ETZ 150 Tuning + Fragen

Zuverlässiger, Schöner, Schneller, Individueller.

Moderator: Moderatoren

ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Jeremias94 » 20. Juni 2012 21:34

So Leute ich fahre eine 150er ETZ mit einigen umbauten.

Umbauten :
Umbau auf Membraneinlass
Überströmer geschliffen (nur das Gussraue mit 1000er nass glattgeschliffen)
Auslass poliert
Einlass vergrößert
3. Kanal gefräst
Rennauspuff :technigas rs 180 ( angepasst)
Vergaser : 28er Dellorto
für mehr Luftzufuhr gesorgt (Luftfilterdeckel mit Extraöffnungen gefertigt)
Motr neu gelagert , abgedichtet , komplette linke Motorhälfte mit Neuteilen versehen und Zündung wurde neu eingestellt.
Der Motor wurde ehrliche 950km sorgsam eingefahren .


So , jetzt meine Frage , was würdet ihr sagen sollte das Motorrad jetzt laufen?
Mit mir ( 177cm 62kg) und einem 16er Ritzel läuft sie 102kmh
Wenn ich ca 7 km Vollgas fahre schafft sie es irgendwann auf 108 , aber das ist dann auch das Maximum.
Sollte bei diesem Setup nicht eigentlich mehr drinne sein ?


Liebe Grüße Jeremias

Fuhrpark: Honda Rebell 125 , Aprilia RS125 , MZ ETZ 125/150
Jeremias94

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Januar 2012 15:14
Wohnort: Schlaitz ( bei Bitterfeld)
Alter: 26

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon keiMZeit » 20. Juni 2012 22:03

Jeremias94 hat geschrieben:Mit mir ( 177cm 62kg) und einem 16er Ritzel läuft sie 102kmh
Wenn ich ca 7 km Vollgas fahre schafft sie es irgendwann auf 108 , aber das ist dann auch das Maximum.


Also ich will ja nichts sagen, aber das schafft meine 150er TS mit original 150ccm und 11,5 PS ohne Probleme auf der geraden und ich bin schwerer.

Ich halte nicht viel davon, aus den Motoren mehr raus kriegen zu wollen, original laufen sie immernoch am besten, es hat sich ja irgendwann mal jemand gedanken darüber gemacht, wie man das am besten alles passend zusammenbaut.

Fuhrpark: MZ TS150 Bj.´81
MZ TS250/1 Bj.´80
MZ ETZ250 SW Bj.´86
keiMZeit

 
Beiträge: 54
Themen: 8
Bilder: 3
Registriert: 6. Oktober 2011 15:25
Wohnort: Wurzbach
Alter: 27

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Malcom » 20. Juni 2012 22:12

Hi,
Das klingt ja nach einem interessanten Umbau, aber mit Membraneinlass und reso sollten doch über 120km/h drin sein.
Was für ein Ritzel fährst du?
Hast du die Steuerzeiten angepasst?
Wenn ja welche Steuerzeiten fähtst du jetzt?
Welche Drehzahl erreichst du im höchsten Gang?
Was vür ein Ritzel fähtst du?
Ich weiß das sind ganz schön viele Fragen, aber es spielen auch wirklich viele Faktoren eine Rolle.

Gruß Basti

P.S. Bilder wären nett...
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 966
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon derMaddin » 20. Juni 2012 22:15

Offtopic:
Eigentlich solltest Du (wenn Deine Altersangabe stimmt) keine HuFu fahren, sondern eine auf 80kmh gedrosselte 125'er... :twisted:


-- Hinzugefügt: 20. Jun 2012 22:16 --

Malcom hat geschrieben:...
Was vür ein Ritzel fähtst du?
...

16'er hat er geschrieben... :wink:
Gruß, Martin

Du besitzt eine TS 250 / 250/1?
Dann hilf mir bitte die TS 250-Liste hier im Forum zu erweitern und schick mir Deine Daten per PN. Danke!
Zum Download der aktuellen Version vom 14.03.2017 einfach
hier klicken . Den entsprechenden Thread dazu findest Du hier.

Alles Knorkator

Verschwörungstheoretiker :-D

Fuhrpark: TS mit 250cm³
derMaddin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5124
Artikel: 1
Themen: 15
Bilder: 4
Registriert: 9. März 2008 22:04
Wohnort: Dessau
Alter: 49

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Malcom » 20. Juni 2012 22:25

derMaddin hat geschrieben:
16'er hat er geschrieben... :wink:


Upps, das hab ich doch glatt in meinem jugendlichen Eifer überlesen. Ich bitte um Nachsicht :mrgreen:
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 966
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon derMaddin » 20. Juni 2012 22:27

:patpat: Macht nüscht, iss sonst mein part, irgendwas zu überlesen... :twisted:
Gruß, Martin

Du besitzt eine TS 250 / 250/1?
Dann hilf mir bitte die TS 250-Liste hier im Forum zu erweitern und schick mir Deine Daten per PN. Danke!
Zum Download der aktuellen Version vom 14.03.2017 einfach
hier klicken . Den entsprechenden Thread dazu findest Du hier.

Alles Knorkator

Verschwörungstheoretiker :-D

Fuhrpark: TS mit 250cm³
derMaddin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5124
Artikel: 1
Themen: 15
Bilder: 4
Registriert: 9. März 2008 22:04
Wohnort: Dessau
Alter: 49

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Woelli » 20. Juni 2012 22:34

Selbst meine 125er TS mit 15er Ritzel kommt an guten Tagen auch auf ca 100 km/h...
Zuletzt geändert von Woelli am 20. Juni 2012 22:41, insgesamt 1-mal geändert.
Überzeugter Lichtmaschinen Pfuscher!
Momentan bevorzugtes Lieblings-Moped: TS 125!!!

Bild
Mitglied Nr: 002

Fuhrpark: RT 125-3 1960; TS 125 1985 aus Ungarn; TS 125 1983; ES 125/1 1972; SR 4-3 Sperber 1969; S51 B1-3 1981; KR51/2 (Zerlegt, Schrottreif); SR2 1958; Trabant 601S 1990
Woelli

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1128
Artikel: 1
Themen: 46
Bilder: 23
Registriert: 4. Mai 2011 19:17
Wohnort: Langensalza, Thüringen
Alter: 31

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon derMaddin » 20. Juni 2012 22:39

So isset.
Gruß, Martin

Du besitzt eine TS 250 / 250/1?
Dann hilf mir bitte die TS 250-Liste hier im Forum zu erweitern und schick mir Deine Daten per PN. Danke!
Zum Download der aktuellen Version vom 14.03.2017 einfach
hier klicken . Den entsprechenden Thread dazu findest Du hier.

Alles Knorkator

Verschwörungstheoretiker :-D

Fuhrpark: TS mit 250cm³
derMaddin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5124
Artikel: 1
Themen: 15
Bilder: 4
Registriert: 9. März 2008 22:04
Wohnort: Dessau
Alter: 49

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 20. Juni 2012 22:42

Jeremias94 hat geschrieben:So Leute ich fahre eine 150er ETZ mit einigen umbauten.

Umbauten :
Umbau auf Membraneinlass
Überströmer geschliffen (nur das Gussraue mit 1000er nass glattgeschliffen)
Auslass poliert
Einlass vergrößert
3. Kanal gefräst
Rennauspuff :technigas rs 180 ( angepasst)
Vergaser : 28er Dellorto
für mehr Luftzufuhr gesorgt (Luftfilterdeckel mit Extraöffnungen gefertigt)
Motr neu gelagert , abgedichtet , komplette linke Motorhälfte mit Neuteilen versehen und Zündung wurde neu eingestellt.
Der Motor wurde ehrliche 950km sorgsam eingefahren .


So , jetzt meine Frage , was würdet ihr sagen sollte das Motorrad jetzt laufen?
Mit mir ( 177cm 62kg) und einem 16er Ritzel läuft sie 102kmh
Wenn ich ca 7 km Vollgas fahre schafft sie es irgendwann auf 108 , aber das ist dann auch das Maximum.
Sollte bei diesem Setup nicht eigentlich mehr drinne sein ?


Liebe Grüße Jeremias



bei solchen angaben müssen wir alle die glaskugel auspacken und orakeln...ist nicht böse gemeint aber futter/ echte infos würden helfen um dein moped einschätzen zu können..und bilder vom zylinder/umbau ergo auch der innereien sind ausgesprochen hilfreich um etwas zumindest einschätzen zu können aus der ferne.



netten gruß zurück von einem verbastler^^... ;D

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon ea2873 » 20. Juni 2012 23:00

warte bis du 18 bist und den richtigen führerschein hast. dein mopped weiß dass es illegal fährt. wieviele millionen hast du auf der hohen kante wenn du einen unfall baust und die versicherung zahlt nicht? sorry, das musste sein.

ansosten: schau dir die serienmässigen geschwindigkeiten an die die ETZen fahren, die packen sie im allgemeinen auch. wie hast du die Vmax gemessen? GPS oder den originalen Mondphasenanzeiger? sind räder und bremsen leichtgängig? was hast du für reifen drauf? z.B. Enduroprofil schluckt ganz schön leistung. sind die wellen bei der überholung freigeschlagen worden? wer hat den motor gemacht?

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6758
Themen: 34
Bilder: 82
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Jeremias94 » 21. Juni 2012 21:06

Hallo ,
also , an den Steuerzeiten habe ich nichts geändert , weil ich zu viel Angst hatte, zu viel wegzunehmen oder abzurutschen.
Im 5. Gang dret sie glaube ich bis 5,5k oder 6,5K ... aber ich kann es nicht genau sagen , da ich den drehzahlmesser ausbauen musste. (der vorbesitzer hatte die Buchse für den Bolzen für die Drehzahlschnecke zerwürgt ... )
Hier die Bilder vom Motorrad ..
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Honda Rebell 125 , Aprilia RS125 , MZ ETZ 125/150
Jeremias94

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Januar 2012 15:14
Wohnort: Schlaitz ( bei Bitterfeld)
Alter: 26

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 21. Juni 2012 22:46

net schlecht gemacht was man so sieht.

mir kommt allerdings die länge des krümmers bissel arg lang vor. kannst du den eventuell kürzen ? oder hast du nur den einen zum testen ? der restliche pöff macht von den winkeln her einen ganz guten eindruck.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Woelli » 21. Juni 2012 22:49

Das ganze ist doch als 125er zugelassen?
Überzeugter Lichtmaschinen Pfuscher!
Momentan bevorzugtes Lieblings-Moped: TS 125!!!

Bild
Mitglied Nr: 002

Fuhrpark: RT 125-3 1960; TS 125 1985 aus Ungarn; TS 125 1983; ES 125/1 1972; SR 4-3 Sperber 1969; S51 B1-3 1981; KR51/2 (Zerlegt, Schrottreif); SR2 1958; Trabant 601S 1990
Woelli

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1128
Artikel: 1
Themen: 46
Bilder: 23
Registriert: 4. Mai 2011 19:17
Wohnort: Langensalza, Thüringen
Alter: 31

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Trabant » 21. Juni 2012 23:21

Also ich sage da nur:
Kauf die eine ETZ 250.
Wenn die in Ordnung ist fahrt die ungetunt oder um es klassisch auszudrücken unfriesiert 125 kmh
Da MZ alle Fahrzeuge schon werksmäßig getuned hat, hättest du den Motor einfach nur vernünftig regenerieren müssen
und es wären auch 110 kmh raus gekommen.
So sollte es auch in den Papieren stehen.
Was soll das überhaupt für eine Brülltüte da sein?
Ist die überhaupt passend auf dem Motor abgestimmt und wenn ja wer sagt das?
Nicht das das Teil einfach nur laut ist und alle Leistung verloren geht.
Darum sind original MZ Auspuffrohre und Seberings ja so teuer und der Nachbauschund so billig.
Nicht weil da der Chrom so kacke ist, sondern weil das Innenleben nicht stimmt.

Fuhrpark: KEINE MZ
Trabant
Ehemaliger

 
Beiträge: 1588
Themen: 64
Bilder: 1
Registriert: 19. Juli 2008 00:19

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 22. Juni 2012 00:05

mein lieber trabant.


du hast es immer noch nicht begriffen das ein jeder mit seinem fahrzeug das anstellen kann was er möchte. sowenig wir an deinen fahrzeugen rumkritteln weil sie original sind sowenig steht es dir im gegenzug zu.


was heist hier brülltüte. kennst du die wandungsstärke von diesem pott..weist du wie der dämpfer gestopft ist und mit was ?
ist dir eigenlich aufgefallen das die winkel des topfes dem original ziemlich ähnlich sind abgesehen vom langen gegenkonus der aber die selbe wirkung hat wie das mz küchensieb an der selben stelle. jedoch effizienter die resowellen zurück wirft aufgrund der geschlossenen bauart des gegenkonuses.


und das ne MZ ab werk getunt sein soll ist der brüller des monats^^... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: die dinger sind mit voller absicht von mz stark gedrosselt worden in hinblick der kilometerleistung die erreicht werden musste.


heiliger bimbam..wie kann man mit 39 jahren derart verbohrt sein...

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Trabant » 22. Juni 2012 00:42

rockebilly hat geschrieben:
heiliger bimbam..wie kann man mit 39 jahren derart verbohrt sein...


Das geht problemlos.

Aber seien wir doch mal ehrlich. Da treibt jemand einen Aufwand als wollte er die 24 Stunden von Le mans allein auf der ETZ gewinnen,
und heraus kommt ein laues Lüftchen was die normale Höchstgeschwindigkeit einer normalen ETZ 150 noch unterbietet, was allerdings dann am Ritzel liegen soll.

Man, bei dem Aufwand sollte das Teil doch hochdrehen wie ein Düsenjet, als ob es da auf 1,2,oder 3 Zähne ankommen würde.
Folglich hat das Ding einen systematischen Fehler, oder die Brülltüte taugt nichts

Fuhrpark: KEINE MZ
Trabant
Ehemaliger

 
Beiträge: 1588
Themen: 64
Bilder: 1
Registriert: 19. Juli 2008 00:19

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon zerknalltreibling » 22. Juni 2012 00:47

Der Membranblock den du hast anschweißen lassen stammt,soweit ich das richtig sehe, von einer Kawa KMX 125.Hast du den Ölpumpenanschluß unten verschlossen?Das sieht mir nen bischen auch nach Falschluftquelle aus.Hast du den Kolben auch bearbeitet?Die Gasteuerung durch den Kolben wird ja nun durch die Membrane übernommen.Hast du mal nachgeschaut ob die Membranblätter nicht gebrochen sind?
Ansonsten wie schon gesagt ma wegen Krümmer schauen.

Fuhrpark: ETZ 251 Baujahr 1989
Trabant P601 EZ 88
zerknalltreibling

Benutzeravatar
 
Beiträge: 187
Themen: 33
Bilder: 14
Registriert: 7. Februar 2011 04:24
Wohnort: HH
Alter: 33

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon der garst » 22. Juni 2012 09:09

Jeder Neuling bei den Grünen merkt sofort das da was Faul ist.
Und da soll jemand mit 39 verbohrt sein? Ich versteh das echt nicht und gebe hier trabant recht.
Wir haben auch viel Mist gebaut in unserer jugend und versucht die Dinger zu frisieren. Wir sind aber nicht rumgefahren wie ein bunter Hund mit nem Riesen Schild "Verkehrskontrolle hier bin ich".
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5417
Themen: 31
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 01:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 37

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon tommanski » 22. Juni 2012 12:16

Moin,


Nun macht euch mal nicht gleich nass, nur weil hier jemand etwas an seinem!!! mopped "rumoperiert". :wink:
Möchte nicht wissen was früher so rumgebastelt wurde...


ich würde auch noch mal einen Blick auf den 28 er Dello Vergaser werfen.
Wie sieht denn da deine Bedüsung aus?
Im orginal waren die ja z.B. an der RS125 oder TZR 125 verbaut.
Wenn du die orginal Bedüsung noch drin hast, läuft die Fuhre sicher viel zu fett...


MfG Thomas

Fuhrpark: MZ,AWO,Ural,Yamaha,KTM
tommanski

 
Beiträge: 364
Themen: 20
Bilder: 15
Registriert: 15. Dezember 2010 15:16
Wohnort: stassfurt
Alter: 43

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon ETZploited » 22. Juni 2012 12:29

Es ist doch ein 150er zylinder, oder?
Oder hab ich das überlesen?
Könnte es sein, daß die Mebran zu klein für den Hubraum ist?






der garst hat geschrieben:Wir sind aber nicht rumgefahren wie ein bunter Hund mit nem Riesen Schild "Verkehrskontrolle hier bin ich".

Doch, sind wir.
Ich hatte meine Blinker- und Rücklichtkappe geschwärzt.
Sah verdammt gut aus!

In der Probezeit sollte man solche Scherze eigentlich lassen, das stimmt zweifelsohne.
Aber diese Erfahrung muß ggf. jeder selbst machen
Viele Grüße,
Arne


Abendbrot - dein starker Partner, wenn's ums Sattwerden geht

Fuhrpark: .
ETZ 250
ETZ 150 im ewigen Aufbau
ETZploited
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5531
Artikel: 1
Themen: 106
Registriert: 10. November 2006 16:12
Wohnort: Zauberwald
Alter: 42

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Wolle69 » 22. Juni 2012 12:53

Am Vergaser sehe ich offene Schlauchstutzen für was auch immer. Funktioniert der Vergaser wie er soll, wenn dort der Fahrtwind vorbeistreicht? Außerdem sieht es im zweiten Bild so aus, als ob der Vergaser schief/schräg/verkantet im Stutzen sitzt... das wäre ja nicht so toll (oder das Bild täuscht).

Abgesehen davon: Welches Baujahr hat denn das Fahrzeug? Wenn Einheitsrahmen nachwendlich, könnte doch theoretisch (also aus technischer Sicht) auch eine Mehrleistung als original (also bis zu der der 251) eingetragen werden, oder habe ich da was falsch verstanden? Immerhin rüstete doch schonmal jemand eine ehemals "kleine" Maschine legal zur 250er auf...

Da die Nennleistung der ETZ150 unter 11kW liegt (Grenze für A1) und auch das Leistungsgewicht niedrig genug ist, spricht doch nichts dagegen, das Motorrad innerhalb der Grenzen eines für 17jährige legal zu bewegenden Fahrzeuges zu modifizieren und abnehmen zu lassen. Selbst mit 18 Jahren und A offen kann es doch Gründe geben, das Motorrad auf diese Weise und dennoch legal zu modifizieren. Hat hier doch auch jemand anderes gemacht mit der Begründung, dass es mehr Kolben zur Auswahl gäbe...

Also warum nicht?
Ciao
Wolle

Spruch des Jahres 2012
Schwarzfahrer hat geschrieben:Oft kennt derjenige, der einen Konstruktionsfehler unterstellt, die Intentionen des Konstrukteurs nicht.

Fuhrpark: ...fertig wird sie nie!
Wolle69

 
Beiträge: 2225
Themen: 59
Bilder: 358
Registriert: 30. August 2011 23:05
Wohnort: Sachsen

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Jeremias94 » 22. Juni 2012 16:46

So viele Antworten ....
Also , der Motor hat echte 150ccm , aber es wurde eine 125 eingeschlagen . Eingetragen ist sie auch als 125er ;)
das Auspuff ist keinj bischen laut , ganz im Gegenteil , er ist verdammt leise , es sei dann man kommt in den Resobereich :D
Ich habe das motorrad eigentlich nur umgebaut , weil sie anfangs gar nicht lief , original lief sie 95 kmh .
Der Motor hat 24000 km runter.
Er wurde 2000 km vor dem Umbau erneuert. (KW lager neu , dichtungen , Zylinder geschliffen , Kolben neu )
der Vergaser wurde neu original bedüst.
Trotzdem wurde sie nicht schneller.
Er wurde zich mal gereinigt.
Dann habe ich einen 2. ultraschallgereinigten Vergaser besorgt. Lief aber trotzdem nicht besser.
Dann habe ich angefangen sie umzubauen.
Der Membranumbau ist geschraubt , nicht geschweißt.
Und die Membranplatten sind io , sie sind nicht gebrochen und schließen richtig.
Der Koben ist noch nicht erleichtert , muss dass unbedingt sein ?
Die Ölanschlüsse sind alle noch offen , werde ich aber dann heute noch verschließen.
Bedüsung ist noch original aprilia , also 130er HD , aber eine 120er und 125 habe ich gestern bestellt.
Den krümmer wollte ich eigentlich so lang lassen und nicht kürzen , damit ich sie wieder zurückbauen kann , wenn es sein muss.
Oder wäre es besser ihn zu kürtzen , damit der Resobereich nach unten verlagert wird ?

Was mich noch wundert , ist dass ich den 4. Gang ausfahren kann , bis 105kmh , und wenn ich den 5. Gang reinmache , würgt sie sofort ab ...
Hat einer eine Idee woran das liegen könnte ?

ich hoffe ich habe alle eure Fragen beantwortet , hätte nicht gedacht das sie so viele zu dem thema melden :)
Danke für eure Hilfe :))

Fuhrpark: Honda Rebell 125 , Aprilia RS125 , MZ ETZ 125/150
Jeremias94

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Januar 2012 15:14
Wohnort: Schlaitz ( bei Bitterfeld)
Alter: 26

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Nordlicht » 22. Juni 2012 16:51

Jeremias94 hat geschrieben:Was mich noch wundert , ist dass ich den 4. Gang ausfahren kann , bis 105kmh , und wenn ich den 5. Gang reinmache , würgt sie sofort ab ...
Hat einer eine Idee woran das liegen könnte ?
)
ja... kleineres Ritzel probieren.....
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13092
Themen: 95
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 64
Skype: Simsonemme

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Heinz » 22. Juni 2012 20:27

Hier scheint nich viel hinzuhauen meiner Meinung nach.
Als erstes sollten vllt mal die Steuerzeiten ausgemessen werden, um die Resolänge zu klären, erst dann is klar ob der Krümmer kürzer muss oder nicht.
Evtl. sollte auch bekannt sein, in welchem Band der Motor laufen soll, wild den Auslass größer machen wird wahrscheinlich nix werden.
Wenn die Steuerzeiten unverändert sind und im originalen Band laufen soll, wird der 24er seinen Dienst tun.
Da die Membran steuert, sollten Fenster im Kolben sein, sonst is das Ding ja weniger sinnvoll.
Korrekturen sind gern gesehen 8)

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj. 1985 Hein Gericke
Heinz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 315
Themen: 33
Bilder: 9
Registriert: 17. Juni 2006 18:40
Wohnort: Dresden / Hilmersdorf
Alter: 34

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 23. Juni 2012 01:10

Trabant hat geschrieben:
rockebilly hat geschrieben:
heiliger bimbam..wie kann man mit 39 jahren derart verbohrt sein...


Das geht problemlos.

Aber seien wir doch mal ehrlich. Da treibt jemand einen Aufwand als wollte er die 24 Stunden von Le mans allein auf der ETZ gewinnen,
und heraus kommt ein laues Lüftchen was die normale Höchstgeschwindigkeit einer normalen ETZ 150 noch unterbietet, was allerdings dann am Ritzel liegen soll.

Man, bei dem Aufwand sollte das Teil doch hochdrehen wie ein Düsenjet, als ob es da auf 1,2,oder 3 Zähne ankommen würde.
Folglich hat das Ding einen systematischen Fehler, oder die Brülltüte taugt nichts




so fängt es aber an trabant..da hat einer die technischen fertigkeiten etwas umzusetzen aber es fehlt die erfahrung und der nötige input...ja und :!:


würde unsereins auf typen wie dich hören wären solche wirklich endgeile 3-4 zylinder umbauten einer simson niemals endstanden und ständen never inzwischen rausgeputzt für die öffendlichkeit im museum. wehe wehe der ne 2 zylinder mz gebaut hat in ddr-zeit..wärst du am drücker gewesen zum verhindern gäbe es heute keine^^... :shock:


helf ihm lieber den bock dahin zum laufen zu bringen wo er hingehört...ziel ist 130 km/h über den daumen gepeilt.



zurück zum threadsteller...hast du im kolben auf der einlaßseite richtung geschraubter membran in das kolbenhemd fenster eingefräst ?


falls nicht läuft den motor immernoch als gesteuerter schlitzer wie ab werk und damit wäre der angeschraubte kasten komplett sinnlos.


das ist die gretchenfrage die wir von dir beantwortet haben müssen...sonst wirds nix mit helfen.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Jeremias94 » 23. Juni 2012 01:34

rockebilly hat geschrieben:

zurück zum threadsteller...hast du im kolben auf der einlaßseite richtung geschraubter membran in das kolbenhemd fenster eingefräst ?


falls nicht läuft den motor immernoch als gesteuerter schlitzer wie ab werk und damit wäre der angeschraubte kasten komplett sinnlos.


das ist die gretchenfrage die wir von dir beantwortet haben müssen...sonst wirds nix mit helfen.


nein , Der Kolben hat kein Loch im Kolbenhemd.
Ich habe den Zylinder als Tuningzylinder mit Membraneinlass gekauft.
Das ein Loch in das Kolbenhemd muss , wusste ich nicht , sorry.
Dann werde ich dies unbedingt noch nachholen. ( Dremel und Aufsätze habe ich da.)

Fuhrpark: Honda Rebell 125 , Aprilia RS125 , MZ ETZ 125/150
Jeremias94

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Januar 2012 15:14
Wohnort: Schlaitz ( bei Bitterfeld)
Alter: 26

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 23. Juni 2012 04:01

hey

es wird immer besser bezüglich deines problemes.. :wink: jetzt hau mal den arne schräg von der seite an und bitte ihn um die kopie des buches *bönsch*. der schinken ist alt aber verdammt gut und vorallem recht leicht verständlich beschrieben.


da steht drin warum deine konstruktion so nicht gehen kann und wie es richtig funktioniert. ich würde sie dir selber per pn schicken wenn meine datei noch gehen würde. tut sie aber nicht weil defekt und ich hab keine lust sie einzuscannen.. ( war so schlau mir die ganzen schinken der disk auszudrucken^^ :mrgreen: )..es dauert mir zu lange. dem arne seine datei geht aber tadelos.


arne ist der liebe user *etzploited*....ergo unsere anerkannte mathemaus^^... ;D

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Jeremias94 » 23. Juni 2012 11:59

So , nachricht Arne habe ich gesändet.

Bezüglich des Fräsens .... kann ich diese Fräser für den Kolben und Zylinder verwänden ?
Oder geben sie an der Laufbuchse den Geist auf ?

http://www.ebay.de/itm/261044737453?ssP ... 1423.l2649
ODER
http://www.ebay.de/itm/190692972226?ssP ... 1423.l2649

Noch eine Frage.
Das Loch im Kolbenhemd ... wie breit und hoch muss dieses werden ?

Danke im vorraus und liebe Grüße

Fuhrpark: Honda Rebell 125 , Aprilia RS125 , MZ ETZ 125/150
Jeremias94

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Januar 2012 15:14
Wohnort: Schlaitz ( bei Bitterfeld)
Alter: 26

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Heinz » 23. Juni 2012 12:37

Such mal nach "kolben membran motorrad" bei guuugl und dann auf Bilder, da kannste dir paar Beispiele ansehn, es gibt welche mit Steg und langen Fenstern und andere mit großem Loch drin.
Der Einlass soll ja im Prinzip immer geöffnet sein, damit die Membran reinlässt, wann immer der nötige Unterdruck da ist.
Wie das mit der Gewichtsverteilung aussieht ist die andere Frage...

Ich würde dir raten mit bisschen Literatur anzufangen, der Rieck "Zweitakt Motoren Tuning"ist auch sehr interessant. Dann kannste dir die Grundlagen aneignen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj. 1985 Hein Gericke
Heinz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 315
Themen: 33
Bilder: 9
Registriert: 17. Juni 2006 18:40
Wohnort: Dresden / Hilmersdorf
Alter: 34

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 23. Juni 2012 22:46

stimmt heinz..riek ist auch net schlecht...hat arne auch noch da.

tante google ist schon ganz gut zum kolbenfenster gucken.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Micky » 23. Juni 2012 23:43

Jeremias94 hat geschrieben:Ich habe das motorrad eigentlich nur umgebaut , weil sie anfangs gar nicht lief , original lief sie 95 kmh.
Aber warum weißt Du auch nicht. Bevor die nicht im Originalzustand besser läuft, weißte ja gar nicht was es denn nun ist. Bau die wieder so zusammen wie vorher und suche den Fehler. Wenn Du den gefunden haste, kannste da weitermachen wo Du eben bist. So suchst Du Dich dumm und dämlich. Das führt absolut zu gar nichts.


Micky

Fuhrpark: ETZ 250 Lastengespann und ETZ 250 Personengespann.
Micky

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3920
Themen: 324
Registriert: 28. Juli 2006 17:23
Wohnort: Heemsen

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Jeremias94 » 24. Juni 2012 01:01

Micky hat geschrieben:
Jeremias94 hat geschrieben:Ich habe das motorrad eigentlich nur umgebaut , weil sie anfangs gar nicht lief , original lief sie 95 kmh.
Aber warum weißt Du auch nicht. Bevor die nicht im Originalzustand besser läuft, weißte ja gar nicht was es denn nun ist. Bau die wieder so zusammen wie vorher und suche den Fehler. Wenn Du den gefunden haste, kannste da weitermachen wo Du eben bist. So suchst Du Dich dumm und dämlich. Das führt absolut zu gar nichts.


Micky


Den Fehler habe ich ja jetzt mitten im Umbau gefunden .
Es war das 16er Ritzel verbaut , bei nur 125ccm . Dazu hat die Vorderradbremse dauernd mitgeschliffen , was ich erst gar nicht bemerkt habe.
Habe sie zerlegt, gereinig und überholt. Jetzt geht sie wieder 1a.

Fuhrpark: Honda Rebell 125 , Aprilia RS125 , MZ ETZ 125/150
Jeremias94

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Januar 2012 15:14
Wohnort: Schlaitz ( bei Bitterfeld)
Alter: 26

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Norbert » 24. Juni 2012 01:20

Jeremias94 hat geschrieben:[Es war das 16er Ritzel verbaut , bei nur 125ccm .


Jeremias94 hat geschrieben:So viele Antworten ....
Also , der Motor hat echte 150ccm , aber es wurde eine 125 eingeschlagen . Eingetragen ist sie auch als 125er ;)


ja, nee, iss klar - aber watten nu ?

besorge Dir mal die Bedienungsanleitung und einen Neuber Müller und lies Dich mal in die Fakten ein.
Dort findest Du auch was zu den Einzelnen Hubraum + Leistungsstufen, sowie den Übersetzungsverhältnissen.
Gruß

Norbert

______________________________________

separatistischer-Inkognito-OT-Partisan

Fuhrpark: Die TS 150 "mußte" ich mal irgendwo mitnehemen.
ETZ 251 Rahmen mit Brief + Tank ------> FE2 oder FE3?

5 Gang MZ ab TS 250/1 bis ETZ 250(300)
Norbert
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11222
Themen: 297
Registriert: 18. Februar 2006 12:55
Wohnort: Wesseling
Alter: 61

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Micky » 24. Juni 2012 01:34

Jeremias94 hat geschrieben:Den Fehler habe ich ja jetzt mitten im Umbau gefunden .
Es war das 16er Ritzel verbaut , bei nur 125ccm . Dazu hat die Vorderradbremse dauernd mitgeschliffen , was ich erst gar nicht bemerkt habe.
Habe sie zerlegt, gereinig und überholt. Jetzt geht sie wieder 1a.
Die Bremse oder die ETZ?!


Micky

Fuhrpark: ETZ 250 Lastengespann und ETZ 250 Personengespann.
Micky

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3920
Themen: 324
Registriert: 28. Juli 2006 17:23
Wohnort: Heemsen

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 24. Juni 2012 02:12

Jeremias94 hat geschrieben:
Micky hat geschrieben:
Jeremias94 hat geschrieben:Ich habe das motorrad eigentlich nur umgebaut , weil sie anfangs gar nicht lief , original lief sie 95 kmh.
Aber warum weißt Du auch nicht. Bevor die nicht im Originalzustand besser läuft, weißte ja gar nicht was es denn nun ist. Bau die wieder so zusammen wie vorher und suche den Fehler. Wenn Du den gefunden haste, kannste da weitermachen wo Du eben bist. So suchst Du Dich dumm und dämlich. Das führt absolut zu gar nichts.


Micky


Den Fehler habe ich ja jetzt mitten im Umbau gefunden .
Es war das 16er Ritzel verbaut , bei nur 125ccm . Dazu hat die Vorderradbremse dauernd mitgeschliffen , was ich erst gar nicht bemerkt habe.
Habe sie zerlegt, gereinig und überholt. Jetzt geht sie wieder 1a.




läuft nun 1a 105 km/h...war also der thread sinnfrei weil du keinen bock hast den mist auszubügeln der eingebaut ist.


na denn..versuchen kann man es. wenns nicht angenommen wird weil zuviel arbeit und nachdenken angesagt ist es auch wurscht...es könnte sein das der trabant schlicht recht hatte und ich nicht.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Heinz » 24. Juni 2012 11:00

Och schade, klang doch nach nem schönen Projekt... :(

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj. 1985 Hein Gericke
Heinz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 315
Themen: 33
Bilder: 9
Registriert: 17. Juni 2006 18:40
Wohnort: Dresden / Hilmersdorf
Alter: 34

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Woelli » 24. Juni 2012 11:06

Ich denke er meint das, dass sie gut lief aber eben nur 105... nach aufgeben hört sich das nicht an! Das war ja die Ausgangsbasis dieses Themas
Überzeugter Lichtmaschinen Pfuscher!
Momentan bevorzugtes Lieblings-Moped: TS 125!!!

Bild
Mitglied Nr: 002

Fuhrpark: RT 125-3 1960; TS 125 1985 aus Ungarn; TS 125 1983; ES 125/1 1972; SR 4-3 Sperber 1969; S51 B1-3 1981; KR51/2 (Zerlegt, Schrottreif); SR2 1958; Trabant 601S 1990
Woelli

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1128
Artikel: 1
Themen: 46
Bilder: 23
Registriert: 4. Mai 2011 19:17
Wohnort: Langensalza, Thüringen
Alter: 31

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Jeremias94 » 24. Juni 2012 11:14

rockebilly hat geschrieben:
Jeremias94 hat geschrieben:
Micky hat geschrieben:
Jeremias94 hat geschrieben:Ich habe das motorrad eigentlich nur umgebaut , weil sie anfangs gar nicht lief , original lief sie 95 kmh.
Aber warum weißt Du auch nicht. Bevor die nicht im Originalzustand besser läuft, weißte ja gar nicht was es denn nun ist. Bau die wieder so zusammen wie vorher und suche den Fehler. Wenn Du den gefunden haste, kannste da weitermachen wo Du eben bist. So suchst Du Dich dumm und dämlich. Das führt absolut zu gar nichts.


Micky


Den Fehler habe ich ja jetzt mitten im Umbau gefunden .
Es war das 16er Ritzel verbaut , bei nur 125ccm . Dazu hat die Vorderradbremse dauernd mitgeschliffen , was ich erst gar nicht bemerkt habe.
Habe sie zerlegt, gereinig und überholt. Jetzt geht sie wieder 1a.




läuft nun 1a 105 km/h...war also der thread sinnfrei weil du keinen bock hast den mist auszubügeln der eingebaut ist.


na denn..versuchen kann man es. wenns nicht angenommen wird weil zuviel arbeit und nachdenken angesagt ist es auch wurscht...es könnte sein das der trabant schlicht recht hatte und ich nicht.


Wie ich oben schon geschrieben hatte , habe ich den Fehler gefunden.
Also würde ich sagen , dass ich schon Bock habe den Mist auszubügeln .

Und bezüglich zu viel arbeit ... meine Karre steht mehr im Schuppen und es wird mehr drann geschraubt als sie auf der Piste ist .
Weil mir das Schrauben einfach mehr Spaß macht als das fahren.
Und Metallfräser habe ich bestellt , um das Kolbenfenster zu fräsen .
Also nehme ich eure Ratschläge an !!!
Und den letzten Satz hättest du dir spaaren können.

Fuhrpark: Honda Rebell 125 , Aprilia RS125 , MZ ETZ 125/150
Jeremias94

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Januar 2012 15:14
Wohnort: Schlaitz ( bei Bitterfeld)
Alter: 26

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon MZ-Chopper » 24. Juni 2012 12:22

hallo,
ich denke mal, der jeremias ist erst 17 jahre...da drückt man sich schon mal fälschlich aus...
er ist noch jung, also behandelt ihn mal etwas väterlicher
ihr ward auch mal alle jung und nicht mit dem wissen gesegnet, über welches ihr hier und jetzt verfügt.
Bis denne, ich fahre eine EMME!!! Bild
Bild
Goldbroilerbeauftragter 008
Bananentanksympathisant
Zitat meines Sohnes zur US-Wahl 2016: Obama war wie 8 Jahre Beyonce knallen; Trump...na ja Claudia Roth geht auch.

Fuhrpark: ETZ 251 (´89),
ETZ 125/ ehemals ETZ150 (´89) "Juniors -Feuerstuhl"
TS 250...erstmal nur der rahmen ;-)
BMW R1200 GS (das Erbstück)
MZ-Chopper

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4006
Themen: 55
Bilder: 11
Registriert: 16. Februar 2009 19:41
Wohnort: Blankenfelde-> am südlichen Zipfel des Speckgürtels
Alter: 51
Skype: mz-chopper

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon ETZploited » 24. Juni 2012 22:57

rockebilly hat geschrieben:da steht drin warum deine konstruktion so nicht gehen kann und wie es richtig funktioniert.


Wieso soll das nicht funktionieren können?
Es ist ein 3-Kanaler, und mit dem Auspuff müßte sogar der 2K-serienzylinder schon deutlich besser laufen.

Ich würde Jeremias nicht an den Fräser schicken, sondern lieber erst mal über Resolänge und SZ-Messung usw. nachdenken.



Es ist ein EM150 verbaut, der hat mit dem 16er-Sek-Ritzel eigentlich zu laufen.
Viele Grüße,
Arne


Abendbrot - dein starker Partner, wenn's ums Sattwerden geht

Fuhrpark: .
ETZ 250
ETZ 150 im ewigen Aufbau
ETZploited
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5531
Artikel: 1
Themen: 106
Registriert: 10. November 2006 16:12
Wohnort: Zauberwald
Alter: 42

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 25. Juni 2012 02:30

ok..eventuell sind wir bissel flott mit den fräsern..


aber..wie wird der dritte kanal gefüttert der dich dazu bringt erstmal alles ohne änderungen weiter zu testen..wo ist der anschluss des dritten kanales ?ist es eine klassische laufbuchsentasche. ist der dritte kanal außergewöhnlich in der bearbeitung und aufwand hinterführt ?


es ist ein 3 kanal..ok arne,.,aber wie wird er angesteuert und wo wird er geführt. hinterführungen machen bei membranern keinen sinn wenn schlitzer nachträglich zu membranern umgebaut werden.

dafür sind die fenster im kolben da um mit buchsenfenstern einen direkten zugang zum brennraum herzustellen. deswegen kann man bei membranern nachträglich laufbuchentaschen ab beginn des membrankastens bis zur oberkante der gewünschte überströmzeit querschließen.


ergo ist mal wieder ne gretschenfrage angesagt...wie wird dein 3 kanal angesteuert...von wo bekommt der futter ?


bezüglich des letzten satzes geb ich dir recht...war überflüssig...keine frage...man erwischt nicht immer die besten tage um die eigene laune im griff zu haben.. :runterdrueck:


wie ist denn nun dein 3 kanal gesteuert jerjemias ?

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Jeremias94 » 25. Juni 2012 20:32

Hi , Habe heute den Motor ausgebaut und den Zylinder runtergenommen .

Die Bilder sagen mehr als tausend Worte (;
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Honda Rebell 125 , Aprilia RS125 , MZ ETZ 125/150
Jeremias94

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Januar 2012 15:14
Wohnort: Schlaitz ( bei Bitterfeld)
Alter: 26

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon der garst » 25. Juni 2012 20:44

Hui, also neu geschliffen ist der nicht.....
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5417
Themen: 31
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 01:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 37

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Jeremias94 » 25. Juni 2012 21:00

Der Ist doch seit dem letzten Schliff schin wieder 1700 km gefahren :)
Und so schlimm sieht er doch gar nicht aus , oder ?

Fuhrpark: Honda Rebell 125 , Aprilia RS125 , MZ ETZ 125/150
Jeremias94

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Januar 2012 15:14
Wohnort: Schlaitz ( bei Bitterfeld)
Alter: 26

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 25. Juni 2012 22:02

also ich würde da tunlichst ne verbindung mittels kolbenfenster zum kurbelwellenraum herstellen. wenn ich jetzt keinen denkfehler habe nutzt der dritte kanal legendlich das volumen des membrankasten. so wie der kanal freigeschaltet wird durch den kolben verschließt dieser gleichzeitig den einlass..unterdruck bricht zusammen, klappen machen dicht.was bleibt ist das volumen im membrankasten. mehr kann der doch eigendlich garnicht ziehen.

wenn du die verbindung zum kurbelwellenraum mittels fenster im kolben zeitlich verlängerst kann der zylinder auch mehr luftvolumen ansaugen..solange bis der unterdruck dann zusammenbricht und die klappen dicht machen.


da fehlt das fenster im hemd..momentan läuft der wie ein schlitzer. meine meinung..würde mich freuen wenn sich noch paar andere melden würden und ihre gedanken zu deinem zylinder äußern.

grüssle :wink:

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon cib » 25. Juni 2012 22:57

Grüssle zurück ;D

Ohje.... Also für mich sieht der "3. Kanal" aus wie mit nem 10er Bohrer gesetzt. Im 2. Bild erkennt man noch die nahezu exakt runde Kontur im Durchbruch, zum Kasten hin etwas verrundet. Im 1. Bild sieht man die Fläche in der Buchse. Von der Höhe ehr möchte man meinen nicht wesentlich höher als breiter, wie auch wenns gebohr ist. Daher gibt es auch keinen definierten Spülwinle zur Kerze hin, sondern nur ne Wandung die 90° zur Laufbuchsenwandung steht. Wie rockebilly schon richtig sagte wird der kanal auchnicht gespeißt. Ist aber so auch wurscht, denn wenn die Steuerkante des 3. kanals auf der Höhe der beiden Serienüberströmer ist, dann ist da auchnix mit Spülwinkel nachfeilen, also erstmal mit WIG zuschweißen und dann ne hintere Wand fräsen die auch den sinnvollen Spülwinkel in Kerzenrichtung darstellt. Selbst wenn du den jetzt durch ein Kolbenfesnter speißt, was durch diesen kanal in den Brennraum eintritt wird eher die Spülung der serienübeströmer negativ beeinflussen anstatt irgendeine Form von Leistungsplus bringen.
Vieleicht ist diese Spülung auch der Grund für die mangelnde (Fahr-)Leistung. Insgesamt scheint ja am Zylinder nichts verändert als nur nen Kasten drangeklatscht und nen unnützes spülungsversauendes Loch reingebohrt. Woher soll da auch Leistung kommen? Ohen tiefere Eingriffe ist der so ziemlich Schrott.
MfG cib

Fuhrpark: auch
cib

 
Beiträge: 136
Themen: 2
Registriert: 7. Juni 2012 15:55
Wohnort: DD

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Wolle69 » 26. Juni 2012 00:16

Grieße!

An die Engagierten: bitte weitermachen!

cib hat geschrieben:also erstmal mit WIG zuschweißen und dann ne hintere Wand fräsen
...
Insgesamt scheint ja am Zylinder nichts verändert als nur nen Kasten drangeklatscht und nen unnützes spülungsversauendes Loch reingebohrt.

Hm, also sagt mal...

Ist das denn "üblicher Standard", wie das (also die Ausführung, insbesondere Einlass) aussieht? Macht man das so, also sich das "Volle" zurechtschweißen und dann mit'm Dremel wieder "aus dem Vollen" wegfräsen? Denn für meine unerfahrenen Augen sieht das genau so aus. 1. Versuch, hm... nix... nochmal zuschweißen und neu... 2. Versuch... hm... wieder doof, nochmal... und so weiter...

Oder kollidieren da meine Ansprüche/Vorstellungen mit der Realität? Oder ist das Material ab Werk derartig porig? Nee, oder?
Zuletzt geändert von Wolle69 am 26. Juni 2012 00:17, insgesamt 1-mal geändert.
Ciao
Wolle

Spruch des Jahres 2012
Schwarzfahrer hat geschrieben:Oft kennt derjenige, der einen Konstruktionsfehler unterstellt, die Intentionen des Konstrukteurs nicht.

Fuhrpark: ...fertig wird sie nie!
Wolle69

 
Beiträge: 2225
Themen: 59
Bilder: 358
Registriert: 30. August 2011 23:05
Wohnort: Sachsen

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon ETZploited » 26. Juni 2012 00:17

Der dritte Stützkanal ist sehr schmeichelnd ausgedrückt äußerst unkonventionell gestaltet.

cib hat geschrieben:...Daher gibt es auch keinen definierten Spülwinle zur Kerze hin...
...wenn die Steuerkante des 3. kanals auf der Höhe der beiden Serienüberströmer ist, dann ist da auchnix mit Spülwinkel nachfeilen...
...Selbst wenn du den jetzt durch ein Kolbenfesnter speißt, was durch diesen kanal in den Brennraum eintritt wird eher die Spülung der serienübeströmer negativ beeinflussen anstatt irgendeine Form von Leistungsplus bringen.
Vieleicht ist diese Spülung auch der Grund für die mangelnde (Fahr-)Leistung.

Ich bin ja nicht so von Ahnung beleckt, aber exakt genau das, was cib hier schreibt, waren meine Gedanken beim Anschauen der Fotos.
Wenn eine Spülung über den Kanal stattfindet, dann zeigt sie direkt in den Auslaß und stört die Umkehrspülung der Hauptströmer, anstatt sie zu unterstützen.

Ich glaube persönlich nicht, daß mit vertretbarem Aufwand aus dem Zylinder noch etwas herauszuholen ist.


Ich würde empfehlen, vorerst auf einen membrangesteuerten Einlaß zu verzichten, eine EM150.1-Garnitur zu holen und diese erstmal mit dem Serienvergaser 24N2 zu versorgen.
Und weitere Bemühungen auf die Auspuffanlage inklusive Krümmer zu konzentrieren. Ich glaub, dein Auspuff kann schon was bringen, wenn erstmal die Resonanzlänge stimmt





Aber sei nicht traurig, Jeremias.
Wenn du nachvollziehen kannst, wo das Problem liegt, dann ist das gar nicht so schlecht angelegtes Lehrgeld - auch wenn es erst einmal bitter ist
Wenn Fragen, dann frag einfach... :wink:

-- Hinzugefügt: 26/6/2012, 00:24 --

Wolle69 hat geschrieben:Ist das denn "üblicher Standard", wie das (also die Ausführung, insbesondere Einlass) aussieht?

Nochmal konkret, die Gestaltung stimmt nicht.
Die Speisung sollte im direkten Wirkbereich der Membranklappen liegen, die Führung des Spülstroms sollte Richtung Kerze erfolgen.

Die drei Spülströme sollen gebündelt aufeinandertreffen und sich gegenseitig aneinander aufrichten, um so das Altgas auszuspülen, ohne daß ein Kern stehen bleibt.


PS. Ohne geeignet gewählten Vorauslaß, Auslaßgestaltung und entsprechend angelegter Auspuffanlage ist ein solcher Kurzschlußspüler (Kurzschluß, weil keine Vorverdichtung übers Kurbelhaus) immer eine fragliche Sache.
Jedenfalls soweit ich begriffen hab, viel ist das ja nicht... :wink:
Viele Grüße,
Arne


Abendbrot - dein starker Partner, wenn's ums Sattwerden geht

Fuhrpark: .
ETZ 250
ETZ 150 im ewigen Aufbau
ETZploited
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5531
Artikel: 1
Themen: 106
Registriert: 10. November 2006 16:12
Wohnort: Zauberwald
Alter: 42

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 26. Juni 2012 01:04

jep so isses


die winkel hab ich mir gar nicht genauer angeschaut weil ich erstmal das prinzip von dem ding verstehen und nachvollziehen musste...membraner sind nicht mein fachgebiet. ich liebele weiterhin mit den zickigen schlitzern.


aber der thomas hat seinen sehr guten senf zu den winkeln geäußert und da er von den klappenbiestern meilenweit mehr ahnung hat wie ich wird das schon stimmen.


wie gesagt...nehm es nicht zu schwer...dein auspuff ist ne sehr verführerische angelegenheit für einen schlitzer..und den großen gaser um den zu füttern und den nötigen druck zu erzeugen hast du bereits...

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Dorni » 26. Juni 2012 09:03

Mahlzeit!
Und prüfe mal, ob die Membrane auch alle sauber schließen. Die rechte im Bild sieht mir nicht ganz geschlossen aus, eventuell sind da feinste Krümel zwischen. Der Ansaugstutzen ist auch rissig. Finde das Projekt echt interessant...

Fuhrpark: eins, aber meins :)
Dorni

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4673
Artikel: 1
Themen: 62
Bilder: 10
Registriert: 8. Juni 2009 21:17
Wohnort: Vechelde
Alter: 42

Nächste

Zurück zu Tuning / Styling / Anbauteile



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste