Bremssattel ETZ 150

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Bremssattel ETZ 150

Beitragvon Ferris » 13. Juli 2018 18:48

Moin,
und wieder hab ich ein Problem an der Lanzeitzeitbaustelle ETZ 150.
Diesmal macht der Bremssattel Probleme.
Ich habe Handbremspumpe und Sattel neu abgedichtet weil die alte Flüßigkeit kohlraben schwarz war und der Bremspunkt sehr schwammig war und die Handbremspumpe am Hebel undicht war.
Die Pumpe ist jetzt wieder dicht aber beim Sattel drückt es mir immer die kleine Dichtung die zwischen den Hälften sitz durch.
Die Dichtung dafür ist von GüSi weil die der MZ Händler bei mir nicht mehr hatte.
Also alles zusammen gebaut und ich war guter Dinge,doch beim Entlüftungsvorgang nach Wildschrei lief die Brühe schon die Scheibe runter.Alles wieder auseinander und die Bremsflüßigkeit läuft zwischen den Hälften raus,es drückt es bei der kleinen Dichtung raus.
Die ganze Brühe natürlich auch über die neuen Steine,also komm die ooch in de Tonne.
Habt ihr eine Idee wo der Fehler sein könnte?
Können die Hälften verzogen sein?

MfG
Leute denkt dran,immer von vorn nach hinten abwischen.

Fuhrpark: ETZ 250 Bj. 82 (300ccm,Mahle Kolben,Vape,33.5mm BVF)
ETZ 250 Bj. 80 Exportversion aus der Nullserie (gerade frisch restauriert)
Ferris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 774
Themen: 118
Bilder: 4
Registriert: 26. Juni 2008 21:12
Wohnort: 07937 Zeulenroda
Alter: 32

Re: Bremssattel ETZ 150

Beitragvon Klaus P. » 13. Juli 2018 19:15

Waren die Hälften denn vorher dicht ?

Schmutz zwischen den Hälften ?
Die Höhe der Gummidichtung mit den Senkungen in den Hälften verglichen/gemessen ?

Gruß Klaus

Ich habe auch eine Zange die nicht dicht wird, wer weiß schon wer sich da versucht hat.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7870
Themen: 57
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Bremssattel ETZ 150

Beitragvon Ferris » 13. Juli 2018 19:30

Meines erachtens war sie vorher dort dicht.
Nein,hab die Dichtung nicht gemessen und auch nicht die Senkungen.
Ich hatte es vorher mit der alten Originalen die vorher auch drin war probiert,aber auch nur aus dem Grund weil der MZ Händler wo ich Manschetten geholt hab gesagt hat das es diese Dichtung nicht mehr gäbe.
Also das Erste mal zusammen gebaut mit der alten Dichtung,undicht aber nicht so schlimm wie mit der Neuen.
Also auseinander,beim GüSi eine Neue bestellt und zusammen gebaut,wieder undicht aber erst nachdem ich schon dutzend mal gepumpt hatte.

MfG
Leute denkt dran,immer von vorn nach hinten abwischen.

Fuhrpark: ETZ 250 Bj. 82 (300ccm,Mahle Kolben,Vape,33.5mm BVF)
ETZ 250 Bj. 80 Exportversion aus der Nullserie (gerade frisch restauriert)
Ferris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 774
Themen: 118
Bilder: 4
Registriert: 26. Juni 2008 21:12
Wohnort: 07937 Zeulenroda
Alter: 32

Re: Bremssattel ETZ 150

Beitragvon Stephan » 13. Juli 2018 20:07

Dichtflächen verzogen?
Dichtflächen bzw. Dichtsitz Dichtring verunreinigt (Aluoxid)?
Alte Bremsflüssigkeit und Kristalle vollständig entfernt?
Dichtflächen plan?
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6830
Themen: 262
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 31

Re: Bremssattel ETZ 150

Beitragvon Ferris » 13. Juli 2018 20:16

Aluoxid hab ich alles entfernt.
Hab noch nicht geschaut ob die Flächen plan sind.
Aber es war ja vorher auch dicht.

MfG
Leute denkt dran,immer von vorn nach hinten abwischen.

Fuhrpark: ETZ 250 Bj. 82 (300ccm,Mahle Kolben,Vape,33.5mm BVF)
ETZ 250 Bj. 80 Exportversion aus der Nullserie (gerade frisch restauriert)
Ferris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 774
Themen: 118
Bilder: 4
Registriert: 26. Juni 2008 21:12
Wohnort: 07937 Zeulenroda
Alter: 32


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: felix_250, opelcalibrator, steven80 und 5 Gäste