Getriebeölstand messen MM250/4 mit MM250/3 Kupplungsdeckel

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Getriebeölstand messen MM250/4 mit MM250/3 Kupplungsdeckel

Beitragvon derdickemusikant » 13. Mai 2023 12:06

Moin,
ich habe in meiner TS250/0 einen 5-Gang Block mit 4-Gang Seitendeckel verbaut, sprich messen mittels Kontrollschraube ist leider nicht möglich.
Wäre es nicht theoretisch möglich, sich einen Messstab zu bauen, um den Ölstand durch die Entlüftung des Getriebes zu messen? Hat sowas schonmal jemand gemacht?

Grüße
Grüße Stephan

Fuhrpark: KR 51/1, TS 250/0, 2x ETZ 250, K100 Basis, XT 600 2KF
derdickemusikant

Benutzeravatar
 
Beiträge: 32
Themen: 3
Bilder: 72
Registriert: 20. September 2010 19:21
Wohnort: Bremen
Alter: 38

Re: Getriebeölstand messen MM250/4 mit MM250/3 Kupplungsdeck

Beitragvon 100g Salz » 16. Mai 2023 08:50

Das System sollte ja in der Regel dicht sein und keinen Verlust aufweisen. Daher würde ich das Öl komplett ablassen (mit demontiertem Deckel) und dann die vorgeschriebene Menge auffüllen.

Wenn du den Stab dennoch bauen willst:

Block mit frischem Öl eine Weile gerade stehen lassen (das Öl ist zäh und benötigt eine Weile um sich zu verteilen) und im Anschluss kannst du dir einen Ölstab mit Anschlag basteln, den du in die Einfüllbohrung von oben zum Messen einführst. Das ermittelte Maß ist dann dein neues Soll.

Wenn das System tatsächlich dicht ist, kannst du hier zu jeder Zeit den gleichen Stand ablesen :ja:
Gruß Hans

Fuhrpark: Simson, MZ, BMW
100g Salz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 189
Artikel: 1
Themen: 19
Bilder: 3
Registriert: 17. August 2015 23:28
Wohnort: BLK
Alter: 29

Re: Getriebeölstand messen MM250/4 mit MM250/3 Kupplungsdeck

Beitragvon EmmasPapa » 16. Mai 2023 10:10

100g Salz hat geschrieben:Das System sollte ja in der Regel dicht sein und keinen Verlust aufweisen.......


This made my day... :lach: :rofl:

Die Regel bei MZ ist eher, daß sie ständig ihre Regel hat.
Meine markieren in aller Regel ihr Revier. Irgendwas ist immer, Schalt-oder Kickerwelle, Bindstopfen rechts, Leerlaufschalter.......
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 4357
Themen: 6
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 50

Re: Getriebeölstand messen MM250/4 mit MM250/3 Kupplungsdeck

Beitragvon 100g Salz » 16. Mai 2023 10:38

EmmasPapa hat geschrieben:
100g Salz hat geschrieben:Das System sollte ja in der Regel dicht sein und keinen Verlust aufweisen.......


This made my day... :lach: :rofl:

Die Regel bei MZ ist eher, daß sie ständig ihre Regel hat.
Meine markieren in aller Regel ihr Revier. Irgendwas ist immer, Schalt-oder Kickerwelle, Bindstopfen rechts, Leerlaufschalter.......


Ich habe meine alle trocken gelegt. Ich sehe darin auch keinen unverhältnismäßigen Aufwand, verglichen mit dem ständigen Hinterherputzen von kleinen Ölflecken.
Gruß Hans

Fuhrpark: Simson, MZ, BMW
100g Salz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 189
Artikel: 1
Themen: 19
Bilder: 3
Registriert: 17. August 2015 23:28
Wohnort: BLK
Alter: 29

Re: Getriebeölstand messen MM250/4 mit MM250/3 Kupplungsdeck

Beitragvon EmmasPapa » 16. Mai 2023 11:31

Hast Du denn auch wenigstens eine Hufu? ES oder TS 125/150?
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 4357
Themen: 6
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 50

Re: Getriebeölstand messen MM250/4 mit MM250/3 Kupplungsdeck

Beitragvon 100g Salz » 16. Mai 2023 12:38

EmmasPapa hat geschrieben:Hast Du denn auch wenigstens eine Hufu? ES oder TS 125/150?


Nein. In diesem Thread geht es aber auch nicht um die "Spielzeugmotoren" :ja:
Gruß Hans

Fuhrpark: Simson, MZ, BMW
100g Salz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 189
Artikel: 1
Themen: 19
Bilder: 3
Registriert: 17. August 2015 23:28
Wohnort: BLK
Alter: 29

Re: Getriebeölstand messen MM250/4 mit MM250/3 Kupplungsdeck

Beitragvon EmmasPapa » 16. Mai 2023 13:56

Nun, diese "Spielzeuge" haben es hinsichtlich Ölundichtheit dafür faustdick hinter den Ohren...... :ja: Allein die Dpppelwelle Schalt/Kick.... :lach: ....das geht gar nicht öldicht.
Die "Bigblocks" :rofl: sind aber nicht viel besser. Hast du mal eine Stelle dicht bekommen, tut sich schon bald eine neue Stelle auf......Ich hatte auch irgendwann mal gedacht: "Jetzt ist sie endlich dicht". Denkste.....
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 4357
Themen: 6
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 50

Re: Getriebeölstand messen MM250/4 mit MM250/3 Kupplungsdeck

Beitragvon 100g Salz » 16. Mai 2023 14:17

Ohje ich bin bei Ölflecken total penibel. Irgendwie hab ich immer Angst, dass der Reifen da was abkriegt und dann abseits der Geraden nicht mehr haften will...

Daher wird bei mir jeder 250er Motor penibel abgedichtet wenn er einmal auf der Bank oder in Reparatur ist.

Mit den Hufus kenne ich mich (zum Glück?) gar nicht aus. Ich weiß nur, dass die mit der fiesen Primärkette laufen, die sich immer so böse längen. Vielleicht weil die kein Öl mehr abbekommt, wenn sich das seinen Weg nach draußen sucht? :rofl:
Gruß Hans

Fuhrpark: Simson, MZ, BMW
100g Salz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 189
Artikel: 1
Themen: 19
Bilder: 3
Registriert: 17. August 2015 23:28
Wohnort: BLK
Alter: 29

Re: Getriebeölstand messen MM250/4 mit MM250/3 Kupplungsdeck

Beitragvon Mechanikus » 16. Mai 2023 14:19

Komisch, meine halten dicht, keine Leckagen. Einig sollten wir uns dabei aber sein, daß ein leichter Hauch von Ölnebel auf der Außenseite der Gehäuseteile normal ist und dazugehört.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; Simson S51 Umbau Bj.1980; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2510
Themen: 25
Registriert: 18. Februar 2019 22:26
Alter: 44

Re: Getriebeölstand messen MM250/4 mit MM250/3 Kupplungsdeck

Beitragvon EmmasPapa » 16. Mai 2023 14:58

Mechanikus hat geschrieben:Komisch, meine halten dicht, keine Leckagen.


Total abnormal :rofl:

An der Doppelwelle kommt eigentlich bei jeder Hufu was raus. Trocken sind sie an der Stelle nur, wenn sie ewig stehen, das aber nur auf dem Hauptständer, auf dem Seitenständer läuft es dann raus.
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 4357
Themen: 6
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 50

Re: Getriebeölstand messen MM250/4 mit MM250/3 Kupplungsdeck

Beitragvon derdickemusikant » 25. Mai 2023 13:25

Ich hab mir jetzt bei ebay einen 5-Gang Deckel geholt. Dabei ist mir aufgefallen das dieser Deckel (05-41.119) eine Vorbereitung für die Kontrollbohrung der 4-Gang Modelle hat. Bei umgekehrter Nutzung kann die Schraube also einfach nachgerüstet werden.

Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Stephan

Fuhrpark: KR 51/1, TS 250/0, 2x ETZ 250, K100 Basis, XT 600 2KF
derdickemusikant

Benutzeravatar
 
Beiträge: 32
Themen: 3
Bilder: 72
Registriert: 20. September 2010 19:21
Wohnort: Bremen
Alter: 38

Re: Getriebeölstand messen MM250/4 mit MM250/3 Kupplungsdeck

Beitragvon rausgucker » 25. Mai 2023 15:46

Also mit einem Peilstab geht das schon - aber wie willst Du den calibrieren? Zumindest als belastbare Schätzung sollte die Peilstabmethode jedoch funktionieren.

Die 250er Motoren sind eigentlich ganz gut dicht zu bekommen. Ich habe zwar nur EM 250er, aber von denen tropft keine irgendwo Öl. Klar, an der Schaltwelle bzw. der Verzahnung für den Schalthebel ist es etwas feucht, aber mehr auch nicht. Die Abtriebsseite mit Leergangschalter usw. ist mit etwas Aufwand auch gut dicht zu bekommen.

Man sollte speziell bei den 250er Motoren aber berücksichtigen, dass viel Getrieböl "irgendwo" im Motorgehäuse bzw. im Getriebe haftet, auch die Kupplung hält etwas öl zwischen den Lamellen. Wer jetzt getriebeöl ablässt - und dann erstaunt ist, weil nur 500 ml rauskommen, das ist nicht ungewöhnlich. Das heißt nicht, dass zuwenig Getriebeöl drin ist.

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 2903
Themen: 48
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 54


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Klaus P. und 15 Gäste