Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 25. November 2016 22:07

In der Vergangenheit wurde mir öfters die Frage gestellt, ob es zum Regler "Dritte und letzte Version 2013" aus

http://pic.mz-forum.com/lothar/ELEKTRIK/6-V-Regler.pdf

fertige Platinen für den Aufbau gibt. Leider erreichte ein erster Anlauf, den dankenswerter Weise Harald/net-harry bezüglich der Layout-
Entwicklung unterstütze, nicht das Ziel. In der Zwischenzeit sind auch Veränderungen hinsichtlich der Verfügbarkeit bestimmter Bauelemente
bzw. ihrer Bauformen eingetreten, so dass ein Neuanfang notwendig war. Diesmal hat mich Christoph/die_matte bei der Erstellung
des Layouts bzw. der Platinenunterlagen in großartiger Weise unterstützt. Dafür geht ein herzliches Dankeschön an ihn!

Die Aufbauanleitung einschließlich Bauelementeliste findet ihr hier unten, so dass ihr euch bereits im Vorfeld ein Bild machen könnt,
ob es bei Interesse für euch schaffbar ist.
20-Anleitung.pdf


Gruß
Lothar

*) Den aktuellen Preis findet ihr jeweils bei den Informationen zur Vormerkung (i.d.R etwa am Ende des Threads)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 27. November 2016 20:56

Die Platinen der Nullserie sind erstmal vorbestellt und damit raus.

Weitere Vormerkungen per PN sind möglich, Lieferung aus jetziger Sicht nicht vor Ende Dezember.

Technische Anfragen bitte nicht per PN, sondern hier im Thread stellen, damit alle was davon haben ...

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Thomas Heyl » 27. November 2016 21:15

Hallo!

Vor allem die Version 6 Volt -> 12 Volt finde ich spannend, fürchte aber, dass das nicht wirklich gut tun wird bei unserer Victoria und ihrer Noris MLZS 45/60/1 L(F), die eine Leerlaufdrehzahl um die 300 min-1 hat und nicht mehr als höchstens 4.800 bis 5.200 min-1 dreht.

Aber dennoch, super Ansatz und Einsatz, finde ich klasse!

Cheers, Langer

Fuhrpark: Custom-Victoria-KR26-Gespann mit eigener Betriebserlaubnis.
Thomas Heyl

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7
Themen: 2
Registriert: 13. November 2016 12:57
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 27. November 2016 22:25

wuwuwu hat geschrieben:... Hattest du eigentlich schon mal die weiteren Kennwerte von der Schaltung irgendwo zusammengefaßt? Thema Ruhestrom? ...
Meinst du mit Ruhestrom den Leckstrom aus der Batterie bei ausgeschalteter Zündung?

Dafür ist die Rückstromdiode 40CTQ verantwortlich. Die Höchstwerte liegen lt Datenblatt zwar deutlich im mA-Bereich,
in der Praxis sind gemessene typische Werte unter 1µA bei Raumtemperatur und unter 100µA bei "gerade-noch-
Anfass-Temperatur". Die Stromaufnahme des Reglers selbst ist Null, da er keine weitere Verbindung mit
der Batterie hat.

In der 12-V-(DrehLiMa)-Version hängt der Leckstrom überhaupt nicht vom Regler ab, da keine Verbindung zur Batterie
besteht. Für einen evt. Leckstrom ist in dem Fall der fahrzeuginterne Brückengleichrichter verantwortlich.

wuwuwu hat geschrieben:Der Vape Regler braucht doch eine gewisse (relativ hohe) Drehzahl = Spannung um seine Tätigkeit zu beginnen. Oder? Da gabs doch mal ein Diagramm. Wie sieht das hier aus?
Das Problem betrifft eher das 12-V-Komplettsystem mit Vape-LiMa- plus Regler.

Der Vergleich mit dem 6-V-Vape R81 und der Original-LiMa fällt zufriedenstellend aus, bis auf die Tatsache, dass der R81 ohne angeschlossene
Batterie verzögert regelt. Eine diesbezügliche Messung auf kutts Messplatz, wo Drehzahlen konstant gehalten werden können,
steht noch aus. Es sind da aber auch kaum spektakuläre Ergebnisse zu erwarten, das Strom-Spannungs-Drehzahl-Verhalten wird von
der LiMa bestimmt, weniger durch den Regler, d.h. du wirst kaum einen Unterschied zum elektro-mechanischen Regler bemerken,
was den Einsatz bei niedriger Drehzahl anbelangt.
Ein paar Sachen in dieser Richtung waren hier dokumentiert:

http://pic.mz-forum.com/lothar/ELEKTRIK ... omLiMa.pdf

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 29. November 2016 12:27

Die Nullserien-Platine wurde aufgebaut und erfolgreich getestet. Der Versand der Platinen kann beginnen ...

PLATINE.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Bar-Bie » 29. November 2016 22:46

Hmmm,
Haben sich noch keine Lohnarbeits-Löter gefunden für die Wurstfinger Foristen wie mich hier im Forum??? :roll: :oops:
:versteck:

Fuhrpark: Simson KR 51/Bj 75, Krause Piccolo Duo/Bj 70, MZ TS 150/Bj 85, Ardie B 251 BGS/Bj 51, Honda CB 100/Bj 72, Sanglas 500S/Bj 77
Hanomag R 40/Bj 48, Normag C 10/Bj 51, Triumph Spitfire MK 3/Bj 68, Wartburg 353W/Bj 75, Barkas B 1000 KB/Bj 77, Barkas B 1000 mit Drehleiter-Aufbau Bj 66



Das Leben ist einfach zu kurz um immer 3 Takte zu warten bis einer zündet!
Bar-Bie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 338
Themen: 12
Registriert: 27. Februar 2011 22:21
Wohnort: Bielefeld
Alter: 60
Skype: lo-go buero

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Steffen G » 5. Dezember 2016 21:51

Bar-Bie hat geschrieben:Hmmm,
Haben sich noch keine Lohnarbeits-Löter gefunden für die Wurstfinger Foristen wie mich hier im Forum??? :roll: :oops:
:versteck:


Ich hab meine Platine heute im Briefkasten gefunden, Danke Lothar!
Aber ehrlich gesagt, ich hab vorher mit meinem Nachbarn gesprochen, der besorgt die Bauteile und bestückt die Platine, und überwacht die Inbetriebnahme.
Dazu hab ich auch nicht die nötige Erfahrung / Übung, und auch gar nicht so einen kleinen regelbaren Lötkolben. Nachbar ist Industrieelektroniker, der macht oft sowas,
da fange ich selbst garnicht nicht damit an. Aber zuschauen werde ich schon, wie der das auflötet. :)
Grüße, Steffen !

Fuhrpark: BK 350, ETZ 150, AWO S in Teilen, (wird wohl erst was, wenn ich Rentner bin),
Golf IV TDI, VW T4,
Multicar M 24/25, Ursus KSH
Steffen G

Benutzeravatar
 
Beiträge: 904
Themen: 46
Registriert: 20. Februar 2006 00:25
Wohnort: Wilkau-Haßlau
Alter: 45

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 5. Dezember 2016 23:17

Steffen G hat geschrieben:Ich hab meine Platine heute im Briefkasten gefunden, Danke Lothar!
Aber ehrlich gesagt, ich hab vorher mit meinem Nachbarn gesprochen, der besorgt die Bauteile und bestückt die Platine, und überwacht die Inbetriebnahme.
Dazu hab ich auch nicht die nötige Erfahrung / Übung, und auch gar nicht so einen kleinen regelbaren Lötkolben. Nachbar ist Industrieelektroniker, der macht oft sowas,
da fange ich selbst garnicht nicht damit an. Aber zuschauen werde ich schon, wie der das auflötet. :)

Nun, dann ist das Rennen eröffnet. Wer hat seinen Regler als erster zusammen und erfolgreich die Funktion nachgewiesen?

Übrigens wäre es nützlich, wenn Foristi, die den Regler schon vorher für sich mit eigener Platine nachgebaut haben, über ihre Erfahrungen
zum Nutzen aller Anwender hier berichten.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon wuwuwu » 6. Dezember 2016 00:16

Na dann mach ich mal den Anfang:
IMG_20161204_173328.jpg

IMG_20161204_173520.jpg

Abregelspannung bei 5°C (Nur am Tag der Messung. Fürs basteln habe ich den Ofen geheizt :wink: ): 7,54 V
--> -11,6 mV/K --> 7,31 V bei 25°C
IMG_20161204_171729.jpg

IMG_20161204_171739.jpg

Diodenflußspannung 0,37 V:
IMG_20161204_172838.jpg

Diodensperrstrom 7 µA:
IMG_20161204_173140.jpg


Grüße, Albrecht
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rundlampenschweinchenliebhaber Nr. 112
Bild

Fuhrpark: ES125 Bj.67, ES250/2 Bj.68, ES250/1 Bj.63
wuwuwu

Benutzeravatar
 
Beiträge: 195
Themen: 8
Registriert: 23. Februar 2014 11:20

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon TeEs » 6. Dezember 2016 07:17

lothar hat geschrieben:Übrigens wäre es nützlich, wenn Foristi, die den Regler schon vorher für sich mit eigener Platine nachgebaut haben, über ihre Erfahrungen
zum Nutzen aller Anwender hier berichten.

Wann hattest du intern die Schaltung mit dem BSP149 erstmalig veröffentlicht? Seit dem werkelt ein solcher Nachbau in meiner TS. Sind auf jeden Fall mehrere Tkm. Davor die mit dem Relais und davor die erste Schaltung von dir. Insgesamt über 12000km. Alle völlig unauffällig und ohne Beanstandungen.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 6. Dezember 2016 14:06

wuwuwu hat geschrieben:Na dann mach ich mal den Anfang:

The winner iiiiiiiisssssss ............. wuwuwu!

Klasse, dann hattest du die Bauelemente schon vorher bestellt und auf Lager! Wie lange hast du für den praktischen Aufbau ohne
die Inbetriebnahme gebraucht? War´s Plug´n´Play oder war Fehlersuche angesagt ...?
Zur Beachtung: Die bei der Inbetriebnahme von wuwuwu gemessenen Spannungswerte beziehen sich auf D+.
An der 51 sind sie nach der Rückstromdiode entsprechend geringer!

Gab es irgendwelche Probleme beim Löten (Abstände, sonstige Irritationen usw.) ?

Die kopfstehende Schrift bei der ersten Auflage kann sich momentan niemand erklären, soll bei der kommenden Auflage (Auftrag ist bereits ausgelöst!)
in Ordnung gebracht werden. Außerdem werden alle Löcher einheitlich 0,7mm sein (0,5 war für den axial bedr. Widerstand an der Leistungs-FET-
Seite zu klein).

Ich selbst hatte Probleme mit dem TS912 im SOI8-Gehäuse. Da war keine Kennzeichnung für Pin 1 vorhanden. Ich habe das dann über die
Stromaufnahme an den Betriebsspannungspins rausbekommen. Die verpolten Fehlversuche hat der Schaltkreis überlebt.

Von den Suppressordioden gibt es uni- und bipolare. Die jetzige Stückliste beinhaltet die bipolaren, bei denen die Einlötrichtung egal ist.
Es gehen an der Stelle auch die unipolaren, wer sowas noch im Lager hat. Auf dem Bestückungsplan ist die Polarität deshalb angegeben.


TeEs hat geschrieben:Wann hattest du intern die Schaltung mit dem BSP149 erstmalig veröffentlicht? Seit dem werkelt ein solcher Nachbau in meiner TS. Sind auf jeden Fall mehrere Tkm. Davor die mit dem Relais und davor die erste Schaltung von dir. Insgesamt über 12000km. Alle völlig unauffällig und ohne Beanstandungen.

Du warst alpha-Tester und hattest die Schaltung schon vor der Veröffenlichung von mir bekommen. Hier ist der Zeitablauf in etwa ablesbar:
http://pic.mz-forum.com/lothar/ELEKTRIK/6-V-Regler.pdf Mit dem BSP149 könnte demnach so 2011...2012 gewesen sein.


Ich bin gespannt auf Erfahrungsberichte mit der 6V -> 12V-Version. Da liegen bislang die wenigsten Einsatzerfahrungen vor. Dass die
Dimensionierung hinhaut, hattte ich mit dem eigenen Probeaufbau Ende November getestet. Leider habe ich aber kein Fahrzeug, was
ich damit ausstatten kann.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon wuwuwu » 6. Dezember 2016 21:05

lothar hat geschrieben:Klasse, dann hattest du die Bauelemente schon vorher bestellt und auf Lager! Wie lange hast du für den praktischen Aufbau ohne
die Inbetriebnahme gebraucht? War´s Plug´n´Play oder war Fehlersuche angesagt ...?

Die Bauteile hatte ich recht zeitnah nach deinem OK zu den Leiterplatten bestellt. Ging recht schnell bei Conrad und Reichelt.
Für den Aufbau habe ich in dem Fall komplett etwa 5-6 Stunden gebraucht. Aber ohne Streß. Ich würde sagen, über die Hälfte der Zeit ging für die mechanischen Arbeiten (Regler entkernen, Kupfer- und Haltewinkel herstellen und bohren) drauf. Das reine Löten etwa 2 Stunden würde ich denken. Allerdings bin ich damit auch nicht täglich beschäftigt (zumindest nicht mit den eigenen Fingern :wink:).

Der Aufbau hat auf Anhieb funktioniert.

lothar hat geschrieben:Gab es irgendwelche Probleme beim Löten (Abstände, sonstige Irritationen usw.) ?

Alles ok.
Eine Anmerkung zum R7: Der hätte bei mir ohne Abschrägung des Haltewinkels dort etwas kollidiert. Ich glaube, in vorigen Varianten war die Bohrung weiter in Richtung T1 auf dem Pad versetzt. Dann sitzt der Anschluß zwar mehr Richtung T1 und ggf. hinter dessen Anschluß, aber der Widerstand stört weniger bei etwas höheren Befestigungswinkeln. Insgesamt aber eher Luxusproblem...

lothar hat geschrieben:Ich selbst hatte Probleme mit dem TS912 im SOI8-Gehäuse. Da war keine Kennzeichnung für Pin 1 vorhanden. Ich habe das dann über die
Stromaufnahme an den Betriebsspannungspins rausbekommen. Die verpolten Fehlversuche hat der Schaltkreis überlebt.

Aber der TS912 hat eine leicht abgeschrägte Längsseite. Dort befindet sich Pin1 und damit ist es dann auch wieder eindeutig. Im Zweifelsfall hätte ich das Datenblatt bemüht...

lothar hat geschrieben:Von den Suppressordioden gibt es uni- und bipolare. Die jetzige Stückliste beinhaltet die bipolaren, bei denen die Einlötrichtung egal ist.
Es gehen an der Stelle auch die unipolaren, wer sowas noch im Lager hat. Auf dem Bestückungsplan ist die Polarität deshalb angegeben.

Stimmt, dort habe ich eine Weile auf dem Gehäuse gesucht, bis ich dann bipolar gelesen hatte :oops:

Bin auf einen Live-Betrieb des Reglers gespannt. Die zweite Platine werde ich mir für besinnliche Weihnachtsstunden in der Werkstatt aufheben.
Was ich noch festgestellt habe: Die Platine paßt nahezu exakt in das Blechgehäuse des Reglers. Ich habe probehalber oben über die Platine einen Streifen Gummi (alter Schlauch) gelegt und das Alu-Gehäuse aufgesteckt. Mit der unteren Dichtung unter der Alu-Glocke sollte damit die Platine unter leichtem Druck von oben stabil in dem Gehäuse sitzen. Im Hinblick auf Schwingungen würde ich denken ganz gut so.

Grüße
Albrecht
Rundlampenschweinchenliebhaber Nr. 112
Bild

Fuhrpark: ES125 Bj.67, ES250/2 Bj.68, ES250/1 Bj.63
wuwuwu

Benutzeravatar
 
Beiträge: 195
Themen: 8
Registriert: 23. Februar 2014 11:20

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Steffen G » 6. Dezember 2016 23:17

lothar hat geschrieben:

Ich bin gespannt auf Erfahrungsberichte mit der 6V -> 12V-Version. Da liegen bislang die wenigsten Einsatzerfahrungen vor. Dass die
Dimensionierung hinhaut, hattte ich mit dem eigenen Probeaufbau Ende November getestet. Leider habe ich aber kein Fahrzeug, was
ich damit ausstatten kann.

Gruß
Lothar


Bericht von mir kommt dazu, aber so schnell wird das nicht. Das kommt ja in meine AWO, und da bin ich noch weit entfernt, bis ich mal eine Probefahrt machen kann. Na, mal schauen, den Magnetzünder hab ich heute fertig bekommen und eingestellt, der funkt(ioniert) auch, die Lima ist auch eingebaut, aber der Rest der Elektrik ist noch nicht vorhanden.
Grüße, Steffen !

Fuhrpark: BK 350, ETZ 150, AWO S in Teilen, (wird wohl erst was, wenn ich Rentner bin),
Golf IV TDI, VW T4,
Multicar M 24/25, Ursus KSH
Steffen G

Benutzeravatar
 
Beiträge: 904
Themen: 46
Registriert: 20. Februar 2006 00:25
Wohnort: Wilkau-Haßlau
Alter: 45

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 8. Dezember 2016 09:08

Danke, Albrecht, für deine positive Rückfütterung (engl. feedback).

Ich denke, deine Worte können denjenigen Mut machen, die noch unentschlossen sind, ob sie sich den eigenen Aufbau zutrauen.

wuwuwu hat geschrieben:Der Aufbau hat auf Anhieb funktioniert.

Das hab ich selbst nicht mal beim letzten Aufbau geschafft, da war ein SMD-Widerstand an falscher Stelle, konnte aber schnell
gefunden werden und wäre vermeidbar gewesen, wenn ich noch eine peinliche Sichtkontrolle nach Abschluss der Arbeiten durchgeführt hätte.


wuwuwu hat geschrieben: Eine Anmerkung zum R7: Der hätte bei mir ohne Abschrägung des Haltewinkels dort etwas kollidiert. Ich glaube, in vorigen Varianten war die Bohrung weiter in Richtung T1 auf dem Pad versetzt. Dann sitzt der Anschluß zwar mehr Richtung T1 und ggf. hinter dessen Anschluß, aber der Widerstand stört weniger bei etwas höheren Befestigungswinkeln. Insgesamt aber eher Luxusproblem...

Richtig, dort geht es knapp zu. Das Lötauge für R7 war auch erst unter den T1-Anschlüssen. Wir mussten das aber wieder ändern,
denn wenn man R7 vergessen hätte und ihn erst nach T1 hätte einlöten wollen, dann wäre man einfach nicht mehr druntergekommen.
Wenn der Winkel knapp bemessen wird, oder wie in deinem Fall die Ecke abgeschrägt wird, sollte es passen. Bei den früheren Versionen hatte
ich R7 sogar freitragend auf der anderen Seite. Da hat es bislang auch noch keinen abgerüttelt, trotz der nicht gerade vibrationssicheren
Anbringung.


wuwuwu hat geschrieben:Aber der TS912 hat eine leicht abgeschrägte Längsseite. Dort befindet sich Pin1 und damit ist es dann auch wieder eindeutig. Im Zweifelsfall hätte ich das Datenblatt bemüht...

Im Bild des Datenblatts ist ein eingedrückter Punkt erkennbar. Abgeschrägte Seite ist mir nicht aufgefallen, meine sehen rundum gleich aus.
Wenn man die Beschriftung lesen kann, ist Pin 1 unten links. Das muss aber nicht generell gültig sein.

Der Einbau in die RT erfodert ein wenig mechanische Anpassung der Haltewinkel, ist aber problemlos möglich.
Hier ein älteres Foto mit einem Regler einer vorhergehenden Version.

RT.JPG


Gruß
Lothar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon MZ-Heinz » 8. Dezember 2016 18:10

Hallo,
ich fahre die erste Version von Lothar´s Regler in meiner BMW R25/3 und er funktioniert einwandfrei.
Bisher keinerlei Ausfälle oder Drahtbrüche. Super das Teil.

Regler Lothar.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Heinz

Wenn gar nix mehr geht "Strg+Alt+Entfernen" hilft fast immer

Fränkisch-Bayerische Fraktion

Fuhrpark: RT125/3 Bj.60, TS250/0 Bj.76, BMW R25/3 Bj. 55, BMW R61 Bj.40 mit Lastenseitenwagen, BMW 520/6 Bj.79, BMW R80 ST Bj.82, Fiat 124 Spider Bj. 80, PKW-Anhänger Westfalia Bj.55,
Hyundai i20 Bj.12, Kia Sportage Bj.09
MZ-Heinz

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013 Organisator
 
Beiträge: 567
Themen: 22
Bilder: 18
Registriert: 30. Dezember 2007 17:30
Wohnort: Schnaittach
Alter: 59

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 8. Dezember 2016 18:48

MZ-Heinz hat geschrieben:ich fahre die erste Version von Lothar´s Regler in meiner BMW R25/3 ...
Sehr schön, Heinz, sogar in einem "Fremdmuster" funktioniert er also ... :lol:
Das war noch die Zeit, als es den TS912 als DIP-8 gab, jetzt müssen wir mit dem SOI-8-Winzling umgehen.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Quasi » 8. Dezember 2016 20:55

Ich möchte für die nächste Saison meine Säurebatterie gegen eine Gelbatterie austauschen.
Nun habe ich im Netz gelesen, dass diese eine etwas geringere Ladeschlussspannung hat.
Ist dieser Regler in der Lage das zu realiesieren? Oder kann das auch ein elektonischer Regler ( wie z.B. von GÜSI angeboten: Elektronischer Regler 12 V Best.-Nr.: O2620)?

Fuhrpark: ETZ 250 Bj. 1989
Quasi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 19
Themen: 1
Bilder: 3
Registriert: 5. November 2012 20:52

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 8. Dezember 2016 22:14

Quasi hat geschrieben:Ich möchte für die nächste Saison meine Säurebatterie gegen eine Gelbatterie austauschen.
Ein guter Entschluss. Wirklich Gel und nicht Vlies? Ist aber auch egal.
Quasi hat geschrieben:Nun habe ich im Netz gelesen,
Wo?
Quasi hat geschrieben:dass diese eine etwas geringere Ladeschlussspannung hat.
Welche hat sie denn?
Quasi hat geschrieben:Ist dieser Regler in der Lage das zu realiesieren?
Ja, weil die Spannung vor dem Einbau bei der Inbetriebnahme durch Abgleichwiderstände justiert werden kann, wenn sie den Anforderungen nicht entspricht.
Quasi hat geschrieben:Oder kann das auch ein elektonischer Regler ( wie z.B. von GÜSI angeboten: Elektronischer Regler 12 V Best.-Nr.: O2620)?
Für den Regler sind auf der Internetseite von Güsi Daten angegeben, anhand derer man die Frage beantworten kann.
Evt. wird Güsi hier darauf eingehen oder du schreibst ihm eine PN.
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon bavaria blu » 9. Dezember 2016 20:32

Hallo Zusammen,

ich habe im Sommer mit Lothars Hilfe einen Regler aufgebaut, noch mit dem alten Layout und dem SMD TS912. Dazu habe ich aus einer Platine das "PIN-Layout" ausgeschnitten und aufgeklebt. Dann die Verdrahtung mit Lackdraht zu den PIN's

SAM_1536.JPG


Aber das ist nicht der Grund meines beitrages. Sondern für den Einen oder Aderen ist vielleicht interessant, dass ich nur einen älteren 3 Pin Regler hatte. Auch da passt die Platine man muss Sie allerdings umdrehen und etwas mehr mechanischen Aufwand betreiben.

SAM_1537.JPG


Bei Interesse auch gerne detaliertere Fotos und Info's

Grüße Jürgen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: IWL Berlin 1962
bavaria blu

 
Beiträge: 12
Themen: 3
Registriert: 27. April 2016 06:54

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 10. Dezember 2016 09:42

Danke, Jürgen, für den Bericht, du warst ja der alpha-Tester des eigentlich neuen Layouts, bis auf das SOI-8-Bauelement wurden nur
noch geringfügige Änderungen vorgenommen. Wie du den TS912 hingepfriemelt hast, dass er passt - Respekt!

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 13. Dezember 2016 10:28

Wegen Betriebsferien des Leiterplattendiestleisters ist mit der Nachauflage
der Platinen leider erst ab Mitte Januar 2017 zu rechen. Tut mir leid, wenn ich
falsche Hoffnungen erweckt haben sollte.

:cry:
Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 18. Januar 2017 19:46

Der Leiterplattendienstleister hat Wort gehalten.
Alle vorgemerkten Besteller haben eine PN erhalten!

Durch geringfügig höhere Losgröße sinken die Unkosten ein wenig
(Platinen inklusive Forumsspende plus Porto und Verpackung):
1 Platine : 6,20
2 Platinen: 11,55
3 Platinen: 16,75

Einige wenige Platinen aus der zweiten Auflage sind noch verfügbar.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Oldimike » 18. Januar 2017 20:07

Hallo, ich hätte gern 3 wenn noch möglich.
auf der suche nach Original EMW R35 Kolben auch gebraucht >Ø 72mm
Mitglied Nr. 005 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub


Bild

Fuhrpark: EMW R35 BJ54 Restauriert
MZ ES250 BJ59 Restauriert
Simson SR2E BJ59 Patina
MZ ES175/1 BJ65 Restauriert
MZ ES150 BJ69 leider Restauriert
Simson S50 BJ73 Verbastelt und gepulvert
TS 250 BJ80 Teilrestauriert
TS250 BJ?? Zerlegt, zu 98% Vollständig
Oldimike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1137
Artikel: 1
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 3. Oktober 2012 16:36
Wohnort: Leipzig
Alter: 44

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon daniel_f » 18. Januar 2017 20:57

lothar hat geschrieben:Der Leiterplattendienstleister hat Wort gehalten.
Alle vorgemerkten Besteller haben eine PN erhalten!

Durch geringfügig höhere Losgröße sinken die Unkosten ein wenig
(Platinen inklusive Forumsspende plus Porto und Verpackung):
1 Platine : 6,20
2 Platinen: 11,55
3 Platinen: 16,75

Einige wenige Platinen aus der zweiten Auflage sind noch verfügbar.

Gruß
Lothar


Hallo Lothar,

ich hatte mich glaube auch vormerken lassen, aber leider keine PN erhalten. Gibt es noch Platinen?
Wenn nicht könnte ich alternativ die Gerberdaten o.ä. bekommen? Dann würde ich mich um Fertigung in China kümmern. Habe heute andere Leiterplatten erhalten, die ich testweise in China bestellt hatte. Sehen recht brauchbar aus.

Gruß
Daniel
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 007

Genieße das Leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig!

Fuhrpark: MZ ES 175/1 Bj. 1967, MZ ES 150 Bj. 1964, S51 B1-3 Bj. 1982, KR50 Bj. 1960, SR2E Bj. 1963
daniel_f

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1666
Themen: 27
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2012 10:07
Wohnort: Gottesberg
Alter: 32

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 19. Januar 2017 00:05

daniel_f hat geschrieben:ich hatte mich glaube auch vormerken lassen, aber leider keine PN erhalten. ...

Ich denke, das Problem ist bereits positiv geklärt ... :top:
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 30. Januar 2017 09:11

Es gibt noch Platinen ... einfach PN an mich.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Nordlicht » 30. Januar 2017 09:21

kann man auch diese Regler ....fertig kaufen :wink: ....ich hab nur einen 150W Lötkolben....wenn mir jemand sowas macht.....ich würde mich :jump: :jump:
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11418
Themen: 91
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 61
Skype: Simsonemme

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 9. Februar 2017 14:51

1 (in Worten: eine) Platine aus der 2. Auflage (6,20 €) ist noch verfügbar.
Konditionen s. oben. Bei Bedarf PN an mich.

download/file.php?id=223866

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 11. Februar 2017 21:08

So, die letzte Platte ist nun weg.

Eine dritte Auflage wird es geben, wenn Bedarf für mindestens 12 Platinen angemeldet wurde.

Bitte den Bedarf diesmal hier im Thread posten, damit alle den Überblick haben, ob die Mindestzahl erreicht ist.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Oldimike » 11. Februar 2017 21:36

3x oldimike
auf der suche nach Original EMW R35 Kolben auch gebraucht >Ø 72mm
Mitglied Nr. 005 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub


Bild

Fuhrpark: EMW R35 BJ54 Restauriert
MZ ES250 BJ59 Restauriert
Simson SR2E BJ59 Patina
MZ ES175/1 BJ65 Restauriert
MZ ES150 BJ69 leider Restauriert
Simson S50 BJ73 Verbastelt und gepulvert
TS 250 BJ80 Teilrestauriert
TS250 BJ?? Zerlegt, zu 98% Vollständig
Oldimike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1137
Artikel: 1
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 3. Oktober 2012 16:36
Wohnort: Leipzig
Alter: 44

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon jobbywr » 12. Februar 2017 10:32

2x jobbywr

Fuhrpark: MZ RT 125-2/Baujahr1957, MZ RT 125-3/1959
jobbywr

 
Beiträge: 41
Registriert: 25. September 2009 20:45

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Joterich » 12. Februar 2017 11:02

ich füge das mal etwas zusammen ;D
2x jobbywr
3x oldimike
2x Joterich
Zuletzt geändert von Joterich am 12. August 2013 20:07, insgesamt 391-mal geändert.

wenn auf den Schrottplätzen kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf den Asphalt zurück

Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage ... nicht dafür was Du verstehst!


Südforumsmitglied

Fuhrpark: MZ TS 250/1 A (1980)
Simson S51 (1985)
Joterich

Benutzeravatar
 
Beiträge: 475
Themen: 22
Bilder: 13
Registriert: 23. Mai 2009 18:50
Wohnort: Schwabenländle
Alter: 31

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon crash13 » 19. Februar 2017 10:26

Hab Probleme mit der Bestellung von ein paar Bauteilen. Gibt es einen shop wo ich alle für die Platine bekomme?

Fuhrpark: TS 1977 150ccm
crash13

 
Beiträge: 15
Themen: 4
Registriert: 10. Juni 2015 11:02

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 19. Februar 2017 10:40

In der Bauanleitung (erster Post ganz oben) steht, wo du was her bekommst. Das meiste gibt es bei Conrad,
allerdings sind einige Bauteile nur bei reichelt gelistet, bzw. einige dort auch billiger -> selber gucken.

Was fehlt denn konkret?

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 23. Februar 2017 12:49

So, die zweite Platinen-Serie ist endgültig abgeschlossen,
der Spendenanteil wurde auf das Forumskonto überwiesen.

Vormerkungen für eine neue Serie bisher:


2x jobbywr
3x oldimike
2x Joterich
-----------
Summe 7

Sind 12 Vormerkungen zusammen, starte ich die 3. Serie.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon OChris » 24. Februar 2017 11:28

ich nehm auch 2 Stück :)

2x jobbywr
3x oldimike
2x Joterich
2xOChris
-----------
Summe 9
zweitaktende Grüße
Chris

BildTS250/1 BJ 1979 (die Biene Bild)
BildYamaha XS750E BJ1980 (der Elefant)

Fuhrpark: TS 250/1 deluxe BJ1979 Vape Zündung&Lima; Bing 84/30/110-A
Yamaha XS750E BJ1980 (ein richtiges Eisenschwein)
OChris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 535
Themen: 31
Bilder: 1
Registriert: 15. April 2012 20:33
Wohnort: Berlin

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Hartmut K » 7. März 2017 18:02

Hallo Lothar!

Wie per Mail besprochen nehme ich 3 Platinen, damit die Auflage sich lohnt (die mit dem Minirelais, weil ich die Bauteile schon da habe).
Wenn diese Version nicht mehr hergestellt (ausgelaufen ist) wird, dann nehme ich die mit dem Optokoppler.

VG! Hartmut
Gruß!
Hartmut
The old Biker

Fuhrpark: Aktuell: Honda CB 900 FB
Hartmut K

 
Beiträge: 3
Bilder: 0
Registriert: 5. März 2017 18:10
Wohnort: Finsterwalde
Alter: 66

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 7. März 2017 21:30

Hartmut K hat geschrieben:Hallo Lothar!

Wie per Mail besprochen nehme ich 3 Platinen, damit die Auflage sich lohnt (die mit dem Minirelais, weil ich die Bauteile schon da habe).
Wenn diese Version nicht mehr hergestellt (ausgelaufen ist) wird, dann nehme ich die mit dem Optokoppler.

VG! Hartmut

Hallo Hartmut,

die Platine ist die letzte Version mit dem Optokoppler, da du mit der Version einverstanden bist,
ist das Limit erreicht und ich werde die nächste Serie bei Platinenhersteller bestellen!

2x jobbywr
3x oldimike
2x Joterich
2x OChris
3x Hartmut K
1x per PN
----------
13

Da die Serienstückzahl >13 ist, können gern weitere Bestellungen abgegeben werden.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Hartmut K » 7. März 2017 21:51

Habe es gelesen - Danke Lothar!
Wenn du meine Daten brauchst...

Gruß!
Hartmut
Gruß!
Hartmut
The old Biker

Fuhrpark: Aktuell: Honda CB 900 FB
Hartmut K

 
Beiträge: 3
Bilder: 0
Registriert: 5. März 2017 18:10
Wohnort: Finsterwalde
Alter: 66

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 7. März 2017 21:57

Hartmut K hat geschrieben:Habe es gelesen - Danke Lothar!
Wenn du meine Daten brauchst...

Gruß!
Hartmut


Ich melde mich bei allen per PN, wenn es ernst wird ...
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Skilla » 18. März 2017 15:33

Ich würde auch 2 nehmen! Lothar siehe PN, zwecks meiner Frage.

MfG & allen schöne Grüße vom Nürburgring, hier aus dem Dorinthotel!

Fuhrpark: ETZ 251e/Bj. 89 (Neckermann) wurde mir geklaut
TS 250/1 deluxe
Skilla

Benutzeravatar
 
Beiträge: 37
Themen: 7
Bilder: 0
Registriert: 5. März 2009 22:33
Wohnort: Ilmenau
Alter: 39

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon atze-15 » 18. März 2017 15:37

Hi,
nehme auch gern eine.
atze

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...TS-150 Bj 1979,
der"Rote Baron" wurde von meinen Sohn übernommen
2Diamanträder Bj 1963
3 Mifa Klappräder
Simson S 51 im Neuaufbau
MZ ES 150 BJ 1965 "Wilde Hilde"
atze-15

 
Beiträge: 272
Themen: 12
Registriert: 3. Mai 2014 07:07
Wohnort: 98704 Wolfsberg/Wümbach
Alter: 62

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Oldimike » 18. März 2017 18:47

2x jobbywr
4x oldimike
2x Joterich
2x OChris
3x Hartmut K
1x per PN
1xatze-15
2xskilla

----------
17
auf der suche nach Original EMW R35 Kolben auch gebraucht >Ø 72mm
Mitglied Nr. 005 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub


Bild

Fuhrpark: EMW R35 BJ54 Restauriert
MZ ES250 BJ59 Restauriert
Simson SR2E BJ59 Patina
MZ ES175/1 BJ65 Restauriert
MZ ES150 BJ69 leider Restauriert
Simson S50 BJ73 Verbastelt und gepulvert
TS 250 BJ80 Teilrestauriert
TS250 BJ?? Zerlegt, zu 98% Vollständig
Oldimike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1137
Artikel: 1
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 3. Oktober 2012 16:36
Wohnort: Leipzig
Alter: 44

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 3. April 2017 12:42

Aus der letzten Auflage sind noch Regler-Platinen (geeignet für 6V, 12V, 6V->12V) lieferbar! Bei Interesse -> PN an mich.
Bauanleitung immer aus dem ersten Post des Themas herunterladen.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon OChris » 3. April 2017 12:44

Die PCBs sind am WE bei mir eingetroffen. Vielen Dank schonmal an die Macher. Teile zum Bestücken habe ich beim blauen C auch schon geordert. Jetzt habe ich noch eine Montagefrage.
Ich möchte den Regler gerne in einen RT-Spulenkasten einbauen wie weiter oben zu sehen.
@Lothar kannst du dazu noch etwas mehr Angaben machen, wie da das Kupferblech etwa aussieht was als Montageblech und Kühlkörper dient?
Auf dem Foto kann ich das nicht so genau erkennen. Eine Skizze wäre natürlich noch besser :oops:
zweitaktende Grüße
Chris

BildTS250/1 BJ 1979 (die Biene Bild)
BildYamaha XS750E BJ1980 (der Elefant)

Fuhrpark: TS 250/1 deluxe BJ1979 Vape Zündung&Lima; Bing 84/30/110-A
Yamaha XS750E BJ1980 (ein richtiges Eisenschwein)
OChris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 535
Themen: 31
Bilder: 1
Registriert: 15. April 2012 20:33
Wohnort: Berlin

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 3. April 2017 13:08

OChris hat geschrieben:Ich möchte den Regler gerne in einen RT-Spulenkasten einbauen wie weiter oben zu sehen.
@Lothar kannst du dazu noch etwas mehr Angaben machen, wie da das Kupferblech etwa aussieht was als Montageblech und Kühlkörper dient?
Auf dem Foto kann ich das nicht so genau erkennen. Eine Skizze wäre natürlich noch besser :oops:

Ich habe eine frühere Version des Reglers mit den gleichen Platinenmaßen in den Spulenkasten einer RT125/0 eingebaut.
Soweit ich mich erinnere - Ich habe 10 JAhre nicht mehr in den Kasten gekuckt :oops: - kann der kleine Winkel an der D+ Fläche
direkt zum Festschrauben benutzt werden. Die Kupferfahnen werden weiter an die Platine herangebogen, so dass ein U entsteht.
Dort wären dann die entsprechenden Kabel anzulöten. Morgen oder übermorgen ist die RT mit dem Frühjahrs-Check dran, da werde ich
paar Fotos machen.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon crash13 » 3. April 2017 18:41

Hallo Leute, irgendwas ist wohl schief gelaufen. Bei der Testschaltung mit Strombegrenzung ist bei ca 1V Schluss. Hatte keine Glühlampe dran, nur Multimeter. Aber das müsste ja ausreichen. Unten nochmal ein Bild dazu, vielleicht findet ja einer nen Fehler. Ich gucke mir den Spaß Morgen selbst nochmal an.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: TS 1977 150ccm
crash13

 
Beiträge: 15
Themen: 4
Registriert: 10. Juni 2015 11:02

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 4. April 2017 07:31

crash13 hat geschrieben:Hallo Leute, irgendwas ist wohl schief gelaufen. Bei der Testschaltung mit Strombegrenzung ist bei ca 1V Schluss.

Kann es sein, dass du D7 verkehrt herum eingelötet hast ... ?
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 5. April 2017 12:21

Der Einbau in den RT125/0-Spulenkasten war doch etwas andeers, als ich in Erinnerung hatte .. hier sind die Fotos:

DSCI0245.JPG


DSCI0244.JPG


DSCI0243.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6588
Themen: 188
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon atze-15 » 5. April 2017 15:59

Hi Lothar,
Platine heute angekommen.Besten dank.Wie üblich schnell und promt.
atze

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...TS-150 Bj 1979,
der"Rote Baron" wurde von meinen Sohn übernommen
2Diamanträder Bj 1963
3 Mifa Klappräder
Simson S 51 im Neuaufbau
MZ ES 150 BJ 1965 "Wilde Hilde"
atze-15

 
Beiträge: 272
Themen: 12
Registriert: 3. Mai 2014 07:07
Wohnort: 98704 Wolfsberg/Wümbach
Alter: 62

Nächste

Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste