Fosto´s ETZ175 Umbau

Zuverlässiger, Schöner, Schneller, Individueller.

Moderator: Moderatoren

Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon Fosto » 12. März 2020 19:27

Hallo Gemeinde,

mein Name ist Benjamin,ich bin 31 Jahre alt und Maschinenbauingenieur. Nach etlichen Jahren Simson fahren und Tuning habe ich mir Ende letzten Jahres eine ETZ150 gekauft (die 251er ist mir einfach zu teuer). Nachdem ich hier im Forum auf einige 175er Themen gestoßen bin habe ich selbst ein Zylinderkit gebaut.

Verwendet habe ich den bekannten 61,5 mm Kolben und einen 28er Oko Vergaser. Der Zylinder ist ein 2-Kanal, auf Basis des 150.2, geblieben, Steuerzeiten habe ich angepasst, die Spülung überarbeitet und den Kopf angepasst. Auspuff- und Ansauganlage sind, bis auf die 250er Ansaugmuffe, Serie ETZ 150. Rausgekommen sind letztendlich 21 PS bei 6000 1/min und 23 Nm Drehmoment.
Zusätlich habe ich die Kupplung noch auf 7-Scheiben umgebaut und die ganze Sache bei der DEKRA Abnehmen und eintragen lassen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Fosto am 12. März 2020 19:41, insgesamt 4-mal geändert.

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1988 175ccm
ETZ 150 Bj. 1986
Fosto

 
Beiträge: 6
Themen: 2
Registriert: 18. Dezember 2019 18:33
Wohnort: Greiz

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon Stephan » 12. März 2020 19:30

Jetzt hast du mich neugierig gemacht.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ, Simson, Trabant
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 7416
Themen: 273
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 33

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon P-J » 12. März 2020 19:31

Fosto hat geschrieben:Rausgekommen sind letztendlich 21 PS bei 6000 1/min und 23 Nm Drehmoment.

Das ist doch schon was. :gut: nen 28er OKO hät ich auch noch, den hab ich aus unerfindlichen Gründen nie richtig zum laufen bewegen können. :(

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 14462
Themen: 134
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon trabimotorrad » 12. März 2020 19:36

Saubere Arbeit und ein sauberes Ergebnis :ja:
Schön, das es auch in heutiger Zeit noch Ingenieure gibt, die mit Werkzeug umgehen können - also das, was sie berechnet haben, gleich praktisch umsetzen :top:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1X Keeway125 Bonsai-Chopper 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 15901
Artikel: 1
Themen: 128
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 61

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon Schumi1 » 12. März 2020 19:48

Die kleine Hufu mit 21PS dürfte gut um die Kurven kratzen :)
Gruß Schumi

"Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft,
sondern konzentriere dich auf den Moment."


Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 002
Bild
GKV-Granseer Krawattenträgerverein,joo ich bin dabei :)

Fuhrpark: MZ ES250/1,Bj. 1963, Kawa VN900 Bj.2009, Simson S51 Bj. 1985, SR 2E Bj. 1968
Schumi1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6834
Themen: 25
Bilder: 18
Registriert: 19. Januar 2010 15:59
Wohnort: Fürstenwalde
Alter: 51

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon matthias1 » 12. März 2020 20:38

Das kann ich bestätigen! 😎
Die Zentrierung vom Deckel find ich gut gelöst.
Willst du uns die Steuerzeiten verraten?
Hast du die Verdichtung erhöht?

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3050
Themen: 268
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 56

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon ea2873 » 12. März 2020 20:54

schöne Kurve!

(warum hab ich keine 150er ETZ :sinnflut: :sinnflut: :sinnflut: weil ich Depp 1999 die maschine für 50DM hab stehen lassen :sinnflut: :sinnflut: :sinnflut: )

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6569
Themen: 32
Bilder: 81
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon emme33 » 12. März 2020 20:59

ea2873 hat geschrieben:schöne Kurve!

(warum hab ich keine 150er ETZ :sinnflut: :sinnflut: :sinnflut: weil ich Depp 1999 die maschine für 50DM hab stehen lassen :sinnflut: :sinnflut: :sinnflut: )

Aua
Gruß Jörg
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj. 1984, gallery/image.php?album_id=3128&image_id=31969
MZ TS 250-250/1 Bj. 1973
viewtopic.php?f=28&t=80338
download/file.php?id=312352&mode=view
emme33

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1055
Themen: 12
Bilder: 27
Registriert: 19. September 2014 11:18
Wohnort: 39356
Alter: 55

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon P-J » 12. März 2020 21:03

emme33 hat geschrieben:Aua

Hatte auch eine für Kleingeld hier, hab sie für das gleiche an einen Foristi weitergegeben. :ja:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 14462
Themen: 134
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon Malcom » 12. März 2020 22:58

Hallo Benjamin :hallo:,

schön hier von dir zu lesen.

Saubere Arbeit hast du da geleistet, 21 PS bei 6000 U/min sind wirklich beeindruckend :ja:.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, MZ TS 320/1, Simson Star
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 961
Themen: 49
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon XHansX » 13. März 2020 10:36

...

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 601
Registriert: 8. Dezember 2014 22:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon MZFieber » 13. März 2020 10:41

Schaut gut aus. :top: Bei niedrigen Drehzahlen gut gedrückt haben 175er auf ETZ Basis mit SHL M11 Kolben schon immer, also ich bin nicht zu sehr überrascht über die Ergebnisse.

Jetzt wird das Projekt refinanziert, wenn ich mich bei Kleinanzeigen so umschaue? :mrgreen:

Fuhrpark: MZ ETZ 160 Bj. ´86 (Mr. Hyde), BMW E60 535d Bj. ´05 (Black Beast), Golf IV 1.9TDI Bj. ´99
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 506
Themen: 8
Registriert: 8. Oktober 2018 19:01
Wohnort: Pulsnitz
Alter: 36

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon 990sm-r » 13. März 2020 11:32

Saubere Arbeit. :gut: Erstaunlich was mit dem Serienauspuff so geht.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 1391
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 43

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon Robsch » 13. März 2020 15:09

@MZFieber: Es gibt ein Angebot für Interessierte.

Fuhrpark: S50 B2: BJ 1980
S51/B1-4: HB 85/2, AOA3, 19er BVF, E-Zündung, 5 Gang
KR51/2E:
SL1: BJ 1972
TS250/1: BJ 1980, Bing 84, 12V Vape
Robsch

 
Beiträge: 132
Themen: 22
Registriert: 4. März 2009 15:33
Wohnort: Münster

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon Fosto » 13. März 2020 16:01

matthias1 hat geschrieben:Das kann ich bestätigen! 😎
Die Zentrierung vom Deckel find ich gut gelöst.
Willst du uns die Steuerzeiten verraten?
Hast du die Verdichtung erhöht?


Kann ich sagen, spektakulär ist das nicht. E165 Ü120 A177, Verdichtung 11. Kolben ist der SHL M11.

Und ja, möglicherweise verkauft jemand zufällig so ein Zylinderkit bei Kleinanzeigen :lol:

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1988 175ccm
ETZ 150 Bj. 1986
Fosto

 
Beiträge: 6
Themen: 2
Registriert: 18. Dezember 2019 18:33
Wohnort: Greiz

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon Uwe6565 » 13. März 2020 16:36

Fosto hat geschrieben:
matthias1 hat geschrieben:Das kann ich bestätigen! 😎
Die Zentrierung vom Deckel find ich gut gelöst.
Willst du uns die Steuerzeiten verraten?
Hast du die Verdichtung erhöht?


Kann ich sagen, spektakulär ist das nicht. E165 Ü120 A177, Verdichtung 11. Kolben ist der SHL M11.

Und ja, möglicherweise verkauft jemand zufällig so ein Zylinderkit bei Kleinanzeigen :lol:


Gefunden :ja: ,wäre eine Option, aber ich verkaufe meine "kleine"
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1108
Themen: 48
Bilder: 0
Registriert: 18. Juli 2013 21:39
Wohnort: 06571
Alter: 55

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon MZFieber » 13. März 2020 16:52

990sm-r hat geschrieben:...Erstaunlich was mit dem Serienauspuff so geht.

Das finde ich ebenso das spannendste am ETZ175 Konzept. Mein 175er Motor ist mit original EM150 Auspuff und Krümmer ebenfalls am besten gelaufen. Das ist eigentlich unüblich für so Zweitaktmotor Tunereien.

Fuhrpark: MZ ETZ 160 Bj. ´86 (Mr. Hyde), BMW E60 535d Bj. ´05 (Black Beast), Golf IV 1.9TDI Bj. ´99
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 506
Themen: 8
Registriert: 8. Oktober 2018 19:01
Wohnort: Pulsnitz
Alter: 36

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon XHansX » 17. März 2020 13:28

Moin Moin!

Das ist ja mal ein richtig schönes Projekt - hohe Leistung bei geringer Drehzahl.
Was Preis/Leistung angeht, ist das Kit (wie bei Kleinanzeigen angeboten) dem RZT-ETZ160-Kit weit überlegen.
Ein paar Fragen hätte ich noch @Fosto und die anderen Tuningspezies hier im Forum:

1.)
Hast Du die Brennraumform neben der Verdichtungserhöhung auf 1:11 auch noch optimiert, also den Brennraum flacher und breiter gemacht?
2.)
Wie hoch ist der Quetschflächenanteil (es werden ja meist 50% angestrebt heutzutage)?
3.)
Wo kommt diese ganze Leistung her?
Wenn ich die Werte aus dem Diagramm von 175ccm auf die originalen 143ccm herunter rechne, komme ich immernoch auf sagenhafte 16,9PS und 20,1Nm.
4.)
Kann man nicht für diesen Umbau auch einen EM150.1-Zylinder nehmen?
Es würde dadurch nur die Auslasssteuerzeit um (ich glaube) marginale 2° größer.
5.)
Ich nehme an, die originale Laufbuchse bleibt für diesen Umbau drin. Ist das richtig?
6.)
Wie ist die Qualität des SHL-M11-Kolbens und der Kolbenringe?
7.)
Sind die Kolbenringe ggf. ein limitierender Faktor bei der Breite des Auslasses?
8.)
So wie ich das auf den Fotos sehe, sind die Steuerkanten von Ein- und Auslass mit einer ausgeprägten Wölbung realisiert.
Ist das Absicht, um den nutzbaren Drehzahlbereich zu verbreitern?
9.)
Möchtest Du was zu den horizontalen und vertikalen Überströmwinkeln sowie zur Verbreiterung der Überströmer sagen? :)

MfG Hans

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 601
Registriert: 8. Dezember 2014 22:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon MZFieber » 17. März 2020 18:00

3) Füllung und mehr brennbares Gemisch durch vergrößerte Querschnitte und ggf. Vergaser.
4) ich würde sagen ja, weiß nicht mehr aus was ich meinen damals gebaut hab
5) Ja, ein oder 2 Schliffe sollten dann noch möglich sein
6) Kolbenringe sind aus Guss und 2,5mm hoch. Wenn man auf den Preise von dem Kolben schaut weiß man schon das die Erwartungen nicht so hoch gesteckt sein sollten.
7) In jedem Fall für die maximale Drehzahl.
9) Versuchs mal so: ÜS Winkel bzw. Fenster original lassen aber Übergänge sauber ausarbeiten und Kanten entfernen, Einlass lassen wie er ist (Kolben ist kürzer -> Einlassteuerzeit länger). Auslass dezent breiter und höher ziehen sowie Vorauslassfläche vergrößern.

Hier Infos zu meinem alten Motor: Klick

Fuhrpark: MZ ETZ 160 Bj. ´86 (Mr. Hyde), BMW E60 535d Bj. ´05 (Black Beast), Golf IV 1.9TDI Bj. ´99
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 506
Themen: 8
Registriert: 8. Oktober 2018 19:01
Wohnort: Pulsnitz
Alter: 36

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon LucasM » 17. März 2020 19:02

Hallo.

Ich durfte die ETZ mal 2 Runden um den Block bewegen. Als bekennender Simsonfahrer ist das schon eine ganz andere Hausnummer in Sachen Drehmoment. Sofort nach dem schalten geht es vorwärts, dann ist auch schon zu Ende und man muss wieder schalten. Die Reisegeschwindigkeit hat man damit sehr fix erreicht.

MfG Lucas

Fuhrpark: S51RR
LucasM

 
Beiträge: 12
Themen: 2
Registriert: 30. Oktober 2019 21:57

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon TS-Jens » 17. März 2020 19:10

XHansX hat geschrieben:Was Preis/Leistung angeht, ist das Kit (wie bei Kleinanzeigen angeboten) dem RZT-ETZ160-Kit weit überlegen.


Kein Wunder, RZT arbeitet ja auch nicht schwarz sondern zahlt Steuern und gibt Garantie ;)

PS.: Nicht falsch verstehen, der Staat und ihm entgehende Steuern sind mir Scheißegal, ich meine nur dass eine Firma da preislich halt gar nicht mitkommen kann wenn es rentabel sein soll ;)
Zuletzt geändert von TS-Jens am 17. März 2020 19:11, insgesamt 1-mal geändert.
Wer die Freiheit zugunsten von Sicherheit aufgibt hat weder das eine noch das andere verdient!

:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
MZ TS 125
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 Sperber
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 9832
Artikel: 1
Themen: 113
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 38

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon matthias1 » 17. März 2020 19:11

4) Es sind 9,5°, das ist nicht ganz unerheblich
E 4°mehr
Ü 6°mehr
Ob das nach dem ausbohren immer noch so ist weiß ich aber nicht.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3050
Themen: 268
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 56

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon Altfranke » 17. März 2020 19:14

Ich liebäugele seit ein paar Monaten mit einer solchen Maßnahmen für meine HuFu. Ich frage mich aber vor allem, was das für die Lebenserwartung der restlichen Serienteile und des Zylinders selbst bedeutet. Bei gleicher Leistung sind die Teile der 250er am restlichen Antrieb ja schon deutlich stabiler ausgelegt. Also meine vorsichtigen Fragen:

A) Nach wieviel Laufleistung muss ein solcher Zylinder/Kolben überholt werden?
B) Was bedeutet der Umbau für Kette/Antrieb/Lagerung am Hinterrad?
C) Was bedeutet der Umbau für die Primärkette und die Ritzel hinter dem rechten Motordeckel?

Wäre nett, wenn das mal jemand für einen Laien kurz beleuchten könnte. Vielen Dank vorab!

Fuhrpark: MZ ETZ 150 (1986); MZ ETZ 251 (1990); KR 51/2L (1983)
Altfranke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 241
Themen: 17
Registriert: 27. Juni 2019 06:57
Wohnort: Freital

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon Christof » 17. März 2020 21:47

Altfranke hat geschrieben:B) Was bedeutet der Umbau für Kette/Antrieb/Lagerung am Hinterrad?


Das kann man durchaus beurteilen. Der Hinterradantrieb wird hinsichtlich des maximalen Motordrehmoments ausgelegt.

Hinsichtlich der Gestaltung und Dimensionierung (Form und Material des Dämpfungsgummis, Größe der Kette & Ritzel, Dimension der Lager etc.) entspricht der Antrieb in etwa dem der ES 250/2 mit SW-Antrieb, die in etwa das gleiche Drehmoment auf die Straße bringt. Das sollte halten.

Altfranke hat geschrieben:C) Was bedeutet der Umbau für die Primärkette und die Ritzel hinter dem rechten Motordeckel?


Das wird defiitiv die Schwachstelle werden.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 250 Standard; mit Flachlenker Bj 1975
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9394
Artikel: 1
Themen: 66
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 38

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon matthias1 » 17. März 2020 22:26

Ich fahr meinen 164er, mit fast den gleichen Leistungsdaten wie oben, jetzt seit 29000 km ohne das ich da irgendwas reparieren oder austauschen mußte.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3050
Themen: 268
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 56

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon Fosto » 17. März 2020 22:54

Ich schreibs gleich mal ins Zitat:

XHansX hat geschrieben:Moin Moin!

Das ist ja mal ein richtig schönes Projekt - hohe Leistung bei geringer Drehzahl.
Was Preis/Leistung angeht, ist das Kit (wie bei Kleinanzeigen angeboten) dem RZT-ETZ160-Kit weit überlegen.
Ein paar Fragen hätte ich noch @Fosto und die anderen Tuningspezies hier im Forum:

1.)
Hast Du die Brennraumform neben der Verdichtungserhöhung auf 1:11 auch noch optimiert, also den Brennraum flacher und breiter gemacht?

>Nein, nur die Kontur wieder an den geänderten Durchmesser an der Quetschkante angepasst (wenn der Kopf noch tiefer kommt passt dann auch die Motoraufhängung noch schlechter).

2.)
Wie hoch ist der Quetschflächenanteil (es werden ja meist 50% angestrebt heutzutage)?

>50%

3.)
Wo kommt diese ganze Leistung her?
Wenn ich die Werte aus dem Diagramm von 175ccm auf die originalen 143ccm herunter rechne, komme ich immernoch auf sagenhafte 16,9PS und 20,1Nm.

>Höhere Steuerzeiten, mehr Querschnitt an den Überströmern, mehr Hubraum, höhere Verdichtung, größerer Vergaserdurchlass, optimierte Spülrichtung.

4.)
Kann man nicht für diesen Umbau auch einen EM150.1-Zylinder nehmen?
Es würde dadurch nur die Auslasssteuerzeit um (ich glaube) marginale 2° größer.

>Würde ich nicht nehmen, die Auslass Steuerzeit müsste dann schätzungsweise bei mindestens 185° liegen.

5.)
Ich nehme an, die originale Laufbuchse bleibt für diesen Umbau drin. Ist das richtig?

>Ja

6.)
Wie ist die Qualität des SHL-M11-Kolbens und der Kolbenringe?

>Keine Welt, ist eben Stand 1950, wie die ganze SHL Mühle. Kolbenkontur passt, Ringe sind eben nur Guss.

7.)
Sind die Kolbenringe ggf. ein limitierender Faktor bei der Breite des Auslasses?

> Definitiv.

8.)
So wie ich das auf den Fotos sehe, sind die Steuerkanten von Ein- und Auslass mit einer ausgeprägten Wölbung realisiert.
Ist das Absicht, um den nutzbaren Drehzahlbereich zu verbreitern?

>Teilweise aus gründen der haltbarkeit (Auslassoberkante), um Spülverluste nicht allzugroß werden zu lassen (Auslassunterkante) oder ergibt sich aus der Originalkontur (Einlassunterkante).

9.)
Möchtest Du was zu den horizontalen und vertikalen Überströmwinkeln sowie zur Verbreiterung der Überströmer sagen? :)

>Vertikaler Winkel ist ein arger Kompromiss, weil der Originalwinkel fast negativ ist und ich mit der Steuerzeit nicht weiter hoch will. Sicher nicht optimal. Breite sind 28 mm.

MfG Hans

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1988 175ccm
ETZ 150 Bj. 1986
Fosto

 
Beiträge: 6
Themen: 2
Registriert: 18. Dezember 2019 18:33
Wohnort: Greiz

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon XHansX » 19. März 2020 16:01

Moin Moin,

und vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen.
Mir fallen zu den einzelnen Punkten gleich wieder neue Fragen ein:

1.) und 2.)
Das würde ja heißen, dass man durch Zuschweißen und neues Ausdrehen der Brennraumkugel nochmals Leistung finden kann, oder?
Z.B. mit Verdichtung 1:11,5 sowie flacher Kugel und Quetschflächenreduzierung auf 50%.

4.)
matthias1 hat geschrieben:4) Es sind 9,5°, das ist nicht ganz unerheblich
E 4°mehr
Ü 6°mehr
Ob das nach dem ausbohren immer noch so ist weiß ich aber nicht.

Laut http://www.miraculis.de/aw/mz/mz.html sind die Steuerzeiten des EM150.1 folgende:
E 155 Ü 120 A 179
Der hier vorgestellte Zylinder hat E 165 Ü 120 A 177.
Also wäre es doch nur 2° Auslasssteuerzeit mehr.

6.) und 7.)
Wäre es sinnvoll, statt dem SHL-M11-Kolben den Kawasaki-KX150-Kolben zu verwenden (wie es z.B. Forenmitglied Klappstuhl macht)?
Der um ca. 10ccm geringere Hubraum würde wahrscheinlich durch die besseren Eigenschaften des Kolbens gut gemacht, oder?

10.)
Muss der Zylinder beim 175er-Umbau mit SHL-M11-Kolben eigentlich unten oder oben abgedreht werden?

MfG Hans

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 601
Registriert: 8. Dezember 2014 22:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon matthias1 » 19. März 2020 19:10

Da hab ich dich falsch verstanden.
Ich bin von den original Steuerzeiten der beiden Zylinder ausgegangen.
Ich hab den 164er von Klappstuhl mit fast den gleichen Kurven. Deine Annahme ist da zutreffend.
Mit einem moderneren Kolben(wobei ich nicht weiß ob es da was gibt) und bei den Strömern seh ich beim 175er noch deutliche Reserven.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3050
Themen: 268
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 56

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon MZFieber » 19. März 2020 19:31

Ist auch so, habe aber noch keinen guten Kolben finden können. Es gibt einen KX150 Bigbore Kolben, damit wären 195cc drin!

Gibt’s aber nur iVm entsprechendem KX Zylinder und Übermaßkolben hab ich auch keine gefunden. :?

Fuhrpark: MZ ETZ 160 Bj. ´86 (Mr. Hyde), BMW E60 535d Bj. ´05 (Black Beast), Golf IV 1.9TDI Bj. ´99
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 506
Themen: 8
Registriert: 8. Oktober 2018 19:01
Wohnort: Pulsnitz
Alter: 36

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon LucasM » 19. März 2020 22:01

XHansX hat geschrieben:Moin Moin,

und vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen.
Mir fallen zu den einzelnen Punkten gleich wieder neue Fragen ein:

1.) und 2.)
Das würde ja heißen, dass man durch Zuschweißen und neues Ausdrehen der Brennraumkugel nochmals Leistung finden kann, oder?
Z.B. mit Verdichtung 1:11,5 sowie flacher Kugel und Quetschflächenreduzierung auf 50%.

MfG Hans


Hallo.

Mit 50% Quetschflächenanteil liegt man in den meisten Fällen schon nahe am Optimum. Wenn man keinen Prüfstand und gerade ein paar Köpfe über hat zum testen, dann nach meinen Erfahrungen nach 50% nehmen.
Im Simsonbereich funktioniert eine höhere Verdichtung als 11:1 oftmals sehr gut in Kombination mit einem deutlich kleineren Quetschflächenanteil von 50%, aber solche Aussagen sind vage, das muss man wirklich von Motor zu Motor betrachten.
Bei der 150er TS (ähnlich optimiert wie der 175er hier) ist es z.B. mit 12:1 bei gleichem Quetschflächenanteil deutlich schlechter geworden im Vergleich zu 11:1, das sah man auch am Band im Diagramm sehr schön.
Fazit: Vorerst scheinen in diesem Falle 11:1 mit 50% Quetschflächenanteil ganz solide zu funktionieren.

MfG Lucas

Fuhrpark: S51RR
LucasM

 
Beiträge: 12
Themen: 2
Registriert: 30. Oktober 2019 21:57

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon MZFieber » 19. März 2020 22:19

12:1 kann man ganz locker machen, sogar mit nem Hefekolben oder wie die heißen. :mrgreen:

Fuhrpark: MZ ETZ 160 Bj. ´86 (Mr. Hyde), BMW E60 535d Bj. ´05 (Black Beast), Golf IV 1.9TDI Bj. ´99
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 506
Themen: 8
Registriert: 8. Oktober 2018 19:01
Wohnort: Pulsnitz
Alter: 36

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon Fosto » 20. März 2020 21:45

XHansX hat geschrieben:
Moin Moin,

und vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen.
Mir fallen zu den einzelnen Punkten gleich wieder neue Fragen ein:

1.) und 2.)
Das würde ja heißen, dass man durch Zuschweißen und neues Ausdrehen der Brennraumkugel nochmals Leistung finden kann, oder?
Z.B. mit Verdichtung 1:11,5 sowie flacher Kugel und Quetschflächenreduzierung auf 50%.



Sicher geht mehr Verdichtung, damit wird das Überdrehverhalten aber deutlich schlechter.

XHansX hat geschrieben:
4.)
matthias1 hat geschrieben:4) Es sind 9,5°, das ist nicht ganz unerheblich
E 4°mehr
Ü 6°mehr
Ob das nach dem ausbohren immer noch so ist weiß ich aber nicht.

Laut http://www.miraculis.de/aw/mz/mz.html sind die Steuerzeiten des EM150.1 folgende:
E 155 Ü 120 A 179
Der hier vorgestellte Zylinder hat E 165 Ü 120 A 177.
Also wäre es doch nur 2° Auslasssteuerzeit mehr.




Ich ändere aber Aufgrund der Abmaße vom SHL Kolben die Position des Zylinders, dadurch verschieben sich die Steuerzeiten nochmal (Auslasssteuerzeit wird höher und Einlass folglich niedriger), das ist ein Kompromiss um mit dem deutlich kürzeren SHL Kolben auf einen verwendbaren Kompromiss mit den Steuerzeiten zu kommen. Deshalb hat das Ding auch aus dem 150.2 Zylinder (170° original Auslasssteuerzeit) dann auch 177 Grad.

XHansX hat geschrieben:
6.) und 7.)
Wäre es sinnvoll, statt dem SHL-M11-Kolben den Kawasaki-KX150-Kolben zu verwenden (wie es z.B. Forenmitglied Klappstuhl macht)?
Der um ca. 10ccm geringere Hubraum würde wahrscheinlich durch die besseren Eigenschaften des Kolbens gut gemacht, oder?



Kolbenbolzen passt bei dem Kolben glaub nicht. Wäre dann ja gleich dem 164er, das wollte ich nicht.

XHansX hat geschrieben:
10.)
Muss der Zylinder beim 175er-Umbau mit SHL-M11-Kolben eigentlich unten oder oben abgedreht werden?

MfG Hans



Unten.

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1988 175ccm
ETZ 150 Bj. 1986
Fosto

 
Beiträge: 6
Themen: 2
Registriert: 18. Dezember 2019 18:33
Wohnort: Greiz

Re: Fosto´s ETZ175 Umbau

Beitragvon MZFieber » 21. März 2020 08:25

KX150=15mm Kolbenbolzen, KX150K1=16mm Kolbenbolzen.

Habe übrigens noch eine Anleitung gefunden von damals, zur freien Verwendung, ohne Gewähr. :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160 Bj. ´86 (Mr. Hyde), BMW E60 535d Bj. ´05 (Black Beast), Golf IV 1.9TDI Bj. ´99
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 506
Themen: 8
Registriert: 8. Oktober 2018 19:01
Wohnort: Pulsnitz
Alter: 36


Zurück zu Tuning / Styling / Anbauteile



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste