MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon Mechanikus » 24. Juni 2021 21:27

Seit der Motorüberholung an meinem jetzt 175 ccm messenden Hufu-Motor hatte ich das Problem einer nicht vollständig trennenden Kupplung. Heute habe ich die Ursache herausgefunden. Sie ist frappierend simpel und eher ungewöhnlich. Deshalb möchte ich sie Euch nicht vorenthalten:

Erst nahm ich an, die Reibbeläge klemmen mit ihren Nasen in den Nuten des Kupplungskorbes fest, weswegen die Kupplung ein bisschen schwer geht und nicht richtig trennt. Tatsächlich war da auch ein äußerst knappes Spiel in den Nuten. Das hätte sich aber längst mal einlaufen müssen, was es eben nicht tat.
Nun habe ich bemerkt, daß es gar nicht die Nuten sind, in denen die Scheiben klemmen, sondern sie klemmen wirklich mit ihrem Umfang in der Trommel. Damit hatte ich einfach nicht gerechnet. Weil dieses Klemmen aber nur auf dem ersten Zentimeter (axial gesehen) stattfand, kam mir die Idee, die einzelnen Blechsegmente zwischen den Nuten mit der Zange ganz dezent nach außen (radial gesehen) zu biegen, wenige Zehntelmillimeter, versteht sich.
Und siehe da: Alles ganz leichtgängig!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Simson S51Projekt; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1125
Themen: 18
Registriert: 18. Februar 2019 23:26
Alter: 42

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon Lorchen » 24. Juni 2021 21:41

Du meinst, der Kupplungskorb verengt sich nach außen ganz leicht?
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019 und 2020 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 98, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, EMW R35/3 Bj. 54, DKW RT 250 H Bj. 53, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 33774
Artikel: 1
Themen: 238
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 52

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon TS-Jens » 24. Juni 2021 21:44

Das hab ich schon oft gehabt und genau so gelöst :ja: Allerdings bei Simsonmotoren.
Exercise your Rides!

Fuhrpark: Badeinsel 2000 mit Palme
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 10237
Artikel: 1
Themen: 117
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Wald und Feld
Alter: 39

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon matthias1 » 24. Juni 2021 23:03

Kann ich auch so bestätigen. Auch bei MZ.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3205
Themen: 281
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 56

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon emzett » 25. Juni 2021 06:45

Kenn ich auch nur von Simsonmotoren. Eine 150er 6 Lamellen Ölbadkupplung zum , Richtig Trennen zu bekommen , ist meist auch Glückssache. Ist ja auch keine Trockenkupplung :)

Fuhrpark: MZ TS 250/1
emzett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 163
Themen: 11
Registriert: 22. Februar 2006 21:27
Wohnort: Milower Land OT Milow
Alter: 53

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon SalmoSalar » 25. Juni 2021 11:21

Möchte ich bestätigen. Hab hier einen zweiten, sehr alten Korb rumliegen, bei dem genau die beschriebene, übermäßige Verengung nach außen auch vorhanden ist.
Und diese Verengung geschah 100% nach der Werksmontage.
Hufu - 150mm/2.

Fuhrpark: Pleh Mo Bil
SalmoSalar

Benutzeravatar
 
Beiträge: 29
Themen: 3
Registriert: 2. Februar 2020 06:02

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon hermann27 » 25. Juni 2021 12:14

SalmoSalar hat geschrieben:.
Und diese Verengung geschah 100% nach der Werksmontage.
Hufu - 150mm/2.


irgendeine idee wie das enstehen koennte ?
man wuerde doch, wegen der enstehenden fliehkraefte bei hoeheren drehzahlen, eher das gegenteil vermuten :gruebel:
oder lagert sich innerhalb der breiten stege abrieb ab und verfestigt sich dort , wegen der zentifugalkraefte ?
mfg hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993,
MZ 500 NRVX Gespann 1995
hermann27

 
Beiträge: 1730
Themen: 24
Registriert: 15. September 2018 23:36
Alter: 71

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon Mechanikus » 25. Juni 2021 12:45

Schau an, dann ist das gar nicht so selten. Mir kam es das erste Mal unter, daher der Beitrag.
Ich kann mir eigentlich als Ursache nur vorstellen, daß die Verformung beim Vernieten zustande kommt. Gewissermaßen als Reaktion auf die Stauchung Richtung Kettenrad. Das Zurückbiegen geht übrigens recht leicht.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Simson S51Projekt; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1125
Themen: 18
Registriert: 18. Februar 2019 23:26
Alter: 42

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon SalmoSalar » 25. Juni 2021 14:40

Naja, meine These dazu wäre:
Eventuell hat Jemand bei einer Demontage mal den Korb mit einem dieser Haltebänder blockiert. Diese Polradblocker, die man bei Simmi benutzt, zweckentfremdet.

Das würde erklären, wieso sich die Blechteile nach innen biegen. Wenn man das Paket nich rausnehmen will, bemerkt man das garnicht. Bis dann die Kupplung trennen soll ;)

Fuhrpark: Pleh Mo Bil
SalmoSalar

Benutzeravatar
 
Beiträge: 29
Themen: 3
Registriert: 2. Februar 2020 06:02

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon hermann27 » 25. Juni 2021 18:13

ja, das klingt plausibel
mfg hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993,
MZ 500 NRVX Gespann 1995
hermann27

 
Beiträge: 1730
Themen: 24
Registriert: 15. September 2018 23:36
Alter: 71

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon Mechanikus » 25. Juni 2021 19:58

In meinem Falle handelt es sich um ein neues Kettenrad, verbunden mit einem neuen Kupplungskorb...

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Simson S51Projekt; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1125
Themen: 18
Registriert: 18. Februar 2019 23:26
Alter: 42

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon Mechanikus » 30. Juni 2021 23:58

Aktualisierung: Leider ist das Trennverhalten der Kupplung immer noch nicht befriedigend. Zwar geht die Kupplungsbetätigung jetzt deutlich leichter, aber ein vollständigiges Trennen ist noch Zukunftsmusik. Das verwendete Kupplungspaket, Reib- und Stahlscheiben, ist zwar noch aus den 60er Jahren, aber praktisch so gut wie neu. Die Belagscheiben sind 0,1 mm dicker als die eigentliche Werksangabe. Das wird ja wohl aber nicht die Ursache sein? Sollte ich evtl. mal gebrauchte Stahllamellen versuchen? Ich hatte vorher noch nie das Problem, daß eine Kupplung nicht ordentlich trennt. Und wenn doch, dann hab ich das mit anderem Öl hingekriegt. Hier nicht. Mechanisch hab ich alle potentiellen Störquellen ausgeschlossen.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Simson S51Projekt; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1125
Themen: 18
Registriert: 18. Februar 2019 23:26
Alter: 42

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon emzett » 1. Juli 2021 06:32

Nach meinem Empfinden / Erfahrungen , kann eine 6 scheiben Ölbad Kupplung nie so sauber trennen wie eine Trockenkupplung. Das Öl nimmt die scheiben immer ein wenig mit . besonders wenn das Öl noch Kalt ist.
Oder habe ich einen Denkfehler?
Mfg Dirk

Fuhrpark: MZ TS 250/1
emzett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 163
Themen: 11
Registriert: 22. Februar 2006 21:27
Wohnort: Milower Land OT Milow
Alter: 53

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon Mechanikus » 1. Juli 2021 19:59

Das stimmt natürlich. Aber ich habe ja den direkten Vergleich zum nicht revidierten Motor vorher. Das bringt mich auf die Idee, einfach das gesamte Kupplungspaket oder eben nur die Stahlscheiben von diesem Motor zu verwenden.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Simson S51Projekt; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1125
Themen: 18
Registriert: 18. Februar 2019 23:26
Alter: 42

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon matthias1 » 1. Juli 2021 20:09

Hast du mal versucht die Kupplung bewußt kurz schleifen zu lassen?

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3205
Themen: 281
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 56

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon Mechanikus » 1. Juli 2021 22:07

Ja, ließ sich nicht vermeiden. Und?

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Simson S51Projekt; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1125
Themen: 18
Registriert: 18. Februar 2019 23:26
Alter: 42

Re: MM 150, Kupplung trennt nicht vollständig

Beitragvon Mechanikus » 21. Juli 2021 20:54

Heute habe ich hurtig das Kupplungspaket getauscht. Und siehe da: Trennt und kuppelt einwandfrei und noch leichtgängiger. Große Verwunderung, schließlich war alles ordentlichst montiert. Ergebnis: Das Kupplungspaket aus den 60er Jahren war insgesamt fast einen Millimeter dicker als das aus meinem MM 150/3. Daß die Reibbeläge 0,1 mm stärker sind wußte ich schon, nicht aber, daß auch die Stahllamellen deutlich stärker sind, als bei der neuen Ausführung.
Ist da früher (das Zeug stammt aus einem ES Motor) vielleicht mal was falsch montiert worden? Sind die Stahllamellen der RT möglicherweise dicker und hier falsch verbautworden?

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Simson S51Projekt; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1125
Themen: 18
Registriert: 18. Februar 2019 23:26
Alter: 42


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 2-Stroke, 990sm-r, John Clark, pfuetzen und 6 Gäste