ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon blingbling » 20. Juli 2008 14:23

Hi,
vorneweg, ich habe mich schon durch viele Threads hier gelesen und gesucht und teilweise auch gefunden, nur ist das Problem, dass ich nur gering Ahnung von der Materie habe und manche Antworten einfach über mein Grundwissen hinausgehen.
Problem: Meine Ladekontrollleuchte brennt druchgängig während der Fahrt. Wenn ich höhere Drehzahlen gebe, brennt sie stärker.
Hab nun mir aus mehreren Themen herausgelesen, dass es an der LIMA liegen könnte, sodass Strom von der Batterie genommen wird. Dies erscheint mir auch logisch, weil wenn ich die ETZ antreten möchte und sie mal paar Tage ungefahren Stand, dann brennen die beiden Kontrollleuchte nur schwach und ich krieg sie dann meist nur angeschoben. Meine Vermutung war nun, dass sie, auch wenn sie aus ist, irgendwo ne Masse anliegen hat. Könnte ja auch das brennen der Ladekontrolllampe während der Fahrt erklären,oder?
Nun meine Frage: Wie kann ich das herausfinden? Hab was von nem Multimeter gelesen. Sollte ich mir sowas mal zulegen oder reicht auch ein normaler Phasenprüfer? Hab vom genauen Spannung messen ni viel Ahnung, von daher bringt es mir ni viel wenn ihr hr mir sagt: Miss mal Spannung! Müsste das dann halt schongenauer wissen(ihr wisst, bin Laie, aber sehr wissbegierig).
Weiß nu ni, was ihr genau jetzt wissen müsst ?
Batterie: 12 V; 5,5 Ah -> gibts für die 250er ja auch mit 9 Ah!?!?besser?schlechter?

Sorry, aber bin wirklich Anfänger, aber bissl was krieg ich schon hin(Vergaser,...);)

MFG und Danke schonmal im voraus....

Fuhrpark: MZ ETZ 250 - alias Eisenschwein alias Etze
blingbling

 
Beiträge: 24
Themen: 3
Registriert: 19. Juli 2008 10:25
Alter: 31

Beitragvon delo » 21. Juli 2008 00:14

könnte auch am regler liegen wenn du einen hast mal wechseln, ansonsten alle kabel anschauen die saft haben bis zum zündschloss ob da nicht einer auf masse liegt oder gebrochene oder durchgescheuerte isolierung hat. zündschloss wäre auch möglich aber eher unwahrscheinlich (aber sag niemals nie) zum testen reicht meist kabel mit lampe für durchfluss reicht die

Fuhrpark: MZ 500R Gespann
delo

 
Beiträge: 5
Themen: 1
Registriert: 11. Juli 2008 22:15
Wohnort: Rostock
Alter: 52

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon ElMatzo » 21. Juli 2008 04:38

blingbling hat geschrieben:Hi,
vorneweg, ich habe mich schon durch viele Threads hier gelesen und gesucht und teilweise auch gefunden, nur ist das Problem, dass ich nur gering Ahnung von der Materie habe und manche Antworten einfach über mein Grundwissen hinausgehen.
Problem: Meine Ladekontrollleuchte brennt druchgängig während der Fahrt. Wenn ich höhere Drehzahlen gebe, brennt sie stärker.
Hab nun mir aus mehreren Themen herausgelesen, dass es an der LIMA liegen könnte, sodass Strom von der Batterie genommen wird. Dies erscheint mir auch logisch, weil wenn ich die ETZ antreten möchte und sie mal paar Tage ungefahren Stand, dann brennen die beiden Kontrollleuchte nur schwach und ich krieg sie dann meist nur angeschoben. Meine Vermutung war nun, dass sie, auch wenn sie aus ist, irgendwo ne Masse anliegen hat. Könnte ja auch das brennen der Ladekontrolllampe während der Fahrt erklären,oder?
Nun meine Frage: Wie kann ich das herausfinden? Hab was von nem Multimeter gelesen. Sollte ich mir sowas mal zulegen oder reicht auch ein normaler Phasenprüfer? Hab vom genauen Spannung messen ni viel Ahnung, von daher bringt es mir ni viel wenn ihr hr mir sagt: Miss mal Spannung! Müsste das dann halt schongenauer wissen(ihr wisst, bin Laie, aber sehr wissbegierig).
Weiß nu ni, was ihr genau jetzt wissen müsst ?
Batterie: 12 V; 5,5 Ah -> gibts für die 250er ja auch mit 9 Ah!?!?besser?schlechter?

Sorry, aber bin wirklich Anfänger, aber bissl was krieg ich schon hin(Vergaser,...);)

MFG und Danke schonmal im voraus....
wo kommstn du her?
Matze,
für alles zu haben, zu kaum etwas zu gebrauchen..

El-OT-Partisano
BildGründungsmitglied & Schildbürger

Fuhrpark: MZ ETZ 251 Bj. '90 in schwarz | MZ TS 250/1 Bj. '79 in grün | MZ ETZ 251 Bj. '89 in rot (zur Pflege) | Focus LongLake 28" in anthrazit
ElMatzo

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5569
Themen: 36
Bilder: 8
Registriert: 17. März 2007 13:14
Wohnort: Magdeburg

Beitragvon blingbling » 21. Juli 2008 07:14

nu is aber die Frage, was nur ne Lampe bringt, wenn irgendwo ein Kabel Masse bringt, dürfte ja nur weniger glimmen, theoretisch,oder?
Gibt's da ne kleinere Eingrenzung zum Suchen für mein Problem???Unterm Regler für die LIMA sieht eigentlich alles gut soweit aus...sieht zumindest so aus.....weiß nu halt ni sogenau, wie ud wo ich z.B. mit nem Phasenprüfer durch soll...bin von der Zündung oben runter zu ne Menge Kabeln;)Is ja aber logo, dass da nen Durchfluss kommt, wenns ni grad gerissen is, auch wenn ne Masse anliegen würde...deshalb die Fragen nach dem digitalen Multimeter, brauch man dat????

Danke erstma und mfg....

P.S. komme aus der Nähe von Dresden, warum?

Fuhrpark: MZ ETZ 250 - alias Eisenschwein alias Etze
blingbling

 
Beiträge: 24
Themen: 3
Registriert: 19. Juli 2008 10:25
Alter: 31

Beitragvon derMaddin » 21. Juli 2008 09:26

blingbling hat geschrieben:...deshalb die Fragen nach dem digitalen Multimeter, brauch man dat????

JA und NEIN!!!
Wenn Du die Spannung oder den Strom genau messen willst, dann brauchst Du so ein Dinngens natürlich! Willst nur ein Kabel auf Durchgang prüfen, reicht eine Lampe!
ICH würde Dir raten, kauf Dir mal so ein Multimeter, iss nich teuer und Du brauchst es sicher öfter mal, als Du es jetzt vermutest... :wink: Also zu Deinem Problem: Es fängt mit dem Regler an und hört am Zündschloß noch lange nicht auf. Was ich damit sagen will ist, bitte doch mal jemanden, der in Deiner Nähe wohnt, daß er mal drauf schaut. Es sind so viele mögliche Defekte, die hier alle aufzuzählen UND Dir zu erklähren, was Du machen sollst und vor allen Dingen WARUM das so funktionotiert, würde ewig dauern. Wenn jemand (der Ahnung hat) mal Deinen Kupferwurm jagen gehen tut, kannste schneller wieder richtig fahren... :lol:
Gruß, Martin

Du besitzt eine TS 250 / 250/1?
Dann hilf mir bitte die TS 250-Liste hier im Forum zu erweitern und schick mir Deine Daten per PN. Danke!
Zum Download der aktuellen Version vom 14.03.2017 einfach
hier klicken . Den entsprechenden Thread dazu findest Du hier.

Heinz Rudolf K.

Fuhrpark: TS mit 250cm³
derMaddin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5071
Artikel: 1
Themen: 15
Bilder: 4
Registriert: 9. März 2008 21:04
Wohnort: DE
Alter: 46

Beitragvon blingbling » 21. Juli 2008 12:19

schade, aber dann werd ich das wohl so probieren müssen, dacht nur, dass man das vielleicht bissl eingrenzen, aber o.k.
trotzdem danke

mfg

Fuhrpark: MZ ETZ 250 - alias Eisenschwein alias Etze
blingbling

 
Beiträge: 24
Themen: 3
Registriert: 19. Juli 2008 10:25
Alter: 31

Beitragvon Ex User Hermann » 21. Juli 2008 12:21

derMaddin hat geschrieben:ICH würde Dir raten, kauf Dir mal so ein Multimeter, iss nich teuer

EMPFEHLUNG

Für den Preis nicht zu toppen, inkl Gummischutzrahmen.

Nicht vergleichbar mit den Billigstgeräten für 5 Euro!!
Ex User Hermann

 

Beitragvon blingbling » 21. Juli 2008 12:25

danke, das hatte ich mir auch schon ausgeguckt, meinst also das is gut,o.k.
hast du noch nen kleinen Tipp oder Rat auf was ich mich auf die Suche machen sollte, um mein Problem zu lösen????

danke dir...mfg

P.S.: meinste in der Richtung wäre es sinnvoll sich nochwas zuzulegen, würde dann gleich mehreres bestellen...

Fuhrpark: MZ ETZ 250 - alias Eisenschwein alias Etze
blingbling

 
Beiträge: 24
Themen: 3
Registriert: 19. Juli 2008 10:25
Alter: 31

Beitragvon Ex User Hermann » 21. Juli 2008 12:32

Ich habe neben meinem teuren Multimeter genau dieses Instrument für "unterwegs". Einwandfrei, gut angelegte 10 Euro.

Was willst Du noch anschaffen? Versuch Dich mal durch die Anleitung zur Fehlerbestimmung in der Elektrik zu "beißen", dann sieht man weiter.

Die sehr gute Anleitung von Lorchen findest Du HIER
Ex User Hermann

 

Beitragvon blingbling » 21. Juli 2008 13:04

danke dir, werd mich da mal durchlesen.....

Fuhrpark: MZ ETZ 250 - alias Eisenschwein alias Etze
blingbling

 
Beiträge: 24
Themen: 3
Registriert: 19. Juli 2008 10:25
Alter: 31

Beitragvon blingbling » 21. Juli 2008 17:19

@ hermann: dachte so an allgemein nützliche Dinge...die man halt ab und zu brauch zum Einstellen, kontrollieren, reparieren...aber jetzt keine komplette Werkstatt, halt nur erst das nötigste. Schraubenschlüssel hab ich, so is es ni;) aber halt spezielles Zeug!?
mfg

Fuhrpark: MZ ETZ 250 - alias Eisenschwein alias Etze
blingbling

 
Beiträge: 24
Themen: 3
Registriert: 19. Juli 2008 10:25
Alter: 31

Beitragvon derMaddin » 21. Juli 2008 19:46

Hermann hat geschrieben: EMPFEHLUNG Für den Preis nicht zu toppen, inkl Gummischutzrahmen.
Nicht vergleichbar mit den Billigstgeräten für 5 Euro!!

:gut: Ja das würde ich mir auch kaufen, wenn ich nich schon ein's hätt, vor allen Dingen ist ein großer Amperebereich manchmal sehr hilfreich (meins hatt "damals" auch nur 20,- DM gekostet --> sind ja ca. 10,-€) ... und reicht zu Hobbyzwecken vollkommen aus...
Gruß, Martin

Du besitzt eine TS 250 / 250/1?
Dann hilf mir bitte die TS 250-Liste hier im Forum zu erweitern und schick mir Deine Daten per PN. Danke!
Zum Download der aktuellen Version vom 14.03.2017 einfach
hier klicken . Den entsprechenden Thread dazu findest Du hier.

Heinz Rudolf K.

Fuhrpark: TS mit 250cm³
derMaddin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5071
Artikel: 1
Themen: 15
Bilder: 4
Registriert: 9. März 2008 21:04
Wohnort: DE
Alter: 46

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon Stefan86 » 9. September 2018 16:22

Hallo zusammen,

bei meiner ETZ 250 brennt die Ladekontrollleuchte ständig, auch bei Zündung aus.

Hat diesbezüglich jemand eine Idee?

Fuhrpark: MZ ETZ 250
Stefan86

 
Beiträge: 6
Registriert: 12. August 2018 17:30

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon Nordlicht » 9. September 2018 16:30

Regler kontakte festgebrannt
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11661
Themen: 92
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 62
Skype: Simsonemme

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon Stefan86 » 9. September 2018 19:08

Danke für die schnelle Antwort :ja:

Habe eben mal nachgschaut, bei meiner Mz ist bereits ein elektronischer Spannungsregler verbaut.

Auf den Klemmen B+ und D+ liegt permanent Spannung an.

Fuhrpark: MZ ETZ 250
Stefan86

 
Beiträge: 6
Registriert: 12. August 2018 17:30

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon seife » 9. September 2018 21:08

Was für ein Regler ist denn eingebaut?
Was ist "B+"? Klemme 51? Wenn ja, dann ist der Regler kaputt. An D+ kann bei Motorstillstand eigentlich nur dann Spannung anliegen, wenn der Regler nicht korrekt funktioniert.

Hier gibts einen gut lesbaren Schaltplan, dann dürfte einiges klarer werden: https://pic.mz-forum.com/harry/MZ/Schal ... enemz.html
Gruß, Stefan

Fuhrpark: MZ ETZ150/125cc EZ.1989, GS500E EZ.1994, AN400Y EZ.2001, NT700V Deauville EZ.2005
seife

 
Beiträge: 870
Themen: 11
Bilder: 53
Registriert: 15. Mai 2014 08:02
Wohnort: Doberschau
Alter: 47

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon Stefan86 » 10. September 2018 06:14

Das ist der verbaute Regler.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250
Stefan86

 
Beiträge: 6
Registriert: 12. August 2018 17:30

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon biker1962 » 10. September 2018 08:22

Hallo, schau dir die Sicherung ( Glas ) die für die Zündung zuständig ist, genau an!
Ich hatte solch einen Defekt, da war die Sicherung an einer Seite ausgelötet und der Faden hatte keinen
Kontakt zur Kappe. Bis zur Feststellung dieses Defektes verging einige Zeit............

Gruß Frank

-- Hinzugefügt: 10/9/2018, 08:26 --

Hallo, schau dir die Sicherung ( Glas ) die für die Zündung zuständig ist, genau an!
Ich hatte solch einen Defekt, da war die Sicherung an einer Seite ausgelötet und der Faden hatte keinen
Kontakt zur Kappe. Bis zur Feststellung dieses Defektes verging einige Zeit............

Gruß Frank

Fuhrpark: AWO 425 Touren, Yamaha XTZ 1200 Super Tenere
biker1962

 
Beiträge: 189
Themen: 13
Registriert: 20. Februar 2006 14:24
Wohnort: Kartoffelland
Alter: 56

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon Ostkarren Fan » 10. September 2018 08:29

Das hatte ich auch schon mal. Immer wieder geschaut- Faden ist doch heil. Bis ich dann mal einen alten "MZ-Meister" gefragt habe. Der sagte mir es kann nur die Glassicherung sein. Und tatsächlich Draht war von der Kappe ab.
MfG Günter

Fuhrpark: MZ ETZ 150, Simson SR 2, Simson S 50B
Ostkarren Fan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 242
Themen: 3
Registriert: 23. Oktober 2011 19:35
Wohnort: Rhinow

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon seife » 10. September 2018 09:46

Bei dem Regler ist D+ und B+ (51 im Schaltplan) einfach durchverbunden, und das ist auch korrekt. Ich hatte das falsch erinnert. D+ hängt mehr oder weniger direkt an der Batterie (im originalen mechanischen Regler nur evtl. durch den Überstromschalter getrennt).
Wenn die Ladekontrolle im Aus-Zustand leuchtet, dann müsste am Regler auch an 61 Spannung anliegen, und die LKL beim einschalten der Zündung ausgehen. Dann ist der Regler kaputt.

Oder es ist halt ein Problem in der Verkabelung, dem Zündschloss, ...

Mit der Glassicherung kann das "LKL leuchtet immer, wenn die Zündung aus ist" meiner Meinung nach nicht wirklich was zu tun haben.
Gruß, Stefan

Fuhrpark: MZ ETZ150/125cc EZ.1989, GS500E EZ.1994, AN400Y EZ.2001, NT700V Deauville EZ.2005
seife

 
Beiträge: 870
Themen: 11
Bilder: 53
Registriert: 15. Mai 2014 08:02
Wohnort: Doberschau
Alter: 47

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon Stefan86 » 10. September 2018 12:49

Habe dich sicherung mal angeschaut und getauscht. Die sitzt im hinter dem rechten Seitendeckel!? :oops:

Die ist I.o. Die Ladekontrolllampe leuchtet sogar auf, wenn keine Sicherung verbaut ist.

Fuhrpark: MZ ETZ 250
Stefan86

 
Beiträge: 6
Registriert: 12. August 2018 17:30

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon seife » 10. September 2018 12:53

Habe ich russisch geschrieben?
Gruß, Stefan

Fuhrpark: MZ ETZ150/125cc EZ.1989, GS500E EZ.1994, AN400Y EZ.2001, NT700V Deauville EZ.2005
seife

 
Beiträge: 870
Themen: 11
Bilder: 53
Registriert: 15. Mai 2014 08:02
Wohnort: Doberschau
Alter: 47

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon Stefan86 » 10. September 2018 17:33

seife hat geschrieben:Habe ich russisch geschrieben?



Nö, wer hat das behauptet?

Fuhrpark: MZ ETZ 250
Stefan86

 
Beiträge: 6
Registriert: 12. August 2018 17:30

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon Stefan86 » 12. September 2018 17:19

Hallo zusammen,

habe heute einen neuen Regler eingebaut. LKL leuchtet weiterhin... :cry:

Mal eine andere Frage, gibt es bei dem Zündschloss noch eine Stellung rechts nach der Parkschaltung?

Fuhrpark: MZ ETZ 250
Stefan86

 
Beiträge: 6
Registriert: 12. August 2018 17:30

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon Martin H. » 12. September 2018 20:58

Nein...
http://www.miraculis.de/aw/mz/text/etz250b/3.gif
0= alles aus
1= Parkstellung
Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12149
Artikel: 7
Themen: 128
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 48

Re: ETZ 250 Ladekontrolllampe brennt

Beitragvon EmmasPapa » 13. September 2018 09:12

Stefan86 hat geschrieben:....
Mal eine andere Frage, gibt es bei dem Zündschloss noch eine Stellung rechts nach der Parkschaltung?


Die Zündschlösser für die alten 6V-Typen hatten da noch eine Stellung für die Direktschaltung der Lima zum leichteren Anschieben der Maschine, wenn die Batterie leer oder gar nicht da war.
Grüße

Frank

Bild
Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber

Fuhrpark: vorhanden
EmmasPapa

 
Beiträge: 1594
Themen: 3
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 45


Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste