Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Zuverlässiger, Schöner, Schneller, Individueller.

Moderator: Moderatoren

Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon TS-Jens » 19. November 2017 16:25

Hat jemand Erfahrungen mit Haltetaschen fürs Navi?
Bisher hab ich das normale navi einfach im Tankrucksack untergebracht, das ging soweit eigentlich, aber ich möchte gern meine geliebte Karte im Tankrucksack ablesen können und das Navi für den Notfall am Lenker montieren.

Mich interessiert vorallem ob sich das Navi darin brauchbar bedienen lässt und wie es mit der Sicht auch bei Sonnenlicht ist.
Ist das einen versuch wert oder Quatsch? https://www.zweiradteile.net/detail/ind ... gLI-vD_BwE

Oder bringts das nicht wirklich und es muss ein Motorradnavi sein?
Teuer, Mittel, Billig? Ich bin ehrlich gesagt zu Geizig dafür 300€ + x auszugeben wenn es Stino Markennavis in gleicher Qualität für 100€ gibt...

Somit fallen TomTom Rider, BMW Navigator, Garmin Zumo schonmal preislich raus.

Im Netz fand ich zB. Das Navgear TourMate für 219€: https://www.pearl.de/a-PX8449-1504.shtml
Und das identisch ausschauende bei ebay für 125€: https://www.ebay.de/itm/Motorrad-Naviga ... Swl9BWJlCy

Hat jemand Erfahrung mit sowas? :oops:
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Moto Guzzi V50III - Zu verkaufen!
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
Moto Guzzi LeMans
Schwimmpark: Fiberline G10
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7208
Artikel: 1
Themen: 91
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon TS_Treiber » 19. November 2017 16:44

zum Thema "Haltetaschen fürs Navi":
Als mein Garmin-Motorradnavi mal den Geist aufgegeben hatte, fragte mich ein Navi-Spezi, ob ich es in solch einer Tasche genutzt hätte. Er meinte dann, es könnte bei Sonneneinstrahlung darin leicht überhitzen und Schaden nehmen. Für mich klingt das logisch.
(Ich bekam letztendlich ein relativ kostengünstiges Neugerät der nächsten Generation, da eine Reparatur offenbar nicht möglich bzw. zu kostenintensiv gewesen wäre. :cry: )
Gruß Roland

Gott gab mir zwei Füße, einen zum Schalten und einen zum Bremsen! (Lucien Paul TTT 2017)

Fuhrpark: TS 250 (1974)
XT660Z ohne ABS (2015)
TS_Treiber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 324
Themen: 2
Registriert: 22. Oktober 2007 19:05
Wohnort: Schönebeck
Alter: 66
Skype: will ich nicht

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon Andreas » 19. November 2017 16:53

Ein Motorradnavi muß es nicht zwingend sein, ich würde aber Wert darauf legen, dass es Wassergeschützt ist.
Motorradnavis sind das i.d.R., Autonavis eher nicht.
Taschen oder Cases würde ich nicht nehmen, im Zweifel beschlagen die von Innen oder lassen sich mit Handschuhen bescheiden bedienen und Du hast immer Fummelei mit dem Ladekabel.
Schau mal nach einen gebrauchten Moppednavi (Zumo 340 oder so) mit lebenslangen Kartenupdates. So teuer sind die m.E. nicht und das 340 ist allemal ausreichend.
- Wir müssen hier nicht alle lieb haben. Es reicht, wenn wir die, die wir doof finden in Ruhe lassen. Ziemlich einfach. -
- Manche Leute brauchen keine Pferde, die reiten einfach auf den Fehlern anderer rum. -
- Intelligenz hilft. Immer. -
- Der Hirntod bleibt ja bei vielen Menschen jahrelang unentdeckt -
- Manchmal ist es gut, dass mich keiner Denken hören kann -
- Marvin: "Mein Papa hat ´ne Glatze und ist auch sehr schön" -

Alles wird gut ...
Bild
Bild


Bitte um Mithilfe: Liste der Rahmen/Motornummern ETS 125/150/175/250/Eskort

Fuhrpark: ETS 250/SuperElastik Gespann Bj.´71, Berliner Roller SR 59 Bj. '61, R1150GS Bj. ´01, R65 Bj. '81
Standpark: Zündapp Bergsteiger


mz-forum.com
ets250.com
familie-gruen.com
Andreas
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 19882
Artikel: 28
Themen: 812
Bilder: 118
Registriert: 15. Februar 2006 20:00
Wohnort: Solingen
Alter: 50

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon TS-Jens » 19. November 2017 17:08

Andreas hat geschrieben: im Zweifel beschlagen die von Innen

Guter Hinweis, daran hatte ich noch gar nicht gedacht!

Andreas hat geschrieben:Schau mal nach einen gebrauchten Moppednavi (Zumo 340 oder so) mit lebenslangen Kartenupdates. So teuer sind die m.E. nicht und das 340 ist allemal ausreichend.


Hm, bei gebrauchter Elektronik (Von Leuten die ich nicht kenne) bin ich immer etwas skeptisch :nixweiss: Weiß auch nicht.
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Moto Guzzi V50III - Zu verkaufen!
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
Moto Guzzi LeMans
Schwimmpark: Fiberline G10
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7208
Artikel: 1
Themen: 91
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon walkabout 98 » 19. November 2017 17:09

Ich hab mir ein Zumo 350 gebraucht gekauft, mit Halterung für ca 100€. An der MZ fahr ich ein Navigon mit so einer Tasche am Lenker.
Ich muss sagen, die Tasche ist nicht so schön, wie das Navi in der Halterung, was Erkennbarkeit und Bedienung angeht. Wobei das Zumo und ich noch nicht so richtig Freunde geworden sind.
Was beim Zumo schön ist, man kann am PC Routen erstellen und dann auf‘s Navi laden.
Ich werd mir bestimmt auch noch eine Halterung für die MZ holen....

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 926
Themen: 2
Bilder: 10
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 48

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon Hegautrabi » 19. November 2017 17:12

Ich habe mich für das aktuelle TomTom entschieden und bereue das keinen Augenblick.
Wasserdicht, auch mit Handschuhen bedienbar, Auto-, und abschließbare Motorradhalterung, auch hochkant einsetzbar, tolle Tourenvorschläge, das gebe ich nicht mehr her.
Zuletzt geändert von Hegautrabi am 19. November 2017 17:34, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: ETZ 251/1992, MZ1000SF/2006
Hegautrabi

 
Beiträge: 316
Themen: 4
Registriert: 2. Juli 2011 16:02
Alter: 53

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon trabimotorrad » 19. November 2017 17:32

Ich saugnapfe mir ein billiges Navi (so um die 35 bis 50€) aus China, an die Scheibe der Verkleidung. Bei der K75 kann ich sogar den Saugnapfhalter mit der elektrisch verstellbaren Scheibe festklemmen, aber der Saugnapf hält auch an der (Winter)-Tourenscheibe des MZ-gespannes. Im Sommer liegt das Ding im Tankrucksack - sehen kann ich dann aber nix- aber Knopf im Ohr, bzw. kann ich auf einer UKW-Wunschfreqzenz mir das in mein Motorrad-Kommunikationssystem, das auch UKW-Radio empfangen kann senden lassen.
Mir genügt dieser billige, chinesische Schrott - nach zwei bis vier Jahren hole ich mir ein neues Gerät und da die auch bei den Übersetzern sparen, gibt es oft was zu lachen, wenn die mal wieder ganz lustige (deutsche) Straßennamen sprechen :wink:
Kaputt gegangen ist mir noch keins.
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100,1X BMW R1100RT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13839
Artikel: 1
Themen: 110
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 58

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon seife » 19. November 2017 17:41

Bei den billigen soll wohl das Wayteq Xrider http://www.evmw.de/pages/bakery/wayteq- ... avi-40.php recht ordentlich sein, inklusive dem Service vom deutschen importeur, und viele identisch aussehende Chinanavis sollen nicht so toll sein.
Ich hab selbst keines, aber die Doofie'le- [™Achim] Fahrer diskutieren gern und ausgiebig über Navis 8)
Gruß, Stefan

Fuhrpark: MZ ETZ150/125cc EZ.1989, GS500E EZ.1994, AN400Y EZ.2001, NT700V Deauville EZ.2005
seife

 
Beiträge: 721
Themen: 8
Bilder: 44
Registriert: 15. Mai 2014 08:02
Wohnort: Doberschau
Alter: 47

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon g-spann » 19. November 2017 18:08

Hi,

hab so einiges probiert, Autonavi im Tankrucksack, in spezieller Tasche bzw. Box, Pearl-Motorradnavi mit aktiver Halterung und musste leider feststellen: Billig muss man sich leisten können... :cry: :roll:
Hab seit nem Jahr ein TomTom Rider mit zusätzlicher Autohalterung und bin bei beiden Fahrzeugen hochzufrieden...die Karte im Tankrucksack habe ich auch immer dabei... :wink:
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country mit Superelastik/2002,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989
Suzuki DR 125/1994,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XLV 600 Transalp/1989
alle angemeldet und laufen

Baustelle:

Zündapp R 50/1967
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1669
Themen: 10
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 13:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 57

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon Gummi » 19. November 2017 18:13

Ein billg navi geht im regen kaputt, bei 6v mz nehm ich eine powerbank, ein gebogener blechwinkel dient mir als Halter, hab immer pearl-navis. Gr gummi

Fuhrpark: TS 150 1973
TS 150 1985
KTM 390
Gummi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 89
Themen: 6
Bilder: 1
Registriert: 25. September 2017 18:45
Wohnort: Hoyerswerda

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon y5bc » 19. November 2017 19:02

wenn ich mal ein navi brauche, nutze ich mein Handy und Google maps.
dazu hab ich so eine allroundhandytasche an den lenker getackert. das ganze wird mir dann in den helm gesabbelt.

meistens komme ich aber ohne navi aus. ich schau mir das vorher auf der karte an und mach notfalls notizen
Alles was besser geht, ist nicht gut genug.

Fuhrpark: suzuki bandit 1200s
ansonsten 2x s51, 1 kr51/2
y5bc

Benutzeravatar
 
Beiträge: 568
Themen: 21
Bilder: 17
Registriert: 5. April 2008 20:35
Wohnort: Rodenberg
Alter: 54

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon Enz-Zett » 19. November 2017 19:11

Wer schon ein Smartphone hat, wofür dann noch extra Geld für ein zusätzliches Gerät ausgeben?
Ich nutze mein Smartphone, bin sehr zufrieden. Wenn es nur von A nach B gehen soll, fahre ich meistens mit here (kostenlos), funktioniert weltweit. Soll es eine schöne Motorradtour werden, habe ich mir inzwischen die Calimoto App gegönnt. 70,- € für alle Karten weltweit, die es je geben wird, ist ok. Und Calimoto führt wirklich sehr schöne Routen.
Raucherbereich im Restaurant ist wie Pinkelzone im Pool!

Geld ist wie Mist.
Gut verteilt sorgt es für Wachstum.
Aber bleibt es auf einem Haufen liegen, dann stinkt's.

Fuhrpark: TS 250/1 EZ 04/1978 mit Extras:
3.50-18 vorne wie hinten
VAPE-Zündung
AWO-Tank
NVA Einzelsitz
/0 Zylinderdeckel
E10-Betrieb seit > 13.500km
Nun Standpark mit Getriebeschaden :-(
Enz-Zett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2779
Themen: 166
Bilder: 80
Registriert: 17. Juni 2008 15:19
Wohnort: Kreis LB, Westgrenze

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon julijan1994 » 19. November 2017 19:59

Ich habe bei meiner Tour nach Bensersiel auf ein altes Samsung Galaxy S2 Mapfactor Navigator draufgemacht mit Open Street Maps (OpenSource Kartenmaterial). Habe dann bei Amazon eine Smartphonehalterung fürs Fahrrad gekauft und an den Lenker meiner ETZ gepackt. Da die Navigation viel Akku zieht, habe ich noch eine 12V KFZ-Steckdose von Louis an die MZ gebaut und darüber das Handy geladen. Funktioniert hat es aber es ist nicht sehr komfortabel. Es war Hochsommer also kein Regen aber viel Sonne. Somit hat das Display gespiegelt. Kann man evtl. mit Entspiegelungsfolie in den Griff bekommen. Wenn ich die Lautstärke auf volle Pulle hatte konnte man ein bisschen was hören aber meist habe ich kurz draufgeguckt.

Fuhrpark: MZ ETZ 250
julijan1994

Benutzeravatar
 
Beiträge: 139
Themen: 40
Bilder: 40
Registriert: 6. Oktober 2014 12:54
Wohnort: Herford
Alter: 24

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon Matthieu » 19. November 2017 20:08

Ich habe ein TomTom Autoautonavi in so ner Tasche und damit bisher keine Probleme gehabt. Es sitzt aber wettergeschützt hinter der Frontscheibe direkt neben dem Zündschloss. Das Navi kann ich auch durch die Hülle bedienen, allerdings nicht mit Motorradhandschuhen.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 2730
Themen: 13
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 11:52
Wohnort: Franken

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon MZ-Capo » 19. November 2017 22:57

Antwort: Es kommt darauf an was Dir wichtig ist:

- Willst du einfach von Punkt A nach Punkt B fahren
- Willst du selber eine Route planen und die ins Navi eingeben können und direkt fahren
- Willst du schwerpunktmäßig nach Ansage fahren oder nach optischer Anzeige.

Ich bevorzuge es nach optischer Anzeige zu fahren und mich nicht vollquatschen zu lassen.
Also muss das Navi auch entsprechend hell und kontrastreich sein und sollte am Lenker in Fahrtrichtung montiert sein
um nicht den Blick von der Fahrstrecke auf den Tank zu richten. Bin beim Kartenfahren daher schon einmal
beinahe von der Strecke abgekommen.

Das Garmin routet, wenn du einen Punkt nicht angefahren hast weiter zum Nächsten, das TomTom zwingt dich dazu
den Punkt anzufahren, oder du must ihn löschen.

Ich habe vor bestimmt mehr als 7 Jahren das Zümo 550 für fast den gleichen Betrag € 550 gekauft und das Gerät
funktioniert einwandfrei, auch der Akku. Wenn man sich der Abbiegestelle nähert wird das Bild größer gezoomt
und es sind die Meter bis zur Abbiegung groß eingeblendet, daher für mich ein entscheidender Vorteil.

Wenn man das Navi nur selten braucht und keine Größeren Touren auf Nebenstrecken planen will, ist sicher ein
Smartphone, wenn man einen Stromanschluss hat, ausreichend.

Ich habe auch mit Autonavi auf dem Tank begonnen, war für mich aber nicht zufriedenstellend.

Lass Dir ein wasserfestes Motorradnavi zu Weihnachten schenken und Du wirst auf Dauer mehr Freude daran haben.

Grüßle

Helmut

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 1986, Simson Schwalbe, Aprilia Caponord Bj. 2001, Honda XL 500S Bj. 1979, NSU Quickly Bj. 1955, Victoria Super Luxus Bj. 1959, Velosolex Bj. 1982, Vespa PX200 Bj. 1982, MZ ES 250/2 Bj. 1969, Honda P50 Bj. 1968,
MZ-Capo

Benutzeravatar
 
Beiträge: 305
Themen: 13
Bilder: 18
Registriert: 6. Juli 2017 10:54
Wohnort: Bei Esslingen/Stuttgart
Alter: 63

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon TS-Jens » 20. November 2017 08:16

Die Meinungen sind ja durchaus gespalten :shock:

Woraufs mir ankommt ist einfach:
-Im Zweifelsfall herausfinden wo ich grad bin
-Eine Tankstelle finden
-Koordinaten anfahren können (Campinggelegenheiten ohne Adresse zB.)
-Teilstücke per Navi fahren wenn ich irgendwohin will
-Kein Kopfhörer im Ohr sondern nach Bildschirm

Meine Touren fahre ich hauptsächlich nach Karte/Aufschrieb und nutze das Navi für obengenannte Punkte. Bei meiner Finnland-Baltikum-Polen Tour bin ich von 5000km vielleicht 400km nach Navi gefahren, auf Korsika das selbe. Eigentlich ist das Navi bei allen Touren und Ausflügen höchstens zu 1/10 involviert.

y5bc hat geschrieben:wenn ich mal ein navi brauche, nutze ich mein Handy und Google maps.

Enz-Zett hat geschrieben:Wer schon ein Smartphone hat, wofür dann noch extra Geld für ein zusätzliches Gerät ausgeben?


Bin überhaupt kein Smartphone Freak und habe ein altes Galaxy S3. Ich weiß nicht welche Apps ohne Mobilfunknetz gehen, aber es MUSS für meine Zwecke allein mit GPS auskommen. Ich möchte eigentlich lieber ein gesondertes Gerät haben :ja:

seife hat geschrieben:Bei den billigen soll wohl das Wayteq Xrider http://www.evmw.de/pages/bakery/wayteq- ... avi-40.php recht ordentlich sein, inklusive dem Service vom deutschen importeur, und viele identisch aussehende Chinanavis sollen nicht so toll sein.
Ich hab selbst keines, aber die Doofie'le- [™Achim] Fahrer diskutieren gern und ausgiebig über Navis 8)


Klingt nicht uninteressant :ja:

MZ-Capo hat geschrieben: Zümo 550 für fast den gleichen Betrag € 550


Puh, 550€ für ein Navi sind für mich völlig illusorisch und wären für meine Zwecke rausgeworfenes Geld, da bliebe ich dann eher beim Standardnavi im Tankrucksack.
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Moto Guzzi V50III - Zu verkaufen!
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
Moto Guzzi LeMans
Schwimmpark: Fiberline G10
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7208
Artikel: 1
Themen: 91
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon MZ-Capo » 20. November 2017 08:38

Winterbachrunde 130 km.JPG
Mit einem "gscheiten Motorradnavi" kann man auch Routen mit vielen Nebenstrecken eingeben
und gleich auf anhieb ohne viel Suchen fahren! Das ist für mich der entscheidende Vorteil.

Siehe Beispiel.

Grüßle

Helmut
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 1986, Simson Schwalbe, Aprilia Caponord Bj. 2001, Honda XL 500S Bj. 1979, NSU Quickly Bj. 1955, Victoria Super Luxus Bj. 1959, Velosolex Bj. 1982, Vespa PX200 Bj. 1982, MZ ES 250/2 Bj. 1969, Honda P50 Bj. 1968,
MZ-Capo

Benutzeravatar
 
Beiträge: 305
Themen: 13
Bilder: 18
Registriert: 6. Juli 2017 10:54
Wohnort: Bei Esslingen/Stuttgart
Alter: 63

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon Matthieu » 20. November 2017 08:40

TS-Jens hat geschrieben:...da bliebe ich dann eher beim Standardnavi im Tankrucksack.

Und warum testet du dein vorhandenes Navi nicht einfach mal mit der Tasche als Navihalterung?
Meine hat im Netz ca 15 Euro gekostet, das sollte doch als Test mal drin sein.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 2730
Themen: 13
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 11:52
Wohnort: Franken

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon RemoBike » 20. November 2017 09:07

Ich bin mit dem voll happy ... das es nur für Roller ist ist quatsch.

https://www.tomtom.com/de_de/drive/scooter/

Es arbeitet über eine APP und stellt den Streckenverlauf dann auf dem TomTom dar. Kein ewiges Handy aus der Tasche holen ... wassdicht und mit vielen tollen Funktionen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150, ;MZ ETZ 250, MZ TS 150/1, MZ 125/3, Iwl Troll TR150, Simson SR4-3 (Sperber), Simson Schikra MS 125, Simson KR50 und eine Zero SR 13.0
RemoBike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 874
Themen: 24
Bilder: 1
Registriert: 7. Juni 2008 21:58
Wohnort: Berlin
Alter: 38

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon MZ-Capo » 20. November 2017 09:15

Wie wäre es denn mit sowas!? :mrgreen:

Grüßle

Helmut
DSCN6125b.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 1986, Simson Schwalbe, Aprilia Caponord Bj. 2001, Honda XL 500S Bj. 1979, NSU Quickly Bj. 1955, Victoria Super Luxus Bj. 1959, Velosolex Bj. 1982, Vespa PX200 Bj. 1982, MZ ES 250/2 Bj. 1969, Honda P50 Bj. 1968,
MZ-Capo

Benutzeravatar
 
Beiträge: 305
Themen: 13
Bilder: 18
Registriert: 6. Juli 2017 10:54
Wohnort: Bei Esslingen/Stuttgart
Alter: 63

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon TS-Jens » 20. November 2017 09:40

Matthieu hat geschrieben:
TS-Jens hat geschrieben:...da bliebe ich dann eher beim Standardnavi im Tankrucksack.

Und warum testet du dein vorhandenes Navi nicht einfach mal mit der Tasche als Navihalterung?
Meine hat im Netz ca 15 Euro gekostet, das sollte doch als Test mal drin sein.


Den Gedanken hatte ich vorhin auch schon. Und wenn das nix ist hab ich eben ein Täschchen für Handy & Bonbons oder so. :lol:
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Moto Guzzi V50III - Zu verkaufen!
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
Moto Guzzi LeMans
Schwimmpark: Fiberline G10
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7208
Artikel: 1
Themen: 91
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon Andreas » 20. November 2017 09:43

TS-Jens hat geschrieben:
Matthieu hat geschrieben:
TS-Jens hat geschrieben:...da bliebe ich dann eher beim Standardnavi im Tankrucksack.

Und warum testet du dein vorhandenes Navi nicht einfach mal mit der Tasche als Navihalterung?
Meine hat im Netz ca 15 Euro gekostet, das sollte doch als Test mal drin sein.


Den Gedanken hatte ich vorhin auch schon. Und wenn das nix ist hab ich eben ein Täschchen für Handy & Bonbons oder so. :lol:


Du könntest auch Deine Landkarte gaaaaanz klein da rein falten :lol: .
- Wir müssen hier nicht alle lieb haben. Es reicht, wenn wir die, die wir doof finden in Ruhe lassen. Ziemlich einfach. -
- Manche Leute brauchen keine Pferde, die reiten einfach auf den Fehlern anderer rum. -
- Intelligenz hilft. Immer. -
- Der Hirntod bleibt ja bei vielen Menschen jahrelang unentdeckt -
- Manchmal ist es gut, dass mich keiner Denken hören kann -
- Marvin: "Mein Papa hat ´ne Glatze und ist auch sehr schön" -

Alles wird gut ...
Bild
Bild


Bitte um Mithilfe: Liste der Rahmen/Motornummern ETS 125/150/175/250/Eskort

Fuhrpark: ETS 250/SuperElastik Gespann Bj.´71, Berliner Roller SR 59 Bj. '61, R1150GS Bj. ´01, R65 Bj. '81
Standpark: Zündapp Bergsteiger


mz-forum.com
ets250.com
familie-gruen.com
Andreas
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 19882
Artikel: 28
Themen: 812
Bilder: 118
Registriert: 15. Februar 2006 20:00
Wohnort: Solingen
Alter: 50

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon TS-Jens » 20. November 2017 09:51

Und dann den Go-Go-Gadgeto-Lupenblick nutzen?
:lol:
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Moto Guzzi V50III - Zu verkaufen!
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
Moto Guzzi LeMans
Schwimmpark: Fiberline G10
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7208
Artikel: 1
Themen: 91
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon mareafahrer » 20. November 2017 09:56

Bei meinem Jungen habe ich eine spritzwassergeschützte Smartphonehalterung ans Moped geschraubt und eine abschaltbare Stromversorgung hingelegt. Das funktioniert ganz gut. Es gab bisher weder Schwitzwasser noch Überhitzung. Die Displayhelligkeit nimmt wegen der zusätzlichen Folie ab, ist aber noch brauchbar.

KLICK

Gibts für verschiedene Smartphonegrößen.
Ciao Thoralf
____________________________

Ich war dabei: Sosa 2008, 2009, 2010; Heiligenstadt 2009; Glesien 2010; Lehesten 2011; Waldfrieden 2015;
Zerbst 2017

Fuhrpark: TS 250/1 BJ 1977
S51 B1-4 BJ 1981
S51 N
Yamaha XJ600N BJ 2000
Yamaha XV 535 BJ 1991
Suzuki GS500E BJ 1996
mareafahrer

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1412
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 2. März 2006 10:52
Wohnort: Plauen/Vogtland
Alter: 53

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon schraubi » 20. November 2017 10:21

seife hat geschrieben:Bei den billigen soll wohl das Wayteq Xrider http://www.evmw.de/pages/bakery/wayteq- ... avi-40.php recht ordentlich sein, inklusive dem Service vom deutschen importeur, und viele identisch aussehende Chinanavis sollen nicht so toll sein.
Ich hab selbst keines, aber die Doofie'le- [™Achim] Fahrer diskutieren gern und ausgiebig über Navis 8)


Ich habe das wayteq und bin damit sehr zufrieden!
OT-Partisanen-Braumeister Bild

Bild

http://www.schraubi.de

Bild

Ich war dabei: Elbe ´05 - Elbe ' 06 - Glesien ' 07 - Sosa ' 08 - Edersee ´08 - Sosa ' 09 - Heiligenstadt ´09 - Glesien ´10 - Daaden ´10 - Heiligenstadt ´11 - Lehesten ´11 - Linda ´12 - Holzthaleben ´12 - Meuchelfritz ´13 - Heiligenstadt ´13 - Zittau ´14 - Langenbrettach ´14 :cry: - Heiligenstadt ´15 - Waldfrieden ´15 - Zittau ´16 - Heiligenstadt ´17

Fuhrpark: Seit 21.3.2014 Besitzer eines Karpatenschrecks (ehemaliger Wildschweinschreck aus Strausberg)

Ist der Motor kalt, gib ihm 6 einhalb. Ist er damit nicht zufrieden, gib ihm 7
schraubi
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015/2017 Organisator
 
Beiträge: 6217
Themen: 199
Bilder: 0
Registriert: 16. Februar 2006 11:38
Wohnort: Franken
Alter: 49

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon mareafahrer » 20. November 2017 10:54

schraubi hat geschrieben:
seife hat geschrieben:Bei den billigen soll wohl das Wayteq Xrider http://www.evmw.de/pages/bakery/wayteq- ... avi-40.php recht ordentlich sein, inklusive dem Service vom deutschen importeur, und viele identisch aussehende Chinanavis sollen nicht so toll sein.
Ich hab selbst keines, aber die Doofie'le- [™Achim] Fahrer diskutieren gern und ausgiebig über Navis 8)


Ich habe das wayteq und bin damit sehr zufrieden!

Das kann ich bestätigen.
Ich habe viele Jahre das NavGear TourMate SLX-350 genutzt. Weil mir jetzt der 3,5"-Bildschirm zu klein geworden ist, habe ich mir zu Saisonbeginn auch das Wayteq Xrider geholt. Ich kann nicht meckern (außer vielleicht an dem klobigen Halterungskasten), konnte sogar den Stromanschluss und die Lenkerhalterung vom TourMate weiternutzen.
Ciao Thoralf
____________________________

Ich war dabei: Sosa 2008, 2009, 2010; Heiligenstadt 2009; Glesien 2010; Lehesten 2011; Waldfrieden 2015;
Zerbst 2017

Fuhrpark: TS 250/1 BJ 1977
S51 B1-4 BJ 1981
S51 N
Yamaha XJ600N BJ 2000
Yamaha XV 535 BJ 1991
Suzuki GS500E BJ 1996
mareafahrer

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1412
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 2. März 2006 10:52
Wohnort: Plauen/Vogtland
Alter: 53

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon beres » 20. November 2017 14:44

Ich wollte nicht kommerzielle Karten benutzen können. Im ehemaligen Ostblock (und in einigen anderen Gegenden auch)ist das schon mal dünn mit brauchbaren Karten. Ein fester Stromanschluß war mir auch wichtig, Stecker rappeln sich am Moped schnell kaputt.
Gruß

Bernd

Fuhrpark: MZ ETZ 250 PSW 1987, Honda Transalp 1993, Yamaha SR 500 1981, Transwasp 1997
beres

 
Beiträge: 1433
Themen: 16
Bilder: 4
Registriert: 15. Juli 2009 10:26
Wohnort: Hilden
Alter: 56

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon Enz-Zett » 20. November 2017 19:23

TS-Jens hat geschrieben:Bin überhaupt kein Smartphone Freak und habe ein altes Galaxy S3. Ich weiß nicht welche Apps ohne Mobilfunknetz gehen, aber es MUSS für meine Zwecke allein mit GPS auskommen.

Here und Calimoto funktionieren ohne Mobilfunknetz. Mir ist offline Betrieb wichtig, seitdem mir mal eine eintägige Tour das ganze Monats-Datenvolumen gekostet hat.
Karten geladen und aktualisiert wird zu hause via WLAN.

Müsste man aber schauen, ob die Apps auf einem S3 überhaupt laufen. Auf meinem alten HTC konnte ich das nötige Android Update nicht draufspielen.

TS-Jens hat geschrieben:Ich möchte eigentlich lieber ein gesondertes Gerät haben :ja:

Ok, das ist dann doch das k.O. Kriterium.

Meinereiner ist froh, dass er die Mehrzahl verschiedener Geräte (Telefon, Palm, Foto, Navi, ...) auf eins reduzieren konnte.
Raucherbereich im Restaurant ist wie Pinkelzone im Pool!

Geld ist wie Mist.
Gut verteilt sorgt es für Wachstum.
Aber bleibt es auf einem Haufen liegen, dann stinkt's.

Fuhrpark: TS 250/1 EZ 04/1978 mit Extras:
3.50-18 vorne wie hinten
VAPE-Zündung
AWO-Tank
NVA Einzelsitz
/0 Zylinderdeckel
E10-Betrieb seit > 13.500km
Nun Standpark mit Getriebeschaden :-(
Enz-Zett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2779
Themen: 166
Bilder: 80
Registriert: 17. Juni 2008 15:19
Wohnort: Kreis LB, Westgrenze

Re: Extra Motorradnavi oder Navihalter fürs Motorrad?

Beitragvon mztix » 20. November 2017 19:47

Das Pearl Navi basiert auf ein China Navia, was bei 1-2-3 ab 80 € zu haben ist. Dieses Navi ist nicht wirklich fürs Motorrad geignet, da das Display sehr verspiegelt ist. Bei Sonneneinstrahlung ist die Sicht miserabel. Ich nutze mein Exelvan Navi fürs Auto.
Auf diesem Navi ist iGO Primo als Software. Diese Soft ist auf vielen Navis, manchesmal modifiziert wie bei Becker, Blaupunkt und der gleichen.

Acevall hat auch ein Navi im Angabot.
GoRider Excalibur 4.3"
Dieses Navi hat das selbe Gehäuse wie das Becker Mamba. Besitzt auch iGO Primo. Die Hardware ist sehr gut, Bei Sonne Topsicht. Mehr als zu empfehlen.

Für Primo bekommst Du Karten auf naviextra oder in Foren. Wo Du auch die Soft modifizieren kannst.

Perswönlich habe ich festgestellt, das ein Motorrad Navi besser hält als ein Autonavi.

Fuhrpark: MZ Motorräder
mztix

 
Beiträge: 13
Registriert: 16. Juni 2016 07:01


Zurück zu Tuning / Styling / Anbauteile



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast