ETZ 150 Tuning + Fragen

Zuverlässiger, Schöner, Schneller, Individueller.

Moderator: Moderatoren

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Heinz » 26. Juni 2012 13:18


Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj. 1985 Hein Gericke
Heinz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 315
Themen: 33
Bilder: 9
Registriert: 17. Juni 2006 18:40
Wohnort: Dresden / Hilmersdorf
Alter: 34

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Jeremias94 » 26. Juni 2012 16:38

Ich antworte heute Abend auf die ganzen Beiträge.
jetz möchte ich erstmal den Alten zylinder wieder draufsetzen.

Ich möchte den 150.1 Zylinder verwenden.
Bei dem der drauf soll hat der Vorbestitzer alle 150er Nummern rausgeschliffen und durch 125er Nummern ersetzt.

So jetzt weiß ich nicht welchen Zylinder ich da habe , da auch um Einlass schon geschliffen wurde ...
Es sieht so aus , als wurde die Nase entfernt.
Kann ich den Zylinder trotzdem draufmachen , oder bringt der jetz nur so viel wie der 150.2 Zylinder , da jetz die Nase fehlt.

Gibt es noch andre erkennungsmerkmale zw. den Zylindern ?
Habe auch eine digitale Schiebelehre da und könnte bestimmte Abstände ausmesssen , um zu wissen , welchen Zylinder ich habe.

Fuhrpark: Honda Rebell 125 , Aprilia RS125 , MZ ETZ 125/150
Jeremias94

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Januar 2012 15:14
Wohnort: Schlaitz ( bei Bitterfeld)
Alter: 26

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon der garst » 26. Juni 2012 17:05

Das die Nase fehlt wird nur kritisch wenn der Einlasskanal nachträglich verbreitert wurde. Das Kolbenhemd kann dann an der unteren Einlasskante anschlagen und brechen. Das wäre im schlimmsten Fall nen Kapitaler Motorschaden.
Der Einlass sollte nicht breiter sein als etwa 70% des Kolbendurchmessers um noch genug Kolbenführung zu haben.
Für die Pleuellager ist es m.W. sogar besser wenn die Nase fehlt da die Schmierung verbessert wird. Allerdings soll die Nase im Idealfall das Gemisch in Richtung der Überströmer lenken, es kann sein das nun die Spülung etwas schlechter ist.
Aber das ist nur eine Theorie, ich kann nicht in deinen Motor rein schauen.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5418
Themen: 31
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 01:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 37

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Klappstuhl » 26. Juni 2012 22:21

mal im ernst das ding kann nicht laufen. einen auspuff der für irgendein roller ist irgendwo absägen und an den 150er krümmer anschrauben ist der 1. käse. weiter gehts im zylinder der gar nicht bearbeitet ist... wenn man das richtig angeht gehen da 130+ aber nicht sone frickellei. am loch oder nicht im kolben liegt es auf keinen fall

Fuhrpark: E-Schwalbe, ETZ 251
Klappstuhl

Benutzeravatar
 
Beiträge: 536
Themen: 25
Registriert: 10. April 2007 22:48
Wohnort: frankfurt oder
Alter: 43
Skype: Martinv.1977

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon ETZploited » 26. Juni 2012 22:41

Jeremias94 hat geschrieben:Gibt es noch andre erkennungsmerkmale zw. den Zylindern ?
Habe auch eine digitale Schiebelehre da und könnte bestimmte Abstände ausmesssen , um zu wissen , welchen Zylinder ich habe.


Die Steuerzeiten:
EM 150.1 E155 Ü120 A179
EM 150.2 E151 Ü114 A169.5

Außerdem müßte die Auslaßform unterschiedlich sein, wenn ich mich nicht ganz irre

Pleuellänge gehe ich jetzt mal von 125mm aus, Hub 58



Miß bitte mal Oberkante Laufbuchse bis Oberkante Auslaßfenster sowie
Oberkante Laufbuchse bis Oberkante Überströmfenster.

Das sollte zur Zylinderbestimmung reichen.
Genau wird's mit der Gradscheibe
Viele Grüße,
Arne


Abendbrot - dein starker Partner, wenn's ums Sattwerden geht

Fuhrpark: .
ETZ 250
ETZ 150 im ewigen Aufbau
ETZploited
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5531
Artikel: 1
Themen: 106
Registriert: 10. November 2006 16:12
Wohnort: Zauberwald
Alter: 42

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 26. Juni 2012 23:31

MR TUNING hat geschrieben:mal im ernst das ding kann nicht laufen. einen auspuff der für irgendein roller ist irgendwo absägen und an den 150er krümmer anschrauben ist der 1. käse. weiter gehts im zylinder der gar nicht bearbeitet ist... wenn man das richtig angeht gehen da 130+ aber nicht sone frickellei. am loch oder nicht im kolben liegt es auf keinen fall



klar liegt es nicht am loch allein..aber das ding ist der größte fehler im konzept.. das die ganze verarbeitung/umsetzung einfach murks ist ist klar. aber für den jung ist einfach mal erst wichtig zu verstehen das dieses konstrukt so wie es ist schon aus prinzip nicht funktionieren kann.


denk dran das er ganz am anfang steht wie wir klugscheißer die es besser wissen anfangs auch taten.


darf ich ich die bilder von deinen mk 53 star zylinder hier reinstellen den du zum membraner umgebaut hast sofern der stick noch funktioniert..??


dann sieht man mal wie es richtig gemacht wird einen schlitzer zum membraner umzubauen...das der zylinder läuft weis ich da ich mit über 90 km/h mit meinem star/schlitzer hinterher gefahren bin...und zwar in hagen bei den ruhrpottnegern^^.. ;D


den besitzer kennst du.

anbei noch ein foti von einem 50ccm zylinder der nachweislich 20 ps drückt...das dingen war trotzdem vor der säge nicht sicher...hier sieht man sehr gut und praktisch wie nie sonst so gut ersichtlich das thema spülwinkel...genau das hat der cib völlig zurecht an dem zylinder bemängelt.


hier sieht man warum
zurecht bemängelt.



ich hab die fotos von deinem membraner gefunden und soweit verkleinert das ich sie hier einfügen kann...darf ich martin ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon biebsch666 » 27. Juni 2012 06:33

So, ich heute morgen verschlafen, also mit der 125-er ETZ über die Autobahn auf Arbeit.
Das Navi war vom WE noch aufgeschnallt,also mal eingeschaltet.

103 km/h Spitze (GPS) und das ohne 7km Anlauf :mrgreen:

Eckdaten des Fahrers: 1,82 m und 100 kg
Eckdaten des Geschosses: Serien 125-er Export-ETZ mit originalen 19000km und noch nie geöffnetem Motor.

Also, wozu dann Deine ganze (sinnlose) "Motoroptimierung"?

Gruss vom Biebsch, der aufgrund dieses höllenmässigen Ritts ganz entspannt seinen Bürokaffee trinken kann. :coffee:
Gruß vom Biebsch

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

You know I'm born to lose, and gambling's for fools, But that's the way I like it baby, I don't wanna live for ever...


Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Karl Lagerfeld

Fuhrpark: Genug...
biebsch666
† 04.08.2019

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2784
Artikel: 1
Themen: 197
Bilder: 29
Registriert: 15. Januar 2009 08:39
Wohnort: geboren und aufgewachsen im schönen Suhl, zZt. im Exil... :-(
Alter: 45

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 27. Juni 2012 07:00

SCHAU AN...nur weil du es tatsächlich geschafft hast mit deinem bock 103 km/h zu reiten..wird ein ganzer fred belanglos über den sich so einige freuen weil mal was ausführlich beschrieben und diskutiert wird..?


herzlichen glückwunsch mein lieber..ein jahr jünger als ich und komplett verbohrt....kann man nur hoffen das im fernen exil nichts kaputt geht. deine threads werde ich besonderst gerne lesen.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon biebsch666 » 27. Juni 2012 07:11

rockebilly hat geschrieben:SCHAU AN...nur weil du es tatsächlich geschafft hast mit deinem bock 103 km/h zu reiten..wird ein ganzer fred belanglos über den sich so einige freuen weil mal was ausführlich beschrieben und diskutiert wird..?


herzlichen glückwunsch mein lieber..ein jahr jünger als ich und komplett verbohrt....kann man nur hoffen das im fernen exil nichts kaputt geht. deine threads werde ich besonderst gerne lesen.


Der Beitrag war an den Fredersteller gerichtet.
Weshalb bellst DU denn gleich los?
Gruß vom Biebsch

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

You know I'm born to lose, and gambling's for fools, But that's the way I like it baby, I don't wanna live for ever...


Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Karl Lagerfeld

Fuhrpark: Genug...
biebsch666
† 04.08.2019

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2784
Artikel: 1
Themen: 197
Bilder: 29
Registriert: 15. Januar 2009 08:39
Wohnort: geboren und aufgewachsen im schönen Suhl, zZt. im Exil... :-(
Alter: 45

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Wolle69 » 27. Juni 2012 09:27

biebsch666 hat geschrieben:Weshalb bellst DU denn gleich los?

Hm, vielleicht weil er (und andere) mit persönlichem Einsatz ruhig und entspannt versucht, dem jungen Threadersteller die Sachlage zu erklären, das warum und wie und weshalb. Hilfestellung, Weitergabe von eigenen Erfahrungen, Anleitung zum Verstehen, selber Lernen/Lesen/Recherchieren und letztlich vielleicht auch zum Selbermachen. Und andere haben vielleicht auch noch was davon.

Und dann kommen die, die immer alles zerreden müssen...

@Threadersteller: Steuerzeiten wurden ja von Arne angegeben und auch beschrieben, was gemessen werden soll. Ist der Zusammenhang zwischen angegebenen Steuerzeiten und den zu messenden Maßen denn klar?
Ciao
Wolle

Spruch des Jahres 2012
Schwarzfahrer hat geschrieben:Oft kennt derjenige, der einen Konstruktionsfehler unterstellt, die Intentionen des Konstrukteurs nicht.

Fuhrpark: ...fertig wird sie nie!
Wolle69

 
Beiträge: 2225
Themen: 59
Bilder: 358
Registriert: 30. August 2011 23:05
Wohnort: Sachsen

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 27. Juni 2012 21:16

zumindest belle ich nicht lauter wie die herren die alles zerreden müssen... :roll:


so um dem jung weiter helfen zu können stell ich die fotos von diesem ausgesprochen gut gehenden star zylinder rein...die fotos hab ich selbst geschossen und die flosse die das gute stück in der hand hält ist meine eigene linke.


das ist so ein kurzschlußspüler der den umweg über den kurbelwellenraum nicht geht. das ding geht wie die pest...untenrum hatte ich mehr drehmoment mit meinem star. sogar so einiges...aber sobald der zylinder in seinen resobereich kommt. holla die waldfee :shock:

-- Hinzugefügt: 27. Juni 2012 21:19 --

...

-- Hinzugefügt: 27. Juni 2012 21:21 --

...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Wolle69 » 28. Juni 2012 10:55

Kurzschlussspüler, Umweg?

Nach wohin wird denn angesaugt? Die Überströmer wurden doch bearbeitet, oder? Dann bedeutet das doch sicher, dass in den Kurbelraum angesaugt wird... nur welcher "Umweg" wird da gespart, ist doch normal so, oder?

Gibt es Fotos vom Kolben dazu? Mich würde konkret eben interessieren, was dieser nun noch wie steuert...
Ciao
Wolle

Spruch des Jahres 2012
Schwarzfahrer hat geschrieben:Oft kennt derjenige, der einen Konstruktionsfehler unterstellt, die Intentionen des Konstrukteurs nicht.

Fuhrpark: ...fertig wird sie nie!
Wolle69

 
Beiträge: 2225
Themen: 59
Bilder: 358
Registriert: 30. August 2011 23:05
Wohnort: Sachsen

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon ETZploited » 28. Juni 2012 11:40

Wolle, die beiden über dem Einlaß hinterführt eingebrachten Stützkanäle sind die "Kurzschlußspüler".
Sie sind eine direkte Verbindung (darum Krzschluß) zwischen Brennraum und Einlaß und über sie kann der Auspuff neben dem Frischgas, was aus der Kurbelkammer überströmt, auch noch zusätzlich welches aus dem Ansaugtrakt ziehen. Der Ladeeffekt der Kurbelkammerpumpe wird dabei aufgehoben.
Auf den Auspuff kommt es dabei an.
(Aber auf den Auspuff kommt es ja immer an :wink: )

Vergleichbare Leistungssteigerungen sind sicher mit schlitzgesteuerten Einlaß genau so möglich, der Charme des membrangesteuerten liegt wohl eher darin, daß das ganze relativ einfach umsetzbar ist.
Viele Grüße,
Arne


Abendbrot - dein starker Partner, wenn's ums Sattwerden geht

Fuhrpark: .
ETZ 250
ETZ 150 im ewigen Aufbau
ETZploited
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5531
Artikel: 1
Themen: 106
Registriert: 10. November 2006 16:12
Wohnort: Zauberwald
Alter: 42

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 28. Juni 2012 22:51

Wolle69 hat geschrieben:Kurzschlussspüler, Umweg?

Nach wohin wird denn angesaugt? Die Überströmer wurden doch bearbeitet, oder? Dann bedeutet das doch sicher, dass in den Kurbelraum angesaugt wird... nur welcher "Umweg" wird da gespart, ist doch normal so, oder?

Gibt es Fotos vom Kolben dazu? Mich würde konkret eben interessieren, was dieser nun noch wie steuert...







das hab ich damals vergessen beim fotografieren. bilder vom kolben gibt es keine ist aber schnell erklärt. es handelt sich um einen normalen s-70 kolben mit einem zusätzlichen loch im einlasshemd.


ergo ist das nicht der inzwischen erhältliche lange kolben für 63 ccm umbauten.


deswegen ein loch weil damit die einlasszeit über die kurbelkammer verlängert wird..die beiden zusätzlichen strömer die hinterführt wurden sind das besondere schmankeln wie an arne bereits so schöner klärt.


wenn der auspuff passt gehts ab..und zwar so richtig :shock:

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Wolle69 » 28. Juni 2012 23:10

Hm.

Wenn nun aber der Einlass gleichzeitig in die Kurbelkammer (Kolbenfenster) und in den Brennraum (Kurzschlussspüler) erfolgt... ja wie wird denn dann der Unterdruck zum Ansaugen überhaupt erzeugt? NUR durch den Auspuff?
Ciao
Wolle

Spruch des Jahres 2012
Schwarzfahrer hat geschrieben:Oft kennt derjenige, der einen Konstruktionsfehler unterstellt, die Intentionen des Konstrukteurs nicht.

Fuhrpark: ...fertig wird sie nie!
Wolle69

 
Beiträge: 2225
Themen: 59
Bilder: 358
Registriert: 30. August 2011 23:05
Wohnort: Sachsen

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 28. Juni 2012 23:39

jep so ist es. der diffusor des auspuffes ist so gestaltet das er den nötigen sog herstellt.der ganze rest vom pöff muss so gestaltet werden das die resowellen zum richtigen zeitpunkt das frischgas im krümmer zurück drücken in den brennraum. heißt also der auspuff saugt auch direkt in den einlass dank des kurzschlusses herein weil die membrane durch den unterdruck durchlass gewähren. bricht der sog zusammen machen sie dicht. jetzt muss nur noch zum richtigen zeitpunkt das frischgas das sogar aus dem brennraum bereits sich im auspuff befindet zurück in den brennraum gedrückt werden. salopp gesagt braucht es einen hier modernen auspuff wie die birnen nun mal so ausehen...und alles schön auf den zylinder angepasst. parallelkrümmer wie es man gewohnt ist von originalanlagen beißen sich hier bissel vom konzept her.


wäre nicht traurig drum wenn sich noch ein paar membraner spezi melden würden...die erklären es dir besser als ich es kann.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon ETZploited » 29. Juni 2012 00:15

Wolle69 hat geschrieben:Wenn nun aber der Einlass gleichzeitig in die Kurbelkammer (Kolbenfenster) und in den Brennraum (Kurzschlussspüler) erfolgt...

Das passiert grundsätzlich nicht, im Laufe des Ansaugtakts werden bzw. sind ja sämtliche Überströmkanäle geschlossen.

Nur beim Überströmen holt sich der Auspuff nicht nur das, was er aus der Kurbelkammer kriegt, sondern noch eine Extraportion Frischgas aus dem Ansaugtrakt. So ein unverschämter Kerl, der kriegt den Hals einfach nicht voll!

Mit einem nicht so stark saugendem Auspuff (und weniger Vorauslaß) funktionieren die Überströmer am Einlaß wie "normale" Stützkanäle, das bringt dann einfach noch etwas Spülfläche mit sich.
Der Membranumbau mit Kurzschlußspüler ist also z.B. durchaus ne Option für Motoren mit Hubraumerweiterungen, bei denen die Überströmkanäle von Haus aus nicht so üppig dimensioniert sind und obenrum dann irgendwo die Füllung fehlt.


Also je nach Auspuff kann das ganze von sanft bis brutal variiert werden.
Viele Grüße,
Arne


Abendbrot - dein starker Partner, wenn's ums Sattwerden geht

Fuhrpark: .
ETZ 250
ETZ 150 im ewigen Aufbau
ETZploited
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5531
Artikel: 1
Themen: 106
Registriert: 10. November 2006 16:12
Wohnort: Zauberwald
Alter: 42

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Malcom » 29. Juni 2012 00:30

rockebilly hat geschrieben:wenn der auspuff passt gehts ab..und zwar so richtig :shock:


Von welcher Leistung reden wir hier in etwa?

Der Zylinder sieht sehr interessant aus, vor allem weil beim Star auch ein Membranumbau nicht gleich auffällt.

Ich schätze mal bei diesem Motor mit Kurzschlussspülung ist der Auspuff relativ auffällig und weicht deutlich vom serienauspuff ab.
Ich würde mich sehr freuen wenn du vielleicht noch Bilder vom auspuff zeigen könntest.

Mit welchen Vergaser wird der Zylinder gefahren?

Wurde das Distanzstück zwischen Vergaser und Zylinder endfernt?

Ich weiß das sind viele Fragen auf einmal aber da ich seblst einem Star habe und ich für diesen jetzt auch meinen ersten Zylinder selbst bearbeitet (läuft aber leider immer noch nicht weil der Kopf noch fehlt :cry: ).
Ich habe zwar erstmal nur einen Steuerzeiten Zylinder draus gemacht, aber ein Membranumbau würde mich auch sehr reizen...

Welche Steuerzeiten kann man mit so einem Zylinder realisieren?
Meiner hat glaub ich Einlass 154, Überströmer 125 und Auslass 193.


Gruß Basti
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 966
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Jeremias94 » 29. Juni 2012 19:13

Hallöle :)
ich habe euren Rat angenommen und erstmal wieder den 150.1 Zylinder draufgesetzt.
Den 24er Vergaser wieder rein und den Eigenbau-Auspuff drann.
Den Membraner habe ich erstmal eingefettet und verpackt.

Der orginale Zylinder läuft eigentlich recht gut , auch in Verbindung mit dem Resoauspuff.
Sie Läuft zwar untenrum etwas schlechter , aber wenn sie ihr drehzahlen bekommt , gibt es mit einem mal einen richtigen Leistungsschub.
Wie bei der RS125 , wenn bei 7800u die Auslasssteuerung aufmacht.
Im 4. läuft sie nun 103 und zieht echt wie sau.
5. Gang rein , abwürgen.
Mache ich ihn bei 70 oder so rein und gebe gas , schafft sie es bis auf 95kmh.
Ich denke , es liegt daran , das der Resobereich erst sehr spät einsetzt.
Also werde ich in den nächsten Tagen den Krümmer noch etwas kürzen.

Den Membraner werde ich weitermachen , wenn ich etwas älter bin und mehr Erfahrung habe.

Fuhrpark: Honda Rebell 125 , Aprilia RS125 , MZ ETZ 125/150
Jeremias94

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Januar 2012 15:14
Wohnort: Schlaitz ( bei Bitterfeld)
Alter: 26

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon ETZploited » 29. Juni 2012 21:59

Warte mit dem Krümmer kürzen bitte erstmal.

Das 16er Ritzel ist in Verbindung mit dem EM150.1 eine zu lange Sekundärübersetzung.
Probiere ein 15er.

Ich bin mir einigermaßen sicher, noch 15er und ein 14er Ritzel liegen zu haben.
Diese würde ich dir bei Bedarf leihweise zum Testen überlassen.
Bei Interesse bitte PN an mich, dann klären wir auch die Einzelheiten.



Hast du einen Drehzahlmesser und funktioniert der auch einigermaßen?
Mit Drehzahlangaben, z.B. bei welcher du in den 5. schaltest und der dann verreckt oder mit welcher du im 4. Gang auf 100km/h kommst, läßt sich ggf. was anfangen.
Viele Grüße,
Arne


Abendbrot - dein starker Partner, wenn's ums Sattwerden geht

Fuhrpark: .
ETZ 250
ETZ 150 im ewigen Aufbau
ETZploited
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5531
Artikel: 1
Themen: 106
Registriert: 10. November 2006 16:12
Wohnort: Zauberwald
Alter: 42

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 29. Juni 2012 23:35

Jeremias94 hat geschrieben:Hallöle :)
ich habe euren Rat angenommen und erstmal wieder den 150.1 Zylinder draufgesetzt.
Den 24er Vergaser wieder rein und den Eigenbau-Auspuff drann.
Den Membraner habe ich erstmal eingefettet und verpackt.

Der orginale Zylinder läuft eigentlich recht gut , auch in Verbindung mit dem Resoauspuff.
Sie Läuft zwar untenrum etwas schlechter , aber wenn sie ihr drehzahlen bekommt , gibt es mit einem mal einen richtigen Leistungsschub.
Wie bei der RS125 , wenn bei 7800u die Auslasssteuerung aufmacht.
Im 4. läuft sie nun 103 und zieht echt wie sau.
5. Gang rein , abwürgen.
Mache ich ihn bei 70 oder so rein und gebe gas , schafft sie es bis auf 95kmh.
Ich denke , es liegt daran , das der Resobereich erst sehr spät einsetzt.
Also werde ich in den nächsten Tagen den Krümmer noch etwas kürzen.

Den Membraner werde ich weitermachen , wenn ich etwas älter bin und mehr Erfahrung habe.



genau...fang mal beim ersten kapitel an mit der umbauerei..wenn du den krümmer kürzt verlagert sich der bereich des resoeinsatzes in noch höhere drehzahlbereiche...halt mal bissel täschtel mäschtel mit dem arne wegen der ritzel.


ritzel tauschen ist fix gemacht...krümmer absägen zwar auch aber den zur not wieder verländern mist wenn man den nicht selber brutzeln kann..und neu kaufen unnötig teuer fürs erste bei dem angebot.


grüssle..und frohes schaffen am moped^^... :wink:

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Jeremias94 » 29. Juni 2012 23:49

An ein Ritzelwechsel habe ich noch gar nicht gedacht.
Ein 15er Ritzel habe ich noch in meinem Ersatzteillager.
Das werde ich dann morgen probieren .
Aber danke für das Angebot . Ist sehr nett von dir.

Drehzahlmesser geht leider bei mir nicht.
Ich habe schoneinmal versucht ihn wieder einzubauen , aber der Vorbesitzer hat das Loch , wo der Bolzen für die Drehzahlmesserschnecke reinkommt zermurrt.
Wenn ich ihn wieder einbaue , wackelt und kaddelt der Bolzen und alles würde auseinander springen ...
Aber ich weder mir dem nächst einen kleinen einfachen elektronischen Drehzahlmesser holen , bei dem man nur ein Kabel um den Zündkerzenstecker wickelt.

MIt dem Auspuffkürzen werde ich dann noch etwas warten ..

Fuhrpark: Honda Rebell 125 , Aprilia RS125 , MZ ETZ 125/150
Jeremias94

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Januar 2012 15:14
Wohnort: Schlaitz ( bei Bitterfeld)
Alter: 26

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 30. Juni 2012 00:00

und da hau mal den user P-J an...der hatte mal vor geraumer zeit genau solche kleine drehzahlmesser für wirklich kleines geld geschossen..mir hat er so ein teil originalverpackt für 20 euro angeboten..was ein sehr fairer preis ist.


in deinem alter ists normal mit der kohle noch nicht so dicke..eventuell hat er noch einen über. fragen kostet nichts.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon trabimotorrad » 30. Juni 2012 00:03

Ich beschäftige mich ja auch mit einem Membranobjekt: viewtopic.php?f=28&t=35643&hilit=der+sch%C3%B6ne+und+das+biest An den zusätzlichen Überströmkanal habe ich mich noch nicht getraut, denn so eine Membransteuerung hat eine ganz eigene Problematik, die ich bis jetzt immer noch nicht im Griff habe.
Mir scheint, eines der größten Probleme ist die Auswahl des richtigen Vergasers, den ein Membranmotor saug eben keine leicht mit Benzin angereicherte Luft an, weil beim Wegfall das Ansaugunterdruckes die Membran sich schließt und kein Gas mehr zurückströmt.
Die MZ-Vergaser sind aber für Schlitzsteuerung ausgelegt und bei der Schlitzsteuerung strömt immer solange das angesaugte Frischgas aus dem Kurbelgehäuse durch den Vergaser wieder zurück, bis das Einlasshemd des Kolbens den Ansaugkanal völlig abdichtet.
Wenn Du meinen verlinkten Fred ließt, kannst Du meine Erfahrungen, die ich in den bisherigen rund 20 000Km gemacht habe nachlesen. Vielleicht hilft das Dir weiter.
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1X Keeway125 Bonsai-Chopper, 1X Hyosung XRX125, 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi-Kabrio, 1X Opel Astra-Kombi, 1X Ford-Escort-Kabrio 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 16045
Artikel: 1
Themen: 129
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 14:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 61

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon rockebilly » 30. Juni 2012 03:24

hmmmm

stimmt so nicht ganz achim. bei richtig eingestellten schlitzern wandert das gas eben nicht zurück über den gaser hinaus um ein weiteres mal angefettet zu werden. das passiert nur dann wenn man die einlasszeit ungebührlich hoch ansetzt ohne das weitere system hier mit einzubeziehen..ergo sind zb solche kaufbaren kolben die pauschal ne prozentzahl an mehrleistung angeben blödsinn weil nur das einlaßhemd verkürzt und damit die einlaßzeit vergrößert wurde.


wegen solchen kolben kann das bereits ein gesogene gemisch zuweit zurück gedrückt werden in den einlaßkanal..( über den gaser hinaus)..das hemd ist zu kurz um rechtzeitig die gassäule bis zum anfang des gasereintritts zu kontrollieren.weil nunmal die reine länge des ansaugweges unangetastet bleibt..alles was hinter dem gaser richtung luftkasten an ansaugweg vorhanden ist dient eher der trägheit der dahinterliegenden gassäule..die widerrum als puffer dient...der lange schnorchel bei mz besitzt ja nun auch einen gewissen widerstand in der möglichen durchflussmenge..


das zu verstehen ist ganz einfach. nehm dir einen üblichen trinkhalm von der nächsten trinkschoki im tetrapack...puste durch das dingen durch und es ist schwer/macht dicke backen...halbiere das dingen und puste nochmal...geht doch gleich viel leichter..
deswegen sind auch die ansaugschläuche bei mz ab werk nicht alle gleich lang in den ts motoren...nicht umsonst steht da eingegossen...bei motor x bitte den schlauch hier ab markierter stelle kürzen.



ergo ist es dem berliner schlicht latte ob er an einem membraner hängt oder an einem schlitzer..mit mehrfach anreicherung hat jeder motor seine liebe not...der gaser macht nur was er soll sofern er luft richtung zylinder bekommt..zerstäuben dank unterdruck.


dein berliner ist ziemlich wahrscheinlich unschuldig...den rest musst du abstimmen^^.. ;D



PS: ich habs mir bewusst verkniefen mit einlaß resonanzen um mich zu werfen. nicht jeder hier im forum hat schon den bönsch und co gelesen...deswegen ist es mit absicht so salopp beschrieben. ich denke es hilft dem thread eher die dinge möglichst einfach darzustellen als sich in dem fach chinesich festzubeißen nur weil man es selbst so halbwegs begriffen hat.


was mir noch bissel fehlt sind hier die absoluten cracks...man liest sie hier jeden tag in der anmeldeliste aber bisher hat sich nur der cib ausschlußreich zum thema geäußert..(dank dir alter..zumindest einer :wink: )...der erbauer vom starzylinder hat zwar auch schon was gemeldet...aber nur wie es nicht gehen mag...bissel wenig :(

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon tsgott » 19. Januar 2014 12:16

Hi

Also,nichts gegen Tuning,dann aber bitte im verborgenen dass man von aussen nicht sieht was anders ist.Der Auspuff an gezeigter ETZ ist nicht schön und den Membraneinlass kann ein bediensteter auch erkennen.
Es müsste anders verpackt sein ...

Grussi
In der Ruhe liegt die Kraft -- denn Eile tötet!!!

Fuhrpark: Ämme & Simmi
tsgott

 
Beiträge: 343
Themen: 28
Bilder: 0
Registriert: 30. April 2008 08:38
Wohnort: Harbke
Alter: 46

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon buchner42 » 10. April 2021 14:49

Hallo liebe MZ Freunde,
Ich bin neu hier und baue mir gerade eine Etz 125 auf. Mein Plan ware es, mir nach dem TÜV einen 164er von Rzt zu holen. Ich habe mitbekommen, dass die schlecht laufen. Ich hatte gedacht ich baue mir den Rzt zyli drauf mit einem 26er Gaser, baue mir den Oriauspuff auf Simsongegenkonus um und mach mir ein 17er Ritzel drauf und fahre mit ca. 20 PS ne 140km/h. Ich weiß jetzt dem ist nicht so. Gibt es eine Alternative um die Vmax doch zu erreichen und das ohne Blase oder Membran oder Keihin?
Danke im Voraus
LG

Fuhrpark: Etz 150/ 1985 (Nullserie)
buchner42

 
Beiträge: 16
Registriert: 9. April 2021 19:28

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon seife » 10. April 2021 14:52

Klar. Ne ETZ301 ;-)

Mit 20PS 140km/h, da brauchst du schon einen ziemlich schnellaufenden Tacho...
Gruß, Stefan

Fuhrpark: MZ ETZ150/125cc EZ.1989
seife

 
Beiträge: 1530
Themen: 12
Bilder: 54
Registriert: 15. Mai 2014 09:02
Wohnort: Bautzen
Alter: 50

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon buchner42 » 10. April 2021 15:03

😅
Ich dachte die dreht im 5. Ihre 8000. Das macht se ja aber nicht... Ich fahre halt ne s51 und mit 6PS und nem 16er sind da schon 90 drinnen. Und die Etz ist ja 40kg schwerer. Aber ich glaube Simson und Mz lassen sich nicht vergleichen. Kann man über den Zylinder von Rzt nochmal drüber gehen und dann läuft der besser?

Fuhrpark: Etz 150/ 1985 (Nullserie)
buchner42

 
Beiträge: 16
Registriert: 9. April 2021 19:28

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Hempi » 10. April 2021 15:17

Hab jetzt nicht alles gelesen. Nur einwas, wenn du die Einlassteuerzeiten nicht vergrößert hast, ist das Membran bloß eine Drossel. Der dritte Kanal ist auch sehr lieblos gerade rein gebohrt. Wie soll der denn gespeist werden mit dem Kolben?

-- Hinzugefügt: 10. April 2021 15:29 --

Funktion
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj.85, Honda CRM 125 Bj. 93 (180er Mallossi)
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 496
Themen: 9
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 13:11
Alter: 39

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon matthias1 » 10. April 2021 22:09

6PS reichen nicht für 90km/h, auch nicht in der Simme.
Entweder hat die mehr Leistung oder dein Tacho muß dringend aufs Klo.
Zu deiner Frage: Nein!

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3129
Themen: 275
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 56

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon buchner42 » 10. April 2021 23:20

Seltsam... die 90 sind per GPS gemessen. Das Tacho zeigt 95. Ich habe halt keinen Prüfstandslauf. Naja egal mir geht's um die Etz. Ich denke ich werde gezwungen sein ein Zylinder von Rzt zu nehmen. Der word dann solange bearbeitet bis ich die 130 schaffe. Ich weiß Vmax ist nicht alles, aber das macht ja den Motor in der Enddrehzahl aus.

Fuhrpark: Etz 150/ 1985 (Nullserie)
buchner42

 
Beiträge: 16
Registriert: 9. April 2021 19:28

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon matthias1 » 10. April 2021 23:27

Für 130 brauchst du mind. 26PS.
Da bin nicht nur ich gespannt wo du die findest.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3129
Themen: 275
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 56

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Uwe6565 » 10. April 2021 23:32

Simson und MZ Motore sind nicht vergleichbar. Bei den Simson geht viel mehr mit kaufbaren Teilen, Zylinder, KW und Getriebe.
Wenn du eine 125iger haben willst kauf dir eine KTM. Wenn du das mit der ETZ erreichen willst bist du von den Kosten beim KTM Preis.
Aber bei der ETZ ist dann vieles nicht mehr legal. "MZFieber" hat eine "scharfe" ETZ, frag den mal was es für ein Aufwand war.
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1163
Themen: 49
Bilder: 0
Registriert: 18. Juli 2013 22:39
Wohnort: 06571
Alter: 56

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon matthias1 » 10. April 2021 23:40

Was heißt "war"?
Er ist doch immernoch bei.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3129
Themen: 275
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 56

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Kai2014 » 11. April 2021 07:10

Den RZT Zylinder kannst du nur 2 Mal Schleifen lassen. Und die Klemmen schneller als du gucken kannst. Hohl dir eine 125 Aprilia RS , die haben wenn sie offen sind 33 PS , das sollte für 130km/h reichen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2254
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 52

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon 990sm-r » 11. April 2021 16:10

Da kann ich den Vorrednern nur zustimmen. Wenn es dir gelingt aus den RZT-Zylinder(egal welcher) mit ihren "Resonanzauspuff" und RVFK-26mm 18 fahrbare PS zu entlocken bist du schon ein Magier. Das ganze ist um so tragischer weil das auch mit DDR-Zylinder und Kolben geht, der bestimmt die doppelte Laufleistung erreicht, und nur originale Anbauteile benötigt. Ganz zu schweigen davon, das man sich bei den sehr häufig vorkommenden Kolbenklemmern böse auf die Nase legen kann.
Die von dir angestrebten 25PS kann man im EM-150 fahren, und noch was gutes, die Luftfilteranlage muss nicht doll umgebaut werden. Alle anderen Teile in und um den Motor müssen geändert werden.
Preislich würde ich von mindestens 2000€ plus veranschlagen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 1495
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Prenzlau
Alter: 43

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon buchner42 » 11. April 2021 18:44

Uwe6565 hat geschrieben:Simson und MZ Motore sind nicht vergleichbar. Bei den Simson geht viel mehr mit kaufbaren Teilen, Zylinder, KW und Getriebe.
Wenn du eine 125iger haben willst kauf dir eine KTM. Wenn du das mit der ETZ erreichen willst bist du von den Kosten beim KTM Preis.
Aber bei der ETZ ist dann vieles nicht mehr legal. "MZFieber" hat eine "scharfe" ETZ, frag den mal was es für ein Aufwand war.


Mich hat halt das ETZ Fieber gepackt und ein anderes Motorrad möchte ich mir nicht zulegen. Ne KTM offen machen kann jeder. ETZ Tunen ist ne Wissenschaft. Und wenn es mit dem RZT zylinder garnix wird fahr ich halt original. Ich hatte mich halt Gewundert, weil laut meines Vaters lief die ETZ als 150.2 damals ne 120

-- Hinzugefügt: 11. April 2021 18:48 --

990sm-r hat geschrieben:Da kann ich den Vorrednern nur zustimmen. Wenn es dir gelingt aus den RZT-Zylinder(egal welcher) mit ihren "Resonanzauspuff" und RVFK-26mm 18 fahrbare PS zu entlocken bist du schon ein Magier. Das ganze ist um so tragischer weil das auch mit DDR-Zylinder und Kolben geht, der bestimmt die doppelte Laufleistung erreicht, und nur originale Anbauteile benötigt. Ganz zu schweigen davon, das man sich bei den sehr häufig vorkommenden Kolbenklemmern böse auf die Nase legen kann.
Die von dir angestrebten 25PS kann man im EM-150 fahren, und noch was gutes, die Luftfilteranlage muss nicht doll umgebaut werden. Alle anderen Teile in und um den Motor müssen geändert werden.
Preislich würde ich von mindestens 2000€ plus veranschlagen.


Nadann hoffe ich auf Zauberkräfte. :mrgreen:
Ich werde einfach mein bestes geben und manchmal muss man halt einfach durch ausprobieren lernen. In Sachen Motor hätte ich nur die Kupplung verstärkt und ne neue Kurbelwelle eingebaut. Natürlich alles neu gelagert. Teuer wirds keine Frage...

-- Hinzugefügt: 11. April 2021 18:51 --

Kai2014 hat geschrieben:Den RZT Zylinder kannst du nur 2 Mal Schleifen lassen. Und die Klemmen schneller als du gucken kannst. Hohl dir eine 125 Aprilia RS , die haben wenn sie offen sind 33 PS , das sollte für 130km/h reichen.

Gibt es einen Grund dafür, dass die so schnell klemmen? Ich möchte halt ETZ fahren und nicht die Reiskocher. Ich habe gehört es soll 125 er geben die ne 200 laufen . Civago Muto oder so

Fuhrpark: Etz 150/ 1985 (Nullserie)
buchner42

 
Beiträge: 16
Registriert: 9. April 2021 19:28

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon MZFieber » 11. April 2021 19:29

MZ tunen ist die gleiche Wissenschaft wie jedes andere Zweitakttuning. Mit dem Unterschied, wie meine Vorredner schon festgestellt haben das es eigentlich nichts brauchbares fertig zu kaufen gibt. Machbar ist vieles, mit reichlich Zeit und Scheinen und vielleicht auch Kontakten sogar legal.

@matthias1: mein Projekt ist ja eigentlich fertig .. aber das gute ist ja bekanntlich der Feind des besseren. :oops: :mrgreen:

Fuhrpark: MZ ETZ 160 Bj. ´86 (Mr. Hyde), BMW E60 535d Bj. ´05 (Black Beast), Golf IV 1.9TDI Bj. ´99
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 529
Themen: 8
Registriert: 8. Oktober 2018 20:01
Wohnort: Pulsnitz
Alter: 36

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon buchner42 » 11. April 2021 19:38

Aber mir als Kunde wird ja bei Rzt nahegelegt, dass ich mit originalen Anbauteilen 17 PS hab. Das ist doch Betrug von vorn bis hinten oder?

Fuhrpark: Etz 150/ 1985 (Nullserie)
buchner42

 
Beiträge: 16
Registriert: 9. April 2021 19:28

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon matthias1 » 11. April 2021 20:26

Mal ne andere Frage.
Wieviele Zylinder hast du schon gefräst und wie viele Gürteltiere geschweißt?
Was für einen Maschinenpark hast du und welche Fähigkeiten bei der Bearbeitung von verschiedenen Metallen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3129
Themen: 275
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 56

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon buchner42 » 11. April 2021 20:45

matthias1 hat geschrieben:Mal ne andere Frage.
Wieviele Zylinder hast du schon gefräst und wie viele Gürteltiere geschweißt?
Was für einen Maschinenpark hast du und welche Fähigkeiten bei der Bearbeitung von verschiedenen Metallen.


Ich bin 15 Jahre und absolut unerfahren. Ich habe mir bisher für ne s51 ein 50er Sport gefräst und ein Gürteltier Geschweißt. Per Autogen. Die Karre lief 95 mit nem Sportluffi und 16er Ritzel. (Laut GPS). Jetzt fühle ich mich wie nen Tuner und glaube, da ich bisher noch nie auf die Nase gefallen bin, das ich die ETZ auch scharf bekomme. Ich weiß das ihr eure Zeit nicht mit unerfahrenen Junggemüse und deren Furzideen verschwenden wollt. Ich vermute, dass ich bei der ETZ nicht so viel Glück wie bei der Simme haben werde. Aber Probieren geht über Studieren. :lol:

-- Hinzugefügt: 11. April 2021 20:47 --

Erstmal möchte ich die ETZ schön aufbauen. Bisher steht sie schon auf den Rädern. Vape ist auch schon drin.

Fuhrpark: Etz 150/ 1985 (Nullserie)
buchner42

 
Beiträge: 16
Registriert: 9. April 2021 19:28

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon 990sm-r » 11. April 2021 20:52

Eine 125er Cagiva Mito 7-Gang macht um die 150 km/h. Je nach Fahrergewicht +- 10 Km/h. Für die 200 km/h ist mindestens eine 250er RGV notwendig. Ist aber am Ende überhaupt nicht wichtig. Was Du brauchst um 140km/h bei 80kg Fahrergewicht zu fahren sind mindestens 25PS, wahrscheinlich sogar ein paar mehr. Um Grundlagen Zweitakt Tuning zu lernen ist Simson wesentlich billiger, obwohl das MZ-Tuning eine ander Liga ist.
Wenn du da wirklich Grundkenntnisse und Bock drauf hast, würde ich da sicherlich weiter helfen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 1495
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Prenzlau
Alter: 43

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon matthias1 » 11. April 2021 20:56

Jeder Tuner hat mal klein angefangen.
Versuch es! Lass dich nicht entmutigen, auch wenn die ersten Zylinder für die Tonne sind.
Und vieleicht bekommst du hier den ein oder anderen guten Tip.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3129
Themen: 275
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 56

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon buchner42 » 11. April 2021 21:04

990sm-r hat geschrieben:Eine 125er Cagiva Mito 7-Gang macht um die 150 km/h. Je nach Fahrergewicht +- 10 Km/h. Für die 200 km/h ist mindestens eine 250er RGV notwendig. Ist aber am Ende überhaupt nicht wichtig. Was Du brauchst um 140km/h bei 80kg Fahrergewicht zu fahren sind mindestens 25PS, wahrscheinlich sogar ein paar mehr. Um Grundlagen Zweitakt Tuning zu lernen ist Simson wesentlich billiger, obwohl das MZ-Tuning eine ander Liga ist.
Wenn du da wirklich Grundkenntnisse und Bock drauf hast, würde ich da sicherlich weiter helfen.


Achso Ok sind ja doch 50 km/h weniger.
Ich werde vermutlich bei der ETZ auf den Auspuff setzten. Rein Theoretisch hätte ja der von RZT genug NM. Mein Ziel ist es dass die Etz im 5. die 8000 dreht. Ob das geht weiß ich nicht. Aber schonmal danke für deine Hilfsbereitschaft. Wenn ich ehrlich bin, bin ich noch nie überhaupt ETZ gefahren. Als ich sie mir vorgenommen habe, war sie nicht funktionstüchtig. Also wird die erste Fahrt mit 12PS schon ein Erlebnis.

-- Hinzugefügt: 11. April 2021 21:07 --

matthias1 hat geschrieben:Jeder Tuner hat mal klein angefangen.
Versuch es! Lass dich nicht entmutigen, auch wenn die ersten Zylinder für die Tonne sind.
Und vieleicht bekommst du hier den ein oder anderen guten Tip.


Sicherlich werde ich hier viel mitnehmen. Und auch das Projekt, egal wie es wird, wird viel Erfahrung einbringen. Ich finde sowas bringt viel fürs Spätere Leben. Mehr als andere in meinem Alter die nur Zocken...

Fuhrpark: Etz 150/ 1985 (Nullserie)
buchner42

 
Beiträge: 16
Registriert: 9. April 2021 19:28

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon DWK » 11. April 2021 21:11

Hast ja noch ca. 5 JAHRE Zeit für dein Vorhaben, solange wird es dauern bis zum A2 den du für das Fahrzeug brauchst.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1679
Artikel: 1
Themen: 48
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 51

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon buchner42 » 11. April 2021 21:13

Ja. Glücklicherweise darf ich ja den 125er mit 16 fahren ;)

Fuhrpark: Etz 150/ 1985 (Nullserie)
buchner42

 
Beiträge: 16
Registriert: 9. April 2021 19:28

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon 990sm-r » 11. April 2021 21:19

Die großen auf 34Ps gedrosselten Motorräder laufen um die 150 Sachen. Warum sollte die Cagiva so viel schneller laufen? Lass dich von Angaben der Tuner und Heizer nicht verrückt machen, einfach darüber nachdenken und eigene Schlüsse ziehen.
Wenn hier schon ein paar Leute schreiben die Zylinder von Rzt funktionieren nicht, kannst du das schon glauben. Hier sind alle 2 Wochen solche Fragen, die dann im Sand verlaufen, oder wie auch ganz häufig bei EBAY-Kleinanzeigen einen 160er gekauft, läuft nicht.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 1495
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Prenzlau
Alter: 43

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon Kai2014 » 11. April 2021 21:24

Wenn du es selbst versuchen willst, ist das Okay.
Das Geld für RZT kannst du dir sparen.
Das war ein 150/2 Zylinder. Die höchst Leistung , ist nicht das Ziel, sondern nur mehr Fahrbarkeit.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Kai2014 am 11. April 2021 21:38, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2254
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 52

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

Beitragvon 990sm-r » 11. April 2021 21:28


Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 1495
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Prenzlau
Alter: 43

VorherigeNächste

Zurück zu Tuning / Styling / Anbauteile



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: freie Technik und 5 Gäste