Lenkerschloss

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Lenkerschloss

Beitragvon beerdrinker » 12. Januar 2022 20:11

Für den Winter habe ich mir zwei Baustellen vorbereitet, eine ES 150, eine TS 150. Die Sache mit den Motoren hatten wir ja behandelt, jetzt geht es ums Lenkerschloss.
Bei der ES, Baujahr 1967, kommt nur ein komplett abziehbares Schloss hinein? So wie in den alten Simsons?
Die TS, Baujahr 1985, hat ein Lenkerschloss, das von oben nach unten gedrückt und dann abgschlossen wird. Soweit so gut. Das habe ich jetzt mangels Schlüssel ausgebohrt und vor mir liegen. Wie setzte ich das Ersatzteil ein? Bei Gabor habe ich sogar zwei Hersteller gesehen, passen beide? Und wie wird das im Lenkkopf befestigt, so dass die Feder es nicht wieder rausschubst? Beim Bohren kamen mir etliche Metallbrocken entgegen, die ich jetzt nicht mehr zuordnen kann.

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, Mitsubishi Lancer CJ0 / 1997
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 794
Themen: 35
Registriert: 11. Juni 2020 11:05
Wohnort: Buckau
Alter: 54

Re: Lenkerschloss

Beitragvon 2-Stroke » 12. Januar 2022 20:44

Die Feder unter dem Lenkerschlosszylinder der TS soll lediglich ein ungewolltes "Einrasten" und damit Blockieren der Lenkerstellung im Fahrbetrieb verhindern.
In ungespannter Ruhestellung hält die Feder den Schließzylinder nur auf der Höhe der Verschlusskappe auf der Gabelbrücke. Die Feder drückt ihn nicht darüber hinaus.

Fuhrpark: MZ RT125/3, Bj. 1960
Simson KR51/2, Bj. 1984
MZ TS125 Neckermann;-), Bj. 1977
2-Stroke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 22
Registriert: 1. November 2020 00:14

Re: Lenkerschloss

Beitragvon Nordlicht » 12. Januar 2022 20:49

Die Feder kann man vom altem Schloß nehmen..das neue Schloß muß wieder mit einer Niete angebracht werden..
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13662
Themen: 95
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 65
Skype: Simsonemme

Re: Lenkerschloss

Beitragvon beerdrinker » 13. Januar 2022 08:53

Ja, und von wo wird das eingenietet? Untenrum ist alles glatt.

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, Mitsubishi Lancer CJ0 / 1997
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 794
Themen: 35
Registriert: 11. Juni 2020 11:05
Wohnort: Buckau
Alter: 54

Re: Lenkerschloss

Beitragvon 2-Stroke » 13. Januar 2022 09:17

Nur die obere Verschlusskappe, die durch seitliches Verschieben den Schließzylinder schützt und verdeckt, wird mit einen Kerbnagel befestigt. Da wird nichts genietet.

Fuhrpark: MZ RT125/3, Bj. 1960
Simson KR51/2, Bj. 1984
MZ TS125 Neckermann;-), Bj. 1977
2-Stroke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 22
Registriert: 1. November 2020 00:14

Re: Lenkerschloss

Beitragvon beerdrinker » 13. Januar 2022 10:21

Ach das Ding. Die Kappe war ab, da guckte nur noch der Nagel raus.

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, Mitsubishi Lancer CJ0 / 1997
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 794
Themen: 35
Registriert: 11. Juni 2020 11:05
Wohnort: Buckau
Alter: 54

Re: Lenkerschloss

Beitragvon Commander1404 » 13. Januar 2022 11:36

Bei der ES kommt tatsächlich ein rausnehmbares Schloss rein, kann nicht drin bleiben. Ist dasselbe wie bei Simson. Hat den Vorteil für mich, dass ich das beim Habicht und bei der ES nehmen kann. Ich weiß aber nicht mehr, wo ich das bestellt habe

Gruss

Fuhrpark: Simson Habicht SR4-4 BJ 1974
MZ ES 150/1 BJ 1970
Simson Schwabe KR51/1 BJ 1980

Nicht mehr im Fuhrpark
MZ TS150
Simson S50B1
Simson S83CX
Commander1404

 
Beiträge: 44
Themen: 3
Bilder: 14
Registriert: 24. Februar 2021 16:30

Re: Lenkerschloss

Beitragvon beerdrinker » 13. Januar 2022 12:39

Das wird sich finden lassen. Ich habe den nackten Rahmen jetzt im Keller, der sieht auch nicht so aus, als ob da ein permanentes Schloss rein soll.

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, Mitsubishi Lancer CJ0 / 1997
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 794
Themen: 35
Registriert: 11. Juni 2020 11:05
Wohnort: Buckau
Alter: 54

Re: Lenkerschloss

Beitragvon hermann27 » 13. Januar 2022 12:41

Die normalen Neimann Lenkschlösser lassen sich doch alle auch heraus ziehen, :gruebel:
wenn man die Abdeckung nicht angenietet hat :oops:
mfG Hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993,
MZ 500 NRVX Gespann 1995
hermann27

 
Beiträge: 2003
Themen: 26
Registriert: 15. September 2018 23:36
Wohnort: Fürth ODW
Alter: 72

Re: Lenkerschloss

Beitragvon Ralle » 13. Januar 2022 13:01

hermann27 hat geschrieben:Die normalen Neimann Lenkschlösser lassen sich doch alle auch heraus ziehen, :gruebel:
wenn man die Abdeckung nicht angenietet hat :oops:
mfG Hermann


Die Neimann- Schlösser wurden doch aber nur bei Export- Fahrzeugen verwendet, bei DDR- Fahrzeugen nicht :idea:
Kleine Anleitung, wie man das Zündschloss einer RT überprüft

Fuhrpark: RT 125/2, BJ 1956 mit PAV40 Anhänger; TS250/1 (FE1) Standpark: RT125/2, BJ 1958; ETS250 Bj. 1971,
Ralle
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
FE1 - TS250 Käufer
 
Beiträge: 10451
Themen: 165
Bilder: 31
Registriert: 6. September 2008 02:06
Wohnort: Dresden Heimat: Oberlausitz
Alter: 48

Re: Lenkerschloss

Beitragvon beerdrinker » 22. Januar 2022 10:40

Ich habe die Schlösser jetzt rausgebohrt, die haben sich mir zu lange widersetzt, als ich sie mit dem Dietrich auffummeln wollte. Pech für sie.
Nun fällt mir auf, dass ich für die kleine TS zwar die 32mm-Telegabel habe, aber keine Vorderachse. Die Ersatzteilnummer soll 18 24 503 sein; die finde ich auf den alten Achsen nicht. Vielleicht liegt ja die richtige vor mir und ich weiß es nur nicht. Hat jemand die Abmessungen?

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, Mitsubishi Lancer CJ0 / 1997
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 794
Themen: 35
Registriert: 11. Juni 2020 11:05
Wohnort: Buckau
Alter: 54

Re: Lenkerschloss

Beitragvon Klaus P. » 22. Januar 2022 14:33

Lenkschloß als Diebstahlsicherung habe ich schon seit 30 Jahren nicht mehr (in Steuerkopf).
In Schotten war neben meiner ein Krad umgefallen worden, der Schlüßel ging nicht mehr rein, . . . . .
Die MZtten und Bayern die ich umkrempelte bekamen nie mehr das Schloß.

Anfang der Tausend mit einem neuen Benz in Polen, das Zündschloß (Diebstahl) sollte nicht mehr knackbar sein, ein Pole konnts aber.
Und ein Pole machte es auch wieder fahrbar, bei dem Kabelsalat :shock: der im Fußraum lag.
Die Werksvertretung in Siegen war ratlos, in Köln die auch ! Sollte ja auch so sein !

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 11192
Themen: 104
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 75

Re: Lenkerschloss

Beitragvon beerdrinker » 22. Januar 2022 15:16

Ja, aber.
Der TÜV will es ja so, dass ein Schloß dran ist. Sonst gibt es keinen Stempel.

Aber wie ist das mit der Achse?

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, Mitsubishi Lancer CJ0 / 1997
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 794
Themen: 35
Registriert: 11. Juni 2020 11:05
Wohnort: Buckau
Alter: 54

Re: Lenkerschloss

Beitragvon Klaus P. » 22. Januar 2022 17:46

Welche Achse ?

Und welcher TÜVtler guckt nachem Schloß ?
Dann gibts ja noch Bügel- Ketten-, Liebesschlösser ! :wink:

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 11192
Themen: 104
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 75

Re: Lenkerschloss

Beitragvon Dieter » 22. Januar 2022 19:24

Hallo Klaus,

hast ja recht. Aber dann musst du das Schloss auch eintragen lassen und dabei haben. Da ist ein normales Schloss schon weniger aufwendig. Bei mir wurde auch schon mal das Schloss kontrolliert. War an der kleinen ES. Da hatte ich es zufällig dabei und musste dann noch erklären warum es nicht fest verbaut ist. Passiert aber wirklich sehr selten. Bei der Skorpion musste ich mal eine Diskussion über die Bremsschläuche führen. Die waren dem Prüfer zu modern. Er wollte mir einreden das es Nachrüstteile sind. Aber im Zweifel würde ich es auch darauf ankommen lassen. Aber hier scheint der Prüfer sich ja schon darauf eingeschossen zu haben. Eventuell andere Prüfstelle suchen?


Gruß
Dieter

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3017
Artikel: 1
Themen: 46
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 22:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 65

Re: Lenkerschloss

Beitragvon beerdrinker » 22. Januar 2022 21:07

Na, die Achse aus der Frage heute Vormittag. TS 150 mit 32mm Gabel.

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, Mitsubishi Lancer CJ0 / 1997
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 794
Themen: 35
Registriert: 11. Juni 2020 11:05
Wohnort: Buckau
Alter: 54

Re: Lenkerschloss

Beitragvon Rossi1979 » 22. Januar 2022 21:28

Klaus P. hat geschrieben:Welche Achse ?

Und welcher TÜVtler guckt nachem Schloß ?
Dann gibts ja noch Bügel- Ketten-, Liebesschlösser ! :wink:


Ja die Diebstahlsicherung ist vorgeschrieben und zu prüfen, ist sogar ein Erheblicher Mangel. So die Theorie.

Und das Lenkschloss bzw. die Halterung muss nach einer Vorschrift sogar fest am Fahrzeug sein, ein externes Schloss loses Schloss mitführen benötigt eine §70 Ausnahme von der STVZO.

MfG

Tobias

Fuhrpark: Simson Sperber SR4-3 Baujahr 66, Schwalbe KR51/2 BJ 82, Schwalbe KR51 Baujahr 67, Schwalbe KR51 Baujahr 1964 und vieles mehr. MZ ES 150/1 BJ 1969
Rossi1979

 
Beiträge: 194
Themen: 4
Registriert: 20. September 2013 17:47
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld
Alter: 42

Re: Lenkerschloss

Beitragvon Klaus P. » 22. Januar 2022 22:08

Kein Widerspruch Tobias.

Gruß Klaus

Biertrinker =
16 Fragen/Antworten bis eben, du beschäftigst nicht nur dich selbst, sondern auch den ganzen Hof.
Ich habe auch hier fast den Tag kpl. verplempert.
Wird Zeit, dass sich die Wolken verziehen.

Ähh hab geguckt, beim GÜSI bestellen oder messen lassen.
Wenn du Maß hast kann ich gucken ob ich 1 habe.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 11192
Themen: 104
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 75

Re: Lenkerschloss

Beitragvon Rossi1979 » 22. Januar 2022 22:55

Klaus P. hat geschrieben:Kein Widerspruch Tobias.

Gruß Klaus

Biertrinker =
16 Fragen/Antworten bis eben, du beschäftigst nicht nur dich selbst, sondern auch den ganzen Hof.
Ich habe auch hier fast den Tag kpl. verplempert.
Wird Zeit, dass sich die Wolken verziehen.

Ähh hab geguckt, beim GÜSI bestellen oder messen lassen.
Wenn du Maß hast kann ich gucken ob ich 1 habe.



Wenn es zur HU z.B. beim Sperber geht, ich hab das originale Schloss immer mit. Wenn der Kollege fragt, dann wird es demonstriert. Das das kein Schloss ist, was den aktuellen Standarts entspricht, ist auch klar, auch die Diebstahlsicherung ist so lala.

Aber es gehört dazu, ist einfach so. Im Grunde jedes Lenkradschloss, was seitlich am Rahmen sitzt, ist schnell rausgebrochen.

MfG

Tobias

Fuhrpark: Simson Sperber SR4-3 Baujahr 66, Schwalbe KR51/2 BJ 82, Schwalbe KR51 Baujahr 67, Schwalbe KR51 Baujahr 1964 und vieles mehr. MZ ES 150/1 BJ 1969
Rossi1979

 
Beiträge: 194
Themen: 4
Registriert: 20. September 2013 17:47
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld
Alter: 42


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Callopistes und 9 Gäste