Seite 3 von 3

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 23. Januar 2021 15:47
von André Uef
Noch mal bezugnehmend meiner Frage mit den Ständerfedern.

@ Güsi, ich habe einen Killschalter, deswegen kann ich mit ausgeklapptem Ständer gar nicht losfahren (hab ich aber oben geschrieben). Ein selbsteinklappender Ständer kommt für mich aber nicht in Frage.
Ich weiß nicht mehr, wie oft mir damals schon die Simson mit dem Sche***dreck Selbstklapp Ständer umgefallen ist. Jedesmal danach Spiegel krumm oder kaputt, nee nicht mit mir!

@ all ich würde mir ja bei weitem nicht so sehr "in die Hose machen", wenn da nicht die Abnahme nach §21 ins Haus stehen würde, und das voraussichtlich beim TüV München...

Übrigens weiß ich auch noch nicht, wie ich das machen soll. Ne Zulassung ohne TüV ist nicht möglich, zum TüV ohne Zulassung aber eigentlich auch nicht.... Gibts da Tips von euch?

Danke schonmal!

André

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 23. Januar 2021 15:56
von muenstermann
André Uef hat geschrieben:Übrigens weiß ich auch noch nicht, wie ich das machen soll. Ne Zulassung ohne TüV ist nicht möglich, zum TüV ohne Zulassung aber eigentlich auch nicht.... Gibts da Tips von euch?
André

nimm den Anhänger deines Vertrauens

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 23. Januar 2021 15:57
von Treibstoff
Und wie wär's, die Abnahme erstmal ohne Seitenständer zu absolvieren?
Einfach statt des Seitenständers das entsprechende Distanzstück montieren.

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 23. Januar 2021 17:19
von ea2873
André Uef hat geschrieben:@ all ich würde mir ja bei weitem nicht so sehr "in die Hose machen", wenn da nicht die Abnahme nach §21 ins Haus stehen würde, und das voraussichtlich beim TüV München...

Übrigens weiß ich auch noch nicht, wie ich das machen soll. Ne Zulassung ohne TüV ist nicht möglich, zum TüV ohne Zulassung aber eigentlich auch nicht.... Gibts da Tips von euch?


der §21 ist kein großes Problem, der Seitenständer ist eher eine Spielerei, da würde ich für den TÜV keinen Gedanken dran verschwenden, am einfachsten das originale Distanzstück verwenden.

Wg. Zulassung: die Zulassungsstelle kann dir ein ungestempeltes Kennzeichen für die Fahrt zum TÜV zuteilen, wenn die Prüfung erfolgreich abgeschlossen ist, folgt der Rest der Zulassung und die Plaketten.
Oder du nimmst einen Anhänger oder mietest einen Kleintransporter.

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 23. Januar 2021 17:52
von mutschy
Das Risiko eines vergessenen Seitenständers kenne ich nur zu gut. Zwei Mal hats mich in knapp 30 Jahren aufm Bock ausgehebelt :rolleyes: Jedoch immer ohne größere Schäden an Mensch und Maschine (der Ständer hat ggf nur ein Loch in den Asphalt gehackt). Seither habe ich mir ne gewisse Routine beim Starten angewöhnt. Da gehe ich einfach von unten nach oben:
- Maschine abbocken bzw vom Seitenständer nehmen und diesen einklappen,
- Kicker ausklappen,
- Benzinhahn öffnen,
- Choke ziehen (nur nach Bedarf),
- Zündung an,
- ankicken,
- draufsetzen,
- losfahren.

Das hilft ungemein :ja:

Gruss

Mutschy

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 23. Januar 2021 18:26
von André Uef
Treibstoff hat geschrieben:Und wie wär's, die Abnahme erstmal ohne Seitenständer zu absolvieren?
Einfach statt des Seitenständers das entsprechende Distanzstück montieren.


Oder nur den Ständer abschrauben und das passende Distanzstück gleich drin lassen? :?:
Als gelernter Mechaniker hab ich da ein grundsätzliches aber persönliches Problem. :twisted: "Ich bau das zum TüV ab/um" ist mir absolut zuwider und sollte auch nicht Standart sein :!: .

Das ist wie Autotuning auf sibirisch, mit im Schweller schleifenden Reifen und fetten Distanzstücken draußen vor der Disco posen und zum TüV die 195er Asphaltschneider draufschrauben. :evil:

Ich mußte einmal bei der grünen (mittlerweile ja blau) Brigade aussagen, weil ein Auto in einen Unfall verwickelt war, der in "meiner" Werkstatt kurz vorher zum Dekra gewesen ist.
Der hatte auch (wie sich später zum Glück rausstellte) sein Gewindefahrwerk extra umgebaut für die Untersuchung, und die Rückrüstung ging dann schief... Da hab ich keinen Bedarf.

Es gibt (auch neuere) Vorschriften oder Verbesserungen und auch Möglichkeiten, diese einzuhalten. Zum Beispiel den Killschalter für den Seitenständer und den Anschlußplan hab ich hier im Forum gefunden. (Ebenso den Umbau des Bremslichtschalters von der original Bremsnocken-Blech-Masse-Lösung auf Zugschalter.) :D Es gibt also MZ-Fahrer, die sich in dieser Hinsicht Gedanken machen. :idea: Ich wundere mich eher, daß nicht einer der einschlägigen Shops der MZ- und Simson-Szene eine einfache technische Lösung bietet, wie zum Beispiel diese doppelten Federn. Oder bin ich der einzige, der sich da Gedanken macht? Zumal streng ausgelegt, auch der Hauptständer 2 mal gesichert werden müßte... :oops:

Ich werd halt weiter suchen und wenn ich fündig werde, hier berichten.

Liebe Grüße André

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 23. Januar 2021 18:28
von Mainzer
André Uef hat geschrieben:Zumal streng ausgelegt, auch der Hauptständer 2 mal gesichert werden müßte... :oops:

Zumindest der Hauptständer der Export-ETZetten (für die BRD) war mit zwei Federn ausgestattet.

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 23. Januar 2021 18:42
von André Uef
Mainzer hat geschrieben:
André Uef hat geschrieben:Zumal streng ausgelegt, auch der Hauptständer 2 mal gesichert werden müßte... :oops:

Zumindest der Hauptständer der Export-ETZetten (für die BRD) war mit zwei Federn ausgestattet.

Hab ich so noch nicht gewußt! Danke für den Tip. Dann müßte es die Feder(n) ja auch noch geben, oder waren dort irgendwelche anderen Aufnahmen als bei der DDR-Version dran?
Hat da zufällig sogar jemand ein Bild?
Zumal ich grade gelesen hab, solche Vorschriften gibt es seit 1975 oder so in der BRD.

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 23. Januar 2021 19:10
von Pet
mutschy hat geschrieben:Das Risiko eines vergessenen Seitenständers kenne ich nur zu gut. Zwei Mal hats mich in knapp 30 Jahren aufm Bock ausgehebelt :rolleyes: Jedoch immer ohne größere Schäden an Mensch und Maschine (der Ständer hat ggf nur ein Loch in den Asphalt gehackt). Seither habe ich mir ne gewisse Routine beim Starten angewöhnt. Da gehe ich einfach von unten nach oben:
- Maschine abbocken bzw vom Seitenständer nehmen und diesen einklappen,
- Kicker ausklappen,
- Benzinhahn öffnen,
- Choke ziehen (nur nach Bedarf),
- Zündung an,
- ankicken,
- draufsetzen,
- losfahren.

Das hilft ungemein :ja:

Gruss

Mutschy


Genau so mache ich es auch und als Sicherheit mache ich nach dem Draufsetzen nochmal den Schulterblick nach links hinten/unten.

Und falls Mädels (Frauen) mitgenommen werden müssen, bin ich nicht mehr so nervös wie früher. :freude: :freude: :freude: :versteck:

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 23. Januar 2021 20:19
von Mainzer
André Uef hat geschrieben:
Mainzer hat geschrieben:
André Uef hat geschrieben:Zumal streng ausgelegt, auch der Hauptständer 2 mal gesichert werden müßte... :oops:

Zumindest der Hauptständer der Export-ETZetten (für die BRD) war mit zwei Federn ausgestattet.

Hab ich so noch nicht gewußt! Danke für den Tip. Dann müßte es die Feder(n) ja auch noch geben, oder waren dort irgendwelche anderen Aufnahmen als bei der DDR-Version dran?
Hat da zufällig sogar jemand ein Bild?
Zumal ich grade gelesen hab, solche Vorschriften gibt es seit 1975 oder so in der BRD.

2020-06-20 14.35.01.jpg

Da erkennt man es halbwegs.

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 23. Januar 2021 21:28
von Lausi
André Uef hat geschrieben:
Es gibt (auch neuere) Vorschriften oder Verbesserungen und auch Möglichkeiten, diese einzuhalten. Zum Beispiel den Killschalter für den Seitenständer und den Anschlußplan hab ich hier im Forum gefunden. (Ebenso den Umbau des Bremslichtschalters von der original Bremsnocken-Blech-Masse-Lösung auf Zugschalter.) :D Es gibt also MZ-Fahrer, die sich in dieser Hinsicht Gedanken machen. :idea: Ich wundere mich eher, daß nicht einer der einschlägigen Shops der MZ- und Simson-Szene eine einfache technische Lösung bietet, wie zum Beispiel diese doppelten Federn. Oder bin ich der einzige, der sich da Gedanken macht? Zumal streng ausgelegt, auch der Hauptständer 2 mal gesichert werden müßte... :oops:

Ich werd halt weiter suchen und wenn ich fündig werde, hier berichten.

Liebe Grüße André


Hallo André,
Die einschlägigen Shops bieten das doch bereits an:

ETZ 250 (AKF)

TS, ETZ mit 16" Hinterrad (AKF)

ETZ 250, zwei Federn und selbstständig einklappend (Güsi)

TS, ETZ mit 16, zwei Federn und selbstständig einklappend

Die Originalheimer wollen aber keinen neumodischen Nachbau ;-)

Freundliche Grüße,
/Christian

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 23. Januar 2021 21:57
von Treibstoff
André Uef hat geschrieben:
Treibstoff hat geschrieben:Und wie wär's, die Abnahme erstmal ohne Seitenständer zu absolvieren?
Einfach statt des Seitenständers das entsprechende Distanzstück montieren.


Oder nur den Ständer abschrauben und das passende Distanzstück gleich drin lassen? :?:
Als gelernter Mechaniker hab ich da ein grundsätzliches aber persönliches Problem. :twisted: "Ich bau das zum TüV ab/um" ist mir absolut zuwider und sollte auch nicht Standart sein :!: .

Das ist wie Autotuning auf sibirisch, mit im Schweller schleifenden Reifen und fetten Distanzstücken draußen vor der Disco posen und zum TüV die 195er Asphaltschneider draufschrauben. :evil:
...
Liebe Grüße André


:evil: Und auf Grund solcher Aussagen verabschiede ich mich hier.

Du zäumst das Pferd vom Schwanz her auf und machst genau das, was in letzter Zeit allgemein immer öfter zu beobachten ist, nämlich aus einer Mücke einen Elefanten. Ich habe nirgendwo dazu aufgefordert, illegales vom Motorrad abzuschrauben und dann nach der Abnahme wieder an den Rumänenreimport dranzuklatschen. :evil:

Du hast hier rumgejammert, Du hättest wegen dem Megaproblem Seitenständer Bammel vor der Abnahme. Ich hab lediglich dazu geraten, die Abnahme ohne Seitenständer zu machen. Mir persönlich wäre es nämlich wichtiger, die Karre erstmal rechtskonform auf die Straße zu bringen. Um Zubehör kann man sich danach immer noch kümmern, kann aber schon das Fahren mit der Maschine genießen. Aber bitte, jeder wie er mag. Du wirst das Kind schon schaukeln.

Viel Erfolg

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 23. Januar 2021 22:28
von André Uef
@ Treibstoff: es tut mir leid, wenn ich dich da etwas auf dem falschen Fuß erwischt hab, das war keine Absicht.
Genau diesen Tip mit "bau doch den Ständer einfach ab" liest man leider bei jeder dieser Diskussionen als erstes, deswegen bin ich da evtl. etwas dünnhäutig...

@ Lausi: Genau das sind die selbsteinklappenden Seitenständer, denen ich an der Simson schon viele D-Mark geopfert habe...

Allerdings bin ich immer noch der Meinung, es muß doch die Möglichkeit geben, eine Doppelfeder für diesen sche**ß Seitenständer zu finden. Für den Mittelständer gibts die ja auch, wie @Mainzer und andere gezeigt haben. Danke dafür!
Und auch für andere Motorräder gibts die sch***ß Dinger in verschiedenen Maßen...
Danke an den @Mainzer für die Bilder, ich hab diese Bleche bei den Händlern schon gesehen, aber da stand meist Seitenständer in der Beschreibung oder die war absolut nichtssagend... Auf diese Art der Verwendung wär ich nie gekommen... Da werd ich mich mal bemühen. Danke!!! Die Federn sehen ja wie die standart Seitenständerfedern aus.

Ich baue diese Balkanschleuder auch nur aus Spaß auf, nicht aus Originalität. Klar sollte sie als MZ relativ original aussehen, aber Sicherheit im nicht mehr DDR-Verkehr in München geht vor.

Danke für eure Hilfe

André

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 26. Januar 2021 22:02
von Lausi
Hallo zusammen,
ich habe heute den Seitenständer von meiner ETZ 250 A umgestellt auf eine Variante mit zwei ineinander liegenden Zugfedern.

Hierzu hatte ich mir einen Satz Federn für den Hauptständer Buzzetti 100mm gekauft.

$matches[2]


Die Zugfedern werden ineinander gesteckt.

$matches[2]



Die Zugkraft der doppelten Feder ist deutlich höher, ich hatte mir aber nicht getraut, die Zugkraft der Doppelfeder mit der geborgten digitalen Kofferwaage zu messen und sie dabei zu schrotten. :roll:

Die Zugfeder wird beim Aus- und Einklappen um bis zu 2cm gestreckt.


Alte Ausführung.jpg


$matches[2]


Der Seitenständer wird durch die Doppelfeder stabil in ein- und ausgeklappten Endstellung gehalten. Die Kräfte zum Ausklappen sind nicht spürbar größer.

$matches[2]


$matches[2]


Freundliche Grüße,
/Christian

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 26. Januar 2021 22:05
von TS Paul
Jooaaarrr, kenn ich. Die neue Feder, bzw. die Federn des Skorpion hat für diverse Wunden gesorgt bis sie da war wo sie hin sollte. Mutmaßlich war ich zu Brasslich....? :roll:

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 26. Januar 2021 22:11
von Lausi
TS Paul hat geschrieben:Jooaaarrr, kenn ich. Die neue Feder, bzw. die Federn des Skorpion hat für diverse Wunden gesorgt bis sie da war wo sie hin sollte. Mutmaßlich war ich zu Brasslich....? :roll:


Bei der ETZ hatte ich mir beim ersten Mal auch einen abgebrochen, bis ich auf die Idee kam, den Fußrastenträger abzubauen. Dann kann man den Seitenständer soweit nach oben drehen, bis man die Federn ganz ohne Druck einsetzen kann. In anderen Fällen hilft eine Feder Montagehilfe :shock:

Freundliche Grüße,
/Christian

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 23. Februar 2021 13:07
von Lausi
Hallo zusammen,
kleines Update: am letzten Wochenende bin ich das erste Mal nach dem Umbau (auf die doppelte Feder am Seitenständer) mit der ETZ gefahren. Wie ja schon beschrieben, ist die Federkraft nun deutlich höher als vorher, das Motorrad wird aber weiterhin stabil auf dem Seitenständer gehalten.

Was ich aber unterschätzt habe, war, dass der Seitenständer im eingeklappten Zustand nun mehr nach außen gezogen wird, sodass der Kickstarter beim Antreten die Feder berührt. Ich muss mal sehen, was ich da noch optimieren kann, die Aufnahme des Seitenständers hat noch etwas Spiel, vielleicht kann ich mithilfe von Unterlegscheiben die Kollision verhindern.

Freundliche Grüße,
/Christian

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 25. Februar 2021 12:43
von Tigerente
Lausi hat geschrieben:...In anderen Fällen hilft eine Feder Montagehilfe :shock: ...

Moin Christian,
das Ding ist Gold wert. Hab jetzt auch so ein Teil. Früher habe ich mich mit Rödeldraht (zum Moniereisen-Binden) und einem Schraubendreher als T-Griff beholfen. Ging auch.
Herzliche Grüße aus Frankfurt am Main
"Tigerente" Jörn

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 28. März 2021 05:19
von ES-Rischi
Das hat jetzt nur entfernt etwas mit dem Thema zu tuen, aber ich will euch nicht meinen ziemlich seltenen Seitenständer vorenthalten. Es ist der alte ES Seitenständer den es an den NVA ES gab. Bei dem ist das Problem das die Rahmennummer verdeckt wird und dadurch sicher vom Tüver vielleicht abgelehnt wird. Bzw werde ich die alte Rahmennummer die auf dem Ständer ist abdecken und durch die richtige ersetzten. Aber das ist dann ja nicht der Rahmen. Na mal sehen, ich werde es mal beim Tüv probieren, bin schon gespannt. Abgebaut ist der natürlich auch schnell. Aber ich finde den saugeil.

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 28. März 2021 09:34
von Plasteruder
Bisher nie gesehen so ein Teil! :augenauf:

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 28. März 2021 10:05
von Mechanikus
Fein. Noch die alte DKW Schule.

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 28. März 2021 16:22
von Dirk45
ES-Rischi hat geschrieben:Das hat jetzt nur entfernt etwas mit dem Thema zu tuen, aber ich will euch nicht meinen ziemlich seltenen Seitenständer vorenthalten. Es ist der alte ES Seitenständer den es an den NVA ES gab. Bei dem ist das Problem das die Rahmennummer verdeckt wird und dadurch sicher vom Tüver vielleicht abgelehnt wird. Bzw werde ich die alte Rahmennummer die auf dem Ständer ist abdecken und durch die richtige ersetzten. Aber das ist dann ja nicht der Rahmen. Na mal sehen, ich werde es mal beim Tüv probieren, bin schon gespannt. Abgebaut ist der natürlich auch schnell. Aber ich finde den saugeil.

Im Facebook MZ Forum Thailand, sind diese Ständer weit verbreitet und zum größten Teil selbst gebaut 👍

-- Hinzugefügt: 28. März 2021 15:33 --

Ich habe an meiner 250/2 den orschinalen Seitenständer auch drann und das seit 1967 da ist nischt verbogen oder der gleichen. Die orschinal Distanzhülse liegt immer im Bordwerkzeug und kommt 10 Minuten vor dem neuen TÜV Termin rein und verdisch 😅
Irgendwo stand in einer DDR Dokumentation, man soll mit Gepäck nur den Hauptständer nutzen, wegen der Standsicherheit......

Re: TÜV-Plakette trotz Seitenständer

BeitragVerfasst: 28. März 2021 20:47
von ES-Rischi
Facebook MZ Forum Thailand ? Da würde ich auch gern mal reinschauen, hab aber keine Lust mich dort auch noch anzumelden. Kannst du bitte mal einen Bild davon einstellen. Aber selbstgebaut ist dieser Ständer sicher nicht, es gibt eine Teilenummer und ein ziemlich aufwändiges Gussteil. Haben die in Thailand noch ES? Sicher TS und ETZ?