Seite 3 von 3

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 11. April 2021 22:06
von lasernst
Ich hab mal nen 150/4/NA gefräst, du brichst überall durch. Das wird bei dem 164er nicht besser.

Gib das Ding an Klappstuhl und sag ihm er soll ihn schnell machen.

Falls Du den 164er beschafft hast, mach ich dir gerne ein Layout für den (das ist meine Hauptbeschäftigung Newbies Layouts zu entwickeln und zu verticken, der eigentliche Gewinn ist aber die Rückmeldung)

Wenn man obiges Layout auf nen umgebuchsten 164er Membraner mit Doppelauslass überträgt, geht das auch einfacher als mit /Na /S wegen der doofen Stehbolzen.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 11. April 2021 22:17
von XHansX

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 11. April 2021 22:36
von buchner42
Also ich glaube euch und lasse die Finger von RZT. Bis jetzt ist noch kein Zylinder gekauft. Also Klappstuhl kann was scharfes zaubern, aber nur aus nem 150.1. D.h. es steht ne fette 150 am Einlass:(
Also zu allererst werde ich mir einen almot 125 für den TÜV besorgen. Dann werde ich mich mal am schleifen von nem alten 150.2 probieren. Wenn das klappt mache ich das ganze mit 125er. Wenn das alles nichts bringt wende ich mich vielleicht an Klappstuhl und Schleif die 150 weg oder so. Geht der 26mm Gaser von RZT wenigstens?

-- Hinzugefügt: 11. April 2021 22:38 --

lasernst hat geschrieben:Ich hab mal nen 150/4/NA gefräst, du brichst überall durch. Das wird bei dem 164er nicht besser.

Gib das Ding an Klappstuhl und sag ihm er soll ihn schnell machen.

Falls Du den 164er beschafft hast, mach ich dir gerne ein Layout für den (das ist meine Hauptbeschäftigung Newbies Layouts zu entwickeln und zu verticken, der eigentliche Gewinn ist aber die Rückmeldung)

Wenn man obiges Layout auf nen umgebuchsten 164er Membraner mit Doppelauslass überträgt, geht das auch einfacher als mit /Na /S wegen der doofen Stehbolzen.


Geht sowas auch für 125er? Ohne Membran? Ich weiß natürlich das man aus nem 125er keine 20 PS rausholt.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 11. April 2021 22:51
von 990sm-r
Ich staune das die Tüver die eingeschlagenen Zahlen akzeptieren. Die sind normal erhaben im Guss. Aber den Rest finde ich eine gute Idee. Bau die Mz mit Scheibenbremse und verstärkter Kette auf, und besorge dir am besten ein (oder 2) Ersatzmotore zum Umbauen. Den Vergaser von Rzt kann ich dir auch nicht empfelen, die Durchflussmenge vom Schwimmernadelventil ist zu gering, Die Bearbeitung 26mm ist nur mittig Durchgebohrt. Billigst gemacht, hat mit Tuning meiner Meinung nach nichts zu tun. Selbst die Düsen sind nicht verändert.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 11. April 2021 22:53
von Uwe6565
Etwas ist immer drin, aber die Grenzen sind sehr eng gesetzt.
vor allem was die Drehzahlen angeht ist der ETZ 125/150 Motor schon sehr schnell am Limit.
Ab 6500 U/min. ist es nicht mehr schön.
Vor allem die Kuplung ist da schnell am Ende.

Aber mal ganz anders, deine ETZ ist so zu sagen etwas besonderes Null Serie.
Hast du Bilder?

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 11. April 2021 23:03
von XHansX
Zum Thema RZT-Vergaser:

viewtopic.php?f=4&t=89029

Leider wird als Grundlage ein Nachbauvergaser von FEZ genutzt.
Das ist der qualitativ schlechtere Nachbau (es gibt noch einen besseren "Made in Taiwan").

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 11. April 2021 23:17
von buchner42
Uwe6565 hat geschrieben:Etwas ist immer drin, aber die Grenzen sind sehr eng gesetzt.
vor allem was die Drehzahlen angeht ist der ETZ 125/150 Motor schon sehr schnell am Limit.
Ab 6500 U/min. ist es nicht mehr schön.
Vor allem die Kuplung ist da schnell am Ende.

