DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Alles was sich um das Gummi dreht, damit wir auf der Straße bleiben...

Moderator: Moderatoren

DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon mutschy » 16. August 2011 22:02

Mahlzeit!

Hab grade wieder nen Pneumant erstanden, der keine DOT hat, wohl aber den gevierteilten Kreis mit Punkten drin u 3 Ziffern (7, 8 u 9) drumherum. Das muss ja so ne Art "DDR-DOT" gewesen sein. Kann man diese irgendwie entschlüsseln? Bei Bedarf mach ich auch n Detailfoto der Codierung bzw versuche sie originalgetreu abzumalen.

Ja, ich fahre im Alltag mit der Hufu "Friedensware" auf; derzeit werkelt ein 1984er Michelin (Import vom Klassenfeind? Wie auch immer, er war auf ner TS-Vorderfelge drauf) am Hinterrad :arrow: ohne Probleme :ja:

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, vmax ~ 105 km/h ("Bärbel", meine), Suzuki Marauder 125, BJ 2003 ("Susi", meine), Renault Mégane 1.4 16V, BJ 2000, vmaxmit 190 km/h ("Francois", Familiendose)

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2162
Themen: 137
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 20:58
Wohnort: Werther
Alter: 41

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon kutt » 16. August 2011 22:06

mach mal ein bild (bitte)
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17693
Artikel: 31
Themen: 570
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 40

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon Flacheisenreiter » 16. August 2011 22:14

:wink: Bin der Meinung, auf dem Reifen stand irgendwo eine Zahlenkombi, die nach Datum aussah... 09.72, oder :mrgreen: ?
Bild
Hufu-TS-Liste Stand 03.10.12
:arrow: TS 125/150-Daten (Rahmennummer, Motornummer, Datum der Briefausstellung, Datum der Erstzulassung, Originalfarbe) bitte an mich :ja: !

Fuhrpark: MZ ES 150/'69 im Aufbau, MZ TS 150/'77(Teilespender), MZ TS 150/'81, Simson Essi 2E/'60, Simson Mofa SL1 /'71, Bastelprojekt Hufu-Bobber......
...viele Fahrräder und Teile
Flacheisenreiter

Benutzeravatar
------ Titel -------
TS Statistiker kleine Modelle
FE5 - Ts150 Chefschrauber
 
Beiträge: 2681
Themen: 27
Bilder: 33
Registriert: 28. Juli 2009 15:53
Wohnort: CB
Alter: 27
Skype: mz-tobi

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon mutschy » 16. August 2011 22:18

@Tobi
Erstmal Danke für den Pneumant :mrgreen:, aber die von dir erwähnte Aufschrift sagt nur aus, dass sie nach TGL produziert wurden u das "Ausgabedatum" der TGL :(

Bilder kommen morgen, heute wirds nix mehr.

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, vmax ~ 105 km/h ("Bärbel", meine), Suzuki Marauder 125, BJ 2003 ("Susi", meine), Renault Mégane 1.4 16V, BJ 2000, vmaxmit 190 km/h ("Francois", Familiendose)

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2162
Themen: 137
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 20:58
Wohnort: Werther
Alter: 41

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon mutschy » 18. August 2011 09:17

Heute is zwar schon "übermorgen", aber hier hab ich mal zwei (beschissene) Bilder:

kreis.jpg


tgl.jpg


Gruss

Mutschy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, vmax ~ 105 km/h ("Bärbel", meine), Suzuki Marauder 125, BJ 2003 ("Susi", meine), Renault Mégane 1.4 16V, BJ 2000, vmaxmit 190 km/h ("Francois", Familiendose)

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2162
Themen: 137
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 20:58
Wohnort: Werther
Alter: 41

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon gunch » 18. August 2011 15:50

Ich hab mal nach der DOT bei meinem Pneumant gesehen, da steht 018 eingeprägt, was ich als 1. KW 1988 interpretieren würde. Aber eben ganz normal, so wie auch beim Autoreifen in einem Oval.
Aus Niederlagen lernt man leicht. Schwieriger ist es, aus Siegen zu lernen.

Fuhrpark: Silver Star Bj 1994
ETZ250 BJ 82 (muss verkauft werden)
ETZ150 BJ 87
S51/53 E
SR50
gunch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 340
Themen: 6
Registriert: 25. März 2007 08:22
Wohnort: Stadthagen
Alter: 47

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon ea2873 » 18. August 2011 16:38

ich weiß nicht wann die "normale" DOT in der DDR eingeführt wurde, ich habe nur Reifen ab glaube ich 86 (?) gefunden. Welche ohne DOT Nr. hatte ich auch schon, ist nur die Frage wie alt sind die jetzt wirklich?

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5545
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon Rallye Olaf » 8. Oktober 2011 20:31

Der Fret is zwar schon älter,bräuchte aber doch mal eure Meinug.

Habe 2 Neue Reifen für meine TS (VR 275er und HR 300er)
Mit folgender Kodierung.
MZ 013.jpg

MZ 014.jpg


Kann man sie noch Fahren . ???? ( Kurzstrecke )

Gruß Olaf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ein Ossi in Hamburg
RLSL Mitglied Nr.128 und stolzer Besitzer
Bild

Fuhrpark: MZ ES 175/0 1958,TS 150 1985.Wartburg 311 Bj. 1962 Wartburg 353 Bj.1970,Trabant Kübel Bj. 1972
Rallye Olaf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 884
Themen: 31
Bilder: 28
Registriert: 19. September 2011 17:20
Wohnort: Glinde bei HH
Alter: 49

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon Schwarzfahrer » 8. Oktober 2011 20:39

Nein, schick sie mir. ;)
Mit freundlichen Grüßen
Matthias

Fuhrpark: zuviel...
Schwarzfahrer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1540
Themen: 22
Bilder: 6
Registriert: 8. März 2006 00:16
Wohnort: Tangermünde
Alter: 32

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon ea2873 » 8. Oktober 2011 20:41

wenn noch TGL bzw. DDR bzw. Pneumant draufsteht sind die alle über 20 Jahre alt. Auf Kürzeststrecke ausschließlich bei Trockenheit fahre ich sowas auch seltenst. Sofern du bei Feuchtigkeit auch nur im entferntesten an Schräglage denkst, solltest du die nicht fahren.
Platzen tun die jedoch nicht so schnell, nur sollte man sie auf Risse kontrollieren. Trotzdem: Haftung ist massiv schlechter als bei neuen Reifen!

PS: die richtige DOT Nr. die uns hier interessiert, ist in einem Oval mit bei Dir dann 3 Zahlen. Ab 2000 warens dann 4 Ziffern.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5545
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon Rallye Olaf » 9. Oktober 2011 19:36

Heute noch mal nachgeschaut.
Son Oval is nur auf einem Reifen drauf.
MZ 015.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ein Ossi in Hamburg
RLSL Mitglied Nr.128 und stolzer Besitzer
Bild

Fuhrpark: MZ ES 175/0 1958,TS 150 1985.Wartburg 311 Bj. 1962 Wartburg 353 Bj.1970,Trabant Kübel Bj. 1972
Rallye Olaf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 884
Themen: 31
Bilder: 28
Registriert: 19. September 2011 17:20
Wohnort: Glinde bei HH
Alter: 49

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon the silencer » 9. Oktober 2011 19:56

Pneumant stand bis Produktionsjahr 1998 auf einigen Reifen von Heidenau.
enjoy the silence and have a nice day

BildWirklich befreien kann man sich nur, wenn man sich den Dingen stellt, vor denen man davonlaufen möchte.
ฉันรักประเทศไทย
Für Politikfreds im Forum R.I.P. Neueste Nachrichten
Kein Mitglied bei Garnichts
Je ne suis pas Charlie.
Was ist wenn "Verschwörungstheoretiker" eines Tags recht haben sollten?
WENN WIR ALLE NICHTS TUN, PASSIERT DANN AUCH NICHTS?
Für den Diesel

Fuhrpark: BLK MZ 500/ ZZ MZ 500 Ford Fusion, MuZ 500 Saxon Tour,MuZ 500 Saxon Tour, ETZ 250,Sachsenring
the silencer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1560
Themen: 9
Bilder: 7
Registriert: 18. Februar 2006 09:57
Wohnort: Zeitz / Bundesweit
Alter: 54
Skype: heikothesilencer

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon ea2873 » 9. Oktober 2011 20:26

137, also 13. woche 1987, wenns 97 gewesen wäre, wäre am rand noch ein kleines dreieck, bzw. natürlich nicht mehr made in GDR.
diese kennzeichnung wurde wohl mitte der 80er in der DDR eingeführt, kenne keine pneumant mit ner zahl vor ...... 1985 (?) aber sehr wohl welche ohne.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5545
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon der garst » 9. Oktober 2011 20:35

Genauso ist es,
Die Prägung gibt es erst seit den 80ern Vorgeschrieben.
drei zahlen BSP 137 = 13. Kalederwoche 87
DreiZahlen plus kleines dreieck = 90er Jahre
Vier Zahlen ab 2000 BSp 2303 = 23. Kw 2003
Lasst bloss die Finger von Reifen Älter wie acht jahre,
Bei Nässe geht die Haftung gegen null.
Mfg Alex
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5235
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 01:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 36

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon Schwarzfahrer » 9. Oktober 2011 21:01

der garst hat geschrieben:Genauso ist es,
Die Prägung gibt es erst seit den 80ern Vorgeschrieben.
drei zahlen BSP 137 = 13. Kalederwoche 87
DreiZahlen plus kleines dreieck = 90er Jahre
Vier Zahlen ab 2000 BSp 2303 = 23. Kw 2003
Lasst bloss die Finger von Reifen Älter wie acht jahre,
Bei Nässe geht die Haftung gegen null.
Mfg Alex

Da muss ich dir Recht geben.
mutschy, für ne solo is das nix, schick sie mir, aufm Gespann macht das wenig aus. Mein hungriges Reifenmonster schreit schon wieder nach mehr...
Mit freundlichen Grüßen
Matthias

Fuhrpark: zuviel...
Schwarzfahrer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1540
Themen: 22
Bilder: 6
Registriert: 8. März 2006 00:16
Wohnort: Tangermünde
Alter: 32

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon TS-Jens » 9. Oktober 2011 22:08

Wie kann man so kniepig sein?
Wer schützt uns vor den Umweltschützern??

:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 "Sperber"
Honda CG 125 - Dönermobil
Урал M67
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 [strike]Florida[/strike] Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Hercules K 100 - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 8189
Artikel: 1
Themen: 102
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 37

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon Egge150 » 11. Februar 2019 23:39

Kann jemand etwas mit dieser Prägung anfangen?

IMG_4307~photo.JPG


Ich vermute, dass es noch der erste Reifen auf der 68er ES150 ist. Ein 3,00-18 K27 Pneumant, vorn montiert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ES150/1968, 68er SR4-2/1, 77er S50
Egge150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8
Themen: 1
Registriert: 20. Januar 2019 23:08
Wohnort: Hohenstein auf der Schwäbischen Alb
Alter: 38

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon wald906 » 12. Februar 2019 01:06

Wurde auf jeden Fall im Mai hergestellt, jedes Viertel ist ein Quartal, die Punkte wurden mit einem Körner eingeschlagen.
Das wird teilw. sogar heute noch so gemacht.

Leider ist keine eindeutige Jahresangabe sichtbar.

Fuhrpark: TS250/1 restauriert, war angemeldet, TS250/1 in Teilen, TS250/1 PSW, TS 150 in Teilen, Etz 150 original, Jawa 354 restauriert, Jawa Mustang original und ca 10 mal Simson..... ach ja, ne 200er DKW SB
wald906

 
Beiträge: 45
Themen: 4
Bilder: 3
Registriert: 4. Oktober 2015 05:36
Wohnort: San Miguel de Allende
Alter: 34

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon motorradfahrerwill » 12. Februar 2019 04:15

Da ist doch noch eine 8 daneben, evtl. Mai '68 ?
MfG Kurt
__________________________________________________________________
Es gibt kein anderes Tier auf Erden für das soviel getan wird, wie für die KATZ !

Fuhrpark: ETZ 251 Bj.90 ; es 150/1 Bj.72 ; es 125 Bj.68(ehem. GST- Maschine) ; RT 125/3 ; RT 125/2 ; RT 125/0 ; mehrere es 150 und ts 150
z.Z. leider alle abgemeldet (also eher Standpark)
Peugeot 206CC; Wartburg 353 Tourist; 601S
Neu: ETZ250 (Melönchen ) zugelassen und fährt!
motorradfahrerwill

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3877
Themen: 8
Bilder: 3
Registriert: 3. Juli 2008 22:26
Wohnort: Schwarzenberg/Erzgeb.
Alter: 65

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon CJ » 12. Februar 2019 08:02

Den 3.00-18 mit Profil K27 gab es 1978 nicht mehr.
:arrow: also Mai 1968.
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1173
Themen: 15
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 17:44
Wohnort: Oboom

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon Egge150 » 12. Februar 2019 22:38

Danke! Das hört sich doch gut an. Also ist das noch die erste Pelle.

Fuhrpark: MZ ES150/1968, 68er SR4-2/1, 77er S50
Egge150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8
Themen: 1
Registriert: 20. Januar 2019 23:08
Wohnort: Hohenstein auf der Schwäbischen Alb
Alter: 38

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon CJ » 12. Februar 2019 22:55

Egge150 hat geschrieben:...Das hört sich doch gut an...

Der Eine oder Andere würde das eher für eine schlechte Nachricht halten :mrgreen:
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1173
Themen: 15
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 17:44
Wohnort: Oboom

Re: DDR-DOT-Codierung entschlüsseln?

Beitragvon der garst » 15. Februar 2019 06:54

Also fahren würde ich damit nicht mehr. Aber das soll jeder für sich entscheiden.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5235
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 01:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 36


Zurück zu Reifen und Räder



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste