Lenker steht schief

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Lenker steht schief

Beitragvon SilvioETZ150 » 13. Juli 2011 00:30

Hi,

hab jetzt schon die Gabelbrücke und die Klemmschrauben an den Rohren sowie Steckachse und Halteschraube gelöst um den Lenker bzw. Gablebrücke geradezustellen.
Leider ohne Erfolg.
Spur hinten hab ich kontrolliert und diese scheint zu stimmen.
Ich denke man kann ja die Gabelbrücke noch ein Stück justieren allerdings hatte ich bisher die Zentralmutter nicht gelöst und die Steckachse nicht herausgenommen.

Gruss Silvio

Fuhrpark: Kawasaki Z1000SX Bj. 14 ,ETZ 251 Bj.90,Audi A8 4.2 Quattro Bj.2003 ,Mercedes C220 T CDI Bj:2012, Audi S8 5.2 FSI Bj:2007
SilvioETZ150

 
Beiträge: 74
Themen: 23
Registriert: 19. Juni 2011 15:52
Wohnort: Bernau
Alter: 48

Re: Lenker steht schief

Beitragvon daniman » 13. Juli 2011 07:05

Ich nehm jetzt mal an es geht um die ETZ. Oder?
Zieh mal die Faltenbälge an der Gabel ganz nach unten und schau dann seitlich gegen die Standrore. Sie sollten parallel zueinander stehen. Falls nicht, dann ausrichten. Falls ja: Könnte der Lenker selber nicht auch krumm sein? Wäre keine Rarität.
Grüße
Jürgen
Bild

Fuhrpark: MZ: Ja
Andere Mopeds: auch
daniman

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2453
Themen: 24
Bilder: 4
Registriert: 28. Oktober 2007 12:50
Wohnort: Uffenheim
Alter: 60

Re: Lenker steht schief

Beitragvon manitou » 13. Juli 2011 09:24

Nun zugegeben mit den kleinen MZten kenn ich mich nicht so gut aus. Allerding habe ich in deinem Beitrag was endeckt. Es betrifft die Spur. Beim Motorrad stellt man die Spur mittels Richtlatte oder änlichem ein und zwar über Hinterrad und Vorderrad. Insofern ist die Aussage die Spur am Hinterrad stimmt, nicht ganz richtig. Vorder.- und Hinterrad müßen sich in einer geraden Spur befinden.

Was die Schrägstellung deines Lenkers angeht könnte wie mein Vorgänger schon beschreibt der Lenker selbst krumm sein oder die Paralelstellung der Gabelholme stimmt nicht.
Zuletzt geändert von manitou am 13. Juli 2011 12:15, insgesamt 1-mal geändert.
Man sollte wissen das eine Änderung des original Zustandes nicht zwangsläufig zur Verbesserung des selbigen führt.

Gruß manitou

Fuhrpark: MZ ES250/2 PSW Gespann/ 1969, MZ TS 250 LSW Gespann/ MZ TS 150
BMW K75 C /1986 Diamant Herrenfahrrad
manitou
† 04.04.2016

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3286
Themen: 38
Bilder: 25
Registriert: 13. September 2009 22:47
Wohnort: Jesewitz / Sachsen
Alter: 59
Skype: flitzbiebe

Re: Lenker steht schief

Beitragvon derMaddin » 13. Juli 2011 12:00

Also wenn der untere und obere Klemmkopf nicht gerade sind zueinander, ist die Telegabel Schrott! Da ich das nicht glaube, würde ich auch sagen, überprüf mal den Lenker. Der wird wohl verbogen sein und nicht die Tele. Um die zu verbiegen müßte das schon ganz schön hinfallen, das Möp.
Gruß, Martin

Du besitzt eine TS 250 / 250/1?
Dann hilf mir bitte die TS 250-Liste hier im Forum zu erweitern und schick mir Deine Daten per PN. Danke!
Zum Download der aktuellen Version vom 14.03.2017 einfach
hier klicken . Den entsprechenden Thread dazu findest Du hier.

Heinz Rudolf K.

Fuhrpark: TS mit 250cm³
derMaddin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5071
Artikel: 1
Themen: 15
Bilder: 4
Registriert: 9. März 2008 21:04
Wohnort: DE
Alter: 46

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Micky » 13. Juli 2011 12:17

derMaddin hat geschrieben:Also wenn der untere und obere Klemmkopf nicht gerade sind zueinander, ist die Telegabel Schrott!
Wie kann man das denn testen?


Micky

Fuhrpark: ETZ 250 Lastengespann und ETZ 250 Personengespann.
Micky

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3920
Themen: 324
Registriert: 28. Juli 2006 16:23
Wohnort: Heemsen

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Momo1508 » 13. Juli 2011 14:38

Es kann auch sein, das der Lenker nicht mittig in der Klemmung drin ist.
War bei mir so.
Ich mußte den Lenker ca. 1,5cm nach einer Seite verschieben.
Danach paßte es und der Lenker, die Lenkung war gerade.

MfG
Mirko

Fuhrpark: ETZ 250/A Bj. 1986, KTM LC4 620 EGSe Bj. 1997, EMW Bj. ?
Momo1508

Benutzeravatar
 
Beiträge: 36
Themen: 1
Bilder: 10
Registriert: 23. Januar 2011 21:37
Skype: VAmomo

Re: Lenker steht schief

Beitragvon derMaddin » 13. Juli 2011 17:46

Micky hat geschrieben: Wie kann man das denn testen?



Micky

Testen? Das sieht man höchstens, wenn man von oben drauf schaut, oder? :roll:
Ich bin von seiner Aussage ausgegangen, daß der obere Klemmkopf wohl schief sein müsse, da der Lenker schief zur Gabel steht. Und da gehört schon viel dazu die Gabel so zu verbiegen, daß die Klemmköpfe nicht mehr fluchten. Daher die Vermutung, daß der Lenker selber verbogen ist... :ja:
Gruß, Martin

Du besitzt eine TS 250 / 250/1?
Dann hilf mir bitte die TS 250-Liste hier im Forum zu erweitern und schick mir Deine Daten per PN. Danke!
Zum Download der aktuellen Version vom 14.03.2017 einfach
hier klicken . Den entsprechenden Thread dazu findest Du hier.

Heinz Rudolf K.

Fuhrpark: TS mit 250cm³
derMaddin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5071
Artikel: 1
Themen: 15
Bilder: 4
Registriert: 9. März 2008 21:04
Wohnort: DE
Alter: 46

Re: Lenker steht schief

Beitragvon SilvioETZ150 » 13. Juli 2011 18:31

naja ich werd das mal alles prüfen.Aber eins ist sicher der Lenker steht mit der Gabelbrücke oben schief.
Ich wer mich mal ran machen und schauen was da los ist.

Gruss Silvio

Fuhrpark: Kawasaki Z1000SX Bj. 14 ,ETZ 251 Bj.90,Audi A8 4.2 Quattro Bj.2003 ,Mercedes C220 T CDI Bj:2012, Audi S8 5.2 FSI Bj:2007
SilvioETZ150

 
Beiträge: 74
Themen: 23
Registriert: 19. Juni 2011 15:52
Wohnort: Bernau
Alter: 48

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Maik80 » 13. Juli 2011 18:35

SilvioETZ150 hat geschrieben:naja ich werd das mal alles prüfen.Aber eins ist sicher der Lenker steht mit der Gabelbrücke oben schief.
Ich wer mich mal ran machen und schauen was da los ist.

Gruss Silvio


Zu was genau schief ? Zur unteren Gabelbrücke ? Obere Gabelbrücke zum Lenker selber ?
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

Rotax 500 Gespann: Bild
Piaggio EXS 125: Bild
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago: Bild
Quotenjapser: Ténéré 660 XTZ ´91

Fuhrpark: ETZ 251, Schwalbe, Audi 100 Avant (2x quattro und 1x Fronti) 2,3E
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7652
Themen: 98
Bilder: 3
Registriert: 24. November 2010 17:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 37

Re: Lenker steht schief

Beitragvon ea2873 » 13. Juli 2011 19:05

SilvioETZ150 hat geschrieben:naja ich werd das mal alles prüfen.Aber eins ist sicher der Lenker steht mit der Gabelbrücke oben schief.
Ich wer mich mal ran machen und schauen was da los ist.

Gruss Silvio


1. möglichkeit: da ist nur was verklemmt, also alle verschraubungen lockern und in der richtigen reihenfolge wieder zusammenbauen.

wenn das nichts bringt, geh alles systematisch an:

gabel komplett ausbauen, tauch- und standrohre trennen.
standrohre kontrollieren ob verzogen, z.B. auf einer glasplatte rollen und schauen ob die eiern (ein tisch sollte zur not auch gehen).
dann gabelbrücken kontrollieren

dann solltest du das kaputte teil gefunden haben.

hast du ein foto daß man sich das besser vorstellen kann wie schlimm alles ist?

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5199
Themen: 27
Bilder: 87
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 44

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Klaus P. » 13. Juli 2011 19:21

Hast du evtl. eine der Gabelbrücken getauscht?

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8061
Themen: 60
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Lenker steht schief

Beitragvon SilvioETZ150 » 14. Juli 2011 23:50

so hab jetzt die Telegabel ausgebaut und folgende Situation habe ich jetzt:

Telegabe wieder zusammengebaut und die Steckachse durchgesteckt.
Die obere und untere Gabelbrücke stehen gegenüber der Steckachse schief.
Nun habe ich die oberen Gabelholme gedreht und es ändert sich nichts....das heißt die Gabeln müssten sich ja bewegen wenn sie schief wären.
Die Steckachse hab ich auch im eingebauten Zustand gedreht und auch da bewegt sich kein Holm also ist diese auch gerade.
Was ist da nun krumm?

Hier ein Bild wo man sieht das Steckachse und obere Gabelbrücke nicht in einer Linie stehen.

Gruss Silvio

Bild

Fuhrpark: Kawasaki Z1000SX Bj. 14 ,ETZ 251 Bj.90,Audi A8 4.2 Quattro Bj.2003 ,Mercedes C220 T CDI Bj:2012, Audi S8 5.2 FSI Bj:2007
SilvioETZ150

 
Beiträge: 74
Themen: 23
Registriert: 19. Juni 2011 15:52
Wohnort: Bernau
Alter: 48

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Jockel HB » 15. Juli 2011 01:17

Da hst Du Recht, wenn die Rohre verbogen wären müßten Die beim verdrehen die Richtung ändern.

Das ist echt seltsam.

Wenn an der unteren Brücke die Klemmschrauben fest sind und auch die Achse, lassen sich dann die oberen Verschraubungen (da wo deine Hand ist) noch leicht drehen? Vermutung wäre dass eine der Schrauben einen weg hat und beim festschrauben die Rohre schief zieht. (dann dreht sich mindestens eine der Schrauben schwer)

Noch eine Möglichkeit wäre das eines der Gewinde im Rohr schief geschnitten ist, obwohl ich das nicht glauben mag, und somit das ganze schief zieht.

Aber es kann eigentlich nur an den oberen Verschraubungen liegen.

Wirklich echt seltsam. :roll:


Gruß, Jockel

Fuhrpark: ...früher: MZ ETZ 250, Baujahr 1984,
heute: Zündapp ZA 25, Baujahr 1984
Jockel HB

Benutzeravatar
 
Beiträge: 182
Themen: 1
Bilder: 10
Registriert: 5. März 2011 21:01
Wohnort: Bremen
Alter: 52

Re: Lenker steht schief

Beitragvon SilvioETZ150 » 15. Juli 2011 08:54

ja die Sache ist merkwürdig. Wenn ich die obere Gabelbrücke verdrehe so das die mit der Steckachse augenscheinlich parallel steht ist die Gabelbrücke oben ca. 1 cm verdreht das heißt man bekommt die Rohre garnicht mehr rein.
Die Schrauben oben drehen sich gut also leicht und ohne zu eiern.
Wenn irgendwas schief wäre, egal was, müsste ich das merken beim verdrehen.....aber es ist nichts.

Tja das richt nach ner neuen Gabel.Schubert hat wohl eine da org.Restposten für 300,- Tacken.

Gruss Silvio

Fuhrpark: Kawasaki Z1000SX Bj. 14 ,ETZ 251 Bj.90,Audi A8 4.2 Quattro Bj.2003 ,Mercedes C220 T CDI Bj:2012, Audi S8 5.2 FSI Bj:2007
SilvioETZ150

 
Beiträge: 74
Themen: 23
Registriert: 19. Juni 2011 15:52
Wohnort: Bernau
Alter: 48

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Klaus P. » 15. Juli 2011 09:01

Geht es da um deine ETZ 150?
War das Mot. schon im Fahrbetrieb?
Gehörten die beiden Brücken zusammen, oder ist eine getauscht worden.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8061
Themen: 60
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Lenker steht schief

Beitragvon ETZChris » 15. Juli 2011 09:03

SilvioETZ150 hat geschrieben:Tja das richt nach ner neuen Gabel.Schubert hat wohl eine da org.Restposten für 300,- Tacken.


Offtopic:
:shock: wenn ich überlege, dass MZ-B die seinerzeit bei der lagerräumung für 62€ verkauft hat! hätte ich bloß mehr als nur eine gekauft :evil:
Gruß Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250 m. Superelastik und 3XXccm
Honda XL700VA Transalp
ETZChris

 
Beiträge: 21291
Themen: 186
Bilder: 0
Registriert: 22. Februar 2006 12:15
Wohnort: NRW
Alter: 36

Re: Lenker steht schief

Beitragvon SilvioETZ150 » 15. Juli 2011 09:04

ja es geht um meine ETZ 150.
Motorrad habe ich vor 2 Wochen gekauft und bin jetzt ca. 300KM gefahren.
Ob jetzt eine Brücke getauscht worden ist das weiss ich nicht.
Motorrad wurde ja schon soweit restauriert aber wie gesagt ich weiss es nicht.
Du meinst wenn die nicht zueinander gehören hat man solche Abweichungen?

Gruss Silvio

Fuhrpark: Kawasaki Z1000SX Bj. 14 ,ETZ 251 Bj.90,Audi A8 4.2 Quattro Bj.2003 ,Mercedes C220 T CDI Bj:2012, Audi S8 5.2 FSI Bj:2007
SilvioETZ150

 
Beiträge: 74
Themen: 23
Registriert: 19. Juni 2011 15:52
Wohnort: Bernau
Alter: 48

Re: Lenker steht schief

Beitragvon daniman » 15. Juli 2011 09:09

Wenn Du die obere Gabelbrücke mal weglässt und die Holme in der unteren fest verschraubst, stehen dann die Gabelholme von der Seite aus betrachtet parallel zueinander oder nicht? Wenn nicht, ist es ein klarer Fall von verzogener unterer Gabelbrücke. Falls (vorausgesetzt) die Gabelholme selbst gerade sind, langt es Dir eine untere Brücke zu besorgen. Kostet gebraucht jedenfalls keine 300.- :wink:
Grüße
Jürgen
Bild

Fuhrpark: MZ: Ja
Andere Mopeds: auch
daniman

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2453
Themen: 24
Bilder: 4
Registriert: 28. Oktober 2007 12:50
Wohnort: Uffenheim
Alter: 60

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Klaus P. » 15. Juli 2011 09:11

Schau mal auf die untere Gabelbrücke, hinten auf den Steg.
Ist dort ein Delta-Zeichen bzw. ein Dreieck mit einem Plus- oder Minuszeichen und einer Zahl eingeschlagen?

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8061
Themen: 60
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Lenker steht schief

Beitragvon SilvioETZ150 » 15. Juli 2011 15:36

Hi Klaus,

ja es ist ein Dreieck und ein Pluszeichen sowie eine Zahl eingearbeitet...das heißt ja wohl org. oder?

Bin jetzt ein wenig ratlos.

Fuhrpark: Kawasaki Z1000SX Bj. 14 ,ETZ 251 Bj.90,Audi A8 4.2 Quattro Bj.2003 ,Mercedes C220 T CDI Bj:2012, Audi S8 5.2 FSI Bj:2007
SilvioETZ150

 
Beiträge: 74
Themen: 23
Registriert: 19. Juni 2011 15:52
Wohnort: Bernau
Alter: 48

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Klaus P. » 15. Juli 2011 19:12

Das ist ein Hinweis auf eine Toleranzabweichung.
Das Gegenstück muß dazu passen.
Ich hatte mit dieser Kennzeichnung auch schon Probleme
mit der Parallelität der Holme.

Besorg dir einen anderen Satz.

Gruß

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8061
Themen: 60
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Lenker steht schief

Beitragvon SilvioETZ150 » 15. Juli 2011 23:31

also so wie es aussieht wenn man die obere Gabelbrücke weglässt kann man die Telegabel ausrichten.
Ich denke ich schau mir die Standrohre noch mal an und kaufe die untere und obere Gabelbrücke neu.

Fuhrpark: Kawasaki Z1000SX Bj. 14 ,ETZ 251 Bj.90,Audi A8 4.2 Quattro Bj.2003 ,Mercedes C220 T CDI Bj:2012, Audi S8 5.2 FSI Bj:2007
SilvioETZ150

 
Beiträge: 74
Themen: 23
Registriert: 19. Juni 2011 15:52
Wohnort: Bernau
Alter: 48

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Kabelbrand » 15. September 2018 16:29

Ich belebe den Fred mal wieder neu.

Kennt jemand ne Firma in Südthüringen die mir die Telegabelrohre neu richten? Reicht ne neue Gabelbrücke damits dann wieder fluchtet oder muss das zueinander wie schon erwähnt abgestimmt werden? Sozusagen wie Kolben und Zylinder.5

Habe dazu nur was in Mainz gefunden. Die richten das komplett mit Brücke.
Gabel richten

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 51
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40

Re: Lenker steht schief

Beitragvon michi89 » 15. September 2018 17:09

Lt. deiner Signatur hast du ne 150er ETZ. Deswegen nehme ich an, es geht um die 150er ETZ?

Stand der Lenker in deinem Besitz schonmal gerade? Wenn ja, was ist vorgefallen?
Federt die Gabel sauber ein und aus oder hat sie Klemmneigung?
Ist der Rahmen unterm Tank gerade oder verzogen?

Wenn der Rahmen nicht gestaucht ist (im Zweifelsfall Tank abnehmen und nachschauen) und wenn die Gabel nicht krumm ist, kannst du folgendes probieren:

- Steuerkopfmutter lockern
- Klemmschrauben an unterer Gabelbrücke lockern
- Schutzblech ausbauen
- Achse und Klemmschraube an Achse lockern

Jetzt suchst du dir einen zweiten Mann/Frau. Einer setzt sich drauf und hällt den Lenker fest, der Andere tritt mit Schmackes seitlich gegen das Rad. Jetzt fährst du ein kurzes Stück ohne vorn zu bremsen. Ist es besser geworden? Dann tritt nochmal nach. Habt ihr zu weit verdreht? Dann verdreht logischerweise andersrum. Wenn dir die Lenkerposition gefällt ziehst du von oben nach unten alles fest. Das Schutzblech baust du ganz zum Schluss ein. Passt das einigermaßen gut? Sonst nachrichten.

Federt jetzt die Gabel noch sauber ein- und aus? Dann lass es so. Es kann nicht schaden nach dieser Aktion die Spur nochmal zu kontrollieren und ggf. am Hinterrad nachzustellen.

Wenn die Gabel jetzt klemmt, ist irgendwas krumm.

Wenn die Rohre an sich krumm sind nimm lieber neue. Noch gibt es welche zu bezahlbaren Preisen. Mit Richten wirst du teurer kommen. Wenn du dir unsicher bist, ob die Standrohre gerade sind, bau sie aus und prüfe sie gegeneinander. Wenn die Rohre krumm sind siehst du das sofort, wenn du sie aneinanderlegst.
♥x+?
MZ ist noch lange nicht tot!
Du hast eine MZ ETZ ab BJ 1991 oder eine 2T-Saxon? Dann ab in die --> Liste
Die aktuelle Liste seht ihr hier: Liste

Die Liste für die DDR-ETZ251 sowie ETZ 250 wird verwaltet von Robert K. G. und ist in seiner Signatur zu finden.

Fuhrpark: MZ TS 150 Luxus / 1985,
MZ Saxon Fun 301 / 1993,
Focus '11 / 2014
michi89

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1641
Themen: 55
Bilder: 22
Registriert: 16. Januar 2010 12:21
Wohnort: 09399 Niederwürschnitz
Alter: 29

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Klaus P. » 15. September 2018 17:35

Bei Steuerkopfmutter lockern habe ich nicht mehr weiter gelesen.

Doch mit Schmackes soll er ? :roll: :roll: :roll: :cry:

Wozu das ??

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8061
Themen: 60
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Kabelbrand » 15. September 2018 20:52

Steuerkopfmutter hatte ich natürlich nicht gelöst, nur die beiden Kopfschrauben von den Rohren und an der Laterne das versucht etwas zu richten, ohne Erfolg. Werde ich die Woche mal probieren. Danke für die Tipps.

Was meine beiden Vorbesitzer damit alles angestellt haben, kann ich nicht sagen. Sturz schon möglich, da der Lenkeranschlag restlos nicht mehr vorganden ist.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 51
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Klaus P. » 15. September 2018 21:24

Wenn die Standrohre verschränkt sind, müßen die Klemmungen der unteren Brücke schon gelößt werden,
die Schrauben Schutzblech auch und die Klemmung an der Achse.
Achsmutter bleibt angezogen, dann versuchen die Tele massiv durch zu federn, 10 - 15 mal
ohne die Bremse zu ziehen. Dann alles wieder anziehen und versuchen ob sich was verbessert hat.

Ob die Brücken (Klemmköpfe) verzogen sind, das kann nur mit vermessenen Standrohren überprüft werden,

Wenn du der Ansicht bist, dass deine Rohre krumm sind besorg dir andere, ebenso was die Gabelbrücken betrifft.
Das ist billiger als richten lassen.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8061
Themen: 60
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Kabelbrand » 15. September 2018 21:43

Werde alles was du beschrieben hast mal lösen und testen. Langsam sickert das alles wieder durch. Habs noch abgespeichert, ist aber schon über 35 Jahre her wo ich das bei der Simson auch gemacht habe. Bloß dabei wie von dir auch beschrieben die oberen Schrauben nicht lösen sonst drehen sich die Tauchrohre und die Federn u. U. auseinander. War das nicht so?

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 51
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40

Re: Lenker steht schief

Beitragvon der garst » 15. September 2018 21:58

Ich hatte mal den Fall das der Rahmen an sich verdreht war.
Dann steht das schief egal was man versucht.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5199
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 35

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Kabelbrand » 15. September 2018 22:11

Rahmen schaue ich mir die Woche an, weil ich da eh den Tank runternehme um zu gucken wie ich einen anschraubbaren Lenkeranschlag entwerfen kann.

Habe da jetzt provisorisch ne Transportöse dran :mrgreen:

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 51
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40

Re: Lenker steht schief

Beitragvon Kabelbrand » 19. September 2018 21:18

Kabelbrand hat geschrieben:Werde alles was du beschrieben hast mal lösen und testen. Langsam sickert das alles wieder durch. Habs noch abgespeichert, ist aber schon über 35 Jahre her wo ich das bei der Simson auch gemacht habe. Bloß dabei wie von dir auch beschrieben die oberen Schrauben nicht lösen sonst drehen sich die Tauchrohre und die Federn u. U. auseinander. War das nicht so?


Oh, da war ich wohl noch im Simson-Modus was das Eindrehen und Spannen der Federn angeht. Die MZ Telegabelrohre sind ja lt. Handbuch doch um einiges komplexer.

Nur gut dass die Zeichnungen für die Spezialwerkzeuge gleich mit dabei sind. Die kann ich so wie sie sind bei uns in die Fertigung geben. Das Gesicht vom Meister wohl unbezahlbar wenn er keine neumodische CAD Zeichnung mit ISO Ansicht bekommt.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 51
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mr_hossa und 1 Gast