Aber mal ganz anders, deine ETZ ist so zu sagen etwas besonderes Null Serie.
Hast du Bilder?


Ja aber ich muss dich enttäuschen. Die Etz wurde schon von meinem Vater in seiner Jugend umlackiert. Ich bin ehrlich gesagt auch nicht der Fan von Originalgetreuen nachbauen. Ich finde man muss mit der Zeit gehen. Im Grunde unterscheidet sie sich nur in einem, winzigen Detail: Die Tachoantriebsübersetzung wurde auf TS gebaut (27:15) das macht aber nichts an der Anzeigenden Geschwindigkeit aus. Sie war Rot, mit Schwarzem Rahmen und Chromes Schutzblech. Es war schon Scheibe verbaut. Und noch runde Blinker und rundes Rücklicht. Ansonsten Gleiche Ausstattung.

-- Hinzugefügt: 11. April 2021 23:18 --


Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 11. April 2021 23:28
von 990sm-r
Na ich würde ein original BVF umbauen und die Schiebergasse nachdrehen. Drehzahlerhöhung zur Leistungssteigerung geht nur zu 10-20 Prozent bei Mz. Die rotierenden Massen sind so groß das keine wesentliche Drehzahlerhöhung mehr möglich ist. S51 original 3,6PS-5500 Auslass hoch 6PS-9000 Touren. Bei Mz muss mehr Gas durch den Zylinder weil höher drehen nicht weit geht (Insider= Nur der 18er kanns). Der Aufwand und das Wissen steigt enorm, deshalb bietet fast niemand MZ-Tuning an.

-- Hinzugefügt: 11. April 2021 23:37 --

Weiss dein Vater was du vorhast? Würdest du dir die Bücher von Christian Rieck durchlesen?

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 12. April 2021 07:35
von buchner42
990sm-r hat geschrieben:Na ich würde ein original BVF umbauen und die Schiebergasse nachdrehen. Drehzahlerhöhung zur Leistungssteigerung geht nur zu 10-20 Prozent bei Mz. Die rotierenden Massen sind so groß das keine wesentliche Drehzahlerhöhung mehr möglich ist. S51 original 3,6PS-5500 Auslass hoch 6PS-9000 Touren. Bei Mz muss mehr Gas durch den Zylinder weil höher drehen nicht weit geht (Insider= Nur der 18er kanns). Der Aufwand und das Wissen steigt enorm, deshalb bietet fast niemand MZ-Tuning an.

-- Hinzugefügt: 11. April 2021 23:37 --

Weiss dein Vater was du vorhast? Würdest du dir die Bücher von Christian Rieck durchlesen?


Ja mein Vater weiß was ich vorhabe. Ich weiß nicht wer Christian Rieck ist, aber ich vermute es geht um ETZ oder?

-- Hinzugefügt: 12. April 2021 07:38 --

Ne der ist ja wissenschaftler. Also ich denke er behandelt interessante Themen über die Psychologie. Aber ich verstehe nicht warum? Willst du mir damit sagen, dass mein Vorhaben Sinnlos ist?

-- Hinzugefügt: 12. April 2021 07:40 --

Also ich meine warum ich mir das durchlesen sollte? Natürlich bildet es auch, aber ich bau lieber.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 12. April 2021 08:06
von Etzenreiter
Christian Rieck hat Bücher über das 2 Takt Tuning geschrieben.

Ich war mal in der selben Lage wie du.
Ich hatte mit 15 meine Simme, bin die aber immer legal und mit 50ccm gefahren, auch 200KM Touren.
Mit 16 kam die Etze. Eine totale Bastelbude, irgendwo hergeholt.
Da ich noch Schüler aufm Gymnasium war, saß das Geld natürlich nicht locker. Hatte zwar Taschengeld, aber das hatte nichtmal gereicht um die ETZ 2 mal im Monat vollzutanken. Also bin ich arbeiten gegangen wo ich konnte, Zeitungen austragen usw usw. Einmal ist mir die Lichtmaschine abgeraucht, und ich habe ein ganzes Wochenende auf nem Sommerfest ausgeholfen, damit ich 50€ für eine gebrauchte Lima verdienen konnte.
Was ich eigentlich sagen will:
Du bist erst 15. Das Geld sitzt wahrscheinlich nicht locker, und garantiert nicht dafür wenn du erwischt wirst.
Mal angenommen 125er zulassung und nen Unfall mit nem 150iger gebaut. Die Versicherung kann dich mit 5000€ in Regress nehmen.
Fahren mit 150iger als 125er ist Steuerhinterziehung, Fahren ohne Führerschein, Fahren ohne Betriebserlaubnis....
Ich habe mit 19 einen bearbeiteten 150iger gehabt, der ging an sehr guten Tagen 120. Dafür aber immernoch eine Unterbrecher zündung drinn gehabt.
Ich wollte damals auch eine flotte 125er haben, mein Vater der sie bezahlt hat, sagte aber entweder das oder garnichts.
Damals habe ich die ETZ nicht zu schätzen gewusst und so saß ich andauernd bis in die Nacht um sie irgendwie wieder zurecht zu pfuschen damit ich am nächsten Tag in die Schule fahren konnte.
Fahr sie erstmal, und vorallem fahr sie legal. Lern erstmal damit zu fahren, schätze das entspanne Motorrad fahren, lerne es zu reparieren usw usw.
Mach deinen A2 und dann kannst du tunen.
so handhabe ich das jetzt auch, habe letztes Jahr meinen A2 gemacht, und werde jetzt mit 21 die ETZ etwas flotter machen, aber eher auf Durchzug. Denn eigentlich will ich mit der Emme keine 120 fahren...

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 12. April 2021 08:17
von buchner42
Etzenreiter hat geschrieben:Christian Rieck hat Bücher über das 2 Takt Tuning geschrieben.

Ich war mal in der selben Lage wie du.
Ich hatte mit 15 meine Simme, bin die aber immer legal und mit 50ccm gefahren, auch 200KM Touren.
Mit 16 kam die Etze. Eine totale Bastelbude, irgendwo hergeholt.
Da ich noch Schüler aufm Gymnasium war, saß das Geld natürlich nicht locker. Hatte zwar Taschengeld, aber das hatte nichtmal gereicht um die ETZ 2 mal im Monat vollzutanken. Also bin ich arbeiten gegangen wo ich konnte, Zeitungen austragen usw usw. Einmal ist mir die Lichtmaschine abgeraucht, und ich habe ein ganzes Wochenende auf nem Sommerfest ausgeholfen, damit ich 50€ für eine gebrauchte Lima verdienen konnte.
Was ich eigentlich sagen will:
Du bist erst 15. Das Geld sitzt wahrscheinlich nicht locker, und garantiert nicht dafür wenn du erwischt wirst.
Mal angenommen 125er zulassung und nen Unfall mit nem 150iger gebaut. Die Versicherung kann dich mit 5000€ in Regress nehmen.
Fahren mit 150iger als 125er ist Steuerhinterziehung, Fahren ohne Führerschein, Fahren ohne Betriebserlaubnis....
Ich habe mit 19 einen bearbeiteten 150iger gehabt, der ging an sehr guten Tagen 120. Dafür aber immernoch eine Unterbrecher zündung drinn gehabt.
Ich wollte damals auch eine flotte 125er haben, mein Vater der sie bezahlt hat, sagte aber entweder das oder garnichts.
Damals habe ich die ETZ nicht zu schätzen gewusst und so saß ich andauernd bis in die Nacht um sie irgendwie wieder zurecht zu pfuschen damit ich am nächsten Tag in die Schule fahren konnte.
Fahr sie erstmal, und vorallem fahr sie legal. Lern erstmal damit zu fahren, schätze das entspanne Motorrad fahren, lerne es zu reparieren usw usw.
Mach deinen A2 und dann kannst du tunen.
so handhabe ich das jetzt auch, habe letztes Jahr meinen A2 gemacht, und werde jetzt mit 21 die ETZ etwas flotter machen, aber eher auf Durchzug. Denn eigentlich will ich mit der Emme keine 120 fahren...


Also ich mache auch viel Ferienarbeit fürs Geld. Ich muss den Schein und die Emme selber zahlen. Also wenn es dabei bleibt, dass ich mich an 125er versuche bin ich ja erstmal nicht illegal. Also wenn ich aus dem 125er mehr als 15 PS raushole ist das ein Wunder. Wie du schon sagst eigentlich muss die Emme nur ziehen. Normal darf man ja eigentlich nur 100 fahren und Autobahn is nix mit 125er. Ich baue erstmal alles auf Original. Und dann sehe ich weiter. Kommt Zeit, kommt Rat.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 12. April 2021 09:26
von XHansX
Zum Thema ETZ 125 mit 15 PS gibt's auch schon was zu lesen:

viewtopic.php?f=4&t=83393

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 12. April 2021 13:49
von buchner42
Ich werde denke ich ein 125 bearbeiten. Auslass- und Einlassteuerzeit. Einlass größer. Überströmer größer und anderer Spülwinkel. Mit nem Originalen 24 BVF und nem Selbstbau AOA müsste da was gehen. Mal schauen.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 12. April 2021 15:47
von 990sm-r
Hier Ist die DDR-Tuninganleitung als pdf-Datei. viewtopic.php?f=4&t=83393&p=1700583&hilit=tuninganleitung#p1700583
Die Bücher: Christian Rieck Verlag
Zweitakt-Motoren-Tuning. Tl.1
Zweitakt-Motoren-Tuning. Tl.2
Ernst Ansorg: Tuning-Zusatzband

Die Bücher sind nicht sehr teuer und vermitteln eine Menge Grundlagen. Wenn du suchst findest du die auch als pdf im Netz.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 12. April 2021 18:49
von buchner42
990sm-r hat geschrieben:Hier Ist die DDR-Tuninganleitung als pdf-Datei. viewtopic.php?f=4&t=83393&p=1700583&hilit=tuninganleitung#p1700583
Die Bücher: Christian Rieck Verlag
Zweitakt-Motoren-Tuning. Tl.1
Zweitakt-Motoren-Tuning. Tl.2
Ernst Ansorg: Tuning-Zusatzband

Die Bücher sind nicht sehr teuer und vermitteln eine Menge Grundlagen. Wenn du suchst findest du die auch als pdf im Netz.


Danke

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 12. April 2021 18:54
von MZFieber
Besser ist das, erst lesen dann fräsen. :mrgreen:

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 12. April 2021 20:39
von buchner42
MZFieber hat geschrieben:Besser ist das, erst lesen dann fräsen. :mrgreen:


Ja. Es hat auch noch bis zum Winter Zeit mit der Bearbeitung. Aber ich wollte mich jetzt schonmal damit beschäftigen. Und es ist Gold wert, dass ihr mich von RZT angebracht habt. Ich hätte viel wertvolles Geld um sonst ausgegeben.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 8. Juli 2021 10:11
von Hobi
Hallo buchner42,
Ich fahre den 164er Zylinder von RZT mit dem 26er Vergaser, Originalauspuff und 110er Hinterreifen. Laut GPS sind es immer um die 115km/h aufrecht sitzend. Dabei ist es egal ob 15 er oder 16er Ritzel. Mit dem 16er schafft sie die Drehzahl dann nicht mehr. Dass hier alle schreiben,dass der RZT Zylinder so schlecht sein soll kann ich nicht bestätigen. Allerdings lief es erst vernünftig als ich auf Vape Zündung umgebaut habe.
Der nächste Schritt wird jetzt sein, dass ich das mit dem 28mm Keihin Vergaser ausprobieren werde. Hat damit vielleicht schon irgendjemand Erfahrungen?

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 8. Juli 2021 11:18
von XHansX
Welchen RZT-Zylinder hast Du denn?
Wann gekauft?
Da gibt/gab es mindestens 3 verschiedene Varianten.
Ich halte es auch für möglich, dass RZT innerhalb der Varianten über die Zeit Verbesserungen eingeführt hat.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 8. Juli 2021 12:37
von Hobi
Ich habe den ETZ165 Version '21
Im April 2021 gekauft und ca. 2000km gefahren.
Ob das jetzt wirklich die 17 oder 18 PS sind weiß ich nicht und ob es das Geld wert ist muss jeder für sich selbst entscheiden aber es fährt wesentlich schöner als Original ohne irgendwo bei unmöglich hohen Drehzahlen zu fahren. Deshalb hab ich mir den Keihin Vergaser bestellt um vielleicht noch den kleinen Sprung zu schaffen, dass man sie mit dem 16er Ritzel auch ausfahren könnte. Mal schauen was das wird.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 8. Juli 2021 13:13
von XHansX
Ich fahre den RZT160 Version 2014 seit Ende 2016 und nun schon ca. 15.000 km.
Das Ding geht unter 6000 U/min wie ein EM150.2 und über 6000 U/min wie ein EM150.1.
Also schon eine Verbesserung.
Er hat von Anfang an leicht gerasselt wegen dem großen Einbauspiel.
Das ist aber zum Glück nicht schlimmer geworden über die Laufzeit.
Ich bin nicht unglücklich mit dem Zylinder, aber auch nicht total begeistert.
Es gibt besseres von diversen Privat-Tunern, wie man in den weiter oben geposteten Links lesen kann.

Vielleicht hat RZT bei dem ETZ165 Version '21 ein paar Sachen verändert/verbessert, die beim 2014er Zylinder suboptimal waren.
Kannst Du mal ein paar Fotos vom Inneren des Zylinders zeigen?

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 8. Juli 2021 13:28
von Kai2014
Man nehme einen EM 150/2 Zylinder, einen Kawasaki Kolben, einen 28€ Pwk Vergaser und schon kommen 120.38km/raus.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 8. Juli 2021 13:35
von Hobi
Ausgebaut hab ich leider nichts fotografiert. Das sieht aber nicht außergewöhnlich aus, halt nur mehr Hubraum.
Aber es fährt alltagstauglich, nur ein bisschen besser. Und das find ich so ganz gut.
Fährst du jetzt auch den 26er Vergaser oder den originalen 24er?

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 8. Juli 2021 13:48
von XHansX
@ Kai2014
Das klingt sehr gut.
Um wie viel hast Du da die Kanäle in die Breite gezogen?
Steuerzeiten komplett original EM150.2?
Wie zentrierst Du den Zylinderkopf?
Welchen PWK hast Du dran und welche Bedüsung?

@ Hobi
Ich habe nur einen 24er Bing-Vergaser dran.
Komplett original bis auf die HD, die ist ca. 0,05 mm vergrößert.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 8. Juli 2021 14:01
von Kai2014
Die Steuerzeiten wurden nicht geändert, da der Kolben 1mm kürzer ist.
Die Überströmer wurden breiter, der Einlass nur Tiefer und der Auslass zum Viereck.
Der Kopf wurde zum SMU. Der Zylinder wurde oben abgedreht und mit einem Zentriersteg versehen.

Re: ETZ 150 Tuning + Fragen

BeitragVerfasst: 17. Juli 2021 09:11
von buchner42
Hobi hat geschrieben:Hallo buchner42,
Ich fahre den 164er Zylinder von RZT mit dem 26er Vergaser, Originalauspuff und 110er Hinterreifen. Laut GPS sind es immer um die 115km/h aufrecht sitzend. Dabei ist es egal ob 15 er oder 16er Ritzel. Mit dem 16er schafft sie die Drehzahl dann nicht mehr. Dass hier alle schreiben,dass der RZT Zylinder so schlecht sein soll kann ich nicht bestätigen. Allerdings lief es erst vernünftig als ich auf Vape Zündung umgebaut habe.
Der nächste Schritt wird jetzt sein, dass ich das mit dem 28mm Keihin Vergaser ausprobieren werde. Hat damit vielleicht schon irgendjemand Erfahrungen?


Dann hast du entweder Glück, oder die Etz ist perfekt abgestimmt, wenn sie nicht fest geht. Interessant wäre mal ein Leistungsband um zu sehen, was der Zylinder so bringt, wenn er zuverlässig läuft.
P.S. Meine Etz ist so gut wie fertig. Soll ich mal ein Bild reinladen?