welchen Kerzenstecker empfehlt Ihr für die RT 125/1?

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

welchen Kerzenstecker empfehlt Ihr für die RT 125/1?

Beitragvon John Clark » 22. Juni 2022 12:41

Moin liebes Forum,

mich quält ein Luxusproblem:
An meiner RT tut ein Beru-Kerzenstecker mit Blechmantel seinen Dienst und alles läuft. Da meine mit BJ 1954 aber wohl mal einen schwarzen Bakelit-Kerzenstecker hatte ohne Blech, möchte ich der Optik halber auf so etwas rückrüsten.
Gibt es da Empfehlungen und "Finger weg" Tipps?
Bei MMM gibt es einen ganzen Sack solcher Stecker, die Artikelnummern 10672a, 05633a, 12821 und 08487a (NGK) stehen zur Auswahl. Welche taugen davon?

Danke!
Mit Grüßen,
der Lars

Einen Mangel stillt man durch Deckung des Bedarfes oder Korrektur der Bedürfnisse.

Reifendatenbank Pneumant, Heidenau, Riesa und Deka
Reifendatenbank - Version zum Bearbeiten

Fuhrpark: IFA RT125/1 / 1954, SIMSON S51B 1-4 / 1982
John Clark

Benutzeravatar
 
Beiträge: 115
Themen: 14
Bilder: 25
Registriert: 13. Juni 2021 18:08
Alter: 48

Re: welchen Kerzenstecker empfehlt Ihr für die RT 125/1?

Beitragvon mutschy » 22. Juni 2022 13:53

Knüpper das Blech ab, und fertig. So fahre ich auch im Alltag (also ohne Bleche, nur mitm schwarzen Innenleben).

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, "Bärbel"
BMW E36 Compact, BJ 1998, "Kurt"

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3183
Themen: 150
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 20:58
Wohnort: Werther
Alter: 44

Re: welchen Kerzenstecker empfehlt Ihr für die RT 125/1?

Beitragvon Indianerfahrrad » 22. Juni 2022 14:05

Moin,

ich fahre auch einen ähnlichen NGK-Stecker an meiner ES und bin sehr zufrieden damit. Die Gummi-Einfassungen sitzen schön stramm, machen das Ganze ziemlich wasserfest und
schützen den Kunstoff vor Beschädigung beim Abziehen. Wenn Du also für eine bessere Alltagstauglichkeit geringe Abstriche bei der Originalität in Kauf nehmen möchtest, rate ich Dir zum NGK-Nachbau.
An meiner AWO-T habe ich auch mal nachgefertigte, echte Bakelitstecker ausprobiert. Das sah natürlich wunderbar aus. Das Problem war, dass man bei etwas ruckartigem Abziehen des Kerzensteckers manchmal an dem
Gewindenippel der Kerze hängengeblieben ist, wobei der Rand des Kerzensteckers ausgebrochen ist. Nun sehen diese Nachfertigungen bei MMM nicht so dünnwandig aus wie mein AWO-Stecker damals und sind ja auch
nicht alle aus Bakelit, vielleicht ist es einen Versuch wert. Mein Herz sagt Nachfertigung, mein Kopf sagt NGK.

Gruß,
Timm

Fuhrpark: MZ ES 250/2/1972, DKW E 300/1927, Simson S 51/1989
Indianerfahrrad

Benutzeravatar
 
Beiträge: 54
Themen: 2
Registriert: 5. Oktober 2020 17:24

Re: welchen Kerzenstecker empfehlt Ihr für die RT 125/1?

Beitragvon Mechanikus » 22. Juni 2022 15:32

Bevor man den hässlichen NGK Stecker draufmacht, der ja nun absolut nicht epochegerecht ist, kann man noch eher den Blechstecker dranlassen. Wennschon, dann sonen Reprostecker!

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Simson S51Projekt; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1544
Themen: 18
Registriert: 18. Februar 2019 23:26
Alter: 43

Re: welchen Kerzenstecker empfehlt Ihr für die RT 125/1?

Beitragvon Munin » 22. Juni 2022 23:07

Ich empfehle den originalen IFA Bakelitstecker. Den fahre ich auch an meiner 54er, weil der dort dran gehört. :)
Der sieht auch schon ziemlich anders aus, als ein „entmantelter“ DDR Stecker, aber zur Not geht es auch so.
Komischerweise hat den fast keiner an seiner RT, BK, AWO, EMW vor 1955 dran, aber mit etwas Geduld findet man auch einen.

Grüße
Georg
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 009
22.000 km in 4 Monaten auf 2 Rundlampen durch Russland & Zentralasien, http://mz-forum.com/viewtopic.php?f=12&t=45335

Fuhrpark: RT 125/1 (Bj.54), RT 125/1 (Bj.55),
BK 350 (Bj.56)+Stoye SM (Bj.56), IWL Berlin (Bj.59),
ES 250 (Bj.60, BRD Export), ES 300 (Bj.62)+Stoye EL-ES (Bj.62), ES 250/1 (Bj.65, zerlegt), 4x ES 150 (Bj.63, 63, 67, 68), ES 250/2 (Bj.67),
ETS 250 (Bj.69), ETS 150 (Bj.71, BRD Export),
TS 150 (Bj.74), TS 250 (Bj.75),
ETZ 250 (Bj.82, BRD Export)
Ansonsten: diverse Vorkriegs DKWs, AWO 425 S (Bj.56) & die komplette Vogelserie v. Simson +S50/S51
Munin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 568
Themen: 11
Bilder: 54
Registriert: 5. Juli 2009 17:31
Wohnort: Sondershausen (Th) & Dietersheim b. Eching (BY)
Alter: 40
Skype: desloki

Re: welchen Kerzenstecker empfehlt Ihr für die RT 125/1?

Beitragvon Mechanikus » 23. Juni 2022 00:57

Immerhin haben die alten Stecker den Charme, daß sie nicht "kaputt" gehen können, weil sie entweder keinen Entstörwiderstand besitzen oder man diesen bei späteren Modellen ausbauen und ersetzen kann.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Simson S51Projekt; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1544
Themen: 18
Registriert: 18. Februar 2019 23:26
Alter: 43

Re: welchen Kerzenstecker empfehlt Ihr für die RT 125/1?

Beitragvon RT-Tilo » 23. Juni 2022 07:08

Mechanikus hat geschrieben:Bevor man den hässlichen NGK Stecker draufmacht, der ja nun absolut
nicht epochegerecht ist, kann man noch eher den Blechstecker dranlassen ...


:ja: seh ich auch so ... zumal man die alten DDR-Stecker noch auf den Teilemärkten findet.
bleibt gesund - Gruß Tilo Bild

OT - Partisanenzwerg
Bild
"Ich habe einfach keine Zeit mehr für Arschlöcher in meinem Leben"- Horst Lichter

* überzeugter RT 125 - Fahrer seit Anno 1978
* Gründungsmitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein - joo ich bin dabei !
* Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 137 und Erschaffer des Clublogos


* RT-Liste-597 * RT-Telegabelhilfe * RT-Fred * AWO-Fred * SR 2 - Fred * Classic-Fahrrad-Fred

Fuhrpark: RT 125/3, Bj. 60
MZ RE 125, Bj. 58 ex. W. Reichenbächer
RT 125/2 GST, Bj. 60 - Projekt
SR 2 E, Bj. 62
AWO Sport Gespann, Bj. 60/63
NSU- Fahrrad, Bj. 57
DDR - Kinderroller - rot
Yamaha XJR 1300, Bj. 2005 - Reisedampfer
VW Caddy, Bj, 2008 - WoMo mit Mausehaken
RT-Tilo
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
-RT Statistiker
-der mit der Gabel kann
-ex. Forum-RT-Team
 
Beiträge: 8329
Artikel: 2
Themen: 220
Bilder: 38
Registriert: 16. Februar 2006 11:57
Wohnort: 04567/Südraum Leipzig
Alter: 60
Skype: RT-Tilo

Re: welchen Kerzenstecker empfehlt Ihr für die RT 125/1?

Beitragvon John Clark » 23. Juni 2022 08:26

Moin und danke für die Antworten.

Ich werde mir den Reprostecker holen (Artikel 17833 bei MMM) und mich überraschen lassen. Der Beru-Blechstecker kommt wieder auf die Simson, da hatte ich ihn "geliehen", als der Entstörwiderstand im DDR Stecker zerbröselte.
Mit Grüßen,
der Lars

Einen Mangel stillt man durch Deckung des Bedarfes oder Korrektur der Bedürfnisse.

Reifendatenbank Pneumant, Heidenau, Riesa und Deka
Reifendatenbank - Version zum Bearbeiten

Fuhrpark: IFA RT125/1 / 1954, SIMSON S51B 1-4 / 1982
John Clark

Benutzeravatar
 
Beiträge: 115
Themen: 14
Bilder: 25
Registriert: 13. Juni 2021 18:08
Alter: 48


Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste