do it yourself

Alles rund um die 3 Räder.

Moderator: Moderatoren

do it yourself

Beitragvon altf4 » 8. Mai 2011 11:28

im advrider-forum bastelt sich der OMW ein eigenbau emmengespann: mal was anderes, aber schaut selbst:

http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=680239

Bild

Bild

hybsch, oder?

g max ~:)
-------------------------
http://www.alteisentreiber.de
-------------------------

Fuhrpark: es 250/2 1972
ts 250/1 Neckermann (die jawaemme), 1978
sr 500 (2x dauerrecycling), 1980
altf4

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1805
Themen: 20
Registriert: 14. Juni 2007 00:59
Wohnort: devon gb
Alter: 52

Re: do it yourself

Beitragvon Maik80 » 8. Mai 2011 12:39

Gefällt mir. Aber wie tritt man den Bock an ? ;D
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

Rotax 500 Gespann, Piaggio EXS 125, Quotenjapser: Ténéré 660 XTZ ´91
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago

Fuhrpark: Schwalbe /2, Audi 100 Avant (2x quattro und 1x Fronti) 2,3E, Golf 3 Cabrio, GTI (Ersatzteilspende)
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7823
Themen: 99
Bilder: 3
Registriert: 24. November 2010 18:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 38

Re: do it yourself

Beitragvon Luzie » 8. Mai 2011 12:41

nix fuer mich , das ist das boot ja auf der falschen seite :mrgreen:
Hilsen fra Danmark

Luzie

Vi er dem de andre ikke må lege med ...

Herzlichen Glueckwunsch all den heutigen Geburtstagskindern, skål !!!

Gruendungsmitglied des GKV - Granseer Kravattentraegerverein / Chapter Danmark

Mitglied im magsd-Fanklub - Die kleinen Wölfe

Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein entgegenkommender Zug sein! Gregor Gysi

aktueller denn je !!!

ich war dabei:
Klixbüll 2oo8 - 2oo9- 2o12 - 2o13
Möhlau 2oo9 -2o1o - 2o11 - 2o12
Ejby 2o12 - 2o13 - 2o14 - 2o15
Angrillen - Hirschfelde 2o16 - Bernau 2o18
Abgrillen - Gransee 2o13 - 2o14 - 2o15 - 2o16 - 2o17 - 2o18
Adventsgrillen - Mocherwitz 2o1o - 2o12 - 2o13 - New Mocherwitz ( Delitzsch ) 2o14 - 2o15 - 2o16 - 2o18



nur mal so zur info

Fuhrpark: Make Love no War !!!
Luzie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4689
Themen: 80
Bilder: 1
Registriert: 7. Mai 2006 21:30
Wohnort: DK - Ejby
Alter: 48
Skype: hab ich auch ...

Re: do it yourself

Beitragvon Maddin1 » 8. Mai 2011 12:45

naja, sieht aber trotzdem irgendwie etwas abenteuerlich aus. besonders der untere Anschluß...
40. Wintertreffen auf Schloß Augustusburg, ich war dabei!

OT-Partisanen-Lokkomaddin

Nur echt mit langen Loden und Bart!!


Dacianitis ist schlimm :-)

Fuhrpark: Keine aktive MZ mehr. Dafür einer 1300er Dacia von 73 und einen 1200er von 17. Kombiniert mit einem Camptourist.
Maddin1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6988
Themen: 68
Bilder: 39
Registriert: 23. Mai 2007 20:38
Wohnort: seit dem 01.12.08 offizieller Bürger von Rositz
Alter: 33

Re: do it yourself

Beitragvon Dorni » 8. Mai 2011 12:51

Ich finds klasse! Anschlüsse übersichtlich und einfach zum einstellen mit den Stangen. Einzig die Bolzen zur Befestigung sehen bischen mager aus der Entfernung aus. :lupe: Der Radabstand scheint größer, minimiert also die Kippneigung. Die Schwinge mit dem Zentralfederbein gefällt :gut: Interessant wird die Fahreigenschaft ohne Stabi...

Robert
Du kannst noch so viele Moppeds und Teile horten, am Ende nimmst du nichts mit. ganz nach dem Motto von subway to sally: https://www.youtube.com/watch?v=oNMvSN0b8FI

Fuhrpark: eins, aber meins :)
Dorni

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4669
Artikel: 1
Themen: 62
Bilder: 10
Registriert: 8. Juni 2009 21:17
Wohnort: Vechelde
Alter: 40

Re: do it yourself

Beitragvon altf4 » 8. Mai 2011 14:07

Maik80 hat geschrieben:Gefällt mir. Aber wie tritt man den Bock an ? ;D


mit dem kickstarter ;)

Bild

Luzie hat geschrieben:nix fuer mich , das ist das boot ja auf der falschen seite :mrgreen:


nuja, wir befinden uns in england, dem land wo immer noch *alles* geht. im linksverkehr ist der wagen halt links. so sind se halt, die teetrinkers ;)

ich find die konstruktion auch einerseits extrem stabil, und an gewissen punkten fragt man sich dann doch...jedenfalls hatte das teil umgehend den 'mot'(tuev)...

g max ~:)
-------------------------
http://www.alteisentreiber.de
-------------------------

Fuhrpark: es 250/2 1972
ts 250/1 Neckermann (die jawaemme), 1978
sr 500 (2x dauerrecycling), 1980
altf4

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1805
Themen: 20
Registriert: 14. Juni 2007 00:59
Wohnort: devon gb
Alter: 52

Re: do it yourself

Beitragvon fränky » 9. Mai 2011 20:44

Gute idee dieser Eigenbau. :ja: :ja:
Mir wäre es viel zu viel Spurbreite (anstrengend zu fahren und materialbelastend) Und trotz vieler Stangen ist es ein Dreipunktanschluss, da ändern auch zwei Stangen an einem Punkt am Bike nix dran :wink:
Wer mich ernst nimmt ist selber schuld

Der Adler fliegt alleine der Rabe stets in Scharen(Rückert)

Fuhrpark: TS Gespann CSchneeflittchen), 500R Rotax Gespann, Royal Enfield, Transalp 650 und ne XJ 600er
fränky

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2292
Themen: 181
Bilder: 0
Registriert: 8. Oktober 2006 11:46
Wohnort: Schwäbisch Sibiria
Alter: 62

Re: do it yourself

Beitragvon Ralle » 10. Mai 2011 07:02

Ist nett anzuschauen, und sieht auch sauber verarbeitet aus. Bei den Befestigungspunkten am Motorrad hätte ich allerdings so meine Bedenken. Wie auf den Bildern auf der verlinkten Seite zu sehen ist, wurde vorn zuerst eine rahmenumfassende Klemme favorisiert (5 Bild v.o.), die sicher stabiler war, der ETZ allerdings komplett die Ansaugluft nahm. Die jetzige Halterung ist direkt durch die Ansauglöcher im Kastenrahmen geschraubt (Bild 14 v.o.), eine größere Schwachstelle hat ein ETZ- Rahmen glaube ich nicht, und die Ansaugluft dürfte weiterhin eingeschränkt zur Verfügung stehen.
Das Vierkantprofil, welches den Seitenwagen mit der Halteplatte unterm Motorrad verbindet sieht auch nicht unbedingt so aus als wäre es der Statik letzter Schluß (Bild 4 v.o.).
Der hintere Haltepunkt oben ist lediglich am Knotenblech des Rahmens verschraubt, sieht man auf Bild 16 v.o. ganz gut. Während das Federbein nahezu senkrecht von unten auf das Blech wirkt zerrt der Seitenwagen da sicher ordentlich seitlich dran und belastet damit das Blech und noch dazu das gesamte Rahmenheck einseitig. Bei MZ hat man sicher nicht ganz umsonst einen extra Rahmen verwendet und als Haltepunkte den Schwingenbolzen und einen durchs Querrohr am Rahmen durchgehenden Bolzen zur Befestigung des Seitenwagens favorisiert. Vielleicht bin ich wie immer zu ängstlich was die Haltbarkeit angeht, Langzeitberichte und Statik- Experten können mich hier gerne vom Gegenteil überzeugen. Optisch hebt sich das Gespann aber in jedem Fall von der breiten Masse ab und die Idee mit der Schwinge hat auch was :ja:
Du möchtest etwas für das Foren RT- Projekt tun?
Einen Überblick über die bereits bereitgestellten und noch fehlenden Teile gibt es in dieser Tabelle.
Wenn du auch etwas beisteuern möchtest oder Fragen hast schicke mir eine PN...

+++Zündschloss RT prüfen+++

Fuhrpark: RT 125/2, BJ 1956 mit PAV40 Anhänger; TS250/1 (FE1) Standpark: RT125/2, BJ 1958; ETS250 Bj. 1971,
Ralle
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
FE1 - TS250 Käufer
 
Beiträge: 10097
Themen: 159
Bilder: 31
Registriert: 6. September 2008 02:06
Wohnort: Dresden Heimat: Oberlausitz
Alter: 45

Re: do it yourself

Beitragvon Schwarzfahrer » 10. Mai 2011 07:15

Die üblichen Punkte konnte er nicht verwenden, sonst hätte das mit dem antreten nicht mehr geklappt. Wer weiß was er sonst noch verändert hat.
Aber auf der Insel bekommt man sogar als Zivilist für einen Panzer eine Straßenzulassung.
Mit freundlichen Grüßen
Matthias

Fuhrpark: zuviel...
Schwarzfahrer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1540
Themen: 22
Bilder: 6
Registriert: 8. März 2006 00:16
Wohnort: Tangermünde
Alter: 32

Re: do it yourself

Beitragvon kutt » 10. Mai 2011 07:36

ich hätte bei den anschlußpunkten an der Maschine so meine bauchschmerzen ...

da können einige weder auf druck noch auf zug belastet werden (eigentlich könnte man die auch gleich ganz weglassen)

trotzdem - die Idee ist nett und wenn die zugelassen läuft, sagt das einiges über die zulassungsregularien des pendant des "TÜV" auf der Insel aus.

So wäre die (jedenfalls bei meinem Dekra-Mann) nie durch die HU gekommen
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17633
Artikel: 31
Themen: 567
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 40

Re: do it yourself

Beitragvon MoPeter » 10. Mai 2011 09:51

Wie schon gesagt wurde, hat der Erbauer mit einigen Grundregeln des Gespannbaus gebrochen: Alle Anschlüsse stehen nahezu im 90 Grad Winkel zur Maschine, wodurch Längskräfte nicht gut aufgenommen werden können. Die beiden hinteren oberen Anschüsse wirken wie ein Hebel an der Maschinenaufnahme und sollten sowieso nicht in einem Punkt an der Maschine montiert werden, wie auch der vordere Anschluss in einem Punkt der Maschine angeschossen ist. Die Spurweite ist auch ein wenig groß gewählt, das würe eher für ein Zugfahrzeug mit 50 PS ideal sein. Die Konstruktion der Bewiwagenschwinge scheint ganz ordentlich zu sein, auch wenn ich vom senkrechten Vierkantrohr zur Schwingenaufnahme noch ein Knotenblech gesetzt hätte. Der Beiwagenrahmen scheint starkt überdimensioniert zu sein, aber vielleicht hat er dünnes Rohrmaterial gewählt, was man nicht sehen kann. Bei uns hätte das Gespann keine Chance bei einer TÜV Zulassung. Bin mal gespannt was Max weiter über den Fahrbetrieb berichtet.
Gruß,
Peter

Fuhrpark: TS 150, Skorpion Sport, Guzzi Gespann, Le Mans 850
MoPeter

 
Beiträge: 257
Themen: 13
Bilder: 9
Registriert: 15. März 2008 21:21
Wohnort: Münster
Alter: 48

Re: do it yourself

Beitragvon Spitz » 27. Oktober 2012 14:55

Hm, zufällig grad gelesen.

So ne vergammelte Karre und dann so viel Arbeit.

Gibt es dazu noch mehr Infos ?

Spitz

Fuhrpark: Mz Es 250/0 Gespann in Bau , Yam SCR 950, XJ, Cygnus

www.reise-laster.de
Rundlampenschweinchenliebhaber 74
Let´s rock: https://www.youtube.com/watch?v=S974qi_HRFs
Spitz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1766
Themen: 140
Bilder: 22
Registriert: 18. Dezember 2011 14:25
Wohnort: Stadt der Spitze, Bezirk K.-M.-Stadt
Alter: 50

Re: do it yourself

Beitragvon Klaus P. » 6. Januar 2019 15:24

Egal was auch immer nicht gefallen wird, Hauptsache was gemacht, auch mit neuen Ideeen.
Und handwerklich gut und schön,
technisch geht immer besser.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8687
Themen: 75
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: do it yourself

Beitragvon Dieter » 6. Januar 2019 17:03

Ich sehe das wie Kutt. Kann mir gerade nicht vorstellen wie sich dort die Kräfte sinnvoll verteilen sollen. Die meiste Kraft wird sicher nur von der unteren Strebe abgefangen. Das wäre mir zu wenig.

Gruß
Dieter

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1907
Themen: 31
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 22:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 62

Re: do it yourself

Beitragvon Richy » 7. Januar 2019 14:19

Wieso buddelt ihr eigentlich diesen steinalten Thread aus?
Exportsachse und Südforumsmitglied, nur echt mit Eisenschwein.
fränky hat geschrieben:"Nur" MZ wäre nix für mich - i ess au net jedn Dag Spätlza
oder anders gesagt, ich will MZ fahren, muss es aber nicht.


Schottland 2011 mit dem Eisenschwein | Mit der BMW GS zum Polarkreis (2010) | Mit dem Eisenschwein nach Südeuropa (2009) | Island (Bericht von Motorang) (2013) | Ausflug ins Kurvenreich (2013) | Eisarsch (2014) | Eisarsch (2015)

Fuhrpark: 3*Vollschwinge, 3*Halbschwinge, 1*Nullschwinge
Richy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2836
Themen: 34
Bilder: 58
Registriert: 16. Februar 2006 16:58
Wohnort: Datschiburg
Alter: 37

Re: do it yourself

Beitragvon Matthieu » 7. Januar 2019 14:26

Richy hat geschrieben:Wieso buddelt ihr eigentlich diesen steinalten Thread aus?

Weil es eine Verlinkung im "Beiwagen-links-Fred" hierher gab.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3227
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: do it yourself

Beitragvon Gergla » 8. Januar 2019 17:07

Bei der Anschlußtechnik streuben sich mir die Nackenhaare. Es ist doch sehr gut daß es den deutschen TÜV gibt.
Gruß Georg.

Fuhrpark: ES 150/1, Ts 250, , Vonroad 125 Roller Gespann, , VelosoleX, . Hercules K50. K103S., Beverly 500 Gespann,
ETZ 418 Diesel , MZ TS 150/?
Gergla

Benutzeravatar
 
Beiträge: 424
Themen: 16
Bilder: 4
Registriert: 2. Oktober 2010 18:56
Wohnort: Hemhofen
Alter: 63


Zurück zu Gespanne



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste