Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Greif » 27. Dezember 2017 10:22

es gibt längere Zeit schon keine Berichte mehr zu euren Aktivitäten hier - ich mag auch so etwas haben wenn es fertig ist, gerade hat sich eine Zelle von der 6 V Batterie verabschiedet und deshalb stehe ich vor schwerwiegenden Investitionsentscheidungen :gruebel: was ich machen soll :flehan:
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 028 member of GKV

Grüße von der Ostsee -der Greif

Fuhrpark: vorhanden
Greif

Benutzeravatar
 
Beiträge: 832
Themen: 21
Bilder: 18
Registriert: 10. Februar 2012 09:00
Wohnort: Greifswald
Alter: 61

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 27. Dezember 2017 12:32

Greif hat geschrieben:es gibt längere Zeit schon keine Berichte mehr zu euren Aktivitäten hier ...

Hmmm, ich seh es mal als gutes Zeichen, dass alles flutscht ...

Greif hat geschrieben:... ich mag auch so etwas haben wenn es fertig ist, gerade hat sich eine Zelle von der 6 V Batterie verabschiedet und deshalb stehe ich vor schwerwiegenden Investitionsentscheidungen :gruebel: was ich machen soll :flehan:

Naja, Fertigregler sind momentan noch nicht in Serie, es gibt bislang nur die Platinen. Aber vielleicht wird auch das noch,
wenn jemand Lust hat ...

Die nächste Serie Platinen ist in Auftrag gegeben und wird voraussichtlich (wegen Betriebsferien der Lieferfirma)
erst Mitte/Ende Januar ausgeliefert. Bestellungen sind demnach ab sofort bei mir wieder per PN möglich.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6631
Themen: 189
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon HD-MZ » 5. Januar 2018 17:37

Hallo Zusammen,

finde es super was Ihr hier auf die Beine stellt.
Ich hätte auch gerne eine Platine.

Habe mir gerade eine 6V wartungsfreie Batterie zugelegt, da die Säurebatterien bei mir nie lange halten :roll:
Jetzt habe ich gehört das der Mechanische Regler zu ungenau arbeitet für die Spannungsempfindliche Wartungsfreie....

Mit dem Löten denke ich wird es keine Probleme geben, ich muss nur noch ein Reglergehäuse organisieren oder
die Platine in ein anderes Gehäuse einbauen.
Meinen noch funktionierenden Regler möchte ich nicht Schlachten 8)

Ich schicke Dir gleich eine PN Lothar.

Liebe Grüße
Christian

Fuhrpark: MZ TS 250/0 Baujahr 1976
HD Sportster 1200er Buellmotor Baujahr 2000
HD-MZ

 
Beiträge: 41
Themen: 3
Registriert: 30. April 2013 18:08
Wohnort: Bad Salzuflen (Bielefeld)
Alter: 34

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon eigel » 5. Januar 2018 19:47

Irgendwie reizt mich so ein Eigenbau- Regler in der 12V Version.
Die Platine wäre schon fertig bestückt ?
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1153
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon UlliD » 5. Januar 2018 20:10

eigel hat geschrieben:Irgendwie reizt mich so ein Eigenbau- Regler in der 12V Version.
Die Platine wäre schon fertig bestückt ?

Nein, Teile musst dir Zusammenkaufen und draufpusseln..
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6546
Themen: 48
Bilder: 8
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 62
Skype: ulli-aus-forst

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon eigel » 6. Januar 2018 11:04

Mmhh...
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1153
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 10. Januar 2018 23:03

Platinen sind wieder eingetroffen und können bei Bedarf sofort
ausgeliefert werden - solange der Vorrat reicht.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6631
Themen: 189
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon horst e » 12. Januar 2018 12:45

IMG_2768.JPG


Hallo zusammen,
habe mir noch einen Ersatzregler gebastelt. Es hat auf Anhieb alles geklappt.
Horst
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ES 150/1 Bj 71
horst e

 
Beiträge: 7
Themen: 2
Registriert: 6. September 2016 11:48
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Oldimike » 16. Januar 2018 20:16

Hallo, ich habe leider ein wenig Pech...
Beim ersten Regler hat sich ein falsches Bauteil unter gemischt, Er Hatte beharlich auf 6,0Volt geregelt.
und dann hat mein Kollege, der mir meine anderen gelötet hat wohl irgendwo ein Fehler drin. Im Unteren Drehzahlband Regeln meine ja, aber wenn der motor dann richtig dreht, dann geht die Spannung auch auf 10 V.
Man merkt aber das er regeln will, aber irgendwie scheint er die Spannung nicht loswerden zu können....
Ohne Hilfe von jemanden der sich damit auskennt komme ich nicht weiter. :(
auf der suche nach Original EMW R35 Kolben auch gebraucht >Ø 72mm
Mitglied Nr. 005 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub


Bild

Fuhrpark: EMW R35 BJ54 Restauriert
MZ ES250 BJ59 Restauriert
Simson SR2E BJ59 Patina
MZ ES175/1 BJ65 Restauriert
MZ ES150 BJ69 leider Restauriert
Simson S50 BJ73 Verbastelt und gepulvert
TS 250 BJ80 Teilrestauriert
TS250 BJ?? Zerlegt, zu 98% Vollständig
Oldimike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1162
Artikel: 1
Themen: 41
Bilder: 0
Registriert: 3. Oktober 2012 16:36
Wohnort: Leipzig
Alter: 44

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon UlliD » 16. Januar 2018 20:44

Schau mal bitte Hier in die PDF ab Seite 27 rein, Damit habe ich meine Regler auch getestet.
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6546
Themen: 48
Bilder: 8
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 62
Skype: ulli-aus-forst

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 17. Januar 2018 09:18

Oldimike hat geschrieben:Beim ersten Regler hat sich ein falsches Bauteil unter gemischt, Er Hatte beharlich auf 6,0Volt geregelt.

Ich gehe davon aus, dass er jetzt nach dem Austausch des falschen Bauteils ordentlich funktioniert?

Eine Fehlersuche ist ohne Verständnis der Funktion der Schaltung kaum möglich. Man kann jedoch im eingelöteten Zustand
die Widerstände überprüfen. Oft wird der richtige Wert dabei angezeigt, weil die restliche Schaltung diesen nur wenig beeinflusst.
Liegt er mehr als 20% daneben, auslöten und einzeln prüfen.

Für alle Selbstbauer hier an dieser Stelle nochmal ein ernster Rat:
Vor dem Einlöten der Widerstände diese unbedingt messen/überprüfen!
Die Dioden D1, D4, D5 können auf korrekte Lage von Katode bzw. Anode geprüft werden.
Den in der Bauanleitung beschriebenen Zwischentest während des Aufbaus unbedingt durchführen.


Oldimike hat geschrieben:und dann hat mein Kollege, der mir meine anderen gelötet hat wohl irgendwo ein Fehler drin.

Du hast zumindest deinen eigenen tadellos funktionierenden als Vergleich. Da kann man bei verschiedenen Eingangsspannungen an D+
die Spannungswerte an den verschiedenen internen Knotenpunkten vergleichen. Werden starke Abweichungen festgestellt, könnten
sie hier ggf. zwecks Ursachenforschung diskutiert werden.

Gruß
Lothar

PS: Und natürlich Vor-Widerstand aus LiMa ausbauen, wenn´s was werden soll ... :happy:
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6631
Themen: 189
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon Oldimike » 17. Januar 2018 17:28

oh.. je. ist das Peinlich :oops: . Der Fehler ist gefunden. Der Widerstand hing noch an der Lima. Nach dem abklemmen tat der Regler auch das was er tun sollte. Er Arbeitete.
Danke dir Lothar. Ohne dich hätte ich das wohl alles ewig hin und her gebaut. Ich kann jetzt aber mit Verschlossenen Augen den Regler an der TS tauschen. Bestimmt kann ich die Richtigen kabel auch erfühlen
auf der suche nach Original EMW R35 Kolben auch gebraucht >Ø 72mm
Mitglied Nr. 005 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub


Bild

Fuhrpark: EMW R35 BJ54 Restauriert
MZ ES250 BJ59 Restauriert
Simson SR2E BJ59 Patina
MZ ES175/1 BJ65 Restauriert
MZ ES150 BJ69 leider Restauriert
Simson S50 BJ73 Verbastelt und gepulvert
TS 250 BJ80 Teilrestauriert
TS250 BJ?? Zerlegt, zu 98% Vollständig
Oldimike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1162
Artikel: 1
Themen: 41
Bilder: 0
Registriert: 3. Oktober 2012 16:36
Wohnort: Leipzig
Alter: 44

Re: Bauanleitung für Regler 6V, 6V ---> 12V, 12V

Beitragvon lothar » 17. Januar 2018 21:03

Oldimike hat geschrieben:oh.. je. ist das Peinlich :oops: . Der Fehler ist gefunden. Der Widerstand hing noch an der Lima. Nach dem abklemmen tat der Regler auch das was er tun sollte. Er Arbeitete.
Danke dir Lothar. Ohne dich hätte ich das wohl alles ewig hin und her gebaut. Ich kann jetzt aber mit Verschlossenen Augen den Regler an der TS tauschen. Bestimmt kann ich die Richtigen kabel auch erfühlen

:patpat:
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard
Mitten durch Deutschland II

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6631
Themen: 189
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Vorherige

Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste