Etz 150 Ansauganlage Gehäuse

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Etz 150 Ansauganlage Gehäuse

Beitragvon Wiedereinronny » 12. Januar 2022 13:50

Hallo zusammen, ist mein erstes mal in einem Forum, hoffe ihr seid nicht so streng mit mir wenn ich das jetzt falsch mache 😇
Lese zwar schon paar Jahre heimlich mit, wenn ich Probleme habe, aber diesmal finde ich einfach nichts.

Meine Partnerin hat im letzten Jahr eine Etz für mich besorgt, das meiste daran war stark mit verschieden Farben, dick beschmiert und zerlegt, aber der Preis war halt echt klasse!...

Also soweit alles wieder schick gemacht und es steht nurnoch die Lackierung von Tank, Seitendeckel und dem besagten Gehäuse aus...

Wollte also das Gehäuse vorm Lackieren mal zusammen schrauben, da auch das in Teilen war
Und siehe da, es passt nicht zusammen😖
Hat das schonmal jemand gehabt?
Hab ich da was falsch gemacht?
Sind das vielleicht zwei Teile von verschiedenen Gehäusen?
Was kann dann da schief gegangen sein?

Hat vielleicht jemand eine Idee wie man das wieder passend machen kann, oder komme ich um ein Ersatzteil nicht herrum?
Hat vielleicht jemand in meiner Nähe noch was im Lager, was ich zeitnah abkaufen und schnell holen könnte?
...wollte eigentlich diese Woche mit den Lackierarbeiten fertig sein 🤧😕

Wäre über jede nützliche Antwort dankbar! ❤
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/ Baujahr 1985, MZ RT 125-3/ Baujahr 1960/ Simson S51/ Baujahr 1986, Simson SR 4-2/ Baujahr 1978
Wiedereinronny

 
Beiträge: 32
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 12. Januar 2022 11:41
Wohnort: Rosenthal am Rennsteig
Alter: 35

Re: Etz 150 Ansauganlage Gehäuse

Beitragvon matthias1 » 12. Januar 2022 15:38

Original ist das verklebt und verschraubt.
Der Kasten muß dicht sein.
Die Überstände/Passungsfehler sind leider normal.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3438
Themen: 294
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 57

Re: Etz 150 Ansauganlage Gehäuse

Beitragvon Wiedereinronny » 12. Januar 2022 16:40

matthias1 hat geschrieben:Original ist das verklebt und verschraubt.
Der Kasten muß dicht sein.
Die Überstände/Passungsfehler sind leider normal.



Okay, glaube nur leider nicht das ich es so dicht bekomme, musste schon heftig drücken, damit ich die Schrauben ohne Gewalt rein drehen konnte... :cry:
In echt passt es leider noch schlechter als es auf den Bildern aussieht. :|

Trotzdem erstmal danke für de Antwort :top: :wink:

Fuhrpark: MZ ETZ 150/ Baujahr 1985, MZ RT 125-3/ Baujahr 1960/ Simson S51/ Baujahr 1986, Simson SR 4-2/ Baujahr 1978
Wiedereinronny

 
Beiträge: 32
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 12. Januar 2022 11:41
Wohnort: Rosenthal am Rennsteig
Alter: 35

Re: Etz 150 Ansauganlage Gehäuse

Beitragvon pfuetzen » 12. Januar 2022 17:54

Ich hatte meins auch auseinander.
Schauen dass die Flächen plan sind.
Dann mit Dirko HT zusammen geschraubt. Mit Taschenlampe im Dunkeln mal geleuchtet, aber bei diesem groben Test nix gesehen zwecks Lücken,...
Praxistest wird's zeigen 🤷

Fuhrpark: MZ TS 250/1 (1978), MZ BK 350 mit Stoye TML(1958) im Erstbesitz,
Schwalbe KR51/1 (1972),

Etz 250 im Aufbau
Simson S50N
pfuetzen

 
Beiträge: 666
Themen: 28
Bilder: 10
Registriert: 27. September 2008 16:52
Wohnort: Mayen
Alter: 37

Re: Etz 150 Ansauganlage Gehäuse

Beitragvon krocki » 12. Januar 2022 18:18

Hi, ich hatte so einen Ansaugkasten mit grosser Delle auf der Seite. Der liess sich nach dem Trennen der verklebten Hälften mit dem Gummihammer anstandslos ausbeulen.
Also würde ich mal versuchen, den Rand auf einer weichen Unterlage mit dem Gummihammer vorsichtig in die gewünschte Richtung zu treiben. Dann noch beide Hälften mit Sandpapier auf einer ebenen Fläche abziehen, und verkleben mit 2K Epoxi oder was sich mit dem folgenden Lack verträgt.
Das meiste auf der Welt geht nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch Putzen.
Erich Kästner

Fuhrpark: .
krocki

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1200
Themen: 53
Bilder: 14
Registriert: 21. Februar 2006 22:47
Wohnort: Thurgau

Re: Etz 150 Ansauganlage Gehäuse

Beitragvon Wiedereinronny » 12. Januar 2022 18:47

pfuetzen hat geschrieben:Ich hatte meins auch auseinander.
Schauen dass die Flächen plan sind.
Dann mit Dirko HT zusammen geschraubt. Mit Taschenlampe im Dunkeln mal geleuchtet, aber bei diesem groben Test nix gesehen zwecks Lücken,...
Praxistest wird's zeigen 🤷


Ich hätte mir auch nie vorstellen können da mal Probleme zu bekommen, nur weil das auseinander ist, aber leider liegen die Dichtflächen so gut wie garnicht aufeinander... nach etlichen Versuchen hat der beste Versuch immernoch das Ergebnis wie auf dem Bild...

Werd mir wohl doch in Ruhe ein Ersatz suchen müssen 🥲

Dichtmittel hätte ich auch einiges zu Auswahl, aber so wie das ist hab ich kein Hoffnung das es irgendwie schön wird...
Werde dann, oder Morgen mal versuchen, wie gut sich Alu mit viel Hitze in Form bringen lässt 🤧 😅 auch wenn ich erstmal ein Bier brauche um mich das zu trauen😅

-- Hinzugefügt: 12. Januar 2022 18:55 --

krocki hat geschrieben:Hi, ich hatte so einen Ansaugkasten mit grosser Delle auf der Seite. Der liess sich nach dem Trennen der verklebten Hälften mit dem Gummihammer anstandslos ausbeulen.
Also würde ich mal versuchen, den Rand auf einer weichen Unterlage mit dem Gummihammer vorsichtig in die gewünschte Richtung zu treiben. Dann noch beide Hälften mit Sandpapier auf einer ebenen Fläche abziehen, und verkleben mit 2K Epoxi oder was sich mit dem folgenden Lack verträgt.


Grüße,
Ok, ist auf jeden Fall den versuch wert, kann es ja wahscheinlich nicht schlechter machen...
Bin bei Alu halt immer sehr ängstlich, da mir im Leben schon einiges zu Bruch gegangen ist 😅
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/ Baujahr 1985, MZ RT 125-3/ Baujahr 1960/ Simson S51/ Baujahr 1986, Simson SR 4-2/ Baujahr 1978
Wiedereinronny

 
Beiträge: 32
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 12. Januar 2022 11:41
Wohnort: Rosenthal am Rennsteig
Alter: 35

Re: Etz 150 Ansauganlage Gehäuse

Beitragvon voodoomaster » 12. Januar 2022 19:09

übertreib es aber nicht mit der hitze, das ist dünnes alu, ratzfatz hast du ein loch drin.

ich denke das hat der vorbesitzer beim trennen der beiden hälften verbogen
Sosa 2008-ich war dabei; Sosa 2009-ich war dabei; Glesien 2010-ich war dabei; Sosa 2010-ich war dabei; Heiligenstadt 2011 ich war dabei
Lehesten 2011 ich war dabei; Holzthaleben 2012 ich war dabei; Meudelfitz 2013 ich war dabei; Heiligenstadt 2013 ich war dabei; Sandbüschel 2014 ich war dabei

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1986, TS 250/1 Bj. 1977
voodoomaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2917
Themen: 29
Bilder: 4
Registriert: 1. Februar 2007 00:43
Wohnort: Roßlau/Elbe
Alter: 49
Skype: voodoomaster73

Re: Etz 150 Ansauganlage Gehäuse

Beitragvon DWK » 12. Januar 2022 19:20

Ich würde mir eine passende ebene Fläche mit 80er oder 100er Schleifpapier belegen und beide Flächen abwechselnd darauf abziehen. Zwischendurch die beiden Flächen aneinander halten und den Spalt kontrollieren. Wenn am Ende 2mm Material fehlt, sollte doch egal sein, wird man nicht sehen.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2057
Artikel: 1
Themen: 51
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 52

Re: Etz 150 Ansauganlage Gehäuse

Beitragvon Wiedereinronny » 12. Januar 2022 20:48

Also, zuerst danke nochmal an alle bisherigen "Antwortverfasser"!

Habe mich jetzt, nachdem ich mir etwas Mut angetrunken habe (keine Angst, nur ein Bier), dazu überwunden alles mit dem Heißluftföhn auf Temperatur zu bring und mit dem Schonhammer zu bearbeiten...
Naja... lange Rede kurzer Sinn, hab es jetzt zusammen und auch verklebt.
Vom rein Funktionellen würde es so passen, aber ich finde es nicht wirklich schön... 🥴
Hat vieleich jemand "Vergleichsbilder" damit ich mal sehen kann, wie schön es im original aussieht? 🥸
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/ Baujahr 1985, MZ RT 125-3/ Baujahr 1960/ Simson S51/ Baujahr 1986, Simson SR 4-2/ Baujahr 1978
Wiedereinronny

 
Beiträge: 32
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 12. Januar 2022 11:41
Wohnort: Rosenthal am Rennsteig
Alter: 35

Re: Etz 150 Ansauganlage Gehäuse

Beitragvon krocki » 12. Januar 2022 22:07

hier
Die Naht ist rundum sichtbar.
Bei dem hier ist alles verschliffen und verspachtelt, ist meiner Meinung nach aber nicht original.
Das meiste auf der Welt geht nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch Putzen.
Erich Kästner

Fuhrpark: .
krocki

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1200
Themen: 53
Bilder: 14
Registriert: 21. Februar 2006 22:47
Wohnort: Thurgau

Re: Etz 150 Ansauganlage Gehäuse

Beitragvon Wiedereinronny » 12. Januar 2022 23:15

krocki hat geschrieben:hier
Die Naht ist rundum sichtbar.
Bei dem hier ist alles verschliffen und verspachtelt, ist meiner Meinung nach aber nicht original.


Puuh, dann bin ich ja garnicht sooo weit weg vom original :oops:

Danke! :!:

Fuhrpark: MZ ETZ 150/ Baujahr 1985, MZ RT 125-3/ Baujahr 1960/ Simson S51/ Baujahr 1986, Simson SR 4-2/ Baujahr 1978
Wiedereinronny

 
Beiträge: 32
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 12. Januar 2022 11:41
Wohnort: Rosenthal am Rennsteig
Alter: 35

Re: Etz 150 Ansauganlage Gehäuse

Beitragvon vergasernadel » 13. Januar 2022 12:27

Ich denke auch, das hast Du gut gemacht. Meins ist nur minimal besser, war aber auch noch nicht auf.

Fuhrpark: ETZ 250 1987, TS 250 1973, TS 250/1 Neckermann 1981, ES 175 1958, ES 125 1962, ES 125/1 1977, ES 150 1964, ES 150/1 1976, ETZ 150 1989, Jawa 360 1968,
vergasernadel

 
Beiträge: 1116
Bilder: 16
Registriert: 12. Januar 2014 20:41

Re: Etz 150 Ansauganlage Gehäuse

Beitragvon Klaus P. » 13. Januar 2022 13:18

Ich würde das auch so nehmen.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 11192
Themen: 104
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 75


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste