Projekt TS 320/1

Zuverlässiger, Schöner, Schneller, Individueller.

Moderator: Moderatoren

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 1. August 2018 21:50

Nach über einem Jahr nimmt das Projekt TS320 nun endlich Form an. Der Zylinder ist nun fertig gefräst und auch der Kopf ist passend bearbeitet.
DSC_3650.JPG
DSC_3645.JPG
DSC_3648.JPG


Angesprungen ist der Motor heute schon mal, aber mit dem Abstimmen des 34er PWK Vergasers habe ich noch viel Arbeit vor mit.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Marwin87 » 2. August 2018 06:36

Nicht dass deine TS ehr fertig wird wie meine :shock: ;D
Sehr schön :!:
++Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite meines Beitrags++
++Die STVO behindert meinen Fahrstil++

Fuhrpark: Etz 250 Bj 86, Ardie Jubiläumsmodell,Etz 250 Bj 87, HP 400,SAAB 9-5, BMW E32, Etz 250 Gespann, TS380 Lastengespann, ETZ150, Vmax1700, ES-Gespann
Marwin87

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1226
Themen: 23
Bilder: 8
Registriert: 24. Januar 2013 09:59
Wohnort: Zwickau Oberplanitz
Alter: 34

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Jena MZ TS » 2. August 2018 07:41

Ich muss mir das mal live ansehen.

Fuhrpark: Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E Bj 1961 - fertig
- MZ ES 250/2 - wird mit TS 5 Gang Motor neu auferstehen
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1666
Themen: 39
Registriert: 13. Juli 2014 17:53
Wohnort: Jena
Alter: 38

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 2. August 2018 22:03

Marwin87 hat geschrieben:Nicht dass deine TS ehr fertig wird wie meine :shock: ;D
Sehr schön :!:


Dann musst du dich beeilen Marcus ;D.

Ich hab heute eine kurze Probefahrt gemacht. Hauptdüse ist aktuell eine 146er drin und beim Powerjet ist eine Nulldüse drin.
Auf den paar hundert Metern die ich gefahren bin ging es schon sehr ordentlich voran, allerdings will ich die Zündung nochmal genau einstellen und noch den Luftfilterkasten umbauen damit der Zylinder auch vernünftig atmen kann. Der Auspuff (original TS) bereitet mir auch noch etwas Kopfzerbrechen, ich habe etwas Angst dass der Durchlass zu gering ist und der Zylinder somit überhitzt :|.

Ich werde weiter berichten...

Jena MZ TS hat geschrieben:Ich muss mir das mal live ansehen.


Wir können uns gern mal treffen... :ja:
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Kai2014 » 4. August 2018 11:24

Ich würde es mal mit einen 251/301 Auspuff probieren, die Funktionieren so ziemlich mit jedem Zylinder. Ich habe einen 32PWK dran, mit 32ll, 120HD und 22 Powerjetdüse. Damit kann man im Fünften Gang 60 fahren, mit 2500 U/min. Und noch etwas du musst am Vergaserdeckel den Stutzen für die Feder kürzen, sonst bleibt der Drosselschieber bei Vollgas oben.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2283
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 53

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon DWK » 4. August 2018 11:51

Mit dem 251er Auspuff ist das so ne Sache, bei meinem 300er passt der garnicht. Ich habe den guten von Güsi genommen.
Hab Jetzt wieder auf den langen original umgebaut.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1717
Artikel: 1
Themen: 49
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 51

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon koschy » 4. August 2018 14:01

DWK hat geschrieben:Mit dem 251er Auspuff ist das so ne Sache, bei meinem 300er passt der garnicht. Ich habe den guten von Güsi genommen.
Hab Jetzt wieder auf den langen original umgebaut.


Du musst den "Universalauspuff" nehmen. Der ist vom Werk für ETZ 250, 251 und 301 vorgesehen. Das sind die Auspuffe für die großen ETZ mit der Länge des Endrohrs L=313.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 309 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1391
Themen: 63
Bilder: 0
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 38

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Kai2014 » 4. August 2018 14:07

Deshalb habe ich ja geschrieben 251/301 Auspuff.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2283
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 53

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon blaublau » 5. August 2018 15:09

Hast du eigentlich was an den Sz und Kanalbreiten geändert oder hast du sie so gelassen / harmonisch mit dem Hubraum etwas wachsen lassen?
Sieht wieder lecker aus

Fuhrpark: Simson S115 / 1983
blaublau

Benutzeravatar
 
Beiträge: 452
Themen: 20
Bilder: 50
Registriert: 14. Juni 2012 19:55
Wohnort: Z und G

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 6. August 2018 14:59

Die Steuerzeiten sind aktuell bearbeitet (Überströmer ca. 120° Auslass 180°) und haben sich natürlich auch aufgrund der 2mm mehr Hub etwas verändert. Die Kanäle wurde auch deutlich vergrößert :twisted:.
Beim Auspuff mache ich mir etwas Sorgen dass die Originalen (egal ob TS 250, ETZ250 oder Etz300) zu wenig Durchlass haben und der Zylinder überhitzt.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 7. August 2018 21:39

Heute war ich auf dem Prüfstand um eine erste grobe Abstimmung zu machen und um zu sehen wo ich aktuell stehe. Die Ergebnisse sieht man hier:
DSC_3664.JPG


Die rote Kurve ist die beste von heute. Bei der Messung habe ich den Ansaugschnorchel vom Vergaser gezogen, Hauptdüse war 140, Powerjet geschlossen und original TS Auspuff.

Die grüne Kurve ist mit Luftfilter im originalen TS Luftfilterkasten, 132er Hauptdüse, Powerjet geschlossen und original TS Auspuff.

Die blaue Kurve ist das identische Setup wie bei der grünen Kurve, allerdings mit einem Reso Auspuff (Nachbauauspuff mit eingeschweißten Gegenkonus).

Wie man deutlich sieht drosselt der Luftfilterkasten enorm, ich werde deshalb demnächst noch einen umbauen. Außerdem ist die Abstimmung immer noch relativ fett. Ich denke deutlich über 30PS sollten möglich sein. Ich werde jetzt erstmal mit dem Setup der blauen Kurve etwas fahren und die Kerzenfarbe im Auge behalten.

P.S. Zu beachten ist auch dass heute fast 30° waren bei der Messung :wink:. Dafür finde ich 29PS und fast 37Nm sehr ordentlich...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Klappstuhl » 7. August 2018 22:39

Das fährt bestimmt schön wenn der nicht zu lang übersetzt ist. :mrgreen:

Fuhrpark: E-Schwalbe, ETZ 251
Klappstuhl

Benutzeravatar
 
Beiträge: 539
Themen: 25
Registriert: 10. April 2007 22:48
Wohnort: frankfurt oder
Alter: 44
Skype: Martinv.1977

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 7. August 2018 22:54

Klappstuhl hat geschrieben:Das fährt bestimmt schön wenn der nicht zu lang übersetzt ist. :mrgreen:


Fährt sich wirklich schön und durch den kurzen 5.Gang ist es auch mit 19er Ritzel nicht zu lang übersetzt :ja:.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Alk » 8. August 2018 06:31

Danke für das Diagramm, da soll jetzt noch einer sagen der Umbau auf Resoauspuff bringt nix und nur der originale Pott ist das Wahre!
Ist in deinem Umbau noch der Plattendämpfer oder Siebrohr???

Fuhrpark: MZ TS 250/1978 (Replica Racer), MZ TS150/1977, MZ TS150/1982, MZ ETZ 150/1989, IZH 56/1960, Enfield Bullet 350/1982 (fastes 350ccm Chopper ever)
Alk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Themen: 26
Bilder: 39
Registriert: 22. Juni 2012 15:05
Wohnort: 01877

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 8. August 2018 09:15

In dem Reso ist ein Plattenschalldämpfer drin. Wenn der Luftfilter umgebaut und der Vergaser richtig abgestimmt ist will ich den Reso mal noch mit einem längeren Krümmer testen.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 9. August 2018 19:26

Hab heute mal begonnen den Luftfilterkasten zu löchern und vor die zusätzlichen Öffnungen Luftfiltermatte zu machen damit kein Dreck in den Luftfilterkasten kommt. Ich werde es demnächst testen und wenn nötig noch weitere Löcher in den Luftfilterkasten einbringen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Uwe6565 » 9. August 2018 20:06

da wäre der ETZ Kasten nicht schlecht, aber man kann nicht alles haben.
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1168
Themen: 49
Bilder: 0
Registriert: 18. Juli 2013 22:39
Wohnort: 06571
Alter: 56

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 10. August 2018 14:54

Uwe6565 hat geschrieben:da wäre der ETZ Kasten nicht schlecht, aber man kann nicht alles haben.


Was ist denn am ETZ Luftfilterkasten besser?

Ich habe heute schon mal den Luftfilter probeweise an seinen Platz gesetzt :ja:.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Hilape » 10. August 2018 18:15

Hi Basti,

die ETZ hat noch mal ein eigenes Filtergehäuse das über den Rahmen belüftet wird und dann erst in den "Ansauggeräuschdämpfer" führt.

Dadurch kannst du den Durchsatz sehr einfach vergößern ohne den Filter zu umgehen(z.B. den Verschlussdeckel durchlöchern).

Ein Umbau ist glaube ich relativ aufwändig, da bei der TS die ganze Elektrik dort sitzt wo das Filtergehäuse wäre.

Gruß Peter

Fuhrpark: MZ ETS 250 G Replika im Aufbau
Hilape

 
Beiträge: 87
Themen: 7
Registriert: 4. Oktober 2016 16:46
Wohnort: Wald-Michelbach

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Uwe6565 » 10. August 2018 21:27

danke für die Erklärung :ja:
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1168
Themen: 49
Bilder: 0
Registriert: 18. Juli 2013 22:39
Wohnort: 06571
Alter: 56

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Kai2014 » 10. August 2018 21:39

Das Schaumgummie Ding wird sich ziemlich schnell mit Öl voll suckeln, es sei denn du machst eine Boost Bottle dran.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2283
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 53

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Marwin87 » 10. August 2018 21:49

Kai2014 hat geschrieben:Das Schaumgummie Ding wird sich ziemlich schnell mit Öl voll suckeln, es sei denn du machst eine Boost Bottle dran.

Der soll ja auch vorher geölt werden um effizient zu filtern :wink:
++Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite meines Beitrags++
++Die STVO behindert meinen Fahrstil++

Fuhrpark: Etz 250 Bj 86, Ardie Jubiläumsmodell,Etz 250 Bj 87, HP 400,SAAB 9-5, BMW E32, Etz 250 Gespann, TS380 Lastengespann, ETZ150, Vmax1700, ES-Gespann
Marwin87

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1226
Themen: 23
Bilder: 8
Registriert: 24. Januar 2013 09:59
Wohnort: Zwickau Oberplanitz
Alter: 34

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Kai2014 » 10. August 2018 22:06

Der wird vom zurück strömenden Gemisch schön eingeölt,bis er Dicht ist.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2283
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 53

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Jena MZ TS » 10. August 2018 23:06

Standard im motocross. Ich bin gespannt, Basti.

Fuhrpark: Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E Bj 1961 - fertig
- MZ ES 250/2 - wird mit TS 5 Gang Motor neu auferstehen
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1666
Themen: 39
Registriert: 13. Juli 2014 17:53
Wohnort: Jena
Alter: 38

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Kai2014 » 11. August 2018 07:01

Die machen auch nach jeder Fahrt eine Wartung.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2283
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 53

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon 990sm-r » 27. August 2018 23:41

Hallo. Schön zu sehen das dein Projekt weiter geht. Lass dich nicht verunsichern. Einfach ausprobieren. Meine erste Abstimmung fahre ich immer ohne Luftfilter am Vergaser. Natürlich sollte es kein Sandweg sein. Dann hast du aber ein Eindruck was der Motor leisten kann, und was dich der Luftfilter an Leistung kostet. Danach den Luftfilter umbauen, und Vergleichsfahrten durchführen.

p.s. Daumen hoch

Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 1496
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Prenzlau
Alter: 43

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Maxxx89 » 25. September 2018 10:02

Malcom hat geschrieben:
Uwe6565 hat geschrieben:da wäre der ETZ Kasten nicht schlecht, aber man kann nicht alles haben.


Was ist denn am ETZ Luftfilterkasten besser?

Ich habe heute schon mal den Luftfilter probeweise an seinen Platz gesetzt :ja:.


um welchen Stage 6 Luftfilter handelt es sich?

Grüße

Fuhrpark: TS 380, M72, Dnepr Custom, KR 51, S50, R90/6, Vitpilen 701, T140 Bonneville, Sporty 1200
Maxxx89

Benutzeravatar
 
Beiträge: 146
Themen: 5
Registriert: 12. April 2016 07:36
Wohnort: Elster Elbe
Alter: 31

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 29. September 2018 20:58

Maxxx89 hat geschrieben:
Malcom hat geschrieben:
Uwe6565 hat geschrieben:da wäre der ETZ Kasten nicht schlecht, aber man kann nicht alles haben.


Was ist denn am ETZ Luftfilterkasten besser?

Ich habe heute schon mal den Luftfilter probeweise an seinen Platz gesetzt :ja:.


um welchen Stage 6 Luftfilter handelt es sich?

Grüße


Das ist der kleine runde Stage6 Luftfilter von LangTuning.

https://langtuning.de/Shop2/Luftfilter- ... in-schwarz

Der passt sehr gut in den TS Luftfilterkasten...
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon blaublau » 3. Oktober 2018 20:30

Malcom hat geschrieben:
Uwe6565 hat geschrieben:da wäre der ETZ Kasten nicht schlecht, aber man kann nicht alles haben.


Was ist denn am ETZ Luftfilterkasten besser?

Ich habe heute schon mal den Luftfilter probeweise an seinen Platz gesetzt :ja:.



Ja Basti genauso meine ich es!!! :ja: :ja: :ja:

Fuhrpark: Simson S115 / 1983
blaublau

Benutzeravatar
 
Beiträge: 452
Themen: 20
Bilder: 50
Registriert: 14. Juni 2012 19:55
Wohnort: Z und G

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Maxxx89 » 5. Oktober 2018 07:32

Malcom hat geschrieben:
Maxxx89 hat geschrieben:
Malcom hat geschrieben:
Uwe6565 hat geschrieben:da wäre der ETZ Kasten nicht schlecht, aber man kann nicht alles haben.


Was ist denn am ETZ Luftfilterkasten besser?

Ich habe heute schon mal den Luftfilter probeweise an seinen Platz gesetzt :ja:.


um welchen Stage 6 Luftfilter handelt es sich?

Grüße


Das ist der kleine runde Stage6 Luftfilter von LangTuning.

https://langtuning.de/Shop2/Luftfilter- ... in-schwarz

Der passt sehr gut in den TS Luftfilterkasten...



Danke :!:

Fuhrpark: TS 380, M72, Dnepr Custom, KR 51, S50, R90/6, Vitpilen 701, T140 Bonneville, Sporty 1200
Maxxx89

Benutzeravatar
 
Beiträge: 146
Themen: 5
Registriert: 12. April 2016 07:36
Wohnort: Elster Elbe
Alter: 31

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon mario1300 » 17. Oktober 2018 17:34

Please... :twisted:
More pictures and maybe a video :mrgreen:
Why only 2 cylinder channels(not 4 like etz )?

Fuhrpark: MZ ES 250/2
mario1300

 
Beiträge: 55
Themen: 6
Registriert: 26. Oktober 2013 19:51
Wohnort: Croatia
Alter: 33

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon lasernst » 18. Oktober 2018 06:59

The Time area depends Not ob the number of ports

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 408
Themen: 15
Registriert: 2. Oktober 2013 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon 990sm-r » 13. November 2018 01:24

Malcom hat geschrieben:Hab heute mal begonnen den Luftfilterkasten zu löchern und vor die zusätzlichen Öffnungen Luftfiltermatte zu machen damit kein Dreck in den Luftfilterkasten kommt. Ich werde es demnächst testen und wenn nötig noch weitere Löcher in den Luftfilterkasten einbringen...


Du hast doch schon einen Luftfilter. Die zugedrückte Luftfiltermatte in deinem zusätzlichen Loch macht es gleich wieder dicht. Überprüfe ob da Spritzwasser hingelangen kann, und stelle das ab. Loch für den Wasserablauf im Gehäuse einbringen, und dann hast du auch mehr Luftdurchsatz. Zusätzliche Filtermatte natürlich weg.

Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 1496
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Prenzlau
Alter: 43

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 28. Juni 2019 22:57

990sm-r hat geschrieben:
Malcom hat geschrieben:Hab heute mal begonnen den Luftfilterkasten zu löchern und vor die zusätzlichen Öffnungen Luftfiltermatte zu machen damit kein Dreck in den Luftfilterkasten kommt. Ich werde es demnächst testen und wenn nötig noch weitere Löcher in den Luftfilterkasten einbringen...


Du hast doch schon einen Luftfilter. Die zugedrückte Luftfiltermatte in deinem zusätzlichen Loch macht es gleich wieder dicht. Überprüfe ob da Spritzwasser hingelangen kann, und stelle das ab. Loch für den Wasserablauf im Gehäuse einbringen, und dann hast du auch mehr Luftdurchsatz. Zusätzliche Filtermatte natürlich weg.

Normen


Ich fürchte leider dass du recht hast :mrgreen:. Ich habe heute seit langem mal wieder etwas Zeit gehabt um mich um die Vergaserabstimmung zu kümmern. Bis jetzt war eine 150er HD drin, damit wollte sie allerdings nicht ausdrehen und begann zwischen 5000 und 5500 Umdrehungen zu stottern. Mit noch größeren Hauptdüsen hat sich das Problem verstärkt. Mit einer 145er HD ist es jetzt deutlich besser. Eine ausgiebige Probefahrt werde ich in den nächsten Tagen mal noch machen.
Da Röcke Illy in seiner 250er allerdings eine 154er HD fährt habe ich die Befürchtung dass mein Luftfilter bzw. Luftfilterkasten doch noch etwas drosselt. :|

Ich habe Bedenken dass das Ansauggeräusch zu laut und zu penetrant wird wenn ich den Luftfilterkasten noch weiter löcher bzw. das Filterflies weg lasse. Aktuell klingt es sehr angenehm dumpf, vor allem wenn man aus niedrigen Drehzahlen beschleunigt :twisted:.

Ich werde weiter berichten...

P. S. Ich habe mittlerweile ein Gutachten nach §21 bei der Dekra machen lassen und fahre jetzt legal mit der TS im öffentlichen Straßenverkehr (312ccm, 18kW, 132km/h, Vergaser, Luftfilter und Auspuff sind eingetragen).
Zuletzt geändert von Malcom am 29. Juni 2019 08:41, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon 990sm-r » 28. Juni 2019 23:07

Malcolm mach bitte ein paar Bilder. Ich versuche mit dir eine Lösung zu finden. Wer hat mir mir geholfen!!! Also bist du ganz vorn.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 1496
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Prenzlau
Alter: 43

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon rockebilly » 29. Juni 2019 09:02

Malcom hat geschrieben:
990sm-r hat geschrieben:
Malcom hat geschrieben:Hab heute mal begonnen den Luftfilterkasten zu löchern und vor die zusätzlichen Öffnungen Luftfiltermatte zu machen damit kein Dreck in den Luftfilterkasten kommt. Ich werde es demnächst testen und wenn nötig noch weitere Löcher in den Luftfilterkasten einbringen...


Du hast doch schon einen Luftfilter. Die zugedrückte Luftfiltermatte in deinem zusätzlichen Loch macht es gleich wieder dicht. Überprüfe ob da Spritzwasser hingelangen kann, und stelle das ab. Loch für den Wasserablauf im Gehäuse einbringen, und dann hast du auch mehr Luftdurchsatz. Zusätzliche Filtermatte natürlich weg.

Normen


Ich fürchte leider dass du recht hast :mrgreen:. Ich habe heute seit langem mal wieder etwas Zeit gehabt um mich um die Vergaserabstimmung zu kümmern. Bis jetzt war eine 150er HD drin, damit wollte sie allerdings nicht ausdrehen und begann zwischen 5000 und 5500 Umdrehungen zu stottern. Mit noch größeren Hauptdüsen hat sich das Problem verstärkt. Mit einer 145er HD ist es jetzt deutlich besser. Eine ausgiebige Probefahrt werde ich in den nächsten Tagen mal noch machen.
Da Röcke Illy in seiner 250er allerdings eine 154er HD fährt habe ich die Befürchtung dass mein Luftfilter bzw. Luftfilterkasten doch noch etwas drosselt. :|

Ich habe Bedenken dass das Ansauggeräusch zu laut und zu penetrant wird wenn ich den Luftfilterkasten noch weiter löcher bzw. das Filterflies weg lasse. Aktuell klingt es sehr angenehm dumpf, vor allem wenn man aus niedrigen Drehzahlen beschleunigt :twisted:.

Ich werde weiter berichten...

P. S. Ich habe mittlerweile ein Gutachten nach §21 bei der Dekra machen lassen und fahre jetzt legal mit der TS im öffentlichen Straßenverkehr (312ccm, 18kW, 132km/h, Vergaser, Luftfilter und Auspuff sind eingetragen).


Moin Malcom.

Das ist ein 2 Kanaler richtig ???

Ich glaube nicht das du da so viel größer werden kannst mit der HD. Die Strömer sehen im Verhältnis zur Buchse recht klein aus. Noch Ne Steuerhöhe am Auslass unter 180 Grad und das Ding macht früh dicht.

Meine Vermutung, muss aber nicht sein...😏

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 29. Juni 2019 09:35

Ja, ist ein 2 Kanäle mit ca 180° Auslasssteuerzeit. Die Überströmer haben aber ordentlich Fläche, auch wenn das auf den Bildern nicht so aussieht. Ich werde weiter testen und berichten.

-- Hinzugefügt: 29. Juni 2019 21:27 --

Ich hab eben noch eine straffe Proberunde gedreht und muss sagen mit der 145er HD fühlt sich der Motor sehr gesund an, dreht sauber hoch und das Kerzenbild sieht auch gut aus. Morgen werd ich mal noch eine ausführlichere Runde drehen und noch etwas einfahren, der Motor hat ja erst ca 100km auf der Uhr.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 30. Juni 2019 13:57

Heute bin ich knapp 100km mit der TS gefahren und ich bin begeistert. Die Beschleunigen, auch aus niedrigen Drehzahlen, macht richtig Spaß. Ich muss sie nur noch einen Zahn kürzer übersetzen, ein 22er Ritzel ist auch mit kurzem 5. Gang zu viel :oops:. Höchstgeschwindigkeit war heute 129km/h laut GPS, bei ca 5600 Umdrehungen. Ich bin übrigens froh auf den kurzen 5. Gang umgebaut zu haben, das fährt sich deutlich angenehmer :ja:.

Ich habe heute auch bei ungefähr der Hälfte der Strecke eine 26er Düse in den Powerjet geschraubt (vorher war er verschlossen) und bin der Meinung das sich damit der Motor ab 5500 Umdrehungen noch etwas besser anfühlt.

Ich werde weiter testen und berichten...
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon rockebilly » 30. Juni 2019 16:56

Hi Malcom

Die Kerze sieht Bombe aus.

Wenn dein Ofen die Wohlgemerkt echten 130 km/h bringt hast du den Krieg eigentlich gewonnen. Ich fahre freiwillig nie schneller als echte 120 km/h mit der TS. Der Karren ist mir insgesamt zu kurz dafür...insbesondere die kurze Hinterradschwinge.

Ich persönlich investiere dieses mehr an Kraft lieber in eine kurze Übersetzung.

Wenns die Teillast auch im Griff hast... ( Schieberuckeln zB )....

Bist du eigentlich am Ziel....

PS: wer hat dir den Konus in den Auspuff geschweißt????

Der Naht nach LT aus Gelle.....????😳
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 17. November 2019 21:51

rockebilly hat geschrieben:
PS: wer hat dir den Konus in den Auspuff geschweißt????

Der Naht nach LT aus Gelle.....????😳


Entschuldige, die Frage habe ich jetzt erst richtig wahrgenommen :roll: .

Der Auspuff ist wirklich von LT, allerdings weiß ich nicht wer ihn gebaut hat. Der lag schon ewig im Lager rum und Jan konnte auch nicht mehr sagen wer den gebaut hat. Kann sein dass der noch vom Andreas stammt...

Ich habe mir letzte Woche auch ein Thermometer für die Temperaturmessung an der Zündkerze gekauft und am Freitag gleich mal auf einer kleinen Testrunde ausprobiert.
Bei 2°C Außentemperatur Betrug die maximale Temperatur 91,7°C und beim entspannten Rollen durch Ortschaften ging die Temperatur auf ca. 70°C runter. Bin allerdings auch nur 10km gefahren, da es mir auch zu kalt war :oops: .
Ich habe im Sommer des öfteren die Temperatur zwischen den Kühlrippen mit einem Infrarotthermometer gemessen, da habe ich dann maximal 105°C nach einer längeren Vollgasfahrt gemessen. Am Freitag habe ich auch nochmal mit dem Infrarotthermometer gemessen und ähnliche Werte erhalten wie an der Zündkerze gemessen wurden. Vorteil der Messung an der Zündkerze ist natürlich dass man während der Fahrt die Temperatur verfolgen kann und auch testen kann wie sich bei verschiedener Last und Drehzahl die Temperatur verändert (Anzeige wird alle 6s aktuallisiert).

Ich werde weiter berichten und den Zylinder für die nächste Saison noch weiter optimieren. Ab 5500 U/min wird es aktuell etwas zäh, da werde ich bei den Steuerzeiten noch etwas nachschärfen und den Ausaugweg von Engstellen befreien.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon rockebilly » 18. November 2019 09:41

Morgen

Ich find das Ding auch ganz gut. Die Temperaturen die gemessen habe beim einstellen war auch im Hochsommer bei weit über 30 Grad.

Wie du sagt es praktisch weil man schnell sieht obs an diesen langen Steigungen schnell kritisch wird. Wenn ich zB von Gerolstein nach Daun fahre sind auf beiden größeren Strecken 8-10 Prozent über mehrere Kilometer
dabei. Da merksde ganz schnell ob der Motor Puste hat und Gesund läuft.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 26. November 2019 13:18

Ich bin am Sonntag knapp 100km durch das thüringer Schiffergebirge gefahren und hab die Temperatur am Zylinderkopf beobachtet. Anfangs Betrug die Temperatur 85-95°C, an längeren Steigungen auch mal etwas über 100°C. Auf dem Heimweg (nach ca. 70km Fahrstrecke) bin ich dann Bundesstraße gefahren und habe die Temperatur nicht unter 100°C bekommen. Egal ob ich voll durchbeschleunigt habe oder gemütlich mit 90km/h dahin gerollt bin, die Temperatur lag bei 105-110°C. Maximal waren es auch mal 115°C und der Motor fühlte sich auch deutlich kräftiger an. Ich kann mir dass einfach nicht erklären :roll:.

Ab welcher Temperatur sollte ich mir sorgen machen? Kerze hab ich kontrolliert und ist in Ordnung.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon rockebilly » 26. November 2019 16:47

Denke an den Wärmewert der Kerze. Ich hab das Tempi auf 120 Grad eingestellt wo das Display grün wird. Du wirst keine Vergleichsdaten finden weil dein Motor zu speziell ist. Du fährst einen großen Gaser mit moderaten Steuerzeiten bei viel Hubraum und kleinen Auspuff. Da dein Auspuff ein LT ist wird er sehr ähnlich sein mit meinem. Der Gegenkonus wird ein 2 cm Röhrchen haben.

Könnte knapp werden wenn das komplette System auf Temperatur ist. Du testet gerade bei 20 Grad weniger als ich im Sommer. ( Mit 245 ccm ).....

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 26. November 2019 16:53

rockebilly hat geschrieben:Da dein Auspuff ein LT ist wird er sehr ähnlich sein mit meinem. Der Gegenkonus wird ein 2 cm Röhrchen haben.


Aktuell ist ein originaler TS Auspuff dran, hätte ich vielleicht dazu schreiben müssen :oops:.

Ich hab jetzt mal Lando dazu gefragt, der meinte dass 120°C überhaupt kein Problem sind und es im Sommer auch mal 140°C werden können. Bei luftgekühlten Rennmotoren werden 150-180°C erreicht.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon rockebilly » 26. November 2019 17:02

Jo das relativiert so einziges wenns mit Küchensieb fährst.

Grüß die Socke mal von mir ( Starliner )....😁

PS: Dann bin ich mit meinen 125 eingedüsten im Sommer fett im grünen Bereich für ne Tourenmaschine.

Passt.😏

Eben nochmal runtergegangen. So sieht die 8 Kerze aus im noch November mit HD -160. Einstellung vom Sommer mit Maxi 125 Grad.

Allerdings mit viel Kurzstrecke... weil meine Rieju seit 2 Wochen auf Ersatzteile wartet...das Elend^^.....😡
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju. ( Gewesen )..... ne wunderhübsche Honda RC 36/1 übernahm den Job^^
rockebilly
Ehemaliger

 
Beiträge: 1761
Themen: 9
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon matthias1 » 26. November 2019 18:57

Ist die Messung der Temperatur an der Kerze nicht zu träge?

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3161
Themen: 277
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 56

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Marwin87 » 27. November 2019 08:35

matthias1 hat geschrieben:Ist die Messung der Temperatur an der Kerze nicht zu träge?

Ich denke dass kann ich dir bald beantworten, wie sich die Abgastemperatur mit der an der Kerze gemessenen verhält. Jedenfalls wenn kein Schnee dazwischen kommt.
++Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite meines Beitrags++
++Die STVO behindert meinen Fahrstil++

Fuhrpark: Etz 250 Bj 86, Ardie Jubiläumsmodell,Etz 250 Bj 87, HP 400,SAAB 9-5, BMW E32, Etz 250 Gespann, TS380 Lastengespann, ETZ150, Vmax1700, ES-Gespann
Marwin87

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1226
Themen: 23
Bilder: 8
Registriert: 24. Januar 2013 09:59
Wohnort: Zwickau Oberplanitz
Alter: 34

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon blaublau » 27. November 2019 16:19

Ja es ist leicht träge und viel zu spät aussagekräftig nach meiner Erfahrung. Darauf würde ich mich auf keinen Fall verlassen

Fuhrpark: Simson S115 / 1983
blaublau

Benutzeravatar
 
Beiträge: 452
Themen: 20
Bilder: 50
Registriert: 14. Juni 2012 19:55
Wohnort: Z und G

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon matthias1 » 27. November 2019 22:27

Ist ein Temperatursensor im Krümmer die bessere Lösung?

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3161
Themen: 277
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 56

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 28. November 2019 00:17

blaublau hat geschrieben:Ja es ist leicht träge und viel zu spät aussagekräftig nach meiner Erfahrung. Darauf würde ich mich auf keinen Fall verlassen


Ob es zu träge ist kann ich nicht beurteilen (und kann auch auf die Erkenntnis verzichten :wink:), allerdings muss ich sagen dass es schon recht schnell reagiert. Als ich am Sonntag zum Beispiel auf der Bundesstraße gefahren bin (die Temperatur lag hier bei ca. 113°C an der Zündkerze) und ich dann abgefahren bin, hat der Temperatursensor schon in der Ausfahrt nur noch ca 90°C angezeigt. Wie bereits erwähnt wird die Anzeige alle 6 Sekunden aktualisiert und die Temperatur an der Kerze ändert sich wirklich sehr schnell wenn man in einen anderen Fahrzustand wechselt.

matthias1 hat geschrieben:Ist ein Temperatursensor im Krümmer die bessere Lösung?


Mit Sicherheit reagiert das schneller und bringt bessere Daten. Allerdings wird der Sensor durch die Abgase relativ schnell verschmutzen, was womöglich die Messwerte verfälscht.
Den großen Vorteil bei der Messung an der Zündkerze sehe ich darin dass die Montage kinderleicht und durch wenige Handgriffe realisierbar ist. So werde ich den Sensor im Frühjahr mal an meiner 175er ETZ testen (die hat leider nur ein Saisonkennzeichen). Der Motor läuft jetzt schon seit einigen Jahren absolut zuverlässig und thermisch stabil. Da bin ich mal gespannt was ich für Temperaturen messe :ja:.

rockebilly hat geschrieben:Jo das relativiert so einziges wenns mit Küchensieb fährst.


Ich werd aber in Kürze auch mal mit dem LT Reso messen, mal sehen ob da gravierende Unterschiede festellbar sind :lupe:.

rockebilly hat geschrieben:Grüß die Socke mal von mir ( Starliner )....😁


Mach ich :mrgreen:
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ TS 320/1, Simson S51 Enduro
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 967
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 20:51
Wohnort: Wetzdorf (Harth-Pöllnitz)
Alter: 32

VorherigeNächste

Zurück zu Tuning / Styling / Anbauteile



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste