Probleme mit Motorlauf

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

Probleme mit Motorlauf

Beitragvon EmmenBo » 11. November 2018 00:57

Hallo Freunde! Habe dieses Jahr die Zündanlage auf Elektronik Umrüsten lassen und jetzt Probleme mit dem Motorlauf. Bin mir jetzt leider nicht sicher welche verbaut wurde, S1 oder S3 , jedenfalls gegensätzlich von dem was für den Anker vorgesehen war. vor dem wechsel der Zündung lief sie Anstandslos ihre 110 und schneller , jetzt bin ich froh auf 90 zu kommen. Jemand eine Idee? Danke

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr1983
EmmenBo

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 14. Juli 2016 20:06
Wohnort: Weißwasser
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon pierrej » 11. November 2018 02:42

Servus, lief das Mopped mit der Zündanlage schon mal richtig oder ist das Problem seit dem Umbau vorhanden? Mach mal Fotos von der Anlage, dann können die "Spezialisten" vielleicht Ratschläge geben wo sich gerne Fehler einschleichen und wo du vielleicht als erstes nachschauen solltest. Gibt es Fehlzündungen, springt die MZ warm und kalt gut an?

Gruß Pierre
Glück Auf.
i love Trommelbremsen, eine runde Sache.
Wenn ich immer nur das mache was von mir erwartet wird, würde folgendes auf meinen Grabstein stehen: "Mein Leben hat allen gefallen, nur MIR nicht" !
Meine Nachbarn hören gute Musik ... ob Sie wollen oder nicht.
„Du hast deinen Rang in der Zeitgeschichte, den kann dir niemand nehmen. Du hast deinen Platz im Herzen der Menschen, da kann dich keiner verdrängen. Mach’s gut, lieber Freund! Bye bye RIAS, bye bye.“ Siegfried Buschschlüter, letzte RIAS-Programmdirektor

Fuhrpark: MZ ETZ 250/Bj 1985, Opel Cascada/Bj 2013, Triumph Scrambler/Bj 2015
pierrej

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1261
Themen: 17
Bilder: 6
Registriert: 16. August 2011 21:34
Wohnort: Bayern Forchheim (Exilsachse)
Alter: 48

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon EmmenBo » 11. November 2018 08:55

Sie springt gut an und läuft auch am Anfang supi,locker auf 110, bis sie ganz plötzlich in der Leistung abfällt und mit Müh und Not auf 90 kommt und unwillig Gas annimmt!Die Maschine ist ein Reimport aus NL, Motor 2016 neu aufgesetzt, Laufleistung seidher 6000km. Getrenntschmierung hab ich selbst eingestellt, da sie von Anfang an, Ölschlamm im Auspuff hatte.Jetzt ist alles trocken!

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr1983
EmmenBo

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 14. Juli 2016 20:06
Wohnort: Weißwasser
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon Kai2014 » 11. November 2018 09:28

Wenn sie kalt gut läuft und warm nicht mehr, hast du ein Vergaser Problem. Die läuft zu fett, was für ein Vergaser ist denn verbaut?

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1575
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon ea2873 » 11. November 2018 13:51

EmmenBo hat geschrieben:Hallo Freunde! Habe dieses Jahr die Zündanlage auf Elektronik Umrüsten lassen und jetzt Probleme mit dem Motorlauf.


was wurde alles an der Zündung neu gemacht? Kerzenstecker etc. auch?

hast du die Durchflußmenge des Benzinhahnes gemessen?

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5575
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon EmmenBo » 11. November 2018 16:21

Verbaut wurde die Zündanlage mit Zündspule, Stator blieb erhalten. Vergaser ist neu, 2016 eingebaut. Den schließe ich aus, da es mit Unterbrecher keine Probleme gab.

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr1983
EmmenBo

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 14. Juli 2016 20:06
Wohnort: Weißwasser
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon Kai2014 » 11. November 2018 16:47

Vergaser ist neu

Sage niemals nie.
Die Vape wird es nicht sein. Weiterhin viel Spaß beim Suchen.
Ich bin dann mal raus.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1575
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon ea2873 » 11. November 2018 17:00

EmmenBo hat geschrieben:Verbaut wurde die Zündanlage mit Zündspule, Stator blieb erhalten. Vergaser ist neu, 2016 eingebaut. Den schließe ich aus, da es mit Unterbrecher keine Probleme gab.


ea2873 hat geschrieben:was wurde alles an der Zündung neu gemacht? Kerzenstecker etc. auch?

hast du die Durchflußmenge des Benzinhahnes gemessen?



ist der Kerzenstecker neu?

auch ein "neuer" Vergaser kann schmutzig sein oder kein Benzin bekommen.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5575
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon EmmenBo » 11. November 2018 18:35

Wie gesagt, das Problem besteht seid die Zündanlage verbaut wurde. Maschine aus Werkstatt geholt, bis in die Garage gefahren, alles gut! Nächsten Tag, auf dem Weg zur Arbeit, Ortsausgangsschild bis auf 110 Beschleunigt, eine Weile durchgehalten, dann wurde sie unvermittelt langsamer, zog im 5. Gang überhaupt nicht mehr. Kehrtwende, Moped tauschen. Bei nächster Gelegenheit wieder in Werkstatt, Zündung nachjustiert, etwas besserer Lauf aber noch nicht optimal.

-- Hinzugefügt: 11. November 2018 17:36 --

Könnte es mit der Polarität des Zündgebers zu tun haben?

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr1983
EmmenBo

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 14. Juli 2016 20:06
Wohnort: Weißwasser
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon Lorchen » 11. November 2018 18:41

Der Ty S1 oder S3 muß schon zur magnetischen Polarität des Rotors passen.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 31192
Artikel: 1
Themen: 218
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 50

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon EmmenBo » 11. November 2018 19:27

Der Meinung bin ich auch! Meiner Werkstatt wurde gesagt, es sei egal. Wenn es nicht passen sollte, würde die Emme nicht anspringen.

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr1983
EmmenBo

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 14. Juli 2016 20:06
Wohnort: Weißwasser
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon Schumi1 » 11. November 2018 20:01

Eine Werkstatt sollte das aber auch wissen. Schließlich bieten sie die arbeiten ja an.
Für mich hört sich das Problem auch eher nach Vergaser oder mangelndem Spritzulauf an.
Gruß Schumi

"Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft,
sondern konzentriere dich auf den Moment."


Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 002
Bild
GKV-Granseer Krawattenträgerverein,joo ich bin dabei :)

Fuhrpark: MZ ES250/1,Bj. 1963, Kawa VN900 Bj.2009, Simson S51 Bj. 1985, SR 2E Bj. 1968
Schumi1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6384
Themen: 24
Bilder: 18
Registriert: 19. Januar 2010 16:59
Wohnort: Fürstenwalde
Alter: 49

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon EmmenBo » 11. November 2018 20:09

Welche Symptome treten bei falscher Polarität auf? Wie gesagt, Spritzufuhr schließe ich aus.

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr1983
EmmenBo

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 14. Juli 2016 20:06
Wohnort: Weißwasser
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon Schumi1 » 11. November 2018 20:13

Schließe nie etwas aus was du nicht selbst geprüft hast.
Da reicht z.B. schon bissel Dreck in der Belüftung des Tanks. :wink:
Gruß Schumi

"Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft,
sondern konzentriere dich auf den Moment."


Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 002
Bild
GKV-Granseer Krawattenträgerverein,joo ich bin dabei :)

Fuhrpark: MZ ES250/1,Bj. 1963, Kawa VN900 Bj.2009, Simson S51 Bj. 1985, SR 2E Bj. 1968
Schumi1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6384
Themen: 24
Bilder: 18
Registriert: 19. Januar 2010 16:59
Wohnort: Fürstenwalde
Alter: 49

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon EmmenBo » 11. November 2018 20:41

Werkstatt ist auch ein heikles Thema, finde mal eine gute Motorradwerkstatt in unserer Gegend.

-- Hinzugefügt: 11. November 2018 19:48 --

Spritzufuhr geprüft, die ist es nicht.

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr1983
EmmenBo

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 14. Juli 2016 20:06
Wohnort: Weißwasser
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon 990sm-r » 11. November 2018 21:42

Wie hast du denn die Spritzufuhr geprüft?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 800
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon EmmenBo » 11. November 2018 22:21

Benzinschlauch am Vergaser abziehen , Benzinhahn auf und das ganze nochmal mit offenem Tankdeckel.

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr1983
EmmenBo

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 14. Juli 2016 20:06
Wohnort: Weißwasser
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon UlliD » 11. November 2018 22:36

Schön und gut, aber was kommt IM Gaser an... :?:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7862
Themen: 61
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 09:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 64
Skype: ulli-aus-forst

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon EmmenBo » 11. November 2018 22:50

Schwimmerventil funzt auch wie es soll. Um dies zu testen sollte sich in 35 Jahren nicht viel geändert haben.

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr1983
EmmenBo

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 14. Juli 2016 20:06
Wohnort: Weißwasser
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon 990sm-r » 12. November 2018 00:42

Wir fragen ja nicht weil wir dich ärgern wollen! Also mit Tankdeckel, Schwimmerkammer abgeschraubt, Messbecher unter, und Benzinhahn auf. Wieviel läuft da in der Minute raus? Und dabei bitte den Spritfluss beobachten ob sich da zeitlich was verändert. Der Stand im Tank sollte dabei wie beim auftauchen des Problems sein. Eine Frage noch: Ist der Tankdeckel abschliessbar?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 800
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon EmmenBo » 12. November 2018 02:28

Ja, es ist ein abschließbarer Tankdeckel. Was mich nur etwas verwundert, das ihr euch auf den Sprit eingeschossen habt. Das Problem habe ich erst mit der Umrüstung der Zündanlage. Vorher lief sie super. Alternativ könnte man auf Unterbrecher zurück bauen, 150€ für die Katz oder den dafür vorgesehenen Geber einbauen,was wieder,möglicher Weise, zusätzliche Kosten sein werden.

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr1983
EmmenBo

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 14. Juli 2016 20:06
Wohnort: Weißwasser
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon UlliD » 12. November 2018 08:34

Kannst du die Polarität der Lima nicht mal selbst mit einem Kompass testen :?: Und dann siehst du doch ob der Sensor passt.
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7862
Themen: 61
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 09:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 64
Skype: ulli-aus-forst

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon Nordlicht » 12. November 2018 08:39

ich würde mal auf Unterbrecher zurück rüsten...nein ist es ja nicht.... läuft ja angeblich gut damit.... warum macht man denn angeblich sowas :gruebel: ,,,nein mach es mal zum testen ,ob es wirklich darann liegt:nixweiss:
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12117
Themen: 94
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 63
Skype: Simsonemme

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon UlliD » 12. November 2018 08:41

Ansonsten ist ja bestimmt Garantie drauf.... also nutzen.
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7862
Themen: 61
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 09:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 64
Skype: ulli-aus-forst

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon 990sm-r » 12. November 2018 21:13

990sm-r hat geschrieben:Wir fragen ja nicht weil wir dich ärgern wollen! Also mit Tankdeckel, Schwimmerkammer abgeschraubt, Messbecher unter, und Benzinhahn auf. Wieviel läuft da in der Minute raus? Und dabei bitte den Spritfluss beobachten ob sich da zeitlich was verändert. Der Stand im Tank sollte dabei wie beim auftauchen des Problems sein. Eine Frage noch: Ist der Tankdeckel abschliessbar?


Wenn es die Zündung wäre müsste sie ja auch kalt beschissen laufen. Wenn dein Abschliessbarer Tankdeckel diesen Schlossschutz zum zur Seite drehen hat, setzt der sich mit der Zeit mit Mischöl zu, und der Tank wird nicht mehr entlüftet. Das heisst bei nur kurzer Betrachtung des Spritflusses fällt das nicht auf. Wenn du los fährst ist der Unterdruck im Tank noch nicht sehr groß ( es läuft genug Benzin nach). Bei längerer Fahrt steigt der Unterdruck im Tank an und es läuft zu wenig Sprit für Vollast nach. Das Problem hatte ich schon zwei Mal. Ich habe einfach ein 1,5mm großes Loch neben den Schloss gebohrt, und die TS lief wieder 20km/h schneller.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 800
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon EmmenBo » 13. November 2018 01:39

Leuchtet mir ein. Erklärt aber in meinem Falle nicht, warum sie im 5. Gang plötzlich abkackt und anschließend sehr unwillig hochdreht. Zurückschalten in den 4. und sie quält sich regelrecht auf Geschwindigkeit.

-- Hinzugefügt: 13. November 2018 00:40 --

Mischöl können wir ausschließen.

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr1983
EmmenBo

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 14. Juli 2016 20:06
Wohnort: Weißwasser
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon 990sm-r » 13. November 2018 02:04

Hast recht mit der Getrenntschmierung. Mess doch einfach die Durchflussmenge wie ich das beschrieben habe über eine Minute. Ist nicht schwer und kostet nichts. Danach können wir dir weiterhelfen.

mfg

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 800
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon EmmenBo » 13. November 2018 04:50

Wenn ich mir das recht überlege, kommt mir da so ein Gedanke, der Filter vom Benzinhahn. Da der Tank innen leicht verrostet ist, könnte das eventuell eine Ursache sein. Das hatte ich gar nicht auf dem Schirm gehabt. Danke für den Tip, ich halte euch auf dem Laufenden.

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr1983
EmmenBo

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 14. Juli 2016 20:06
Wohnort: Weißwasser
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon EmmenBo » 5. Juli 2019 10:40

Hallo MZ Freunde! Nach Ewigkeiten nun mal eine Antwort meinerseits. Danke erstmal für die Tips und Ratschläge aus der Community, die in diesem Falle leider nicht gepasst haben. Die Ursache des Übels war ein viel zu enger Elektrodenabstand an der Zündkerze. Wie das einer Fachwerkstatt passieren kann, bleibt wohl ein Rätsel. Jetzt läuft sie wieder wie eine 1.

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr1983
EmmenBo

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 14. Juli 2016 20:06
Wohnort: Weißwasser
Alter: 51

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon Mirka1973 » 5. Juli 2019 11:53

EmmenBo hat geschrieben:Hallo MZ Freunde! Nach Ewigkeiten nun mal eine Antwort meinerseits. Danke erstmal für die Tips und Ratschläge aus der Community, die in diesem Falle leider nicht gepasst haben. Die Ursache des Übels war ein viel zu enger Elektrodenabstand an der Zündkerze. Wie das einer Fachwerkstatt passieren kann, bleibt wohl ein Rätsel. Jetzt läuft sie wieder wie eine 1.

Ähmm ...Ok :shock: Wenn es jetzt funktioniert ist das schön. Aber Kerze ist doch das Erste was ich nachgucke bei solchen Sachen. Ist dir das nicht aufgefallen?

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Export Bj 1988 285 ccm
Mirka1973

Benutzeravatar
 
Beiträge: 54
Themen: 4
Bilder: 4
Registriert: 20. September 2015 22:09
Wohnort: an der Ostsee MV

Re: Probleme mit Motorlauf

Beitragvon EmmenBo » 12. Juli 2019 02:03

Nein! Da ich davon ausging, das ein Fahrzeug ,welches aus einer Fachwerkstatt kommt, in Ordnung ist. Und selbst die Werkstatt, nachdem ich den schlechten Motorlauf beanstandet hatte, die Kerze außen vor ließ .

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr1983
EmmenBo

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 14. Juli 2016 20:06
Wohnort: Weißwasser
Alter: 51


Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 990sm-r, Google [Bot], Steffen G und 2 Gäste