MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Fragen zu bestimmten Modellen?!

Moderator: Moderatoren

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 19. Februar 2019 14:31

Das mit den unterschiedlichen Ausführungen war mir so noch gar nicht aufgefallen.
Genau wird das wohl nie zu klären sein, die meisten Teile an DDR Fahrzeugen waren so konstruiert, das Neue Teile ins Alte passen.
Ich werde jedenfalls die Instrumente wieder ausbauen :roll:

Grüße
Christian

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 56
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon vergasernadel » 19. Februar 2019 19:46

Das Loch für Kabel im Becher zeigt zum Tank und leicht zur Mitte bei beiden 'Bechern. Bei ETZ genauso. Anders ist es Murks.

Fuhrpark: ETZ 250 1987, TS 250 1973, TS 250/1 Neckermann 1981, ES 175 1958, ES 125 1962, ES 125/1 1977, ES 150 1964, ES 150/1 1976, ETZ 150 1989, Jawa 360 1968,
vergasernadel

 
Beiträge: 219
Bilder: 16
Registriert: 12. Januar 2014 19:41

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon EmmasPapa » 20. Februar 2019 13:05

es150fahrer hat geschrieben:Das mit den unterschiedlichen Ausführungen war mir so noch gar nicht aufgefallen.
Genau wird das wohl nie zu klären sein, die meisten Teile an DDR Fahrzeugen waren so konstruiert, das Neue Teile ins Alte passen.
.....


Die Gummibecher mit dem breiten Rand, da sind doch die gemeint, bei denen der Chromring verdeckt wird, also der Chromring wird da in die obere Wulst eingedrückt. Diese Becher sind etwas elastischer und waren eigentlich für die TS 125/150 gedacht, um die stärkeren Vibrationen zu dämpfen, welche vom starren Motoreinbau verursacht wurden. Es verirrten sich aber auch welche an die große Baureihe. Bei einem Bekannten waren die "weichen" Becher original an der großen TS verbaut. Er besitzt noch seine TS 250/1, welche er 1978 oder 79 gekauft hatte. An den Instrumente wurde auch bisher nichts verändert.
Grüße

Frank

Bild
Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber

Fuhrpark: vorhanden
EmmasPapa

 
Beiträge: 1706
Themen: 3
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 46

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon MRS76 » 20. Februar 2019 13:18

Das kann ich auch bestätigen.
Die Halter mit der Kerbe und die zugehörigen Becher haben einige 250er TS in meinem Bekanntenkreis.

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit LSW Bj.1980, MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau, KR51/2 Bj. 1983, S50 nicht Orginal Bj.1975
MRS76

 
Beiträge: 343
Themen: 1
Registriert: 2. Oktober 2018 15:36
Wohnort: Wilischthal
Alter: 42

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon vergasernadel » 20. Februar 2019 15:44

Seht euch die Orginalen Werbeprospetkte TS 250/1. Nur Breite Ränder, ca 2cm. Bei den Breiten werden die Cromringe vom Tacho nicht verdeckt.

Fuhrpark: ETZ 250 1987, TS 250 1973, TS 250/1 Neckermann 1981, ES 175 1958, ES 125 1962, ES 125/1 1977, ES 150 1964, ES 150/1 1976, ETZ 150 1989, Jawa 360 1968,
vergasernadel

 
Beiträge: 219
Bilder: 16
Registriert: 12. Januar 2014 19:41

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon EmmasPapa » 20. Februar 2019 16:09

Also dann meinst Du mit "breitem" Rand die ursprünglichen, oben "glatten" Gummitöpfe der 250er Modelle. Die "gedämpften" Töpfe der 150er haben oben diesen dicken Wult, der den Chromring aufnimmt. Eben diese Exemplare waren an der TS 250/1 meines Bekannten original verbaut. Sie sind noch heute dran und er hat an der Stelle nichts verändert, so versichert er mir das durchaus glaubhaft.
Grüße

Frank

Bild
Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber

Fuhrpark: vorhanden
EmmasPapa

 
Beiträge: 1706
Themen: 3
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 46

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon MRS76 » 20. Februar 2019 16:14

Ja auf dem Prospekt sind die Becher mit breiten Rand.
Scheinen aber selten zu sein, da man auf Märkten meist die anderen findet.
Wie auch immer, vielleicht wurden auch beide Varianten verbaut.
Vielleicht hat auch jemand eine Änderungsmitteilung oder ein anderes Blatt dazu im Fundus?

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit LSW Bj.1980, MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau, KR51/2 Bj. 1983, S50 nicht Orginal Bj.1975
MRS76

 
Beiträge: 343
Themen: 1
Registriert: 2. Oktober 2018 15:36
Wohnort: Wilischthal
Alter: 42

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 20. Februar 2019 17:58

Hallo,
na da habe ich ja ein rege Diskussion ausgelöst :)
Jedenfalls habe ich die Instrumente herausgezogen und die Becher mit der Kabelöffnung nach hinten gedreht.
Ich habe mich nach der Trennnaht des Gummi gerichtet und diese genau mittig der Kerbe gesetzt.
Auch war kein Nuppi zu erkennen und weggeschnitten hat den auch niemand, jedenfalls sieht die ganze Sache jetzt gefälliger aus.
Die Instrumente habe ich auf den Bechern aufsitzen lassen, wenn ich die hineindrücke sieht das unschön aus, außerden denke ich, ist der kleine Absatz vorgesehen das die Instrumente darauf aufsitzen.

Nun nochmal kurz zur Elektrik in der Lampe.
Ist der Massesammelpunkt wirklich unten eine Schraube die von unten in das Gehäuse eingeschraubt wird?
Das Ganze finde ich etwas sehr "rustikal" aber anscheinend ist es die einzige Möglichkeit.

Grüße
Christian

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 56
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon MRS76 » 20. Februar 2019 18:07

Ja, der Massepunkt sitzt da.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit LSW Bj.1980, MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau, KR51/2 Bj. 1983, S50 nicht Orginal Bj.1975
MRS76

 
Beiträge: 343
Themen: 1
Registriert: 2. Oktober 2018 15:36
Wohnort: Wilischthal
Alter: 42

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 20. Februar 2019 18:18

Danke sehr!

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 56
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon MZ-TS-ST » 24. Februar 2019 18:20

Hier die Becher im Vergleich. Beim unteren schön zu sehen die Nut für den Tachoring.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 1981 und 1979, Simson KR51/2L 1985, AWO 425 SPORT
MZ-TS-ST

Benutzeravatar
 
Beiträge: 24
Themen: 1
Bilder: 3
Registriert: 16. Mai 2017 13:03
Alter: 33

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 25. Februar 2019 08:00

Hallo,
die obigen sind bei mir verbaut, ich habe sie einfach nach hinten gedreht, die Naht mittig zur Einkerbung.
Jetzt passt es perfekt :top:

Grüße
Christian

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 56
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 10. März 2019 22:11

Hallo,
mit den Arbeiten an der Elektrik bin ich fast fertig.
Hauptsächlich der Hilfsrahmen muß noch geschweißt werden.

Was mir aber noch Kopfzerbrechen bereitet ist die richtige Verlegung des Starterzuges.
Hat jemand Bilder wie dieser speziell im Bereich der Lampe verlegt wird?

Die Hülle ist bei mir ca. 900mm lang (so wie es auch laut Güsi seinem Angebot sein sollte), aber ich bekomme es nicht hin ihn so zu verlegen, das er bei Linkskurven spannungsfrei ist.

Grüße

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 56
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon MRS76 » 11. März 2019 11:16

Der Starterzug geht am Lenker runter vor die obere Gabelbrücke und dann direkt rechts unter den Tank.
Gruß Markus

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit LSW Bj.1980, MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau, KR51/2 Bj. 1983, S50 nicht Orginal Bj.1975
MRS76

 
Beiträge: 343
Themen: 1
Registriert: 2. Oktober 2018 15:36
Wohnort: Wilischthal
Alter: 42

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 11. März 2019 22:47

Hallo Markus,
also analog dem Gaszug.
Denn ich hatte alles mögliche probiert den Starterzug hinter den Lampenhalter durchzuführen, aber jedesmal war er zu kurz beim nach links lenken.

Grüße
Christian

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 56
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40

Vorherige

Zurück zu Typen / Modelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste