ETZ Bremse

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

ETZ Bremse

Beitragvon etz15088 » 8. November 2018 15:07

Ein Bekannter von mir hat eine ETZ mit einer neueren Bremse (Nachwendebremse), welche nicht richtig löst. Er war schon in einer Werkstatt und die hat wohl einiges am Sattel erfolglos gewechselt. Nun bat er mich, ob ich nicht helfen könnte. Mir ist nur die runde DDR-Version bekannt.
Wo kann ich nach was suchen? Oder : wie heißt diese Ausführung? Grimeca? Gibts dafür Einzelteile?
Vielen Dank - Roman
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ150 BJ87, TS150 BJ85..., mehrere Paar Schuhe-mit/ohne Schnürsenkel
etz15088

 
Beiträge: 338
Themen: 22
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2012 13:37
Wohnort: Seelow (Kreishauptstadt)
Alter: 45

Re: ETZ Bremse

Beitragvon Kai2014 » 8. November 2018 15:39

Bei Güsi gibt es Gummiteile.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1408
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50

Re: ETZ Bremse

Beitragvon Klaus P. » 8. November 2018 16:00

Auch eine Superseite,

- Teile passend für - - 1945 - 1989 - - Scheibenbremse Grimeca
- Bild von MZ Nachwendezange mIt MZ Emblem
- E-teile dann für Grimeca.

:roll: :roll: :roll:

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8405
Themen: 66
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: ETZ Bremse

Beitragvon Waisenhaustuning » 8. November 2018 16:28

Schau mal ob sie löst wenn du den Bremsschlauch öffnest/losschraubst.

Wenn ja ist einfach nur die Leitung aufgequollen und lässt den Druck nicht zurück.

Fuhrpark: wechselt öfter mal
Waisenhaustuning

 
Beiträge: 35
Themen: 5
Registriert: 2. August 2015 00:00
Wohnort: 06385 Aken/ Elbe

Re: ETZ Bremse

Beitragvon etz15088 » 8. November 2018 16:38

Ok - vielen Dank erstmal - hat Güsi auch fürs Oberteil (Bremszylinder mit Hebel) eine Explosionszeichnung?
Und noch eine Frage wo bekomme ich so eine lange Bremsleitung her? Weil: es soll eine Sonderanfertigung wegen des Lenkers sein - stellt sich gleich die nächste Frage: Zulassung/ABE oder ggf. sogar Abnahme durch a.a.Prüfer notwendig?

Fuhrpark: MZ ETZ150 BJ87, TS150 BJ85..., mehrere Paar Schuhe-mit/ohne Schnürsenkel
etz15088

 
Beiträge: 338
Themen: 22
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2012 13:37
Wohnort: Seelow (Kreishauptstadt)
Alter: 45

Re: ETZ Bremse

Beitragvon Matthieu » 8. November 2018 17:02

etz15088 hat geschrieben:Und noch eine Frage wo bekomme ich so eine lange Bremsleitung her? Weil: es soll eine Sonderanfertigung wegen des Lenkers sein - stellt sich gleich die nächste Frage: Zulassung/ABE oder ggf. sogar Abnahme durch a.a.Prüfer notwendig?

Bei Melvin, die bauen sowas nach Maß.
Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass die bestehende Stahlflex hinüber sein soll.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3119
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 11:52
Wohnort: Franken

Re: ETZ Bremse

Beitragvon MRS76 » 8. November 2018 17:18

So wie der HBZ aussieht, ist es der Grimeca der an den Simsons verwendet wurde.
Da wirst du bei/ unter MZ nix finden. MZ hatte andere Grimeca Pumpen.

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit LSW Bj.1980, MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau, KR51/2 Bj. 1983, S50 nicht Orginal Bj.1975
MRS76

 
Beiträge: 343
Themen: 1
Registriert: 2. Oktober 2018 15:36
Wohnort: Wilischthal
Alter: 42

Re: ETZ Bremse

Beitragvon Klaus P. » 8. November 2018 18:34

etz15088 hat geschrieben:Ein Bekannter von mir hat eine ETZ mit einer neueren Bremse (Nachwendebremse), welche nicht richtig löst. Er war schon in einer Werkstatt und die hat wohl einiges am Sattel erfolglos gewechselt. Nun bat er mich, ob ich nicht helfen könnte. Mir ist nur die runde DDR-Version bekannt.
Wo kann ich nach was suchen? Oder : wie heißt diese Ausführung? Grimeca? Gibts dafür Einzelteile?
Vielen Dank - Roman


Wenn du den Sattel und den Hauptbremszylinder mal vernünftig fotografieren würdest, so dass was zu erkennen ist,
vielleicht könnte dann jemand was sagen.
Hat die Bremse überhaupt mal funktioniert ?

Werkstatt gewesen ? Kaum zu glauben :roll:

Gruß Klaus
Zuletzt geändert von Klaus P. am 8. November 2018 19:12, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8405
Themen: 66
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: ETZ Bremse

Beitragvon etz15088 » 8. November 2018 18:48

Fotos sind leider vom Besitzer und der ist alle 1/4 Jahre nur daheim...

Fuhrpark: MZ ETZ150 BJ87, TS150 BJ85..., mehrere Paar Schuhe-mit/ohne Schnürsenkel
etz15088

 
Beiträge: 338
Themen: 22
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2012 13:37
Wohnort: Seelow (Kreishauptstadt)
Alter: 45

Re: ETZ Bremse

Beitragvon MRS76 » 8. November 2018 20:23

So wie ich das erkennen kann hat er diese Grimeca Pumpe dran. Diese würde hauptsächlich bei den Simson Scheibenbremsen Modellen verbaut.
Der Br.sattel ist der Grimeca von den Nachwendemodellen ETZ.
Die Handpumpen waren relativ anfällig wenn Wartung bzw. Flüssigkeitswechsel vernachlässigt wurde.
Ich würde da anfangen. Leitung ab und erstmal schauen ob der Kolben selbstständig wieder Austritt nach dem betätigen des Hebels.

-- Hinzugefügt: 8. November 2018 20:24 --

Diese Pumpe meine ich...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit LSW Bj.1980, MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau, KR51/2 Bj. 1983, S50 nicht Orginal Bj.1975
MRS76

 
Beiträge: 343
Themen: 1
Registriert: 2. Oktober 2018 15:36
Wohnort: Wilischthal
Alter: 42

Re: ETZ Bremse

Beitragvon elsa150 » 9. November 2018 05:46

Das soll mal einer verstehen, warum die Werkstatt beim Bremssattel angefangen hat.
Dieser HBZ ist doch völlig verkeimt. Das wird wohl der Fehler sein.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mz- man sagt, sie habe magische Kräfte !

Fränkisch-bayerische Fraktion

Fuhrpark: MZ ES 150 Bj.1968, MZ ETZ 250 Bj. 82 deluxe
Golf VI TSI Variant Highline Bj. 2010 und ein kleines schwarzes Cabrio für 3 Jahreszeiten
Neuzugang: Mini Cooper für's Töchterlein
elsa150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 986
Themen: 9
Bilder: 46
Registriert: 21. Juli 2009 07:50
Wohnort: Schnaittach
Alter: 46
Skype: Elsa 150

Re: ETZ Bremse

Beitragvon DWK » 9. November 2018 12:08

Das ist wohl so, aber wenn das oben schon so aussieht, ist es unten nicht besser. Ich würde alles zerlegen reinigen, neue Dichtungen und wieder alles zusammen.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 770
Artikel: 1
Themen: 35
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 20:50
Wohnort: Gresse
Alter: 49

Re: ETZ Bremse

Beitragvon etz15088 » 9. November 2018 19:30

Ist der Zylinder mit Griff etc. oben evtl. bei Kanuni-Modellen verbaut

Fuhrpark: MZ ETZ150 BJ87, TS150 BJ85..., mehrere Paar Schuhe-mit/ohne Schnürsenkel
etz15088

 
Beiträge: 338
Themen: 22
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2012 13:37
Wohnort: Seelow (Kreishauptstadt)
Alter: 45

Re: ETZ Bremse

Beitragvon Kai2014 » 9. November 2018 19:53

So sollte der HBZ aussehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1408
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50

Re: ETZ Bremse

Beitragvon Treibstoff » 10. November 2018 00:46

Kai2014 hat geschrieben:So sollte der HBZ aussehen.

Wobei dieses eBay-Angebot auch nur ein nicht empfehlenswerter Nachbau ist.
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 827
Themen: 22
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 49

Re: ETZ Bremse

Beitragvon Kai2014 » 10. November 2018 04:07

Das habe ich nicht geschrieben.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1408
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50

Re: ETZ Bremse

Beitragvon Treibstoff » 18. November 2018 08:43

Kai2014 hat geschrieben:Das habe ich nicht geschrieben.

Habe ich doch auch nicht behauptet.
Aber ein unbedarfter User könnte nun auf die Idee kommen, bei Deinem gezeigten Angebot zuzuschlagen.
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 827
Themen: 22
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 49

Re: ETZ Bremse

Beitragvon Fin-MZ » 23. November 2018 08:56

was spricht dagegen eine Pumpe der Aprilia RS 250 zu nehmen? :?:

Fuhrpark: MZ TS 250-1 im Aufbau, Italienerin RS 250 andere Zweitakter(Simson etc)
Fin-MZ

 
Beiträge: 68
Themen: 17
Registriert: 26. Oktober 2018 08:06
Wohnort: 25923

Re: ETZ Bremse

Beitragvon boulderking » 23. November 2018 13:11

Fin-MZ hat geschrieben:was spricht dagegen eine Pumpe der Aprilia RS 250 zu nehmen? :?:


Wenn Durchmesser und Hub des Kolbens passt, spricht technisch nichts dagegen. Sehr wahrscheinlich legt Aprilia aber keine Bescheinigung bei, so das da eine Abnahme bei TÜV bzw. Dekra fällig ist. Bremse ist halt irgendwie auch Sicherheitsrelevant.
Theoretrisch muss man sogar mit dem Grimeca HBZ zur Abnahme, da der nur bei der 251 ab Werk verbaut war.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1987,
Susi VS 750/1988,
Kawasaki Z1000/2013,
Susi SV 650 S zur Pflege,
R.I.P. Kawasaki GPz 1000 RX/1989
boulderking

Benutzeravatar
 
Beiträge: 98
Themen: 12
Bilder: 25
Registriert: 6. Januar 2010 21:29
Wohnort: Erlangen
Alter: 44

Re: ETZ Bremse

Beitragvon P-J » 23. November 2018 17:26

Ich hab ne Pumpe von irgendeiner 750er Hond dran, in Verbindung mit gescheiten Belägen, Stahlflex und dem Brembo Sattel ist das jetzt ne "ValentinoRossiEinfingerBremse". :mrgreen:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11652
Themen: 121
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: ETZ Bremse

Beitragvon etz15088 » 10. Dezember 2018 16:22

Heute konnte ich mir die Sache mal ansehen: HBZ ist festgegammelt. Nun heißt es brauchbaren Ersatz finden. Ich habe noch zwei Fotos machen können - woher ist der HBZ?
Danke und Gruß Roman
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ150 BJ87, TS150 BJ85..., mehrere Paar Schuhe-mit/ohne Schnürsenkel
etz15088

 
Beiträge: 338
Themen: 22
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2012 13:37
Wohnort: Seelow (Kreishauptstadt)
Alter: 45

Re: ETZ Bremse

Beitragvon MRS76 » 10. Dezember 2018 16:37

Das ist ein Matura HBZ. Die waren an den ersten Simson Scheibenbremsanlagen.
Würde ich tauschen.

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit LSW Bj.1980, MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau, KR51/2 Bj. 1983, S50 nicht Orginal Bj.1975
MRS76

 
Beiträge: 343
Themen: 1
Registriert: 2. Oktober 2018 15:36
Wohnort: Wilischthal
Alter: 42

Re: ETZ Bremse

Beitragvon etz15088 » 10. Dezember 2018 17:40

Wie tauschen? Weil verkoddert oder anderes Fabrikat suchen?

Fuhrpark: MZ ETZ150 BJ87, TS150 BJ85..., mehrere Paar Schuhe-mit/ohne Schnürsenkel
etz15088

 
Beiträge: 338
Themen: 22
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2012 13:37
Wohnort: Seelow (Kreishauptstadt)
Alter: 45

Re: ETZ Bremse

Beitragvon MRS76 » 10. Dezember 2018 18:29

"Magura" sollte das heissen.;-)
Die Teile sind damals schon anfällig gewesen.
Deshalb gegen einen anderen HBZ austauschen

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit LSW Bj.1980, MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau, KR51/2 Bj. 1983, S50 nicht Orginal Bj.1975
MRS76

 
Beiträge: 343
Themen: 1
Registriert: 2. Oktober 2018 15:36
Wohnort: Wilischthal
Alter: 42

Re: ETZ Bremse

Beitragvon etz15088 » 10. Dezember 2018 18:30

Ok... das wird nicht einfacher

Fuhrpark: MZ ETZ150 BJ87, TS150 BJ85..., mehrere Paar Schuhe-mit/ohne Schnürsenkel
etz15088

 
Beiträge: 338
Themen: 22
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2012 13:37
Wohnort: Seelow (Kreishauptstadt)
Alter: 45

Re: ETZ Bremse

Beitragvon koschy » 11. Dezember 2018 16:12

Kein Problem! :wink:

Du kannst auch gut den Brembo PS 13 nehmen. Der hat annähernd den gleichen Kolbendurchmesser wie der originale MZ-Handbremszylinder (13,0mm vs. 12,7mm). Das hat den TÜV dazu bewogen, das Teil bei mir einzutragen. Ich musste lediglich das Datenblatt des Brembo PS 13 (findest du auf der unten verlinkten Webseite) und den Auszug aus dem Neuber/Müller mitbringen, wo drin steht, welchen Kolbendurchmesser der originale HBZ hat. Der Prüfer hat die Daten miteinander verglichen und das Teil dann eingetragen. Ich nutze den jetzt seit vier Jahren und 50.000km. Bis jetzt keine Probleme, alles dicht und auch liegt er sehr schön in der Hand. Zudem ist der Preis auch vertretbar. Der Bremslichtschalter passt auch plug n' play an die MZ. Dran bauen und los fahren.

Link: https://www.stein-dinse.biz/product_inf ... rettyPhoto

Viel Erfolg.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 618
Themen: 42
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 36

Re: ETZ Bremse

Beitragvon P-J » 11. Dezember 2018 16:48

koschy hat geschrieben: Zudem ist der Preis auch vertretbar.
Für die "Apoteke" Stein Dinse sogar spotbillig. :ja:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11652
Themen: 121
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: ETZ Bremse

Beitragvon UlliD » 11. Dezember 2018 18:05

Und der: https://www.gabors-mz-laden.de/index.ph ... 6/c/_/_/?_ :?: Der ist am Löwenherzgespann dranne...
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7472
Themen: 55
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 63
Skype: ulli-aus-forst

Re: ETZ Bremse

Beitragvon Jungpionier » 11. Dezember 2018 18:16

Du könntest Dir einen gebrauchten originalen beschaffen und mit einem Dichtsatz wieder herrichten. Diese Sätze gibts in guter Qualität z.B.beim Güsi.
Wenn Du das nicht allein machen möchtest hilft bestimmt jemand aus dem Forum. Damit wäre Dein Mopped original und es gibt keine Diskussion mit dem Prüfverein.

Fuhrpark: ...ETZ 250 Bj 1982 Export / CB 500,Bj. 1997 SR 50/1 SR 50 B/4
Jungpionier

 
Beiträge: 106
Themen: 8
Bilder: 2
Registriert: 8. September 2013 17:54
Wohnort: EMMENdingen,kein Witz !!
Alter: 48

Re: ETZ Bremse

Beitragvon Garage73 » 18. Januar 2019 20:55

etz15088 hat geschrieben:...ETZ mit einer neueren Bremse (Nachwendebremse), welche nicht richtig löst. Er war schon in einer Werkstatt...


Meine Erfahrungen hierzu sind diese...
1 - HBZ original MZ
2 - HBZ Grimeca
3 - Bremssattel original MZ
4 - Bremssattel Grimeca
5 - Bremsleitung original MZ
6 - Bremsleitung Stahlflex

1/3/5: Bremse öffnet ordentlich, Bremsleistung gut - mittelmäßig

2/3/5: Bremse öffnet noch genügend,
Bremsleistung gut - mittelmäßig

1/3/6: Bremse öffnet ordentlich
Bremsleistung gut - sehr gut

2/3/6: Bremse öffnet am wenigsten
Bremsleistung sehr gut

x/4/y: nicht getestet

2/3/6 habe ich lange so gefahren, allerdings muss der Sattel mit div. Passscheiben sehr gut ausgerichtet und gefühlvoll verschraubt werden. Sonst kann es bei betriebswarmer Scheibe zu Geräuschen oder leicht schleifendem Rad führen.
...nach jedem Radausbau neu fummeln...

So hab ich's für mich zumindest mal rausgespielt gehabt.
Gruß G73

Fuhrpark: MZ! ...was sonst?
Garage73

Benutzeravatar
 
Beiträge: 100
Themen: 3
Bilder: 4
Registriert: 2. November 2015 19:51
Wohnort: PN

Re: ETZ Bremse

Beitragvon rausgucker » 18. Januar 2019 21:44

Nach vielen Versuchen bin ich bei 2/4/6 gelandet. Obwohl ich zu Anfang HBZ, Bremssattel und Bremsleitung (Gummi) alles von MZ original hatte (und es auch so wollte), war da einfach keine Dichtheit und kein Druckpunkt mehr hinzubekommen. Mit den Grimeca-Teilen und Stahlflex ist seit drei Jahren vollständig Ruhe an der vorderen Bremsfront - und die Bremsleistung ist absolut zufriedenstellend.

Fuhrpark: -1X ETZ 250 komplett, 4 komplett x in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1429
Themen: 35
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 49

Re: ETZ Bremse

Beitragvon Garage73 » 18. Januar 2019 22:53

Hallo rausgucker,
ja dein bestes Ergebnis mit 2/4/6 macht für mich auch absolut Sinn. Da ich 4 nie hatte, habe ich das nur nicht getestet. Würde die Sache aber "rund" machen, ...nur Grimeca + Stahlflex.
Da passen die Kolbenverhältnisse scheinbar ideal zusammen, in Verbindung mit der robusteren Hardware. Danke für deine Ergänzung!
Gruß G73

Fuhrpark: MZ! ...was sonst?
Garage73

Benutzeravatar
 
Beiträge: 100
Themen: 3
Bilder: 4
Registriert: 2. November 2015 19:51
Wohnort: PN

Re: ETZ Bremse

Beitragvon koschy » 20. Januar 2019 02:44

Ich habe die besten Erfahrungen mit:

Handbremszylinder: Brembo PS 13
Hauptbremszylinder: Brembo P2 F08.

Besonders der Hauptbremszylinder macht sich deutlich bemerkbar. Handbremszylinder muss eingetragen werden, dafür aber wartungsfrei.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 618
Themen: 42
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 36


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast