Lenkanschlag Ersatz

Moderator: Moderatoren

Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon MZ Werner » 16. Januar 2012 17:54

Hallo
Bei Bastians Rotax war der geschweißte Lenkanschlag nach einem Umfaller durch Herbstlaub abgebrochen. Am Steuerkopf wollte ich nicht schweißen. Da kam mir die Idee an der M10 Schraube einen anschraubaren Anschlag zu befestigen. Mit einer etwas längeren Schraube kann man ihn mit dem Unterzug befestigen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1970
Artikel: 1
Themen: 92
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 20:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 64

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon rs46famulus » 6. Januar 2014 12:10

Über so eine alternative denk ich auch gerade nach, denn ich will an der etz genauso wenig schweißen und bevor ich sie zulasse und den neuen Tank beschädige muss ich was tun.
Mfg Tobi

Fuhrpark: ETZ 125 Baujahr 05/90, Famulus 46, Passat 3c 2.0tdi R-line 170, Octavia RS 2.0tfsi
rs46famulus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 915
Themen: 28
Bilder: 24
Registriert: 9. November 2013 12:14
Wohnort: 19246
Alter: 37

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon janus » 6. Januar 2014 13:11

Hallo,
ich dachte, da macht der TÜV Probleme? Oder hat er die Schraublösung wirklich akzeptiert?
Für eine Antwort wäre ich dankbar.
Gruß janus

Fuhrpark: ETZ 250, leider verkauft, HONDA Deauville 700, BMW R 1100 GS
janus

 
Beiträge: 91
Themen: 8
Registriert: 7. Juli 2008 13:26
Wohnort: bw
Alter: 78

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon rs46famulus » 6. Januar 2014 15:18

Na also ich denke, wenn das ganze vernünftig gemacht ist und am Rahmen selbst nix verändert wird, sagt kein tüver was dagegen
Mfg Tobi

Fuhrpark: ETZ 125 Baujahr 05/90, Famulus 46, Passat 3c 2.0tdi R-line 170, Octavia RS 2.0tfsi
rs46famulus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 915
Themen: 28
Bilder: 24
Registriert: 9. November 2013 12:14
Wohnort: 19246
Alter: 37

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon janus » 6. Januar 2014 18:49

Ich wünsche es dir, Tobi. Bis jetzt habe ich nur von neuem Rahmen gelesen in solcher Situation.
Gruß janus

Fuhrpark: ETZ 250, leider verkauft, HONDA Deauville 700, BMW R 1100 GS
janus

 
Beiträge: 91
Themen: 8
Registriert: 7. Juli 2008 13:26
Wohnort: bw
Alter: 78

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon MZ Werner » 6. Januar 2014 18:56

Hallo es handelt sich ja wohl um eine ETZ 125. An den Rahmen darf ein neuer Lenkanschlag angeschweißt werden.
viewtopic.php?f=5&t=64703
Bei unserer Rotax habe ich diesen schraubbaren Anschlag gemacht ,weil der Rahmen das Motoröl beinhaltet und ich da nicht schweißen wollte. :flamingdev:
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1970
Artikel: 1
Themen: 92
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 20:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 64

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Stephan » 6. Januar 2014 19:00

janus hat geschrieben:Ich wünsche es dir, Tobi. Bis jetzt habe ich nur von neuem Rahmen gelesen in solcher Situation.

Gruß janus


Wo bitte ließt man solche Falschaussagen?
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ, Simson, Trabant
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 7142
Themen: 266
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 32

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon michi89 » 6. Januar 2014 19:06

MZ Werner hat geschrieben:Hallo es handelt sich ja wohl um eine ETZ 125. An den Rahmen darf ein neuer Lenkanschlag angeschweißt werden.


Meines Wissens darfst du an jeden MZ-Rahmen einen neuen Lenkanschlag ranschweißen (zumal sowas keiner sieht, wenn es ordentlich gemacht ist :wink: ).

Das Problem ist nur, es kann nicht jeder schweißen, du musst mehr Teile abbauen und danach ist die Farbe um die Schweißstelle weg und die Lenkkopflager Schrott (wenn man sie vorher über den Innenring rauszieht auch).
♥x+?
MZ ist noch lange nicht tot!
Du hast eine MZ ETZ ab BJ 1991 oder eine 2T-Saxon? Dann ab in die --> Liste
Die aktuelle Liste seht ihr hier: Liste

Die Liste für die DDR-ETZ251 sowie ETZ 250 wird verwaltet von Robert K. G. und ist in seiner Signatur zu finden.

Fuhrpark: MZ TS 150 Luxus / 1985,
MZ Saxon Fun 301 / 1993,
Focus '11 / 2014
michi89

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1720
Themen: 56
Bilder: 22
Registriert: 16. Januar 2010 12:21
Wohnort: 09399 Niederwürschnitz
Alter: 30

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon janus » 6. Januar 2014 19:11

Naja Stephan, kann ich nicht mehr sagen wann und wo gelesen. Übrigens liest man oft was, das vielleicht verkehrt ist. Dank Werner weiß ich jetzt, dass es nicht generell verboten ist. Danke Werner.
Ich habe was gelernt, und Du Stephan, vielleicht auch.
Gruß janus

Fuhrpark: ETZ 250, leider verkauft, HONDA Deauville 700, BMW R 1100 GS
janus

 
Beiträge: 91
Themen: 8
Registriert: 7. Juli 2008 13:26
Wohnort: bw
Alter: 78

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Stephan » 6. Januar 2014 19:28

MZ hat schon immer das Schweißen in folgenden Bereichen freigegeben (lt. NM 1988):

- TS 125/150: Lenkanschlag, vordere Motorschuhe, Signalhornhalter, Tankbefestigung, Arretiersockel Fahrersitz, Kabelbefestigungsschellen, Batteriehalterung, Fußrastenrohr , Befestigungsbügel Soziusratsen

- TS/ETZ 250: Lenkanschlag, Befestigungsbügel für Signalhornhalter, Schraube Gummielement Motorbefestigung, Lagerrohr Kippständer, Rahmenschuh, Lagerrohr Fußbremshebel, Streben für Soziusrasten, Laschen für Sitzbank, Befestigungsstrebe Kotflügel, Federbeinaufnahmen, Befestigungsbügel Auspuff, Halteblech Regler und Befestigungswinkel für Ansauggeräuschdämpfer

So ähnlich auch in den Reprarturanleitungen nachzulesen und im MZ-Ratgeber. :wink:
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ, Simson, Trabant
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 7142
Themen: 266
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 32

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon rs46famulus » 6. Januar 2014 19:29

michi89 hat geschrieben:
MZ Werner hat geschrieben:Hallo es handelt sich ja wohl um eine ETZ 125. An den Rahmen darf ein neuer Lenkanschlag angeschweißt werden.


Meines Wissens darfst du an jeden MZ-Rahmen einen neuen Lenkanschlag ranschweißen (zumal sowas keiner sieht, wenn es ordentlich gemacht ist :wink: ).

Das Problem ist nur, es kann nicht jeder schweißen, du musst mehr Teile abbauen und danach ist die Farbe um die Schweißstelle weg und die Lenkkopflager Schrott (wenn man sie vorher über den Innenring rauszieht auch).



Das ist ja nicht das Problem, ich habe sowohl einen MAG, Elektroden als auch einen Autogen Pass und reichlich PraxisErfahrungen in Sachen schweißen aber ich probiere erstmal, was schraubbares zu bauen, was auch anderen von uns hilfreich sein kann.
Zuletzt geändert von rs46famulus am 6. Januar 2014 22:30, insgesamt 2-mal geändert.
Mfg Tobi

Fuhrpark: ETZ 125 Baujahr 05/90, Famulus 46, Passat 3c 2.0tdi R-line 170, Octavia RS 2.0tfsi
rs46famulus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 915
Themen: 28
Bilder: 24
Registriert: 9. November 2013 12:14
Wohnort: 19246
Alter: 37

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Wolfo » 6. Januar 2014 20:21

Spielerei :wink:

Eine vernünftige Schweißung wird a. niemandem auffallen und ist b. zulässig (wie vom Vorposter angeführt).
Bild Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum.

Bild
Wyrd bið ful aræd!

Fuhrpark: MZ TS250/1A-G
Wolfo

Benutzeravatar
 
Beiträge: 485
Themen: 5
Bilder: 2
Registriert: 16. August 2012 17:16
Wohnort: Flensborg
Alter: 30

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon rs46famulus » 8. Januar 2014 16:54

Kann mir jemand von euch mal den genauen außen Durchmesser vom Rohr sagen, wo der originale Anschlag dran sitzt? Ich komm momentan nicht zum messen, und will mir mit einer schelle nen provisorischen Anschlag bauen. Zum schweißen fahr ich dann, wenn sie zugelassen ist.Geht nur darum, dass ich mir hier beim umher schieben keine Dellen in den Tank mache.
Mfg Tobi

Fuhrpark: ETZ 125 Baujahr 05/90, Famulus 46, Passat 3c 2.0tdi R-line 170, Octavia RS 2.0tfsi
rs46famulus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 915
Themen: 28
Bilder: 24
Registriert: 9. November 2013 12:14
Wohnort: 19246
Alter: 37

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon rs46famulus » 10. Januar 2014 20:16

so Problem erstmal gelöst,60er 2 teilige Schelle ums Rohr über der unteren GabelBrücke, einmal vorne hinter der Lampe zusammen geschraubt und zwischen die hinteren enden ein Stück flacheisen senkrecht, dann alles fest zusammen schrauben und fertig. Könnte fast so bleiben aber ich Schweiß das im Frühjahr doch lieber
Mfg Tobi

Fuhrpark: ETZ 125 Baujahr 05/90, Famulus 46, Passat 3c 2.0tdi R-line 170, Octavia RS 2.0tfsi
rs46famulus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 915
Themen: 28
Bilder: 24
Registriert: 9. November 2013 12:14
Wohnort: 19246
Alter: 37

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon pacemaker » 8. April 2014 20:27

rs46famulus hat geschrieben:60er 2 teilige Schelle ums Rohr über der unteren GabelBrücke, einmal vorne hinter der Lampe zusammen geschraubt und zwischen die hinteren enden ein Stück flacheisen senkrecht, dann alles fest zusammen schrauben

Hallo rs46famulus, kannst Du ein Bild von Deiner Konstruktion posten? Danke :)

pacemaker

Fuhrpark: MZ ETZ 150; MZ ETZ 250/A
pacemaker

 
Beiträge: 4
Themen: 1
Registriert: 24. Mai 2013 15:51
Wohnort: Magdeburg
Alter: 38

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon rs46famulus » 12. April 2014 16:43

Hab Heut mal paar Fotos gemacht, wie gesagt bis zum nächsten TÜV kommt da noch das original an geschweißt...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mfg Tobi

Fuhrpark: ETZ 125 Baujahr 05/90, Famulus 46, Passat 3c 2.0tdi R-line 170, Octavia RS 2.0tfsi
rs46famulus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 915
Themen: 28
Bilder: 24
Registriert: 9. November 2013 12:14
Wohnort: 19246
Alter: 37

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon pacemaker » 12. April 2014 20:07

Klasse! Hab' vielen Dank.

Fuhrpark: MZ ETZ 150; MZ ETZ 250/A
pacemaker

 
Beiträge: 4
Themen: 1
Registriert: 24. Mai 2013 15:51
Wohnort: Magdeburg
Alter: 38

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon rs46famulus » 12. April 2014 20:43

Kein Problem! Funktioniert Tip top, aber dem tüv wird es bestimmt nicht so gefallen...
Mfg Tobi

Fuhrpark: ETZ 125 Baujahr 05/90, Famulus 46, Passat 3c 2.0tdi R-line 170, Octavia RS 2.0tfsi
rs46famulus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 915
Themen: 28
Bilder: 24
Registriert: 9. November 2013 12:14
Wohnort: 19246
Alter: 37

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 31. Juli 2018 18:06

Mal wiederbeleben das Ganze hier.

Habe auch vorerst ein Provisorium montiert. Eine M12er Ringöse an den Hupenhalter. Ja ich weiß, nur dünnes Blech, aber der Bremsschlauch ist schon genug in Mitleidenschaft gezogen worden und der Tank hat auch ausreichend Dellen. Muss halt beim Aufbocken aufpassen damit der Halter sich nicht verbiegt.

Wird im Winter gescheit gemacht, denn TÜV konform ist das nicht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon rs46famulus » 31. Juli 2018 21:50

rs46famulus hat geschrieben:Kein Problem! Funktioniert Tip top, aber dem tüv wird es bestimmt nicht so gefallen...


Wo wir gerade dabei sind,schon 2mal Tüv bekommen ohne gemecker,weil kein sicherheitsrelevantes Bauteil...
Mfg Tobi

Fuhrpark: ETZ 125 Baujahr 05/90, Famulus 46, Passat 3c 2.0tdi R-line 170, Octavia RS 2.0tfsi
rs46famulus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 915
Themen: 28
Bilder: 24
Registriert: 9. November 2013 12:14
Wohnort: 19246
Alter: 37

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 1. August 2018 04:23

Naja bei der Öse zieht der TÜV Heini bestimmt die Augenbrauen hoch und meckert

Dos ist oba nich Originol, dos gehöat verbotn :mrgreen:

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Ysengrin » 1. August 2018 10:38

Das ist kein Lenkanschlag, Herr Inscheniör, das ist ein Zurrpunkt für den Motorradtransport! :lach:

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", BMW R75/7, Suzuki GSX 400 F
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3118
Themen: 302
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 39

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 1. August 2018 10:40

Wolln Sie mich verschaukeln? Dos is jo völliger Humbug. :biggrin:

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon rs46famulus » 1. August 2018 10:41

Obwohl ich die Lösung mit der Öse noch ästhetischer finde als meine! Wie starke“Anschläge“ verträgt die so oder ist sie wirklich nur dafür da,wenn man dran denkt,den Lenker sanft gegen zu bewegen?
Mfg Tobi

Fuhrpark: ETZ 125 Baujahr 05/90, Famulus 46, Passat 3c 2.0tdi R-line 170, Octavia RS 2.0tfsi
rs46famulus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 915
Themen: 28
Bilder: 24
Registriert: 9. November 2013 12:14
Wohnort: 19246
Alter: 37

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 1. August 2018 11:05

Beim ersten Aufbocken gestern hatte ich die Halterung der Hupe etwas zur Seite gedrückt. Werde da mal was konstruieren und lasern und kanten lassen. Wenn das Ergebnis brauchbar ist mache ich gerne mehr davon.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon rs46famulus » 1. August 2018 11:57

Klasse danke!
Mfg Tobi

Fuhrpark: ETZ 125 Baujahr 05/90, Famulus 46, Passat 3c 2.0tdi R-line 170, Octavia RS 2.0tfsi
rs46famulus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 915
Themen: 28
Bilder: 24
Registriert: 9. November 2013 12:14
Wohnort: 19246
Alter: 37

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 22. September 2018 19:06

Habe heute mal Zeit gehabt um zu grübeln wie ich den Lenkeranschlag als Plug & Play Variante umsetzen kann. Ne brauchbare Lösung hab ich schon mal aufskizziert.

Dabei ist mir auf dem Hauptrahmenprofil unter dem oberen Gummidämpfer für den Tank eine Bohrung aufgefallen. Weiß jemand wozu diese dient? Der Gummidämpfer hat an der Unterseite auch eine Kerbe damit dieses Loch nicht vollständig abgedeckt wird. Nur der Nutzen ist mir ein Rätsel.

Gab es am Anfang evtl. Gummidämpfer mit Nippel wie bei den seitlichen? Doch der liese sich dann nicht montieren wegen dem Führungsblech darüber.

Hängt es vllt mit der Luftansaugung für den LuFi zusammen? Doch dafür scheint es mir zu klein und deplaziert.

-- Hinzugefügt: 22. September 2018 20:18 --

Sorry, jetzt erst bemerkt, bin ja eigentlich im Rotax Forum :oops:
Meine Ausführung betrifft die ETZ 150. Wenn die Abmessungen des Rahmens bei der Rotax noch identisch sein sollten dann passt es auch noch hierher. Der 250er Rahmen sollte ja auch die gleichen Abmessungen haben nur dass das Kastenprofil etwas länger ist.

@Administrator
Kann man den Fred entsprechend verschieben oder zusammenfassen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon rausgucker » 22. September 2018 21:04

Zu dem Rahmenloch kann icht nichts sagen. Aber die gefriemelten Lenkanschläge sind Pfuscherei, nehmt mir das harte Wort nicht übel. Es gibt den Lenkeransschlag als Ersatzteil zum nachträglichen Anschweißen.Das ist quasi ein Normteil von MZ. Leider bricht der Lenkeransclag doch öfter weg, auch bei leichten Stürzen. Ich habe bei meiner ETZ 250 den Lenkeranschlag auch nachschweißen lassen, ist ja ausdrücklich gestattet. Man muss aber die Reste des alten, abgebrochenen Anschlages sauber wegflexen. Das Ersatzteil (manchmal im MZ-Original in der Bucht und/oder bei den einsclägigen Onlineshops zu finden) lässt sich dann sehr einfach anschweißen. Ich habe beim Schweißen ein altes Lenklager drin gelassen, da verzieht sich dann auch nichts. Das Lager ist dann hinterher rausgeflogen. Die Schweißerei hat bei mir um die Ecke ein gute Bauschlosserei in zehn Minuten gemacht für ´nen 10er. Allerdings bin ich bei denen auch mit dem nackten Rahmen aufgetaucht, weil der soundso lackiert weden sollte. Mit der kompletten Maschine ist es nicht so einfach - da muss viel abgebaut werden. Den Anschlag als Ersatzteil kann man mit etwas Fleiß und Geduld auch selber feilen - es gibt auch verstärkte Anschläge in der Bucht ....

Fuhrpark: -2X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1614
Themen: 39
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 50

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 22. September 2018 21:16

rausgucker hat geschrieben:... Aber die gefriemelten Lenkanschläge sind Pfuscherei, nehmt mir das harte Wort nicht übel ....


Das nehme ich dir keineswegs übel. Meine Ringöse ist auch nur ein Notbehelf.


Aber wahrscheinlich haste recht, ne richtig angeschweisste Lasche macht mir der Kollege in der Schweißerei. Zumal ich den Rahmen eh pulvern lassen will. Danke für den Tipp mit dem alten Lager.

Dann entwerfe ich mal ne "Kopie" vom Original in nem ordentlichen Material, denn das Original ist eh nur Wald-und-Wiesen-Stahl. Da kann ich gerne ein paar mehr machen lassen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon AHO » 22. September 2018 21:42

Wenn man bei Ebay "Lenkanschlag MZ" eingibt, findet man die Anschweißteile für unter 15€, da muss man schon Spaß am Selbermachen habe...

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 887
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 22. September 2018 21:52

Ich mache das beruflich im CAD jeden Tag :mrgreen: Die Zeichnung ist fix gemacht, dann ab zum Lasern. Das aufwändigste ist das Rollen auf den Rahmendurchmesser.

Der fertig zu kaufende Anschlag ist aus einem bestimmten Grund so billig, weil's auch Billigmaterial ist. Der hält dann auch nicht so lange zumal er die meiste Belastungen immer von links beim Aufbocken bekommt.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Mainzer » 22. September 2018 21:55

Was machst du bitte mit deinem Motorrad, das der Lenkanschlag ein Verschleißteil ist? :shock:
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3420
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 41
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 25

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon rausgucker » 22. September 2018 22:25

Nein, kein regelmäßiges Verschleißteil, aber als Ersatzteil gibt es den Lenkanschlag original von MZ ja nicht ohne Grund. In den Shops von Güsi und Gabor sind die Lenkanschläge als Ersatzteil auch aufgeführt - nur eben nicht ständig erhältlich. Und allein die Tatsache, dass dieser Thread aufgemacht worden ist, zeigt ja, dass der Lenkanschlag schon in nennenswerter Größenordung das Zeitliche segnet und eben als Ersatztteil gebraucht wird. Ich habe bspw. schon drei Lenkanschläge nachschweißen lassen (unterschiedlche Rahmen allerdings) - es waren stets Rahmen, die ich schon mit defektem Lenkanschlag gekauft hatte. Selber habe ich toi toi toi noch keinen Lenkanschlag gehimmelt.

Fuhrpark: -2X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1614
Themen: 39
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 50

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon AHO » 23. September 2018 08:29

Wenn der Lenkanschlag kaputt geht, ist das doch eher auf Stürze oder Unfälle zurückzuführen, oder auf grobe Misshandlung, wie das Lösen der Gabelschrauben mit am Lenkanschlag angelegter Gabel, ohne Abstützung mit einem Holz oder Ähnlichem.
Mir persönlich wäre dann aber lieber, dass der auswechselbare Lenkanschlag kaputt geht, als dass wegen "Überdimensionierung" desselben dann das Lenkkopfrohr zerstört wird.

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 887
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 23. September 2018 09:06

Richtig, der Lenkeranschlag sollte ne Sollbruchstelle sein, damit nicht mehr kaputtgeht. Doch ein Verschleißteil sollte einfacher austauschbar sein als zu schweißen. Ist eben mit viel Aufwand verbunden und halt doof konstruiert das Ganze.

Den Nachrüstsatz dachte ich eher für diejenigen die den Aufwand scheuen es schweißen zu lassen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Nordtax » 23. September 2018 09:55

Kabelbrand hat geschrieben:Sorry, jetzt erst bemerkt, bin ja eigentlich im Rotax Forum :oops:
Meine Ausführung betrifft die ETZ 150. Wenn die Abmessungen des Rahmens bei der Rotax noch identisch sein sollten dann passt es auch noch hierher. Der 250er Rahmen sollte ja auch die gleichen Abmessungen haben

Höchstwahrscheinlich sind die Abmessungen gleich, aber ich bin sicher, daß kein Rotaxemmentreiber da eine offene Bohrung drin hat.
Da ist das Oberrohr nämlich der Öltank.

Fuhrpark: MZ, Guzzi, BMW, Triumph und ein paar andere...
Nordtax

 
Beiträge: 1081
Themen: 7
Registriert: 3. April 2010 06:44
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Treibstoff » 23. September 2018 11:08

Kabelbrand hat geschrieben:...
Der fertig zu kaufende Anschlag ist aus einem bestimmten Grund so billig, weil's auch Billigmaterial ist. Der hält dann auch nicht so lange ...

Kannst Du mal bitte konkret angeben, welchen fertig zu kaufenden Anschlag Du meinst?
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 1050
Themen: 29
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 50

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 23. September 2018 11:17

@Nordtax: Aha. Gelesen hatte ich da mal irgendwas mit dem Öltank.

@Treibstoff: Den Standard Anschlag den es im Netz zu kaufen gibt meine ich.

Aber vllt hält er allemal länger als der serienmäßige am Rahmen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Treibstoff » 23. September 2018 11:21

@ Kabelbrand:
Gib doch mal bitte ein konkretes Beispiel.
Ich kenne z.B. bei eBay 2 verschiedene Arten, wo eine schon offensichtlicher Pfusch ist.
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 1050
Themen: 29
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 50

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 23. September 2018 11:37

Öffentlich im Forum jemanden namentlich zu verunglimpfen mache ich nicht, da ich da mal böse Erfahrungen machen musste.

Was ich mit billig meine ist das Material und nicht die Herstellung.

Aber der hier hat sich was dabei gedacht und das ganze dicker gemacht. Die Knickmarken sind bei 5er Material fertigungstechnisch bedingt und das würde bei uns auch so aussehen. Nur die galvanische Verzinkung finde ich überflüssig wenn's eh geschweißt und lackiert wird.

Lenkeranschlag 5 mm

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Treibstoff » 23. September 2018 15:47

Kabelbrand hat geschrieben:...
Was ich mit billig meine ist das Material und nicht die Herstellung.
...

Und genau den Verlinkten würde ich als offensichtlichen Pfusch bezeichnen.
Wo steht denn, daß beim verlinkten gutes Material genommen wurde?
Kabelbrand hat geschrieben:...
Die Knickmarken sind bei 5er Material fertigungstechnisch bedingt ...
...

Knickmarken!? :shock:
Der alte Karl aus Krumhermersdorf hatte mal eine Nachfertigung angeleiert.
Nach Originalzeichnung von MZ in der Stärke 5mm.
Da gibt's keine Knickmarken, alles schön rund.
Wurden von ihm auf eBay für knapp 5€ verkauft.
Soweit mir bekannt ist, gab's (bzw. gibt's noch immer) die Teile auch bei ost2rad, nur doppelt so teuer.
Und was soll der Schwachsinn mit der Verzinkung?
Das ist beim Schweißen ungemein hilfreich.
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 1050
Themen: 29
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 50

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 23. September 2018 16:07

Oh mann. Hier wird ja jedes Wort auf die Goldwaage gelegt und man muss sich für jede Aussage rechtfertigen.

Nur weil vom Biegen die Marken zu sehen sind ist das noch lange kein Pfusch, wenn man keine Möglichkeit hat es rund zu fertigen. Immerhin ist das Blech 2 mm dicker. Brauchste ja nicht zu kaufen.

Und nur weil ich erwähnt habe dass ich die Verzinkung überflüssig finde (zusätzlicher Arbeitsgang in der Herstellung) ist das noch lange kein Schwachsinn. Blanker Stahl lässt sich genauso gut schweißen.

Sorry Leute, aber diese Diskussion ist mir mittlerweile zu engstirnig und auf bestimmte Lieferanten/ Händler eingefahrenen. Macht ihr mal euer eigenes Ding.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Der Koop » 23. September 2018 21:17

Bitte zerfleicht euch nicht.
Man kann den Lenkanschlag auch anschweißen ohne die Lager raus zumachen, mit Vig schweißen und der Zweite Mann hält sofort die Pressluft auf die Lagerschale.
Haben es probiert da ich im December zum Tüv musste und am Tag vorher erst gemerkt habe das sich der Lenkanschlag im Lenkungsdämpfer mitdreht. :roll:
Da die Rotax mein Alltagsfahrzeug ist für den Winter ist konnte ich nicht auf neue Lager warten.
Wenn man doch das Lager wechseln will würde ich beim schweißen trotzdem die alten drinne lassen da sich der Lenkkopf weniger verziehen könnte.
Wenn man keine Möglichkeit hat oder sich nicht traut zu schweißen ist es doch schön das hier Ideen geteilt werden. :wink:

Gruß Stefan
nächte T-Kreutzung geradeaus

Fuhrpark: Rotaxi Dreirad
Yamaha FJ 1200
GPZ 500s
Renault Twingo
Der Koop

 
Beiträge: 40
Themen: 10
Bilder: 1
Registriert: 26. Oktober 2009 17:21
Wohnort: Hennef

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 23. September 2018 21:54

Der Koop hat geschrieben:...Wenn man keine Möglichkeit hat oder sich nicht traut zu schweißen ist es doch schön das hier Ideen geteilt werden...


Das war der Plan. Wenigstens einer der es verstanden hat. :gut:

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon rausgucker » 24. September 2018 08:21

@ Kabelbrand, verstanden haben wir die Thematik schon. Es ändert aber nichts daran, dass verschraubte oder sonstwie angegebaute Lenkeranschläge nur ein Provisorium sein können und eher Pfusch sind. Allerdings war das Ausgangsthema noch anders. Da wollte jemand durchaus schweißen - aber nicht am Rahmen.
Aber geschenkt. Ich finde es gut, dass hier ein Thema mal diskutiert worden ist, was wir so noch nicht hatten und doch doch sehr viele (offenbar) betrifft.

PS. Die Nachbauanschläge aus der Bucht mit den Knickstellen sollten gut funktionieren, die Knicke sind eher zweitrangig. Allerdings sollte man die Obverfläche von der Verzinkung befreien. Zudem ist bei diesen Anschlägen der "Anschlagfinger" etwas kürzer als beim Original. Da muss man bei Anschweißen ganz genau arbeiten, dann geht es aber. Ich habe so ein Ding nämlich auch im Schrank, und hätte es fast verwendet - habe dann aber originale Lenkeranschläge von MZ bekommen.

Fuhrpark: -2X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1614
Themen: 39
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 50

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 24. September 2018 08:45

Ob nun exakt rund oder etwas eckig spielt keine Rolle solange der Radius zum Lenkerohr passt. Das mit dem kurzen Finger ist mir auch aufgefallen, da muss ich mal messen wie lang der genau sein muss damit es passt.

Hab ich heute mal fix im CAD gemacht. Material mindestens St52 oder hochwertiger, mal sehen was verfügbar ist. Dicke 5 sollte reichen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 13. Februar 2019 20:48

So, heute mal bissl Metall geglüht und ein paar Anschläge gebastelt. Am Freitag wird geschweißt. :zisch:

Habe aber nur einen Rahmen zu machen, drum habe ich noch ein paar übrig.

Der originale Anschlag war echt mickrig, mit dem neuen bin ich echt zuversichtlich dass er hält. :biggthumpup:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 29. Dezember 2019 19:54

Winterzeit ist Schrauberzeit. Bei Bedarf habe ich noch ein paar Anschläge liegen.
Nach einer Saison konnte ich keine Verformung oder Abnutzung feststellen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon rausgucker » 29. Dezember 2019 20:24

Das hast Du super und solide gemacht. Deine Anschläge sind genau richtig - und noch etwas besser, weil massiver - als das Original. Wenn ich nicht noch zwei im Schrank hätte. würde ich Dir einen abkaufen ...

Fuhrpark: -2X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1614
Themen: 39
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 50

Re: Lenkanschlag Ersatz

Beitragvon Kabelbrand » 29. Dezember 2019 20:27

Dankeschön :mrgreen:

Fuhrpark: MZ ETZ 150 / 1986
Kabelbrand

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 13. Juli 2018 21:40
Wohnort: Suhl
Alter: 53


Zurück zu Fahrwerk - Rotax (500ccm)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste