Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Zuverlässiger, Schöner, Schneller, Individueller.

Moderator: Moderatoren

Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 3. Februar 2019 22:10

Bei meinem 340er Motor habe ich den Krümmerdurchmesser erhöht und den Resoauspuff weiter verändert. Das macht natürlich eine komplett neue Vergaserabstimmung notwendig. Da der der Durchlass von 32,7mm in der vorherigen Abstimmung schon ein bisschen klein war, habe ich mir Gedanken gemacht, ob da nicht noch was geht. Nach Probedrehen an einen defektem Nachbauvergaser und einer umfassenden Recherche in mehreren Mz-Lagern nun das Ergebnis. Es sind maximal 34,8mm möglich :D . Alles darüber gibt Durchbrüche zum Choke. Der Durchlassquerquerschnitt erhöht sich dadurch um ca. 27 Prozent. Das macht natürlich eine Überarbeitung des gesamten Vergaser nötig. Hier nun ein paar Bilder.

IMG_20190126_160601.jpg

IMG_20190203_071253.jpg

IMG_20190203_094537.jpg

IMG_20190203_094623.jpg

IMG_20190203_154127.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon Paule56 » 3. Februar 2019 22:37

Und nun hast gemerkt, dass der große Durchlass nicht zum Schieber passt, oder warum der thread?
D. Heine könnte vlt. helfen, wenn partout keine passenden Alternativen anderer Mopeds aufzutreiben sind.
Gruß
Wolfgang

Fuhrpark: bis auf 5 "Nachwendeprodukte" von MuZ und Simson sortenreiner DDR - Fuhrpark ;-)
Paule56

Benutzeravatar
------ Titel -------
Bowdenzugbesteller
 
Beiträge: 4648
Themen: 26
Bilder: 10
Registriert: 9. Juni 2006 10:21
Wohnort: Quedlinburg
Alter: 63

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 3. Februar 2019 22:47

Paule56 hat geschrieben:Und nun hast gemerkt, dass der große Durchlass nicht zum Schieber passt, oder warum der thread?
D. Heine könnte vlt. helfen, wenn partout keine passenden Alternativen anderer Mopeds aufzutreiben sind.

Wie kommst du darauf? :?:
Kuckst du hier:
IMG_20190203_154047.jpg

IMG_20190203_162358.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon P-J » 4. Februar 2019 18:39

Alles gut und schön aber warum nen BFV mühseelig auffräsen wenns 34 und 36er Mikuni gibt.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11783
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon UlliD » 4. Februar 2019 18:45

Weil es von aussen so schön original aussieht :gruebel: :nixweiss: :nixweiss:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7505
Themen: 56
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 09:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 63
Skype: ulli-aus-forst

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon ets_g » 4. Februar 2019 20:14

wahrscheinlich aus dem selben grund, weshalb man aus einer mz einen chopper baut, obwohl es so viele china-chopper gibt

Fuhrpark: MZ ETS/G 1967
MZ ETS/G 1970
ets_g

 
Beiträge: 672
Themen: 9
Registriert: 14. Februar 2011 20:15
Wohnort: mv
Alter: 44

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 4. Februar 2019 22:44

Originales Aussehen ist mir sehr wichtig. Ist ja ein Projekt wo Alles möglichst Original sein soll, um zu sehen was Leistungstechnisch mit Original Teilen geht. Hier noch ein paar Bilder von den weiteren Modifikationen.

IMG_20190203_155439.jpg

IMG_20190203_095805.jpg

IMG_20190203_084840.jpg


p.s. Gibt es für die 30N2 Vergaser irgendwo Übermaß-Kolbenschieber? Vielleicht könnt ihr mir da weiter helfen.

mfg
Normen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon der garst » 5. Februar 2019 20:23

Dieter Heyne. Wie üblich. Aber dauert.

-- Hinzugefügt: 5. Februar 2019 19:23 --

Man könnte freilich auch selbst fertigen
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5226
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 01:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 35

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 5. Februar 2019 22:43

der garst hat geschrieben:Dieter Heyne. Wie üblich. Aber dauert.

-- Hinzugefügt: 5. Februar 2019 19:23 --

Man könnte freilich auch selbst fertigen


Ich bräuchte ja nur den Schieber, das ausdrehen bekomme ich selber hin. Verkauft der Dieter Heyne auch Einzelteile? Das sollte dann doch nicht so lange dauern wenn er nur den Übermaßschieber versenden braucht. Selbst bauen wäre nur eine Option wenn ich gleich mehrere bräuchte (ist doch ganz schöner Aufwand) .

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon der garst » 6. Februar 2019 06:33

Bei dem was du sonst so auf die Räder stellst wundert es mich das du an einem Schieber so herausgefordert scheinst.
Ich könnte mir vorstellen das es möglich ist auch einen alten Schieber abzudrehen und eine Rotgussbüchse aufzuschrumpfen.
Aber die Verdrehsicherungsnut dürfte wohl der Knackpunkt sein.
Die Büchse müsste entsprechend dick ausfallen um diese einzuarbeiten.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5226
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 01:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 35

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 6. Februar 2019 09:45

der garst hat geschrieben:Bei dem was du sonst so auf die Räder stellst wundert es mich das du an einem Schieber so herausgefordert scheinst.
Ich könnte mir vorstellen das es möglich ist auch einen alten Schieber abzudrehen und eine Rotgussbüchse aufzuschrumpfen.
Aber die Verdrehsicherungsnut dürfte wohl der Knackpunkt sein.
Die Büchse müsste entsprechend dick ausfallen um diese einzuarbeiten.


Der Gedanke mit dem aufschrumpfen ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Da gibt es 2 Probleme:
1. die Wandstärke wäre nur rund 1mm
2. die Nut für die Verdrehsicherung ist fast so lang wie der Schieber selbst ( Es bleiben nur rund 4mm zum Halten).
Wenn ich die Messingbuchse aufklebe, und dann die Nuten nacharbeite, könnte es funktionieren. Dann bräuchte ich noch dünnflüssigen Metallkleber der Benzinfest ist.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon der garst » 6. Februar 2019 11:38

Nee, ich würde schon versuchen den Schieber soweit abzudrehen das eine ausreichend dicke Buchse drauf passt.
Aber dazu muss der Kern des Schiebers ausreichend stark sein.
Hab leider keinen mehr hier um mir am Objekt direkt Gedanken zu machen.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5226
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 01:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 35

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon TomAtWork » 6. Februar 2019 12:24

Aus welchem Grund hast du das Schwimmernadelventil modifiziert?
Der Durchlass wird doch von der verbauten Düse bestimmt - oder irre ich mich da?
OK, schick aussehen tut es ja.

Grüsse

Fuhrpark: S51/1C 1990, KR51/2 1984, ETZ150 09/1986, ETZ 150 07/1986
TomAtWork

 
Beiträge: 109
Themen: 3
Registriert: 12. Januar 2014 17:54
Wohnort: Schorfheide
Alter: 49

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon Klaus P. » 6. Februar 2019 12:34

Er wird er auch die Eingang vergrößert haben. :wink:

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8540
Themen: 71
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 6. Februar 2019 13:02

TomAtWork hat geschrieben:Aus welchem Grund hast du das Schwimmernadelventil modifiziert?
Der Durchlass wird doch von der verbauten Düse bestimmt - oder irre ich mich da?
OK, schick aussehen tut es ja.

Grüsse


Dein Gedanke ist schon Richtig. So ganz kann ich mir auch nicht erklären wieso das so besser funktioniert. Aber es hängt glaube ich mit der mehrfachen Umlenkung der Flussrichtung im Ventil selbst zusammen ( es ist ja nicht wirklich Druck in der Leitung). In meinem vorherigen Vergaser mit 32,7mm Durchlass ist der Motor bei Vollast immer mehr abgemagert, was durch diese zusätzlichen Löcher verschwunden war. Die Düse im Schwimmernadelventil ist auch größer. Die ganzen Bohrungen für die Benzinversorgung im Gehäuse sind vergrößert, was auch den anderen Schlauchstutzen nötig macht.

IMG_20190203_093001.jpg

IMG_20190203_071649.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon koschy » 6. Februar 2019 18:19

Das Ding macht bestimmt ordentlich Musik, wenn es mit den richtigen Komponenten verbaut wird :gut:
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 652
Themen: 42
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 36

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 10. Februar 2019 23:24

Heute war wieder ein bisschen Zeit um den um den Vergaserumbau weiter vorran zu bringen. Mit dem Originale Ansaugstutzen ist der Querschnitt vom 35mm Vergaser einfach nicht mehr zum Zylinder zu bekommen. Der müsste rings herum aufgeschweisst werden. Also muss ein neuer her. Ausgangsmaterial ist Aluminium 80mmx50mmx80mm . Um die Fehlerquelle des Klemmstutzen (Nebenluft) gleich mit los zu werden, baue ich gleich auf einen Gummiflansch um. Zur besseren Vorstellung gibts natürlich wieder Bilder. :wink:
thumbnail_IMG_20190209_100441.jpg

thumbnail_IMG_20190209_104127.jpg

thumbnail_IMG_20190209_105306.jpg

thumbnail_IMG_20190210_101637.jpg

thumbnail_IMG_20190210_105311.jpg

thumbnail_IMG_20190210_112251.jpg

thumbnail_IMG_20190210_112329.jpg


Nächstes Wochenende muss die Planfläche für die Muttern gefräst werden. Danach werden noch die Ecken entfernt und mit Hand der Rest innen ausgefräst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon MZFieber » 11. Februar 2019 13:32

Sieht gut aus! :zustimm:
Aller guten Dinge sind zwei! :heiss:

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. ˋ86
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 150
Themen: 4
Registriert: 8. Oktober 2018 20:01
Wohnort: Pulsnitz

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 14. Februar 2019 21:52

Dieses Wochenende will ich mir einen neuen Schieber bauen. Dazu brauche ich mal eure Meinungen zur Entscheidungsfindung.
1. Material: Aluminium oder Messing (Messing lässt sich leichter bearbeiten)
2. Wieviel Einbauspiel ( alter Schieber hat in Standgasstellung 0,45 mm Spiel).
Vorab vielen Dank für eure Meinungen.

mfg

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon es125g » 15. Februar 2019 00:01

Nimm Alu und ich gebe 3-4/100 spiel, damit bin ich und die Kunden bis jetzt immer sehr Zufrieden gewesen.
Bei den Vorkriegsmodellen meistens 4Takter hab ich Messing verwendet.

Fuhrpark: MZ ES125G Bj.`62, 2xMZ 250G Eigenbau Bj. `70/`72, MZ TS 250/1 Bj. `76, Sachs GS 80 Bj. `81, Ducati M900 Bj. `99, BMW Z3M Coupe bj.'99, VW T6 Bj.10'16
es125g

 
Beiträge: 152
Themen: 1
Registriert: 28. August 2009 09:41
Skype: es125g

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon der garst » 15. Februar 2019 06:53

Kein Messing, das ist zu weich. Nimm Rotguss.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5226
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 01:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 35

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon es125g » 15. Februar 2019 07:51

Hier mal ein Beispiel von den Vorkriegsmodell: Gehäuse aus Rotguss und Anbauteile aus Messing. Bei diesem Modell ist die Schiebergasse 92mm tief und der Schieber hat noch zwei Kolben mit Federn integriert.
Bei den MZ Magnesium Rennvergasern tue ich mich bei Ausgeschlagenen Schieberschacht immer schwer, Düsenstock und Verdrehsicherung zu entfernen, dort mache ich Läppdorne und fertige die Schieber aus Alu passend neu.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ES125G Bj.`62, 2xMZ 250G Eigenbau Bj. `70/`72, MZ TS 250/1 Bj. `76, Sachs GS 80 Bj. `81, Ducati M900 Bj. `99, BMW Z3M Coupe bj.'99, VW T6 Bj.10'16
es125g

 
Beiträge: 152
Themen: 1
Registriert: 28. August 2009 09:41
Skype: es125g

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 15. Februar 2019 08:34

Alle Achtung. Sehr saubere Arbeit. :top: Ich muss mal nachsehen ob ich noch ein Stück vernünftiges Alu da habe. Wenn 3- bis 4-hunderstel Spiel ausreichen, besteht bei meinem Vergaser (0,45mm) dringender Handlungsbedarf. Danke euch erstmal.

mfg
Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon es125g » 15. Februar 2019 08:44

Vorraussetzung bei diesem Spiel ist natürlich eine zylindrische Schiebergasse. Bei zu hohem Spiel hast du ein schlechtes Standgasverhalten, da der Schieber anfängt zu schwingen.

Fuhrpark: MZ ES125G Bj.`62, 2xMZ 250G Eigenbau Bj. `70/`72, MZ TS 250/1 Bj. `76, Sachs GS 80 Bj. `81, Ducati M900 Bj. `99, BMW Z3M Coupe bj.'99, VW T6 Bj.10'16
es125g

 
Beiträge: 152
Themen: 1
Registriert: 28. August 2009 09:41
Skype: es125g

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 15. Februar 2019 09:12

Die Bohrung für den Schieber wird natürlich vernünftig ausgedreht. :mrgreen:
IMG_20190203_152441.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 17. Februar 2019 20:25

Da der alte Schieber fast 0,5mm Luft in der unteren Position hatte, habe ich mir versuchsweise erstmal eine neuen besorgt. Das Ergebnis war 0,4mm Spiel. Also musste ein Übermaßschieber her. Dieter Heyne war auch nach dutzenden Versuchen telefonisch nicht zu erreichen. Letzter Versuch ein Anbieter bei Ebay-Kleinanzeigen, Wartezeit 2 bis 3 Monate , und 120€ plus 2Mal Versand ( für Übermaßschieber+Ausspindeln ). Also blieb nur Fräser besorgen und selber bauen. Da es mein erster Vergaserschieber war hat es wenig länger gedauert. Aber mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. 5/100 Spiel . :biggrin: Der nächste geht dann bestimmt schneller :schlaumeier: :runningdog: .
thumbnail_IMG_20190216_102353.jpg

thumbnail_IMG_20190217_143345.jpg

thumbnail_IMG_20190216_112714.jpg

thumbnail_IMG_20190216_112724.jpg

thumbnail_IMG_20190217_093735.jpg

thumbnail_IMG_20190217_143318.jpg

thumbnail_IMG_20190217_143334.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon P-J » 17. Februar 2019 20:31

Bei dem Werkzeugpark den du da zur Verfügung hast hät ich nicht mal bei anderen nachgefragt.
Sehr schön. Für sowas sind eigendlich schlechtwetter Sonntage genau richtig. Trotz guten Wetter ist dir das anscheinent gut gelungen. :ja:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11783
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon Bernd » 18. Februar 2019 07:03

Hochachtung und Daumen hoch für deine Arbeitsleistung! :zustimm:
Ich wäre froh wenn ich solche Möglichkeiten hätte und nicht jedes mal einem in dem Ar... kriechen müßte wenn man etwas spezielles benötigt und gespannt was dieser Vergaser im Einsatz bringt.

Fuhrpark: ETZ250 Gespann mit Anhängerkupplung und umgebaut auf 300ccm, Bereifung alles Winterreifen, vorne 120x15 Rollerreifen, hinten 135x15 Smart, Beiwagen 3.50x16 und noch mehr Eintragungen, werde wohl die zweite Seite auch noch voll bekommen!
Kawasaki GPZ500S
Bernd

Benutzeravatar
 
Beiträge: 319
Themen: 16
Bilder: 40
Registriert: 20. Februar 2006 07:01
Wohnort: Königswinter
Alter: 61

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 3. März 2019 21:23

Ich habe mir wieder ein Menge Zeit genommen und weiter am Ansaugstutzen und den letzten Teil zur Kraftstoffversorgung gearbeitet. Den Meisten wird klar sein, natürlich geht es um den Benzinhahn. Um auch da die Originaloptik zu bewahren muss der Benzinhahn mit kleinem Wassersack dran glauben :mrgreen: . Erstmal habe ich das Plasterohr und den Hebel als Engstellen ausgemacht. Da ich auch wissen will was geht, wird der ganze Benzinhahn gleich auf 4,5mm Durchlass umgebaut. Ein Test der Durchflussmenge von Original und Umgebauten wird abschließend gemacht.
thumbnail_IMG_20190303_164014.jpg

thumbnail_IMG_20190303_104321.jpg

thumbnail_IMG_20190303_104416.jpg

IMG_20190303_154204.jpg

thumbnail_IMG_20190303_152245.jpg

thumbnail_IMG_20190303_160753.jpg

thumbnail_IMG_20190303_162544.jpg

thumbnail_IMG_20190303_185833.jpg

thumbnail_IMG_20190303_185753.jpg

thumbnail_IMG_20190303_185723.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon P-J » 3. März 2019 22:06

Wieder kommt die Frage, warum betreibt man so nen Aufwand, weils Original aussehen soll. O.K. Hab gestern 2 Benzinhühner mit 8mm Durchlasss bestellt, kosten nicht mal 8€ das Stk.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11783
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 8. März 2019 23:36

So, der Rest ist fertig. Morgen kann endlich zusammengebaut und ausprobiert werden. Mal sehen was Alles gebracht hat. Aber hier die restlichen Bilder vom Umbau.
thumbnail_IMG_20190308_203521.jpg

thumbnail_IMG_20190308_203539.jpg

thumbnail_IMG_20190308_205940.jpg

thumbnail_IMG_20190308_211752.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 10. März 2019 21:50

Die Durchflussmenge des Originalen Benzinhahns war 270ml. Der Umgebaute bringt es jetzt auf 550ml in der Minute. Also das hat ja Mal was gebracht. :D :D :D

thumbnail_IMG_20190309_100156.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon P-J » 11. März 2019 18:06

990sm-r hat geschrieben:Die Durchflussmenge des Originalen Benzinhahns war 270ml.

Wenn nen 1/4 Liter in der Minute nicht reicht dann weis ichs nicht. Das sind in 4 Minuten nen Liter. Wenn man mal davon ausginge das das Mopped 10 Liter auf 100 bei Dauervollgas bräuchte wären das 40 Minuten für die 10 Liter was einer Geschwindigkeit von 150Km/H entsprechen würde, auf Dauer. :shock:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11783
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 11. März 2019 22:51

Das ist ein rechnerisch richtiger Einwand. Bei Testfahrten ist mir immer wieder ein abmagern bei längeren Beschleunigungsphasen und Vollgasetappen aufgefallen. Um das Problem ausfindig zu machen habe ich einfach schnell Zündung aus, und den Benzinhahn zu gemacht. Danach habe ich den Benzinstand in der Vergaserwanne kontrolliert. Und da war der Stand nichtmal mehr halb so hoch wie eingestellt. Erster Lösungsansatz war die Kontrolle der Entlüftungsbohrung im Tankdeckel, aber eine Testfahrt ohne Deckel brachte keine Besserung. Nächster Schritt war die Vergrößerung des Schwimmernadelventils, da der Benzinhahn ja fast 300ml lieferte. War schon besser aber noch weit vom Optimalen entfernt. Ein Durchflusstest mit Vergaseroberteil ohne und mit Nadelventil ergab eine bedeutende Verringerung der Durchflussmenge mit Ventil. Größer als 25 ist die Düse nicht zu bekommen. Also probierte ich wieviel Benzin ohne Kegelstift durch den Ventilkörper lief. Das war eine ganze Menge mehr, was mich dazu gebracht hat die zusäzlichen Bohrungen in den Ventilkörper zu bohren ( rein rechnerisch hätte die Ringfläche um den Kegelstift locker reichen müssen). Mit diesen Modifikationen war das Benzinlevel im Vergaser halbwegs konstant zu halten. Da ich aber jetzt 35mm Durchlass im Vergaser habe muss ich rechnerisch mindestens 15% mehr Benzin durch den Vergaser bekommen. Außerdem wurden die Steuerzeiten und der Resoauspuff an meinem 340er verändert was noch zusätzlich Kraftstoff erfordert. Um auf Nummer sicher zu gehen habe ich gleich das ganze System vergrössert, um mir durch die Abmagerung nicht einen Kolbenklemmer zu verursachen. Das ganze Setup war eine 160er Hauptdüse und eine 70er Leerlaufdüse ( für einen Vergaserdurchlass von 32,7mm).

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon P-J » 12. März 2019 17:56

990sm-r hat geschrieben: Bei Testfahrten ist mir immer wieder ein abmagern bei längeren Beschleunigungsphasen und Vollgasetappen aufgefallen.


Mich wundert das doch. Mein 300er mit 32er Mik Trinkt nicht, der Säuft. Wenn ichs eilig hab und kräftig am Wickel zieh sind 10 Ltr auf 100 kein Problem, das ganze würde bisher von einem Mofa Benzinhuhn gefüttert. Hab nie gemessen wieviel da durchläuft aber sicher genug.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11783
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon Uwe6565 » 12. März 2019 22:13

990sm-r hat geschrieben:Die Durchflussmenge des Originalen Benzinhahns war 270ml. Der Umgebaute bringt es jetzt auf 550ml in der Minute. Also das hat ja Mal was gebracht. :D :D :D

thumbnail_IMG_20190309_100156.jpg


Ich habe gleich einen vom Trabi verbaut, der macht 2x300 ccm satt :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
SAM_2456.jpg


fahre einen 32iger Bing und 300er Zylinder

-- Hinzugefügt: 12. März 2019 21:29 --

P-J hat geschrieben:
990sm-r hat geschrieben:Die Durchflussmenge des Originalen Benzinhahns war 270ml.

Wenn nen 1/4 Liter in der Minute nicht reicht dann weis ichs nicht. Das sind in 4 Minuten nen Liter. Wenn man mal davon ausginge das das Mopped 10 Liter auf 100 bei Dauervollgas bräuchte wären das 40 Minuten für die 10 Liter was einer Geschwindigkeit von 150Km/H entsprechen würde, auf Dauer. :shock:

Ich hab gerade Kopfkino :mrgreen:
Du mit Vollgas auf deiner Emme, Rad steigt :lach: :lach: :lach:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 778
Themen: 41
Bilder: 11
Registriert: 18. Juli 2013 22:39
Wohnort: 06571
Alter: 53

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 12. März 2019 22:35

Wenn dein Benzinhahn auch die ungefähr 270ml durchlässt und das Schwimmernadelventil besser vom Durchfluss ist als das des BVF sollte das funktionieren. Außerdem ist ja auch wichtig welche Hauptdüse du drin hast.
p.s. Kannst du bitte deine Durchflussmenge messen und deine Haupt- und Leerlaufdüsengröße schreiben?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon Uwe6565 » 12. März 2019 22:39

990sm-r hat geschrieben:Wenn dein Benzinhahn auch die ungefähr 270ml durchlässt und das Schwimmernadelventil besser vom Durchfluss ist als das des BVF sollte das funktionieren. Außerdem ist ja auch wichtig welche Hauptdüse du drin hast.
p.s. Kannst du bitte deine Durchflussmenge messen und deine Haupt- und Leerlaufdüsengröße schreiben?

P. J. oder ich :?:
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 778
Themen: 41
Bilder: 11
Registriert: 18. Juli 2013 22:39
Wohnort: 06571
Alter: 53

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon lasernst » 12. März 2019 22:45

Selbst wenn er nicht richtig laufen sollte, weil die Gemischbildung immer noch "Zone" ist, was durchaus moeglich sein kann, hast du hier sicher einen der besten Vergaserbeitraege gebracht, den man die letzten Jahre lesen konnte.
Theoretisch ist jetzt der naechste Schritt den mit Markenkomponenten auf "West" umzubauen, falls er daemliches Verhalten zeigt. Wenn der zum Beispiel in der Mitte abmagert, und du den fetter abstimmstgeht er oben nicht mehr richtig.
Die Frage nach dem warum ist durchaus berechtigt, man haette auch erst den groessten Mikuni keihin usw dranstecken koennen, der fuer Geld aufzutreiben ist, den er noch vertraegt um zu sehen was es bringt. Der 35er kann ja immer noch zu klein sein, je nachdem was du am Motor geaendert hast.

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 129
Themen: 7
Registriert: 2. Oktober 2013 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 12. März 2019 22:50

Uwe6565 hat geschrieben:
990sm-r hat geschrieben:Wenn dein Benzinhahn auch die ungefähr 270ml durchlässt und das Schwimmernadelventil besser vom Durchfluss ist als das des BVF sollte das funktionieren. Außerdem ist ja auch wichtig welche Hauptdüse du drin hast.
p.s. Kannst du bitte deine Durchflussmenge messen und deine Haupt- und Leerlaufdüsengröße schreiben?

P. J. oder ich :?:


Eigentlich P. J. aber mehr Daten ergeben bessere Ergebnisse. Also her damit wenn du was für mich hast. :mrgreen:

-- Hinzugefügt: 12. März 2019 22:24 --

lasernst hat geschrieben:Selbst wenn er nicht richtig laufen sollte, weil die Gemischbildung immer noch "Zone" ist, was durchaus moeglich sein kann, hast du hier sicher einen der besten Vergaserbeitraege gebracht, den man die letzten Jahre lesen konnte.
Theoretisch ist jetzt der naechste Schritt den mit Markenkomponenten auf "West" umzubauen, falls er daemliches Verhalten zeigt. Wenn der zum Beispiel in der Mitte abmagert, und du den fetter abstimmstgeht er oben nicht mehr richtig.
Die Frage nach dem warum ist durchaus berechtigt, man haette auch erst den groessten Mikuni keihin usw dranstecken koennen, der fuer Geld aufzutreiben ist, den er noch vertraegt um zu sehen was es bringt. Der 35er kann ja immer noch zu klein sein, je nachdem was du am Motor geaendert hast.


Vielen Dank für dein positives Feedback. :wink: Ich weiß das der 35mm Bvf definitiv immer noch zu klein ist, aber es geht mir ja darum rauszubekommen was mit Originalteilen und Originaloptik aus dem Mz Motor gemacht werden kann. Ich habe den Originalen ES/2 Stutzen ohne Schweissen mit einem 30er TS verbunden und auf 32,7mm Durchlass gebracht. In Verbindung mit einem bisschen verlängerten ( 5cm) Originalauspuff waren, bei 28 Grad im Schatten , immer noch fast 30Ps bei knapp 5000 Touren drin. Keine Membran keine Resoblase und keine Boostbottle. Einige waren der Meinung es geht nicht, aber es ging doch, und das jetzt schon mehr als 3000km. Jetzt geht es mit Stufe 2 weiter. Dickerer Krümmer, schön kurzer Auspuff ( jetzt wesentlich kürzer als der Originale), neuer Ansaugstutzen, und komplett umgebauter BVF Benzinfabrik. Die Abstimmung wird mir noch die eine andere Schlaflose Nacht bescheren, aber "ES" macht mir Spass. Die erste Probefahrt mit den neuen Reso und den alten Vergaser ( der viel zu mager lief ) war schon ein Erlebnis. :mrgreen: Ich schätze mit den größeren Vergaser sollten die 35PS geknackt werden. Und dem alten Arbeitstier ist die Leistung überhaupt nicht anzusehen. :biggrin: :biggrin: :biggrin:
p.s. Eine ES-2 fährt auf dem Hinterrad :lol:
Zuletzt geändert von 990sm-r am 13. März 2019 20:22, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon P-J » 13. März 2019 18:11

990sm-r hat geschrieben:Eigentlich P. J.


Schwimmernadelventil 3,3, HD 125, LD 20. Mikuni Masse, keine Berliner. Da gibts auch ne Tabelle zu. https://www.langtuning.de/Shop2/mediafi ... mikuni.pdf

Uwe6565 hat geschrieben:Ich hab gerade Kopfkino :mrgreen:
Du mit Vollgas auf deiner Emme, Rad steigt :lach: :lach: :lach:
Wat gibt et denn da zu lachen, sogar mit der langen Gabel macht die das noch im 2ten Gang. :tongue:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11783
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 13. März 2019 20:21

P. J. Danke für die Daten und den gleich angehängten Link. Nach der Umrechnung wäre dein Schwimmerventil nur knapp 1,6mm im Durchmesser groß. Aber wenn man deine Hauptdüse umrechnet kommt da nur eine 100er BVF raus.Ich habe in meinem 32,7mm BVf eine 165er(BVF) Hauptdüse gefahren. Bist du dir sicher das es eine Mikuni Düse ist?

p.s. Aber es würde erklären das dein Benzinhahn ausreicht.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon der maaß » 13. März 2019 20:28

Bei den Mikuni-Hauptdüsen gibt es 2 verschiedene Größenangaben.
Ich fahre in meiner TS 250 eine 230er Mikuni-Düse. Während der Einstellphase wurde mir von jemandem aus dem Forum ein Sammelsorium an Düsen bereitgestellt, die NICHT in meinen Mikuni gepasst haben und auch andere Nummern drauf hatten, bei (nach Düsenlehre) ähnlichem Durchmesser.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang.

Gedanken machen muss man sich erst, wenn der Motor plötzlich nicht mehr klappert.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: S50, TS150, TS250, TS250/1
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1428
Themen: 62
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 14:00
Wohnort: Nossen
Alter: 24

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon P-J » 13. März 2019 20:44

990sm-r hat geschrieben: Bist du dir sicher das es eine Mikuni Düse ist?


Nein, sicher das es ne originale Mik Düse ist bin ich nicht. :(
der maaß hat geschrieben: 230er Mikuni-Düse
:shock:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11783
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon der maaß » 13. März 2019 20:52

Nach Düsenlehre ist meine 230er Düse nicht ganz 1,4mm groß.

Ich kann mir darauf keinen Reim machen. Ich habe den Vergaser und eine Hand voll Düsen direkt bei Topham-Mikuni gekauft, diverse weitere Düsen bei Ebay.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang.

Gedanken machen muss man sich erst, wenn der Motor plötzlich nicht mehr klappert.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: S50, TS150, TS250, TS250/1
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1428
Themen: 62
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 14:00
Wohnort: Nossen
Alter: 24

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 13. März 2019 21:00

@Der Maaß Die 230er Mikuni Düse ist völlig plausibel, da sie einer BVF Düse von 134 entspricht. Bis jetzt habe ich nur recherchiert das Dellorto auch noch andere Bezeichnungen hat, die etwa der Hälfte der Angabe auf den Mikunigröße entsprechen. Nu ist das Chaos perfekt. Jetzt wundert es mich nicht mehr das es in Vergaserfred´s meist keine zufriedenstellenden Ergebnisse gibt, und so viele Missverständnisse entstehen. Wenn ich mir nun noch vor Augen halte das viele Nachbau BVF Düsen nicht den angegebenen Maßen entsprechen (ich prüfe jede vor dem Einbau) , trifft das bestimmt auch für die Nachbaudüsen für Mikuni und Dellorto zu.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon der maaß » 13. März 2019 21:15

Die Mikuni-Düsen sind angeblich recht gut gefertigt. So genau kann ich nur nicht prüfen.

Im Mikuni-an-ETZ-Fred gab es die Diskussion schon. Einer fährt mit 120, einer mit 240. Beide sind zufrieden-wie soll das gehen? Deine Aussage wäre eine Erklärung dafür.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang.

Gedanken machen muss man sich erst, wenn der Motor plötzlich nicht mehr klappert.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: S50, TS150, TS250, TS250/1
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1428
Themen: 62
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 14:00
Wohnort: Nossen
Alter: 24

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 13. März 2019 21:55

Auf 1/100mm kann ich die auch nicht prüfen . Für mich gehe ich davon aus das wenn ich 5/100 Schritte prüfen kann ist das für meine Mz ausreichend. Der Rest wird nach Gefühl aufgerieben. Von 0,5 bis 1,5mm habe ich eine Düsenlehre, von 1,5mm bis 2mm habe ich mir Bohrer in 5/100 Abstufung besorgt . Den Bohrerschaft kann man messen und dann zum Prüfen verwenden.
@P.J. Du kannst deine Hauptdüse mit einem 1mm Bohrer prüfen. Der Schaftdurchmesser ist meistens 5/100 kleiner als der Bohrerdurchmesser also 0.95mm . Fallst da noch viel Luft ist wird es wohl eine Dellorto Größe sein, oder gar eine BVF Bezeichnung.

p.s. Ich habe hier im Forum Leider keine Vergleichstabelle gefunden, gibt es die hier Irgendwo, oder hat vielleicht jemand eine?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon der maaß » 13. März 2019 21:57

Gib mal "Mikuni Düsen Umrechnungstabelle" bei Google ein. Da kommt einiges.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang.

Gedanken machen muss man sich erst, wenn der Motor plötzlich nicht mehr klappert.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: S50, TS150, TS250, TS250/1
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1428
Themen: 62
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 14:00
Wohnort: Nossen
Alter: 24

Re: Vergaser 30N2 auf Maximaldurchlass 35mm Umbauen

Beitragvon 990sm-r » 13. März 2019 22:20

Das habe ich ja auch schon gemacht. Ich dachte das hier im Forum vielleicht schon eine existiert.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 551
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Nächste

Zurück zu Tuning / Styling / Anbauteile



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste