ok , ja . Mal gucken was bei der Fehleranalyse weiter rauskommt . Das interessiert mich auch. ;-) Gruß Mirko

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 30. September 2019 09:33
von TS-Jens
Mirka1973 hat geschrieben:
XHansX hat geschrieben:Moin Moin!

Schön wäre es, wenn es eine Möglichkeit/Anleitung gäbe,die Zündkurve selbst und auf eigene Gefahr zu ändern. Damit wäre die Zündung für Tuningprojekte interessant und es würden sicherlich über die Zeit auch optimierte Kurven für die Serienmotoren entstehen. So hätte man einen stetigen Fortschritt.

Die Auslieferung der Zündung mit der jetzigen sicheren Zündkurve, die auch schon einige Vorteile bringt, halte ich für sehr sinnvoll.

MfG Hans


Das wäre natürlich sehr interessant ... :wink: Ähnlich wie hier..https://cdi-shop.de/programmierbare-cdi-software oder hier...https://www.mikrocontroller.net/topic/217887


Dann kauft euch doch einfach eine ignitech?! Zündkurve komplett frei programmierbar, kennfeld geht auch wenn man mehr aufwand betreibt und zu guter letzt ist das solide und bewährt ;)
http://www.ignitech.cz/old/deutsch/nindex.htm

Ich habe die in die V65 gebaut. Ganz simpel zu machen, wobei die richtige kurve doch viele testfahren bedingte, für die Guzzi gibts halt keine fertigen kurven zum runterladen.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 30. September 2019 10:03
von PeterG
Ich hatte eine frei programmierbare Ignitech in meiner 750er Ducati verbaut. Die hat mich wirklich begeistert und würde ich auch wieder verbauen..

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 30. September 2019 13:39
von Guesi
Mirka1973 hat geschrieben:Ok , ja . Mal gucken was bei der Fehleranalyse weiter rauskommt . Das interessiert mich auch. ;-) Gruß Mirko


Hier die Antwort vom Entwickler:

der Schalttransistor ist durchlegiert (Kurzschluss)!
Der Transistor wurde von mir ausgetauscht.
Da sich der Transistor vor Überspannung (>400V) selbst schützt, kann eigentlich nur ein zu hoher Dauerstrom die Ursache sein.

Eventuell die Batterie direkt, statt der Zündspule an den Zündausgang geklemmt?
Bei richtiger Verdrahtung und geeigneter Sicherung darf das nicht passieren.
Oder hat er die niederohmige Zündspule benutzt?



Die Zündung ist schon auf dem Weg zurück zum Besitzer....

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 1. Oktober 2019 08:16
von Mirka1973
Danke für die Analyse . ;-)

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 1. Oktober 2019 09:23
von Vögelchen
Vielen Dank. Was heißt niederohmige Zündspule? Welche wäre die richtige?

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 1. Oktober 2019 11:40
von XHansX
Ich vermute mal, dass die 6V-Zündspule die "Niederohmige" ist.
Und jede 12V-Spule die richtige.

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 1. Oktober 2019 11:42
von Guesi
Die kaputte Zündung IST eine 12V Zündung.
Was niederohmig bedeutet kann ich nicht sagen, ich bin kein Elektroniker...

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 13. Oktober 2019 08:59
von xfrakes
Moin,

Ich gebe mal ein kurzes Feedback.. Zündung wurde in eine Es 150 verbaut,
mit der mitgelieferten Anleitung ein Kinderspiel. Super Funke, bin jetzt zwar nur knapp 20km gefahren, aber Motorlauf und Standgas haben sich verbessert. Auf jeden Fall ne super Sache diese Zündung!

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 13. Oktober 2019 09:34
von Nordlicht
xfrakes hat geschrieben:Moin,

Ich gebe mal ein kurzes Feedback.. Zündung wurde in eine Es 150 verbaut,
mit der mitgelieferten Anleitung ein Kinderspiel. Super Funke, bin jetzt zwar nur knapp 20km gefahren, aber Motorlauf und Standgas haben sich verbessert. Auf jeden Fall ne super Sache diese Zündung!
Standgas verbessert...was für ein Vergaser?

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 13. Oktober 2019 09:54
von Vögelchen
So meine Zündung ist wieder da und im Moped eingebaut. Funktioniert einwandfrei. Zündspule ist eine 12v. Woher der defekt kam , ich weiß es nicht. Lg

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 12. November 2019 23:24
von Konstantin
Gibt es da keine Temperaturprobleme mit der Elektronik? Die meisten Zündungen legen die Elektronik ausserhalb des Motorgehäuses, weil Transistoren nunmal keine zu hohen Temperaturen mögen - wie MZ es auch mit der EBZA gemacht hat... Ich erinnere nur an die Uralelektronikzündung so um 2002 wo alles im Motorgehäuse untergebracht war - die sind über kurz oder lang reihenweise abgeraucht, bis das dann die zündelektronik raus wanderte....

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

BeitragVerfasst: 13. November 2019 05:34
von Guesi
Wir konnten keine Temperaturprobleme feststellen. Wir hatten ja die beiden Versionen 6 und 12 V dieses Jahr auf unserer Ligurischen Grenzkammtour dabei und da haben wir die Mopeds wieder richtig gequält, teilweise mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 10-15 km/h.Und da lief alles ohne jegliche Probleme...