Mz-Motor 2020

Zuverlässiger, Schöner, Schneller, Individueller.

Moderator: Moderatoren

Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » 8. Juni 2019 02:43

Einige von Euch werden schon meine Tuningfreds gelesen haben, aus den nun auch eine Idee von mir , für alle zur Diskussion , hier erscheint!!!!
Schöne 300er Kolben (ORP) gibt es schon , wenn mann die mit 75mm Hub kombiniert, erhält man ein 340er Motor der wahrscheinlich noch mehr Drehmoment generiert als mein 340er. Ich stelle mir einen Umbausatz vor ,der aus Kurbelwelle Zylinder Kolben Kopf, besteht, der in einen originalen Motorblock passt. Die Leistungsdaten wären 30PS und 40NM die ich bei meinem Motor messen konnte.
Gibt es im Forum bedarf, und was würdet ihr dafür ausgeben wollen?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon komatsu sven » 8. Juni 2019 07:16

Sag doch mal was du dafür brauchst.

Fuhrpark: mz etz 250 gespann bj.85 ,simson s51 bj.84;iwl Berliner Roller 150 bj .1961,
Vw caddy3 bj .2004,vw Golf bj.96 und mz etz 250 bj 86
komatsu sven

 
Beiträge: 339
Themen: 9
Bilder: 2
Registriert: 1. November 2011 20:40
Wohnort: Schwanstetten
Alter: 38

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon MRS76 » 8. Juni 2019 07:28

Auf jeden Fall.
Gilt das für alle Motortypen oder nur spezielle?

Fuhrpark: MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau, KR51/2 Bj. 1983, S50 nicht Orginal Bj.1975
12er Bandit Bj. 97 mutiert zur Reiseenduro
MRS76

 
Beiträge: 521
Themen: 4
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Wilischthal
Alter: 43

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon Marwin87 » 8. Juni 2019 07:58

Klingt interessant, bitte berichte weiter :!:
Mein ETZ-Gespann ist mir auf einmal zu langsam geworden.... :roll:
++Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite meines Beitrags++
++Die STVO behindert meinen Fahrstil++

Fuhrpark: Etz 250 Bj 86, Ardie Jubiläumsmodell,Etz 250 Bj 87, HP 400,SAAB 9—5, BMW E32, Etz 250 Gespann, BMW F 650, TS250/1 Lastengespann, R1150 GS
Marwin87

Benutzeravatar
 
Beiträge: 959
Themen: 20
Bilder: 8
Registriert: 24. Januar 2013 09:59
Wohnort: Zwickau Oberplanitz
Alter: 32

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon DWK » 8. Juni 2019 08:45

Das klingt doch schon mal gut, bin gespannt was da rauskommt. 🤔 Ich habe da noch einen offenen Motor und Zylinder nur der Kopf fehlt mir.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 853
Artikel: 1
Themen: 39
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 49

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon ea2873 » 8. Juni 2019 09:53

wenn es die Möglichkeit gibt, das ohne großen Aufwand legalisiert zu bekommen.....?

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5474
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon P-J » 8. Juni 2019 10:06

Kostenpunkt? gerne auch als PM.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11905
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon SaalPetre » 8. Juni 2019 10:07

Gilt das nur für den ETZ Motor?

Fürs Gespann wäre etwas mehr Drehmoment bestimmt nicht verkehrt.
Gruß Christian

Bild

Mitglied-NR: 006

Fuhrpark: "Mirinda"ES 250/2 mit PSW ;ES 175/2 schon bei mir nicht mehr bei Papi (wartet auf den 2. Frühling)SR2 maron BJ 19... mit Ersatzrahmen

Triumph StreetTwin Bj 2016
Honda XL 185S BJ 80
SaalPetre

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Henner
 
Beiträge: 1788
Themen: 21
Bilder: 7
Registriert: 10. Oktober 2010 23:27
Wohnort: Berlin-kaulsdorf
Alter: 42

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon rockebilly » 8. Juni 2019 10:29

Kurbelwelle mit neuen Pleuel nicht unter 500.
Kolben locker 200 +
Einschleifen 50+
Deckel bearbeiten 100 +
Zylinder bearbeiten nicht unter 250.
Ne Aludistanzplatte wird's wohl auch Brauchen. Rohmaterial nicht und 30 Euros.
Als Gaser ist ein 30 mm sinnlos bei dem Hubraum. Umbau locker 250 Euro auf zB 34 mm mit Abstimmungsmaterial., Oder Berliner umbauen. Auch nicht umsonst.
Den Stutzen umarbeiten zB auf Gummibefestigung. Die Drehbank Aufnahme war auch nicht umsonst.

Werkstattmaterial nicht zu vergessen. Spanen verbraucht
auch mal Material goder muss nachgeschärft werden.


Normen wäre bescheuert das unter 1500 abzugeben.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1514
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » 8. Juni 2019 16:45

Die ganz große Idee dahinter wäre eine "Tuninganleitung " hier im Forum mit genauen Maßen und Bildern zum Nachbauen mit anschließender Möglichkeit zur Eintragung. Es sollten dabei so wenig wie Möglich neue Teile verwendet werden. Das die 30Ps mit den Originalen Teilen möglich sind sieht man im 340er-Fred.
Komponenten:
1. Langhubwelle mit Originalpleuel mit erhöhten Laufspiel
2. Distanzplatte
3. Zylinderbearbeitung ( ohne neue Laufbuchse) mit nachgesetzten Zentrierbund und grösseren Auspuffgewinde
4. ORP-Kolben 300er 75,5mm
5. Zylinderkopfbearbeitung
6. BVF Vergaserumbau 32,5mm mit Gummiflansch und angepassten Ansaugstutzen
7. Luftfilterumbau
8. Gehäuse eventuell bearbeiten das der Kolben nicht unten aufsetzt, mehr nicht
9. Auspuffumbau (nur Innenleben ) und Anpassung an den dickeren Krümmer

Ich hoffe ich habe nichts vergessen. Äußerlich sichtbar wäre nur der dickere Krümmer. So wären erstmal meine Vorstellungen. Das ganze würde ich als Projekt mit mehreren Leuten machen wollen, wo jeder seinen Hirnschmalz mit einbringen kann. Mann könnte zum Beispiel das Krümmergewinde Original lassen, und einfach eine neue Mutter mit Kugelflansch drehen (ähnlich Simson mit Federn) . Damit erreicht man schon den Durchlass für den dickeren Krümmer ohne am Zylinder etwas ändern zu müssen, und das Sabbern am Krümmer wäre auch gleich weg.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon wollitz » 8. Juni 2019 18:37

Hi ich freue mich schon.Immer schön
beschreiben und nätürlich mit Bilders

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...Mz es 250/1Baujahr 1963
Bmw R80 Baujahr 1982 , Ducati 900ss Baujahr 2004
wollitz

 
Beiträge: 33
Registriert: 2. August 2018 17:50

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon rockebilly » 8. Juni 2019 19:44

[quote="990sm-r"]Die ganz große Idee dahinter wäre eine "Tuninganleitung " hier im Forum mit genauen Maßen und Bildern zum Nachbauen mit anschließender Möglichkeit zur Eintragung. Es sollten dabei so wenig wie Möglich neue Teile verwendet werden. Das die 30Ps mit den Originalen Teilen möglich sind sieht man im 340er-Fred.
Komponenten:
1. Langhubwelle mit Originalpleuel mit erhöhten Laufspiel
2. Distanzplatte
3. Zylinderbearbeitung ( ohne neue Laufbuchse) mit nachgesetzten Zentrierbund und grösseren Auspuffgewinde
4. ORP-Kolben 300er 75,5mm
5. Zylinderkopfbearbeitung
6. BVF Vergaserumbau 32,5mm mit Gummiflansch und angepassten Ansaugstutzen
7. Luftfilterumbau
8. Gehäuse eventuell bearbeiten das der Kolben nicht unten aufsetzt, mehr nicht
9. Auspuffumbau (nur Innenleben ) und Anpassung an den dickeren Krümmer

Ich hoffe ich habe nichts vergessen. Äußerlich sichtbar wäre nur der dickere Krümmer. So wären erstmal meine Vorstellungen. Das ganze würde ich als Projekt mit mehreren Leuten machen wollen, wo jeder seinen Hirnschmalz mit einbringen kann. Mann könnte zum Beispiel das Krümmergewinde Original lassen, und






einfach eine neue Mutter mit Kugelflansch drehen (ähnlich Simson mit Federn) . Damit erreicht man schon den Durchlass für den dickeren Krümmer ohne am Zylinder etwas ändern zu müssen, und das Sabbern am Krümmer wäre auch gleich weg.[/





Die 32 PS waren schon vor 10 Jehren kein Problem mit 75 mm Mahle und Originalwelle + 32 mm Berliner,

Interessant wäre dein Band.😏

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1514
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » 8. Juni 2019 19:46

Ich dachte eigentlich an den ETZ Motor.Die Leistung sollte um die 5000 Touren anliegen. Wer dann mehr Drehzahl will kann ja die Steuerzeiten weiter verändern. Wären für die älteren Motorbaureihen das auch interressant?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon rotti » 9. Juni 2019 01:05

Hallo, ja ggf. wäre das für die ES/2 Motoren bzw TS Motoren interessant.
Für Besichtigungen,einfach nen Termin machen! EINTRITT 20 Mark :-)

facebook: "MZ Sport"

Fuhrpark: MZ Geländesport
SF 1000, Baghira 660 SM
Skorpion Sport Cup
ETZ250A
TS250/1A
ETZ250psw
ETZ250solo
TS150
Mutti´s Schwalbe
NSU Pony (Deko für die Wand)
BMW 320 DIESEL
rotti

Benutzeravatar
 
Beiträge: 645
Themen: 41
Bilder: 27
Registriert: 24. Dezember 2009 20:23
Wohnort: Vorharz
Alter: 29

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon Klappstuhl » 11. Juni 2019 22:12

vorrausgesetzt die welle wäre jederzeit verfügbar nur wie soll sinnvoll 75mm hub in den zylinder gehen :nixweiss:

Fuhrpark: E-Schwalbe, ETZ 251
Klappstuhl

Benutzeravatar
 
Beiträge: 494
Themen: 25
Registriert: 10. April 2007 22:48
Wohnort: frankfurt oder
Alter: 41
Skype: Martinv.1977

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » 11. Juni 2019 22:51

Ich dachte eine Distanzplatte unter den Zylinder und den Kolben oben etwas aus den Zylinder rausfahren lassen. Damit die Überströmer auf Höhe stellen und dann Einlass und Auslass bearbeiten. Ich bin ja nicht der Spezi für die Steuerzeiten, deshalb war das Ganze von mir ja als Gemeinschaftsprojekt angedacht. Meinst das wäre nicht möglich?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon lasernst » 12. Juni 2019 17:51

Ich denke mit 10PS Langhub SR2 darf ich vielleicht mitspielen, beim Zylinderlayout wäre ich dabei.

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 142
Themen: 8
Registriert: 2. Oktober 2013 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » 12. Juni 2019 20:45

Das hört sich doch schon gut an. Einen für die Auslegung der Steuerzeiten hätten wir ja dann schon. Und auf jeden Fall kann, und sollte, hier jeder seine Anregungen und Ideen mitteilen. Vor allen Dingen kann und will ich das Projekt nicht allein stemmen. Das ganze Motorenkonzept war nur mein Vorschlag weil ich damit schon gute Erfahrungen gemacht habe. Mit den heutigen Wissen und der Technik sollte sich doch ein verbesserter MZ Motor bauen lassen.
1. Wieviel Interresse gibt es für so einen Motor?
2. Was soll der Motor besser können und leisten?
3. Für welche Modelle sollte das funktionieren?
4. Wieviel darf das ganze kosten?

Einfach mal posten
Danke erstmal
Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon P-J » 12. Juni 2019 20:49

990sm-r hat geschrieben:4. Wieviel darf das ganze kosten?


und genau das sticht das Problem. Der MZ Fahrer ist Geizig, Schwaben und Schotten sind Weissenknaben dagegen. :mrgreen:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11905
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » 12. Juni 2019 21:08

Meinst? Aber wer sich schon einmal an einem 300er billig Tuningsatz versucht hat der hinterher nicht richtig läuft. Klemmer produziert, und durch Nachbesserungen halbwegs funktioniert, der sollte doch verstanden haben, das was vernünftiges Geld kostet. Zumal da 500-600€ schnell versenkt sind ohne das man ein entsprechenden Gegenwert erhält.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon koschy » 12. Juni 2019 23:37

P-J hat geschrieben:
990sm-r hat geschrieben:4. Wieviel darf das ganze kosten?


und genau das sticht das Problem. Der MZ Fahrer ist Geizig, Schwaben und Schotten sind Weissenknaben dagegen. :mrgreen:


Also wenn ich mir anschaue, wie viel Geld ich selbst und auch andere User hier schon in MZ's gesteckt habe, dann kann ich das nicht bestätigen. Eher im Gegenteil. Dass das auch auf breiter Front stattfindet, dafür sprechen auch die deutlich anziehenden Preise für Motorräder und Ersatzteile.

Und wenn sowas hier als transparentes Gemeinschaftsprojekt läuft, dann erhöht sich meine potenzielle Zahlungsbereitschaft sofort. Ich finde die Idee klasse und auch die Art und Weise, wie das angegangen und organisiert wird. Gemeinschaftlich und wissensbasiert.

Wenn ihr irgendwann von der Planungs- in die Umsetzungsphase gehen solltet, richtet gerne ein Spendenkonto ein, ich würde das Ganze gerne finanziell unterstützen. :bindafür:

Edit: Ich habe an meiner ETZ einen Reso dran, den Horst Lohr gebaut hat. In die Hülle des Originalauspuffs. Mehrleistung zwischen 2 und 3 PS. Nur dass ihr das wisst. Der Auspuff könnte ja als Grundlage für Nachbauten dienen und ist wahrscheinlich relativ einfach reproduzierbar.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 683
Themen: 43
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 36

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon lasernst » 13. Juni 2019 00:47

Langhub ist echt nicht ohne, hier sollte eine etablierte KW aus dem Markt genommen werden, Kolben was im Schlitzermarkt ueblich ist.
Buchse muss bestimmt raus, es sei denn die SZ fallen beim Aufbohren extrem ab, dann gehts evtl ohne Spacer.
Mit Neubuchse kann wiederum evtl 5k, Doppelauslass oder dreigeteilt usw. funktionieren, da kommt man vom Hundersten in das 1000ste.
Also ich wuerde als erstes mal die Rohteile festlegen, Rohzylinder 250,251,301, KW, Kolben, Pleuellaenge so, dass er dann nicht aufklatscht. Dann Portmap vom aufgebohrten Zyl machen, isse gut, dann weiter, isses schlecht, dann wirds ab hier teuer. Ist Überlaufen lassen des Kolbens bei 250-400ccm überhaupt üblich? Der laeuft ja oben schon wegen dem wegfallenden Bund über, also so 7mm wenn man ihn nicht anhebt :o}

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 142
Themen: 8
Registriert: 2. Oktober 2013 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » 13. Juni 2019 01:41

Da hast du viele Sachen auf den Punkt getroffen. Ich würde den 250er Zylinder nehmen wollen mit den ORP-Kolben für 300ccm und die Welle auch von ORP bauen lassen. Der Hub ist dabei egal der Preis bleibt dabei fast gleich. Der aktuelle Preis ist mit Samarin Pleuel und Schwermetallausgleich fast 800€. Das geht so in meinen Preisvorstellungen überhaupt nicht. Ich denke die Welle muss einfach ganz konventionell gebaut werden, mit vernünftigen Yoko Pleuel, und Anlaufscheiben aus Lagerbronze. Ohne Schwermetallausgleich (der Aufwand ist in meinen Augen bei einer MZ mit Kupplung auf der Kurbelwelle nicht nötig) . Aber die Welle muss 100Prozentig regenierbar sein.

Ich möchte jetzt gern an alle unsere Steuerzeitenspezialisten eine Frage stellen wieviel Hub können wir im Zylinder sinnvoll unterbringen? Ich habe soweit ich aus meinem Spezi heraus bekommen habe 128Grad überströmer und 170Grad Auslass gefahren.
img001.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon Dirk P » 13. Juni 2019 14:46

Hallo,

Meiner Meinung nach sind dafür die Überströmhöhen ausschlaggebend.
Die vorhandene Oberkante der Überströmer ist der Ausgangspunkt. Um auf die Gewünschte Überströmzeit zu kommen, wird nur nach unten erweitert.
Das ergibt dann den UT. Wenn man einen Serienzylinder mit Serienlaufbuchse verwendet, kann man eventuell den Kolben noch 1-2mm über die Laufbuchse rauslaufen lassen. Dazu müsste man sich Kolben und Zylinderkopf anschauen was die hergeben.

Praktisch dürften wir dann bei etwa 4mm mehr Hub sein.

Die technisch einfachste Methode dafür ist: ein ETZ Pleuel in eine TS-Welle zu bauen. Also eine Nachbau-TS-Welle zerlegen, Die Hubzapfenbohrungen außermittig von 28mm auf 32mm auffräsen und Hohnen. Und dann mit einem ETZ-Pleuelkit wieder zusammenbauen.
Ergibt dann etwa 72,5 Hub und benötigt dann wahrscheinlich eine dünne Distanzplatte unterm Zylinder.
Der Auslasskanal wird nach unten auf das neue UT erweitert und nach oben auf die gewünschte Steuerzeit.
Die Einlasssteuerzeit wir dabei kürzer, da muß man dann schauen ob man das Kolbenhemd kürzt oder den Kanal bearbeitet.
Hubraum wäre dann etwa 325ccm.

Gruß Dirk

Fuhrpark: x
Dirk P

 
Beiträge: 384
Themen: 9
Registriert: 22. Juni 2006 22:00
Wohnort: Mühlhausen
Alter: 46

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon P-J » 13. Juni 2019 16:59

990sm-r hat geschrieben:Meinst? Aber wer sich schon einmal an einem 300er billig Tuningsatz versucht hat der hinterher nicht richtig läuft. Klemmer produziert, und durch Nachbesserungen halbwegs funktioniert, der sollte doch verstanden haben, das was vernünftiges Geld kostet. Zumal da 500-600€ schnell versenkt sind ohne das man ein entsprechenden Gegenwert erhält.


Ich weis das, habs versucht. Hatte nen 250er Komplettkitt gekauft und nach 1200 Km beim ersten mal richtig Vollgas mit 120 auf die Fresse geflogen weils kapital geklemmt hat. Eigendlich müsste ich jetzt den Namen der Firma hier hin schreiben aber ich las es jetzt. :evil:

5-600 wären für haltbare 30 Ps preiswert, meine Meinung. Das würde zwar den Wert meines Moppeds um ca 100% steigern :irre: aber Interessant wäre das schon. :ja:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11905
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » 13. Juni 2019 17:12

Deine Idee mit den dickeren unteren Pleuelbolzen ist nicht schlecht. Aber das ist so rechnerisch nicht richtig. Man muss die Mitte der Pleuelbolzen betrachten. Es sind rechnerisch maximal 69mm Hub mit dieser Methode möglich. Außerdem habe ich gerade erst so ein Pleuelsatz in meinem 340er zerlegt. Ich würde lieber den 28er Pleuelsatz verwenden wollen. Den Rest deiner Überlegungen sind völlig richtig denke ich.

p.s. Ich denke wir müssen mit den Hubangaben aufpassen. Wenn ich von 75mm Hub spreche dann fährt mein Kolben 5mm weiter nach oben raus und 5mm tiefer als bei Original Hub ( 65mm ).

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon Dirk P » 13. Juni 2019 17:20

Ja, ich hab die Werte für Hub und Bohrung verwechselt. Also maximal knapp 69 Hub. Aber viel mehr dürften sinnvoll nicht zu holen sein, bei originaler Laufbuchse.

Die Bearbeitung ist für den größeren Hubzapfen wesentlich einfacher und damit auch bezahlbarer. Für mehr Hub brauchst du neue (oder geänderte) Hubscheiben und eine neue Laufbuchse.

Fuhrpark: x
Dirk P

 
Beiträge: 384
Themen: 9
Registriert: 22. Juni 2006 22:00
Wohnort: Mühlhausen
Alter: 46

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon lasernst » 13. Juni 2019 22:29

Wegen 4mm mehr hub wuerde ich gar nicht erst anfangen zu Planen. Basis sollte die groesste erprobte Welle mit dem groessten in mehreren Maßen verfuegbaren Kolben sein. Überlauf bei der Etze mit weggedrehtem Bund und Langhub wird bestimmt lustig. Buchse neu, dann hat sich auch das Herumraetzeln erledigt. Fuer das Umbuchsen da gibts ja hier Spezialisten.
Ich mach meine Langhubsimsons immer so, dass die Oberkante der Stroemer irgendwas unter 128 ist, der erste Schock liegt aber regelmaessig bei 140 :). Das Hochsetzen ist Gift, das es 5/6K ueber KoFe nur unnoetig gefaehrdet. So ein .Konzept sollte aber immer Ausbaufaehig sein. Die TS und die 251 haben kurze SZ die sind wahrscheinlich toleranter als die 250.
Die Modernen Kolben moegen Überlaufen nicht, da die Ringe oft weit oben liegen, dafuer sinds aber nur 2 oder gar 1 der den PIN mittig hat.

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 142
Themen: 8
Registriert: 2. Oktober 2013 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » 13. Juni 2019 22:55

Für 4mm sehe ich auch kein Sinn. Wieviel Hub wären deiner Meinung nach im 251er Zylinder und TS-Zylinder möglich?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon lasernst » 14. Juni 2019 10:21

Das hängt von den sz nach dem Aufbohren und dem Abstand Kolbenring-Dach ab. Alternative: Große Fremdkolben in Neubuchse, kann man im projektteil2 als Langhub upgraden, Vorteil man spart 800€ KW.

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 142
Themen: 8
Registriert: 2. Oktober 2013 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon blaublau » 19. Juni 2019 10:26

Die günstigste Alternative ohne neue Buchse oder Kurbelwelle wäre ein angeflanschter Membrankasten mit Zylinder- und Kolbenbearbeitung. Ich denke da lassen sich gut nutzbare 25PS holen bei der ETZ und etwas weniger bei der TS.
CTS fährt einen Membranumbau von mir in der TS250 und hat mit 32er BVF sowie Originalauspuff, Originalkopf 23PS und 31Nm. Ist eine simple 3 Kanal Spülung mit sanfter Steuerzeitenanhebung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Simson S115 / 1983
blaublau

Benutzeravatar
 
Beiträge: 403
Themen: 19
Bilder: 50
Registriert: 14. Juni 2012 19:55
Wohnort: Z und G

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » 22. Juni 2019 01:07

Auch eine Idee zum Brainstorming. Dazu muss der Zylinder am Einlass abgefrässt und bearbeitet werden. Steuerzeiten müssen angepasst werden. Eine vernünftige Kurbelwelle braucht es auch, denke ich. Dann brauchen wir noch eine Membran und einen Membrankasten plus Ansaugstutzen. Der Kolben muss auch angepasst werden.

Was haltet ihr von der Variante?

-- Hinzugefügt: 22. Juni 2019 01:25 --

lasernst hat geschrieben:Das hängt von den sz nach dem Aufbohren und dem Abstand Kolbenring-Dach ab. Alternative: Große Fremdkolben in Neubuchse, kann man im projektteil2 als Langhub upgraden, Vorteil man spart 800€ KW.


Die 800€ sind glaube ich erstmal der Höchstwert. Wir haben doch hier fähige Anbieter die Alles versuchen uns MZ-Fahrer glücklich und zufrieden zu machen. Ich sehe in Kleinserienfertigung 400-500€ für eine Kurbelwelle die mit normalen MZ-Pleuel ( mit angepassten Lagerspiel) und ohne Schwermetallausgleich auskommt. Ich möchte hier bewusst keinen Anbieter favorisieren.
Also Anfrage an Alle Lieferanten, was wäre technisch und preislich möglich?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon lasernst » 22. Juni 2019 20:18

Wenn man nur auf 25PS kommt, dann sollte doch eine 0815 Bearbeitung am 300 reichen?

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 142
Themen: 8
Registriert: 2. Oktober 2013 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » 22. Juni 2019 20:43

Wäre auch meine Meinung, aber die muss und kann ich ja nicht verallgemeinern. Ich sehe in dem ganzen Projekt eher eine Leistungssteigerung und Gebrauchswertsteigerung bei gleichen oder ähnlichen Verbrauch.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon koschy » 23. Juni 2019 02:35

Also erstmal muss ich sagen, dass ich das Projekt mit dem 340er wirklich super finde, das hatte ich ja weiter oben auch schon geschrieben. Worüber ich aber wirklich etwas am Rätseln bin, sind die Gesamtkosten wie auch der Gesamtarbeitsaufwand. Was die Kosten angeht, werden das doch mit Vergaser (Mikuni) und Reso locker an die 2.000€ oder sogar darüber, oder sehe ich das falsch? Das ist halt der Punkt, der bei mir so ein paar Fragezeichen im Kopf hinterlässt. Auch der Arbeitsaufwand, wenn ich jetzt bspw. daran denke, dass der Block auf muss und auch an die Bearbeitung des Ansaugtrakts (Luftfilter etc.). Allein durch die quasi erzwungene Regenerierung des Blocks und das Aufspindeln kommen dann doch noch mal geschätzte 300 € dazu, so dass man schon an den 2.500 € kratzt für 30 PS.

Wie gesagt: Ich finde das Projekt toll, aber damit es umsetzbar und realistisch bleibt für eine breitere Masse an Fahrern müssten meiner Meinung nach gerade für das Umbuchsen und die Kurbelwelle günstigere, idealerweise "marktgängige" Lösungen gefunden werden. Natürlich habe ich da nicht so die "Innensicht" wie ihr, aber trotzdem möchte ich meine Gedanken hier mal hinterlassen. Gerade vor dem Hintergrund, dass man eine solide Leistungssteigerung der ETZ auf ~27 PS doch für ~ 400 € sehr gut realisieren kann (Aufbohren auf 300 ccm mit Fischer-Kolben ~ 200€ (~ 2 PS), Kanalbearbeitung ~ 100 € (~ 2 PS), Vergaser auf 32 mm Aufbohren und anpassen ~ 100 € (~ 2 PS)).
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 683
Themen: 43
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 36

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon rockebilly » 23. Juni 2019 08:52

Da liegst mit deiner Rechnung ziemlich gut. Das schaffen nur die , die zB die Kanäle und das ausdrehen des Gaser selbst bewerkstelligen können vom Berliner. Was nicht einfach ist. Den Block muss man selber Spalten können und neu aufbauen können..

Alles mit gewerblicher Fremdleistung ( nicht schwarz )...nicht unter 2000. Eher deine 2500 wenn die überhaupt reichen.

Nächster Punkt Fahrwerk. Wer ein TS Fahrwerk hat sollte sich dann Gedanken um die Schwinge und Endantrieb machen. Da verzieht/verspannt es sich schon bei einem angeschärften 250 ccm beachtlich in den ersten 3 Gängen.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1514
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » 23. Juni 2019 21:32

Die Laufbuchse sollte meiner Meinung nach nicht gewechselt werden. Ich würde sogar versuchen wollen die Kanäle nur in der Höhe zu bearbeiten. Den Vergaser und den Ansaugstutzen würde ich zum 1. Versuch auch bei 30mm bleiben wollen. Am Gehäuse würde ich auch nichts bearbeiten wollen, außer Vielleicht das der Kolben unten nicht aufsetzt.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon rockebilly » 23. Juni 2019 21:53

Vergiss es

30 mm Gaser ist ne Totgeburt....

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1514
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon tom1179 » 23. Juni 2019 22:29

Können Kupplung, Getriebe, Kette etc. das überhaupt verkraften? Die haben sicher eine gewisse Toleranz in der Auslegung, aber soviel?

Fuhrpark: noch keins
tom1179

 
Beiträge: 1
Registriert: 15. Juni 2019 20:48

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon rockebilly » 23. Juni 2019 22:38

Die auf jeden Fall. Ne Enuma Kette rein und gut.....

Problem wird die Lagerung je nach Schwinge und deren Verbindungsstrebe...Plus Lagerung des Endantriebes.


Das Getriebe... vergiss es...Bock Stabil.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1514
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon blaublau » Gestern 08:52

Gibt es für MZ auch Polyuretanbuchsen anstelle der Gummibuchsen in Schwinge und Motorschuh?

Ich finde erste Tests mit 30mm Originalvergaser nicht verkehrt, zum testen und ausloten.
Interessiert bestimmt auch einige was rauskommen kann ohne neue Gemischaufbereitungsfabrik^^

Fuhrpark: Simson S115 / 1983
blaublau

Benutzeravatar
 
Beiträge: 403
Themen: 19
Bilder: 50
Registriert: 14. Juni 2012 19:55
Wohnort: Z und G

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » Gestern 21:29

Ersatz für die Gummibuchsen habe ich bei MZ noch nicht gesehen. Ich habe heute ein Standardpleuel besorgt, das wir hier mal ein paar Sachen festlegen können. Aussendurchmesser ist 47mm am unteren Pleuelauge. Die Welle hat ziemlich genau 120mm Aussendurchmesser. Damit können wir (60-23,5) mal 2 macht maximale 73mm Hub realisieren. An das Motorgehäuse würde ich ja nicht weiter rumfräsen wollen, um einen Rückbau jederzeit zu ermöglichen. Das macht mit dem 75,5mm Standard 300er Kolben und 73mm Hub ungefähr 327ccm. Also rund 36ccm mehr als beim Standard 300er. Jetzt kommt die Stelle wo ich passen muss. Bekommen wir mit diesen Hub und einer passenden Unterlegplatte vernünftige Steuerzeiten in den 251er Zylinder?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon P-J » Gestern 21:48

8 mm mehr Hub :shock: Das wird die Charakteristik des Motor gewaltig verändern. Man müsste dann ne 8mm Platte zwischen Zylinder und Block bauen oder seh ich das falsch?

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11905
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon DWK » Gestern 21:58

Da sich die 8mm Hub in beide Richtungen verteilen, sollte man mit einer 4mm Unterlage reichen.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 853
Artikel: 1
Themen: 39
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 49

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » Gestern 21:58

Na ein bisschen falsch. Sind nur 4mm. Weil das was die Kurbelwelle höher geht, geht sie auch tiefer. Also die Hälfte.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon P-J » Gestern 22:01

990sm-r hat geschrieben:Also die Hälfte.


Danke :oops: Zm Thema Hubveränderung hab ich mir nie Gedanken gemacht. Ist den da Platz genug bis zur KW Wange?

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11905
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » Gestern 22:08

Wenn ein größerer Kolben verwendet wird entsteht zwischen Kurbelwangen und Kolbenunterterkanten mehr Platz. Die Vorder und Hinterkante sind ja weiter Aussen. Ich hoffe das war verständlich. Aber die Freigängigkeit müssen wir überprüfen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon P-J » Gestern 22:10

Bei meinem 75,5 mm ETZ Motor bei normalem 65 mm Hub sind keine 4 mm Platz mehr, das hab ich damals Überprüft.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11905
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Mz-Motor 2020

Beitragvon 990sm-r » Gestern 22:15

Okay. Prima Einwand und Sehr Konstruktiv. :top: Dann muss der Kolben unten wohl gekürzt werden.

-- Hinzugefügt: 25. Juni 2019 03:04 --

Ich glaube jetzt könnt ihr vielleicht meiner Idee besser Folgen. 4mm Unterlegen wird wegen der Kurbelbewegung wohl ein bisschen viel werden. Aber ungefähr 3mm sollten es noch werden nach Kurbelwinkel. Das heisst die Kanäle werden für die Überströmer ungefähr 3mm höher ohne die Steuerzeiten, und die Charakteristik des Original zu verändern. Wer schon einmal eine Buchse in den 251er Zylinder setzen wollte wird wissen das die kleineren Überströmer nur rund 8mm Durchmesser hinter der Buchse haben. Wenn man die ganzen Kanäle 3mm nach unten setzen kann werden die Querschnitte erheblich steigen.

Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 650
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41


Zurück zu Tuning / Styling / Anbauteile



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast