ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Fragen zu bestimmten Modellen?!

Moderator: Moderatoren

ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 29. Mai 2018 19:58

Hallo liebe Leute,

wie ihr unschwer sehen könnt bin ich neu hier im Forum.
Sonst nur im Simsonforum unterwegs, habe ich nun den weg hier her gefunden.
Grund ist meine neuste Errungenschaft. Eine ETS 250.
Damit habe ich mir einen meiner Wünsche erfüllt, wenn auch recht spontan und unerfahren.
Kurz zu mir: ich heiße Simon und komme aus Thüringen.

Nun möchte ich diesen Thread nutzen um etwas mehr über die ETS zu erfahren und ein paar "Probleme" zu klären.
Die Internetseite ETS250.com ist im Moment leider nicht verfügbar, sodass ich darauf nur beschränkten Zugriff habe. (per google geht es einigermaßen)
Einiges konnte ich nun schon herausfinden, bei manchen Detailsachen sind aber nach wie vor Fragezeichen vorhanden.

Zum Motorrad:
ETS 250
Baujahr 69 (laut Papieren)

Leider nicht mehr ganz vollständig und original. Mit meinem Laienauge konnte ich erkennen, dass Schutzblech vorn, Sitzbank, Auspuff, Lack nicht mehr original sind. Außerdem fehlt die Vergaserabdeckung.

Nun würde ich mit euch einfach mal einige Dinge klären wollen und bitte um eure Hilfe.
1.) Die Rahmennummer beginnt mit einer 8. Was hat es damit aufsich? Ersatzrahmen? Ist es überhaupt ein richtiger ETS Rahmen? (Lenkerschloss seitlich links und unten, Querrohr für Beiwagen scheint aber vorhanden zu sein)
2.) Kann das Baujahr stimmen? (Tachoring, Lackzusammenstellung usw.)
3.) Wo befindet sich die Plakette am Rahmen? (leider ist keine Vorhanden) Gibt es passende nachzukaufen, die auch dem Original entsprechend?
4.) An wen kann ich mich wenden wenn es um die Fehlteile geht? (würde hier im Forum dann noch eine Suchanfrage stellen)
5.) Welcher Rückspiegel war verbaut? Der gleiche wie auch den Simsonvögeln?
6.) Was sind passende Reifen für das Gefährt? Fahre damit nicht täglich, möchte aber trotzdem sicher unterwegs sein. Sollte natürlich auch vom Profil her passen. (Mitas, Heidenau)
7.) Welche Aufkleber und Lackkombination benötige ich bei diesem Baujahr bzw. was wäre das Richtige für diese?
8.) Fallen euch noch weitere Punkte auf?

Das war es fürs erste. :D Ich hoffe wir können alle Fragen nach und nach beantworten, damit ich sie wieder auf die Straße bekommen kann.

Vielen Dank!

Du kannst das Bild hier im Forum direkt hochladen. Dann muß man sich nicht mit Werbung und PopUps herumärgern. Ich hab das mal für dich gemacht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Simon S93 am 11. Juni 2018 19:50, insgesamt 2-mal geändert.

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon the silencer » 29. Mai 2018 20:09

Willste wieder den anähernden Orginalzustand herstellen?
enjoy the silence and have a nice day

BildWirklich befreien kann man sich nur, wenn man sich den Dingen stellt, vor denen man davonlaufen möchte.
ฉันรักประเทศไทย
Für Politikfreds im Forum R.I.P. Neueste Nachrichten
Kein Mitglied bei Garnichts
Je ne suis pas Charlie.
Was ist wenn "Verschwörungstheoretiker" eines Tags recht haben sollten?
WENN WIR ALLE NICHTS TUN, PASSIERT DANN AUCH NICHTS?

Fuhrpark: BLK MZ 500/ ZZ MZ 500 jetzt erneut auf der Suche nach Ford Focus TDDI, MuZ 500 Saxon Tour,MuZ 500 Saxon Tour, ETZ 250,Sachsenring
the silencer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1543
Themen: 9
Bilder: 7
Registriert: 18. Februar 2006 08:57
Wohnort: Zeitz / Bundesweit
Alter: 53
Skype: heikothesilencer

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon zweitaktkombinat » 29. Mai 2018 20:19

Tachoring sollte aus Blech und auch rot sein. schwarz Kunststoff war erst bei TS.

Alles andere hast du genannt. Ob die Telegabel ETS ist, erkennst du daran, ob unter den Faltenbälgen die Federn aussenliegend sind (spürt man).
Wenn keine Federn außen, dann ist es TS Gabel.

Teile: schwierig und teils teuer. BEsonders der vordere Kotis. Es gibt Nachbauten - den den ich in der Hand hatte (fast 200 €), der war schelchte Fertigung.

ETS Sitzbank bekommst evtl. noch bei Güsi (NAchbau Schaumkern und Bezug (passt perfekt!)

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4938
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Lorchen » 29. Mai 2018 20:34

Der Rahmen mit der 8er Nummer ist ein Ersatzrahmen. Wenn Du deine ETS wieder auf Original rückbauen willst, gibt das einiges an Arbeit und Geldverbrauch. :twisted: Hier mal so eine frühe ETS:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 29858
Artikel: 1
Themen: 207
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 49

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon flotter 3er » 29. Mai 2018 20:36

Ich vermute stark du hast eine umgestrickte ES/2, dort war die Plakette nämlich am Schwingenträger vorn - der ja nun nicht mehr da ist.... Schau mal am Lenkkopf ob du noch Spuren der abgesägten Halter von der ES Lampe findest....
"8" ist ein Ersatzrahmen.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13506
Artikel: 1
Themen: 187
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Christof » 29. Mai 2018 21:18

flotter 3er hat geschrieben:Ich vermute stark du hast eine umgestrickte ES/2, dort war die Plakette nämlich am Schwingenträger vorn - der ja nun nicht mehr da ist.... Schau mal am Lenkkopf ob du noch Spuren der abgesägten Halter von der ES Lampe findest....


Hmmm...Eine Aufnahme für das Lenkerschloß am Steuerkopf vorn und es ist ein ETS-Rahmen, zudem beginnen die ETS-Ersatzrahmen immer mit den Ziffern 8 & 7.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8513
Artikel: 1
Themen: 62
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Andreas » 29. Mai 2018 21:25

Die gelochte Abstützung der Bremstrommel hinten, der Schalthebel, die Faltenbälge an der Gabel und die Gummiüberzüge an den Hebeln sind nicht original. Sofern es kein Ostmodell ist gehören eigentlich auch Blinker ran.
Seitendeckel waren immer schwarz. Rest siehe weiter oben.
- Wir müssen hier nicht alle lieb haben. Es reicht, wenn wir die, die wir doof finden in Ruhe lassen. Ziemlich einfach. -
- Manche Leute brauchen keine Pferde, die reiten einfach auf den Fehlern anderer rum. -
- Intelligenz hilft. Immer. -
- Der Hirntod bleibt ja bei vielen Menschen jahrelang unentdeckt -
- Manchmal ist es gut, dass mich keiner Denken hören kann -
- Marvin: "Mein Papa hat ´ne Glatze und ist auch sehr schön" -

Alles wird gut ...
Bild
Bild

Fuhrpark: Hier könnten meine Fahrzeuge stehen.
Andreas
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 20042
Artikel: 28
Themen: 815
Bilder: 118
Registriert: 15. Februar 2006 20:00
Wohnort: SG

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon jzberlin » 30. Mai 2018 05:58

Hi & willkommen im Club!
Willst du denn alles wieder auf Original umbauen? Ich finde den dezentem Umbau eigentlich ganz stimmig - aber selbstverständlich ist es dein Motorrad.
Viel Spaß & Erfolg damit!
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ 250e, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 313
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon bonnevillehund » 30. Mai 2018 06:17

...ich find´ auch, dass sie eigentlich recht ordentlich aussieht; zeitgenössischer Umbau halt. Wenn´s meine wär´ , würde ich lediglich Sitzbank, vorderen Kotflügel und ggf. Farbgebung (Seitendeckel) etwas mehr in Richtung ETS verschieben. Ich gebe allerdings den Vorschreibern unbedingt recht: wenn´s original werden soll (falls es nicht ohnehin eine umgestrickte ist), kann man da sehr schnell sehr viel Kohle versenken. Aber das ist ja auch das Schöne an dem Hobby: jeder, wie er´s mag!
Viel Spass und Erfolg auf jeden Fall und halte uns über den Fortgang auf dem Laufenden!

Gruß Gerhard

Fuhrpark: TS 250/1 Gespann Bj.81 (in Auflösung...), TS 250/1 Gespann, Bj. 80, ES 250/2, Bj. 68, ES 250/2, Bj. 68 (fragmentarisch...)ETZ 250, Bj. 87, ETZ 250, Bj. 82
Triumph Bonneville 750, BJ. 73, Laverda 750 SF, Bj. 72, Enfield 500, Bj. 2001, Dnepr MT11 - Gespann, Bj. 97, BMW K1100RS, Bj. 93, K1100 RS - Gespann, Bj. 93, R1100S, Bj. 99, Suzuki GSXR 750, Bj.95
Dacia Logan MCV (irgendwo muss gespart werden...)
bonnevillehund

Benutzeravatar
 
Beiträge: 479
Themen: 10
Bilder: 33
Registriert: 10. September 2013 17:43
Wohnort: 79418 Schliengen
Alter: 63

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon flotter 3er » 30. Mai 2018 11:41

Lack bei Bj. 69 nur in rot mit schwarzen Kotis, die kleinen Embleme.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13506
Artikel: 1
Themen: 187
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon P-J » 30. Mai 2018 16:30

Christof hat geschrieben:zudem beginnen die ETS-Ersatzrahmen immer mit den Ziffern 8 & 7.

wohin gegen Ersatzrahmen der ES/2 mit 9 beginnen, hab ich hier.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11050
Themen: 116
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 30. Mai 2018 19:41

Hallo,

danke für die Zahlreichen antworten.

Originalzustand ist nun nicht mein primäres Ziel, aber so das Grobe soll schon passen.
Sprich Sitzbank, Kotflügel, Auspuff, Embleme, Spiegel...
Ein paar Sachen gehören aber irgendwie zum Leben der MZ dazu. (selbstgebauter Schnellgasgriff aus Bakelit oder was das ist z.B.. :D ) Das verleiht ihr ja doch Charakter. Dennoch ist es ja sehr interessant was da nicht original ist.

Die Farbe soll eigentlich auch dem original entsprechen, aber wenn das Lackset neu Lackiert ist passt es irgendwie nicht mehr wirklich zum Rest.

Tachoring (sieht aber so schon niedriger aus als original) und Telegabel werde ich mal begutachten. Wenn ich doch nur schon zu Hause wäre. Das wurmt mich jetzt alles schon sehr.

Güsi ist ja ein guter Tipp, danke! Da würde ich schon mal viele Teile bekommen.
Für unsere Kleinanzeigen brauche ich ja noch ein paar Posts.

Ersatzrahmen kann ja nun gut oder schlecht sein. Gab es da nicht auch mal ne Rückrufaktion seitens MZ? Wert steigernd ist er mit Sicherheit nicht schätze ich.
Also die Aufnahme für das Lenkerschloss ist auf jeden Fall vorhanden. Vielleicht habe ich doch Glück.

Die meisten meiner Fragen sind ja nun schon beantwortet, prima.

Leider scheinen ja so die Farben überhaupt nicht zu stimmen. Komplett rot, aber silberne Kotflügel (hinten zumindest).
Ansonsten werde ich einfach nach dem Baujahr im Brief gehen und den Lack/Embleme entsprechend gestalten.

Ausstehende Fragen:
1.) Könnte ich euch noch ein paar Detailaufnahmen geben um auf das Baujahr zu schließen? (wahrscheinlich unmöglich wenn zusammengebastelt)
3.) Wo befindet sich die Plakette am Rahmen? (leider ist keine Vorhanden) Gibt es passende nachzukaufen, die auch dem Original entsprechend?
5.) Welcher Rückspiegel war verbaut? Der gleiche wie auch den Simsonvögeln?
6.) Was sind passende Reifen für das Gefährt? Fahre damit nicht täglich, möchte aber trotzdem sicher unterwegs sein. Sollte natürlich auch vom Profil her zum Baujahr passen. (Mitas, Heidenau)
7.) Ist die Abdeckung vom Werkzeugkasten was spezielles oder kann man die auch von anderen Modellen nutzen?
8.) Ist der Lenker denn original?

Vielen Dank!

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon flotter 3er » 30. Mai 2018 20:28

Simon S93 hat geschrieben:H
Ausstehende Fragen:
1.) Könnte ich euch noch ein paar Detailaufnahmen geben um auf das Baujahr zu schließen? (wahrscheinlich unmöglich wenn zusammengebastelt)
3.) Wo befindet sich die Plakette am Rahmen? (leider ist keine Vorhanden) Gibt es passende nachzukaufen, die auch dem Original entsprechend?
5.) Welcher Rückspiegel war verbaut? Der gleiche wie auch den Simsonvögeln?
6.) Was sind passende Reifen für das Gefährt? Fahre damit nicht täglich, möchte aber trotzdem sicher unterwegs sein. Sollte natürlich auch vom Profil her zum Baujahr passen. (Mitas, Heidenau)
7.) Ist die Abdeckung vom Werkzeugkasten was spezielles oder kann man die auch von anderen Modellen nutzen?
8.) Ist der Lenker denn original?

Vielen Dank!


Alle Blechteile sind besonders und ETS spezifisch, auch der WK Deckel - und teuer....
Passende Reifen wären Heidenau. Spiegel war der sog. "Nierenspiegel", ein Lenkerendspiegel.
Plakette oben rechts am Lenkerkopf - meine war allerdings eine NSW Ausführung, weiß nicht ob die Inlandkisten das Schild woanders hatten.
Lenker mache noch mal ein genaues Bild. Sollte auf jeden Fall das M6 Gewinde für den Choke haben.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13506
Artikel: 1
Themen: 187
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon zweitaktkombinat » 30. Mai 2018 21:35

Wat is'n ein WK-Deckel?

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4938
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon motorradfahrerwill » 31. Mai 2018 00:27

WerkzeugKasten ?
MfG Kurt
__________________________________________________________________
Es gibt kein anderes Tier auf Erden für das soviel getan wird, wie für die KATZ !

Fuhrpark: ETZ 251 Bj.90 ; es 150/1 Bj.72 ; es 125 Bj.68(ehem. GST- Maschine) ; RT 125/3 ; RT 125/2 ; RT 125/0 ; mehrere es 150 und ts 150
z.Z. leider alle abgemeldet (also eher Standpark)
Peugeot 206CC; Wartburg 353 Tourist; 601S
Neu: ETZ250 (Melönchen ) zugelassen und fährt!
motorradfahrerwill

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3857
Themen: 8
Bilder: 3
Registriert: 3. Juli 2008 21:26
Wohnort: Schwarzenberg/Erzgeb.
Alter: 64

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon flotter 3er » 31. Mai 2018 08:22

motorradfahrerwill hat geschrieben:WerkzeugKasten ?
:ja: :ja:
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13506
Artikel: 1
Themen: 187
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 1. Juni 2018 01:00

Heute bin ich endlich nach Hause gekommen und konnte ein paar Sachen prüfen.

Der Rahmen scheint original ETS zu sein. Habe auch die Löcher für die Plakette gefunden. (waren mit Farbe überdeckt)
2.jpg
4.jpg


Die Telegabel hat außenliegende Federn:
1.jpg


Hier noch ein Bild vom Lenker:
3.jpg


Zum Spiegel:
Ist es einer der einfach nur um den Lenker geklemmt wird oder einer der richtig stirnseitig in den Lenker geschoben wird?

Nun habe ich mich ein wenig dem Vergaser zugewandt und gesehen, dass ein "28N1-1" verbaut ist. (HD 125)
Kann ich den so fahren oder ist der N1-3 Pflicht? Worin bestehen die Unterschiede?

Ist der ETS Auspuff vom Güsi für 160€ zu empfehlen? (Verarbeitung, Maßhaltigkeit, Chrom...)
Bietet im Gegenzug der jetzige ETZ Auspuff irgendwelche Vorteile?

Gibt es hier auch wieder eine spezifische Vergaserabdeckung oder auch eine andere die passen würde?

Danke!

Hm, leider werden die Bilder recht groß angezeigt. Gibt es bei der internen Uploadfunktion auch ein Thumbnail?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon TS Paul » 1. Juni 2018 04:29

Sehr gut! Eine Ost ETS, selbst die Blindkappe am Lenker ist dran.
Zu Güsis Auspuff für die ETS/ES kann ich nichts sagen.
Grütze, Paul
Q° = m*c*^T
Begründer und Bewohner der " Luxus Äkke "
Mitglied des GKV seit 2015
Trainer des Bauchfrei Schaukeln Teams
Bild
Mitbegründer und Mitglied Nr.: Doppelnull
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
OT-Rennsteigboulettenpartisane

Fuhrpark: MZ TS 125/A BJ:1983 (der grüne Giftzwerg) , MZ TS 150 BJ 1983 ( zerlegt im Regal ) , MZ TS 125 BJ:1974 (Racerprojekt des H.& R. Rennstall) , MZ ES 175/2 BJ : 1972 , MZ ETZ 250BJ: 1983 , MZ ETS 250 ( spezieller Umbau ),MZ ES 250/2 A BJ: ????,Simson KR51/1S, Fortschritt ZT 300 BJ:1979, Fiat Doblo 1,4T Natural Power
TS Paul

Benutzeravatar
------ Titel -------
Vapekiller
 
Beiträge: 4387
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 8. Mai 2010 22:37
Wohnort: der dunkle Wedding
Alter: 35

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Zwiebacksäge » 1. Juni 2018 05:57

Guten Morgen,
nur mal so als Tipp: einige deiner Fragen wurden schon mal im Forum behandelt ;-)
Grüße
Zwiebacksäge
------------------------------------------
2...1...Risiko!

Fuhrpark: Simson S50 B/1975 Standpark: Jawa 50 Mustang 23/1973, MZ ETS 250/1970, DKW SB500/1938
Zwiebacksäge

Benutzeravatar
 
Beiträge: 50
Artikel: 1
Themen: 10
Registriert: 11. Juni 2017 18:32
Alter: 39

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 1. Juni 2018 11:18

Mahlzeit,

ja ein bisschen habe ich ja schon selber herausgelesen. Dennoch bin ich mit einigen Antworten nicht wirklich zufrieden, sodass ich da lieber noch einmal nachfrage. Andere konnte ich schlichtweg nicht mit der Suche beantworten.

So der Vergaser z.B.:
Ja die N1-1 und N1-3 sind gleich und unterscheiden sich nur in der Bedüsung usw. . Die entsprechenden Handbücher habe ich auch schon verglichen.
Also muss bei mir eine 117er HD (oder eben das was passt) und eine C5 Nadel rein? Der Rest sollte ja dann gleich sein.

mfg

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon schrauberschorsch » 1. Juni 2018 17:01

Allgemein zu den Düsenangaben in den Handbüchern:

Ich behandele die Angaben nur als Richtwerte und taste mich bei einem hergerichteten Motor durch Testfahrten an die richtige Bedüsung heran.

Bei meiner Quickly soll lt Handbuch eine 54er HD rein. Damit ist sie noch nicht einmal angesprungen. Mit einer 56er sprang sie zwar an, lief aber nicht richtig. Mit einer 58er läuft sie ganz gut...

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 1750
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 21:56
Wohnort: 61231
Alter: 43

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Lorchen » 1. Juni 2018 18:41

Ich weiß immer noch nicht, was die Hauptdüse mit dem Startverhalten zu tun hat. Ich hab das immer noch nicht begriffen.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 29858
Artikel: 1
Themen: 207
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 49

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 1. Juni 2018 18:57

Wie es aussieht ist der Vergaser schon mal passend umgebaut worden.
Die Düsen sind alle entsprechend groß und auch die Nadel ist auch schon eine C5.

Als nächstes werde ich mal ne größere Bestellung mit Ersatzteilen aufgeben.

So wie es aussieht ist unter der roten Farbe der Seitendeckel noch die originale schwarze vorhanden
Ich werde morgen mit Baumarktbeize mal mein Glück versuchen.
Ansonsten sind die auf der Innenseite noch mit irgendeinem Harz, Spachtel beschmiert. Ist das zur Vibrationsdämpfung?

Nun noch mal zum Lack:
BJ69 also Tank/Seitendeckel rot, Schutzbleche schwarz?
Ab wann kam dann Tank Rot, Seitendeckel schwarz, Schutzbleche silber?

mfg

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Lorchen » 1. Juni 2018 19:21

Simon S93 hat geschrieben:BJ69 also Tank/Seitendeckel rot, Schutzbleche schwarz?

Ja, so wie auf meinen beiden Fotos weiter oben.

Simon S93 hat geschrieben:Ab wann kam dann Tank Rot, Seitendeckel schwarz, Schutzbleche silber?

Die Änderungsmeldung dazu ist vom Juni 1971
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 29858
Artikel: 1
Themen: 207
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 49

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon starke136 » 1. Juni 2018 19:26

Lorchen hat geschrieben:Ich weiß immer noch nicht, was die Hauptdüse mit dem Startverhalten zu tun hat. Ich hab das immer noch nicht begriffen.


Gar nichts :gruebel: :nixweiss:
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1457
Themen: 108
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 16:44
Wohnort: Meuselbach
Alter: 26

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Lorchen » 1. Juni 2018 19:28

Bei meiner nächsten Vergaserschrauberey muß ich mal daran denken und die Hauptdüse testweise weglassen.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 29858
Artikel: 1
Themen: 207
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 49

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 1. Juni 2018 19:32

Prima, danke lorchen!

Dann habe ich die Aussage von flotter 3er falsch verstanden.
flotter 3er hat geschrieben:Lack bei Bj. 69 nur in rot mit schwarzen Kotis, die kleinen Embleme.


Daraus schlussfolgerte ich, dass auch die Seitendeckel rot gewesen sind.

Tank rot, Seitendeckel schwarz, Schutzbleche schwarz.
Dann orientiere ich mich an deinen Fotos würde ich sagen.

mfg

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 8. Juni 2018 21:00

So weiter geht es.
Die erste größere Teilelieferung kam heute an.
Den Vergaser habe ich soweit wieder zusammen.
Allerdings kommt mir der Schwimmer etwas seltsam vor.

Die Werte habe ich hier aus dem Forum. Grob eingestellt mit 27mm geschlossen (Federstift nicht eingedrückt), 34mm offen .
Nun Schlagen aber die Schwimmerkammern bei 27mm schon am Vergaser an. Das kann doch nicht normal sein, oder?
Kraftstoff steht am Ende dennoch bei ca. 14mm. (ab Dichtung gemessen)

Wie viel Benzin sollte durch den Benzinhahn fließen? Über 300ml/min?

Jedenfalls läuft sie dennoch nicht so richtig.
Standgaseinstellung ist schwierig. Außerdem tourt sie nur sehr langsam ab. Ist das normal?
Hinzu kommt, dass sie schon bei wenig Gas hochtourt und dann wirklich lange benötigt um wieder in den Standgasbereich zu kommen.
Erst hatte ich Nebenluft in Verdacht, aber Absprühen an Vergaser, Kopf, Fuß, Lima brachte keine Lösung.

Auch ist eine 135er HD verbaut wie sich nun herausgestellt hat. So läuft sie dann auch bei Vollgas. :roll: Dreht also nicht aus. Habe nun noch eine 120er HD hier die ich testen werde.
Kann mir aber nicht erklären warum die so groß gewählt wurde.

Habt ihr vielleicht ein paar antworten für mich?

mfg

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon schrauberschorsch » 8. Juni 2018 22:00

Die Drehzahl Probleme (langsames Abtouren) deuten auf Nebeluft hin (zB KW-Dichtringe).

Lorchen hat geschrieben:Ich weiß immer noch nicht, was die Hauptdüse mit dem Startverhalten zu tun hat. Ich hab das immer noch nicht begriffen.


Die Hauptdüse hängt dann mit dem Startverhalten zusammen, wenn es vergaserbauartbedingt keine Leerlaufdüse gibt wie zB bei den 9er und 12er Bing-Vergasern für die Quicklies ... ;D

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 1750
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 21:56
Wohnort: 61231
Alter: 43

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon otmar » 8. Juni 2018 22:21

Simon S93 hat geschrieben:Nun noch mal zum Lack:
BJ69 also Tank/Seitendeckel rot, Schutzbleche schwarz?
Ab wann kam dann Tank Rot, Seitendeckel schwarz, Schutzbleche silber?


Nein, die Seitenbleche auch schwarz. Nur Tank und Lampentopf sind rot. Der Rest ist bei Bj. 1969 schwarz.

Die verbaute Lampe passt nicht zu 1969. Da gehört noch die kleine mit dem hohen Tachoring ran. Welche Fahrgestellnummer steht denn in den Papieren? Die letzten beiden Stellen kannst Du auch weglassen. Die Frage ist ob es eine frühe oder sehr frühe ETS ist - also von der Nummer her ?

Die Farbkombi mit Silber gab es erst ab Mitte 1971.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied #101 - One - O - One

Bild

Museumshof NO 31 Münchehofe Motorrad- Tischlerei- und Regionalausstellung

Fuhrpark: ES 175
otmar

 
Beiträge: 748
Themen: 14
Bilder: 4
Registriert: 23. Dezember 2015 21:07
Wohnort: bei Berlin

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon steven80 » 9. Juni 2018 13:32

Auf diesem Bild siehst du den korrekten Spiegel. Er wird geklemmt, nicht eingeschoben.
Steht in deinen Papieren noch die ursprüngliche Rahmennummer bzw. das Datum der EZ?
Gruß Steven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETS 250 Bj. 72 rot, MZ TS 250 Bj. 80 grün, Diamant Elite RS blau, Octavia TDI Bj. 08 anthrazit
steven80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 560
Themen: 17
Bilder: 0
Registriert: 8. November 2009 23:03
Wohnort: Magdeburg
Alter: 38

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Jeoross » 9. Juni 2018 14:14

Simon S93 hat geschrieben:Prima, danke lorchen!

Dann habe ich die Aussage von flotter 3er falsch verstanden.
flotter 3er hat geschrieben:Lack bei Bj. 69 nur in rot mit schwarzen Kotis, die kleinen Embleme.


Daraus schlussfolgerte ich, dass auch die Seitendeckel rot gewesen sind.

Tank rot, Seitendeckel schwarz, Schutzbleche schwarz.
Dann orientiere ich mich an deinen Fotos würde ich sagen.

mfg

Ich habe mal ein Video vom Vorher ---> Nachher gemacht. wirst du viele Details finden.
Klick hier
Gruß Jörg
-----------------------------------------------------------------------------------------
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!
...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!

Fuhrpark: ETS 250 Bj.1970 / ETZ-Gespann 301 Bj.1988 / BMW R1200GS Bj. 2012
Jeoross

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1979
Themen: 26
Bilder: 7
Registriert: 22. Dezember 2006 23:36
Wohnort: Lehesten (Thür.)
Alter: 55

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 11. Juni 2018 19:49

Hallo,

danke wieder für eure Hilfe.

Den Schwimmer habe ich noch mal neu eingestellt. Jetzt steht er bei ca. 29mm geschlossen. Das Nadelventil zusammen mit der Schwimmernase hat auch etwas gehangen.
Verbaut ist jetzt die 120er HD.
So läuft der Motor schon recht gut. Werde aber in Zukunft anscheinend noch auf die 117er gehen können. (wenn ich die irgendwo zu kaufen bekomme)
Das langsame Abtouren ist jetzt auch verschwunden. Hing vielleicht mit dem Schwimmer zusammen.
Bei Nebenluft an der KW hätte er ja auch Getriebeöl fressen müssen. (soweit ich das gesehen habe sind die Simmerringe ja innen im Kurbelgehäuse, sodass die KW Lager vom Getriebeöl geschmiert werden.

Der neue gekaufte, nachbau WK-Deckel passt leider auch nicht. (Nasen und Schloss sitzen zu weit vorn)

Im Brief steht die EZ mit Juli 69. Die originale Rahmennummer steht nicht mehr mit drin nur die 8700XXX.
Irgendwann war wohl auch mal eine einsitzer Sitzbank + Kanzel vorn verbaut gewesen. (laut Eintragungen)

Ist es normal das beim Einlegen des ersten Gangs ein Rattern zu hören ist bzw. ein lautes klacken? (vor allem wenn die Drehzahl etwas höher ist dabei)

mfg

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon ventilo » 11. Juni 2018 20:32

Fast alle Motorrad Getriebe "Klacken" beim EInlegen des ersten Gangs, das ist normal. Aber "Rattern" sollte da eigentlich nichts.

Meine ETS250 macht im Bereich zwischen Schiebe- und Lastbetrieb ein merkwürdiges Geräusch. Ich fahre damit aber schon seit Jahren. Es wird nicht lauter und Abrieb im Öl habe ich auch nicht. Deshalb kümmere ich mich auch nicht weiter 'drum.

Fuhrpark: ETS250
ventilo

Benutzeravatar
 
Beiträge: 252
Themen: 11
Bilder: 9
Registriert: 10. Oktober 2015 14:40
Wohnort: Pulheim b. Köln

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon steven80 » 12. Juni 2018 13:09

Juli '69.. Dann war das eine ganz frühe.
Schade, das die Rahmennummer nirgends vermerkt wurde.
Ich habe noch eine originale WK. Schreib mir bei Interesse.
Steven

Fuhrpark: MZ ETS 250 Bj. 72 rot, MZ TS 250 Bj. 80 grün, Diamant Elite RS blau, Octavia TDI Bj. 08 anthrazit
steven80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 560
Themen: 17
Bilder: 0
Registriert: 8. November 2009 23:03
Wohnort: Magdeburg
Alter: 38

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon CJ » 12. Juni 2018 13:24

steven80 hat geschrieben:Juli '69.. Dann war das eine ganz frühe...

Wenn es zufällig der 01.Juli ist, steht lediglich fest, dass der Ersatzrahmen 1969 produziert wurde.
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 999
Themen: 13
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Lorchen » 12. Juni 2018 13:59

Simon S93 hat geschrieben:Ist es normal das beim Einlegen des ersten Gangs ein Rattern zu hören ist bzw. ein lautes klacken? (vor allem wenn die Drehzahl etwas höher ist dabei)

Man muß den 1. Gang bei niedriger Drehzahl und mit etwas Nachdruck einlegen, dann geht's.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 29858
Artikel: 1
Themen: 207
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 49

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon emme70 » 12. Juni 2018 16:53

Also bei meiner ETS ist die Rahmennummer an der schrägen Rahmenstrebe (hintere, rechte Befestigung des Heckkotflügels) eingesschlagen. Da es bei meiner hier mal Rost gab, muss man das schon wissen, sonst übersieht man das. Rahmennummer geht bei mir mit 350 los .... ud das Maschinchen ist Bj. 1970
Grüße

Fuhrpark: MZ ETS 250 1970, MZ TS 250 1973, MZ ES250/2 1972
emme70

 
Beiträge: 2
Registriert: 28. März 2017 11:11

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 12. Juni 2018 18:41

steven80 hat geschrieben:Juli '69.. Dann war das eine ganz frühe.
Schade, das die Rahmennummer nirgends vermerkt wurde.
Ich habe noch eine originale WK. Schreib mir bei Interesse.
Steven


Alles klar, danke.

Nein war ende Juli.

Genau bei Standgas, niedriger Drehzahl geht es mit einem klacken ganz gut. Kupplung scheint auch gut zu trennen, da ich ansonsten nichts von Kraftschluss merke wenn die Kupplung gezogen ist.
---

Wie lang war denn der originale Bowdenzug. Mir kommt es vor als würde der Motor hochdrehen wenn man den Lenker einschlägt.

mfg

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 18. Juni 2018 20:12

Eine kleine große Neuigkeit:
Tüv ist jetzt drauf und es geht diese Woche noch zur Zulassungsstelle. :)
Wie sieht das dann eigentlich in Hinblick auf ein kleines Kennzeichen aus? Hat man da Chancen? (ja jede Stelle sieht das anders) Gibt es eine gesetzliche Grundlage? (evtl. Baujahr o.ä.)

Hier noch mal der Hinweis auf meine Gesuche:
buysell/single_ad.php?ad_id=11526

Auch suche ich trinkend noch eine 117er HD. Konnte bei Güsi keine finden.

steven80 hat geschrieben:Ich habe noch eine originale WK. Schreib mir bei Interesse.
Steven

Steht denn das Angebot noch? Kann dich leider nicht erreichen.

mfg

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 13. Juli 2018 11:58

Die ersten paar 100km sind, ohne Probleme, geschafft. Auch mit Sozius kein Problem.
Der Motor läuft sehr gut und hört sich auch schön an.

Allerdings bin ich mit dem Vergaser noch nicht so recht zufrieden. Teilweise tourt der Motor nicht schnell genug ab, aber ein paar Minuten später dann doch wieder. Dann ist das Standgas mal etwas erhöht, aber an der nächsten Ampel sehr niedrig.
Nebenluft scheint es nicht zu geben. Habe alles abgesprüht und Öl nimmt er auch keins.

Langsam habe ich die Vermutung, dass der Vergaser einfach verschlissen ist. (Haarrisse o.ä.) Da würde ich mir auch den Umbau auf einen anderen Vergaser vorstellen können. Vielleicht den 30er von der ETZ? Der Bing würde doch sehr auf die Optik gehen.

Desweiteren gefällt mir die Schaltung nicht richtig. Das Hochschalten ist teilweise sehr mit Rattern verbunden. Liegt es an der Mechanik oder ist irgendwas defekt? Man merkt jedenfalls wie der Gang nicht einfach so reinrutscht, sondern das er ein paar Umdrehungen braucht.

In wie weit kann man eigentlich bei der Powerdynamo den ZZP verstellen. So wie ich das verstanden habe ist die Grundplatte ja ohne Langlöcher mit dem Gehäuse verschraubt? Und der Geber außen ist ja auch an einer festen Position?

Ansonsten hat jetzt ein originales vorderes Schutzblech den Weg zu mir gefunden. :)

mfg

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon ea2873 » 13. Juli 2018 12:39

Simon S93 hat geschrieben:Desweiteren gefällt mir die Schaltung nicht richtig. Das Hochschalten ist teilweise sehr mit Rattern verbunden. Liegt es an der Mechanik oder ist irgendwas defekt? Man merkt jedenfalls wie der Gang nicht einfach so reinrutscht, sondern das er ein paar Umdrehungen braucht.


das liegt meistens am Benutzer, die ES/ETS Motoren sind eben etwas "anders". Hier durchaus mit etwas Kraft, aber trotzdem gefühlvoll schalten.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5201
Themen: 27
Bilder: 87
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 44

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Lorchen » 13. Juli 2018 19:21

21 - 22 - Gang einlegen.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 29858
Artikel: 1
Themen: 207
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 49

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 19. Juli 2018 12:33

Dann bin ich ja beruhigt wenn das in einem gewissen Rahmen als normal gilt.
Mittlerweile habe ich den Dreh auch ganz gut raus denke ich.

Am Vergaser werde ich nun einmal eine 45er oder 50er LLD testen. Vielleicht hilft es den Problemen entgegenzuwirken.

mfg

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon P-J » 19. Juli 2018 12:46

Simon S93 hat geschrieben:In wie weit kann man eigentlich bei der Powerdynamo den ZZP verstellen. So wie ich das verstanden habe ist die Grundplatte ja ohne Langlöcher mit dem Gehäuse verschraubt? Und der Geber außen ist ja auch an einer festen Position?


Bei der alten Version der VAPE ist das so aber der Arietierstifft der KW kann auch guten Gewissens wechlassen und das Polrad etwas versetzt montieren. Ich hatte das Glück ne Verstellplatte zu kaufen die ein Foristi mal hergestellt wird.

Die neuere Version hat Langlöcher.
Simon S93 hat geschrieben: Vielleicht den 30er von der ETZ? Der Bing würde doch sehr auf die Optik gehen.
oder ein 28er oder 30-32er von Mikuni. Ich fahr einen 28er Mik von der Yam DT400.

Lorchen hat geschrieben:21 - 22 - Gang einlegen.
Das 4 Gang Getriebe ist einfach Äzend. :evil:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11050
Themen: 116
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 20. Juli 2018 11:04

Achso alles klar. Den wollte ich auch noch mal prüfen. Mit schräger Zündkerze allerdings recht schwer.
Da muss ich dann doch mit Gradscheibe o.ä. arbeiten.

Mikuni ist auch nicht verkehrt, stört aber wieder die Optik muss ich sagen. Mal schauen was ich da mache.
So wie es jetzt ist kann das aber nicht bleiben. Taktet viel zu viel im Schiebebetrieb und das Standgas ist auch eher unzuverlässig.

mfg

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon P-J » 20. Juli 2018 11:20

Simon S93 hat geschrieben:Mikuni ist auch nicht verkehrt, stört aber wieder die Optik muss ich sagen.


inwiefern, sieht aus wie ein altmodischer. Etwas an der Vergaserabdeckung feilen und man sieht nur noch der Deckel. :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11050
Themen: 116
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Jeoross » 20. Juli 2018 14:14

Biozündkerzensteckerhaltevorrichtung ist die von Turatech ;D :P :tanz: :tanz:
Und du beschwerst dich über BMW. 8)
Gruß Jörg
-----------------------------------------------------------------------------------------
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!
...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!

Fuhrpark: ETS 250 Bj.1970 / ETZ-Gespann 301 Bj.1988 / BMW R1200GS Bj. 2012
Jeoross

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1979
Themen: 26
Bilder: 7
Registriert: 22. Dezember 2006 23:36
Wohnort: Lehesten (Thür.)
Alter: 55

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 21. Juli 2018 12:32

Ja unter der Abdeckung ist er eigentlich gut versteckt.
Wie ist denn die genaue Bezeichnung?

mfg

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt

Re: ETS 250: Klärung eines Sachverhalts

Beitragvon Simon S93 » 12. September 2018 14:22

Nun wieder ein kleines Update von mir.
Ein paar tausend km sind es nun schon geworden. Läuft prima soweit.
Die Motorhalteschrauben musste ich mal nachziehen und das Halteblech für den linken Seitendeckel ist abgebrochen.
Alles natürlich kein Problem.

Mit dem Vergaser habe ich mich erstmal abgefunden. Ohne Schieberanschlagschraube ist es wirklich nicht leicht da mal eine Lösung zu finden.
Nichtsdestotrotz hat sie noch über 21PS und 27Nm gebracht. (am Motor) Das kann sich doch sehen lassen würde ich sagen.

Nun habe ich aber doch noch ein nerviges Problem:
Was kann man machen, damit sich der Werkzeugkastendeckel nicht immer wegvibriert? Gibt es da eine gute Möglichkeit?

mfg

Fuhrpark: MZ TS 250, MZ ETS
Simon S93

 
Beiträge: 16
Themen: 1
Registriert: 29. Mai 2018 14:06
Wohnort: Erfurt


Zurück zu Typen / Modelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste