War schon mal wer in Israel?

Wir war der Urlaub bzw die Fahrt mit der MZ ?

Moderator: Moderatoren

War schon mal wer in Israel?

Beitragvon Thomas Becker » 13. Juli 2018 20:12

Leute,
haltet mich nicht für verrückt. Ich erwäge nächstes Jahr was Großes in Angriff zu nehmen und plane vorsichtig Israel (Hin-, Rück per Fähre Griechenland). Ich habe diese Frage in verschiedenen Foren gestellt in der Hoffnung, jemand zu finden, der mir entsprechende Tipps geben kann.
Gruss Thomas

Fuhrpark: ETZ 250 mit 300er Motor, Schwalbe KR51/2, Honda NC 750 XDC, zeitweise ETZ Gespann, KTM 690 Duke
Thomas Becker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 416
Themen: 55
Bilder: 6
Registriert: 16. Februar 2006 15:26
Wohnort: Idar-Oberstein
Alter: 65

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon Prä Jonas-Treiber » 13. Juli 2018 21:53

Hallo,

Wir waren Herbst 1999 in Israel, als noch es noch relativ friedlich war und haben eine Gruppenreise mitgemacht. Im Oktober gab es Temperaturen zwischen 39 und 37 Grad.Die Luft ist oft so trocken, dass ohne mitgeführte Wasserflasche der Mund und die Zunge austrocknet und hart wird. Schweissflecken entstehen gar nicht erst.

Das Lesen der Straßen-, und Hinweisschilder ist schwierig, wenn man die Schreibweise nicht kennt.

Sicher eine schöne Landschaft viel zu entdecken, viel Historie, aber mit dem Motorrad alleine auf eigene Faust, wäre mir persönlich zu schwierig, auch die politische und des Öfteren kriegsähnlichen Zeiten wären nichts für mich............

Gruß Walter

Fuhrpark: Frei nach Loriot:
Ein Leben ohne MZ ist möglich, aber sinnlos.

MZ Saxon Fun 251, Erstzulassung 1994 (genannt Rotkäppchen) und Moto-Guzzi SP2 mit Pera Beiwagen, Erstzulassung 1987 (genannt Rubinchen)

Dose: Skoda Fabia, Bj. 2011, genannt Wanderdüne

Skype: dreiradfan





früher 1972 MZ ETS 250 ("Goliath"), ES 250/2 Gespann ("Jonas") und
Moto Guzzi V 35 Imola 1 ("Hermine")
150 er ETZ (Kermit)
Prä Jonas-Treiber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1586
Themen: 62
Bilder: 7
Registriert: 24. Februar 2008 06:49
Wohnort: Übach-Palenberg
Alter: 66
Skype: dreiradfan

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon Andre_03044 » 13. Juli 2018 22:19

Hallo,
wir haben 1995 eine Rundreise mit Mietwagen gemacht. Man kam damals gut und sehr preiswert in Jugendherbergen unter. Verkehr war etwas gewöhnungsbedürftig, aber auch nicht so viel schlimmer als z.B. in der Türkei. Mitschwimmen und öfter mal die Augen zu. Aber halte Dich unbedingt an die Geschwindigkeitsvorgaben! Mir hat ein Herr Nussbaum von der Verkehrspolizei in bestem Deutsch erklärt, die (vollkommen leere, breite und schnurgerade) Straße vom Toten Meer nach Eilat sei keine deutsche Autobahn, hat 80 Schekel gekostet, was damals immerhin 40 DM waren.
Viel Spass und lass mal hören, ob das Vorhaben klappt, A.

Fuhrpark: MZ TS-250/1 (A), BJ ca. 1983
Andre_03044

Benutzeravatar
 
Beiträge: 76
Themen: 7
Bilder: 18
Registriert: 21. März 2016 21:39
Wohnort: Cottbus

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon Wilwolt » 14. Juli 2018 17:30

Ich war 2010 in Israel. Sehr zu empfehlen. Auf dem Suc in der Altstadt stand auch 'ne 251er ETZ. Ob ich dort mit dem Motorrad hinfahren würde, weiß ich nicht. Man kommt mit den öffentlichen Bussen sehr gut durch's Land.
Gruß Dirk

Fuhrpark: Keine MZ mehr :-)
Wilwolt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1753
Themen: 103
Bilder: 0
Registriert: 21. August 2006 20:47
Wohnort: Halle/Saale
Alter: 50

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon derschonwieder » 14. Juli 2018 20:39

ich hab ein paar wochen in Tel Aviv gearbeitet. sehr interessantes land, viele geschichtsträchtige orte und wunderschöne ecken

Fuhrpark: MZ ES 125G replika und massig anderes altes gelumpe :-)
derschonwieder

Benutzeravatar
 
Beiträge: 580
Themen: 16
Registriert: 27. Juni 2010 22:04
Wohnort: Eisenach
Alter: 53

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon Lemonhead » 14. August 2018 20:26

Ich war schon ein paar mal dort, das letzte mal im Mai mit eigenem Auto. Wir sind allerdings im Rahmen der Europa-Orient-Rallye dort gewesen, der Veranstalter hat eine ganze Autifähre gechartert und wir sind hinterher geflogen.
Mein Mitfahrer wollte nun noch einmal mit seinem Kleinbus rüber setzen. Laut Agentur kostet die Überfahrt von Mersin nach Haifa 3600€ return. Wie das jetzt mit den Fähren über Zypern aussieht, weiss ich nicht.
Der Zoll in Israel ist sehr streng und die Abfertigung kann ewig dauern. Normalerweise ist das Land kein Ziel für motorisierte Individualtouristen. In den paar malen war das einzige ausländische Auto, was wir gesehen haben, ein T2 aus Deutschland. Die zwei waren schon ein paar Monate unterwegs und sind damals ab Italien gefahren.
Wenn du da also nur eine kurze Zeit rumfahren möchtest, ist es besser, du fliegst hin und mietest dir was vor Ort. Das klappt problemlos und ist wohl auch die günstigste Lösung.

Das Land selbst bietet ein paar wunderschöne Ecken mit vielen Kontrasten. Wenn man es drauf anlegt, kann man vormittags Ski fahren und abends das Rote Meer genießen.

Fuhrpark: ETZ 250
ES 250/2
2 x ETZ 250 in Teilen
TS 250/1/A
TS 150
2 x Schwalbe
S50
Lemonhead

Benutzeravatar
 
Beiträge: 56
Themen: 7
Bilder: 17
Registriert: 25. Mai 2013 18:10
Wohnort: STD/SAW
Alter: 34

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon Thomas Becker » 15. August 2018 07:05

Danke schon mal für die Info. Scheint die große Herausforderung zu sein. Von Italien aus gibt es Frachtschiffe, die Personen/Auto/Motorrad mitnehmen. Darüber wird man arm und es verlangt eine hohe zeitliche Flexibilität, von dem Zollstress ganz zu schweigen. Mein aktueller Plan: Flug von Kreta aus, geführte Bustour, zurück nach Kreta und über den Balkan (Albanien) zurück.
Mal sehen, hab ja noch ein bisschen Zeit zum Planen.
Gruss Thomas

Fuhrpark: ETZ 250 mit 300er Motor, Schwalbe KR51/2, Honda NC 750 XDC, zeitweise ETZ Gespann, KTM 690 Duke
Thomas Becker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 416
Themen: 55
Bilder: 6
Registriert: 16. Februar 2006 15:26
Wohnort: Idar-Oberstein
Alter: 65

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon TS Jens » 15. August 2018 13:45

Hallo

Welche Länder willst du nach deiner Israelreise besuchen, in den nächsten Jahren ? Wenn du Länder in Nordafrika besuchen willst ( oder auch andere ? ) . Dann solltest du dir nach deiner Isrealreise einen frischen Pass auststellen lassen.Ohne Stempel.
Habe das mit Leuten mit Amerika Stempel auf Kuba erlebt. :? :?

Ich habe vor kurzem dieses Buch gelesen. Ein Amrikanischer jude gibt sich als Deutscher aus, und bereist Israel und Palastina. War interessant, hat einblicke gewährt,

http://weltexpress.info/tuvia-tenenbom- ... -suhrkamp/

Gruß Jens

Fuhrpark: TS 250/0 Baujahr 1973
TS 250/1 Baujahr 1981 (verkauft)
MZ 500 R
TS Jens

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1505
Themen: 27
Bilder: 44
Registriert: 25. November 2006 16:51
Wohnort: Elxleben
Alter: 35

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon derschonwieder » 15. August 2018 16:55

auf verlangen kleben dir die Israelis eine extra seite in deinen pass. so ne art haftnotiz. die wird dann gestempelt. kannste nach verlassen des landes problemlos entsorgen. ich glaub aber das du als deutscher gar kein visa mehr brauchst.

Fuhrpark: MZ ES 125G replika und massig anderes altes gelumpe :-)
derschonwieder

Benutzeravatar
 
Beiträge: 580
Themen: 16
Registriert: 27. Juni 2010 22:04
Wohnort: Eisenach
Alter: 53

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon Matthias-Aw » 15. August 2018 19:33

Wilwolt hat geschrieben:Ich war 2010 in Israel. Sehr zu empfehlen. Auf dem Suc in der Altstadt stand auch 'ne 251er ETZ. Ob ich dort mit dem Motorrad hinfahren würde, weiß ich nicht. Man kommt mit den öffentlichen Bussen sehr gut durch's Land.

Eine rote Saxon Tour ziemlich runtergekommen? Die hab ich auch stehen gesehn :-)

Fuhrpark: Etz 250 und anderes
Matthias-Aw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 393
Themen: 52
Bilder: 0
Registriert: 27. Oktober 2006 11:32
Wohnort: Erfurt

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon Lemonhead » 15. August 2018 21:27

TS Jens hat geschrieben:Hallo

Welche Länder willst du nach deiner Israelreise besuchen, in den nächsten Jahren ? Wenn du Länder in Nordafrika besuchen willst ( oder auch andere ? ) . Dann solltest du dir nach deiner Isrealreise einen frischen Pass auststellen lassen.Ohne Stempel.
Habe das mit Leuten mit Amerika Stempel auf Kuba erlebt. :? :?

Ich habe vor kurzem dieses Buch gelesen. Ein Amrikanischer jude gibt sich als Deutscher aus, und bereist Israel und Palastina. War interessant, hat einblicke gewährt,

http://weltexpress.info/tuvia-tenenbom- ... -suhrkamp/

Gruß Jens



Bei der Einreise bekommt man ohne Aufforderung zwei kleine Zettel, einmal für die Grenzkontrolle und das Visum. Pass muss noch mindestens sechs Monate gültig sein. Einen Stempel mit Bezug zu Israel bekommst du nur, wenn du über einen Grenzübergang z.B. nach Jordanien willst. Nur anhand dieses Stempels können dir andere Länder auf die Füße treten, aber das lässt sich, wie schon geschrieben, mit einem Zweitpass umgehen. Dieser ist allerdings nur sechs Monate Jahre gültig...
Zuletzt geändert von Lemonhead am 16. August 2018 01:25, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: ETZ 250
ES 250/2
2 x ETZ 250 in Teilen
TS 250/1/A
TS 150
2 x Schwalbe
S50
Lemonhead

Benutzeravatar
 
Beiträge: 56
Themen: 7
Bilder: 17
Registriert: 25. Mai 2013 18:10
Wohnort: STD/SAW
Alter: 34

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon Robert K. G. » 16. August 2018 00:04

Der Zweitpass ist 6 Jahre, und nicht 6 Monate gültig. Man muss aber ein berechtigtes Interesse vorweisen. Dies bestätigt dir z. B. wenn du viele Dienstreisen machst dein Arbeitgeber.

Ansonsten lasse ich auf Reisen immer meine Frau reden und halte meine Klappe. :lach: Das ultimative Mittel dass sie mich Chaot nicht wegfangen. :oops:

Gruß
Robert
OT-Partisanen-Diplom-RT-Heizer

Zuordnung der Motor- und Rahmennummern der MZ ETZ 250 zu einem Baujahr.

Fuhrpark:
MZ 125/3 (Bj. 1959) Bild, Junak M 10 (Bj. 1963) Bild, MZ TS 125 (Bj. 1976) Bild, MZ ETZ 250 SW (Bj. 1985) Bild, VW Caddy Maxi 2.0 Ecofuel (Bj. 2011) Bild, VW ECO UP! (Bj. 2013) Bild

Fuhrpark: -
Robert K. G.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6243
Themen: 13
Bilder: 6
Registriert: 13. September 2008 12:09
Wohnort: Berlin
Alter: 34

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon Lemonhead » 16. August 2018 01:29

Robert K. G. hat geschrieben:Der Zweitpass ist 6 Jahre, und nicht 6 Monate gültig. Man muss aber ein berechtigtes Interesse vorweisen. Dies bestätigt dir z. B. wenn du viele Dienstreisen machst dein Arbeitgeber.


Stimmt, hast recht. Da waren die Finger schneller als das Hirn :mrgreen:
Man kann übrigens auch mehr als zwei Pässe besitzen. Somit ist man für jeden Schurkenstaat gewappnet.

Fuhrpark: ETZ 250
ES 250/2
2 x ETZ 250 in Teilen
TS 250/1/A
TS 150
2 x Schwalbe
S50
Lemonhead

Benutzeravatar
 
Beiträge: 56
Themen: 7
Bilder: 17
Registriert: 25. Mai 2013 18:10
Wohnort: STD/SAW
Alter: 34

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon Matthias-Aw » 16. August 2018 16:59

Ich hatte einen Pass mit Stempeln z.B. Ägypten und durfte trotzdem rein. Ich war aber beruflich dort und hatte ein formloses Schreiben von einem Israeli auf Hebräisch in dem wohl sinngemäß stand, dass ich einer von den Guten bin und man sich bei Fragen zu meiner Person bei Ihm per Telefon melden kann. Das hatte ich immer bei Kontrollen mit dazu gegeben. Es hat offensichtlich gewirkt und vieles bescheunigt.
Ich bin dort zwei Wochen unterwegs gewesen. In den Städten oder am Toten Meer erschien mir alles recht sicher und viel Militär ist ehr beruhigend für die Leute. An den Grenzen und Nahe den Palästinensergebieten jedoch nicht. Selbst die Einheimischen und die Taxifahrer haben sofort einen Bogen gemacht wenn irgendwo Militär auftauchte oder Menschenansammlungen zu sehen waren. Die sind da ganz schnell Umwege gefahren oder haben gesagt wir drehen um und fahren morgen hin... Das ist also Absolut kein Spaß dort und die Israelis sind auch nicht gerade ängstlich, 20 min nach Raketenalarm gehen die ganz normal den Alltagsgeschäften nach auch wenn's mal gekracht hat. Also wenn man sich frei bewegt sollte man da nicht zu unbekümmert sein und die Gebiete meiden. Dort kann man auf "unfreundliche" Menschen treffen und das heißt dort etwas anderes als bei uns. Denn auch in Friedenszeiten haben die in Zwischenfällen 10..20 Tote im Jahr und da lasst sich keine Seite vorher den Pass zeigen.

Fuhrpark: Etz 250 und anderes
Matthias-Aw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 393
Themen: 52
Bilder: 0
Registriert: 27. Oktober 2006 11:32
Wohnort: Erfurt

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon Thomas Becker » 16. August 2018 18:37

Das Problem mit dem Stempel im Pass werde ich nicht haben: entweder auf dem Seeweg rein/raus oder von Kreta aus per Flug.
Gruss

Fuhrpark: ETZ 250 mit 300er Motor, Schwalbe KR51/2, Honda NC 750 XDC, zeitweise ETZ Gespann, KTM 690 Duke
Thomas Becker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 416
Themen: 55
Bilder: 6
Registriert: 16. Februar 2006 15:26
Wohnort: Idar-Oberstein
Alter: 65

Re: War schon mal wer in Israel?

Beitragvon TS Jens » 17. August 2018 13:37

Es kommt nur drauf an , wo du in Zukunft hin willst. Reiseveranstalter für Maroko oder Nordafrika hatten drauf hingewiesen, das die Kontrollen strenger ausfallen. Wenn dein Pass Israel stempel drin hat.
Könntest ja vom Mossad sein. :lol: :lol: :lol:

Gruß Jens

Fuhrpark: TS 250/0 Baujahr 1973
TS 250/1 Baujahr 1981 (verkauft)
MZ 500 R
TS Jens

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1505
Themen: 27
Bilder: 44
Registriert: 25. November 2006 16:51
Wohnort: Elxleben
Alter: 35


Zurück zu Reiseberichte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast