Doppelscheibenbremse TS 250

Zuverlässiger, Schöner, Schneller, Individueller.

Moderator: Moderatoren

Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Freeman » 27. Juli 2016 10:34

Hallo Gemeinde,

gibt es im Forum User, die eine 2-Takt MZ auf Doppelscheibenbremse umgerüstet haben, die eine Straßenzulassung besitzt?

Freeman

Fuhrpark: TS 250, ETZ 250
Freeman

 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 25. Juli 2016 12:23

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon biebsch666 » 27. Juli 2016 10:37

Wozu? :gruebel:
Selbst eine gut eingestellte/gewartete Trommelbremse packt ausreichend zu.
Die normale Scheibenbremse finde ich schon leicht "überdimensioniert" für die 250ccm
Gruß vom Biebsch

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

You know I'm born to lose, and gambling's for fools, But that's the way I like it baby, I don't wanna live for ever...


Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Karl Lagerfeld

Fuhrpark: Genug...
biebsch666

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2706
Artikel: 1
Themen: 194
Bilder: 29
Registriert: 15. Januar 2009 07:39
Wohnort: geboren und aufgewachsen im schönen Suhl, zZt. im Exil... :-(
Alter: 43

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon flotter 3er » 27. Juli 2016 11:58

biebsch666 hat geschrieben:Wozu? :gruebel:
Selbst eine gut eingestellte/gewartete Trommelbremse packt ausreichend zu.
Die normale Scheibenbremse finde ich schon leicht "überdimensioniert" für die 250ccm


Das war jetzt nicht die Frage des TE ob sinnvoll oder nicht.... :wink: Zum Thema - ist mir erstmal nicht bekannt, zumal das sicher eine andere Nabe bräuchte - Guzzi o.Ä.Linke Holm müsste auch umgearbeitet werden, große Bremspumpe - ich denke das ist viel Aufwand und teuer.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13643
Artikel: 1
Themen: 187
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon pionierbw » 27. Juli 2016 12:32

Ich kann mich an eine ETZ 250 erinnern die das hatte.

Habs gefunden

Der Kollege heisst tommanski und hat das an der ETZ gemacht.

Fuhrpark: TS 250/1, BJ 1978
pionierbw

 
Beiträge: 331
Themen: 14
Registriert: 2. September 2009 14:24
Wohnort: Arbon
Alter: 31

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Benediktus » 27. Juli 2016 15:09

Der Forumskollege ETZNHOLGER hatte mal einen Umbau mit Doppelscheibe vorgestellt, unter "Eigenbau Cafe Racer (Alle Marken)".

Viele Grüße
Bene

Fuhrpark: ETZ 250, 1986
TS 125, 1983
TS 150, 1974
Benediktus

 
Beiträge: 66
Themen: 7
Registriert: 20. Mai 2009 20:58
Wohnort: Kalenberg in der Eifel
Alter: 55

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Freeman » 28. Juli 2016 07:09

Ich habe selbst ein TS 250 mit Doppelscheibe. Verbaut ist natürlich eine kleinere Nabe in einem 17"-Rad. Der linke Holm ist "original" MZ mit Gegenhalter für den Sattel. Die Sättel haben keine Kennzeichnungen. Mir wurde gesagt, das MZ mal eine Joint-Venture mit Brembo hatte, bzw. geplant hatte, was für Rennsportzwecke gedacht war. Bei Gelegenheit stelle ich mal Bilder rein.

Gruß Freeman

Fuhrpark: TS 250, ETZ 250
Freeman

 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 25. Juli 2016 12:23

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Wintertourer » 31. Juli 2016 16:02

Kann sogar mit 3 Scheibenbremsen dienen,
allerdings an einer EZ-ETZ 309

-- Hinzugefügt: 31. Juli 2016 17:11 --

ein Anders habe ich gerade nicht zu Hand
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
willst Du einen Tag glücklich sein? => saufe
willst Du ein Jahr glücklich sein? => heirate
willst Du ein leben lang glücklich sein? fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel, aber ich bin noch unterwegs.

Fuhrpark: MZ-ETZ 250 Sommergespann mit Jewell 1,5 Sitzer, EZ: 1994
MZ-ETZ 309 Wintergespann EZ: 84
MZ-ETZ 309 Enduro => z.Z. zerlegt
Yamaha XJ 650 Turbo BJ 82 mit Saisonkennzeichen
MZ 500 -Rüttelplatte_Gespann mit 1,5 Sitzer, BJ 1994
Wintertourer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 655
Themen: 15
Bilder: 83
Registriert: 6. April 2011 09:01
Wohnort: Gütersloh
Alter: 60

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Freeman » 19. August 2016 11:27

IMAG0770 (Large).jpg
IMAG0772 (Large).jpg
IMAG0773 (Large).jpg
IMAG0775 (Large).jpg
IMAG0768 (Large).jpg
IMAG0774 (Large).jpg
IMAG0763 (Large).jpg


-- Hinzugefügt: 19. August 2016 12:28 --

Vorderrad 17" statt 18", Hinterrad 18" statt 16". Fährt sich ausgesprochen gut.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: TS 250, ETZ 250
Freeman

 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 25. Juli 2016 12:23

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Freeman » 11. September 2018 08:14

Neuaufbau:

-- Hinzugefügt: 11. September 2018 08:23 --

IMG_20180910_191802.jpg

IMG_20180910_191859.jpg

IMG_20180910_191846.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: TS 250, ETZ 250
Freeman

 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 25. Juli 2016 12:23

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon P-J » 11. September 2018 16:11

So dum ist diese Idee nicht, es schohnt die Gabel emens. Ob man einen Ing vom Kesseldruckprüfverein findet der dabei mitspielt möchte ich aber bezweifeln.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11161
Themen: 116
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Klaus P. » 11. September 2018 16:21

Hat er doch, schrub er schon oben.

Hast du die Tauchrohre oben im Klemmbereich auf der Drehmaschine gehabt ?

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8179
Themen: 63
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon CTS » 12. September 2018 13:10

biebsch666 hat geschrieben:Wozu? :gruebel:
Selbst eine gut eingestellte/gewartete Trommelbremse packt ausreichend zu.
Die normale Scheibenbremse finde ich schon leicht "überdimensioniert" für die 250ccm


Überdimensioniert? Wohl eher weniger. Die Scheibenbremse bremst schon vernünftig, keine Frage. Seit dem ich aber auch noch ne RGV habe, die bei gleicher Leermasse vorn zwei Scheiben hat (die zudem auch noch größer sind), fühlt sich die bei der MZ im Vergleich wie ne Spielzeugbremse an. Ne Aufrüstung ist also durchaus berechtigt – mehr Bremskraft ist immer gut.

Fuhrpark: MZ TS 250-1M Bj. 1980; Suzuki RGV 250 VJ21A Bj. 1990; Volvo V70L Bj.1999
CTS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 79
Themen: 5
Bilder: 2
Registriert: 13. Juni 2015 19:07
Wohnort: Dresden
Alter: 22

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Freeman » 12. September 2018 14:52

Alle Anbauten sind eingetragen. Jetzt auch die Felge 2,5 x 18 und Reifen 120/80-18. Da hatte die DEKRA Bedenken, da der Abrollumfang 2,5% größer ist und der Tacho (Antrieb ist von einer ETZ 250) dann vorgehen würde. Erlaubt sind hier nur 1%!!! Hab dann angemerkt, dass die ETZ auch mit 3,5 x 18 fährt. Der Reifen hat dann den gleichen Umfang wie mein 120ér.
Die Aufnahme habe ich nicht überarbeitet, da die Rohre an der Stelle genau genug sind. Die Klemmschrauben durchdringen die Nuten für die Wülste der Faltenbälge. Diese sitzen jetzt höher und sind extra gesichert (Wulst habe ich entfernt). Gruß aus dem Vogtland.

Fuhrpark: TS 250, ETZ 250
Freeman

 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 25. Juli 2016 12:23

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon ets_g » 12. September 2018 17:50

Freeman hat geschrieben:... Da hatte die DEKRA Bedenken, da der Abrollumfang 2,5% größer ist und der Tacho (Antrieb ist von einer ETZ 250) dann vorgehen würde. Erlaubt sind hier nur 1%!!! ...


was beides nicht stimmt.
bei größerem umfang zeigt der tacho weniger an. mehr anzeigen darf er relativ viel, je nach baujahr (V/10 + 4km/h). weniger als die tatsächliche geschwindigkeit allerdings 0%

Fuhrpark: MZ ETS/G 1967
MZ ETS/G 1970
ets_g

 
Beiträge: 628
Themen: 8
Registriert: 14. Februar 2011 19:15
Wohnort: mv
Alter: 43

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon koschy » 12. September 2018 21:28

CTS hat geschrieben:
biebsch666 hat geschrieben:Wozu? :gruebel:
Selbst eine gut eingestellte/gewartete Trommelbremse packt ausreichend zu.
Die normale Scheibenbremse finde ich schon leicht "überdimensioniert" für die 250ccm


Überdimensioniert? Wohl eher weniger. Die Scheibenbremse bremst schon vernünftig, keine Frage. Seit dem ich aber auch noch ne RGV habe, die bei gleicher Leermasse vorn zwei Scheiben hat (die zudem auch noch größer sind), fühlt sich die bei der MZ im Vergleich wie ne Spielzeugbremse an. Ne Aufrüstung ist also durchaus berechtigt – mehr Bremskraft ist immer gut.


Da stimme ich dir zu. Ich finde die Scheibenbremse auch unterdimensioniert. Besonders, wenn man noch die schwache Bremsleistung der Hinterradbremse berücksichtigt. Für's sonntags rumfahren mag das reichen, für den Stadtverkehr überhaupt nicht.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 515
Themen: 40
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon g-spann » 13. September 2018 07:36

Naja, jetzt lasst mal die Kirche im Dorf...wenn es gelingt, bei einem mit zwei Personen besetzten Gespann durch den Einsatz der Einzelscheibe vorn das Hinterrad anzuheben (ist mir genauso passiert), halte ich es zumindest für übertrieben, von einer unterdimensionierten Bremse zu sprechen...bei durch bspw. eine Behinderung verringerten Handkraft, meinetwegen auch aus optischen Gründen, alles ok, aber jetzt ein Sicherheitsrisiko herbei zu reden (wo noch genug Gespanne mit der Trommelbremse herum fahren), halte ich, wie gesagt für übertrieben...
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country mit Superelastik/2002,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989
Suzuki DR 125/1994,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XLV 600 Transalp/1989
alle angemeldet und laufen

Baustelle:

Zündapp R 50/1967
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1757
Themen: 10
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 13:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 57

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon flotter 3er » 13. September 2018 09:21

g-spann hat geschrieben:Naja, jetzt lasst mal die Kirche im Dorf...wenn es gelingt, bei einem mit zwei Personen besetzten Gespann durch den Einsatz der Einzelscheibe vorn das Hinterrad anzuheben (ist mir genauso passiert), halte ich es zumindest für übertrieben, von einer unterdimensionierten Bremse zu sprechen...bei durch bspw. eine Behinderung verringerten Handkraft, meinetwegen auch aus optischen Gründen, alles ok, aber jetzt ein Sicherheitsrisiko herbei zu reden (wo noch genug Gespanne mit der Trommelbremse herum fahren), halte ich, wie gesagt für übertrieben...


Volle Zustimmung. Eine 2,5er mit nicht einmal 3 Zentnern Leermasse - wenn da die serienmäßige SB "unterdimensioniert" ist stimmt was mit dem Teil nicht. Alte Gummileitung mit schwammigem Druckpunkt, scheiß Beläge, Bremspumpe nicht 100% i.O, zu großer Leerweg oder was es sonst noch so gibt. Im Normalfall ankert die SB ganz gewaltig. An meinem (vollbesetzen) 3sitzer geht die Gabel auf Block und das Rad (3,50iger vorn!) wimmert um Gnade bei einer Notbremsung.
Abgesehen davon ist so ein Umbau schön, macht auch sicher einfach Spaß so eine technische Lösung umzusetzen. Aber zwingend nötig ist es sicher nicht.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13643
Artikel: 1
Themen: 187
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Freeman » 13. September 2018 09:43

Ja, war nur die Idee und der Wille das umzusetzen. Umso besser, das es geklappt hat. Beim Tacho hab ich mich natürlich missverständlich ausgedrückt. Natürlich würde er nachgehen und das ist nicht erlaubt. Vorgehen dürfte er laut DEKRA 5%. Hab jetzt selber nochmal nachgerechnet. Der 3,5"x18 ist unwesentlich größer als der 110x18. Der hat zwar ein Niederquerschnittverhältnis von 100, aber nur eine Breite von 89mm. Auch hier sind es noch 2,2%. Hab ich also Glück gehabt mit der Abnahme.

Fuhrpark: TS 250, ETZ 250
Freeman

 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 25. Juli 2016 12:23

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon rausgucker » 13. September 2018 09:57

Also erstmal sieht die grüne 250er TS richtig super aus! Sehr sauber gearbeitet. Und - auch wenn viele es häßlich finden - der ETZ 250 Tank macht auf der TS eine gute Figur. Hatte ich zu DDR-Zeiten an meiner TS 250 auch drauf, allerdings hatte ich die hintere Auflage nicht so gut gelöst. Eine Sitzbank der ETZ 150 und die dazu passende Rücklichthalterung hatte ich ebenfalls montiert. Fand ich alles sehr stimmig - finde ich auch heute noch.

Aber was die SB angeht. Der flotte 3er hat völlig recht. Wem die MZ-SB unterdimensioniert erscheint, der hat irgendwo ein technisches Problem. Von der Bremsleistung her ist die MZ-SB eine sehr gute Bremse. Ich habe im Normalbetrieb da nur zwei Finger auf dem Hebel, und ganz ehrlich: Gäbe es eine ABS-Lösung für die MZ-SB, ich würde drüber nachdenken.
Da hier aber eine Doppelscheibe angesprochen wird. Hinsichtlich der Bremsleistung ist es sicher nicht erforderlich. Aber einen Aspekt halte ich für bedenkenswert. Mit zwei Scheiben verteilt sich natürlich die Belastung gleichmäßiger auf die Gabel und sicher wird auch das Ansprechverhalten der Doppelbremsanlage ein anderes sein. Ich könnte mir denken, dass die Bremse dann weicher in der Dosierung wird - aber bei festerem Griff stärker "zupackt".
Für meine private ETZ 250 würde ich mir jetzt keine schärfere SB wünschen, weil die normale Einscheiben SB von MZ (mit Stahlflex und Grimeca Handbremspumpe) den Reifen ganz schön quietschen lässt. Mit der originale MZ-SB ist da auch das Hinterrad hochgegangen.

Nachtrag: Ich habe unter anderem auch wegen der SB ein 3,50x18 Zoll Rad vorn drauf (mit 2,15 Felgenbreite), weil mir der 2,75 Reifen vorn mit der SB doch sehr überfordert erschien. Bei einer Doppelscheibe würde ich erst recht einen 3,50 Zoll breiten Reifen einbauen, bzw. einen Niederquerschnittsreifen.

Fuhrpark: -1X ETZ 250 komplett, 4 komplett x in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1328
Themen: 33
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 49

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Freeman » 13. September 2018 10:37

Vorn ist bei mir ein 110 x 80-17 montiert (MZ hat bis 90 freigegeben). Der ist noch 11 mm breiter als ein 3,5". Und der Reifen ist natürlich auch wesentlich moderner von der Mischung und der Geometrie.
Nochmal zum Thema Sinn oder Unsinn einer Doppelscheibe: Eine Verbesserung der Bremswirkung war nicht mein Antrieb! Sondern nur diese Bremse ins Möp zu bauen und eingetragen zu bekommen. Und warum vergleichen einige meine Bremse mit einer Scheibenbremse von MZ? Die TS hatte nie eine!
Da ich selber noch ein 260Kg-Bomber mit 142Nm am Hinterrad fahre, denke ich über Bremsen eh ein wenig anders. :)

Fuhrpark: TS 250, ETZ 250
Freeman

 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 25. Juli 2016 12:23

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon flotter 3er » 13. September 2018 10:51

Freeman hat geschrieben: Und warum vergleichen einige meine Bremse mit einer Scheibenbremse von MZ? Die TS hatte nie eine!


Nicht in Serie. Es gab aber schon zu Ostzeiten genug Umbauten - und eine offizielle Umbaurichtlinie von MZ.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13643
Artikel: 1
Themen: 187
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Klaus P. » 13. September 2018 11:02

Mir gefallen deine aerodynamisch geformten Fußratengummis, klasse. ;D

IDas Bauteil über dem Kicker hat welche Funktion ?

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8179
Themen: 63
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Lausi » 13. September 2018 11:56

Klaus P. hat geschrieben:IDas Bauteil über dem Kicker hat welche Funktion ?

Gruß Klaus


Hallo Klaus,
das sieht mir wie eine zusätzliche Entlüftung des Motorengehäuses aus.

Freundliche Grüße,
/Christian
"Nichts ist besser als ein guter Freund, außer einem Freund mit Schokolade." (Charles Dickens)

"Es gibt drei Möglichkeiten, eine Firma zu ruinieren: mit Frauen, das ist das Angenehmste; mit Spielen, das ist das Schnellste; mit Computern, das ist das Sicherste." (Oswald Dreyer-Eimbcke (*1923), dt. Kaufmann)

ETZ 250/A Zustand bei der Abholung
ETZ 250/A Demontage
ETZ 250/A Teileaufarbeitung
ETZ 250/A Montage
Verflossene Zweiräder
Aktuelle Zweiräder
Aufarbeitung ETZ 250 Motor

Fuhrpark: MZ ETZ 250/A, Bj. 1984
Yamaha XJ 900 S Diversion, Bj. 1999

Ehemalige:
MZ ES 250/2 A, Bj. ~1970, von 1985-1986
MZ TS 250/1, Bj. ~1979, von 1986-1989
MZ ETZ 250, Bj. 1986, von 1989-1990
Honda CX 500C, Bj. 1983, von 1990-1999
Lausi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 536
Themen: 31
Bilder: 319
Registriert: 12. Mai 2016 21:07
Wohnort: 16540 Hohen Neuendorf
Alter: 50

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Freeman » 13. September 2018 13:49

Genau, was nicht alles so früher gebastelt hat. Alles noch vor der Wende passiert. Hatte auch damals eine Eigenbauarmatur und ein Magura-Lenker von Günther mit KTA-Stempel dran. Wollten meine Jungs nicht mehr. Im Winter wird die Sitzbank noch gesteppt. Eine massive Lenkkopfmutter in Chrom kommt auch noch dran. Kam heute vom Verchromer.

Fuhrpark: TS 250, ETZ 250
Freeman

 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 25. Juli 2016 12:23

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon P-J » 13. September 2018 16:02

Die MZ Scheibenbremse reicht aus um
flotter 3er hat geschrieben:nicht einmal 3 Zentnern Leermasse
zu Bremsen wenn man Ne stahlflexleitung, gescheite Beläge und auch sonst alles O.K. ist. Trotzdem find ich das ne Doppelte nicht nur schön aussieht sondern auch sinnvoll ist, man muss sich dann nicht so blagen beim ziehen am Hebel und es schont das Materieal. Leider ist der Aufwand meiner Meinung nach recht gross das ganze umzubauen.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11161
Themen: 116
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon flotter 3er » 13. September 2018 16:22

P-J hat geschrieben:Die MZ Scheibenbremse reicht aus um
flotter 3er hat geschrieben:nicht einmal 3 Zentnern Leermasse
zu Bremsen wenn man Ne stahlflexleitung, gescheite Beläge und auch sonst alles O.K. ist. Trotzdem find ich das ne Doppelte nicht nur schön aussieht sondern auch sinnvoll ist, man muss sich dann nicht so blagen beim ziehen am Hebel und es schont das Materieal. Leider ist der Aufwand meiner Meinung nach recht gross das ganze umzubauen.


Keine Frage - es schont die Gabel sicher deutlich. Aber was den Aufwand betrifft - egal denke ich. Einfach weil man "es kann".... :wink: Hauptsache die Bastelei macht Spaß und man hat wieder eine neue Herausforderung....
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13643
Artikel: 1
Themen: 187
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Freeman » 18. September 2018 06:21

Hallo Gemeinde,

meine Jungs sind jetzt vielleicht 100 Km gefahren. Gestern früh nach dem antreten, Gang rein... Rums, Kettenspanner gerissen, Rad nach vorn gerutscht. Kupplung hat nicht ausreichend getrennt. Mit gezogener Kupplung lies sie sich bei eingelegtem ersten Gang schieben, aber merklich schwer. Der Kupplungshebel ging den vollen Weg. Gestern noch Kupplung ausgebaut, keine Belege verklebt. Sieht aus gut aus. Öl ist SAE 80W - API Gl3. Würde jetzt das 4 ér probieren, aber sollte wirklich das Öl Schuld sein? Danke für eure Meinung und Erfahrungen.

Fuhrpark: TS 250, ETZ 250
Freeman

 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 25. Juli 2016 12:23

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Klaus P. » 18. September 2018 08:57

Die Beläge haben sich bei dem Knall gelöst.

Ich muß da auch dran denken wenn meine ES 250/2 o. ETZ 250 länger gestanden hat.
Gang rein, Kuppl-hebel ziehen und kicken bis sie durchrutscht.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8179
Themen: 63
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Treibstoff » 18. September 2018 10:44

@ Freeman:
Was hat Dein Post mit dem Fred hier zu tun?
Kannst Du für Dein Problem nicht einen eigenen Fred in dem entsprechenden Unterforum aufmachen?
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 733
Themen: 20
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 49

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon AHO » 18. September 2018 11:03

Treibstoff hat geschrieben:@ Freeman:
Was hat Dein Post mit dem Fred hier zu tun?
Kannst Du für Dein Problem nicht einen eigenen Fred in dem entsprechenden Unterforum aufmachen?


Aber eigentlich ist das doch "sein Thread", so als Ersteller? :lol:

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 783
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Freeman » 18. September 2018 11:54

Hallo Klaus, die MZ wurde den Tag zuvor noch bewegt...

Fuhrpark: TS 250, ETZ 250
Freeman

 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 25. Juli 2016 12:23

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Treibstoff » 18. September 2018 12:35

AHO hat geschrieben:
Treibstoff hat geschrieben:@ Freeman:
Was hat Dein Post mit dem Fred hier zu tun?
Kannst Du für Dein Problem nicht einen eigenen Fred in dem entsprechenden Unterforum aufmachen?


Aber eigentlich ist das doch "sein Thread", so als Ersteller? :lol:

Gruß
Andreas


Stimmt schon, ist sein Fred.
Trotzdem ist sein Post in dem Fred hier OT.
Wenn's jeder so machen würde, wäre das Forum hier die reinste Rumpelkammer.
Ist doch nicht so schwer, 'n neuen Fred aufzumachen.
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 733
Themen: 20
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 49

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon flotter 3er » 18. September 2018 13:00

Treibstoff hat geschrieben:
AHO hat geschrieben:
Treibstoff hat geschrieben:@ Freeman:
Was hat Dein Post mit dem Fred hier zu tun?
Kannst Du für Dein Problem nicht einen eigenen Fred in dem entsprechenden Unterforum aufmachen?


Aber eigentlich ist das doch "sein Thread", so als Ersteller? :lol:

Gruß
Andreas


Stimmt schon, ist sein Fred.
Trotzdem ist sein Post in dem Fred hier OT.
Wenn's jeder so machen würde, wäre das Forum hier die reinste Rumpelkammer.
Ist doch nicht so schwer, 'n neuen Fred aufzumachen.


Völlig richtig der Einwand von Treibstoff. Versetzt euch in die Lage von Jemandem der ein ähnliches Problem mit der Kupplung (?) hat. Wohl kaum wird man auf die Idee kommen in einem Umbauthema zu Scheibenbremsen danach zu suchen. Es macht schon Sinn, gerade bei der Größe des Forums, Technikthemen möglichst frei von OT und fremden Themen zu halten. Wäre schön wenn das noch mehr beherzigen würden.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13643
Artikel: 1
Themen: 187
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Freeman » 18. September 2018 13:19

Hier wird mehr zum Thema OT geschrieben als über das Thema selbst. Schade...

-- Hinzugefügt: 18. September 2018 13:27 --

...und wer scrollt schon die Themen in den Unterforen durch? Ich habe gerade mal in die Suche "Kupplung" eingegeben. Zack, Treffer, ganz oben, zweimal.
Ich verspreche mich zu bessern, falls jemand einen Tipp hat...

-- Hinzugefügt: 18. September 2018 21:40 --

"Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben...."

Gruß aus dem Vogtland

Fuhrpark: TS 250, ETZ 250
Freeman

 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 25. Juli 2016 12:23

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Freeman » 20. September 2018 11:28

Läuft wieder... :)

Fuhrpark: TS 250, ETZ 250
Freeman

 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 25. Juli 2016 12:23

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Freeman » 25. September 2018 09:13

Achtung OT: Schon mal so was gesehen?
IMG_20180924_200425.jpg

IMG_20180924_200448.jpg


PS: Die "Kratzer" im Tank sind Reflektionen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: TS 250, ETZ 250
Freeman

 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 25. Juli 2016 12:23

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Klaus P. » 25. September 2018 09:26

Adaptiert den Gewindering ?

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8179
Themen: 63
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Doppelscheibenbremse TS 250

Beitragvon Freeman » 25. September 2018 10:54

Der Gewindering ist inkl. einer angedrehten Scheibe aus massivem Messing und in den Tank hart eingelötet (der alte Stutzen wurde komplett entfernt). Das Gewinde haben wir nach einem Abguss des Skoda-Tankdeckels gefertigt. Den wiederum habe ich 89 bei den Tschechoslowaken gekauft.

Fuhrpark: TS 250, ETZ 250
Freeman

 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 25. Juli 2016 12:23


Zurück zu Tuning / Styling / Anbauteile



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 0 Gäste