ETZ-Stromstärken bei eingeschalteter Zündung

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

ETZ-Stromstärken bei eingeschalteter Zündung

Beitragvon Altfranke » 13. August 2019 18:00

Hallo,

ich restauriere derzeit eine ETZ 150 aus dem Baujahr 1987. Alle elektrischen Bauteile (Lichtmaschine, Zündspule etc.) sind original. Die Batterie ist neu, spielt aber noch keine Rolle für das Problem. Der Zündkondensator mit 0,22 µF wurde gegen einen neuen getauscht. Das Moped fährt.

Im Rahmen der Fehlersuche an der Elektrik habe ich anstelle der Batterie ein Labormessgerät angeschlossen. Dieses habe ich auf 12,4 V eingestellt und die Zündung eingeschaltet (ohne Licht). Mein Motorrad zieht bereits in diesem Zustand 2 Ampere Strom. Ist das normal?

Schalte ich den Blinker zu, schnellt der Verbrauch im Takt auf über 5 Ampere hoch. Das klingt alles nicht gesund, oder?

Ich habe in Lothars "MZ-Elektrik" gelesen (Danke, sehr informativ!), habe dort aber keine Angaben zu den Strömen gefunden.


Vielen Dank!
Steffen

Fuhrpark: MZ ETZ 150, Bj. 1986
Simson KR51/2, Bj. 1983
Altfranke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 46
Themen: 9
Registriert: 27. Juni 2019 07:57

Re: ETZ-Stromstärken bei eingeschalteter Zündung

Beitragvon michi89 » 13. August 2019 18:33

Für die Zündung kann man eine Durchschnittsleistung von etwa 10W annehmen. Da die Spule etwa eine Eimschaltdauer von 50% hat, hat sie im bestromten Zustand etwa um die 20W, macht aufgerundet zusammen mit den Kontrolllampen 2A. Wenn du den Unterbrecher öffnest, sollte weniger Strom fließen.

Weiterhin hat deine ETZ 12V und 21W je Blinkerlampe. Bei 42W hast du somit also 3,5A.

Deine Werte sind also nicht ganz daneben.
♥x+?
MZ ist noch lange nicht tot!
Du hast eine MZ ETZ ab BJ 1991 oder eine 2T-Saxon? Dann ab in die --> Liste
Die aktuelle Liste seht ihr hier: Liste

Die Liste für die DDR-ETZ251 sowie ETZ 250 wird verwaltet von Robert K. G. und ist in seiner Signatur zu finden.

Fuhrpark: MZ TS 150 Luxus / 1985,
MZ Saxon Fun 301 / 1993,
Focus '11 / 2014
michi89

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1716
Themen: 56
Bilder: 22
Registriert: 16. Januar 2010 13:21
Wohnort: 09399 Niederwürschnitz
Alter: 30

Re: ETZ-Stromstärken bei eingeschalteter Zündung

Beitragvon eigel » 13. August 2019 18:37

Es gibt da eine Formel... P=U * I umgestellt auf Stromstärke : I=P/U
Da beim blinken immer 2 Blinker leuchten, müssen wir 42 W für P einsetzen und für die Spannung 12 V... also : I = 42 / 12 = 3,5A :wink:
Somit ist der 2. Teil der Frage beantwortet. :sport:
Nicht berücksichtigt sind die Blinkkontrollleuchte und das Blinkrelais.
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
ETZ 251/ 1989
Suzuki Burgman 400
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1788
Themen: 11
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 22:51
Alter: 58

Re: ETZ-Stromstärken bei eingeschalteter Zündung

Beitragvon Altfranke » 14. August 2019 07:06

Danke, das hilft weiter!

Liebe Grüße
Steffen

Fuhrpark: MZ ETZ 150, Bj. 1986
Simson KR51/2, Bj. 1983
Altfranke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 46
Themen: 9
Registriert: 27. Juni 2019 07:57


Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mz-stefan und 1 Gast