Resonanzauspuff

Zuverlässiger, Schöner, Schneller, Individueller.

Moderator: Moderatoren

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon P-J » 31. Juli 2018 16:21

Alk hat geschrieben:.ich meine den willst du nicht wirklich bei 4000U haben.


Momentan komm der wirkliche Bumms ab 4800, drunter fährt der 300er wie ne 250er. Beim Gangwechsel mit 19er Ritzel verlier ich etwa 1000 U.min muss also mindestens bis 5800 Drehen um Anschluss zu halten. Das ist mir zu viel aber ne
Kai2014 hat geschrieben: Fahne für Überlänge .
mach ich nicht rann, dann leb ich lieber mit den Gegebenheiten. :(

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11566
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon ETZ250Franz » 31. Juli 2018 21:59

Der ETZ Auspuff ist dahingehend (beschissen) konstruiert. Der Motor sollte halt halten und nicht viel Sprit verbrauchen.
Das eigentliche Problem des sehr engen fahrbaren Bereiches ist ja eher das Prallblech.
Prallblech ausschneiden, langen (!) Kegel formen und auf die originale Reso- Länge wieder einschweißen. Genaue Maße gebe ich nicht, da hier viele Experimente gelaufen sind.
Prallblechdämpfer würde ich auch nicht bauen sondern einen Siebrohrdämpfer.
Das Drehmomentband verbreitert sich merklich (nach unten und oben) und man(n) kann damit auch wunderbar unterturig wie mit einer alten 250er ES/1 fahren.

Fuhrpark: MZ ETZ 250/1983, MZ ES 250/1 Gespann mit Superelastik-SW/1964, MZ BK 350/1957, mehrere Simsons/1967-1989,IFA Robur Dreikantfeile/1976 ...
ETZ250Franz

 
Beiträge: 32
Themen: 6
Registriert: 20. Februar 2017 21:10
Wohnort: Zuhause

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Alk » 1. August 2018 05:28

Bestätigt ja meine Vermutung zur Bandbreite/Fahrbarkeit.
Man muß den Auspuff nicht unglaublich lang für eine unsinnig tiefe Reso-U auslegen.
Durch einen langen flachen Gegenkonus wird der Resoeffekt zwar etwas abgeschwächt, zieht sich aber über einen schön breiten U-Bereich.
Btw der flache 280mm lange Gegenkonus aus meinem DDR-Pöff ist so quasi identisch auch in den Kleinserienanlagen der ETS-G modelle verbaut gewesen.
Bin nie eine gefahren, gehe aber mal davon aus das das keine Drehorgeln auf Spitzenleistung sind.

Danke Franz.

Fuhrpark: MZ TS150/1977, MZ TS150/1982, MZ ETZ 150/1989, IZH 56/1960
Alk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 323
Themen: 23
Bilder: 38
Registriert: 22. Juni 2012 14:05
Wohnort: 02708

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon hiha » 1. August 2018 06:37

Alk hat geschrieben:Ja was fürn Rohr....ich mein ja das ist so die falsche Denkweise.
DIe 4000U als Umax anzusetzen in Verbindung mit den 180° AZ ist Murks.
Nur weil man den max. Resoeffekt erst bei, sagen wir mal 4800-5000U hat heißt es ja nicht, das man davor noch gar keine Resoeffekt hat.
Der flache Gegenkonus sollte es möglich machen das man auch schon sagen wir mal 500U drunter etwas davon hat.
für Spitzenleistung in einem engen U-Bereich würde man den Gegenkonus ja kurz und steil wählen.
So zu mindest mein Verständnis der Theorie...werde das bald herausfinden, da ich auch plane einen Auspuff selbst zu bauen.


Nunächst mal kein Murks, denn die 4000/min sind bei einem langen Gegenkonus ja ungefähr die Mitte des nutzbaren Resonanzbereichs. Da geht drunter und drüber auch was.
Die 190cm, die Dein Auspuffrechner rausbringt, liegen offenbar daran, dass der Programmersteller nur den gesamten Auslasswinkel in die Resonanzlängenberechnung einbezieht, der Bönsch aber den Vorauslasswinkel abzieht (also (Auslasswinkel minus ((Auslasswinkel minus Überströmwinkel) durch 2): 180-((180-123)/2)=151,5° Das beschreibt die Dauer vom Moment der Auslassöffnung bis zum Schließen der Überströmer.
Murks natürlich insofern, da es für das angestrebte niedrige Drehzahlmaximum wesentlich sinnvoller wäre, einen Zylinder mit kürzerer Auslasssteuerzeit zu verwenden. Nur: Woher nehmen?
Ich hatte immer mal vor, mit dem Zahntechniker meines Vertrauens zu reden, und mir aus einem abgeformten Wachsmodell eine Stahlplatte (der Zahntechniker nimmt da Vitallium®, eine ziemlich warmfeste CoCrMo-Legierung :-) ) gießen zu lassen, die dann irgendwie im Auslasskanal verschraubt wird, dass sie den Auslassschlitz niedriger macht. Zwei bis drei Millimeter verändern da schon einen ganzen Haufen, und der Auspuff kann so kurz bleiben wie er ist.
Gruß
Hans

Fuhrpark: Viel zu viele verschiedene Mopeds...
hiha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3563
Themen: 44
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2006 11:30
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Alk » 1. August 2018 07:42

Ja so meine ich das die 180°, sind halt nicht zum Cruisen ausgelegt.
etz250Franz beschreibt aber, was ich vermute.
Ein langer Gegenkonus, statt dem originalen Prallblechen, kann die Fahrbarkeit verbessern.
Versuch macht klug.

Du meinst also das Programm wäre ungenau bzw falsch!
Muß ich drüber nachdenken. Es wurde halt vor etlichen Jahren in der Mofa/Rollerszene sehr gelobt, daher hatte ich es mir besorgt.
Meine Proberechnungen am DDR-Reso aus meinem Fundus hatten mir eigentl. bestätigt, das es gut klappen sollte......Ich hatte damals einfach solange mit den Eingabewerten gespielt bis die berechnete Geometrie paßte.
Das Ergebnis war, das der Pöff für etwa 5300U ausgelegt ist, das erschien mir plausibel.
Dann habe ich mit Hilfe des Programms die Auspüffe meiner IZH auf Reso umgebaut. Das Ergebnis funktioniert gut.

:gruebel: :nixweiss: :gruebel: Evtl. sind ja die Anwender gerade deshalb so begeistert, weil die Anlagen mit dem Rechner tendenziell "zu" lang sind und man so keine Drehorgeln provoziert???? Ist aber nur ein Gedanke.
Ich werde erstmal damit weiter arbeiten, Auspuffbau ist bei mir spätestens im Winter geplant.

Fuhrpark: MZ TS150/1977, MZ TS150/1982, MZ ETZ 150/1989, IZH 56/1960
Alk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 323
Themen: 23
Bilder: 38
Registriert: 22. Juni 2012 14:05
Wohnort: 02708

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon XHansX » 1. August 2018 18:23

Moin Moin!

In diesem Fred findet sich eine interessante Aussage des Users @cib (Beitrag vom 4. März 2018) zum Thema "Reso an der 250er MZ":
viewtopic.php?f=7&t=81082

MfG Hans

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 241
Registriert: 8. Dezember 2014 22:14
Wohnort: 99326 Ilmtal

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon P-J » 1. August 2018 20:02

XHansX hat geschrieben:(Beitrag vom 4. März 2018)


Das hört sich gut an obwohl auch hier über Höchstleistung diskutiert wird. Die Steuerzeiten wo die mit rumschmeissen sind Überirdisch. :shock:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11566
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Hempi » 6. August 2018 14:22

Hi, hier mal noch ein Link.

Und so blöd wie es klingt, kürzer machen geht immer noch. :lol:
Hab meinen auch schon länger machen müssen.

Fuhrpark: MZ TS 150 bj.85
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 27
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 12:11
Alter: 37

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon lasernst » 6. August 2018 20:25

Der fos Rechner normiert auf die Werte der rsa mit den Daten der etz 250 gibt folgendes aus: 1700 mm bis Ende Konus, ich habe als Fehlermöglichkeit zur Verfügung: die Mopedsteuerzeiten der MZ, die fehlerhafte Durchschnittliche Temperatur. Wie lang ist den die Serienanlage der 250 bis zu diesem minikegel inkl Krümmer? Da der Kegel gelocht ist, wirkt alles was Plan ist weiter unten auch, wie ist da der Abstand?

-- Hinzugefügt: 6. August 2018 21:03 --

Nochmal das gleiche mit den Werten der ge250, die 187ASZ hab ich geschätzt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 106
Themen: 7
Registriert: 2. Oktober 2013 05:26
Wohnort: Dresden

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Alk » 10. August 2018 06:09

Hallo Lasernet,
habe mal versucht deinen Rechner zu durchleuchten...ist mir nicht so recht gelungen :oops:
Der scheint doch auf wesentl. mehr als die reine Geometrie einzugehen. Du scheinst da weit tiefer in der Materie zu sein.

Nur mal kurz zur Theorie, damit ich nix falsch in meiner Rübe abspeichere.
Die Resonanzlänge entspricht doch etwa der Mitte des GK, richtig?
Die GK-länge bestimmt die Breite des nutzbaren Drehzahlbandes im Resonanzbereich.
Hab mit diesen zwei Gedanken im Hinterkopf nochmals etwas, mit dem AR V2 gespielt (wie genau der jetzt rechnet sei mal dahin gestellt).
Dabei kam für einen fiktiven Auspuff für die TS250 und 110mm Dmax heraus, dass sich die Resolänge um etwa 20mm a angestrebter 100U ändert.
Ja ich weiss ist nicht linear, die Längendifferenz wird nach unten länger und oben kürzer bezogen auf die Drehzahl. Aber so Pi x Daumen kommts hin.

=> kann man dann im Umkerschluß sagen, das ein sagen wir mal 250mm langer GK, eine Drehzahlbereich von 1250mm unterstützt (250:20x100)????
Und dies etwa 50:50 nach unten und oben??...
Damit hätte man dann im Vorfeld einen Anhaltspunkt, ab wann der Auspuff anfängt zu wirken.
Das sollte für viele (auch den TE) interessant sein.

Fuhrpark: MZ TS150/1977, MZ TS150/1982, MZ ETZ 150/1989, IZH 56/1960
Alk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 323
Themen: 23
Bilder: 38
Registriert: 22. Juni 2012 14:05
Wohnort: 02708

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon P-J » 10. August 2018 16:10

Solangsam versteh ich nur noch Bahnhof :oops:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11566
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon DWK » 10. August 2018 16:19

Ich auch, aber ich finds trotzdem interessant und hoffe das am Ende was brauchbares raus kommt. (deswegen kann ich mir den noch lang nicht bauen).
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 755
Artikel: 1
Themen: 34
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 20:50
Wohnort: Gresse
Alter: 49

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Alk » 15. August 2018 06:11

Ich hab hier noch eine sehr gute Leseempfehlung nebenan bei den Scooterleuten.

Der gute Mann hat sich da sehr viel Mühe gemacht um die Entwicklung eines Reso-Auspuffes zu dokumentieren, viel rumprobiert per "try and error", auch mal exotische Ansätze und quasie jede kleine Änderung mit Prüfstandsläufen dokumentiert.
Riesiges "Hutab" :tach: meinerseits dafür. Auf Seite 1 hat man quasie den Kurzabriß mit allen Diagrammen, danach die kronologische Vorgehensweise. Bin selbst noch nicht bis zur letzten Seite durchgedrungen.

Ein Fazit das mir so noch nicht bewußt war und das ich auch so in der Literatur noch nicht gefunden habe. Ist das Fazit zum Einfluß der Stinger(Endrohr)-länge und -durchmesser.
Überall ließt man in der Literatur, das diese nicht unerheblich ist und sich auf die Spitzenleistung auswirkt, aber nix kongretes.
Bei den einschlägigen 2-takt Foren heißt es immer nur: "hat kaum Einfluß, darf halt nicht zu dünn werden sonst überhitzt der Motor".
In dem verlinkten Tests wurde aber schön der Einfluß aufgezeigt ein großes AHA für mich.
Richtig ist, auf die reine Spitzenleistung also die XY PS die am Ende anliegen hatte der Stinger kaum Einfluß.
Sehr wohl aber auf den Drehzahlbereich wo diese anliegt, das ist wohl mit der Veränderung der Abgastemp. durch den Stinger zu erklären ein Stinger mit größerem Durchmesser bewirkt ein schnellers Entweichen der Abgase, wodurch die Temp. im Auspuff sinkt. Dadurch sinkt auch die Geschwindigkeit der Druckwelle im Auspuff und der Resobereich rutsch in niedrigere Drehzahlen.
Oder anders, ein kälterer Auspuff kann für die gleiche angestrebte Reso-Drehzahl kürzer sein als ein heißerer. Das sit ja eigentlich nicht neu, für mich aber schon insofern ich auf die Temperatur mit dem Stinger Einfluß nehmen kann.
Die Temperatur im Auspuff ist für mich eh im Vorfeld die größte Unbekannte, die man nur schätzen kann. Den ein anderer Motor mit anderem Auspuff kann viel heißer oder kälter laufen.
Und jetzt wer noch Lust hat
viel Spaß beim lesen! :D
https://www.germanscooterforum.de/topic ... C3%BCr-px/

Fuhrpark: MZ TS150/1977, MZ TS150/1982, MZ ETZ 150/1989, IZH 56/1960
Alk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 323
Themen: 23
Bilder: 38
Registriert: 22. Juni 2012 14:05
Wohnort: 02708

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Pedant » 21. Januar 2019 16:39

DWK hat geschrieben:Ich auch, aber ich finds trotzdem interessant und hoffe das am Ende was brauchbares raus kommt.


UND ? P-J, wie ist er nun geworden ? Dein Auspuff ?

Fuhrpark: ES 300 Bj. 62, ETZ 250 (300) mit Alibirad Bj.82
Pedant

 
Beiträge: 455
Themen: 12
Bilder: 38
Registriert: 25. März 2013 23:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 39

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon P-J » 21. Januar 2019 20:38

Pedant hat geschrieben:UND ? P-J, wie ist er nun geworden ? Dein Auspuff ?


Nicht nur das ich immer noch nicht schlauer bin wie zuvor, das ganze hat mich sehr verunsichert, daher ruht das ganze. Hab andere Sachen zu Priorität erhoben, mal sehen wann ich das Thema nochmal angreif.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11566
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Alk » 22. Januar 2019 07:00

Also ich bin da grad drüber her. Berechnet, gebaut, geheftet...jetzt ist er beim freundlichen Schweißer.
Ich hab die schreckliche Länge mal etwas verwurstelt damit trotzdem noch das Garagentor zu geht.
Versuch Nr.1:
Bild
Bild
Bin gespannt was dabei rauskommt.

Fuhrpark: MZ TS150/1977, MZ TS150/1982, MZ ETZ 150/1989, IZH 56/1960
Alk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 323
Themen: 23
Bilder: 38
Registriert: 22. Juni 2012 14:05
Wohnort: 02708

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon rs46famulus » 22. Januar 2019 08:22

Abgase...😉
Mfg Tobi

Fuhrpark: ETZ 125 Baujahr 05/90, Famulus 46, Passat 3c 2.0tdi R-line 170
rs46famulus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 828
Themen: 24
Bilder: 24
Registriert: 9. November 2013 12:14
Wohnort: 19246
Alter: 36

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon MZFieber » 22. Januar 2019 18:58

Tolle Verlegung, gefällt mir! Aber... wie weit soll der Auspuff denn hinten über stehen? :versteck: Oder darf das Teile ohne Schalldämpfer fahren? :gruebel:

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. ˋ86
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 77
Themen: 3
Registriert: 8. Oktober 2018 19:01
Wohnort: Pulsnitz

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Alk » 23. Januar 2019 06:40

Wird etwa mit dem Heck abschließen, den Stinger (Endrohr) verlege ich in den Reso-Körper....da kommt optisch nur noch der Endtopf ran.
Wird jetzt einer einer Suzi RGV werden.

Fuhrpark: MZ TS150/1977, MZ TS150/1982, MZ ETZ 150/1989, IZH 56/1960
Alk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 323
Themen: 23
Bilder: 38
Registriert: 22. Juni 2012 14:05
Wohnort: 02708

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon P-J » 28. Januar 2019 16:53

https://www.facebook.com/MZ.Motorcycle/ ... =3&theater Dann schaut euch mal den kleinen, schlanken Auspuff an. :D

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11566
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Pedant » 28. Januar 2019 17:19

Das ist ne Drehorgel auf Spitzenleistung ausgelegt. Das hat doch nichts mit einer Anlage im Straßenverkehr zu tun.

Fuhrpark: ES 300 Bj. 62, ETZ 250 (300) mit Alibirad Bj.82
Pedant

 
Beiträge: 455
Themen: 12
Bilder: 38
Registriert: 25. März 2013 23:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 39

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon P-J » 28. Januar 2019 17:26

Pedant hat geschrieben: Das hat doch nichts mit einer Anlage im Straßenverkehr zu tun.
Das interessirt mich nicht. Vermutlich ist die auf Spitzenleistung im obersten Drehzahlband ausgelegt aber sowas schlankes würd ich gerne probieren.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11566
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Alk » 29. Januar 2019 07:30

Wenn du bereit bist deinen Motor ähnlich stark zu verändern wie es die Briten tun, wird das auch halbwegs laufen.
http://bmzrc.net/wp-content/uploads/201 ... ease-2.pdf
Aber ich denke nicht das das das ist was du willst. Die Anlagen sind m.W. nur so schlank und kurz, weil A für sehr hohe Drehzalen ausgelegt, die man im Serientrimm nicht fährt und B das Reglement Durchmesser die größer der Serienanlage sind verbietet.
Probieren kannst du alles, zufrieden wirst du damit wohl eher nicht sein.

Ich versuche ja gerade mit meinem Design das gute Drehmoment des TS Zylinders noch zu unterstützen...obs klappt weiß ich hoffentl im Frühjahr.
Zuletzt geändert von Alk am 13. Februar 2019 15:25, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ TS150/1977, MZ TS150/1982, MZ ETZ 150/1989, IZH 56/1960
Alk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 323
Themen: 23
Bilder: 38
Registriert: 22. Juni 2012 14:05
Wohnort: 02708

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Fin-MZ » 13. Februar 2019 13:56

schonmal jmd an einen Kegel zum Einschieben gedacht? Ala "Roving" bei Simson.

Ich denke dann bei einem billig-asupuff die Preiswerte Alternative?!

Fuhrpark: MZ TS 250-1 im Aufbau, Italienerin RS 250 andere Zweitakter(Simson etc)
Fin-MZ

 
Beiträge: 46
Themen: 12
Registriert: 26. Oktober 2018 08:06
Wohnort: 25923

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Hempi » 13. Februar 2019 16:32

P-J hat geschrieben:
Pedant hat geschrieben: Das hat doch nichts mit einer Anlage im Straßenverkehr zu tun.
Das interessirt mich nicht. Vermutlich ist die auf Spitzenleistung im obersten Drehzahlband ausgelegt aber sowas schlankes würd ich gerne probieren.


Du kannst auch einen verstellbaren bauen, wie die Jungs hier:

https://youtu.be/u-dVe-LYcJU

:-)

Für den Anfang ist es erst mal wichtig die richtige Resonanzlänge für deinen Motor zu finden.

Danach kannst du dir Gedanken über den Durchmesser machen.
Ich kenne kaum einen der seinen ersten Auspuff baut und dann so lässt.
Das ganze ist mit praktischen Tests verbunden, außer du bist der Profi Tuner.

Fuhrpark: MZ TS 150 bj.85
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 27
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 12:11
Alter: 37

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon P-J » 13. Februar 2019 17:06

Fin-MZ hat geschrieben:schonmal jmd an einen Kegel zum Einschieben gedacht? Ala "Roving" bei Simson.


Hab ich gebaut, 2 verschieden lange Konuse, beide haben nicht gefuntzt. :(
Hempi hat geschrieben:Für den Anfang ist es erst mal wichtig die richtige Resonanzlänge für deinen Motor zu finden.


Allen Berechnungen nach müste der bei gleicher Auspuffdicke irgendwo auf Hinterachsnivo liegen. Alle Berechnungen die ich bisher gesehen hab wollen alle nen 12-13 cm dickes Rohr um das Volumen zu vergrössern. Damit wäre der Ärger vorprogramiert.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11566
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Hempi » 13. Februar 2019 18:48

Probieren geht über studieren.
Für die Simson wie für die MZ gibt es abgeänderte Original Auspuffanlagen, die sind dann auch nicht dicker.
Du musst wissen was du erreichen willst, Leistung, Optik, oder ein bisschen von beiden.
Zum probieren wäre mir die Optik erst mal egal.
Auf die kannst du in der zweiten Version wert legen.
Volumen hat nichts mit der Resonanzlänge zu tun.

Fuhrpark: MZ TS 150 bj.85
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 27
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 12:11
Alter: 37

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon P-J » 13. Februar 2019 18:50

Hempi hat geschrieben:Volumen hat nichts mit der Resonanzlänge zu tun.
Da bist du der erste der das sagt.
Hempi hat geschrieben:Zum probieren wäre mir die Optik erst mal egal.
Auf die kannst du in der zweiten Version wert legen.

Ohne halbwegs Originale Optik brauch ich nicht anfangen. :(

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11566
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Hempi » 13. Februar 2019 19:17

Dann würde ich schauen ob es einen originalen verchromten Auspuff mit steilerem Diffusorwinkel und dickerem Mittelstück von einem anderem Bike bekomme.
Einen Gegenkonus mit angeschweißtem Rohr einbauen.

Da dass ganze etwas Geld kostet wenn es schick seinen soll, würde ich erst einen hässlichen zum testen bauen an der du beliebig umbauen kannst.

Fuhrpark: MZ TS 150 bj.85
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 27
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 12:11
Alter: 37

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon P-J » 13. Februar 2019 19:46

Grundmaterieal, 92mm VA, Dünnwandig, Satt vorhanden. Rumexperimentiert hab ich schon reichlich nur nicht erfolgreich. :(
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11566
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Hempi » 13. Februar 2019 19:57

Was ist denn bei deinen Tests heraus gekommen.

Gerade entdeckt:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 7-306-3810

Vielleicht gibt es da noch paar Tipps

Fuhrpark: MZ TS 150 bj.85
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 27
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 12:11
Alter: 37

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon P-J » 13. Februar 2019 20:56

Hatte grad ein interessantes Telefongepräch mit einem Foristi. Der erste der mir grundsätzlich mal Masse zum Probieren nenen wollte. Sowas spornt dann doch wieder an und ich werd noch einen Auspuff zum Probieren bauen, das ist aber dann der letzte den probiert hab ich dann entgültig genug.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11566
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon koschy » 13. Februar 2019 22:23

Ich glaube, sooo schwierig ist das Ganze gar nicht. Ich habe über Kontakte einen Reso von Horst Lohr aus der Rennsportabteilung von MZ bekommen. Das ist ein ganz normaler Serienauspuff mit verändertem Innenleben. Und der macht ordentlich Musik.
Man muss also nicht so weit in die Ferne schweifen, sondern kann auf Bewährtes zurückgreifen. Vielleicht gibt es ja hier im Forum auch Menschen, die diesen Herr Lohr persönlich kennen und dem einfach mal ein paar Infos aus den Rippen leiern können.

Edit: Bei dem Bild von SMU in Kleinanzeigen sieht man doch ziemlich genau, auf welcher Höhe man den Konus in den Serienauspuff setzen kann als ersten Ausgangspunkt. Er müsste halt irgendwie verstellbar sein, so dass er vom hinteren Ende des Auspuffes aus vor- oder zurückgeschoben werden kann. Erscheint mir nicht unmöglich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 606
Themen: 42
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 36

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Hempi » 14. Februar 2019 07:24

koschy hat geschrieben:Er müsste halt irgendwie verstellbar sein, so dass er vom hinteren Ende des Auspuffes aus vor- oder zurückgeschoben werden kann. Erscheint mir nicht unmöglich.


Deshalb erst etwas hässliches zum testen bauen. :versteck:

Wenn deine Tests nichts gebracht haben, kann das auch am Schalldämpfer liegen.
Ich finde es geht nichts über ein Siebrohr.

Fuhrpark: MZ TS 150 bj.85
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 27
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 12:11
Alter: 37

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Fin-MZ » 14. Februar 2019 09:49

so ganz erscheint mir die Ünmöglichkeit des verstellbaren Kegels nicht plausibel?!

Verliert man zuviel Volumen durch das Blech? Ich meine kann es schlechter sein als ein nicht Reso Original-Auspuff?

Natürlich wäre soetwas ein Kompromiss.

Den von SMU finde ich gar nicht so schlecht, leider wird der mit ESD noch länger als Original :cry:

Fuhrpark: MZ TS 250-1 im Aufbau, Italienerin RS 250 andere Zweitakter(Simson etc)
Fin-MZ

 
Beiträge: 46
Themen: 12
Registriert: 26. Oktober 2018 08:06
Wohnort: 25923

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Alk » 14. Februar 2019 10:04

Fin-MZ hat geschrieben:Den von SMU finde ich gar nicht so schlecht, leider wird der mit ESD noch länger als Original :cry:

...daher sollte man den Stinger in den Auspuff verlagern, spart jede Menge Baulänge und funktioniert fast identisch. Außerdem machts den Puff leiser.

Fuhrpark: MZ TS150/1977, MZ TS150/1982, MZ ETZ 150/1989, IZH 56/1960
Alk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 323
Themen: 23
Bilder: 38
Registriert: 22. Juni 2012 14:05
Wohnort: 02708

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon MZManu » 14. Februar 2019 11:09

Die Möglichkeit den Gegenkonus nach Bedarf zu verschieben wurde schon erfolgreich bei den Simson Auspuffanlagen realisiert. Ich finde die Idee nicht schlecht.
Hier ein Link zum Aufbau vom RZT Vario Auspuff.
https://goo.gl/images/2nPemC

Fuhrpark: MZ TS 150/1981 Umbau, MZ TS 150/1983 (teilzerlegt)
MZManu

 
Beiträge: 13
Themen: 1
Registriert: 14. März 2017 18:52
Alter: 18

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon 990sm-r » 14. Februar 2019 11:48

Alk hat geschrieben:
Fin-MZ hat geschrieben:Den von SMU finde ich gar nicht so schlecht, leider wird der mit ESD noch länger als Original :cry:

...daher sollte man den Stinger in den Auspuff verlagern, spart jede Menge Baulänge und funktioniert fast identisch. Außerdem machts den Puff leiser.


Wie meinst du das , mit dem in den Stinger in dem Auspuff verlagern?

mfg

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 449
Themen: 9
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon XHansX » 14. Februar 2019 11:52


Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 241
Registriert: 8. Dezember 2014 22:14
Wohnort: 99326 Ilmtal

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Pedant » 14. Februar 2019 11:54

Hans war schneller
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 300 Bj. 62, ETZ 250 (300) mit Alibirad Bj.82
Pedant

 
Beiträge: 455
Themen: 12
Bilder: 38
Registriert: 25. März 2013 23:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 39

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon 990sm-r » 14. Februar 2019 12:05

Ich denke das der Motor die Abgase nicht mehr so gut los wird wie bei konventioneller Bauweise. Hat das schon jemand probiert?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 449
Themen: 9
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Alk » 14. Februar 2019 12:39

Theoretisch ist das den Abgasen völlig Wurst, da überall im Auspuff annähernd der selbe Druck herscht. Bei meinem aktuellen Projekt wird das auch so.
Und umgesetzt wurde das schon zig mal im Moped/Rollerbereich...die Leistungsdiagramme sagen macht quasi keinen Unterschied (0,1-0,2 PS) an welcher Stelle der Stinger an oder im Pott beginnt.

Fuhrpark: MZ TS150/1977, MZ TS150/1982, MZ ETZ 150/1989, IZH 56/1960
Alk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 323
Themen: 23
Bilder: 38
Registriert: 22. Juni 2012 14:05
Wohnort: 02708

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon lasernst » 14. Februar 2019 13:27

Beim letzten ETZ Projekt wo der Auspuff, der extra n i c h t dicker gemacht wurde und extra n i c h t gerechnet wurde, habe ich die Verschiebbarkeit mit vorbereitet, nach dem ich mit der Simme das auch umgesetzt hab. Muss aber dazu sagen, dass es mir dort um eine konkret bestellte Testesse ging, und die so realisiert wurde wie die Maße von zxmadx kamen, über dritte. Ziel war für mich ein stets wieder änderbares, laserbares, rollbares Auspuffmodell zu haben, in Serienoptik. Wenn es nach mir geht, wird das nochmal so überarbeitet, dass damit eine 300er mit böser Auslegung befeuert wird. Das wird dann dick. Ich hab das Modell auch für die TS und die ETS/G5 mal gemacht. Also Projekte gehen da viele, außer Schweißén. Die Maße und das Umsetzen sind wirklich zwei paar Schuhe. Zum Verschieben: Wenn mans einmal hat, braucht mans nicht mehr, technisch interessant isses aber.

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 106
Themen: 7
Registriert: 2. Oktober 2013 05:26
Wohnort: Dresden

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon P-J » 14. Februar 2019 16:59

koschy hat geschrieben: ein paar Infos aus den Rippen leiern können.


Is ja ein nettes Teil was man auch im originalen Auspuff verstecken kann aber wo bau ich da den Schalldämpfer hin? Das Teil ist ja ohne schon fast so lang wie der Originale. Und da kommts wieder, Wenn der Gegenkonus auf Hinterachsvivo ist hat man ne Brülltütte und das will ich nicht. :(

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11566
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Hempi » 14. Februar 2019 18:37

Bei der Simson hat man früher 2 Auspuffs genommen und daraus einen langen gebaut.

Ps. Krümmer noch auf maximum kürzen
Zuletzt geändert von Hempi am 14. Februar 2019 18:38, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ TS 150 bj.85
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 27
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 12:11
Alter: 37

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon koschy » 14. Februar 2019 18:37

P-J hat geschrieben:
koschy hat geschrieben: ein paar Infos aus den Rippen leiern können.


Is ja ein nettes Teil was man auch im originalen Auspuff verstecken kann aber wo bau ich da den Schalldämpfer hin? Das Teil ist ja ohne schon fast so lang wie der Originale. Und da kommts wieder, Wenn der Gegenkonus auf Hinterachsvivo ist hat man ne Brülltütte und das will ich nicht. :(


Also meiner brüllt überhaupt nicht. Bißchen dumpfer als das Original. Schalldämpfer ist da zu 100% drin. Aber ich werde ihn nicht aufschneiden, außer er fällt irgendwann auseinander.

Ich denke in diesem Fall echt, dass es Sinn macht, die “alte Garde“ zu kontaktieren, weil die das nachgewiesenermaßen gut können mit Resos im originalen Auspuff und leise.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 606
Themen: 42
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 36

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon P-J » 14. Februar 2019 18:49

koschy hat geschrieben: die “alte Garde“ zu kontaktieren,
Nicht alles was die gestern gebaut haben war Dreck und erfahrung ist durch fast nix zu ersetzten.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11566
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Alk » 15. Februar 2019 06:58

koschy hat geschrieben:Ich glaube, sooo schwierig ist das Ganze gar nicht. Ich habe über Kontakte einen Reso von Horst Lohr aus der Rennsportabteilung von MZ bekommen.

Ich denke mal das wird dann etwa sowas wie meiner sein:DDR Reso
Meines Wissens/Meinung nach wurde die Innerei mit dem geschlosenem GK und der Dämpferdose bei der ETS G ( da gabs hier auch mal irgendwo sehr gute Bilder vom Nachbau an einer ETS G) abgeschaut und mehr oder weniger 1:1 in einen Standardauspuff verpflanzt.
Gehen tat der nicht schlecht, auch die Nachberechnung hat gut hingehauen...aber ich versuch doch nochmal ob ohne O-Optik noch was mehr geht.

Fuhrpark: MZ TS150/1977, MZ TS150/1982, MZ ETZ 150/1989, IZH 56/1960
Alk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 323
Themen: 23
Bilder: 38
Registriert: 22. Juni 2012 14:05
Wohnort: 02708

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Hempi » 15. Februar 2019 07:18

Ich weiß das ist eine ganz andere Liga aber schau dir doch mal die Durchmesser an, 12-13cm sind das nicht.

http://www.mz-enduro.de/html/mz80er.htm

http://www.wettringer-modellbauforum.de ... adID=67648

Fuhrpark: MZ TS 150 bj.85
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 27
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 12:11
Alter: 37

Re: Resonanzauspuff

Beitragvon Alk » 15. Februar 2019 07:30

12-13cm?? Was/Wen meinsten jetzt??

Ein größerer Durchmesser (wenn man jetzt nicht gleich alle Parameter ändert) macht doch bei ähnlichem Difusorwinkel, vor allem eins. Er verlängert den Defusor, das und das gleichzeitig größere Volumen, sollten eigentl. die Saugwirkung des Auspuffs steigern.
Damit sollte dann der Gaswechsel (alt raus, frisch rein) beschleunigt/verbessert werden.
Wenn dann noch die Resolänge paßt, hat man im besten Fall im gewünschten DZ-Bereich eine bessere Füllung durch auspuffseitige Aufladung...

Schlagt mich, wenn ich irre.

Fuhrpark: MZ TS150/1977, MZ TS150/1982, MZ ETZ 150/1989, IZH 56/1960
Alk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 323
Themen: 23
Bilder: 38
Registriert: 22. Juni 2012 14:05
Wohnort: 02708

VorherigeNächste

Zurück zu Tuning / Styling / Anbauteile



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste