Mikuni Flachschieber an ETZ

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon rockebilly » 24. April 2018 07:46

Die Penispumpe macht die Runde^^

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1452
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 24. April 2018 15:41

eigel hat geschrieben:...Ich hab nen BVF 30N2-5
und wenn der mal durch ist :?: Neue gibts nur als Nachbauschrott und die gebrauchten werden so langsam auch rah. :shock:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11574
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon CJ » 24. April 2018 15:49

P-J hat geschrieben:
eigel hat geschrieben:...Ich hab nen BVF 30N2-5
und wenn der mal durch ist :?: Neue gibts nur als Nachbauschrott und die gebrauchten werden so langsam auch rah. :shock:

Vergaser wird doch eh vollkommen über bewertet. Mallossi ran und ALLES ist gut. Bestimmt sogar ohne Vergaser. ;)
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1097
Themen: 14
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon MzFeile » 13. Juli 2018 18:56

Ich habe mir jetzt auch einen VM32 Vergaser zugelegt für meine ETZ 300 hat jemand ungefähre angaben zu den düsen und der Nadelstellung?

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Bj 1979, Simson s51
MzFeile

 
Beiträge: 128
Themen: 25
Bilder: 3
Registriert: 6. September 2009 18:25
Wohnort: Flöha

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon eigel » 13. Juli 2018 19:26

CJ hat geschrieben:Vergaser wird doch eh vollkommen über bewertet. Mallossi ran und ALLES ist gut. Bestimmt sogar ohne Vergaser. ;)


Genau ! :lach:
...So wie ich beobachte, gibt es noch BVF- Originale die ganz gut in Schuss sind...
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
ETZ 251/ 1989
Suzuki Burgman 400
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1618
Themen: 11
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 57

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 13. Juli 2018 19:42

Mehrere davon hab ich auf Halde.

Und trotzdem läuft der Mikuni einfach besser, ich habe ja den direkten Vergleich an 2 identischen Motoren. Einmal 30N2-4 und einmal VM30.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1400
Themen: 62
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 23

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon eigel » 14. Juli 2018 08:43

der maaß hat geschrieben:Mehrere davon hab ich auf Halde.

Und trotzdem läuft der Mikuni einfach besser, ich habe ja den direkten Vergleich an 2 identischen Motoren. Einmal 30N2-4 und einmal VM30.


Kann ich leider nicht beurteilen und ich weiß nicht was besser bedeutet.
Hab ja nen ETZ-Motor drin und mit der Malossi ist er auch schon völlig anders...
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
ETZ 251/ 1989
Suzuki Burgman 400
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1618
Themen: 11
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 57

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 14. Juli 2018 09:47

eigel hat geschrieben:Kann ich leider nicht beurteilen und ich weiß nicht was besser bedeutet.
Hab ja nen ETZ-Motor drin und mit der Malossi ist er auch schon völlig anders...


So gravierend besser läuft ne MZ nicht mit nem Mikuni, viele merken den Unterschied nicht mal. Die Motoren nehmen das Gas besser an, man kan einfach schlagartig aufreissen was beim BFV viel vorsichtiger geschehen muss. Wirklich Mehrleistung ist maginal. Ist einfach besser fahrbar. Extrem merk ich die Unterschied zwischen dem originlen 28er am Gespann und dem 28 Mik, das sprotz nix, Schieberuckeln ist komplett wech. Hab noch nen 32er VM gefunden der aber leider einen etwas grösseren Stutzen zum Ansaugstutzen hat, den muss ich noch abdrehen und wenn der mal im Gespann ist bin ich hoffnungsvoll das da etwas mehr Leistung kommt. 8)

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11574
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon starke136 » 14. Juli 2018 10:00

Es ist allg. schwierig einen neu gekauften Vergaser mit einem Gebrauchten zu vergleichen.

Ich zum Beispiel bin mit dem BVF in der TS sehr zufrieden, habe aber ein auch wirklich brauchbares Exemplar darin und alle erdenklichen Sachen geprüft und eingestellt lt. Reparaturhandbüchern.
An der Pannonia ist ein neuer Bing, läuft auch super.

Aber solang es läuft. Vorteil von Mikuni, BING und anderen, man kriegt sogut wie jedes Teil als Neuware.
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
Mozonnia Gepann - Im Aufbau (Wartezeit ± 10 Jahre)
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1464
Themen: 108
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 16:44
Wohnort: Erfurt
Alter: 26

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 14. Juli 2018 10:05

starke136 hat geschrieben:Aber solang es läuft.


Wie sacht der Engländer treffend, "never cange a running System!". Ist wie bei ner VAPE, bevor ich Geld in ausgelutschte Originalteile stecke oder gar schlechte Nachbauschrott kauf such ich mir Alternativen.

Wirklich interessant ist der MIK wenn man die Steuerzeiten stark geändert hat was bei den wenigsten der Fall ist. Da kommt dann weder BFV noch Bing mit.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11574
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Mainzer » 14. Juli 2018 10:35

Also ich kann bei meinem BVF auch das Gas einfach aufreißen und der Motor verschluckt sich nicht. Keine Ahnung, was du damit gemacht hast.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, V 15, VB 16, BA 17, ZE 17, VB 18
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 1 x MZ, 1 x Moto Guzzi, 1 x Simson, 1 x Express, 1 x Karpatenschleuder
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2973
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 24

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon walkabout 98 » 14. Juli 2018 12:13

Klar, beim BVF kannst das Gas auch aufreißen. Nur ist das Verhalten im Vergleich zum Mikuni etwas anders ;-)
Ich möchte meinen Mikuni nicht mehr missen. Klar könnte man mit den Düsen noch etwas spielen. Aber manchmal ist einfach fahren auch schön. Und wie P-J sagt „....never change....“

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
MZ ETZ 250 Bj 1985
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1253
Themen: 2
Bilder: 8
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 48

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 14. Juli 2018 20:32

Also bei mir ist der Unterschied vom Mikuni zum BVF und selbst zum Bing doch deutlich spürbar. Ich will jetzt nicht behaupten, dass ich ein neues Moped habe, aber bei Standgas, Verbrauch, Durchzug und Laufkultur sticht der MIK den BVF um Längen aus. Was ja auch nicht verwunderlich ist. Der 2-5 ist fast 40 Jahre alt. Wie soll der bitte mit einem modernen Vergaser mithalten. Das ist einfach unmöglich.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 606
Themen: 42
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 36

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 14. Juli 2018 22:12

koschy hat geschrieben: Verbrauch,


Komm grad von nem Treffen, 110 Km , 10 Ltr durchgegurgelt. Mein Mik säuft wie ein Loch. 8)

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11574
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 14. Juli 2018 22:41

Meiner gönnt sich auch ordentlich. 1080km, 78Liter Sprit.
Solo, mit ordentlich Gepäck, zügige Fahrweise. (TS250/1)

Im Alltag bin ich zwischen 5 und 6 Liter, wie mit dem BVF auch.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1400
Themen: 62
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 23

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 14. Juli 2018 22:43

der maaß hat geschrieben:zügige Fahrweise.
:rofl: Nix da, volles Rohr. :mrgreen:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11574
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 27. Juli 2018 16:47

Heute meinen 2te VM32 zerlegt und abgedreht, der scheint futschneu zusein. :shock: 2,5er Schwimmernadelventil, 30er Leerlaufdüse und 97.5er Hauptdüse. Weiss der Geier von welchem Motorrad der stammt bei der kleinen Bedüsung. Der Stutzenanschluss war 43mm, jetzt ist er 39,8 und passt saugend in den MZ Stutzen der 30er BFV Gaser. Da mein Schwimmernadelventil von dem Mik an der ETZ nicht mehr dicht ist wird der an dem Motorrad mit der gleichen Bedüsung die ich jetzt fahr versucht aber diese Woche nicht mehr.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11574
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Aynchel » 27. Juli 2018 19:02

wenn Du ne Drehe hast und damit umgehen kannst bau den Ansaug auf Gummi um
dazu steckste einen leeren 30er BVF mit dem Ansaug ins 3 Backen Futter
nimmst das Mass der lichten Weite des Klemmflansch vom Aansaugstutzen ab
setzt den Ansaugstutzen auf den Gaser und richtest das ganze auf möglichst guten Rundlauf aus
dann mit dem Drehstahl zum Gaser hin auf Mass abdrehen und in den Klemmflansch hinein fahren bis der Kemmring abgestochen ist

der 30er Ansauggummi der alten Guzzi V65 bietet sich an, bekommt man zB bei Stein Dinse

Tante Edith meint, ich sollte der Vollständigkeit halber erwähnen
dass die Idee und Ausführung für den abgedrehten Stutzen nicht von mir sondern von Ralfi stammt

Bild
http://oi68.tinypic.com/14e3ywn.jpg

Bild
http://oi66.tinypic.com/1490b48.jpg
Zuletzt geändert von Aynchel am 28. Juli 2018 16:50, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: TS/1 250 mit Lastenboot, erprobtes Wintergerät, ausser Betrieb
ETZ250 Gerike Exportmodell
R1100GS mit Triptec Lastenseitenwagen
R1100GS Solo
DR BIG, eine 41er zum Reisen und eine 42er fürs Gelände, beide in Arbeit
DR650 SP46 zum Spielen da draussen
Aynchel

 
Beiträge: 53
Themen: 4
Registriert: 22. November 2014 11:20
Wohnort: Meddersheim

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 28. Juli 2018 09:00

Ich hab ne Minidrehe aber da passt kein Gaser drauf. Dem Mik hab ich bei nem Freund abgedreht, auf ne Weller. Problematisch beim Mik ist das der hintere Teil wo der Luftfiltergummi rauf kommt nicht in einer Flucht mit den vorderen Teil ist. Hab ein 4 Backen Futter wo jeder Backe einzel zum Zudrehen geht. Das Futter hab ich ins 3 Backenfuter der Drehbank gespannt und solang ausgerichtet bis vorne rund war. Zusätzlich hab ich ein kleines Alustück so abgedreht das es innen rein passt und den Reitstock dazu gespannt. So war das ganze recht sicher.

Die Gummi Metode geht auch aber die Originale MZ Verklemmung funtzt ja auch.

Edit: was ich nicht wusste ist das die alten 6 Kannt Düsen nicht in die neuere Version der Mik VM passen. Das Gewinde ist gleich aber die Länge der Düsen verhindert das der Deckel zu geht. :( Topam Hat Betriebsferien. :( buysell/single_ad.php?ad_id=11588

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11574
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Aynchel » 28. Juli 2018 16:45

:wink:

https://www.ebay.de/itm/Normex-Schluess ... 3.l4275.c1

denn die Baulänge hat nichts mit der Funktion zu tun

und leg dir mal ne Düsenlehre zu
die meisten Gaserdüsen wurden irgend wann mal gerieben
Erfahrungswert

https://www.ebay.de/itm/472201-Dusenleh ... lehre.TRS0

Fuhrpark: TS/1 250 mit Lastenboot, erprobtes Wintergerät, ausser Betrieb
ETZ250 Gerike Exportmodell
R1100GS mit Triptec Lastenseitenwagen
R1100GS Solo
DR BIG, eine 41er zum Reisen und eine 42er fürs Gelände, beide in Arbeit
DR650 SP46 zum Spielen da draussen
Aynchel

 
Beiträge: 53
Themen: 4
Registriert: 22. November 2014 11:20
Wohnort: Meddersheim

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon AHO » 28. Juli 2018 17:19

Wobei die Größen der Mikuni Düsen nicht 1:1 den Durchmesser angeben, der mit der Düsenlehre geprüft wird:

https://www.langtuning.de/Shop2/mediafi ... mikuni.pdf

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 825
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Vögelchen » 28. Juli 2018 17:42

Die Größe auf den Mikuni Düsen gibt nicht den Durchmesser an sondern den Durchfluss.

Fuhrpark: ETZ 250 Bj 83 im Aufbau
Simson S83 85ccm mit TÜV
Vögelchen

 
Beiträge: 197
Themen: 7
Registriert: 6. Juli 2017 12:07
Wohnort: Dresden
Alter: 29

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Aynchel » 28. Juli 2018 19:46

ah jetzt ja, wieder was gelernt :hallo:

Fuhrpark: TS/1 250 mit Lastenboot, erprobtes Wintergerät, ausser Betrieb
ETZ250 Gerike Exportmodell
R1100GS mit Triptec Lastenseitenwagen
R1100GS Solo
DR BIG, eine 41er zum Reisen und eine 42er fürs Gelände, beide in Arbeit
DR650 SP46 zum Spielen da draussen
Aynchel

 
Beiträge: 53
Themen: 4
Registriert: 22. November 2014 11:20
Wohnort: Meddersheim

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 29. Juli 2018 16:49

AHO hat geschrieben:https://www.langtuning.de/Shop2/mediafi ... mikuni.pdf


Danke. So genau kann ich nicht messen bei solch kleinen Löchern.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11574
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon voncy » 12. Oktober 2018 15:35

Wo ist denn die 2 T Öl Zuführung an dem TM 32-1 ?
Warum ich MZ fahre? Weil ich kann.

Fuhrpark: MZ etz 150 EZ.89
MZ etz 251 EZ.90
voncy

 
Beiträge: 110
Themen: 15
Bilder: 0
Registriert: 6. September 2008 20:53
Wohnort: Eberstädt
Alter: 40

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Eichhold » 21. Februar 2019 05:47

2019-02-20 18.19.37.jpg
Hallo,
möchte auch gerne meinen Erfahrunsbeitrag leisten.

Vorab, bin neu im Forum, lese aber schon seit gut 2 Jahren hier.
Schraube schon viele Jahre begeistert an Simsons.

Habe mir letzten Herbest eine TS 250/1 zugelegt, die recht sanierungsbedürftig war.
Alles soweit neu gemacht, eine Vape Zündung hat sie auch bekommen (hatte ich schon sehr gute Erfahrungen im Simson Bereich gemacht).

Jetzt zum Thema Mikuni Vergaser.
Der "kleine Mikuni VM20" lief schon tadellos viele Jahre an meiner Simson und so war mir beim MZ Kauf schon von vorne herein klar, Die Marke kommt auch an meine MZ.
Gestern ist das gute Stück gekommen, ein VM 32-33 von Topham.
Meinen Ansaugstutzen habe ich bei jemanden bei ebay umbauen lassen (32mm), klasse arbeit!!!
Habe vorher mit Topham geschrieben und die haben mir eine, aus ihrer Erfahrung, gut für die MZ geeignete Bedüsung angeboten.
Wass soll ich sagen, so wie geliefert eingebaut, Nadel in der Mitte gelassen, Choke, ein Tritt und die MZ war sofort im stabielen Satndgas an.
Natürlich gleich kleine Test-Dorfrunde gedreht, hammer!!!
Ich möchte behaupten, Luftschraube, Leerlaufdüse und Nadelstellung passen jetzt schon zu fast 100% !
Hut ab an Topham, mit einer Klasse Bedüsung raus geschickt das Teil!!!
Habe natürlich noch ein paar Haupt- und Leerlaufdüsen mir dazubestellt für die Feinabstimmung, wo aber glaube schon fast gar nichts mehr nötig ist.

Fazit:
-seidenweiche Gasannahme
-fällt schnell in ein super stabiles Standgas von 900 Umdrehungen
-zieht sauber hoch
-kein geruckel bei bei konstant Fahrten im um unteren Lastbereich
-wahnsinns Kaltstartverhalten

-ein klasse Verarbeitung mit verchromten Messing Rundschieber

Zum Verhalten bei Volllast kann ich noch nichts sagen, säter auch da mehr dazu.

Klar, die original Optik ist nicht gegeben...leider, aber mir ging es um Zuverlässigkeit.
Und die ist in der Kombination mit Vape Zündung gegeben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 1980
Simson S51B 1987
Eichhold

 
Beiträge: 4
Bilder: 0
Registriert: 28. August 2018 09:15

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Fin-MZ » 21. Februar 2019 08:27

mal etwas OT: Warum empfindet Ihr alles über 135km/h als mörderisch. Ich weiss nicht warum, aber vor dem Umbau lief die TS 250-1 mit Bing bereits 130 km/h mit Anlauf. Warum weiss ich nicht. Ich empfand das als durchaus akzeptabel und das wo alles ausgelutscht war. Ich denke mit leichten Modifikationen und überholtem Fahrwerk sind 150+ durchaus fahrbar. Oder meint ihr die alten Kawas und Yamahas aus den 70er waren dermaßen anders im Fahrwerk?!(ironie)

Fuhrpark: MZ TS 250-1 im Aufbau, Italienerin RS 250 andere Zweitakter(Simson etc)
Fin-MZ

 
Beiträge: 46
Themen: 12
Registriert: 26. Oktober 2018 08:06
Wohnort: 25923

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Eichhold » 21. Februar 2019 11:44

Da muss ich dir Recht geben.
Hab bei meiner Lenkkopf-und Radlager neu gemacht.
Räder sind neu eingespeicht, ordentlich zentriert und ausgewuchtet, Gabel überholt (die Wilbers Federn kommen demnächst noch rein).
Da zappelt, wackelt und zittert gar nichts bei der Fahrt.
Fährt sich super stabil.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 1980
Simson S51B 1987
Eichhold

 
Beiträge: 4
Bilder: 0
Registriert: 28. August 2018 09:15

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 21. Februar 2019 14:48

Eichhold hat geschrieben:
2019-02-20 18.19.37.jpg
Hallo,
möchte auch gerne meinen Erfahrunsbeitrag leisten.

Vorab, bin neu im Forum, lese aber schon seit gut 2 Jahren hier.
Schraube schon viele Jahre begeistert an Simsons.

Habe mir letzten Herbest eine TS 250/1 zugelegt, die recht sanierungsbedürftig war.
Alles soweit neu gemacht, eine Vape Zündung hat sie auch bekommen (hatte ich schon sehr gute Erfahrungen im Simson Bereich gemacht).

Jetzt zum Thema Mikuni Vergaser.
Der "kleine Mikuni VM20" lief schon tadellos viele Jahre an meiner Simson und so war mir beim MZ Kauf schon von vorne herein klar, Die Marke kommt auch an meine MZ.
Gestern ist das gute Stück gekommen, ein VM 32-33 von Topham.
Meinen Ansaugstutzen habe ich bei jemanden bei ebay umbauen lassen (32mm), klasse arbeit!!!
Habe vorher mit Topham geschrieben und die haben mir eine, aus ihrer Erfahrung, gut für die MZ geeignete Bedüsung angeboten.
Wass soll ich sagen, so wie geliefert eingebaut, Nadel in der Mitte gelassen, Choke, ein Tritt und die MZ war sofort im stabielen Satndgas an.
Natürlich gleich kleine Test-Dorfrunde gedreht, hammer!!!
Ich möchte behaupten, Luftschraube, Leerlaufdüse und Nadelstellung passen jetzt schon zu fast 100% !
Hut ab an Topham, mit einer Klasse Bedüsung raus geschickt das Teil!!!
Habe natürlich noch ein paar Haupt- und Leerlaufdüsen mir dazubestellt für die Feinabstimmung, wo aber glaube schon fast gar nichts mehr nötig ist.

Fazit:
-seidenweiche Gasannahme
-fällt schnell in ein super stabiles Standgas von 900 Umdrehungen
-zieht sauber hoch
-kein geruckel bei bei konstant Fahrten im um unteren Lastbereich
-wahnsinns Kaltstartverhalten

-ein klasse Verarbeitung mit verchromten Messing Rundschieber

Zum Verhalten bei Volllast kann ich noch nichts sagen, säter auch da mehr dazu.

Klar, die original Optik ist nicht gegeben...leider, aber mir ging es um Zuverlässigkeit.
Und die ist in der Kombination mit Vape Zündung gegeben.


Top, sieht super aus und ich werd heiß :lol:

Hab den 32er auch schon fertig hier liegen, brauche nur noch einen anderen Benzinhahn mit 8mm-Anschluss..

Wenn du gefahren bist, berichte doch mal bitte über Leistungszuwachs etc. Die HD habe ich persönlich etwas größer gewählt, die LLD etwas kleiner.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 606
Themen: 42
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 36

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Eichhold » Gestern 05:38

Hi,
also ich kann auf keinen Fall bestätigen, das bei dem "größeren" Vergaser die Emme unten rum schlechter geht!
Eher sogar noch besser.
Und das kaltstart Verhalten ist genial, 1 bis 2 Tritte maximal und man muss nicht ein mal am Gas drehen, geht sofort in ein leicht erhöhtes Standgas von ca. 2000 Umdrehungen.

Habe die Kerze gestern raus gemacht und richtig gesäubert.
Mal schauen wie das Kerzenbild nach den nächsten Kilometern ist.

Möchte sie leicht überfettet einstellen, habe gestern noch einen 250er Zylinder bei RZT zum minimalen überarbeiten (Steuerzeiten) und schleifen eingeschickt.
Der soll dann demnächst drauf, weil mein aktueller sehr ausgelutscht mit seinen 58.000km ist.

Habe gestern bei dem mal die Kopression gemessen, gerade mal 5 bar :roll:
Wieviel bar sind eigentlich normal?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 1980
Simson S51B 1987
Eichhold

 
Beiträge: 4
Bilder: 0
Registriert: 28. August 2018 09:15

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Martin H. » Gestern 13:45

Fin-MZ hat geschrieben:mal etwas OT: Warum empfindet Ihr alles über 135km/h als mörderisch. Ich weiss nicht warum, aber vor dem Umbau lief die TS 250-1 mit Bing bereits 130 km/h mit Anlauf. Warum weiss ich nicht. Ich empfand das als durchaus akzeptabel und das wo alles ausgelutscht war. Ich denke mit leichten Modifikationen und überholtem Fahrwerk sind 150+ durchaus fahrbar. Oder meint ihr die alten Kawas und Yamahas aus den 70er waren dermaßen anders im Fahrwerk?!(ironie)

Die alten Kawas und Yamahas hatten aber auch geschmeidig mehr Leistung als die 70er Jahre Emmen mit ca. 19 PS.
Oder was sind bei Dir "leichte Modifikationen"?
@Eichhold und alle anderen hier:
Vielen Dank für eure Berichte! :wink: Interessiert mich sehr, und wenn irgendwann mal meine BVFs den Ar*** hochreißen, werde ich wohl auf Mikuni umrüsten - überzeugt mich wesentlich mehr als Bing! :zustimm:
Der "gesunde Menschenverstand"

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12573
Artikel: 7
Themen: 133
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 49

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » Gestern 16:26

Eichhold hat geschrieben:also ich kann auf keinen Fall bestätigen, das bei dem "größeren" Vergaser die Emme unten rum schlechter geht!
Eher sogar noch besser.


Wenn du bei den Standart Steuerzeiten bleibst geht die im untersten Drehzahlbereich schlechter, nicht viel aber wer ab Bauchnabel abwärts noch nicht ganz tot ist spürt das. Ist auch Klar zu erklären. Wenn das Loch grösser ist geht die gleiche Menge Luft langsamer durch was die Füllung bei geringen Drehzahlen verschlechtert. Das ist nicht dramatisch den es sind ja nur 2 mm und ist somit fast zu vernachlässigen. Bei etwas geänderten Steuerzeiten ist das wieder wech, sogar bedeutend beser was du grad wohl auch fühlst. :ja:
Martin H. hat geschrieben:werde ich wohl auf Mikuni umrüsten - überzeugt mich wesentlich mehr als Bing! :zustimm:
Klar, der Mik kostet etwas mehr wie der Bing. Da ich nie den Bing versucht hab fällts mir schwer zu behaupten das der Mik besser ist aber ich will den Bing nicht mal versuchen den ich kann mir fast nicht vorstellen das der besser sein soll. Für mich ganz gans nur noch Mik.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11574
Themen: 119
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Vorherige

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste