Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Alles was sich um das Gummi dreht, damit wir auf der Straße bleiben...

Moderator: Moderatoren

Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon chris90290 » 7. Februar 2011 17:13

Welche Erfahungen habt ihr mit eueren Reifen gemacht?
Brauche dieses Jahr neue und will nicht i-welche kaufen!

Danke für Eure Beiträge

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 83,

Simson KR51/2 77cm³/ 4 Kanal -im Aufbau
chris90290

 
Beiträge: 58
Themen: 12
Registriert: 4. Juni 2010 18:03
Wohnort: Lengenfeld unterm Stein
Alter: 32

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon r4v3n » 7. Februar 2011 17:19

Hallo,
nutz mal die Forensuche, da findet man viel!
Ich habe bei meiner 2 Heidenau drauf, bin sehr zufrieden und würde sie auch wieder kaufen
vorn: 90/90-18 M/C 51S/H TL K44
hinten: 110/80-18 M/C 60S TT K 36

mfg

Fuhrpark: nix
r4v3n

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1014
Themen: 45
Registriert: 16. April 2007 20:52
Wohnort: Magdeburg
Alter: 36

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon Friesenjung » 7. Februar 2011 17:27

Pirelli CityDemon halte ich auch für empfehlenswert! Sollte es auch bei allen Reifenhändlern geben.....
Werde beim nächsten Satz aber vielleicht auch auf irgendwelche NQ-Heidenaus umsteigen, die scheinen ja wirklich Wunder zu vollbringen, wenn man sich die Einschätzungen und Berichte hier im Forum anguckt!

MfG Friesenjung

Edith: Abgeraten wird hingegen von Metzeler ME22, Fortune- und VeeRubber-Produkten (wobei ich damals VeeRubber auf meiner S51 gar nicht so schlecht fand :oops: wenn ich mich da recht entsinne und da nicht jugendliche Unbefangenheit, das Urteil geprägt hat :wink: )

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj.88 / MZ ETZ 250 Bj.82(teilzerlegt) / Schwalbe KR51/1(in Warteschleife) / Bocas MX40/8 / Liegerad Nirosta-Eigenbau
Friesenjung

Benutzeravatar
 
Beiträge: 405
Themen: 19
Bilder: 4
Registriert: 23. September 2007 16:59
Wohnort: Münster
Alter: 45

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon guzzimk » 7. Februar 2011 17:58

Hallo, entweder Heidenau (hab ich gehört) oder Bridgestone BT45, die sind Spitze (NQ) aber teuer, hab ich selbst ausprobiert !

LG

Markus
"An Englishmans home is his castle, but his garage is his sanctuary"

Fuhrpark: BSA A65 Lightning(1965), MG V1000SP1 (1978), Laverda 1000 Jota (1981), Yamaha XS850 (1982), Triumph T160 (1976), Honda CBR1000F (1988), , Ducati M900Si.e. (2000), Suzuki SV1000N (2006)
Projekte: BSA Bantam D7 175ccm (1967, DKW-Nachbau), BSA M21 600ccm (1939), ETZ250 und TS250/1-TS300, BSA A65 Hornet, Benelli 650 S Tornado (1973)
Assoziiertes Stehzeug: Honda CB500 (58 PS, 1996), Montesa Cota 172 (1976)
guzzimk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 714
Themen: 47
Bilder: 6
Registriert: 11. September 2009 10:22
Wohnort: 63110
Alter: 59

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon r4v3n » 7. Februar 2011 18:05

wunder sicherlich nicht, aber ich finde den reifen für die mz ganz gut. die pirelli hab ich noch nicht ausprobiert, weil ich mit den heidenaus bisher zufrieden war.

mfg

Fuhrpark: nix
r4v3n

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1014
Themen: 45
Registriert: 16. April 2007 20:52
Wohnort: Magdeburg
Alter: 36

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon flotter 3er » 7. Februar 2011 18:19

ganz klar vorn Bridgestone BT 45, dann Heidenau bzw. die Pirellis. Egal welcher von den 3en - damit machst du nix falsch und kannst nach dem Preis gehen....
Gruß Frank


„Ich glaube, dass die Dummheit aufgehört hat, sich zu schämen“ Heidi Kastner
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 17195
Artikel: 2
Themen: 237
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 62

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon BigHecht » 7. Februar 2011 18:55

mal ne frage: Für die ETZ 150 gilt ja dann das gleiche oder?

vorn: 90/90-18 M/C 51S/H TL K44
hinten: 110/80-18 M/C 60S TT K 36

ist das der Ersatz oder andere Bezeichnung für 2,75x18 und 3,25x16 ?

Müssen die in der zulassung oder im Brief eingetragen sein?

Fuhrpark: ETZ 251 Bj. 90
und einen alten Audi A4 bj 96
BigHecht

 
Beiträge: 76
Themen: 14
Bilder: 8
Registriert: 1. September 2010 22:19
Wohnort: Hagenburg bei Hannover
Alter: 65

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon Maik80 » 7. Februar 2011 19:05

Theoretisch ja, die 150er hat aber ein 2 Zoll kleineres Hinterrad als die 250er.

Wenn du mich fragst, mach den K66 in 110/80 16" hinten drauf. So wirds bei mir auch geschehen.
Ecklampenschweinsympathisant
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

MZ 500 Rotax Gespann, Piaggio EXS 125, Yamaha Ténéré 660 XTZ ´95, Yamaha VMax 1200 ´96, EZ: ´98

Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago "Ethos" >>>> Zu Verkaufen <<<<
MB Sprinter 312 D Carthago "Mondial"

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8433
Themen: 104
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 17:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 43

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon BigHecht » 7. Februar 2011 19:08

Haben nicht beide vorne 1,60x18 und hinten 2,15x16?
steht so in meinem rep.hbuch

Fuhrpark: ETZ 251 Bj. 90
und einen alten Audi A4 bj 96
BigHecht

 
Beiträge: 76
Themen: 14
Bilder: 8
Registriert: 1. September 2010 22:19
Wohnort: Hagenburg bei Hannover
Alter: 65

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon Maik80 » 7. Februar 2011 19:13

Also die ETZ 125/150/251/301 hat vorne 1.60 oder auch 1.85x18". Hinten 2.15x16"
Die ETZ 250 hat vorne 1.60x18 und hinten 2.15x18"
Zuletzt geändert von Maik80 am 7. Februar 2011 19:14, insgesamt 1-mal geändert.
Ecklampenschweinsympathisant
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

MZ 500 Rotax Gespann, Piaggio EXS 125, Yamaha Ténéré 660 XTZ ´95, Yamaha VMax 1200 ´96, EZ: ´98

Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago "Ethos" >>>> Zu Verkaufen <<<<
MB Sprinter 312 D Carthago "Mondial"

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8433
Themen: 104
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 17:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 43

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon Norbert » 7. Februar 2011 19:13

BigHecht hat geschrieben:mal ne frage: Für die ETZ 150 gilt ja dann das gleiche oder?

vorn: 90/90-18 M/C 51S/H TL K44
hinten: 110/80-18 M/C 60S TT K 36



Nein !
1.) hinten hat die ETZ 150 eine 16" Felge und es ist sehr wenig Platz zum Kettenschlauch !
2.) vorne müsste es passen.
3.) sind beide Felgen etwas(vorne) und hinten noch mehr zu schmal !

Die Reifen sind dann recht "spitz"

Frag bei Heidenau an ob sie Dir Deine Wunschreifen auf den Serienfelgen freigeben.
Mit dem Schreiben gehst Du dann zum TÜV und sprichst das schon mal ab.

BigHecht hat geschrieben:ist das der Ersatz oder andere Bezeichnung für 2,75x18 und 3,25x16 ?


Nein, die Reifen sind anders dimensioniert (Serie ETZ 150).
Google mal nach Niederquerschnittsreifen , IMO war hier auch mal was zum Thema, ein Link wimre.

BigHecht hat geschrieben:Müssen die in der zulassung oder im Brief eingetragen sein?


Besser ist das, meistens sowieso, hängt von den Papieren ab die Du als Freigabe bekommst.
Gruß

Norbert

______________________________________

separatistischer-Inkognito-OT-Partisan

Fuhrpark: Die TS 150 "mußte" ich mal irgendwo mitnehemen.
ETZ 251 Rahmen mit Brief + Tank ------> FE2 oder FE3?

5 Gang MZ ab TS 250/1 bis ETZ 250(300)
Norbert
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11222
Themen: 297
Registriert: 18. Februar 2006 11:55
Wohnort: Wesseling
Alter: 64

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon DWK » 7. Februar 2011 19:14

BigHecht hat geschrieben:Haben nicht beide vorne 1,60x18 und hinten 2,15x16?
steht so in meinem rep.hbuch
das was du in deinem Handbuch hast ist die ETZ125/150 und ETZ251 . 1,60x18 und 2,15x16 ist die Felgengröße.
Die ETZ250 hatte v. und h. 18" felgen.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2500
Artikel: 1
Themen: 55
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 20:50
Wohnort: Gresse
Alter: 54

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon BigHecht » 7. Februar 2011 19:23

ich frag deshalb weil ich beide 150er letztes Jahr erst gekauft habe und die eine noch DDR Reifen von 89 drauf hat die andere neuere vonn 1998
Gefahren bin ich mit beiden erst ein paar km und es ging ( obwohl ich nach 20 Jahren Motorrad abstinenz sehr vorsichtig gefahren bin)
Trotzdem hält sich mein Vertrauen in diese reifen in grenzen
Hab aber mir dem Satz von 98 TÜV bekommen sind ja auch nich porös und haben 99% Profil
Drauflassen??????

Fuhrpark: ETZ 251 Bj. 90
und einen alten Audi A4 bj 96
BigHecht

 
Beiträge: 76
Themen: 14
Bilder: 8
Registriert: 1. September 2010 22:19
Wohnort: Hagenburg bei Hannover
Alter: 65

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon r4v3n » 7. Februar 2011 19:27

ich sag mal: das ist deine entscheidung.
aber ich würd immer zu reifen raten die keine 12 jahre alt sind :) ist zu deiner eigenen sicherheit sowie zur sicherheit anderer verkehrsteilnehmer!

mfg

Fuhrpark: nix
r4v3n

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1014
Themen: 45
Registriert: 16. April 2007 20:52
Wohnort: Magdeburg
Alter: 36

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon BigHecht » 7. Februar 2011 19:49

Gibt es Interessenten für DDR Reifen mit fast 100% Profil ?
Soll ja genug Sammler geben die Ihre Maschinen nur zu stehen haben!

Gibt es Reifenfreigabetabellen von Mz und wo bekommt man sowas ?

eine will ich ja hab april selber fahren die andere steht dann zum Verkauf
da müssen schon vernünftige Reifen drauf, was nutzen mir neue Bremsbeläge wenns der reifen nicht auf die Strasse bringt

Fuhrpark: ETZ 251 Bj. 90
und einen alten Audi A4 bj 96
BigHecht

 
Beiträge: 76
Themen: 14
Bilder: 8
Registriert: 1. September 2010 22:19
Wohnort: Hagenburg bei Hannover
Alter: 65

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon r4v3n » 7. Februar 2011 19:52

hallo,
ich hatte vor 2 jahren heidenau per mail kontaktiert. 3 - 4 tage später hatte ich entsprechende freigabe als pdf im postfach. ich hab leider nur für die großen.

mfg

Fuhrpark: nix
r4v3n

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1014
Themen: 45
Registriert: 16. April 2007 20:52
Wohnort: Magdeburg
Alter: 36

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon BigHecht » 7. Februar 2011 20:06

super tip, hab ich soeben gemacht
heut ist Montag wird ja die woche was kommen

Fuhrpark: ETZ 251 Bj. 90
und einen alten Audi A4 bj 96
BigHecht

 
Beiträge: 76
Themen: 14
Bilder: 8
Registriert: 1. September 2010 22:19
Wohnort: Hagenburg bei Hannover
Alter: 65

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon muffel » 7. Februar 2011 20:14

Moin,

hmmm, Reifen - wenn Du das Gerät zum fahren haben willst, dann definitiv NQ-Reifen. Das Kurvenhandling verbessert sich massiv. Ich persönlich kann über die BT 45 und über die Heidenauer urteilen, Pirelli bin ich noch nicht gefahren.
Heidenau ist halt der Klassiker, gutes Preis-Leistungsverhältnis, recht haltbar (bei mir ca. 11000 km bis zum Totalverschleiß...). Der Nassgrip ist akzeptabel, es geht jedoch besser. Im Grenzbereich sind diese Reifen etwas kippelig, liefern mir zu wenig feedback.
Die BT 45 von Bridgestone sind etwas teurer, bieten allerdings mehr Grip und eine bessere Rückmeldung. Das Kippeln der Heidenauer am Reifenrand fällt hier weg, die Teile wirken runder. Es genügt fast, an eine Kurve zu denken, schon ist man drin :P
Mein nächster Satz ist definitiv wieder von Bridgestone, die paar Euro mehr sind mir der bessere Grip und der hohe Spassfaktor wert.
Entscheiden musst Du allerdings selber, wie der flotte Dreier schon schrieb - so viel kann man nicht verkehrt machen.

Viele Grüße

Uwe
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5213
Themen: 100
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 21:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 57
Skype: ETZ_muffel

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon BigHecht » 7. Februar 2011 21:23

Ich denk mir auch die Euros sind meiner eigenen sicherheit wegen gut investiert
bin mir jetzt aber nicht sicher wonach ich suchen soll:
Also nach welcher Reifengröße und Profil von Bridgestone soll ich für die 150er Etz suchen
vorne und hinten und wo es mit der freigabe oder zulassung keine probleme gibt

Fuhrpark: ETZ 251 Bj. 90
und einen alten Audi A4 bj 96
BigHecht

 
Beiträge: 76
Themen: 14
Bilder: 8
Registriert: 1. September 2010 22:19
Wohnort: Hagenburg bei Hannover
Alter: 65

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon alexander » 7. Februar 2011 22:41

Fand die MITAS ganz gut auf 3.50 x 18.
- preiswerter als die Heidenau und nnicht schlechter.
--- bin allerdings nicht gerade fuers Rastenkratzen beruehmt.
Alle die Handling wollen schwoeren auf NQ.
Freigaben dazu im Downloadbereich.
Gruesse vonne Parkbank
Alexander

Schwalbe Bild
K3 ………...Bild
Speedake Bild

Fuhrpark: KR51/2, 1986; Peugeot Speedake 50, 1997; RV125 VanVan 2003
alexander

Benutzeravatar
------ Titel -------
Zeltphilosoph
 
Beiträge: 5656
Themen: 70
Bilder: 3
Registriert: 18. Februar 2006 14:26

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon muffel » 7. Februar 2011 22:48

BigHecht hat geschrieben:Ich denk mir auch die Euros sind meiner eigenen sicherheit wegen gut investiert
bin mir jetzt aber nicht sicher wonach ich suchen soll:
Also nach welcher Reifengröße und Profil von Bridgestone soll ich für die 150er Etz suchen
vorne und hinten und wo es mit der freigabe oder zulassung keine probleme gibt


Das ist ganz einfach, schaust Du beim online Reifendealer, dort suchst Du nach Bridgestone BT 45 in 90/90 18 für vorn und nach 110/80/18 für hinten.

vorn

hinten

Wenn Du dort bestellen möchtest dann kann es von Vorteil sein dem kutt mal eine pn zu senden.

Uwe

-- Hinzugefügt: 7/2/2011, 22:51 --

Ach ja, passende Schläuche und bei Bedarf Felgenbänder gleich mitbestellen.
Die Dinger ziehen sich übrigens etwas störrisch auf, ich habe bei 35 °C den Vorderreifen auf die Felge gewürgt - danach bin ich mit dem Rest zum Reifenbumser, hab die Räder dann auch gleich auswuchten lassen.
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5213
Themen: 100
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 21:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 57
Skype: ETZ_muffel

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon Norbert » 7. Februar 2011 22:59

muffel hat geschrieben:
BigHecht hat geschrieben:Also nach welcher Reifengröße und Profil von Bridgestone soll ich für die 150er Etz suchen
vorne und hinten


Das ist ganz einfach, schaust Du beim online Reifendealer, dort suchst Du nach Bridgestone BT 45 in 90/90 18 für vorn und nach 110/80/18 für hinten.




Uwe, wenn, dann braucht er 110/80-16" für hinten ...
Gruß

Norbert

______________________________________

separatistischer-Inkognito-OT-Partisan

Fuhrpark: Die TS 150 "mußte" ich mal irgendwo mitnehemen.
ETZ 251 Rahmen mit Brief + Tank ------> FE2 oder FE3?

5 Gang MZ ab TS 250/1 bis ETZ 250(300)
Norbert
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11222
Themen: 297
Registriert: 18. Februar 2006 11:55
Wohnort: Wesseling
Alter: 64

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon muffel » 7. Februar 2011 23:10

Norbert hat geschrieben:

Uwe, wenn, dann braucht er 110/80-16" für hinten ...


jetzt bin ich verwirrt - ging es nicht um eine ETZ 250?
In 16" gibt es den BT45 imho nicht.
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5213
Themen: 100
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 21:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 57
Skype: ETZ_muffel

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon Maik80 » 7. Februar 2011 23:14

muffel hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben:

Uwe, wenn, dann braucht er 110/80-16" für hinten ...


jetzt bin ich verwirrt - ging es nicht um eine ETZ 250?
In 16" gibt es den BT45 imho nicht.


Am Anfang schon, aber BigHecht hat eine ETZ 150.
Ecklampenschweinsympathisant
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

MZ 500 Rotax Gespann, Piaggio EXS 125, Yamaha Ténéré 660 XTZ ´95, Yamaha VMax 1200 ´96, EZ: ´98

Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago "Ethos" >>>> Zu Verkaufen <<<<
MB Sprinter 312 D Carthago "Mondial"

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8433
Themen: 104
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 17:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 43

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon BigHecht » 7. Februar 2011 23:38

Danke für die antwort natürlich hab ich mich mit ner 150er reingemogelt
hab schon mal gesucht und fang an zu sparen :wink:

Fuhrpark: ETZ 251 Bj. 90
und einen alten Audi A4 bj 96
BigHecht

 
Beiträge: 76
Themen: 14
Bilder: 8
Registriert: 1. September 2010 22:19
Wohnort: Hagenburg bei Hannover
Alter: 65

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon muffel » 7. Februar 2011 23:50

BigHecht hat geschrieben:Danke für die antwort natürlich hab ich mich mit ner 150er reingemogelt
hab schon mal gesucht und fang an zu sparen :wink:


150er, passt da der 110er hinten rein? Wenn ja, dann schau mal den hier an oder diesen ...
Für das Vorderrad könnte man dann auch über dieses Teil nachdenken.
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5213
Themen: 100
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 21:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 57
Skype: ETZ_muffel

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon Maik80 » 7. Februar 2011 23:55

110 sollte hinten passen.

@ Muffel, gibts Rascha in Wallwitz eigentlich noch ?
Ecklampenschweinsympathisant
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

MZ 500 Rotax Gespann, Piaggio EXS 125, Yamaha Ténéré 660 XTZ ´95, Yamaha VMax 1200 ´96, EZ: ´98

Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago "Ethos" >>>> Zu Verkaufen <<<<
MB Sprinter 312 D Carthago "Mondial"

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8433
Themen: 104
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 17:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 43

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon BigHecht » 8. Februar 2011 00:02

Der K66 hat ja wenigstens Profil auf der lauffläche
die beiden anderen sehen mir ja fast wie slikreifen aus wie gehen die bei nassen strassen?
bins natürlich noch nie gefahren, deshalb sorry :roll:
Wie gesagt hab das letzte mal 89 richtig in den kurven gelegen mit einer 150er TS Bj 75
Als ich letztes jahr nach dem kauf mit beiden gefahren bin hab ich mich auch erst mal an die Scheibenbremse gewöhnen müssen und mehr als 100 km warns auch nicht

Fuhrpark: ETZ 251 Bj. 90
und einen alten Audi A4 bj 96
BigHecht

 
Beiträge: 76
Themen: 14
Bilder: 8
Registriert: 1. September 2010 22:19
Wohnort: Hagenburg bei Hannover
Alter: 65

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon muffel » 8. Februar 2011 00:05

Maik80 hat geschrieben:110 sollte hinten passen.

@ Muffel, gibts Rascha in Wallwitz eigentlich noch ?


Ja, da geh ich aber nicht hin.

-- Hinzugefügt: 8/2/2011, 00:18 --

BigHecht hat geschrieben:Der K66 hat ja wenigstens Profil auf der lauffläche
die beiden anderen sehen mir ja fast wie slikreifen aus wie gehen die bei nassen strassen?
bins natürlich noch nie gefahren, deshalb sorry :roll:
Wie gesagt hab das letzte mal 89 richtig in den kurven gelegen mit einer 150er TS Bj 75
Als ich letztes jahr nach dem kauf mit beiden gefahren bin hab ich mich auch erst mal an die Scheibenbremse gewöhnen müssen und mehr als 100 km warns auch nicht


Also, der K66 hat einen recht guten Nassgrip - sagt man, zum K72 kann ich nix sagen, aber warum soll der nicht haften? in erster Linie kommt es auf die Gummimischung an.
Der Michelin für das Vorderrad klebt wie die Sau, frag mal magst, der fährt so einen Gummi auf seiner 150er - der junge Mann ist nicht langsam unterwegs und fährt bei jedem Scheißwetter...
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5213
Themen: 100
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 21:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 57
Skype: ETZ_muffel

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon chris90290 » 8. Februar 2011 08:02

ja eig ging es um die 250er..;) die hat ja 16" hinterrad. Also wird es mit den bridgestone wohl nichts. Schade eig- aber sind ja auch nicht billig. Wenn ich einen neuen reifentyp bzw marke nehme- muss ich das dann eintragen lassen? Ist mein erstes motorrad und bin ja erst 18 :oops:

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 83,

Simson KR51/2 77cm³/ 4 Kanal -im Aufbau
chris90290

 
Beiträge: 58
Themen: 12
Registriert: 4. Juni 2010 18:03
Wohnort: Lengenfeld unterm Stein
Alter: 32

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon r4v3n » 8. Februar 2011 09:01

die 250er hat ein 18 " hinterrad.

mfg

Fuhrpark: nix
r4v3n

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1014
Themen: 45
Registriert: 16. April 2007 20:52
Wohnort: Magdeburg
Alter: 36

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon chris90290 » 8. Februar 2011 09:49

ja sorry... Dann passts ja. Also muss ich die neuen dann extra eintragen lassen? Oder nur wenn es ne andere marke ist?

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 83,

Simson KR51/2 77cm³/ 4 Kanal -im Aufbau
chris90290

 
Beiträge: 58
Themen: 12
Registriert: 4. Juni 2010 18:03
Wohnort: Lengenfeld unterm Stein
Alter: 32

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon Norbert » 8. Februar 2011 09:59

chris90290 hat geschrieben:ja eig ging es um die 250er..;) die hat ja 16" hinterrad. Also wird es mit den bridgestone wohl nichts. Schade eig- aber sind ja auch nicht billig. Wenn ich einen neuen reifentyp bzw marke nehme- muss ich das dann eintragen lassen? Ist mein erstes motorrad und bin ja erst 18 :oops:



Alle 250er MZ , außer der ETZ 250 ( 18" Hinterrad) haben ein 16" HR....

Die ETZ 125/150 hingegen hat als erste "kleine" ein 16" HR....

Marke der Reifen ist bei ETZ Modellen ohne Reifenbindung egal, die Größe (Dimension) hingegen nicht.
Gruß

Norbert

______________________________________

separatistischer-Inkognito-OT-Partisan

Fuhrpark: Die TS 150 "mußte" ich mal irgendwo mitnehemen.
ETZ 251 Rahmen mit Brief + Tank ------> FE2 oder FE3?

5 Gang MZ ab TS 250/1 bis ETZ 250(300)
Norbert
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11222
Themen: 297
Registriert: 18. Februar 2006 11:55
Wohnort: Wesseling
Alter: 64

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon Amon Platzer » 11. Februar 2024 01:42

Kann ich mir auf die 2.15 felge vorne einen 110/80 NQ drauf ziehen? Oder reibt der dann an der dann an der HALTERRUNG vom schutzblech ( ich weiß das ich es höher legen muss )

Fuhrpark: MZ ETZ 250 1987
Amon Platzer

 
Beiträge: 8
Themen: 1
Registriert: 28. Oktober 2023 22:38

Re: Erfahrungen Reifen ETZ 250 vo. & hi.

Beitragvon Dieter » 11. Februar 2024 14:03

Hallo,

ich halte mich bei der ETZ 250 an die vorhanden Vorgaben. Es gibt auch eine alte Freigabe für die Niederquerschnittsreifen. Dafür gibt es dann auch aktuelle Freigaben die auch hier in der Wissensdatenbank unter dem Punkt Reifen hinterlegt sind. Über das Thema wurde hier schon viel geschrieben. Da findest du sicher einiges über die Suchfunktion.

Hier mal ein 1. Einstieg zu dem Thema. viewtopic.php?f=76&t=37856&p=2027420&hilit=niederquerschnittsreifen+etz#p2027486

Andere Reifen und Felgengrößen sind sicher auch machbar wenn das dann passt. Aber dann must du auch schon einen sehr willigen Prüfer finden. Die dort genannten Reifengrößen vorne 90/90 18 und hinten 110/80 18 kannst du mit konkreten Unterlagen belegen und daher sollte die Eintragung einfacher sein.

Sobald du die in deinen Papieren eingetragen Reifengrößen ändern möchtest musst du von einem geeigneten Prüfer ein Gutachten erstellen lassen und das dann beim Amt zusätzlich in deine Papiere eintragen lassen. Dann werden dort die neuen Reifengrößen, der Hersteller und die konkreten Reifenbezeichnungen eingetragen. Dann macht es aber auch Sinn einen Reifen zu wählen, den es noch länger gibt. Ansonsten musst du das Thema Eintragung beim nächsten Reifenwechsel wiederholen.

Gruß
Dieter

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3572
Artikel: 1
Themen: 56
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 21:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 67


Zurück zu Reifen und Räder



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste