Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon Hans10 » 15. Februar 2023 22:18

Wie macht ihr das?

Fuhrpark: ES 250/2 Kawasaki Zephyr 750
Hans10

 
Beiträge: 34
Themen: 2
Registriert: 27. März 2018 21:57

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon 100g Salz » 15. Februar 2023 22:41

Theoretisch braucht das iPhone über USB ja nur 5V. Vielleicht gibt es entspr. 6V Ladeadapter für Oldtimer?

Alternativ mit einem Step UP Modul die Spannung auf 12V umwandeln und einen Standardladeadapter nutzen.

Oder die 6V Batterie mit entspr. Widerstand und USB Buchse versehen? Hier braucht es aber bestimmt noch Halbleiter für die Intelligenz des Ladens. Da bin ich aber zu wenig Elektonik-kundig...
Gruß Hans

Fuhrpark: Simson, MZ, BMW
100g Salz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 189
Artikel: 1
Themen: 19
Bilder: 3
Registriert: 17. August 2015 23:28
Wohnort: BLK
Alter: 30

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon Ex-User MZ-Wilhelm » 15. Februar 2023 22:51

Es gibt doch Powerbank für die Jackentasche, so etwas wird die einfachste Lösung sein.
https://www.otto.de/p/varta-powerbank-e ... 1229164177
Ex-User MZ-Wilhelm

 

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon Maische » 16. Februar 2023 04:06

Wenn der Generator über 7V lädt bei laufendem Motor, dann kannst du einen passenden Festspannungsregler verwenden.
TO220 Gehäuse, kleiner Kühlkörper, zwei Kondensatoren und fertig. Den maximalen Ausgangsstrom (inkl Verlustleistung) beachten.
Liegt halt daran, wie viel das Eierphon zieht beim laden.

Bei stehendem Fahrzeug wird es evtl nix werden, da der Festspannungsregler unter 7V mit größter Wahrscheinlichkeit nicht auf macht.

Fuhrpark: MZ ES 250/1 Bj. 62 (Maron / Beige)
Simson SR50B4 Bj. 88 (Hellgrau / Braun, 1+ Restauration)
Simson KR51/1 Bj. 70 (Blau, kompletter Originalzustand)
Maische

 
Beiträge: 179
Themen: 16
Registriert: 20. Januar 2022 16:44
Wohnort: Senden (NRW)
Alter: 43

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon Mainzer » 16. Februar 2023 09:21

Also vom einem Linearregler, wie ihn mein Vorschreiber empfiehlt, würde ich an der Stelle definitiv die Finger lassen. Schau mal hier viewtopic.php?f=6&t=83394 unter "Sonstiges" beim DC-DC.
Grüße aus Schwabsburg, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20, IK22, OHV23
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 1xDDR, 2xIT, 1xJP, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5498
Artikel: 1
Themen: 31
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Schwabsburg
Alter: 29

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon oldman66 » 16. Februar 2023 11:20

Ich würde es damit probieren:
https://www.segor.de/#Q=StepDown-Modul(USB3A)&M=1

Gruß
Dirk

Fuhrpark: ES-150/1
oldman66

 
Beiträge: 16
Themen: 2
Registriert: 5. April 2022 10:22

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon Herr B aus Z » 16. Februar 2023 11:51

Gibts da keine App für? Fragt sich einer, dem die Verbindung MZ und Eiphone ... lassen wir das.

Fuhrpark: MZ ES 175/0 '62
Herr B aus Z

Benutzeravatar
 
Beiträge: 202
Themen: 6
Registriert: 10. November 2011 15:26
Wohnort: Zwickau

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon walkabout 98 » 16. Februar 2023 12:13

Ich habe das mit einem Step up Regler gemacht. Eine normale Buchse vom Zigarettenanzünder montiert und gut.
@ Herr B aus Z…., über die Sinnhaftigkeit eines alten Motorrads läßt sich vortrefflich diskutieren. Aber das ist nun mal ein MZ Forum 🤷🏻‍♂️
🥳🍺🤘🏻

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
MZ ETZ 250 Bj 1985
Honda CB 750 SevenFifty Bj 1994
Zündapp DB234 Bj 1953
Peugeot 306 Cabrio Bj 1997
Fiat Ducato Bj 1992
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2329
Themen: 4
Bilder: 8
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 53

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon Hans10 » 16. Februar 2023 17:16

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich Versuches mal mit einem Step up Regler.

Gruß Christian

Fuhrpark: ES 250/2 Kawasaki Zephyr 750
Hans10

 
Beiträge: 34
Themen: 2
Registriert: 27. März 2018 21:57

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon 100g Salz » 16. Februar 2023 23:48

Hans10 hat geschrieben:Vielen Dank für Eure Antworten. Ich Versuches mal mit einem Step up Regler.

Gruß Christian


Ich kann diesen empfehlen. Hab ich u.a. neben bauähnlichen Step Down Modulen im 3D Drucker und kleinen Schaltungen bisher ohne Probleme verwendet.

Ich würde ihn so einstellen, dass er bei vollgeladener 6V Batterie auf 12,7V kommt. Einstellen kann man ihn an der kleinen Schlitzschraube. Vielleicht in einer alten Filmdose oder Überraschungsei unterbringen, gegen Nässe, Staub und Vibrationen. Viel Spaß beim Basteln.
Gruß Hans

Fuhrpark: Simson, MZ, BMW
100g Salz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 189
Artikel: 1
Themen: 19
Bilder: 3
Registriert: 17. August 2015 23:28
Wohnort: BLK
Alter: 30

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon Hans10 » 17. Februar 2023 10:35

Vielen Dank für die Empfehlung.

Fuhrpark: ES 250/2 Kawasaki Zephyr 750
Hans10

 
Beiträge: 34
Themen: 2
Registriert: 27. März 2018 21:57

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon blurredman » 20. Februar 2023 10:28

I have recently done this myself for a 400 mile ride on my Trophy.

Just wired up cigarette lighter to fuse box and I found that I could charge my phone and my sat nav (serpate units) so long as the vehicle was on the move. Charge was not sufficient at idle, but above 6.5v the devices were receiving power. It worked well so long as you didn't have to stop for long- esspecially as the batteries in both my devices do not last long anymore.. :lach:


Ich habe das kürzlich selbst für eine 400-Meilen-Fahrt mit meiner Trophy gemacht.

Ich habe gerade den Zigarettenanzünder an den Sicherungskasten angeschlossen und festgestellt, dass ich mein Telefon und mein Navigationsgerät (serpate-Einheiten) aufladen kann, solange das Fahrzeug in Bewegung ist. Die Ladung war im Leerlauf nicht ausreichend, aber über 6,5 V wurden die Geräte mit Strom versorgt. Es hat gut funktioniert, solange Sie nicht lange anhalten mussten - zumal die Batterien in meinen beiden Geräten nicht mehr lange halten.
1972 MZ ES250/2 - 16,000 miles - The project! :)
1979 Suzuki TS185ER - 9,000 miles - Mud :)
1981 Honda CX500B - 91,000 miles - Long Distance :)
1987 MZ ETZ300 - 38,000 miles - Sun :)
1990 MZ ETZ251 - 49,000 miles - Commute :)

Fuhrpark: http://blurredmanswebsite.ddns.net
blurredman

Benutzeravatar
 
Beiträge: 37
Themen: 6
Registriert: 6. Dezember 2021 10:38
Wohnort: Wales, GB

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon Turboharry » 20. Februar 2023 20:10

in die Gabelbrücke unter der Lenkkopfmutter passt ein kfz-usb Lader.Da hat der auch schon Masse.An den Plusanschluß ein Kabel anbringen durch das Rohr bis in die Lampe legen und mit Kontakt am Zündschloß verbinden.funktioniert auch mit 6V.
Bei nicht gebrauch den Deckel rauf.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 1976 ...
Turboharry

 
Beiträge: 15
Bilder: 0
Registriert: 31. März 2020 17:50
Wohnort: 18507 Grimmen
Alter: 69
Skype: Turboharry

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon Hans10 » 22. Februar 2023 21:00

Ich danke nochmals für Eure Tipps. Jetzt ist alles gut. Lädt ab 5,9 V bis 35 V Eingang. Die alten Widerstände habe ich rausgesucht, um die Originalos ein bisschen zur beruhigen. :D
IMG_2968 2.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250/2 Kawasaki Zephyr 750
Hans10

 
Beiträge: 34
Themen: 2
Registriert: 27. März 2018 21:57

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon Fit » 22. Februar 2023 21:27

Als diese Widerstände gebaut wurden (kenn ich noch persönlich :oops: ) konnte man sich nicht vorstellen ein "HANDY" ans Motorrad zu "pappen" :lach:

Irre der Zeitenwandel....

Fuhrpark: 2005 - jetzt => zwei MZ 1000 SF (eine kompletter Neuaufbau aus Teilen!)
1987 - 1998 mehrere ETZ250 und ES250/2 (auch mit Personenseitenwagen)
Fit

Benutzeravatar
 
Beiträge: 690
Themen: 16
Registriert: 9. April 2012 19:37
Alter: 53

Re: Kurze Frage bezüglich 6V und Laden eines iPhones

Beitragvon Turboharry » 11. Februar 2024 22:10

nimm ein USB Lader für die KFZ STECKDOSE -löte einen Kabel an den mittel Anschluß-mach die Kappe vom Steuerkopf ab und stecke den Lader dort rein.Kabel in die Lampe ziehen und auf geschaltet Plus legen.Funktioniert mit 6v und mit 12v.Wenn du den Anschluß nicht benötigst----DEkel drauf--Passt.so hab ich das.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 1976 ...
Turboharry

 
Beiträge: 15
Bilder: 0
Registriert: 31. März 2020 17:50
Wohnort: 18507 Grimmen
Alter: 69
Skype: Turboharry


Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste