MZ BK 350

Fragen zu bestimmten Modellen?!

Moderator: Moderatoren

MZ BK 350

Beitragvon bluelagune » 3. Dezember 2012 14:18

Hallo zusammen,

aufgrund der neuen Führerscheinregeln 2013 möchte ich mir einen lange gehegten Traum erfüllen und mir eine MZ BK 350 zulegen. Dazu habe ich allerdings noch einige Fragen und hoffe auf eure Hilfe:

- Es gibt eine Version mit 15 und eine mit 17 PS, welche ist besser? IFA oder MZ?

- Gibt es eine Art Kaufberatung, bzw. auf was muss ich besonders achtgeben?

- Wie sind so die Preise in Zustand 2 bzw. 3?

Danke! :D
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 606
Themen: 77
Registriert: 15. Dezember 2009 12:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 38

Re: MZ BK 350

Beitragvon Ex-User unterbrecher » 3. Dezember 2012 14:53

Spezielle Hinweise kann ich Dir leider nicht geben, da BK nicht mein Fachgebiet ist.

Dafür würde ich gern ein paar allgemeinere Hinweise los werden, die aus meiner Sicht hilfreich sein können:

1. Bei der Suche unbedingt Zeit lassen und nichts überstürzen.

2. Auf das Bauchgefühl vertrauen. Wenn irgendwie Zweifel oder ein negativer Eindruck auftauchen, dann Finger weg. Auch wenn Du ggf. nicht weisst, woher die Zweifel rühren. Auf keinen Fall solltest Du Dir einen Kandidaten schön reden.
Die andere Seite davon ist: Wenn Dir eine bestimmte BK besonders gefällt und Du sie schon in Deiner Werkstatt stehen siehst, dann nimm sie. Auch wenn vielleicht an der ein oder anderen Stelle ein paar objektive Schwächen zu finden sind.
Mich hat mein Bauchgefühl diesbzgl. noch nie enttäuscht.

3. Das ist jetzt meine ganz persönliche Sicht: Ich würde nach einer akzeptabel erhaltenen Maschine im Orignallack und Originalchrom suchen. Möglichst mit etwas Historie (sprich Dokumente) dazu. Was akzeptabel ist, hängt vom eigenen Anspruch ab. Ich bin mir im Klaren, dass so eine BK a) nicht einfach zu finden und b) am freien Markt sehr teuer sein kann.
Ich verweise diesbzgl. auf Punkt 1). Wer gut sucht und sich Zeit läßt hat die besten Karten, wirklich was schönes zu finden.
Falls Du eine volle Renovierung machen möchtest, sind Lack und Chromzustand im Grunde sekundär. Dann geht es mehr um die teilemäßige Vollständigkeit und Verwendbarkeit der Teile. Auch hier erspart längere Suche späteren Ärger.

4. Bei der BK muss man wohl ein Bissl auf den Rahmen schauen. Dazu werden sich bestimmt noch Fachleute äussern.
Ex-User unterbrecher

 

Re: MZ BK 350

Beitragvon kutt » 3. Dezember 2012 15:21

nimm jemanden mit, der die schwachstellen der bk kennt...
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17803
Artikel: 31
Themen: 574
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 40

Re: MZ BK 350

Beitragvon mz-mw » 3. Dezember 2012 15:26

Meines Erachtens ist der Unterschied zwischen der IFA- und der MZ-BK 350 in der Optik und im Klang am auffälligsten. Die IFA sieht etwas älter aus und klingt auch so. Qualitative Unterschiede konnte ich bisher nicht ausmachen.

Auch ich würde Dir empfehlen, eher eine (vielleicht sogar fahrbereite?) unrestaurierte Maschine zu kaufen, die möglichst noch Papiere besitzt und vor allem komplett ist! Eine BK aus einem Wrack oder Einzelteilen auferstehen zu lassen, ist ein teueres Unterfangen. Selbst der "Schneckengasgriff" hat eine andere Steigung als die sonstigen DDR-Mobile. Bei einer restaurierten Maschine weiß man fast nie, welche Teile verbaut wurden. Das kann z.B. bei den Kolben zur Dauerbaustelle ausarten und führt zur Frustration.

Viele der BKs wurden als Gespanne gefahren. So ein Modell ist häufig an den Radnaben gerissen. Diese zu reparieren ist scheinbar schwierig bis unmöglich. Guter Ersatz wird mittlerweile auch sehr teuer - wenn man ihn überhaupt bekommt. Der Rahmenunterzug ist häufig krumm, wenn die BK als Gespann aufgebockt stand oder - Todsünde - wenn die BK auf dem Ständer angekickt wurde.

Gute Kotflügel, Radnaben und gute Winkelgetriebe sind wirklich schwierig zu bekommen und teuer.

mz-mw

oder kurz gesagt:
kutt hat geschrieben:nimm jemanden mit, der die schwachstellen der bk kennt...
Nur der Moment zählt!

Helfen Sie mir nicht - es ist schon schwer genug!

Vertrauen ist wie ein Radiergummi. Mit jedem Fehler wird es kleiner.

Es gibt viele Wege zum Glück. Einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Es gibt zwei Arten von Freunden: die Einen sind käuflich, die Anderen sind unbezahlbar.

Ein Problem ist meist dann schon zur Hälfte gelöst, wenn es nur klar und verständlich formuliert wurde.

Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind. (Siegmund Freud, 1936)

Fuhrpark: MZ-Fuhrpark: zuviel
sonstiger Fuhrpark: vor allem alt und mit 4 Takten.......
mz-mw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1030
Themen: 41
Bilder: 0
Registriert: 1. Februar 2011 20:08
Wohnort: 23562 Lübeck
Alter: 43

Re: MZ BK 350

Beitragvon bluelagune » 3. Dezember 2012 16:24

Ok, danke schonmal. Im Nachbar-Nachbarsort steht eine und die sieht auf den Bildern ganz gut, werde die mal anschauen gehn.

Könnt ihr noch was zu den Preisen sagen? Danke ;D
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 606
Themen: 77
Registriert: 15. Dezember 2009 12:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 38

Re: MZ BK 350

Beitragvon Ex-User unterbrecher » 3. Dezember 2012 16:45

mz-mw hat geschrieben:Selbst der "Schneckengasgriff" hat eine andere Steigung als die sonstigen DDR-Mobile.


Dieser Gasgriff ist Übrigends auch bei den ersten ES (z.B. Doppelport) dran. Die Steigung ist geringer, d.h. der Drehweg ist länger. Ein Umbau auf einen neueren Griff würde ich aber bei einer renovierten eher
als zweitrangig sehen. Wenns bei ner originalen noch passend ist => um so besser.

Reale Marktpreise nach meinem Empfinden:

Unvollständig aber grundsätzlich zur Renovierung geeignet: ab 1.000 bis 1.500 Euro.
Nahezu vollständig, aber eher Renovierungskandidat: ab 2.500 Euro
Voll renoviert: ab 4.000 Euro (wohl eher mehr)
Nahezu vollständig und allgemein anerkannt erhaltenswert: ab 4.000 Euro. Je nach Zustand und belegbarer Historie sicher auch mehr

Ich suche ausdrücklich NICHT nach einer BK, würde aber für eine nahezu vollständige im einigermassen guten Erhaltungszustand ohne großartig zu Überlegen 1.500 Euro abheben. Mit etwas Überlegen sicher auch 2.000.
Dementsprechend höher ist das Budget von Leuten, die wirklich eine haben möchten.
Ex-User unterbrecher

 

Re: MZ BK 350

Beitragvon jawafreund » 3. Dezember 2012 20:56

...meine BK würde ich nicht für 4000 € abgeben (soll auch nicht verkauft werden)-wirklich gute BKs gehen schon mal für 7000€
weg .
Für 1500€ muss man rechnen wirklich alles neu zu machen - dafür bekommt man nur Restaurierungsobjekte Zustand 4-

Bei IFA unterscheidet man noch unter frühe IFA bis 1953 und Übergangsmodelle ab 1954,da ist schon vieles ,wie bei der MZ-BK .
Die MZ-BK ist etwas spritziger als die IFA,liegt wohl am Auspuff .

Bild
mein Vater hat eine MZ-BK und ich eine IFA-BK (übergangsmodell)
Bild

Bild

Bild

Fuhrpark: BK350 Typ IFA/Baujahr1955
diverse JAWAs
EMW und AWO
Royal Enfield Bullet
jawafreund

Benutzeravatar
 
Beiträge: 572
Themen: 13
Bilder: 3
Registriert: 4. August 2010 19:39
Wohnort: bei Magdeburg
Alter: 52

Re: MZ BK 350

Beitragvon waldi » 3. Dezember 2012 21:24

ich persönlich würde mir nie eine restaurierte holen. wer verkauft so ein stück, wenn er es vernünftig restauriert hat? bei meiner sind mit erwerb knappe 7 riesen versenkt und selbst dafür würde ich sie nicht hergeben. naja, jetzt kommt noch ein beiwagen ran und dann ist die fünfstellige summe erreicht. schwachstellen sind, naben, kardan, rahmen werkzeugfach( weil versaut), kotis durchgerostet oder gekürzt und auch die klemmfaust am hinterrad, da die auch gerne gerissen ist. wenn fehlteile sind, wird es teuer und eine kurbelwelle regenerieren, kostet alleine schon 450 euro und ob sie danach funktioniert ist fraglich. wenn die BK mal läuft, macht sie spass aber, ich würde mir nie wieder eine kaufen. :ja:

liebe grüsse mario
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OT-Christstollen-Partisane
Bild

Fuhrpark: NSU Quick Bj. 1938, Bk350 Bj.56 mit einem Kali Beiwagen, Berliner Roller Bj.59 und Bj.61, dreimal Berliner Roller in Teilen, Campi Bj.60, ETZ250 Bj.83, Cezeta502 Bj.62, Pannonia im Aufbau, Essa Peng Bj.57, Honda VF750F Bj.83 2014 gekauft mit orig. 712 Km auf dem Tacho, Honda CBX 750F Bj.86, Kawasaki Z 1100 ST Bj.84, VW Käfer Bj.73 und Bj.85, Audi 80 Bj93, Audi 80 Avant Bj.94, und der Altagswagen Audi 100 Avant Bj.93, Qek Junior Wohnwagen Bj.89 und noch andere Fahrzeuge.
waldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3625
Themen: 73
Bilder: 28
Registriert: 9. Mai 2008 18:45
Wohnort: Usingen
Alter: 55

Re: MZ BK 350

Beitragvon mz-mw » 3. Dezember 2012 21:43

bluelagune hat geschrieben:
Könnt ihr noch was zu den Preisen sagen? Danke ;D


Ein Freund hat sich vor kurzem ein IFA BK Gespann für 6k € gekauft. Motor in mz vertragswerkstatt 1988 gemacht und vor einigen Jahren leider neu lackiert. Mit Papieren und einer fast kompletten und laufenden solo bk fand ich den Preis okay. Die solo bk ist für 2800 wieder verkauft worden. Damit war es ein super Geschäft für den Freund. Bei der solo bk wollte ich eigentlich zuschlagen. Aber der Platzmangel. ..........
Anbei ein Bild aus dem Sommer: links mein unrestauriertes Gespann, rechts das o.g. Gespann:
Bild00m5.jpg


mz mw
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von mz-mw am 4. Dezember 2012 12:32, insgesamt 1-mal geändert.
Nur der Moment zählt!

Helfen Sie mir nicht - es ist schon schwer genug!

Vertrauen ist wie ein Radiergummi. Mit jedem Fehler wird es kleiner.

Es gibt viele Wege zum Glück. Einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Es gibt zwei Arten von Freunden: die Einen sind käuflich, die Anderen sind unbezahlbar.

Ein Problem ist meist dann schon zur Hälfte gelöst, wenn es nur klar und verständlich formuliert wurde.

Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind. (Siegmund Freud, 1936)

Fuhrpark: MZ-Fuhrpark: zuviel
sonstiger Fuhrpark: vor allem alt und mit 4 Takten.......
mz-mw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1030
Themen: 41
Bilder: 0
Registriert: 1. Februar 2011 20:08
Wohnort: 23562 Lübeck
Alter: 43

Re: MZ BK 350

Beitragvon waldi » 3. Dezember 2012 21:56

mz-mw hat geschrieben:
bluelagune hat geschrieben:
Könnt ihr noch was zu den Preisen sagen? Danke ;D


Ein Freund hat sich vor kurzem ein IFA BK Gespann für 6k € gekauft. Motor in mz vertragswerkstatt 1988 gemacht und vor einigen Jahren leider neu lackiert. Mit Papieren und einer fast kompletten und laufenden solo bk fand ich den Preis okay. Die solo bk ist für 2800 wieder verkauft worden. Damit war es ein super Geschäft für den Freund. Bei der solo bk wollte ich eigentlich zuschlagen. Aber der Platzmangel. ..........

mz mw


das war wohl eher die ausnahme. die dinger wachsen nicht mehr auf den bäumen. :ja: die stückzahl war wenn mich nicht alles täuscht, bei ca.40tsd. und seid 53 sind bestimmt viele den weg alles irdischen gegangen. der preis für schrott geht schon eher auf die 1000-1500 euro und diese hier war das letztere des preises.Bild

liebe grüsse mario
OT-Christstollen-Partisane
Bild

Fuhrpark: NSU Quick Bj. 1938, Bk350 Bj.56 mit einem Kali Beiwagen, Berliner Roller Bj.59 und Bj.61, dreimal Berliner Roller in Teilen, Campi Bj.60, ETZ250 Bj.83, Cezeta502 Bj.62, Pannonia im Aufbau, Essa Peng Bj.57, Honda VF750F Bj.83 2014 gekauft mit orig. 712 Km auf dem Tacho, Honda CBX 750F Bj.86, Kawasaki Z 1100 ST Bj.84, VW Käfer Bj.73 und Bj.85, Audi 80 Bj93, Audi 80 Avant Bj.94, und der Altagswagen Audi 100 Avant Bj.93, Qek Junior Wohnwagen Bj.89 und noch andere Fahrzeuge.
waldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3625
Themen: 73
Bilder: 28
Registriert: 9. Mai 2008 18:45
Wohnort: Usingen
Alter: 55

Re: MZ BK 350

Beitragvon kutt » 3. Dezember 2012 23:26

mz-mw hat geschrieben:Meines Erachtens ist der Unterschied zwischen der IFA- und der MZ-BK 350 in der Optik und im Klang am auffälligsten. Die IFA sieht etwas älter aus und klingt auch so. Qualitative Unterschiede konnte ich bisher nicht ausmachen.

Auch ich würde Dir empfehlen, eher eine (vielleicht sogar fahrbereite?) unrestaurierte Maschine zu kaufen, die möglichst noch Papiere besitzt und vor allem komplett ist! Eine BK aus einem Wrack oder Einzelteilen auferstehen zu lassen, ist ein teueres Unterfangen. Selbst der "Schneckengasgriff" hat eine andere Steigung als die sonstigen DDR-Mobile. Bei einer restaurierten Maschine weiß man fast nie, welche Teile verbaut wurden. Das kann z.B. bei den Kolben zur Dauerbaustelle ausarten und führt zur Frustration.

Viele der BKs wurden als Gespanne gefahren. So ein Modell ist häufig an den Radnaben gerissen. Diese zu reparieren ist scheinbar schwierig bis unmöglich. Guter Ersatz wird mittlerweile auch sehr teuer - wenn man ihn überhaupt bekommt. Der Rahmenunterzug ist häufig krumm, wenn die BK als Gespann aufgebockt stand oder - Todsünde - wenn die BK auf dem Ständer angekickt wurde.

Gute Kotflügel, Radnaben und gute Winkelgetriebe sind wirklich schwierig zu bekommen und teuer.

mz-mw

oder kurz gesagt:
kutt hat geschrieben:nimm jemanden mit, der die schwachstellen der bk kennt...


es gibt schon ein paar mehr unterschiede


Motor, Vergaser, Auspuffe, Kardan, Sattel, Felgen, Speichen und Kotflügel sind z.B. ...

Wie gesagt - gerade bei der BK (für die ich mich besonders interessiere), habe ich enorm viel aktuell produzierten Pfusch gesehen. Selbst von Nachbauten, von denen ich jahrelang begeistert war, sind Müll. Reklamiert man, dann wird man als dumm und inkompetent hingestellt. Ich werde aber diesbezüglich nichts weiter schreiben.

Frag mich mal bei einem Bier beim Forumtreffen. Öffentlich hab ich keine Lust mich dazu zu rechtfertigen ... Ich hab da Geschichten - da wirds dir die Schuhe ausziehen
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17803
Artikel: 31
Themen: 574
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 40

Re: MZ BK 350

Beitragvon RT Opa » 4. Dezember 2012 11:44

kutt hat geschrieben: Reklamiert man, dann wird man als dumm und inkompetent hingestellt. Ich werde aber diesbezüglich nichts weiter schreiben.

Frag mich mal bei einem Bier beim Forumtreffen. Öffentlich hab ich keine Lust mich dazu zu rechtfertigen ... Ich hab da Geschichten - da wirds dir die Schuhe ausziehen


Ohhh, da war sie wieder die Seite die man nicht wecken sollte !!!
Bleib ruhig Kutt. ;D


Was soll man zu den Preisen sagen?
Du must als erster wissen was dir eine BK Wert ist.
Zumal das ja nun sehr stark am Zustand der besagten BK liegen wird.
fest steht, Teile sind teuer und nachbauteile oft doppelt so teuer,
weil doppelt man sie kauft.
Schmierige Finger sind keine Schande sondern nur ein Ergebnis.

Eine RT ist perfekt wenn sie dir ein lächeln beim Fahren ins Gesicht zaubert

Fuhrpark: ES 150/1 Bj 73 restauriert (standzeug)- hat ewiges leben, mein erstes Motorrad)
ES150/1 Bj 71 In Betrieb (original)
RT 125/3 Bj 59 In Betrieb (original
RT 125/3 Bj unbekannt ( Ferdsch)
Kampfschwalbe KR 51/2

TS 250/1 BJ 1979 mein Söckchen
RT Opa

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5827
Themen: 21
Bilder: 4
Registriert: 19. November 2007 23:29
Wohnort: Bad Lausick
Alter: 52
Skype: RT-Opa

Re: MZ BK 350

Beitragvon mz-mw » 4. Dezember 2012 11:59

RT Opa hat geschrieben:fest steht, Teile sind teuer und nachbauteile oft doppelt so teuer,
weil doppelt man sie kauft.



:rofl: :rofl: :rofl:
Nur der Moment zählt!

Helfen Sie mir nicht - es ist schon schwer genug!

Vertrauen ist wie ein Radiergummi. Mit jedem Fehler wird es kleiner.

Es gibt viele Wege zum Glück. Einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Es gibt zwei Arten von Freunden: die Einen sind käuflich, die Anderen sind unbezahlbar.

Ein Problem ist meist dann schon zur Hälfte gelöst, wenn es nur klar und verständlich formuliert wurde.

Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind. (Siegmund Freud, 1936)

Fuhrpark: MZ-Fuhrpark: zuviel
sonstiger Fuhrpark: vor allem alt und mit 4 Takten.......
mz-mw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1030
Themen: 41
Bilder: 0
Registriert: 1. Februar 2011 20:08
Wohnort: 23562 Lübeck
Alter: 43

Re: MZ BK 350

Beitragvon Niko » 4. Dezember 2012 12:06

emmenschrauber hat geschrieben:ich persönlich würde mir nie eine restaurierte holen. wer verkauft so ein stück, wenn er es vernünftig restauriert hat? bei meiner sind mit erwerb knappe 7 riesen versenkt und selbst dafür würde ich sie nicht hergeben. naja, jetzt kommt noch ein beiwagen ran und dann ist die fünfstellige summe erreicht. schwachstellen sind, naben, kardan, rahmen werkzeugfach( weil versaut), kotis durchgerostet oder gekürzt und auch die klemmfaust am hinterrad, da die auch gerne gerissen ist. wenn fehlteile sind, wird es teuer und eine kurbelwelle regenerieren, kostet alleine schon 450 euro und ob sie danach funktioniert ist fraglich. wenn die BK mal läuft, macht sie spass aber, ich würde mir nie wieder eine kaufen. :ja:

liebe grüsse mario


Ich glaube das werden gar nicht so wenige sein, ... die durch persönliche Veränderungen Platz oder Kohle ranschaffen müssen
"Die Jugend von heute mit Ihren Ballerspielen ... früher haben wir noch Leute an frischer Luft erschossen"

"Opa, ...bitte ..."

Fuhrpark: ja
Niko

Benutzeravatar
 
Beiträge: 829
Themen: 63
Bilder: 0
Registriert: 7. Juni 2012 09:16
Wohnort: Hamminkeln
Alter: 54

Re: MZ BK 350

Beitragvon kutt » 4. Dezember 2012 12:20

stimmt .. meine ETS, die ich von Andreas gekauft habe ist z.B. so ein Stück
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17803
Artikel: 31
Themen: 574
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 40

Re: MZ BK 350

Beitragvon simsonklinik » 13. Februar 2013 23:27

Hier ist eine:

BK 350 & Stoye 1 SM - Luxus & 1. Hand alle Papiere!

Alles nummerngleich d.h. Kaufverträge, Garantieheft, Anleitung und DDR-Brief. Nur ein Eintrag im Fahrzeugbrief! Fahrzeug springt an und läuft, neue DDR-Kurbelwelle eingebaut, Zylinder wurden gemacht! Tank ist rostfrei zu 100%. Wurde bis vor 2 Jahren noch bewegt vom Hof zum Garten auf einem Dorf. Wichtig - Fahrzeuggespann ist komplett und nicht durchgefault, Tank ist 100% rostfrei, alle Bördelkanten sind noch da, wie 1957, im wirklichen Topzustand. Dank geschuldet der typischen DDR-Lackierung mit Silberbronze und Goldbronze, wodurch das Gespann dem Rostfraß entzogen wurde.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ...
simsonklinik

Benutzeravatar
 
Beiträge: 14
Themen: 1
Bilder: 3
Registriert: 12. April 2011 20:45
Wohnort: Magdeburg

Re: MZ BK 350

Beitragvon muenstermann » 14. Februar 2013 02:13

kutt hat geschrieben: Reklamiert man, dann wird man als dumm und inkompetent hingestellt. Ich werde aber diesbezüglich nichts weiter schreiben.

Frag mich mal bei einem Bier beim Forumtreffen. Öffentlich hab ich keine Lust mich dazu zu rechtfertigen ... Ich hab da Geschichten - da wirds dir die Schuhe ausziehen


weils sie so sind wie sie sind.... aber leider nicht nur bei mz teilen... das geht auch bei höherpreisigen mopeds so weiter

beispielsweise mit bremszügen für 40€ die erst nicht richtig passen und dann beim ersten ziehen reißen... dagegen is das bei nem 2€50 mz zug noch fast verschmerzbar... äh nee ich meine nee, fällt mir auch kein grund ein für 2€50 menschenleben derart zu gefährden^^

-- Hinzugefügt: 14. Februar 2013 01:16 --

simsonklinik hat geschrieben:Hier ist eine: https://www.facebook.com/media/set/?set ... 5e7d1c8644

BK 350 & Stoye 1 SM - Luxus & 1. Hand alle Papiere! ZU ERWERBEN!

Alles nummerngleich d.h. Kaufverträge, Garantieheft, Anleitung und DDR-Brief. Nur ein Eintrag im Fahrzeugbrief! Fahrzeug springt an und läuft, neue DDR-Kurbelwelle eingebaut, Zylinder wurden gemacht! Tank ist rostfrei zu 100%. Wurde bis vor 2 Jahren noch bewegt vom Hof zum Garten auf einem Dorf. Wichtig - Fahrzeuggespann ist komplett und nicht durchgefault, Tank ist 100% rostfrei, alle Bördelkanten sind noch da, wie 1957, im wirklichen Topzustand. Dank geschuldet der typischen DDR-Lackierung mit Silberbronze und Goldbronze, wodurch das Gespann dem Rostfraß entzogen wurde.


mit dem kennzeichen und sonstigen daten von 1958 würden dich sicher nen haufen leute fertig machen, wenn du die nicht geschwärztweißt hättest :stupid:
Is maith an scáthán súil charad.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
muenstermann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 777
Themen: 8
Registriert: 28. November 2010 23:43
Wohnort: FRM (Freie Republik Münsterländchen)

Re: MZ BK 350

Beitragvon kutt » 14. Februar 2013 08:58

simsonklinik: So einen BW wollte ich für meine BK haben...

Naja .. ist dann ein Falke geworden, weil der SL schon weg war.

Heute muß ich sagen "zum Glück". Der SL ist schick, aber der Falke gefällt mir wehsentlich besser. Und ist auch um einiges seltener.

Wenn das dein Moped ist, schalte doch bitte eine Kleinanzeige -> buysell/index.php . Ich habe den Link mal entfernt, da er sicher bald nicht mehr gültig ist, wir hier in einem Technikbereich sind und im Forum keine Verkaufsangebote haben wollen.

Zum Zugbock sag ich mal lieber nix ... :shock:
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17803
Artikel: 31
Themen: 574
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 40

Re: MZ BK 350

Beitragvon Munin » 14. Februar 2013 23:47

Moin Kutt, SL... Du meinst sicher SM bzw. SML (kommt von Standard Modell)

Dann hier mal ne art Check-Liste für das Dickschiff von MZ.
Nicht dass der Eindruck entsteht, dass die BK ein schlechtes Motorrad sei, aber die "Gute" ist ja nun auch um die 60 Jahre und da zeigen sich nach nem harten Leben halt gängige Verschleißerscheinungen an vielen Modellen.
Schwachpunkte bzw. Dinge auf die beim Kauf zu achten sind an der BK:

Ständer: der ist wirklich keine Meisterkonstruktion und zerstört so fast jeden Rahmen. Die beiden Rahmenunterzüge dürfen sich in dem Berich des Ständers nicht nach oben biegen. Im aufgebockten Zustand muss das Hinterrad mindestens 5 cm in der Luft hängen.Am Hauptständer selbst ist der originale Tritt meistens schon vor Jahrzehnen abgebrochen und durch mehr oder wenige "gute" Konstruktionen ersätzt worden.
Kardan: sowohl Gehäuse, welches gerne reißt, als auch der Triebling innen der meistens beschädigt ist, sind Schwachpunkte. Da ist Ersatz wirklich teuer und selten...
Eine BK zu finden die nicht unter diesen beiden Mängeln leidet könnte schwer werden. (auch bei den meisten reaturierten Exempalaren)
Blechteile sollten heile sein (betrifft besonders die Schutzbleche, da wird Ersatz teuer). Achtung: Der Werkzugkasten ist nicht der selbe wie bei RT 125/3!
Wie schon gesagt, sind die Radnaben und sowie so alles was aus Elektron-Kokillenguss ist oft verwittert und brüchig weil der silberne Schutzlack im Laufe der Zeit runter geblättert ist.
Sehr teuer wird´s auch wenn etwas am Fahrersattel nicht stimmt oder fehlt.
Ins Geld gehen auch originale Amaturen (besonders die bis 1957) und das richtige Zünschloss.
Zylinderköpfe mit allen Rippen dran gibt´s auch nicht mehr an jeder Ecke. (Achtung: da gibts 3 verschiedene Versionen über die Baujahre)
Zu den Deails; für die, die es gerne perfekt haben wollen:
Originale räritäten, die es auch nicht als Repro gibt und fast nicht mehr zu bekommen sind, zählen die alten Faltenbälge für die Telegabel mit 9 Falten bis 1957, der originale Unterbrecher, originale Bowtenzüge mit Schmiernippel, der umstrickte Kabelbaum und Kerzenstecker (den bekommt man als einziges noch gut ran, funktioniert aber meistens nicht mehr richtig). Die Hexennase die bis 1955 verbaut wurde, gib´s zwar als Repro, ist aber auch da nicht günstig. Ansonsten ist der größte Teil an BK schon auf 12 Volt und Rundschieber-Vergaser umgerüstet wurden (und diese werden häufig auch fälschlicher Weise als original verkauft :roll: ).
Tendenziell würde ich dir eine nicht restaurierte, vollständige und originale BK´s empfehlen. (allerdings geht unter 4000,- in der Richtung nicht viel) ...und dann auch bitte so lassen und nicht lackieren oder so!
Das Getriebe ist eigentlich unzerstörbar, aber immer undicht!(gibt´s überhaupt eins was nicht tropft? :wink: )
Motor läuft,wenn er einmal richtig eingestellt ist wie ein Uhrwerk. (das ist allerdings nichts für Anfänger) Und wenn da was kaputt geht... Richtig!, wird es wieder teuer!
Wenn man nicht gerade ein guter Schrauber ist und wenig Spaß am Basteln + viel Zeit für Teilesuche mitbringt, sollte man von 1500,- Exemplaren Abstand nehmen.

Ansonsten ist die BK ein wirklich sehr zuverlässiges Motorrad, welches sich deutlich komfortabler und zügiger fahren lässt als ne AWO oder eine EMW.
Allerdings ist eine BK nicht Spritzig! ...hat dafür aber einfach immer richtig Kraft und am meisten davon kurz über Standgas.
Deshalb macht die BK erst mit einem Seitenwagen so richtig Spaß, da sie ja auch schließlich dafür konstruiert wurde.
Wenn ein Seitenwagen dran soll, dann wird´s allerdings noch mal ordentlich teurer.
Erste Wahl sind da die werksseitig geleiferten Stoye.
Der SM als klassischer mit spitzer Bootsform (1950-61), leider auch der teuerste.
Der TM (Touren Modell) mit großem Kofferraum und verbreitertem Vorderbau (1954-61). (auch nicht wirklich günstiger)
Der TS (Touren Sport) ist vorne TM und hinten SM und der seltenste von den dreien (1956-61).
Dann gibt es noch die in der DDR hergestellen Falke und HTH Seitenwagen.

Grüße
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 009
22.000 km in 4 Monaten auf 2 Rundlampen durch Russland & Zentralasien, http://mz-forum.com/viewtopic.php?f=12&t=45335

Fuhrpark: Nur die IFA/MZ's: RT 125/1 (Bj.54), RT 125/1 (Bj.55), BK 350 (Bj.56)+Stoye SM (Bj.56), ES 250 (Bj.60), ES 300 (Bj.62)+Stoye EL-ES (Bj.62), ES 250/1 (Bj.65), 3 x ES 150 (Bj.63, 67, 68), ES 250/2 (Bj.67), ETS 250 (Bj. 69), TS 250 (Bj.75)
Ansonsten: diverse Vorkriegs DKWs & die komplette Vogelserie v. Simson +S50/S51
Munin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 325
Themen: 6
Bilder: 45
Registriert: 5. Juli 2009 17:31
Wohnort: Sondershausen (Th)
Alter: 37
Skype: desloki


Zurück zu Typen / Modelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast