Vorstellung TS250M Projekt

Zuverlässiger, Schöner, Schneller, Individueller.

Moderator: Moderatoren

Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 10. Dezember 2017 08:45

Servus, Grüzi und Hallo :)

Mein Name is Felix und ich komm aus Zwochau bei Leipzig.
Bin 29 und schraube sehr gern an Zweirädern, speziell Simson und ältere Motorräder.
Ein paar Bilder davon im Anhang.
Habe mich hier angemeldet, da ich mich gerne einem TS250 Motor von einen Bekannten annehmen würde.Speziell um´s Zylinderfräsen werde ich mich kümmern.
Da sich nun doch einige ungeklärte Fragen anhäufen, komm ich leider ohne fremde Hilfe nicht weiter.

Ich würde das Thema hier gerne dafür nutzen, zudem immer mal ein paar Bilder und Texte vom aktuellen Stand einfügen.

Zum Zylinderprojekt...

Es wird ein TS250 5Gang Motor, membrangesteuert, für den sportlicheren Fahrer.
Folgende Sachen sind geplant:
RD350 Membran,verschraubter Kasten, Mikuni TMX38, Powerdynamo.
Ausgereizte 2 Kanalspülung, inclu Boostport und Nebenauslässe (ohne den Zylinder je in der Hand gehabt zu haben!) bei 130ÜSZ,185ASZ. Ob das nun genau so umgesetzt wird, entscheide ich wenn ich den Zylinder begutachten konnte und vermessen habe.
Dieses Konzept geht bei Simson sehr gut auf, darum war das mein erster Gedanke.

Nun kommt die erste und wohl wichtigste Sache, wo ich Hilfe benötige- der Kolben
Hab von Barikit, Mahle, Wössner und Wuseco gelesen..
Welcher aber nun im nächst größeren Schleifmaß (aktuell 68,97) zu bekommen is, konnte ich leider nicht rauslesen.
Fuß abdrehen, Distanzplatte anfertigen, Kopf nacharbeiten wäre kein Problem.
Wichtig is, dass die Sache haltbar und gut umsetzbar mit der Memransteuerung wird.Ob 1 oder 2 Ring ist auch nebensächlich.

Wäre klasse wenn da der ein oder andere was dazu sagen kann, speziell zur Kolbenfrage.

Gruß und einen schönen zweiten Advent
11111111111111111.jpg

IMG_20170623_124313.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon matthias1 » 10. Dezember 2017 11:35

Wilkommen mit deinem interessanten Projekt.
Wösser haben eine moderne Geometrie und sind gut verfügbar, Qualitativ nehmen die sich alle nichts.
Deine SZ deuten auf hohe Drehzahl. Wie hoch soll er drehen, was für Leistung soll er bringen?
Was meinst du mit ausgereizter Spülung?

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2410
Themen: 221
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 53

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon FSB » 10. Dezember 2017 14:19

Hallo, die Wössner gibt es m.E. nur für die Etz, d.h. du musst eine Platte unter den Zylinder setzen (Quelle Orp-racing). Wegen der Membran: Schau dich lieber nach einer für eine moderne 250/300 MX Maschine um. Die RD Membran ist zu klein, weil sie für 175ccm und 28mm Vergaser ausgelegt ist. Mfg

-- Hinzugefügt: 10th Dezember 2017, 2:29 pm --

Achso und wegen der Steuerzeiten: Bei meinen Membranern bin ich auf Spülen 130grad und Auslass 195grad gegangen, ohne dass die Leistungskurve damit zu spitz war. Dank der Membran hatte mein Motor damit zw. 2000-4000upm gleich viel Leistung wie Original, darüber marschierte er dem Serienmotor dann davon. Meine Konfiguration:
Etz 250ccm
Mikuni TM 35
Membran einer Yamaha YZ 250
6-Kanal
einfacher ovaler Auslass
Geänderter Serienauspuff mit Gegenkonus und Schalldämpfer mit Lochrohr und Dämmwolle
frei gemachter Luftfilterkasten
U-Zündung 2mm vOT
Spezieller Brennraum, Verdichtung 11,5:1

--->27PS @6400upm und 30Nm, sehr breitbandige und alltagstaugliche Charakteristik.
Mfg

Fuhrpark: ETZ 250, ETZ 300 Gespann, TM 250 Enduro, Bultaco Sherpa 250
FSB

 
Beiträge: 183
Registriert: 10. November 2007 15:00
Wohnort: bei Pirna
Alter: 31

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 10. Dezember 2017 23:57

Guten Abend und danke für eure Antworten!

Habe mich mit einem "alten Hasen" unterhalten, was die Steuerzeiten angeht.
Die 130,185 sind ja schon fast Serie wurde mir gesagt.190°ASZ wäre bei diesem Hubraum und dem eher kurzhubigen Motor wohl kein Problem, eher ne leichte "Sportbearbeitung" was das Drehzahlband betrifft.Is halt kein 50er Simsonmotor.
Geraten wurde mir zu 190°, ich wills aber erstmal mit 185° und Nebenauslässen versuchen.Anheben kann man die Sache letztlich ja immernoch.
Mit ausgereizter Spülung meine ich die Strömerflächen.Werde die Hauptströmer auf 45mm Sehnenlänge ziehen und mit speziellen Spühlwinkeln(Kicker) versehen.
Ich häng mal ein kleines Beispielbild an.90/2 Simsonzyli mit Doppelauslass und 28mm Flachschieber
22007621_361074624328561_7614555629347840148_n.jpg

IMG_20170623_171457.jpg

Bin von einer ordentlich umgesetzten 2Kanalspülung überzeugt, auch wenns mehr Arbeit macht als der Umbau auf zb 4Kanal.

Das RD350 Membran is für 350ccm und ich glaube bis 40mm Vergaser.Damit lässt sich auf jeden Fall gut arbeiten. Wenn man dann doch richtig auf die Kacke hauen will, dann hat Moto Tassinari da auch noch ein passendes 8Klappenmembran im Angebot aber ich denk das RD350 reicht hier voll.Da gibts andere versteckte Leistungsdrosseln an diesem Moped, die erstmal beseitigt werden sollten.
Das war schon ein echter Krampf ein Membran zu finden was maßlich gut passt und wo´s dazu noch passende Kästen zum Schrauben gibt.
Falls da jemand aber doch was besseres vorschlagen kann- immer gern :)


Die Kolbenfrage ist leider immernoch offen :/
Erstmal gut zu wissen, dass die von ORP die Wössner sind.Das konnte ich nicht rauslesen.Vielen Dank
Auch wenn Distanzplatten und Dreharbeiten kein wirkliches Problem wären, wäre mir ein guter Kolben mit ähnlichen Abmaßen wie original dennoch am liebsten. Wenn ich nix passendes finde dann wirds wohl der von ORP.
Ein Umbau auf 300ccm kommt hier nicht infrage, einfach weil der Umbau auf Membran sehr viel Zeit und Arbeit macht.Wäre Schade wenn dann keine weiteren Übermaße zur Verfügung stehen.

Thema Kopf ist auch beschlossen und wird wohl so umgebaut wie es FSB mit aufgelistet hat.Flachere QK, eff. Verdichtung von 11,5:1
Zum Auspuff..
Aktuell hängt da wohl ein 250ccm KTM Auspuff dran. Der wird sicher anfangs probiert und dann werd ich die Sache eventuell nochmal hochholen.
Kenne mehrere gute Auspuffbauer, die was anfertigen könnten, wobei ein umgebauter Originalauspuff wohl sehr gut funktionieren würde.Dazu dann mehr wenn der Motor fertig is.

Startet gut in die Woche
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon 990sm-r » 11. Dezember 2017 00:11

Herzlich willkommen im Forum. :D Jetzt wird es Ernst. Simson Tuning und MZ-Tuning sind überhaupt nicht vergleichbar. Schau dir mal bitte die bewegten Massen an! Die Kolben bei ORP gibt es in vielen Schleifmaßen.

p.s. Du kannst bei der Mz nicht einfach die Drehzahl für eine Leistungssteigerung erhöhen. :!:

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 296
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 11. Dezember 2017 00:19

Hallo und danke für deine Antwort :)

Gegen die Kolben von ORP spricht aktuell eigentlich nur das längere Kompressionsmaß und der damit verbundende Aufwand.Zudem is er mit 200€ auch nicht ganz billig, wobei das eher keine größere Rolle spielt.

Möchte bei diesem Projekt nicht auf Drehzahl setzen, schrieb ich ja bereits, darum die fast seriennahen Steuerzeiten.Ziel ist ein ordentlicher Drehmomentzuwachs bei seriennahem Drehzahlniveau.
Überarbeiten kann ichs am Ende immer noch wenn der Besitzer nicht zufrieden ist oder es etwas wilder möchte.

Hier mal noch die Links zu dem Membran+Kasten.
https://www.sip-scootershop.com/de/prod ... +_22156469
https://www.sip-scootershop.com/de/prod ... +_40314000

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon 990sm-r » 11. Dezember 2017 00:24

Deine Erfahrungen bei den Scootern hilft dir bei Mz nicht weiter. Schau mal im Fred ES-340

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 296
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 11. Dezember 2017 00:39

Ich seh die Sache eher optimistisch.:) Wenn ich immer auf andere gehört hätte, dann hätte ich wahrscheinlich nie einen Zylinder bearbeitet.
Weil man eben Simson nicht ganz mit MZ vergleichen kann hole ich mir hier und da Rat und hole mir durch probieren die Erfahrung.Ich mache das einfach viel zu gern.
Mein Ziel is auch nicht alles vorgekaut zu bekommen und stumpf nach Anleitung zu fräsen.
Mein Konzept steht und wird auf jeden Fall umgesetzt.Was bei rauskommt wird man am Ende dieses Threads lesen und Diagrammen entnehmen können.
Das man den MZ-Motoren noch einiges an Leistung entlocken kann, haben ja schon viele "Simsontuner" gezeigt.
Danke dennoch für deinen Post.
Hast du eventuell einen Link zum ES-340 Fred?
Gute Nacht

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon 990sm-r » 11. Dezember 2017 00:49

Das war nich vorgekaut!!! SChau dir mal bitte den Auslasswinkel der 250er ETZ an. Bei Simson wäre das schon ganz schön spitz.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 296
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon matthias1 » 11. Dezember 2017 00:58

Das mit maximal ausgeräumten Üs is der richtige Weg.
Hast du schon mal über Materialauftrag in diesen Bereichen nachgedacht?

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2410
Themen: 221
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 53

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon rockebilly » 11. Dezember 2017 01:02

Eben

190 ist schon sehr sportlich. Das sind ja keine Kurzhuber wo du mit hohen Steuerzeiten den Zeitquerschnitt erweitern musst oder fast nur so kannst. Geh lieber in die Breite mit vernünftigen Kolben und Ringen. Pin,s versetzen ist einfach wenn nötig

Mal paar Höhen der ETZ im Anhang. Die war schon recht sportlich ausgelegt mit dem Hub.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1400
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 11. Dezember 2017 01:44

Füllt sich ja doch langsam hier, vielen dank dafür.
@990sm-r
Ich meinte mit vorkauen, dass ich hier nicht nach einer Anleitung oder ähnlichem suche.
Mein Layout steht und wird denn so umgesetzt wenns der Zylinder zulässt.Bisher kenne ich ts250 Zylinder nur von Bildern :)
Zahlreiche Tipps von euch werden natürlich einfließen wenn da näher drauf eingegangen wird, sodass es am Ende aufgeht.
So Posts wie: "kann nix werden", oder "is kein Simsonmotor" sind mir da zu einfach.Bei sowas bitte genauer werden.

Danke, Matthias.Ausgeräumt aber gut geführt is das Ziel und funktioniert idR sehr gut.
Materialauftrag löse ich bei Simsonmotoren mit großzügigem JB-Weld Auftrag.Das funktioniert idR für ne sehr lange Zeit.Hätte aber auch Kontakte zu einem Laserschweisser.Das kommt aber eher bei Zylindern infrage, die zufriedenstellend laufen(is nicht billig).Für "Testzylinder" tuts das JB-Weld allemal, vorausgesetzt es wird pinibel genau angemischt und die Oberflächen werden ordentlich entfettet und aufgeraut.Durchbrüche bei den Nebenauslässen werden aber natürlich geschweisst!Die hohe Abgastemperatur mag ich dem Kleber dann doch nicht zumuten.Für Strömer und Einlass geht das aber klar.Nachgelasert kann später immernoch werden
JB-Klecker-Action :)
IMG_20171020_114257.jpg

IMG_20171021_083638.jpg


auch dir vielen Dank,rockebilly.
Kann deinen Anhang leider nur nicht vergrössern :(
Was wäre denn deine Kolbenempfehlung?

Original hat der TS250 ca 155 123 180 richtig? ich denk da bin ich mit 128/185 und großer Vorauslassfläche auf dem richtigen weg.Wäre ja Schade um den Nutzhub

Einlassfläche is 1,5xVergaserfläche geplant.Ob ich das so umsetzen kann ohne Nebeneinlässe zu fräsen, wird sich zeigen.
IMG_20171110_060808.jpg


die Kolbenfrage ist aktuell die, die mich am meisten beschäftigt...
Kann mir jemand sagen, wie die Ringstöße bei dem ORP Kolben angesiedelt sind?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon FSB » 11. Dezember 2017 08:03

Hallo, die Stöße sind 25° auseinander symmetrisch, mittig über dem Einlass. Ich musste sie versetzen, da sie sonst ungünstig an der Kante meiner Boostports gewesen wären.

Noch mal zur Membran: Die RD350 hat 2 Zylinder, d.h. je 175ccm. Und serienmäßig hat sie zwei 28mm Vergaser. Miss mal die Fläche, die bei dieser Membran mit voll geöffneten Plättchen zur Verfügung steht und du wirst sehen, dass das nur rund 700mm² sind (entspricht ca. einem 30mm Vergaser). Wenn du einen 38mm Vergaser verwenden willst (Querschnittsfläche 1444mm²) zwängt sich dein Frischgas anschließend durch ein Nadelöhr. Deshalb mein Tipp eine Membran einer 250/300er Motocross zu verwenden, denn die ist für den großen Einzelhubraum und für einen großen Vergaser ausgelegt.

Zum Thema Auspuff: Mit dem Serienauspuff ist, aufgrund des geringen Durchmessers von knapp 90mm, m.E. bei rund 30PS Schluss. Bei größerem Durchmesser geht wiederum Bodenfreiheit verloren, das wollte ich immer vermeiden. mfg

Fuhrpark: ETZ 250, ETZ 300 Gespann, TM 250 Enduro, Bultaco Sherpa 250
FSB

 
Beiträge: 183
Registriert: 10. November 2007 15:00
Wohnort: bei Pirna
Alter: 31

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 11. Dezember 2017 09:35

Macht natürlich Sinn, wenn sich´s hierbei um einen 2 Zylinder handelt :idea:

Irritiert bin ich durch folgendes Angebot und ich meine in irgendeinem shop vom rd350 Nachbaumembran und 38er Vergaser gelesen zu haben.
Finds nur leider nicht mehr.
https://www.mrp-racing.de/MRP-Membranan ... gasergummi

Im Simsonforum stand auch mal was von einem RD350 Membran und 38er TMX auf 180ccm.
Nun geht das wieder los, dabei war ich froh ein augenscheinlich passendes Membran inclu schraubbarem Kasten gefunden zu haben :)

Hab nun mehrere Shopbetreiber angeschrieben, was das betrifft.Mal schauen was da rauskommt.
Danke dass du das angesprochen hast, FSB!
Sagt mal, da gibt es wohl nen Mahle 1 Ring Kolben, der hier wohl sehr gut passen würde, da ähnliches Kompressionsmaß und nur 1 Ring. Gibt es den auch kleiner als im Maß für 300ccm?

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon der garst » 11. Dezember 2017 10:13

Daumen hoch für die Cross-Simme oben.
Damit wären wir mit 16 König der Strasse gewesen.
Sehr geil.

Wünsche frohes Schaffen und klemmfreie Fahrt.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5110
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 34

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 11. Dezember 2017 10:20

hahaha, vielen Dank der Garst :D
Steht aktuell leider nur rum. Bin mittlerweile wohl einfach zu alt um damit rumzubrettern
Den s50 fahr ich da viel lieber.Unauffällig, trotz super Fahrwerk, Bremsen und Motor.Damit kann man auch die großen Emmen ärgern :twisted: :biggrin:

-- Hinzugefügt: 11. Dezember 2017 10:38 --

screen.jpg

vielen Dank an MRP für die schnelle Antwort

Denke das die Membransache damit geklärt is.Mal schauen was die anderen Shops dazu antworten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon Malcom » 11. Dezember 2017 19:04

Sehr schönes Projekt :yau:, bitte unbedingt weiter berichten.
130 Grad an den Überströmern und 185 Grad am Auslass funktionieren bei der TS ziemlich gut. Hatte bei meinem Zylinder auch Steuerzeiten in diesem Bereich, hat mit 33,5mm BVF Vergaser und originalem Auspuff für etwas über 25PS gereicht :ja:.
_20171203_212527.JPG


Ich würde dir allerdings auch empfehlen eine größere Membran zu verwenden (z.B. V Force 3).

P.S. Recht mutig eine S50 mit 95ccm und MZ Trommel im Vorderrad mit kleinen Versicherungskennzeichen im Straßenverkehr zu bewegen :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 890
Themen: 46
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 29

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon FSB » 11. Dezember 2017 22:53

Ich habe gerade noch mal meine portmap angeschaut. Ich habe doch nur Spülen 124grad und Auslass 188grad. Mfg

Fuhrpark: ETZ 250, ETZ 300 Gespann, TM 250 Enduro, Bultaco Sherpa 250
FSB

 
Beiträge: 183
Registriert: 10. November 2007 15:00
Wohnort: bei Pirna
Alter: 31

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 12. Dezember 2017 03:07

Guten Morgen, Männer.
Danke Malcom.
Schaue bei dir auch gerne rein.Sehr schön was du da baust!
Wir haben da noch ein V-Force 4 aufm Schirm, was ähnliche Abmaße als das RD350 Membran hat. Da das Nachbau RD350 aber schon bestellt ist und auch ordentlich in Vespas mit großem Vergaser funktioniert, wird das auf jeden Fall erstmal getestet, inclu einem 38er TMX.

Zum s50.. Hast die Suzukigabel und die Betordämpfer vergessen :mrgreen:
Bisher bin ich da immer ganz gut weggekommen..
Is ja auch halb so wild wenn ein großer, schwerer Mann sich drum kümmert dass er trotz seinem Gewichts von zwei Normalgewichtigen sicher und bequem mit seinem Moped unterwegs is. Auch die gut funktionierende Bremse (und die funktioniert für ne Trommelbremse fantanstisch dank geschlitzten NEWFREN und Teflonzug+Aluhebel) seh ich da eher nicht als Problem, auch wenn sie mir bei einer Polizeikontrolle wohl Probleme machen könnte.
So viel fahr ich auch nicht mehr., schraube dafür viel lieber.Mal Sonntags wenn das Wetter passt ne Runde über die Dörfer oder so.Alles halb so wild.Gab auch bisher nie Probleme.Da gibts hier einfach viel wichtigere Sachen zutun.

Sobald die Kolbenfrage entgültig geklärt ist und ich die Teile bei mir habe, gehts scharf.
Ich werd hier berichten

Edit:
Mal noch ne Frage zum Kopf...
Warum wird der eigentlich mit Dichtung montiert und kann man die nicht weglassen wenn der Kopf nachgedreht wird?

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon FSB » 12. Dezember 2017 09:16

Der Kopf braucht keine Dichtung wenn alles plan ist. Ich lege es immer so aus, dass ich ohne Dichtung auskomme. Nur falls ich mit der Quetschkante spiele, verwende ich dann Dichtungen. mfg

Fuhrpark: ETZ 250, ETZ 300 Gespann, TM 250 Enduro, Bultaco Sherpa 250
FSB

 
Beiträge: 183
Registriert: 10. November 2007 15:00
Wohnort: bei Pirna
Alter: 31

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 12. Dezember 2017 09:45

Das war mein Gedanke, FSB. Danke
Bietet sich hier einfach an..

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon Malcom » 12. Dezember 2017 10:24

FSB hat geschrieben:Der Kopf braucht keine Dichtung wenn alles plan ist. Ich lege es immer so aus, dass ich ohne Dichtung auskomme. Nur falls ich mit der Quetschkante spiele, verwende ich dann Dichtungen. mfg


Genau so halte ich es auch für sinnvoll :zustimm:
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 890
Themen: 46
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 29

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon matthias1 » 12. Dezember 2017 10:31

Meine 164er hab ich ohne Deckeldichtung nicht dicht bekommen. Wenn du die Quetschkante bei min. einstellst, machen die 0,2mm mehr den Kohl auch nicht fett.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2410
Themen: 221
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 53

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon blaublau » 12. Dezember 2017 15:42

Grüße Polle, hier was zu lesen

viewtopic.php?f=7&t=78528

Fuhrpark: Simson S100 / 1983
blaublau

Benutzeravatar
 
Beiträge: 351
Themen: 16
Bilder: 50
Registriert: 14. Juni 2012 18:55
Wohnort: C und G

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 12. Dezember 2017 18:39

IMG-20171212-WA0013.jpg

Schaut schon mal ganz gut aus :)
Der Besitzer kümmert sich aktuell ums Ausparung fräsen..Wird wohl bald ernst...

Von ORP hab ich bezüglich der Kolben leider noch keine Rückmeldung :/

-- Hinzugefügt: 13. Dezember 2017 06:47 --

Der Besitzer is genauso heiß wie ich auf das Projekt und hat direkt ne Nachtschicht eingelegt :tanz:

IMG-20171212-WA0024.jpg

IMG-20171212-WA0027.jpg

IMG-20171212-WA0029.jpg

Der Mann weiß was er tut, sehr cool!
Bissl Alu auftragen, nochmal drüber und dann lass ich den Winkelfräser rauchen.


Da ORP nicht antwortet frag ich einfach hier nochmal..
Dieser Kolben soll nun rein.Habe leider keine passendere Alternative gefunden.

Wieviel mm wird der Kolben bei dem TS250 Motor überlaufen, bzw wie stark muss die Fußdistanz sein?
Da ich den Kolben gern erst zum Neuschliff kaufen möchte wäre diese Info äusserst wichtig.

Ich danke schon mal herzlichst :)

Schönen Tag euch
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon FSB » 13. Dezember 2017 06:52

Hier meiner, von der Membran+Kasten hab ich leider kein Bild da. Da ich unbedingt eine lange Haltbarkeit wollte, habe ich den Einlass recht kolbenfreundlich gestaltet und auch die Kolbenfenster nicht zu groß gemacht. Mfg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 250, ETZ 300 Gespann, TM 250 Enduro, Bultaco Sherpa 250
FSB

 
Beiträge: 183
Registriert: 10. November 2007 15:00
Wohnort: bei Pirna
Alter: 31

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 13. Dezember 2017 06:56

sieht auch lecker aus, FSB. Danke fürs Teilen ;)
Die 3er Bohrung im Kolben is ne Schmierbohrung?

Is das dieser Kolben von ORP, den ich verlinkt habe?
Wäre super wenn du was zur Distanzsagen kannst ;)

edit: sind dort die Stöße versetzt worden?

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon FSB » 13. Dezember 2017 09:56

Hallo, ja ich habe den verlinkten Kolben. Schreib dem orp (Steffen) am besten über seine Firmenadresse, da schaut er sicher öfter nach als hier.
Wegen der Distanz: Ich kann den Kolben mal messen, ich hoffe ich denke heute Abend daran. Dann hättest du schon mal das Kompressionsmaß der ETZ. Aber das müsste auch im Forum/Internet zu finden sein.

Die Bohrung ist keine Schmierbohrung (die braucht man nur bei einem Auslasssteg). Sie rührt vom Versetzen der Ringposition. Ich habe dies nach der "Yamaha-Methode" gemacht, so wie es bei den TZs in den 70ern war. Der Arretiertift kommt von oben und endet in dem 4er Sackloch. Dort ist er leicht umgebogen, damit er nicht herausfallen kann. Es ist ein D2mm L20mm Stift, gehärtet (Normteil). Das untere Drittel habe ich angelassen, um es umbiegen zu können. Im Bereich wo der Stift die Ringe führt, ist er noch hart. Der Stift hat 5/100mm Presspassung. Die alten Pins habe ich auf einer Fräsmaschine mit eingespannter Schleifscheibe (Dicke 0,6mm) von Drehmel weggeschliffen.

Fuhrpark: ETZ 250, ETZ 300 Gespann, TM 250 Enduro, Bultaco Sherpa 250
FSB

 
Beiträge: 183
Registriert: 10. November 2007 15:00
Wohnort: bei Pirna
Alter: 31

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 13. Dezember 2017 10:45

Dankeschön.
Hab ORP über seinen shop kontaktiert, bisher ohne Rückantwort.

Wegen der Schmierbohrung war ich verwundert, eben weil sie einlasseitig ja idR keinen Sinn macht.
Das mit den Pins umsetzen klingt interessant.Das würde ich hier sehr gerne nochmal ansprechen wenns soweit ist, wäre super von dir wenn du da dann nochmal genauer drauf eingehen kannst.
Das is ne Sache, die ich so noch nicht gemacht habe.

Mal was anderes...
Hat jemand noch ne 160mm Nabe inclu Ankerplatte für vorn?

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon 990sm-r » 13. Dezember 2017 19:16

ORP lässt die Kolben gerade fertigen. Die Sollen ab 3.KW 2018 wieder lieferbar sein. Die erste Serie hatte andere Positionen der Arretierstifte ( eventuell bei FSB ). Die neueren Serien hatten andere Positionen, mit denen mann eine geile 6-Kanal Spülung bauen kann.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 296
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon FSB » 13. Dezember 2017 20:08

Soweit ich mich erinnere, hatte ich schon die zweite Variante. Bin mir aber nicht ganz sicher. Mfg

Fuhrpark: ETZ 250, ETZ 300 Gespann, TM 250 Enduro, Bultaco Sherpa 250
FSB

 
Beiträge: 183
Registriert: 10. November 2007 15:00
Wohnort: bei Pirna
Alter: 31

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 14. Dezember 2017 06:48

Da fällt der ORP Kolben wohl weg, da wir so lange nicht warten können.Das Projekt ist leider ein etwas hektisches, bedingt durch die Arbeits- und Urlaubszeiten des Besitzers.
Und der gibt Gas... :ja:
IMG-20171213-WA0005.jpg

IMG-20171213-WA0013.jpg


Wir haben aber noch andere Ideen, was den Kolben angeht..Mal schauen, ich werd berichten

Startet gut in den Donnerstag
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon rockebilly » 14. Dezember 2017 08:46

Moin

Ihr könnt auch Almetkolben einbauen. Hat zwar 3 Ringe aber da es eh ein Membraner wird ist das net so dramatisch. Soweit oben müssen ja die Fenster nicht sein. Ich hab die bei 2 Schlitzern eingebaut wo ich den untersten Ring entnommen habe. Pin,s besetzt damit es keinen Kurzschluss zum Auslass gibt. Da hatte ich dann mehr Platz fürs Fenster. Geht auch und rennt zuverlässig. Für den Nächsten Zylinder nehm ich aber den Wössner.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1400
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 14. Dezember 2017 13:34

auch cool, danke für den Tipp!
Beim Kolben wird bei mir aber nicht gespart, vorallem nicht bei diesem Projekt
Original wäre sicher das einfachste aber leider auch das anfälligste.

Ihr baut ja alle 4 bzw 5 Kanal und hinterführt. Bietet sich das hier gut an?Also genug Fleisch für einen sauber geführten und großzügig dimensionierten Kanal, ohne Durchbrüche?

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon rockebilly » 14. Dezember 2017 14:27

Hinterführt ist glaube nur dem FSB seiner.

Hinterführung ist geil. Da hab ich schon lange Diskussionen mit dem Jannsen gehabt. Inzwischen baut er das auch. Kannst schöne Krümmer einfräßen. Aber in dem MZ Zylinder ist das echt ne Aufgabe mit der dicken Büchse. Die ist ja nicht Zylindrisch gleichmäßig im Aluguss.

Soooo billig ist der Amet garnicht. Um 75-80 Euro. Nicht verwechseln mit Almot.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1400
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon RMBOrcng » 14. Dezember 2017 14:53

ich schau mir das an wenn er hier is.vielleicht werf ich das Layout auch nochmal um.

Gegen den Almet sprich schon mal das Ringmaterial.Da ich hier auf Kanalbreiten von fast 70% setzen wollte, müssen da beschichtete Ringe rein.
Das wird auch kein Motor der mit Original Anbauteilen betrieben wird und schon was abkönnen muss. Glaub da is Almet nicht soo das Optimale.Wills zumindest nicht testen.

Fuhrpark: Simson s50, 95ccm, Langhub
Simson MTX Streckenmoped, 130ccm, Extremumbau
RMBOrcng

Benutzeravatar
 
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 10. Dezember 2017 02:47
Wohnort: Zwochau
Alter: 30

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon cib » 28. Dezember 2017 19:38

ETZ 250 unbearbeiteter Stinozylinder, unbearbeiteter Stinokopf, Bing 84, Vape und ne Kleine Änderung am Stinoauspuff:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: auch
cib

 
Beiträge: 136
Themen: 2
Registriert: 7. Juni 2012 14:55
Wohnort: DD

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon 990sm-r » 4. März 2018 02:29

Jetzt sind leider wieder 2 Sachen geändert worden. Ich glaube nicht das der Bing-Vergaser eine Verbesserung ist. Kein namhafter Hersteller von großvolumigen 2-Taktern verbaut Bing-Vergaser. Die Vape Zündung würde ich 1bis 2 Ps zusätzlich attestieren. Auf den Prüfstand wo ich mit meiner Es340 war, war vorher eine 250er MZ die 22Ps gebracht hat ( mit Nebelschwaden für den gesamten Platz). So schlecht sind die Ossies nicht bestückt. :biggrin: :biggrin: :biggrin:

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 296
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon rockebilly » 4. März 2018 09:14

Moin

So wie ich Thomas kenne geht es hier nur um den Auspuff. Da wird ein schöner Konus drin sein. Der Rest besagt wohl nur das die Karre ansonsten in Schuss ist.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1400
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon cib » 4. März 2018 18:46

Ne, das ist nen verbeulter Originalauspuff. Da ist wirklich nix geändert als der Bing dran, Vape rein, Krümmer gekürzt.
Gestern war einer bei mir mit nem 250er 5 Kanal auf der Rolle, waren 27PS bei etwa 5400 U/Min und 35NM mit 30er BVF und Mofasteuerzeiten. Gegenkonus im ETZ Auspuff geht bisher immer gruselig schlecht im Vergleich zum Originalinnenleben.

@ 990 sm-r: vieleicht kannst du Maico als Hersteller gr0ßvolumiger Zweitakter akzeptieren ;)
Aber jeder wie er mag, wer den BVF will soll den ruhig nehmen.

Fuhrpark: auch
cib

 
Beiträge: 136
Themen: 2
Registriert: 7. Juni 2012 14:55
Wohnort: DD

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon 990sm-r » 4. März 2018 19:09

cib hat geschrieben:Ne, das ist nen verbeulter Originalauspuff. Da ist wirklich nix geändert als der Bing dran, Vape rein, Krümmer gekürzt.
Gestern war einer bei mir mit nem 250er 5 Kanal auf der Rolle, waren 27PS bei etwa 5400 U/Min und 35NM mit 30er BVF und Mofasteuerzeiten. Gegenkonus im ETZ Auspuff geht bisher immer gruselig schlecht im Vergleich zum Originalinnenleben.

@ 990 sm-r: vieleicht kannst du Maico als Hersteller gr0ßvolumiger Zweitakter akzeptieren ;)
Aber jeder wie er mag, wer den BVF will soll den ruhig nehmen.


Das ich gerade die Maico vergessen habe... :roll: Ich meinte eigentlich nur das der Bing meiner Meinung nach nicht für eine Leistungssteigerung verantwortlich ist.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 296
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon rockebilly » 4. März 2018 19:46

[quote="cib"]Ne, das ist nen verbeulter Originalauspuff. Da ist wirklich nix geändert als der Bing dran, Vape rein, Krümmer gekürzt.
Gestern war einer bei mir mit nem 250er 5 Kanal auf der Rolle, waren 27PS bei etwa 5400 U/Min und 35NM mit 30er BVF und Mofasteuerzeiten. Gegenkonus im ETZ Auspuff geht bisher immer gruselig schlecht im Vergleich zum Originalinnenleben.

@ 990 sm-r: vieleicht kannst du Maico als Hersteller gr0ßvolumiger Zweitakter akzeptieren ;)
Aber jeder wie er mag, wer den BVF will soll den ruhig nehmen.[/


Och die Werte sind doch sehr ordentlich für den 5 Kanal. Gefällt mir weil ohne Drehzahl Orgie. Jetzt noch einen größeren Gaser dran. Da geht noch was..... :ja:

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1400
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon lasernst » 4. März 2018 20:59

@cib: du hattest ja bei mir im Treppenhaus schon mal erzählt dass die mzetten immer mit der Originalesse am besten gehen, da muss irgendwas faul sein, mit diesen Zylis, zu kleine Gaser, falsche kanalführung usw. Es ist sowieso unklar warum eine 251 mit wenig sz den kurzen Auspuff bekommt, die 250 mit langen sz den langen.

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 27
Themen: 4
Registriert: 2. Oktober 2013 05:26
Wohnort: Dresden

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon cib » 4. März 2018 22:08

Naja, die original SZ-Resonanzlängen Beziehung ist eigentlich schlüssig, wenn die Nenndrehzahl etwa gleich bleiben soll. Naja, ich könnte noch paar Diagramme mit Originalauspuff und verwschiedenen Anlagen mit Gegenkonus nachliefern, sowohl Eigenbauten von mir, als auch von 2strokefactory etc... der GK macht abslute Krüppelkurven. Hab da schon mir x verschiedenen GK Längen, Endrohrdurchmessern, Positionen im Auspuff, voller Plattendämpfer, halber Plattendämpfer, Siebrohr probiert. Das originale Reflektorelement macht die beste Kurve.
@lasernst, hab jetzt übrigens endlich mal deine Auspüffe zusammengebraten, schick dir demnächst im SF.net mal paar Bilder.

Fuhrpark: auch
cib

 
Beiträge: 136
Themen: 2
Registriert: 7. Juni 2012 14:55
Wohnort: DD

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon 990sm-r » 4. März 2018 22:17

Ich fahre bei meinem 340er einen geschlossenen Kegel. Der Originale Auspuff ging unten rum ganz gut, aber wurde einfach das Abgas ab halber Drehzahl nicht mehr los. Danach habe ich den RZT mit dem dicken Konus probiert. Der funktionierte unter 3000 gar nicht, und der Motor musste ungewöhnlich hoch gedreht werden um überhaupt Leistung zu spüren. Mein etwas längerer Originaloptik Auspuff ( ca. 5cm ) läuft bei weitem am besten.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 296
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon rockebilly » 4. März 2018 22:32

Hast ja auch viel Hubraum. Da kann das schon knapp werden mit dem Abtransport der Gase. Der Lang Auspuff war bisher der kräftigste nur fährt der sich nicht so harmonisch wie Original.

Ziemlich positiv überrascht war ich von dem originalen 251 Auspuff in Verbindung mit ner 183 Auslasszeit. Der marschiert richtig gut ohne große Hänger. Unter 3000 tote Hose aber dann schlagartig da bis knapp über 6300.


Mit 250ccm und 5 Kanälen ohne NA,s

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1400
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Vorstellung TS250M Projekt

Beitragvon 990sm-r » 4. März 2018 23:00

Aber das mit dem Originalen Auspuff kann ich nur bestätigen. Der Ging auf jeden Fall besser als der RZT.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 296
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40


Zurück zu Tuning / Styling / Anbauteile



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast