Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Alles was sich um das Gummi dreht, damit wir auf der Straße bleiben...

Moderator: Moderatoren

Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon urban » 21. September 2010 13:59

Hallo Zusammen

MEin es 250/2 Gespann braucht neue Schuhe ich würde hinten und vorne gerne einen Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stollenprofil)
wie in diesen Link zu sehen:
viewtopic.php?f=5&t=30421&start=0
aufziehen.

Meine Frage für Hinten: Passt der Reifen in das Schutzblech /Schwinge oder schleift der irgendwo ?

Meine Frage für vorne: Passt der Reifen auch auf die vordere Felge?
Laut der Beschreibung hier http://www.swc-maier.de/wissenswertesfelgen.php
= Mindestmaß 1,85
müsste der Reifen auch auf die Schmale Felge passen ( Felge vorn lt ersatzteilliste = 1,85 Bx16 )
Also passt und hält auch auf der "schmalen" Felge ein 3,50 Reifen ?
Und passt deiser Mitas vorn auch in das Schutzblech der 250/2 ?

Schon mal danke für eure Antworten
Urban
Zuletzt geändert von urban am 5. Oktober 2010 19:23, insgesamt 1-mal geändert.
Stur lächeln und winken.

Bier kaltstellen ist auch irgendwie kochen!

Fuhrpark: es250/2 Gespann
IWL Berlin + Campi
urban

Benutzeravatar
 
Beiträge: 325
Themen: 47
Bilder: 7
Registriert: 6. März 2009 08:23
Wohnort: Bocholt
Alter: 51

Re: Passt das Schuhwerk ?

Beitragvon altf4 » 21. September 2010 18:20

hi -

k41 3.25- 16: 9cm breit
veerubber vm022 3.50-16: 8.5cm breit
mitas 3.50-16: c01 10cm breit
duro HF904 in 110/90-16 11cm breit
(heidenau k26 3.50-16 8-8.5cm breit)

die engste stelle ist am vorderen schutzblech zwischen den stossdaempfern, das ist schon mit den veerubbers recht knapp, ich hab mal ganz grob drangehalten gute 10cm gemessen. miss selbst nochmal nach. egal wie, viel dreck passt da nimmr dazwischen. die alternative waere vorne (und hinten) der k41 oder halt hinten der mitas c01...da hats ein bisschen mehr platz (grob gemessen zwischen 11 und 12 cm.
mitas c01 hinten auf ts-gespann: auf 4000km 3 hinterreifen, ein vorderreifen.
btw: bei der yam. sr500 waren auf 1.85er felge 3.50er standard, und hinten auf 1.85 bzw. 2.15er 4.00er oO :)

g max ~:)

edit: ergaenzung duroreifen
Zuletzt geändert von altf4 am 29. Dezember 2014 23:13, insgesamt 2-mal geändert.
-------------------------
http://www.alteisentreiber.de
-------------------------

Fuhrpark: es 250/2 Ost-Gespann, 1972
ts 250/1 West-Gespann (die jawaemme), 1978
sr 500 (2x dauerrecycling), 1978/1980
altf4

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1682
Themen: 20
Registriert: 13. Juni 2007 23:59
Wohnort: devon gb
Alter: 51

Re: Passt das Schuhwerk ?

Beitragvon urban » 5. Oktober 2010 19:22

Ja das Schuhwerk passt.
Ich habe vorne einen Mitas 3,50x16 auf die schmale Felge gezogen und bin auch sofort eine Runde gefahren.
Es scheuert nichts und selbst nach ca 60 km Fahrt sind die seitlichen Pineupels noch drann.
05102010026.jpg


Sind noch ca 4 mm Luft auf jeder Seite
05102010028.jpg
05102010027.jpg
05102010029.jpg


Hinten Habe ich diesen Reifen der Marke 90/100 -16 TT 51L NHS, Rear Tractionator X Circuit von Motoz aufgezogen.
05102010032.jpg
05102010031.jpg


ist schon ne heftige Pelle.Ist als 90/100 ein bischen Kleiner als der Mitas Reifen.
05102010024.jpg

dafür aber eine Idee breiter.

Singt bei 80 Km/h recht deutlich. bin ich aber nur kurz gefahren da ich erst die Traction auf Feldwegen getestet habe.
05102010041.jpg
05102010038.jpg
05102010040.jpg


Ach ja Stroh hab ich auch noch geholt.
05102010034.jpg


Gruß Urban
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Stur lächeln und winken.

Bier kaltstellen ist auch irgendwie kochen!

Fuhrpark: es250/2 Gespann
IWL Berlin + Campi
urban

Benutzeravatar
 
Beiträge: 325
Themen: 47
Bilder: 7
Registriert: 6. März 2009 08:23
Wohnort: Bocholt
Alter: 51

Re: Passt das Schuhwerk ? Ja es passt

Beitragvon altf4 » 5. Oktober 2010 20:08

hi -

dank dir fuer den ausfuehrlichen bericht!1!!
und er passt doch!1!! (der c01)
den motoz (fuern winter lieber den terrapactor oder wie der heisst) wuerd ich ja gerne mal im sumpf/schnee/unflat probieren...

viel spass auf deinen wegen :)

g max ~:)
-------------------------
http://www.alteisentreiber.de
-------------------------

Fuhrpark: es 250/2 Ost-Gespann, 1972
ts 250/1 West-Gespann (die jawaemme), 1978
sr 500 (2x dauerrecycling), 1978/1980
altf4

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1682
Themen: 20
Registriert: 13. Juni 2007 23:59
Wohnort: devon gb
Alter: 51

Re: Passt das Schuhwerk ? Ja es passt

Beitragvon altf4 » 19. Oktober 2010 13:24

hi -

meine bestelung ist jetzt auch raus: bin ja mal gespannt wie sich die pellen so fahren lassen.

g max ~:)
-------------------------
http://www.alteisentreiber.de
-------------------------

Fuhrpark: es 250/2 Ost-Gespann, 1972
ts 250/1 West-Gespann (die jawaemme), 1978
sr 500 (2x dauerrecycling), 1978/1980
altf4

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1682
Themen: 20
Registriert: 13. Juni 2007 23:59
Wohnort: devon gb
Alter: 51

Re: Passt das Schuhwerk ?

Beitragvon biebsch666 » 19. Oktober 2010 13:27

urban hat geschrieben:
Ach ja Stroh hab ich auch noch geholt.
05102010034.jpg


Gruß Urban


Das ist schon ein geiles Gefährt!!!!! :gut:
Gruß vom Biebsch

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

You know I'm born to lose, and gambling's for fools, But that's the way I like it baby, I don't wanna live for ever...

Fuhrpark: Genug...
biebsch666

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2609
Artikel: 1
Themen: 189
Bilder: 29
Registriert: 15. Januar 2009 07:39
Wohnort: geboren und aufgewachsen im schönen Suhl, zZt. im Exil... :-(
Alter: 42

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon altf4 » 30. Oktober 2010 19:55

da hast recht: inspirierend, was meine olle schwarze es angeht.

also bei der jawaemme sieht die reifenpaarung so aus:

Bild
Bild

bin ja mal gespannt :)

g max ~:)
-------------------------
http://www.alteisentreiber.de
-------------------------

Fuhrpark: es 250/2 Ost-Gespann, 1972
ts 250/1 West-Gespann (die jawaemme), 1978
sr 500 (2x dauerrecycling), 1978/1980
altf4

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1682
Themen: 20
Registriert: 13. Juni 2007 23:59
Wohnort: devon gb
Alter: 51

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon urban » 8. November 2010 11:19

Hallo altf4

wür welchen reifen hast Du dich denn nun hinten endschieden? den TRactionator oder den terrapactor (oder wie der heisst). Und wo liegt da der Unterschied?

Gruß aus Bocholt wo die Felder leer und schlammig sind.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Stur lächeln und winken.

Bier kaltstellen ist auch irgendwie kochen!

Fuhrpark: es250/2 Gespann
IWL Berlin + Campi
urban

Benutzeravatar
 
Beiträge: 325
Themen: 47
Bilder: 7
Registriert: 6. März 2009 08:23
Wohnort: Bocholt
Alter: 51

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon altf4 » 8. November 2010 12:41

hi -

ich hab jetzt den tractionator drauf. der sei scheints fuer harte boeden gemacht, und ich dacht mir dass er evtl ein bisschen laenger haelt.
den terrapactor hab ich in der groesse leider nicht gefunden, bzw. zum kaufen nicht gefunden. der reifen sei aber scheints besser fuern matsch und so, deshalb wollt' ich urspruenglich den besorgen...ich hoff das stimmt so, ich schreib das aus der erinnerung.

motoz hat geschrieben:Tractionator Series is very Heavy Duty and design for long wear life. Tyres in the Tractionator series have:
-Super Heavy Duty ply construction
-Puncture Resistant casing
-Reinforced sidewalls
-Large Rim Protector
-100% Natural Rubber Anti Chuncking Compounds (Enduro S/T has hybrid compound).
Any tyre with the word Tractionator in its name is suitable for harsh conditions like desert racing, multi day enduro or long distance adventure riding. Tyres in the Tractionator series include Tractionator (H/T), Tractionator Enduro (I/T) and Tractionator X-Circuit (I-H/T). Tractionator Enduro S/T is in development.

Terrapactor Series is lite weight and designed for motocross.
Terrapactor tyres have:
-Light weight carcass.
-Sidewall and footprnit with rigid and flex zones.
-High Quality Hybrid Natural/Synthetic Compound.
-Holeshot Magic.


beim delti.com kostet der reifen gerade mal 35.- euro

delticom hat geschrieben:Der Tractionator X Curcuit l-H/t von MOTOZ bietet sehr gute Handlingeigenschaften auf harten Untergrund wie Stein-, Kies oder festen Sandböden. Das speziell entwickelte Profil sorgt für beste Stabilität und Bremsqualitäten bei jedem Fahrmanöver. Die Karkasse wurde bewusst hart und stabil konstruiert. Zusammen mit der Verwendung von 100% Natur-Kautschuk führt dies zu einer hohen Laufleistung.
Der Reifen hat keine Straßenzulassung.

80 % Trocken - 20 % Nass
50 % Hart - 50 % Soft


also saurutschig bei strassen-naesse ist der tractionator erwartungsgemaess ja schon...allerdings bin ich bisher in noch keiner nassen wiese steckengeblieben ;)
andererseits kann man praktisch rechtwinklig in andere strassen abbiegen ^^



g max ~:)
Zuletzt geändert von altf4 am 8. November 2010 12:54, insgesamt 1-mal geändert.
-------------------------
http://www.alteisentreiber.de
-------------------------

Fuhrpark: es 250/2 Ost-Gespann, 1972
ts 250/1 West-Gespann (die jawaemme), 1978
sr 500 (2x dauerrecycling), 1978/1980
altf4

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1682
Themen: 20
Registriert: 13. Juni 2007 23:59
Wohnort: devon gb
Alter: 51

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon biebsch666 » 8. November 2010 12:48

altf4 hat geschrieben:da hast recht: inspirierend, was meine olle schwarze es angeht.

also bei der jawaemme sieht die reifenpaarung so aus:

Bild
Bild

bin ja mal gespannt :)

g max ~:)


Wie verhält der sich auf langen Strecken (Strasse) und vor allem: Kann ich den im Netz irgendwo beziehen???
Such noch `n paar gute Winterpellen für`s 250-er Gespann
Gruß vom Biebsch

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

You know I'm born to lose, and gambling's for fools, But that's the way I like it baby, I don't wanna live for ever...

Fuhrpark: Genug...
biebsch666

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2609
Artikel: 1
Themen: 189
Bilder: 29
Registriert: 15. Januar 2009 07:39
Wohnort: geboren und aufgewachsen im schönen Suhl, zZt. im Exil... :-(
Alter: 42

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon altf4 » 8. November 2010 12:59

motoz tractionator

auf der landstrasse faehrt er sich wunderbar, in nassen *engen* kurven mit berechenbarem rutschpunkt. die karkasse ist recht hart, die stollen geben natuerlich anfangs ziemlich nach, weil sie sehr hoch bauen. wenn da mal die haelfte runter ist, sollte das besser werden.
bremsen tun sie vor allem auf naesse natuerlich dementsprechend schlecht...
deshalb sind mir fuer nicht so offroadige einlagen die mitas c01 lieber...

g max ~:)
-------------------------
http://www.alteisentreiber.de
-------------------------

Fuhrpark: es 250/2 Ost-Gespann, 1972
ts 250/1 West-Gespann (die jawaemme), 1978
sr 500 (2x dauerrecycling), 1978/1980
altf4

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1682
Themen: 20
Registriert: 13. Juni 2007 23:59
Wohnort: devon gb
Alter: 51

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon urban » 8. November 2010 13:28

altf4 hat geschrieben:motoz tractionator

auf der landstrasse faehrt er sich wunderbar, in nassen *engen* kurven mit berechenbarem rutschpunkt. die karkasse ist recht hart, die stollen geben natuerlich anfangs ziemlich nach, weil sie sehr hoch bauen. wenn da mal die haelfte runter ist, sollte das besser werden.
bremsen tun sie vor allem auf naesse natuerlich dementsprechend schlecht...
deshalb sind mir fuer nicht so offroadige einlagen die mitas c01 lieber...

g max ~:)


Ja kann ich voll so bestätigen

biebsch666 hat geschrieben:


Wie verhält der sich auf langen Strecken (Strasse) und vor allem: Kann ich den im Netz irgendwo beziehen???
Such noch `n paar gute Winterpellen für`s 250-er Gespann


beziehen kannst du den auch hier:
http://www.motorradreifenonline.biz

Haben auch noch andere Reifen von Motoz da die nicht im Shop stehen. HAb da mal nachgefragt wegen dem Tractionaor (der im Shop steht) und dem Terrapactor (siehe Altf4) auch der war am Lager.
Jetzt neu steht Dieser Drin : http://www.motorradreifenonline.biz/mot ... -von-Motoz
also einfach mal nachfragen.

Gruß Urban
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Stur lächeln und winken.

Bier kaltstellen ist auch irgendwie kochen!

Fuhrpark: es250/2 Gespann
IWL Berlin + Campi
urban

Benutzeravatar
 
Beiträge: 325
Themen: 47
Bilder: 7
Registriert: 6. März 2009 08:23
Wohnort: Bocholt
Alter: 51

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon Zündnix » 8. November 2010 14:39

Ihr ollen Matschkinders. :mrgreen: :mrgreen:

Die groben Stollen sehen schon sehr brachial aus. Meiner Erfahrung nach bieten Trial-Reifen, wie der Mitas H03, den besten Kompromiss aus Gelände- / Schnee- und Straßentauglichkeit. Die hohen und groben Stollen verwinden sich für meinen Geschmack zu stark. Gerade auf dem Vorderrad fuhr sich das wie auf Eiern, ich hatte den K41 drauf.

Grüße
Enrico
Südforummitglied

Warum ich Motorrad fahre? Damit ich mir das Nasebohren abgewöhne - Helm + Handschuhe

Machen ist das neue Wollen - nur krasser!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 '85 (Sommerfahrzeug)
MZ ETZ 250 Gespann '87 (Familien- und Winterfahrzeug)
MZ ETZ 250 (Oberlausitzfahrzeug)
Simson Habicht '73 (Erbstück vom Opa - seit 2017 wieder in Betrieb)
Zündnix

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1184
Themen: 57
Bilder: 4
Registriert: 10. April 2006 12:03
Wohnort: Großraum Benztown / vorher Oberlausitz
Alter: 38

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon thesoph » 15. November 2010 18:39

Zündnix hat geschrieben:Ih
Meiner Erfahrung nach bieten Trial-Reifen, wie der Mitas H03, den besten Kompromiss aus Gelände- / Schnee- und Straßentauglichkeit. Die hohen und groben Stollen verwinden sich für meinen Geschmack zu stark. Gerade auf dem Vorderrad fuhr sich das wie auf Eiern, ich hatte den K41 drauf.


Der H03 ist aber aber kein Trialreifen. :wink:
Mitas bietet allerdings unter der Bezeichnung ET-01 (21" und 18") einen solchen an. Auf der Straße sollte man allerdings keinen Trialreifen fahren -egal von welchem Hersteller-, da ist nach wenigen Asphaltkilometern nix mehr von den Stollen übrig. Die Mischungen sind dafür einfach zu weich.
Wobei es das Trialprofil von Heidenau (K67) auch in einer Straßenmischung gibt. Hab diesen Reifen auf einer 90kg/20PS Enduro, da hält er schon eine Weile. :ja:

Gruß, Theresa

Fuhrpark: MZ ETZ 250, Bj. '87, Simson Sperber SR 4-3 Bj. '69, GASGAS + BETA Trialer und Enduros
thesoph

Benutzeravatar
 
Beiträge: 275
Themen: 30
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2006 12:36
Wohnort: Berlin-Karlshorst

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon hamstor1 » 16. November 2010 23:43

Bild
Heidenau K41 auf ES 250/2

@thesoph: Das kann ich so nicht bestätigen.
Die Heidenau K41 3.25-16 haben auch ein klassisches Trialprofil. Ich fahre diese Reifen auf der 19PS-ES seit 5.000 km. Ergebnis: Der Hinterradreifen ist gerade mal höchstens halb abgefahren, vorn sieht man erst jetzt überhaupt leicht sichtbaren Verschleiß (Sägezahnbildung vom Bremsen).

Verschleiß scheint hier kein großes Problem zu sein. Da lässt die eingeschränkte Schräglagenkompatibilität durch den eckigen Querschnitt schon eher zu wünschen übrig. Außerdem reagiert das Krad mit den K41 sehr sensibel beim längs Überfahren von weißen Fahrbahnmarkierungen "auf halber Rille". Kurzzeitig entsteht dann ein ungutes Schienengefühl. Ansonsten kann man den Reifen sehr gut auf der Strasse fahren - er ist durchaus berechenbar.

Die Reifen erzeugen ab 50 km/h einen satten, durchdringenden Heul-Sound - mir gefällt das neben dem 2Taktsound sehr.

Was mich mal wirklich interessieren würde ist, wieviel Geschwindigkeit/Benzin die feinen Stollen fressen.
- 5 km/h? 10 km/h?
- 0,2l mehr auf 100 km? 0,4 l mehr?

Jeder Mountainbiker weiß, wie energiezehrend sich Stollenreifen auf ein leichtes Abrollen auswirken. Hat hier jemand Erfahrungswerte? Wird ein 19PS Motorrad mit glatter Straßenbereifung spürbar schneller? Verbraucht es spürbar weniger?

Fuhrpark: MZ ES 250/2 Bj. 1969 19PS, Simson SR50 Bj. 1990, TDI-Bürgerkäfig, 4 Fahrräder...
hamstor1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 358
Themen: 47
Bilder: 39
Registriert: 10. September 2009 19:09
Wohnort: OWL
Alter: 49

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon MaxNice » 17. November 2010 00:07

du verwechselt da etwas, das ist ein klassisches enduroprofil (siehe auch reifenwerk-heidenau.de), trialfahrer sind die hampelmänner, die jeder hindernis hüpfend, teils auf einem rad und auch gern seitwärts überwinden, mit wenig luftdruck udn extrem niedriger reisegeschwindigkeit ;)
ich fahre übrigens auch den K41 3,0 vorn und 3,2 hinten. das mit dem fahrgeräusch stimmt ist recht laut. verschleißtechnisch hält der sich eig wacker auf der straße, ist aber irgendwie ein komprosmiss, für straße zu wenig positivprofil, abseits der straße isses oft mir schon zu viel, den tractionator werd ich wohl diesen winter mal testen.
"Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt."

Fuhrpark: Diese Anzeige ist außer Betrieb.
MaxNice

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Flutschie (MoS2)
 
Beiträge: 2452
Themen: 27
Registriert: 3. März 2010 00:52
Wohnort: Dresden
Alter: 30

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon hamstor1 » 17. November 2010 22:37

Neee, ich verwechsele da nix. Das ist für mich ein Trialprofil, wenn auch nicht inder klassischen 4,00-18 Trial-Größe. Bin ein aktives Endurokind der 80er Jahre und kenne Trial als Wettbewerb gut genug.

Ansonsten scheinen wir uns ja einig zu sein. ;D

Dieser Reifen ist nicht Fisch - nicht Fleisch aber er sieht Klasse aus - und hat durchaus seine Stärken. Wollte ja auch nur mal erwähnen, dass es neben den Hardcore-Stollen, die natürlich noch besser aussehen, auch noch vernünftige fifty/fifty Komprisse gibt, deren Betrachtung für einige hier durchaus interassant sein kann. Vor allen Dingen im 16 Zoll-Bereich wird die Luft ja dünn.

Ich persönlich hätte nach dem K41 Oldschool-Klassiker ja noch Interesse an dem Heidenau K66 110/80-16 M/C 55S TL auf der Emme. Das Teil macht mich an, eine Freigabe von Heidenau für dei ES 250/2 habe ich, aber ein echter MZ-Spezialist hat mich verunsichert, weil es ein TL (Schlauchlos)- Reifen ist, den man auf der ES natürlich mit Schlauch fahren müsste, da es sonst durch die Speichenippel pfeift...

Hat hiermit schon jemand Erfahrung gemacht - würde mich wirklich interessieren: Ist das legitim, kann man die Speichenfelgen z.B. mit Sikaflexkrempel abdichten, wird das Rad dadurch unrund usw.

Greets from Bielefeld

Fuhrpark: MZ ES 250/2 Bj. 1969 19PS, Simson SR50 Bj. 1990, TDI-Bürgerkäfig, 4 Fahrräder...
hamstor1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 358
Themen: 47
Bilder: 39
Registriert: 10. September 2009 19:09
Wohnort: OWL
Alter: 49

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon thesoph » 20. November 2010 14:31

hamstor1 hat geschrieben:Bild
Heidenau K41 auf ES 250/2

@thesoph: Das kann ich so nicht bestätigen.
Die Heidenau K41 3.25-16 haben auch ein klassisches Trialprofil.


An dieser Stelle darf man aber "echten" Trialreifen und "Reifen mit Trial-Profil" nicht verwechseln.
Du hast die Begriffe bisher synonym verwendet. Der Unterschied zwischen beiden ist aber enorm und liegt in der extrem weichen Gummimischung, der Karkasse und auch in Feinheiten im Profil. Der Heidenau K41 hat ein trialartiges Profil, das ist aber auch alles. Das ist genausowenig ein "Trialreifen" wie z.B. der K36 ein "Renn-Reifen" ist.

Ich möchte hier nicht den Besserwisser raushängen lassen sondern nur verhindern, das hier jemand einen "echten Trialreifen" aufs Gespann zieht. Das wäre nämlich ein ein kurzer und teurer Spaß, da nach wenigen 100 Asphalt-Kilometern nix mehr vom Reifen übrig wäre! Sie sind eben nur für die speziellen Anforderungen im Trialsport (Grip in allen Lebenslagen, mit 0,3 bar zu fahren usw.) gedacht. Hersteller sind Michelin, Dunlop und IRC - alle mit demselben Profil. Wie ich erst eben gesehen habe, bietet Heidenau den K67 inzwischen nicht mehr als Trialreifen an. Vor einiger Zeit gab es den K67 noch in drei verschiedenen Ausführungen (für Straße, für Motoball und eben für Trial). Übrig ist nur die Straßenversion, die nicht zum Trialen (aber für die Straße ?) taugt. Pirelli, VeeRubber und Mitas (ET-01) haben auch "echte" Trialreifen im Angebot, kenne aber keinen, der diese fährt.

Hier mal ein paar Fotos von "echten" Trial-Reifen (Michelin X11 Trial Competition):

Trial-Vorderreifen 2.75x21"
trialreifen vorne.jpg

Trial-Hinterreifen 4.00x18"
trialreifen hinten.jpg



sowas macht nur ein "echter Trialreifen" mit
knautschreifen.jpg



Ansonsten: Stollen auf Gespann rockt ! :ja:


Gruß, Theresa,
aktive Trialfahrerin :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von thesoph am 30. September 2012 22:16, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ ETZ 250, Bj. '87, Simson Sperber SR 4-3 Bj. '69, GASGAS + BETA Trialer und Enduros
thesoph

Benutzeravatar
 
Beiträge: 275
Themen: 30
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2006 12:36
Wohnort: Berlin-Karlshorst

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon ea2873 » 20. November 2010 18:01

hamstor1 hat geschrieben:Da lässt die eingeschränkte Schräglagenkompatibilität durch den eckigen Querschnitt schon eher zu wünschen übrig. Außerdem reagiert das Krad mit den K41 sehr sensibel beim längs Überfahren von weißen

........


Was mich mal wirklich interessieren würde ist, wieviel Geschwindigkeit/Benzin die feinen Stollen fressen.
- 5 km/h? 10 km/h?
- 0,2l mehr auf 100 km? 0,4 l mehr?


mit dem K41 auf der Solo (vorne) hab ich soweit gute erfahrungen, kurven sind eben so ne sache....

wg. leistung: die fressen schon anständig leistung, schätze mal min 5km/h und min. 1/2 l verbrauch mehr.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5026
Themen: 27
Bilder: 85
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 44

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon ETZChris » 23. November 2010 11:40

ich hab die anfrage zu dem trial-thema mal abgetrennt. da kann dann die vorstellung dieses interessanten sport weitergeführt werden. viewtopic.php?f=59&t=40734
Gruß Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250 m. Superelastik und 3XXccm
Honda XL700VA Transalp
ETZChris

 
Beiträge: 21195
Themen: 186
Bilder: 0
Registriert: 22. Februar 2006 12:15
Wohnort: NRW
Alter: 35

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon hamstor1 » 23. November 2010 23:01

Ja, ich meinte natürlich nur das "Trialprofil" und fahre die Reifen auch nicht mir baumstumpffreundlichen 0,5 Bar auf meiner 40 Jahren alten Emme.

Danke für den klaren Schnitt ETZchris.

Was mich noch unabhängig von der Trialgeschichte interessieren würde:
- Fährt sich der K66 gegenüber dem K41 wesentlich kurvensicherer?
- Ist der K66 ökonomischer, sprich spritsparender?
- Wie ist der K66 gegenüber dem Michelin M45?

Fuhrpark: MZ ES 250/2 Bj. 1969 19PS, Simson SR50 Bj. 1990, TDI-Bürgerkäfig, 4 Fahrräder...
hamstor1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 358
Themen: 47
Bilder: 39
Registriert: 10. September 2009 19:09
Wohnort: OWL
Alter: 49

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon altf4 » 30. Mai 2012 21:55

zur ergaenzung:
der motoz hat jetzt im gespannbetrieb gute 1900km runter und hat noch nen halben zentimeter oder so...der haelt bestimmt noch bis zu den 2500, minimum.
(und dazu sei gesagt, dass ich im kurvenland wohne und nicht gerade zoegerlich mit der emme rumfahre)...
sobald der mal hab runter ist wird er zum aeusserst angenehmen gesellen o)

g max ~:)
-------------------------
http://www.alteisentreiber.de
-------------------------

Fuhrpark: es 250/2 Ost-Gespann, 1972
ts 250/1 West-Gespann (die jawaemme), 1978
sr 500 (2x dauerrecycling), 1978/1980
altf4

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1682
Themen: 20
Registriert: 13. Juni 2007 23:59
Wohnort: devon gb
Alter: 51

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon hamstor1 » 12. September 2012 21:46

zur ergaenzung meinerseits:
der k41 hat hinten bei meiner solo-es 10.000 km gehalten und war danach an der gesetzlich erlaubten grenze.

Fuhrpark: MZ ES 250/2 Bj. 1969 19PS, Simson SR50 Bj. 1990, TDI-Bürgerkäfig, 4 Fahrräder...
hamstor1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 358
Themen: 47
Bilder: 39
Registriert: 10. September 2009 19:09
Wohnort: OWL
Alter: 49

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon altf4 » 12. September 2012 21:52

...das ist ziemlich der hammer:
auf der solo es werden die schlupfen die naechsten sein.

g max ~:)
-------------------------
http://www.alteisentreiber.de
-------------------------

Fuhrpark: es 250/2 Ost-Gespann, 1972
ts 250/1 West-Gespann (die jawaemme), 1978
sr 500 (2x dauerrecycling), 1978/1980
altf4

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1682
Themen: 20
Registriert: 13. Juni 2007 23:59
Wohnort: devon gb
Alter: 51

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon Luse » 17. September 2012 15:54

Hallo,
darf ich mich mal einmischen, ich interessiere mich auch für den K41 auf der Es /2?
Den K41 gibt es nur in 3.25*16, auf der ES 250 solll aber hinten ein 3.50*16 Reifen drauf. Gibt es da eine Freigabe, oder lasst ihr euch den eintragen oder seht ihr das entspannt.
Gruß
Thomas

Fuhrpark: ES 250/2 Trophy 1973
Luse

Benutzeravatar
 
Beiträge: 474
Themen: 10
Registriert: 11. Dezember 2010 14:49
Wohnort: Saarland
Alter: 52

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon hamstor1 » 18. September 2012 00:09

@Luse: Versuch per Email eine Freigabe für die ES von Heidenau zu bekommen. Extra Eintragen ist doof, geht aber auch. Hier noch zwei links zum Thema:

http://www.simantik.de/mz-es-250-2-reifen.shtml
http://www.simantik.de/k66-motorradreif ... tuev.shtml

Fuhrpark: MZ ES 250/2 Bj. 1969 19PS, Simson SR50 Bj. 1990, TDI-Bürgerkäfig, 4 Fahrräder...
hamstor1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 358
Themen: 47
Bilder: 39
Registriert: 10. September 2009 19:09
Wohnort: OWL
Alter: 49

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon Luse » 18. September 2012 11:55

Danke für die fixe Antwort. :D

Ich frag mal an und mach Meldung
Gruß
Thomas

Fuhrpark: ES 250/2 Trophy 1973
Luse

Benutzeravatar
 
Beiträge: 474
Themen: 10
Registriert: 11. Dezember 2010 14:49
Wohnort: Saarland
Alter: 52

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon Luse » 19. September 2012 12:16

Heidenau hat schon geantwortet. :top:

Sehr flott, super Service.

Es gibt eine Freigabe für den K41 in 3.25-16 V&H , allerdings steht dort drauf: "...vorbehaltlich einer Anbauabnhame nach §19 Abs. 2 STVZO durch den TÜV/DEKRA...."

Felgen sind vorne und hinten freiggegebn 1.85-2.15


Also musst du doch zum TÜV und die Freigabe dient nur der Entscheidungsfindungserleichterung für den Sachverständigen. :mrgreen:
Gruß
Thomas

Fuhrpark: ES 250/2 Trophy 1973
Luse

Benutzeravatar
 
Beiträge: 474
Themen: 10
Registriert: 11. Dezember 2010 14:49
Wohnort: Saarland
Alter: 52

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon altf4 » 26. September 2012 23:17

ja,
wie gesagt, witzigerweise ist der 3.25er heidenau fetter als der 3.50er veerubber... zahlen, zahlen, nix als zahlen...
o)

g max ~:)
-------------------------
http://www.alteisentreiber.de
-------------------------

Fuhrpark: es 250/2 Ost-Gespann, 1972
ts 250/1 West-Gespann (die jawaemme), 1978
sr 500 (2x dauerrecycling), 1978/1980
altf4

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1682
Themen: 20
Registriert: 13. Juni 2007 23:59
Wohnort: devon gb
Alter: 51

Re: Reifenfrage ES 250/2 - Mitas 3,50x16 Profil C01 (Stolle)

Beitragvon hamstor1 » 3. Oktober 2012 13:21

Luse hat geschrieben:....

Es gibt eine Freigabe für den K41 in 3.25-16 V&H , allerdings steht dort drauf: "...vorbehaltlich einer Anbauabnhame nach §19 Abs. 2 STVZO durch den TÜV/DEKRA...."
Also musst du doch zum TÜV und die Freigabe dient nur der Entscheidungsfindungserleichterung für den Sachverständigen. :mrgreen:


Dann hat Heidenau das Prozedere geändert. Vor 3 Jahren habe ich eine Freigabe ohne §19 bekommen. Die hatte ich noch vor dem MZ-Kauf angefordert - war für mich persönlich sehr wichtig, die K41 auf der ES fahren zu dürfen, weil ich das vorher an einer TS gesehen habe und begeistert war. Viele haben den alten Brief nicht mehr, da stehen normalerweise eine Menge Größen drin: Vorn 3.00, 3.25, teilw. auch 3.50, hinten 3.25 und 3.50. (NACHTRAG: Sorry Luse, habe mich vertan, du suchst ja Reifen für die ganz alte ES - deshalb wirst Du ihn eintragen müssen)

Die Briefe sind aber wohl nicht alle gleich. Die /A hat z.B. eine breitere Vorderradfelge und darf 3.50 fahren.

Fuhrpark: MZ ES 250/2 Bj. 1969 19PS, Simson SR50 Bj. 1990, TDI-Bürgerkäfig, 4 Fahrräder...
hamstor1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 358
Themen: 47
Bilder: 39
Registriert: 10. September 2009 19:09
Wohnort: OWL
Alter: 49


Zurück zu Reifen und Räder



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste