Zündkerze mit 2 Elektroden: Erfahrungen?

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

Zündkerze mit 2 Elektroden: Erfahrungen?

Beitragvon Thoran » 9. September 2018 20:21

Hallo zusammen,
bei meiner letzten Bestellung lief mir diese Zündkerze über den Weg:
Zündkerze_3.jpg

Hat jemand Erfahrungen von Euch mit dem Ding? Ich habe mir mal 2 bestellt. Im Autobereich ist das ja mittlerweile Usus mehrere Elektroden an den Zündkerzen zu haben. Ob die Vorteile wirklich spürbar sind weiß nur das Popometer.

Viele Grüße
Thoran
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 247
Themen: 24
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: Zündkerze mit 2 Elektroden: Erfahrungen?

Beitragvon matthias1 » 9. September 2018 20:26

Schrott!
Nach 1000 km waren die Elektroden zusammengeschmolzen.
Vor 3 oder 4 Jahren hatte ich dazu auch einen Fred aufgemacht.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2514
Themen: 227
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 53

Re: Zündkerze mit 2 Elektroden: Erfahrungen?

Beitragvon Thoran » 9. September 2018 21:31

hm, wäre interessant, ob die seit dem bvesser geworden sind. Kai hat wohl auch schlechte Erfahrungen mit einer abgebrochenen Elektrode gemacht. Deswegen habe ich sie bei mir auch noch nicht verbaut.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 247
Themen: 24
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: Zündkerze mit 2 Elektroden: Erfahrungen?

Beitragvon hiha » 10. September 2018 09:01

Mei, beim Auto haben die Mehrelektrodenkerzen den einfachen Grund der längeren Lebensdauer, und dadurch längeren Wechselintervallen. Beim Einzylindermoped ist das ja kein finanzielles Problem. Ich steh halt mehr auf NGK, weil ich damit in noch keinem Moped je irgendwelche Probleme hatte. Und Einelektrodenkerzen halten da auch schnell mal 30.000km..

Gruß
Hans

Fuhrpark: Viel zu viele verschiedene Mopeds...
hiha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3489
Themen: 43
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2006 11:30
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Zündkerze mit 2 Elektroden: Erfahrungen?

Beitragvon TS-Jens » 10. September 2018 09:11

matthias1 hat geschrieben:Schrott!
Nach 1000 km waren die Elektroden zusammengeschmolzen.
Vor 3 oder 4 Jahren hatte ich dazu auch einen Fred aufgemacht.


Das sind billigste Chinateile, da hat der Matthias völlig Recht.
Nimm einfach eine stinknormale Zündkerze deines bevorzugten Herstellers (Ne Markendisskussion brauchen wir nicht schon wieder...)
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida
Yamaha SR 500
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
Moto Guzzi LeMans
Honda CG 125 - Dönermobil
Schwimmpark: Fiberline G10
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7546
Artikel: 1
Themen: 97
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 36

Re: Zündkerze mit 2 Elektroden: Erfahrungen?

Beitragvon 2raddoc » 10. September 2018 09:16

Hab ich auch schonmal bestellt , bei der Probefahrt bin ich dann nach ca. 3Km liegengeblieben. :evil: Hatte aber zum Glück die "NGK" dabei.

Wieder zu Hause angekommen, ist der Zwei-Elektronen-Scheißdreck im hohen Bogen in der Tonne gelandet...(zusammen mit der zweiten, die nicht mal ausgepackt hatte).
Gruß: Michael.

Mitglied Nr. 006 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Bj: 1980 (verkauft) , MZ ES 175/1 Bj: 1965 , Simson Schwalbe KR 51/2 E Bj: 1984
2raddoc

 
Beiträge: 302
Themen: 20
Bilder: 7
Registriert: 24. September 2010 20:34
Wohnort: Rheinhausen
Alter: 56

Re: Zündkerze mit 2 Elektroden: Erfahrungen?

Beitragvon Martin H. » 10. September 2018 09:54

2raddoc hat geschrieben: der Zwei-Elektronen-Scheißdreck

Helium? :gruebel:
SPOILER:
Sorry, der mußte sein :rofl:

Ich war mal so frei, diesen Thread in die "Elektrik" zu verschieben...
Übrigens, das hier war der Thread damals (am besten Lothars Beitrag):
viewtopic.php?p=1453523#p1453523 :mrgreen:
Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12144
Artikel: 7
Themen: 128
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 48

Re: Zündkerze mit 2 Elektroden: Erfahrungen?

Beitragvon 2raddoc » 10. September 2018 11:15

Upp´s... :oops:
Gruß: Michael.

Mitglied Nr. 006 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Bj: 1980 (verkauft) , MZ ES 175/1 Bj: 1965 , Simson Schwalbe KR 51/2 E Bj: 1984
2raddoc

 
Beiträge: 302
Themen: 20
Bilder: 7
Registriert: 24. September 2010 20:34
Wohnort: Rheinhausen
Alter: 56

Re: Zündkerze mit 2 Elektroden: Erfahrungen?

Beitragvon Thoran » 10. September 2018 20:43

Alles klar,
dann probier ichs gar nicht erst. matthias hat hat ja seinen alten Thread wieder hochgeholt. Son ein Abbrandbild will ich nicht in meinem Brennraum sehen. Die wahrscheinlichkeit, dass sich eine Elektrode verabschiedet ist relativ hoch, wenn der Mist schon zu schmelzen anfängt. Ich fahr übrigens NGK und bin rundrum zufrieden. Beru Isolator habe ich auch noch ein Vorratspack, aber die halten weniger lang bei mir. Die NGK hat sogar die Tortur zum Stilfser Joch (2760m) klaglos mitgemacht, trotz eines bissel mageren Gemischs. Aber dazu gibts nen eigenen Reisebericht...

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 247
Themen: 24
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: Zündkerze mit 2 Elektroden: Erfahrungen?

Beitragvon koschy » 15. September 2018 15:33

Ich hab die NGK auf meiner 14.000km-Europa-Asien-Tour genutzt und nie irgendein Problem gehabt. Obwohl da wirklich harte Touren dabei waren und das Motorrad teilweise elf Stunden am Tag lief. Die sind echt top. :ja:
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 473
Themen: 40
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Zündkerze mit 2 Elektroden: Erfahrungen?

Beitragvon matthias1 » 15. September 2018 16:28

Thoran, je höher du kommst desto fetter wird das Gemisch.
Je 100 Höhenmeter fetted das Gemisch um ca.1% an.
Oben auf dem Passo Rombo hast du nur noch 75% der Leistung als auf Meereshöhe.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2514
Themen: 227
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 53


Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: adri, Rico, UlliD und 5 Gäste