Ventilschaftdichtungen Rotax wechseln (lassen)

Moderator: Moderatoren

Ventilschaftdichtungen Rotax wechseln (lassen)

Beitragvon silverwulf » 30. September 2018 07:13

Einen wunderschönen guten Morgen,

nachdem ich mich jetzt wieder ans Mopedfahren gemacht habe, musste ich mich doch wieder mit dem Ölleckproblem der Silverstar auseinandersetzen.
Nachdem das Leck am Kupplungsseileingang motorseitig geschlossen werden konnte, war die Erneuerung der Zylinderkopfdichtung des 560ers ohne Ergebnis.
Da nur nach Fahrten in höheren Drehzahlbereichen Öl vom Zylinderkopf abläuft, bleiben für mich eigentlich nur die Ventilschaftdichtungen.
Wie ich gelesen habe, wurde das wohl schon bei einigen Rotaxen gemacht.
Nun zu meinen Fragen :
- Habt ihr es selber durchgeführt und
Wie aufwendig ist das dann ?
- Oder sollte man den Kopf einem
Fachbetrieb überlassen ?
- Wenn ja, arbeitet der originale 501er
Kopf in der Zeit ersatzweise auf dem
560er Zylinder ?

Gruß aus dem Teutoburger Wald
MZ und DKW leben noch durch Menschen die ihre Fahrzeuge erhalten und fahren !

Fuhrpark: MZ : Silverstar Gespannmaschine , (wahlweise Nutzung eingetragen) auch mit Superelastik- und Lastenseitenwagen.
DKW : RT 250 H (Bj.53)-Gespannmaschine (wahlweiser Betrieb), steht zum Verkauf !
silverwulf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 675
Artikel: 1
Themen: 43
Registriert: 24. Januar 2008 23:37
Wohnort: Teutoburger Wald, Owl in Nrw
Alter: 59
Skype: Echte Marke

Re: Ventilschaftdichtungen Rotax wechseln (lassen)

Beitragvon Nordtax » 30. September 2018 09:26

Moin Wulf,
wenn die Ventilschaftdichtungen defekt sind, verbrennt der Motor Öl, es tritt aber nichts irgendwo am Motor deshalb aus.
Da solltest du nochmal genau hinsehen, wo das Öl rauskommt.

Zum Wechsel der Schaftdichtungen muß der Kopf runter, dann die Kipphebel raus.
Anschließend die Ventile, dazu nimmt man am Besten einen Ventilfederspanner,
eine Schraubzwinge mit einem Rohrstück in der Größe des Ventiltellers und einer seitlichen Öffnung zum Entnehmen der Ventilkeile tut es auch.
Dann kann man die alten Schaftdichtungen abhebeln und die neuen mit einem Dorn aufsetzen.

Ob der 504er Kopf auf deinen Zylinder passt, kann man, ohne Details deines Motors zu kennen, nicht sagen.
Wenn du, wie ich aufgrund der Kopfdichtung vermute, einen Motor mit Gußzylinder hast, könnte es passen.
Dazu werde ich aber noch nachschauen und berichten.

Gruß, Thorsten

Fuhrpark: MZ, Guzzi, Triumph und ein paar andere...
Nordtax

 
Beiträge: 1057
Themen: 7
Registriert: 3. April 2010 07:44
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Ventilschaftdichtungen Rotax wechseln (lassen)

Beitragvon silverwulf » 30. September 2018 14:47

Danke dir,
Oel verbrennt der Motor nicht und den Zylinderkopf habe ich auch schon nachgezogen.
Das Oel läuft vom Zylinderkopf über die Auslaßkanäle zum Motorgehäuse ab.
MZ und DKW leben noch durch Menschen die ihre Fahrzeuge erhalten und fahren !

Fuhrpark: MZ : Silverstar Gespannmaschine , (wahlweise Nutzung eingetragen) auch mit Superelastik- und Lastenseitenwagen.
DKW : RT 250 H (Bj.53)-Gespannmaschine (wahlweiser Betrieb), steht zum Verkauf !
silverwulf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 675
Artikel: 1
Themen: 43
Registriert: 24. Januar 2008 23:37
Wohnort: Teutoburger Wald, Owl in Nrw
Alter: 59
Skype: Echte Marke

Re: Ventilschaftdichtungen Rotax wechseln (lassen)

Beitragvon mzkay » 1. Oktober 2018 11:35

silverwulf hat geschrieben:Danke dir,
Oel verbrennt der Motor nicht und den Zylinderkopf habe ich auch schon nachgezogen.
Das Oel läuft vom Zylinderkopf über die Auslaßkanäle zum Motorgehäuse ab.

War schon mal jemand an den Stehbolten vom Auspuffkrümmer dran?

Bilder wären hilfreich
Grüße Kay

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3649
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: Ventilschaftdichtungen Rotax wechseln (lassen)

Beitragvon silverwulf » 1. Oktober 2018 16:09

Moin,
die Stehbolzen und Dichtungen sind bei der Regeneration und Zylinderumbau neu gekommen.
Bilder mache ich morgen gerne
MZ und DKW leben noch durch Menschen die ihre Fahrzeuge erhalten und fahren !

Fuhrpark: MZ : Silverstar Gespannmaschine , (wahlweise Nutzung eingetragen) auch mit Superelastik- und Lastenseitenwagen.
DKW : RT 250 H (Bj.53)-Gespannmaschine (wahlweiser Betrieb), steht zum Verkauf !
silverwulf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 675
Artikel: 1
Themen: 43
Registriert: 24. Januar 2008 23:37
Wohnort: Teutoburger Wald, Owl in Nrw
Alter: 59
Skype: Echte Marke

Re: Ventilschaftdichtungen Rotax wechseln (lassen)

Beitragvon mzkay » 2. Oktober 2018 10:34

silverwulf hat geschrieben:Moin,
die Stehbolzen und Dichtungen sind bei der Regeneration und Zylinderumbau neu gekommen.
Bilder mache ich morgen gerne

sollten die Stehbolzen abgerissen sein und wurden deshalb ausgebohrt, dann kann es durchaus sein, dass da zu viel Material abgetragen wurde.
Dann könnte durchaus Öl vom Nockenwellenbereich durch das Gewinde der Stehbolzen fliesen.
Grüße Kay

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3649
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: Ventilschaftdichtungen Rotax wechseln (lassen)

Beitragvon silverwulf » 3. Oktober 2018 17:51

Moin,

die Bolzen wurden zwar von ersetzt, ich weiß allerdings nicht, ob das Gewinde erweitert wurde :nixweiss:
Aber ich werde mal genauer auf diesen Bereich schauen, allerdings erst nächste Woche, genau wie mit den Bildern bleibt mir keine Zeit dazu, da ich seit Freitag Krankheitsvertretung im 24 Stundenwechsel machen muß, auch an eigentlich freien Tagen. :|
MZ und DKW leben noch durch Menschen die ihre Fahrzeuge erhalten und fahren !

Fuhrpark: MZ : Silverstar Gespannmaschine , (wahlweise Nutzung eingetragen) auch mit Superelastik- und Lastenseitenwagen.
DKW : RT 250 H (Bj.53)-Gespannmaschine (wahlweiser Betrieb), steht zum Verkauf !
silverwulf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 675
Artikel: 1
Themen: 43
Registriert: 24. Januar 2008 23:37
Wohnort: Teutoburger Wald, Owl in Nrw
Alter: 59
Skype: Echte Marke


Zurück zu Antrieb - Rotax (500ccm)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste