Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Mainzer » 13. November 2019 06:41

Wenn man das richtig auslegt, sind hohe Temperaturen nur ein kleines Problem.
Meine Zündung sitzt an der Guzzi vorne an der Nockenwelle. Und die kleinen Motoren laufen bekanntlich extrem heiß. Funktioniert einwandfrei.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3465
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 41
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 25

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Dirty Joe » 13. Januar 2020 20:28

Hat jemand von euch mit 6V Anlage + Güsi-Elektronik einer mal den ZZP abgeblitzt? Wandert der ZZP auch bei Euch mit steigender Drehzahl näher zu OT?
Bin zwar grad mit dem Entwickler bei der Fehlereingrenzung weil zudem auch mein ZZP im Standgas lustig links und rechts vom 2,7mmvOT-Anriss hin und her hüpft.
Und wollte mal wissen ob einer von euch ähnliche Beobachtungen gemacht hat!?

Fuhrpark: MZ TS150 1976, KR51/2, SR4-2
Dirty Joe

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12
Themen: 2
Registriert: 13. September 2018 17:26
Wohnort: Würzburg
Alter: 39

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon MarioTS2501 » 14. Januar 2020 20:14

Dirty Joe hat geschrieben:Hat jemand von euch mit 6V Anlage + Güsi-Elektronik einer mal den ZZP abgeblitzt? Wandert der ZZP auch bei Euch mit steigender Drehzahl näher zu OT?
Bin zwar grad mit dem Entwickler bei der Fehlereingrenzung weil zudem auch mein ZZP im Standgas lustig links und rechts vom 2,7mmvOT-Anriss hin und her hüpft.
Und wollte mal wissen ob einer von euch ähnliche Beobachtungen gemacht hat!?


Hallo Grüße.
Wie und wo, hast du denn die Markierungen gemacht? Hast du da mal ein Foto? Würde mich auch interessieren. Und bei wievielt Umdrehungen (Standgas) hast du das abgeblitzt?

Fuhrpark: MZ TS250/1
MarioTS2501

Benutzeravatar
 
Beiträge: 79
Registriert: 29. März 2018 13:39
Wohnort: Erzgebirge

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon Dirty Joe » 14. Januar 2020 21:35

Habe mal ein Video gemacht und 2,7 vor OT am Rotor Richtung mitte obere SchleifKohle angerissen. Ich hoffe man kann es erkennen.
https://youtu.be/g21G0dRG5AA
Mache vorraussichtlich morgen noch den vom Entwickler empfohlenen Test und drehe den Rotor wegen Verdacht auf Nord-/Süd-verpolung des eingegossen Magneten in den kleinen Rotor. Werde dann berichten.

-- Hinzugefügt: 15. Januar 2020 20:43 --

ich habe über Nacht noch mal meine Batterie aufgeladen und erst noch mal mit normal eingebautem, und dann mit über Kopf eingebautem Rotor getestet. Außer, dass die LED nun ausgeht wenn der eingegossene Magnet direkt gegenüber vom Hallgeber steht, hat sich beim abblitzen das selbe Bild gezeigt. Ob der Rotor nun in Ordnung ist oder Nicht?
Nochmal mein Fehlerbild. Im Standgas hüpft der ZZP immer mal wieder Richtung Spät, kommt aber meistens zu früh, sprich vor 2,7vOT. Beim Gasgeben wird der ZZP konstant aber wandert mit steigender Drehzahl Richtung spät, über das Ideal von 2,7vOT hinaus.
Habe hier gelesen, dass der Controller ursprünglich auf "Zeit X vor OT" programmiert war aber inzwischen ab Drehzahl X konstant X vOT zündet. Ist das richtig? Beides würde allerdings meinen Beobachtungen wiedersprechen.
Bis zu welcher Drehzahl sollte er denn bei OT zünden? Habe mein Standgas fast bis zum absterben runter geregelt aber das Hüpfen des ZZP hat sich eher verschlimmert. Die Kohlen hab ich auch mal abgenommen. Ohne Änderung. Habe inzwischen übrigens die überarbeitete Variante mit stehenden Hallsensor. Wo doch die Kinderkrankheiten eigentlich Geschichte seien sollten. Verwendete Zündspule Beru ZS 215, Kerzenstecker 5K NGK
Prinzipiell fährt es auch ganz gut damit wenn ich die Grundeinstellung etwas auf Frühzündung verschiebe. Daher interessiert mit ob jemand von euch mal abgeblitzt hat?

-- Hinzugefügt: 15. Januar 2020 20:54 --

Verwende übrigens dieses Strobuskop welches bei meinen Simsons immer zuverlässig war.
https://www.conrad.de/de/p/equus-zuendz ... 57334.html

Fuhrpark: MZ TS150 1976, KR51/2, SR4-2
Dirty Joe

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12
Themen: 2
Registriert: 13. September 2018 17:26
Wohnort: Würzburg
Alter: 39

Re: Guesi: Geheim-Prototypen-Zündanlagen-Thread!

Beitragvon MarioTS2501 » 22. Januar 2020 20:08

Grüße.
Auf OT, sollte es ja nur beim antreten zünden. Und dann sofort, auf mehr Frühzündung je nach Drehzahl regeln. Ich hab das auch nicht überprüft. Dazu fehlt mir die Technik. Mein Motor läuft aber in allen Drehzahlen gut. Wie läuft denn denn dein Motor? Wenn es Probleme gibt, wende dich doch mal an Güsi. Auf deinen Video, kann ich nicht wirklich was erkennen.

Fuhrpark: MZ TS250/1
MarioTS2501

Benutzeravatar
 
Beiträge: 79
Registriert: 29. März 2018 13:39
Wohnort: Erzgebirge

Vorherige

Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hans-Juergen, walkabout 98 und 6 Gäste